Qype Logo Bei Yelp registrieren

Qype hat sich Yelp angeschlossen um dir noch mehr Beiträge, Community und Geschäfte zu bieten. Weitere Infos.

  • 5.0 Sterne
    1.12.2011
    1 Check-In hier

    Ich gebe dem KVR doch 5 Sterne. Ein wenig hatte ich überlegt, ob es wirklich 5 Sterne verdient hat, aber es ist näher an 5 Sternen, denn an 4.

    Ich mochte hier eigentlich so gut wie alles. Die Einrichtung ist gemütlich, bayrisch. Der Wirtshausflair vom Rolandseck ist erhalten geblieben und dennoch haben sie es geschafft, es mit ein paar Highlights "aufzupimpen". Absoluter Höhepunkt ist hierbei natürlich die fette Grillecke direkt am Eingang des Restaurants.

    Fleisch wird hier zelebriert. Zum Aussuchen des Fleisches läuft man zum Grillbereich, wo das Fleisch in einer Vitrine liegt. Man zahlt in 100-Grammportionen, sodass man mit dem Grillmeister noch kurz schnackt, wie viel er abscheiden soll und welches Fleisch er empfehlen würde. Wenn man eine Vorliebe für Fleisch hat, finde ich das sehr appetitlich. Dann wird das Fleisch vor den Augen auf den mega großen Grill gepackt.

    Nett ist auf der Karte die Kategorie KVR - Klassiker vom Rolandseck. Sie versuchen also, auch die alte Stammkundschaft zu bedienen. Auch mit günstigeren Preisen.

    Die Bedienung sind sehr aufmerksam und nett. Die Beilagen lecker und die Bar mit allem, was das Herz begehrt ausgestattet. Ein absolut tolles Restaurant.

  • 4.0 Sterne
    12.3.2014
    2 Check-Ins hier

    Schon vor einiger Zeit tauschte das altbekannte Rolandseck mit dem KVR, nein nicht Kreisverwaltungsreferat, obwohl dort .... nein, ich schreibe es jetzt nicht ;)

    Das schöne Ecklokal in Nordschwabing, in der Nähe des Bonner Platz gelegen, empfängt einen mit den zwei grossen Fensterfronten die von einer Terrasse eingesäumt sind, im Sommer mit Markiesen und Sträuchern die einen kleinen Abstand zur wenig befahreren Strasse schaffen.

    Betritt man das Lokal, sieht man gleich links die Fleischtheke und den Grill, auf dem das Fleisch gewogen und zubereitet wird. Dahinter eine Türe zur Küche.
    Rechts, der L-förmige Gastraum, an dessen Innenwand sich die Bar entlang biegt.

    Teilweise mit hohen Bistrotischen, teilweise mit kleinen Speisetischen, an den Wänden gemütliche Bänke.
    Über jedem Tisch hängt eine "alte" Lampe, die ein sehr gemütliches Licht ins Lokal bringen. Sowie viele kleine Details, auf den Raumtrennern und an den Wänden.

    Service ist zügig am Tisch und verteilt die nett gestalteten Karten, nimmt auch gleich die Getränkebestellung auf. Und ich war begeistert, eine freundliche Bedienung, die schnell mit dem Bestellcomputer umgehen konnte, ohne still und stumm neben dem Tisch zu stehen, also einfach routiniert!
    Getränke kamen zügig und wir konnten die Vorspeisen bestellen.
    In der Zeit des Wartens, steht man auf und sucht sich sein Fleisch vorne an der Grill und Fleischstation aus. Gut gekühlt, schön angerichtet in der Vitrine liegen die Fleischfransen da und man erhält von dem Angestellten eine gute Beratung.
    Und, er konnte mich mal überzeugen, kein Filet zu nehmen, sondern mal eine Hüfte, sowie ein kleines Giveaway die Luftgereifte Hüfte.
    300 Gramm so genau wie möglich abgewogen, erhält man den Zettel, auf dem seine Nummer steht, sowie wie man das Fleisch gebraten haben möchte.

    Am Tisch zurück, kam auch schon die Vorspeise, bei mir eine Suppe bzw besser gesagt, eine Rinderkonsome mit Maultaschen.
    Die Konsome selbst, wie man es sich wünscht, sehr dunkel und einreduziert, geschmacklich intensiv, jedoch nicht zu sehr nach Rind. Die Einlage, Maultaschen fand ich persönlich etwas langweilig, da es einfach geschnittene Maultaschen aus dem Grosshandel waren, die ein bisschen anbraten in der Pfanne und mit ein paar Röststoffen versehen, einfach noch mehr hergemacht hätten!

    Schon kam das Fleisch, immer richtig, zusammen mit den zusätzlich bestellten Beilagen. Das Fleisch, schlicht angerichtet auf dem Teller, aber was braucht man auch mehr. Dazu bestellte ich mir ein Kartoffelgratin.
    Fleisch perfekt gebraten, fein und zart, überhaupt nicht fassrig oder trocken, also muss ich fast das Urteil, besser gehts nicht vergeben.
    Besonders auch das Luftgereifte Fleisch, dass einen intensiven käseähnlichen Geschmack hatte, den ich früher noch nie in so einer Intensität hatte, aber dies hier ganz gut fand.
    Das Gratin, war auch, nicht zu fest, nicht zu weich, gute Konsistenz ohne zerkocht zu sein und auch nicht zu flüssig wie man es ansonsten gerne bekommt.

    Preis Leistung muss ich sagen, war ich äusserst zufrieden, besonders beim Fleisch, für die 300 Gramm plus Zugabe, bisschen über 30 Euro plus dem Gratin, waren wir bei 35 Euro. Somit absolut im Rahmen ohne überteuert zu sein. Für so ein Fleisch zahl ich gerne diesen Preis!
    Nicht das erste, nicht das letzte Mal.... man wird mich dort noch öfter treffen!

  • 2.0 Sterne
    31.8.2013

    Was soll man zu dieser Lokalität schon sagen. Da wurde offenbar die Erstellung eines Konzepts beauftragt, wie man aus dem traditionsreichen Rolandseck mehr Geld herausholen kann. Ergebnis: Eine insgesamt gut gelungene Renovierung und eine durchaus ansprechende Karte, aber es entsteht kein stimmiger Gesamteindruck und der erhobene kulinarische Anspruch wird in den meisten Fällen nicht eingelöst. Entweder stimmt die Qualität nicht, etwa beim Fleisch, oder die Quantität, oder beides. In der Summe ergibt das ein denkbar schlechtes Preis-Leistungs-Verhältnis. Aber was soll's, die überwiegend eher jüngeren Gäste scheinen aus der ganzen Stadt her zu kommen; offenbar trifft der Laden irgendeinen bestimmten Nerv. Meinen jedenfalls nicht. Den zweiten Stern gibt es für das Ambiente und den freundlichen Service.

  • 4.0 Sterne
    17.8.2012
    2 Check-Ins hier

    Gestern führt mich der Weg in ein mir unbekanntes Territorium. Nordschwabing. Genauergesagt ins angesagte KVR. Schon von außen war ich sichtlich angetan von dem regen Treiben auf der schönen Sommerterasse, die von einer großen grünen Hecke eingerahmt ist und direkt um das alte Stadhaus führt. Die Gäste im KVR schienen allesamt Stammgäste zu sein, zumindest hatte ich hier irgendwie dieses Gefühl. Insgesamt ein etwas älteres, gediegenes Publikum, das offensichtlich eine Liebe für ein gutes Rindersteak hegt. ;-)

    Die Auswahl auf der Karte ist standesgemäß sehr Fleisch- insbesondere Rinderlastig, aber auch für mich als Vegetarier gab es immerhin drei Gerichte auf der regulären Karte zur Auswahl. Ich habe mich für die Auberginentörtchen auf Tomaten-Risotto mit Parmesanspähnen entschieden. Geschmacklich eine gute Wahl. Sehr sehr lecker, ein klein wenig größer hätte die Portion jedoch schon sein können.

    Die Tageskarte führte an jenem Abend insgesamt vier Hauptspeisen darunter Rosa gebratene Barbarie Entenbrust mit Apfelmostlinsen, Rahmkartoffeln und Rotweinjus für 14,80 € oder Filet vom Loup de Mer mit Basilikumrisotto, getrockneten Kirschtomaten und Safranbutter für 15,60€. Also eine sehr schöne Auswahl.

    Meine Begleitung erfreute sich an einem Cocos-Curry Süppchen mit Garnelen Ananasspieß für 5,40€. Hier gab es für den Geschmack den Daumen nach oben. Zum Süppchen kam natürlich frisches Weis- und auch Roggenbaguette dazu. So lob ich mir das!

    Im Inneren des Restaurants erwartet einem ein gepflegtes typisch boarisches Ambiente. Sehr viel Holz, ne klassische Eckbank und eine lange Theke, wie es sich eben in einer guten Stubn gehört.

    Der Service im KVR war ausgesprochen aufmerksam, das Team schien eingespielt und generell herrschte hier trotz der vollbesetzten Terasse ein sehr entspanntes Ambiente.

    Ich bin sehr froh, dass ich mich in die nördlichen Gefilden von Schwabing gewagt habe, und dabei das KVR entdecken durfte.

  • 4.0 Sterne
    13.6.2013
    1 Check-In hier

    So, wie sag ich es das jetzt...
    Ich will jetzt nicht ungerecht sein, ich habe im KVR bevor ich angefangen habe zu  yelpen (wie ist das deutsche Verb dafür eigentlich?) schon sehr schöne Abende mit hervorragendem Essen gehabt.... drum gebe ich jetzt 4 Sterne obwohl es heute nur 3 Sterne verdient hätte.
    Ich hatte heute den KVR Burger mit Coleslaw. Reichlich belegt, nicht besonders gewürzt, die Pommes (ziemlich kleine Portion) mit Ketchup muss man für 2,50 dazubestellen. Das alles war sehr nett anzuschauen mit seinen einzelnen Töpfchen und Schälchen.... aber sonst... ich weiß nicht.. und für Burger, Pommes und 1 Bier incl. Trinkgeld knapp 20 wars wirklich nicht wert. Habe anderswo bessere Burger zum kleineren Preis bekommen.
    Die 4 Sterne hat heute eigentlich (wie immer hier) der Service verdient. Freundlich und immer mit einem Lächeln.
    Ich werde wieder zu einem "Kontrollbesuch" vorbeischauen und bin sicher, daß das KVR alles ausser Burger beherrscht.

  • 4.0 Sterne
    28.6.2011
    1 Check-In hier

    Das KVR ist im ehemaligen Rolandseck. Innen ist es nach wie vor eine sehr gemütliche bayrische Wirtschaft. Neu ist vor aber das Konzept: Man geht an den Grill, sucht sich ein Stück Fleisch aus der Vitrine aus, lässt es sich aufschneiden und dann über Buchenholzfeuer grillen.

    Der Service war bei meinem letzten Besuch flott und freundlich. Auch hinsichtlich des Fleisches wurden wir gut beraten. Die Kellner tragen Lederhosen und reden bayrisch. Dabei steht das KVR aber sicher nicht in dem Verdacht, durch aufgesetzte Traditionen Kunden (Touristen) gewinnen zu wollen.

    Ich hatte ein argentinisches Ribeye Steak. Ich mag es medium-rare und es war auf den Punkt. Allerdings hat man gemerkt, dass der Grill wohl nur eine "normale" Hitze hat und das Steak außen "es geht so" knusprig war. Der Geschmack war aber ganz exzellent. Meine gewählte Beilage waren Rosmarin-Kartoffeln, die ruhig etwas kräftiger gewürzt hätten sein können.

    Alles in allem ist das KVR eine der besseren Wirtschaften, um ein ordentliches Stück Fleisch zu vernünftigen Preisen zu sich zu nehmen. Ich kann es auf jeden Fall empfehlen.

  • 5.0 Sterne
    10.5.2013

    Wir sind begeistert vom KVR. Der Service war geschult, super freundlich, verbindlich & schnell. Die Karte ist (zum Glück) nicht zu groß und die Fleischqualität, die Zubereitung und die Präsentation haben uns auch überzeugt. Die Beilagen werden extra bestellt und waren auch allesamt sehr gut. Mir gefällt besonders der Garten: man sitzt sehr gemütlich  auch wenn wir dieses Mal wetterbedingt drinnen waren. Preislich ist es gehoben  m.E. aber gerechtfertigt und somit ein ordentliches Preis-Leistungs-Verhältnis.

    • Qype User akpand…
    • Friedrichshafen, Baden-Württemberg
    • 7 Freunde
    • 140 Beiträge
    4.0 Sterne
    31.10.2012

    Wir waren gestern im KVR. Hatten einen Tisch reserviert und gegenüber der Toilette im Durchgang einen kleinen 4er Tisch bekommen zu viert. Umzingelt von Kleinkindern und den Gesprächen rundumBlick aufs WCEs ist wahnsinnig laut, wir konnten uns nicht unterhalten. Steaks waren sehr gut. Ein besseres Angebot für Nicht-Steak wäre schön. Unser Gemüse war gut, könnte jedoch ein Tick bißfester sein.
    Service war sehr freundlich, könnte jedoch nach dem Essen aufmerksamer sein. Es kam uns vor als ob man dann ignoriert wird, damit man schnell zahlt und geht. Gemütlich noch was trinken kommt nicht gut an,
    andere warten bereits auf einen frei werdenden Tisch Essen war gut, aber andere Steakhäuser bieten mehr zu dem Preis. Nur gutes Steakfleisch ist uns zu wenig.

  • 4.0 Sterne
    10.4.2011
    Erster Beitrag

    KVR, ein cooler Name, Nein, nicht Kreisverwaltungsreferat, sondern der Name bezeichnet die Herkunft des Fleisch. Rind. Egal welches Teil, die Speisekarte erklärt wo welches Teil hingehört.

    Nach der Getränkebestellung geht man erst zum Grill und lässt sich vom dortigen Mitarbeiter das Fleisch (roh) zeigen. Dann wählt man seine gewünschte Fleischmenge entweder nach Augenmaß oder nach Gewicht aus. Man erhält einen Bon, der grammgenau das Fleischgewicht beziffert. So kosten dann 100g Filetsteack 8,90 Euro. Hochrechnen kann man dann selber.

    Zurück am Tisch wählt man seine Beilagen aus. Das System funktioniert gut, dazu muss man sagen dass es nicht voll war. Ich bin gespannt wie das System bei vollem Laden funktioniert.

    Zwei unserer drei bestellten Fleischstücke wurden leider vom "Grillgrad" her verwechselt. Das eine war zu sehr rare, das andere zu sehr durch. Naja.

    An der Kartoffel kann man bei großen Stücken wirklich was. Die Potatoe Wedes sind der Hammer, die Strokartoffeln leider nicht, die schmecken nach gar nichts. Werden die kalt, stellt man sie am besten schnell zur Seite. Den Maiskolben sollte man sich gegrillt bestellen, dann ist er besser. Beim letzten Mal kam der nicht vom Grill und war nicht so toll. Gegrillt super lecker!

    Das Fleisch ist geschmacklich gut, nicht sehr gut, da habe ich schon besseres gegessen. Das gilt für das Filetsteak und das Hüftsteak. Die Lammwürstl waren sehr lecker, hier habe ich noch keine besseren gegessen.

    Fazit: Ich gehe wieder hin, das Konzept ist gut, der Service nett und die Atmosphäre lädt ein.

  • 5.0 Sterne
    29.11.2012
    1 Check-In hier

    Entspannt auch zum Mittagessen, netter Service, gutes Essen, abwechslungsreiche Wochenkarte, Kartenzahlung auch bei kleinen Summen möglich. Ruhig genug für ein Businesslunch.

  • 5.0 Sterne
    22.5.2012

    Sehr leckere Steaks und Wiener Schnitzel! Die Preise sind etwas gehoben, für die Qualität der Speisen aber ok.
    Das Personal war bisher immer recht freundlich. Alles 1a. Bin zufrieden und werde auch wieder kommen :)

    • Qype User bavari…
    • München, Bayern
    • 2 Freunde
    • 18 Beiträge
    3.0 Sterne
    1.5.2011

    Das war mal eine ehemalige Tratitionsgaststätte (Rolandseck).
    Das Essen ist einen Tick zu teuer, schmeckt aber.
    Wenn ich deftig essen gehen will gibts andere Lokale und nur zum trinken hingehen, nein da gibts in Schwabing auch bessere Lokale.
    Das Publikum ist ab 50 aufwärts, aber die haben ja das Geld.
    Der Service ist freundlich.

    • Qype User picola…
    • München, Bayern
    • 2 Freunde
    • 10 Beiträge
    5.0 Sterne
    6.10.2011

    Wir waren letzte Woche zu zweit im KvR und ich muss sagen, ich kann die schlechten Bewertungen meiner Vorredner nicht besättigen. Wir haben, wie es sich in diesem Restaurant gehört Fleisch gegessen. Ich hatte das Bayerische Rumpsteak und es war wie ich es bestellt hatte noch schön rosa, sehr saftig und einfach lecker. Beilage konnte man sich frei dazuwählen, was ich sehr angenehm finde, da man das Gericht dann selber variieren kann. Aber auch für Fischliebhaber und Vegetarier gibt es im KvR gute Alternativen, die an den Nachbartischen auch sehr lecker aussahen.

    Der Service war wirklich sehr zuvorkommend und auch das Ambiente hat uns sehr gut gefallen. Die Preise finde ich für die Qualität des Essens auch völlig in Ordnung.

    Wir werden auf alle Fälle wieder kommen. :)

  • 4.0 Sterne
    25.10.2011

    Wir waren zum Sonntagsbrunch da.
    Nettes Ambiente, hatte mir aber mehr versprochen.
    positiv:
    - nettes personal

    - sauber

    - super zu erreichen

    - hohe qualität! der speisen und getränke
    negativ

    - tische für brunchbüffets etwas schlecht im raum platziert

    - büffetklassiker wie brötchen oder croissants fehlen leider

    - zu wenig vegetarische alternativen

  • 2.0 Sterne
    23.12.2011

    Ich finde leider das das Super-Fleisch Konzept leider überhaupt nicht mit der hellen Gasthaus-Location zusammen passt. Schade auch das der Bub' der uns an der Fleischtheke bedient hat, keine Ahnung hatte wie viel er da abschneidet. Ich habe gesagt ich möchte 300gr. und er schneidet mir insgesamt 2 Stücke mit insgesamt 380gr., dann bin ich bei Kaufhof an der Fleischtheke besser bedient! Wenn man wirklich gut Fleisch essen will, dann doch lieber im The Grill oder wenn man will im goldenen Kalb. Da passt meines Erachtens nach auch die Atmosphäre

  • 2.0 Sterne
    22.8.2011

    Man trauert schon sehr dem alten Rolandseck nach wir wohnen um die Ecke, deshalb ab und an da um sich den Luxus eines Steaks zu gönnen  essen gut, aber nicht top, Preise sehr hoch, Bedienung freundlich, aber es geht viel schief. Würde nicht extra herfahren :-(

  • 3.0 Sterne
    5.6.2011

    Das neue KVR befindet sich in den (etwas umdekorierten) Räumen des alten Rolandsecks. Das verführt einen geradezu zu einem ständigen Vergleich zwischen alt und neu. Ich werde mich davor auch nicht ganz bewahren können.
    Das Lokal wurde grundlegend renoviert, viele Schnörkel (Bilder, Trännwände etc.) des alten Rolandecks im wahrsten Sinne des Wortes neutralisiert: minimalistische weisse Wände, weisse, kleine Eisenleuchten über den Tischen, ein neuer, mit Bierkrügen überdachter Ausschank usw. Das Personal wurde auch durchweg um min. 30 Jahre verjüngt, die Karte auf Rind fukussiert, optisch modernisiert, die Preise merklich angezogen. Kurz: es ist schicker und etwas elitärer geworden, kein wirklich gemütliches Lokal mehr.
    Beim Essen bietet sich ein recht durchmischtes Bild. Es gibt eine wirklich gute Kartoffelsuppe (wahlweise mit Croutons oder gerösteten Schinkenwürfeln) und im Vergleich günstige Mittagsangebote. Anderes hingegen enttäuschte. Einmal hatte ein Freund eine mit Spinat und Lachs gefüllte Lasagnette (gestelzte Bezeichnung) bestellt, die für rund 14EUR ziemlich klein und unspektakulär ausgefallen ist. Absolut unangemessen. Der Salat mit Rinderstreifen für rund 11EUR war groß, das Rind auch ordentlich zubereitet allerdings recht flachsig. Persönlich halte ich von Preisen, die nach Gewicht des Fleischstücks berechnet werden überhaupt nichts. Das mag fairer erscheinen, mündet aber immer in einer ziemlich saftigen Rechnung (wer isst schon 50g Rinderlende??!). Der Wein hingegen hat sich ggü. den Zeiten des Rolandsecks verbessert und ist preislich sowiet noch im Rahmen. Das Personal ist meiner Meinung nach nicht aufdringlich, sondern wirkt geschult und aufmerksam. Wir wurden immer nett bedient, der Wirt ist auch ständig zugegen und grüßt neue Gäste.
    Fazit: Schlussendlich ein sehr durchmischtes Bild, daher auch drei Sterne. Im direkten Vergleich stinkt das KVR gegen das alte Rolandseck allerdings ab. Dieses hatte ältere, aber ebenso flinke Bedienungen, das Essen war besser und dafür auch noch günstiger, die Atmosphäre unambitionierter und einladender. Dafür fügt sich das KVR besser in die neuere (dh. schick wirken wollende) Gastrolandschaft Münchens besser ein.

  • 4.0 Sterne
    11.6.2011

    Auch wenn das Emailleschild draussen noch auf 'Rolandseck' hinweist, ist hier nun ein neues Konzept eingezogen. Ich war nie im Vorgängerlokal, kann den Unterschied deswegen nicht beurteilen. Zufällig in der Gegend fiel mir der sehr schöne grosse Aussenbereich auf, mit ganz neuen Biergarten-Klappstühlen. Recht ruhig gelegen, nebenan ein kleiner Park mit Brunnen. Die großen Arcobräu Sonnenschirme sollen bald gegen neue Markisen getauscht werden.
    Die Mittagsangebote sind von hervorragendem Preis-Leistungsverhältnis: EUR 6,90 mit einem Viertel Bier! Es gibt hier nicht nur Fleisch, auch z.B. Fisch oder Gemüselasagne, jeden Werktag zwei Gerichte zur Wahl. Die Lasagne war eine Mischung aus Quiche und Lasagne und sehr reichhaltig. Unschön fand ich, daß in höchster EHEC-Krisenzeit Sprossen im Salat serviert wurden. Das Arco-Bräu Helle hat mich noch nicht ganz überzeugt.
    Top war die große Aufmerksamkeit des Services.

    • Qype User herrkl…
    • München, Bayern
    • 3 Freunde
    • 29 Beiträge
    4.0 Sterne
    16.2.2012

    Sehr schöner, uriger Laden, sympathisches Personal, großartige Steaks. Kein Wagyu-Schickimicki-Schmarrn, sondern solides Fleisch aus Argentinien, Frankreich, Irland und Bayern (ab 7,90 Euro/100 g). Dazu großartige Beilagen (zwischen 2,50 und 3,50 Euro) und leckere Nachspeisen. Ebenfalls zu empfehlen: Der Sonntagsbrunch, der zwar nicht ganz billig ist (20 Euro), aber mit einer großartigen Auswahl und feinster Qualität aufwartet. Wer es jedoch Medium Rare will, sollte das dem Griller mit Nachdruck sagen, da es sonst im Zweifel eher Medium kommt.

    • Qype User gkmu…
    • München, Bayern
    • 0 Freunde
    • 5 Beiträge
    3.0 Sterne
    16.9.2011

    Was dem KVR derzeit noch fehlt, um ein gutes Steak-Restaurant zu werden:
    1. Service

    Es dauert halt alles viel zu lange. Das liegt nicht am vorhandenen Personal, das sich alle Mühe gibt und zuvorkommend ist. Das Team bräuchte allerdings dringend Verstärkung.
    2. Steakmesser

    Auch wenn das Fleisch noch so zart ist, geht es mit Steakmessern doch viel besser. Völlig unverständlich, wieso man nur Standardmesser zur Verfügung hat.
    3. Sorgfalt

    Es ist ärgerlich, wenn das Fleisch nicht in der gewünschten Konsistenz zubereitet wird, zumal man aufgrund Punkt 1. Service keine Lust verspürt, das Stück nachbraten zu lassen.
    Positiv: Die Qualität des Fleisches ist wirklich sehr gut. Auch die Beilagen überzeugen. Solange man allerdings die Mängel nicht abstellt, ist man vom Preis-Leistungs-Verhältnis in den bekannten Steakhaus-Ketten besser bedient.

  • 5.0 Sterne
    8.8.2012

    Hier hat gestern einfach alles gepasst!
    Angefangen schon bei der freundlichen, launigen Begrüßung und der Tischvergabe (waren unangekündigt eine Person mehr) auf der Terasse (die ja wirklich unschlagbar ist).
    Weiter bei der Bedienung (lt. Rechnung Kellnerin: 9): die war wirklich gut drauf und schwer auf zack, super aufmerksam, sehr freundlich und sehr professionell.
    Wir haben uns jeder ein Steak, mal mit feinem Ofengemüse, mal mit Salat (Cesar-Dressing, Balsamico Dressing) schmecken lassen.
    Das Fleisch war ausgezeichnet, der gewünschte Garpunkt perfekt getroffen. Klasse.
    Dazu ein italienischer Roter mit gutem Preis-Leistungs-Verhältnis [Name wird nachgeliefert] und für die Mädels vorweg der obligate Spritzz (wer's mog)  den es hier in vielen verschiedenen Varianten gibt
    Uns hat es gut gefallen, vor allem mit welch gekonnter Routine (im positiven Sinne!) hier den ganzen Abend sehr, sehr gute Leistung abgeliefert wird.
    Achja, Lokal, Terasse, Toiletten alles tip-top in Schuß

  • 4.0 Sterne
    18.10.2011

    Ich kenn das alte Rolandseck nicht und das ist mir auch Wurscht  ich schreibe hier ja übers KVR. Vor allem wie unqualifiziert muss man sein, das Vorgängerlokal, das anscheinend eine ganz andere Küche geboten hat, mit dem Nachfolger zu vergleichen??! Egal: Steaks waren lecker, wie üblich in Deutschland etwas zu teuer aber preislich noch Welten entfernt von Restaurants wie dem Goldenen Kalb. Nette, nicht abgehobene Atmosphäre, eher wie ein Wirtshaus. Ich werde auf jeden Fall mal wieder vorbei schauen  auch um den neuen Sonntagsbrunch zu testen. Update, 8.01.2012: Auch der Sonntagsbrunch ist zu empfehlen! Es gab diverse Käse und Salamisorten, dazu hausgemachtes Chili, Roastbeef mit Remouladensoße, Wildschweingulasch etc. und Nachspeisen wie Erdbeer Pannacotta. Alles in super Qualität!

Seite 1 von 1