Qype Logo Bei Yelp registrieren

Qype hat sich Yelp angeschlossen um dir noch mehr Beiträge, Community und Geschäfte zu bieten. Weitere Infos.

    • Qype User Höhlen…
    • Schwerte, Nordrhein-Westfalen
    • 279 Freunde
    • 579 Beiträge
    5.0 Sterne
    11.4.2008

    Vom Kloster Oelinghausen geht man nach Osten in einen herrlich urtümlichen Buchen- und Eichenhain voller mythischer Ein- und Ausblicke. Warum hier als Kreuzwegstationen sehr gewöhnungsbedürftige, moderne Leidensskulpturen aufgestellt wurden, bleibt fraglich. Auf jeden Fall ist dieser wunderbare Spazierweg landschaftlich äußerst reizvoll und führt in einen weitgehend naturbelassenen Hain mit stattlichen Eichen, Resten von Befestigungswällen unserer germanisch/keltischen Vorfahren, Tümpeln und Quellen. Man blickt über die Sauerländer Berge bis zum Möhnesee und zum Haarstrang, wobei verschiedene ehemalige Fliehburgen noch gut als Naturdenkmale zu erkennen sind. Vom Kreuzweg seitlich ab gehen schmale Fußwege zu mystischen, versteckten Tümpeln und artenreichen Brutplätzen. Hier wohnen viele, bei uns schon vermisste Vogelarten. Allein die Schwarz- und Buntspechte machen so ein Spektakel, dass man unwillkürlich in die Baumwipfel blickt und dort ein munteres Völkchen gefiederter Freunde antrifft. Weiter unten im Tal ziehen Rehe vorbei, und der gemeine Feldhase zeigt, was er sportlich drauf hat. Zurück auf dem Kreuzweg, dessen einzelne Stationen liebevoll mit frischen Blumen geschmückt sind, hat man Zeit zum Nachdenken und Meditieren, warum es immer wieder Menschen gibt, die anderen ebenso wie der Mutter Erde ständig Leid und Gewalt zufügen müssen.
    Der Kreuzweg endet auf einem alten Friedhof, genau gegenüber einem vorzeitlichen Grabhügelfeld. Blickt man von hier zurück auf die wunderbar menschlich dimensionierte Klosterkirche, wird einem klar, was schon die Kelten mit ihrer schwarzen Jungfrau mit dem Kind dargestellt haben: der ewige, göttliche Kreislauf von Sterben und Wiedergeburt, der durch die Dunkelheit des Todes zum Licht des göttlichen Neubeginns, der Schöpfung führt.
    Dieser Kreuzweg ist ein unbedingt zu empfehlender Wander- und Spazierweg, der auf bestens präpariertem Wegenetz leicht zu einer mehrtägigen Wander- oider Pilgerroute (das Kloster ist Wallfahrtsort) ausgedehnt werden kann!

Seite 1 von 1