Qype Logo Bei Yelp registrieren

Qype hat sich Yelp angeschlossen um dir noch mehr Beiträge, Community und Geschäfte zu bieten. Weitere Infos.

Karte
Bearbeiten

Empfohlene Beiträge

Dein Vertrauen ist unser Hauptanliegen, daher können Unternehmen nicht für Änderungen oder Löschungen von Beiträgen bezahlen. Mehr darüber
  • 5.0 Sterne
    14.6.2012
    Erster Beitrag

    Lage: schön im grünen gelegen, mitten in der Wuhlheide: +++++

    Service: Gute Einführung, vie und nettes Personal: +++++

    Preis: etwas teuer, dafür wird auf die 2-Std.-Beschränkung nicht so streng geachtet: +++

    Kletterpark: aufregend, anstregend, schweißtreibend  das ist kurz zusammengefasst ein Besuch im Kletterpark. Muskelkater am nächsten Tag ist garantiert! +++++

  • 1.0 Sterne
    30.8.2014 Aktualisierter Beitrag

    Das geht ja gar nicht...sowas aber auch :-(
    Wir wollten hier mal wieder vorbeischauen und "Klettern". Leider fand in der Wuhlheide mal wieder irgend ein kostenloses Stars for Free Konzert statt, so dass rund herum die Parkflächen belegt waren.

    Nach 45 Minuten Laufstrecke waren wir trotz schlechten Wetters endlich am Hochseilgarten in der Wuhlheide angekommen.

    An der Kasse mussten wir erfahren, dass keine Kartenzahlung (immer, ständig, generell) hier möglich ist. Steinzeit? Steppenwüste? Antarktis?
    Einen Geldautomaten im Umkreis von einigen Kilometern gibt es laut dem Kassenmann nicht. Schade - wir sind gezwungener Maßen wieder gegangen.

    Leute, wir sind in Berlin. Ein simple Kartenzahlung ist in einer Weltstadt Standard!

    Nie wieder!

    3.0 Sterne
    14.8.2013 Vorheriger Beitrag
    Kletterwald Wuhlheide  Mittlerweile gibt es in Berlin und im Umland viele alte und neue… Weiterlesen
  • 3.0 Sterne
    29.5.2014

    Im Vergleich zu einem anderen Kletterwald in Berlin war ich ein bisschen enttäuscht, da er mir zu "einfach" erschien. Ich bin mit Sicherheit keine Sportskanone, aber es fehlte mir ein bisschen die Herausforderung, sowohl körperlich als auch geistig (wie stelle ich es am besten an, um über dieses Element des Parcours zu kommen?)
    Der Herr, der uns die Einweisung gab, war nicht gerade überfreundlich und wirkte etwas gelangweilt. Etwas mehr Enthusiasmus könnte nicht schaden.

    Wir hatten einen Termin (wahrscheinlich wegen eines Groupon Gutscheins)  und wir kamen zur spät, was aber überhaupt nicht problematisch war. Ganz unkompliziert haben wir die Einweisung eine halbe Stunde später mitmachen können.

    Für Leute, die das erste mal einen Kletterwald besuchen, durchaus empfehlenswert!

    • Qype User gerd19…
    • Berlin
    • 0 Freunde
    • 11 Beiträge
    2.0 Sterne
    18.6.2011

    Nachdem meine Familie bereits mehrere Kletterwälder in Berlin und Brandenburg und auch überregional besucht hat, war unser Besuch im Kletterwald Wuhlheide ziemlich ernüchternd.

    LAGE (pro)
    Die Lage direkt in Berlin ist natürlich toll. Rundherum das FEZ bietet natürlich eine Menge an Aktivitäten.

    PREIS/LEISTUNG (contra)
    Wer jedoch vordergründig das Klettern im Sinn hat, ist hier nicht so gut aufgehoben.
    Mit bis zu 17 Euro Eintritt bezahlt man zwar ähnliche Preise wie in anderen Kletterwäldern, bekommt jedoch dafür deutlich weniger geboten, nämlich:
    - nur 2 Stunden Kletterzeit
    - und nicht gerade eine große Auswahl an Parcouren

    Wie gesagt, wir sprechen da durchaus aus Erfahrung und finden den Preis daher NICHT gerechtfertigt.

    PERSONAL (halbes pro)
    Die Kollegen vor Ort waren nett. Aber es wirkte nicht selten wie aufgesetzt. Irgendwie klang vieles wie der zum tausendsten Mal gemachte Witz.
    Aber gut, ist ja vielleicht auch verständlich wenn man Tag um Tag und Woche um Woche immer wieder Gäste hat und immer wieder das Gleiche erzählt.

    OPTIK (contra)
    Die Waldfläche an sich ist ebenfalls sehr klein. Alles recht überschaubar. An nur wenigen Bäumen. So richtig im Wald fühlt man sich nicht.
    Zudem scheinen einige Bäume einst gebrannt zu haben oder sowas? (Hm, ich bin da kein Experte, aber irgendwie sehen sie so aus).

    SICHERHEIT (contra)
    Das verwendete Sicherungsprinzip, bestehend aus zwei selbstsichernden Karabinern, war für uns okay. Kannten wir aus früheren Jahren auch aus anderen Kletterwäldern. Jeder Kletterer/in ist also für seine eigene Sicherheit verantwortlich.
    Grundsätzlich schult das ja vielleicht auch, jedoch birgt es auch gewisse Risiken - vor allem in einigen Metern Höhe.

    Denn inzwischen hat sich die Sicherungstechnik entwickelt und der Großteil der Betreiber hat auf sog. intelligente Sicherungssysteme umgerüstet oder gleich so gebaut, die ein versehentliches Aushaken verhindern.
    Insbesondere Familien, wo nur die Kinder klettern und Schulklassen sollten bei der Wahl ihres Kletterausfluges dies mit in Betracht ziehen.
    Safety first!

    Zudem bin ich persönlich noch nie in einem Kletterwald, Waldseilgarten oder Hochseilgarten gewesen, wo ich keinen Helm bekommen habe.
    (Dieser dient ja nicht um Abstürze zu mildern, sondern um Kopfstossen zu vermeiden, was ich selbst schmerzlich feststellen musste ... fanden wir persönlich auch sehr verwunderlich, dass es hier keinen Helm dazu gibt)

    SPASS (eher contra)
    Die Kletterübungen machen ganz gut Spaß.
    Aber besonders haben wir lange und schnelle Seilrutschen vermisst.
    Waren wir aufgrund unserer "Vorkenntnisse" auch in anderer Erwartungshaltung her gekommen.

    FAZIT
    Wenn wir keine Vergleichsmöglichkeiten hätten, würden wir für diesen Ausflug 3-4 Sterne vergeben.
    Aber da wir andere Kletteranlagen kennen - und zwar deutlich Andere, und dies auch alles im Berliner Raum und Umland - gibt es aufgrund der oben genannten Contra-Punkte nur zwei von fünf Sternen!

    Für weitere Kletterveranstaltungen - die wir sicher noch ein paar Jahre machen - werden wir uns jedoch woanders hin orientieren.

    • Qype User bernha…
    • Berlin
    • 0 Freunde
    • 18 Beiträge
    5.0 Sterne
    29.7.2011

    also ich war das erstemal in so einem kletterpark und wir hatten eine menge Spaß.

    2 stunden waren genau richtig. übrigens hat niemand kontroliert, ob wir pünktlich gehen  waren 15 minuten rüber der zeit und wahrscheinlic wäre noch länger auch ok gewesen

    es gibt 3 schwierigere strecken für erwachsene, da aht man als ungeübter zu tun, aber es ist zu schaffen. und mit den 2 karabinern als sicherung, das ist ein gutes system das man schnell begreift. hat sogar meine kleine tochter problemlos hinbekommen. für die kleinen gibt es einfache strecken mit lustigen ideen wie skateboards und fahrädern zwischen den bäumen.

    und das es so gut zu erreichen ist  das ist unschlagbar :)

    • Qype User clauma…
    • Berlin
    • 0 Freunde
    • 2 Beiträge
    5.0 Sterne
    22.6.2013

    Das erste Mal kam ich mit Kindern und Freunden, habe dann gleich danach einen Kindergeburtstag hier gefeiert und war sehr begeistert. Die Kinder waren überraschend verantwortungsbewußt für ihr Alter (9 Jahre) und sehr mutig. Ich freu mich immer, einen Platz zu entdecken, wo Stadtkinder mal ein Naturabenteuer erleben dürfen, wie es für Dorfkinder wie mich eine tägliche Selbstverständlichkeit gewesen ist. Das Personal war auch sehr nett -bis auf eine Dame, die leider recht überheblich und belehrend rüberkam. Für mich als Erwachsene war es ein tolles Abenteuer. Hätte ich vorher nicht gedacht, dass es eine solche Überwindung kostet, in zehn Metern Höhe einen kleinen Flohsprung zu machen (gesichert mit Karabinern). Sehr empfehlenswert.

  • 5.0 Sterne
    12.8.2012

    Ich war schon öfers mit den Kindern hier und es macht immer wieder spass sich z.b. wie Tarzan in die Netze zu schwingen oder durch den Parcours durch den Wald zu klettern.

Seite 1 von 1