Qype Logo Bei Yelp registrieren

Qype hat sich Yelp angeschlossen um dir noch mehr Beiträge, Community und Geschäfte zu bieten. Weitere Infos.

Yelper haben diesen Standort als geschlossen gemeldet. Etwas Ähnliches finden.

Karte
Bearbeiten

Empfohlene Beiträge

Dein Vertrauen ist unser Hauptanliegen, daher können Unternehmen nicht für Änderungen oder Löschungen von Beiträgen bezahlen. Mehr darüber
  • 5.0 Sterne
    10.3.2013

    Vor etwa 3 Jahren war ich mal da, hatte irgendwas mit Thunfisch-Mango-Chili, ein Salat war's glaub ich. Köstlich, köstlich!

    Tolles Schauspiel in der Küche, das kann man jetzt auch im Merkur am Hohen Markt bewundern!

  • 5.0 Sterne
    8.11.2013

    Wahnsinnig gute, koreanische Küche. Das Lokal ist zwar eher klein, aber das Ambiente dafür umso toller. Abends sehr teuer, deshalb lieber zu Mittag hingehen, da kostet das Tagesgericht "nur" 9 Euro. Preis-Leistung finde ich absolut in Ordnung, für das, was man geboten bekommt.

  • 5.0 Sterne
    1.10.2010

    Ein Tisch für zwei? Nun ja, in zwei Monaten hätten wir noch was frei. So klangen die ersten Telefonate, als Kim ihr Restaurant auf der Wiener Lustkandlgasse hinter der Volksoper eröffnete. Vor einigen Jahren war das.

    Die Jahre haben mittlerweile Veränderung gebracht, die Außenstelle am Naschmarkt hilft tatkräftig mit, den Besucherandrang abzufedern. Ohne Reservierung geht zwar auch jetzt noch kaum bis gar nichts, doch hat man heute die Chance, dem Mittagshunger spontan ein Schnäppchen zu schlagen. An einer gemeinsamen Tafel - in Design-Eierschalen sitzend - fühlt sich der Gast wie bei einem großen Familienessen. Allerdings kennt er die wenigsten dieser Familie. Ohne Reservierung wird man halt dazu gesetzt, wo gerade Platz ist.

    Im Hintergrund tummeln sich die Köche in der Schauküche, die sich hinter Glas und Marmorandeutungen durch das ganze, holzbeplankte Lokal zieht.
    Neben Wokgemüse-Variationen (8,50 EUR) und einem Lemongrass-Mango-Salat mit kurzgebratenem Thunfisch (8,50 EUR) steht jeder Tag im Zeichen eines anderen Mittagsgerichtes (8 EUR). In meinem Fall waren das Reisnudeln mit Garnelen und Thai-Basilikum in Erdnuss-Kokos-Sauce, die qualitativ und geschmacklich wirklich überzeugten und schön dekorativ angerichtet waren.

    Abends wird's dann kostspieliger und geheimnisvoller. Denn Kim, die oft selber den Kochlöffel schwingt, liebt das Unbekannte und serviert ihren Gästen 3- bis 5-gängige Überraschungsmenüs.

    Aber man vertraut ihr gerne, ihr, die so viel Wert auf heilsame Nahrung legt, ihr, der ersten weiblichen Sushiköchin, ihr, die schon für Meinl und Yohm gekocht hat, ihr, die in ihren Lokalnamen schlichte, gute Wahrheit gepackt hat.

    • Qype User aalble…
    • Wien, Österreich
    • 21 Freunde
    • 107 Beiträge
    5.0 Sterne
    9.10.2011

    Mein bisher kürzester Beitrag auf Qype: Sechs von fünf möglichen Sternen.

    Truly amazing.

  • 4.0 Sterne
    22.9.2010
    Erster Beitrag

    Meine neueste Entdeckung: Ein wunderbarer Asiate in unmittelbarer Nähe der Volksoper. Kim kocht, und Kim kocht sogar sehr gut: Zu mittags gibt's nur die kleine Karte, auf der sich aber trotzdem jeder etwas finden sollte. Die Tagesteller kosten erschwingliche acht Euro und umfassen Exotisches wie Heilbutt-Curry oder die koreanische Spezialität Bibambab. Alles sehr zu empfehlen, denn die Portionen sind gut, und es schmeckt vorzüglich. Abends gibt's verschiedene Menüs und A la carte-Speisen zu gehobenen Preisen - mir wär's etwas zu teuer.

    Aber hier wird mit guten Zutaten, Großteils aus biologischer Herkunft gekocht, und das ganze hochkreativ. Wirklich wunderbar und für mich eines der besten asiatischen Lokale der Stadt. Auch der Service passt, das Ambiente ist modern, schlicht und sehr, sehr stylisch.

    Wer abends hier essen will sollte auf jeden Fall reservieren; das kleine Lokal ist schnell voll und häufig ausgebucht. Es scheint sich schon herumgesprochen zu haben: Hier gibt's erstklassige asiatische Küche.

    • Qype User emilil…
    • Wien, Österreich
    • 40 Freunde
    • 143 Beiträge
    5.0 Sterne
    8.4.2009

    Jetzt kann man bei Qype das Verhältnis von Preis zu Leistung bekanntgeben. Was natürlich schwierig ist. Denn bei kim's Leistung, ist der Preis eigentlich sehr niedrig angesetzt. Allerdings markiere ich nur ein Euro-Zeichen, dann meint man, es wäre günstig. Also auch gefehlt. So setze ich kim mit drei Eurozeichen an, um das Preisniveau darzustellen. Vielleicht mache ich mir auch zu viele Gedanken.

    Wer bei kim einen Tisch bekommt, das ist schon eine Leistung für sich. Auf Wochen, wenn nicht Monate ist ihr Lokal ausgebucht. Früher war es das winzige Lokal mit nur 5 Tischen. Mittlerweile hat sie kluger Weise die nebenan liegende Kochschule zum Lokal gemacht und bietet damit mehr kim-Fans Platz.
    Kim's Auswahl ist beschränkt, denn sie bietet nur zwei Menüs zur Wahl an. Was auch wieder relativ ist, denn die Auswahl an Aromen und Vielfalt, die kim auf den Teller zaubert ist phänomenal.
    Alles in Allem ein sehr schönes Erlebnis. Und einfach dranbleiben, irgendwann einmal hat man Glück und bekommt einen Tisch.

    (Ich liebe ihren Ingwer Tee!)

    • Qype User alex_…
    • Wien, Österreich
    • 40 Freunde
    • 96 Beiträge
    5.0 Sterne
    8.12.2011

    Es ist einfach unmöglich das zu beschreiben was ich heute Abend im Kim Kocht an Geschmack erleben durfte. Deshalb gleich zu Beginn mein Aufruf: gönnt euch das (kleine oder große) Abendmenü, denn so etwas muss man einfach einmal gegessen haben.
    Den Kritikern der asiatischen Küchen mit all ihren mehr oder weniger zweifelhaften Derivaten sei gleich zu Beginn gesagt: Kim's Küche hat nichts damit zu tun.
    Aber jetzt erst mal ganz langsam. Bei der Kim ist es so: zu Mittag kann man nicht reservieren. Hier sitzen alle an einer langen Tafel und bestellen ihre Gerichte aus der Karte. Preislich bewegt sich das ganze um die 8 bis 10 Euro pro Gericht, was ein bombastisches Preis-Leistungs-Verhältnis ist!
    Am Abend muss man einen Tisch reservieren  und das sollte man früh genug machen, so ca. 3 Monate sollte man schon einplanen um auf Nummer sicher zu gehen. Aber auch ganz spontan anzurufen (ab 14.00 Uhr) kann sich auszahlen, denn durch die frühen Reservierungen wird immer wieder mal was frei.
    Hier hat man zwei Möglichkeiten, entweder das 3-Gänge Menü für 47 Euro um 18.00 Uhr oder das 5-Gänge Menü für 67 Euro um 20.00 Uhr. Bei letzterem ist es schwerer einen Tisch zu bekommen.
    Nachdem man am Tisch Platz genommen hat, kommt Kim persönlich zum Tisch und erkundigt sich bei jedem Gast über die jeweiligen Präferenzen bezüglich Zutaten, Kräuter, Gewürze und  ganz wichtig  die Schärfe! Falls man mal ein Gewürz oder ein Kraut nicht kennt, kann man es kosten und dann entscheiden ob man es im eigenen Essen haben möchte oder nicht. Kim notiert sich das alles für jeden Gast.
    An dem Abend konnten wir außerdem zwischen zwei verschiedene Menü's wählen, eines war mit Fisch und eines mit Meeresfrüchten.
    Zu den Gerichten selbst kann ich gar nichts schreiben, denn das was man da erlebt ist einfach nicht in Worte auszudrücken. Asiatische Küche hat bei mir nach dem Besuch bei Kim jedenfalls eine ganz neue Bedeutung bekommen. Bei jedem Bissen hat man einfach so unzählig viele verschiedene Geschmäcker im Mund die jeder für sich alleine seitenweise Bücher füllen könnte um sie zu beschreiben und zusammen noch etwas viel wunderbareres ergeben. Einfach nur Wahnsinn.

    • Qype User doris-…
    • Wien, Österreich
    • 0 Freunde
    • 3 Beiträge
    5.0 Sterne
    18.2.2013

    Schon seit langem wollte ich zu Kim kocht gehen, mit so großen Erwartungen ist es erfahrungsgemäß oft schwierig, nicht enttäuscht zu werden. Aber Kim ist das gelungen. Allein das Gefühl ist schön, dass man in das Wohnzimmer zu Freunden essen geht, wenn man das Lokal betritt, persönlich mit Handschlag begrüßt wird, der Dame des Hauses über eine Glaswand beim Kochen zu sehen kann, sie nach dem Essen von Tisch zu Tisch geht und mit den Gästen spricht und sie dann auch persönlich verabschiedet.
    Das ist die eine Seite der Performance. Die andere ist das fantastische Essen, das keine Wünsche offen ließ! Ich habe schon lange nicht mehr jeden einzelnen Gang und die dazu empfohlene Weinbegleitung so sehr genossen wie hier! Es war ausgezeichnet!

    • Qype User qualit…
    • Innsbruck, Österreich
    • 0 Freunde
    • 16 Beiträge
    5.0 Sterne
    19.5.2011

    Abslout perfektes Essen (der Oktopus war mit der Beste, welchen ich jemals gegessen habe); Kim kommt zur Bestelung selbst an den Tich, in super-freundlicher Art wird vereinbart was man gerne mag, was nicht, ob man gegen Inhaltsstoffe allergisch ist und welchen Schärefgrad das Essen haben soll.
    Auch das Serviceteam überzeugt, diskrete, kompetente (Wein-)Beratung und unaufdringliches Service. ein wikrlich tolles Restaurant!

    • Qype User JJKa…
    • Wien, Österreich
    • 2 Freunde
    • 126 Beiträge
    3.0 Sterne
    31.7.2012

    Good quality for Vienna for certain - but I have tried much better in Hong Kong and Singapore at less cost. For Vienna though, it's still good.

    • Qype User Paculu…
    • Nürnberg, Bayern
    • 0 Freunde
    • 10 Beiträge
    5.0 Sterne
    11.6.2011

    Seit wir es einm al geschafft hatten, mittags bei "Kim kocht" zu essen, gehört dieses Lokal zu unserem Pflichtprogramm. Diesmal - im Mai, bei leicht schönem Wetter - kamen wir etwa um Viertel nach Zwölf Uhr zu dem Lokal. Es öffnet mittags um 12 Uhr - und alle Plätze waren bereits belegt. Aber wir hatten Glück - man bot uns an, außen sitzen zu können. Das Wetter hat gepaßt - und so haben wir angenommen. Ich habe das Tages-Gericht gewählt, es war "Rinds-Bulgogi" (hab nachgesehen: Rindfleisch, mariniert auf koreanische Art). Hat sagenhaft gut geschmeckt - kann ich nur empfehlen.
    Meine Frau hatte Wokgemüse mit Reis und Tofu und die Tochter gebratene Teigtaschen. Allen hat es sehr gut geschmeckt - ob wohl meine Tochter eigentlich keine asiatische Küche mag :-)
    Hinweis: Mittags kann man nicht reservieren - außer für "Business-Lunch" - abends geht's nur mit Reservierung! Bitte unbedingt auf kimkocht.at unter dem Menüpunkt "Tisch im Kim kocht" nachsehen, wie das mit den Reservierungen aktuell läuft. Seit Anfang dieses Monats Juni werden bereits die Tischreservierungen für abends "für die Monate Juli, August und September" entgegengenommen, also bis zu vier Monate im voraus!
    Fazit: Ich muss leider sagen, es war sehr gut! Aber bitte: Geht abends hin - und lasst mir mittags eine kleine Chance auf zwei Plätze :-)

    • Qype User Walter…
    • Kitzbuhel, Österreich
    • 0 Freunde
    • 1 Beitrag
    5.0 Sterne
    4.10.2009

    Yippie, wir haben einen Tisch bei Kim bekommen. Der gesamte Abend war einfach nur ein Erlebnis. Von der sehr persönlichen Begrüßung durch Soyhi und ihrem Team, über das perfekte Service (sehr freundlich, zuvorkommend und kompetent) über die hervorragenden Geschmackserlebnisse bei den Menüs, bis hin zur genauen Erklärung durch Sohyi, es war einfach unbeschreiblich. Sohyi wird in Zukunft bei unseren Wienbesuchen ein Fixpunkt sein wie die Oper und die Sachertorte.

Seite 1 von 1