• 5.0 Sterne
    12.12.2013
    1 Check-In hier

    Yelp-Treffen auf dem Lübecker Weihnachtsmarkt. Eigentlich waren wir am Anfang nur sechs Personen, aber zum Schluß waren wir dann doch noch acht. Über den Weihnachtsmarkt ansich wollte ich nicht besonders viel schreiben, ich denke das haben bereits genug andere getan. Lübeck steht ja nach wie vor in dem Ruf den schönsten Norddeutschlands zu haben. Ich bewerte hier allerdings nicht nur den Weihnachtsmarkt sondern auch dieses Treffen und das war einfach nur toll. Wir alle kennen uns gerade mal ein gutes Jahr, treffen uns schon irgendwie regelmäßig, der eine ist öfter dabei und der andere weniger oft. Aber wenn wir dann zusammen sind haben wir richtig Spaß. Also vielen Dank an die anderen Yelper, die uns durch den schönen Abend begleitet haben und ich hoffe, dass es weiterhin so toll mit Euch sein wird. 5 Sterne für einen tollen und abwechslungsreichen Weihnachtsmarkt und 5 Sterne für die supertollen Kontakte die wir bei Yelp haben, das wir immer so tolle Sachen machen und das es immer richtig schön mit Euch allen ist.

    • Qype User Petrus…
    • Lübeck, Schleswig-Holstein
    • 8 Freunde
    • 286 Beiträge
    4.0 Sterne
    27.12.2012

    Oh oh das wäre fast was geworden,
    aus welchen gründen auch immer hatte ich im dezember bisher keine gelegenheit auf den bewährten lübecker weihnachtsmarkt zu kommen.
    Habe es gestern geändert und bin wie üblich nicht enttäuscht worden. Die schinkenwurst von freitag, die mandeln von vespermann, und einen finnischen gloeck beim ausgang, was will der mensch mehr?

  • 4.0 Sterne
    19.12.2012

    Extra angereist zum schönsten Weihnachtsmarkt in Norddeutschland ( Werbeprospekt !! ) Obs stimmt weiß ich nicht ;-)
    Mir hats gefallen!!: enge Gänge sehr unterschiedliches und zum Teil wirklich schönes Kunsthandwerk, Geschiebe und Gedränge am Wochenende, wie überall in der Republikin sofern keine Überraschung!!
    Mir kam das Arrangement dder Buden und Plätze als einheitlicher Markt vor, wird aber wohl, wie auch hier bei Qyppe zu lesen unterschieden..
    Erwähnenswert ist noch der Der Mittelalter- Teil des Weihnachts-Marktes der war wirklich sehr schön gestaltet, da kamen selbst bei mir Weihnachtliche Gefühle auf!!
    Getränke und Fress- Preise moderat bis günstig, in jedem Fall völlig in Ordnung
    Der Weihnachtsmarkt ist wirklich eine Reise wert und zu empfehlenund wer noch nie in Lübeck war??: EINE SCHÖNE STADT!!
    auch im Winter bei Regen und Trübem Himmel!!
    Ich komme gerne nochmal wieder!!

  • 5.0 Sterne
    1.12.2006

    Achja, der gute alte Lübecker Weihnachtsmarkt.

    Wenn ich vom Lübecker Weihnachtsmarkt spreche, spreche ich von dem auf dem Kohlmarkt.

    Er ist der Bekannteste in Lübeck.
    Denn wie auch in Hamburg gibt es hier mehrere Weihnachtsmärkte.

    Es gibt eine Fülle von Ständen auf denen nicht nur gepunscht wird und Würstchen verkauft werden, sondern auch sehr viel schöne Handarbeiten dargeboten werden.

    Käthe Wohlfahrt bietet jedes Jahr in einem eigenen kleinen Haus, ziemlich in der Mitte des Weihnachtsmarktes, wundersch;nen Weihnachtsschmuck an.

    Auch sonst gibt es viel handgearbeitete Stücke: Schmuck, Haushaltswaren, Spiele und Dekoartikel.

    Für die Kinder gibt es ein Karussell.

    Neu in diesem Jahr ist ein Standwettbewerb.
    Der schönste Stand soll prämiert werden.
    Daher ist damit zu rechnen, dass die Stände versuchen werden sich gegenseitig zu überbieten, denn die Aufmerksamkeit will sich ja niemand entgehen lassen.

    Gerade dieses Jahr, auch in Anbetracht des Peek&Cloppenburg-Neubaus, sollte man einen Besuch des Lübecker Weihnachtsmarktes nicht verpassen!

    Wer also noch nie da war, sollte dieses Jahr keine Ausrede finden nicht hinzufahren!

    • Qype User Multan…
    • Hamburg
    • 61 Freunde
    • 26 Beiträge
    5.0 Sterne
    5.12.2006

    Es wurde ja eigentlich schon alles gesagt.
    Einer der nettesten Weihnachtsmärkte, die ich so kenne genau in der Lübecker Altstadt.

    • Qype User tacke…
    • Offenbach, Hessen
    • 15 Freunde
    • 90 Beiträge
    3.0 Sterne
    12.12.2006

    Der Lübecker Weihnachtsmark ist einen Besuch wert. Mitten in der super schönen Altsadt reiht sich eine Fressbude nach der anderen. Und gerade dort geht es dann auch besonders eng zu. Die Atmosphäre ist durch die vielen alten Häuser sehr schön, allerdings muss man sich etwas an den rauen Umgangston der Norddeutschen gewöhnen.

    Fazit: Wenn man mal in der Nähe ist, auf jeden Fall besuchen.

    • Qype User Herrth…
    • Hamburg
    • 34 Freunde
    • 73 Beiträge
    5.0 Sterne
    14.11.2008

    Für einen Ex-Lübecker wird es nie einen anderen Weihnachtsmarkt neben dem Lübecker-Weihnachtsmarkt geben.

    Er ist klasse und immer wieder ein guter Grund, sich mit alten Freunden auf einen Glühwein treffen.

    • Qype User mikram…
    • Stockelsdorf, Schleswig-Holstein
    • 42 Freunde
    • 237 Beiträge
    3.0 Sterne
    13.12.2009

    Nun endlich haben wir es auch einmal geschafft mit Freunden über den Weihnachtsmarkt am Markt in Lübeck zu gehen. Ein totales Geschiebe und Gedrängel, aber es ist ja schließlich Sonntag und alle gehen hin. Wie immer, jedes Jahr das gleiche. Die Preise leicht höher las im Vorjahr, die Buden gleich ausgestattet, nur die Lichterketten etwas anders hingehängt. Das einzig schöne war die Ansicht vom Markt aus der Petrikirche. Sonst muss ich ehrlich sagen werde ich mir dieses Event ersparen. Traurig für Lübeck, aber es ist so.
    Video link: youtube.com/watch?v=s5hP…

  • 4.0 Sterne
    10.12.2012

    Der Schnee bedeckt die Straßen.
    umhüllt die kahlen Äste der Bäume.
    und jedes Dach bekommt eine weiße Mütze.
    Winter 2012  Weihnachten 2012

    (Siehe Foto unten)
    Es ist wieder soweit  das Weihnachtsgewusel geht wieder los :)
    Die Würstchenhütten dampfen, die Punschstände freuen sich großer Beliebtheit, große Kinderaugen, die Crêpe-Platten laufen auf Hochtouren, Süßigkeiten soweit das Auge reicht und sowohl reichlich Deko als auch Glitzer, Tannen und Lichter schmücken Lübecks Innenstadt
    (Siehe Foto unten) (Siehe Foto unten) (Siehe Foto unten) Lübeck hat einen wirklich großen und schönen Weihnachtsmarkt, der sich Jahr für Jahr immer mehr ausbreitet. Nun gehört auch die Sandstraße schon mit dazu  diese ist zwar noch etwas nackt, aber vorteilhaftdenn dann verteilt sich die Masse etwas.
    Denn scheinbar wächst auch diese Masse Jahr für Jahr!
    Besonders am Wochenende ist es unglaublich voll.
    Das spricht zwar für den Weihnachtsmarkt  ist aber manchmal einfach stressigwas nicht so schön ist. Wer kann sollte in der Woche gehen  das ist gemütlicher.
    (Siehe Foto unten) (Siehe Foto unten) Die meisten Bereiche haben ab 11 Uhr geöffnet und bis maximal 22 Uhr auf.
    Unserer Meinung nach dürften die Stände am Wochenende gern etwas länger geöffnet haben, aber die Leute aus den Ständen sind sicher froh, wenn der Abend zuende ist ;)
    Heiligabend meist bis 14 Uhr und am 25. und 26.12. geschlossen.
    (Siehe Foto unten) (Siehe Foto unten)
    Man könnte jetzt viel Negatives über die Preise sagen  günstig ist hier wohl nichts so wirklich. Aber das kennt man nicht anders! Bekannte und große Märkte sind leider immer teuer. Aber ACHTUNG  es gibt nicht nur riesige Unterschiede im Geschmack sondern auch bei den Preisen.
    Mit Geduld findet man auch Stände, die preiswert und lecker sind!
    An dieser Stelle mal
    einen Tipp von uns:
    Ein heißer Apfelpunsch mit Calvados und Apfelringen
    aber nicht irgendeiner sondern der leckerste überhauptvom Stand mit den vielen Tannenzweigen und Äpfeln. Der ist auf dem Markt  genau gegenüber vom Niederegger-Café neben dem Stand mit dem Brot.
    Lecker, lecker, lecker und das für nur 3,50EUR !!!
    Der BESONDERE
    Käse  Schinken Crepê
    (Von dem historischem
    Weihnachtsmarkt auf dem Marienkirchhof)
    Belegt wird dieser mit Schinken und reichlich Käse. Hinzu kommt etwas
    Kräuterquark, Salz, Pfeffer und Rucola! Wer möchte mit Zwiebeln und/ oder
    Chili!
    Es schmeckt wirklich
    absolut göttlich auch wenn es 4,50EUR kostet!!!

    Ein sehr interessanter Stand für Essen und Trinken ist der mit der finnischen Flagge  gegenüber von Peek & Cloppenburg  einfach mal schauen :)
    Gemischte Preise aber es lohnt sich!
    Die leckersten Mutzen gibt es dort, wo die Kinder am liebsten sind  beim Märchenwald! Ab durch den Eingang und dann gleich auf der rechten Seite :)
    Außen leicht knusprig und innen heiß und fluffig-weich!

    (Siehe Foto unten) (Siehe Foto unten)

    In diesem Sinne
    Euch allen viel Spaß auf den Weihnachtsmärkten dieser Welt
    .. und natürlich eine
    wunderschöne Weihnachtszeit !!!

  • 5.0 Sterne
    27.11.2006
    Erster Beitrag

    Lübeck ist immer ein Besuch wert und zu Weihnachten erst recht.

    Inmitten der historischen Altstadt, die immerhin UNESCO Wltkulturebe ist, wird alljährlich ein großer Weihnachtsmarkt mit über 200 Ständen veranstaltet. Besonders nett ist der historische Weihnachtsmarkt.

    Natürlich kann man auch zu Weihnachten die vielen großen Kirchen besuchen und hier etwas Weihnachten schnuppern.

    • Qype User headre…
    • Hamburg
    • 107 Freunde
    • 89 Beiträge
    4.0 Sterne
    28.11.2006

    Der Lübecker Weihnachtsmarkt verteilt sich über die ganze Innenstadt. Als Lübecker spricht man schon von verschiedenen Weihnachtsmärkten:

    Weihnachtsmarkt am Koberg:
    Nix tolles, außer dem Riesenrad.
    Nicht so voll

    Weihnachtsmarkt in der Fußgängerzone:
    Viele verschiedene Stände, z.B. mit Fellen, Deko und natürlich Leckereien. Da die Fußgängerzone breit ist, nicht ganz so drängelig

    Weihnachtsmarkt auf dem Rathausplatz:
    Achtung Drängel-Alarm! Furchtbar eng. Viele Stände und noch viel mehr Menschen. Wunderschön ist dennoch die weihnachtliche Stimmung zwischen den alten Gebäuden des Rathauses.

    Holstentorplatz:
    Ist da eigentlich Weihnachtsmarkt? Da war doch in den letzten Jahren immer eine Schlittschuhbahn. Also die Adresse oben stimmt nicht ganz, aber die lübecker Innenstadt ist ja klein und die Weihnachtsstände schnell gefunden.

    Lübeck war auch in den letzten Jahren immer weihnachtlich geschmückt. Mit vielen Lampen und so. Ich weiß garnicht ob das noch so ist, doer ob da gespart wird.

    Manchmal steht vorm Niederegger ein Weihnachtsmann (so eine verkleidete Type) und dann kann man sich für viel Geld teuer mit dem Typen fotografieren lassen. Sonderbar. Lieber zu Niederegger hinein gehen und da sein Geld ausgeben!

    • Qype User yana…
    • Lübeck, Schleswig-Holstein
    • 11 Freunde
    • 41 Beiträge
    3.0 Sterne
    6.10.2008

    Hm was soll ich als Lübeckerin zu unserem Weihnachtsmarkt sagen? Aus Solidarität müsste ich ihn als einzigartig und sehenswert bezeichnen, aber realistisch gesehen gibt es Schönere, z.B. den in Köln auf der Domplatte.

    Aber mal ehrlich, was erwartet man von einem Weihnachtsmarkt schon? Weihnachtsstimmung, bunte Lichter, leckeren Glühwein, Süßigkeiten, ab und an ein besoffener Weihnachtsmann grins

    Also dann Leute kommt nach Lübeck, denn das haben wir alles ;-)

    • Qype User Silmar…
    • Lubeck, Schleswig-Holstein
    • 3 Freunde
    • 80 Beiträge
    4.0 Sterne
    16.11.2008

    Der Lübecker Weihnachtsmarkt ist sehr gemütlich. Du die Beleuchtung wird es zu einem ganz besonderen Weihnachtsmarkt, direkt in der Innenstadt von Lübeck. Wenn ich auf den Weihnachtsmarkt gehe, dann freue ich mich immer ganz besonders auf den Backfisch und auf einen leckeren Holunderbeerpunsch sowie den finnischen Stand mit der leckeren Schokolade.
    Einen Punkt Abzug gibt es für die Öffnungszeiten, denn die finde ich abends etwas zu kurz.

    • Qype User Yummy0…
    • Darmstadt, Hessen
    • 0 Freunde
    • 50 Beiträge
    4.0 Sterne
    10.12.2010

    Schöner Weihnachtsmakrt... wenn man nicht auf den direkt an der Kirche geht. Sondern dahinter, da ist der mittelalterliche Teil und dann ist in einer Ecke noch ein kleiner Märchenweihnachtsmarkt. Da kann man mal wenigstens ein bisschen was anderes finden als anderswo. Und für Kinder ist es toll.
    An der Trave ist auch noch ein Familienweihnachtsmarkt mit Eisbahn und Weihnachtsbäckerei für Kinder. Total süß und stimmungsvoll. Da sollte man aber hungrig hingehen, weil es fast nur Fressbuden gibt.

    • Qype User Hanses…
    • Lübeck, Schleswig-Holstein
    • 0 Freunde
    • 90 Beiträge
    4.0 Sterne
    25.12.2012

    Der Weihnachtsmarkt in Lübeck entwickelt sich so langsam Der Teil auf dem Marktplatz ist nicht so mein Fall. Wesentlich gemütlicher ist der Historische Weihnachtsmarkt an der Marienkirche. Und hier sind die herzhaften Crêpes ein Geheimtipp!

  • 5.0 Sterne
    29.11.2007

    Nun ist er also wieder da - der alljährliche Weihnachtsmarkt in der Lübecker Innenstadt! Der Schwerpunkt liegt natürlich auf dem Markt vor dem Rathaus. Von da aus ziehen sich die Buden die Breite Straße hinauf. In dem letzten Straßenstück gibt es dann eine kleine Lücke, aber: Danach geht es weiter! Auf dem Koberg findet sich noch einmal eine Art kleines Zentrum. Mir persönlich ist dieser Teil des Weihnachtsmarktes am liebsten, denn  da steht es: Das Riesenrad! Wunderschön, schon von weitem zu sehen, wenn man die Breite Straße in Richtung Koberg hinauf geht. Und wenn man oben in der Gondel sitzt, hat man einen herrlichen Rundblick auf die Lübecker Altstadt. Das hat sowohl am Tage als auch abends  wenn überall Lichter glänzen  seinen besonderen Reiz.

    Von hier aus kann man dann auch gleich einen Abstecher auf den Kunsthandwerkermarkt im Heiligen-Geist-Hospital machen. Kunsthandwerk gibt es teilweise auch draußen. In erster Linie besteht der Weihnachtsmarkt aber natürlich aus Buden, an denen der traditionelle Glühwein angeboten wird, sowie aus "Futterbuden". Das obligatorische Grillwurst-Angebot wird auf dem Markt noch durch einige Spezialitäten wie Backfisch, belegte Brötchen, Bratnudeln u.ä. erweitert. Auch die Glühwein-Variationen (Schlehenwein, Eierlikör-Punsch.) scheinen mit jedem Jahr etwas mehr zu werden. Und wer mit seinem Punsch und seiner Currywurst nicht nur immer draußen in der Kälte stehen mag, kann zwischendurch sowohl auf dem Markt als auch am Koberg ein festes Häuschen mit Innengastronomie aufsuchen.
    Nicht versäumen sollte man den Mittelalter-Markt neben der Marien-Kirche. Hier gibt es Punsch aus Steinzeug-Bechern, Kleinkunst, mittelalterliches Kunstgewerbe Und das alles sieht abends beim Schein der Fackeln richtig romantisch aus.

    Fazit: Es ist teilweise sehr voll (besonders auf dem Rathausplatz), aber zur Weihnachtsstimmung gehört der Weihnachtsmarkt einfach dazu!

    • Qype User franch…
    • Kiel, Schleswig-Holstein
    • 38 Freunde
    • 91 Beiträge
    3.0 Sterne
    3.12.2007

    so leid es mir auch tut, aber ich muss den ganzen euphorien an dieser stelle mal einen kleinen dämpfer verpassen:

    der überaus gute überregionale ruf lockte mich dieses jahr erstmalig auf den lübecker weihnachtsmarkt, immerhin gilt er als der schönste norddeutschlands! und ich muss auch sagen, die pitoreske altstadt ist wirklich beeindruckend und die atmosphäre durchaus weihnachtlich.
    aber im grunde sah ich nicht wirklich einen großen unterschied zu anderen weniger hoch gelobten märkten. jede zweite bude bietet die obligatorischen (natürlich trotzdem leckeren) süßigkeiten, jede dritte die obligatorischen (natürlich trotzdem flauschigen) schafsfelle.
    auf jeden fall schön fand ich den mittelalterlichen teil des marktes, und ein highlight für kinder ist mit sicherheit der märchenwald, auf dem verschiedene fabelfiguren und -erzählungen puppenhaft dargestellt werden!
    aber alles in allem fand ich den weihnachtsmarkt wenig abwechslungsreich.

    ich muss zugeben, eine wesentliche rolle für den zurückhaltenden eindruck hat mit sicherheit das wetter gespielt, denn es hat gegossen. vielleicht ist der absolute höhepunkt auch an mir vorbeigegangen, kann ich mir aber fast nicht vorstellen, da wir die komplette altstadt abgelaufen sind. aber ich werde den lübecker weihnachtsmarkt auch definitiv nicht abschreiben, und es nächstes jahr wieder versuchen.

  • 2.0 Sterne
    4.12.2012

    Der Weihnachtsmarkt.Alle Jahre wieder,nicht mein Ding ,aber mit Kind kommt man nicht drum herum.Also rein ins Getümmel.Einmal Muzen für 5Euro,waren sehr gut und frisch.Am Ratskellerstand.Eine Bratwuerst mit Brötchen 3.Euro na ja,eine Bratwurst halt.Ansonsten alles wie jedes Jahr.Nichts aufregendes ,nichts aussergewöhnliches .Nur der Weihnachtsmann vor dem Märchenwald,der sammelt jetzt selbst statt den Kindern was zu geben,Hmmm irgendwie nicht das,was Kinder vom Weihnachtsmann erwarten dürfen.

    • Qype User Pv…
    • Lübeck, Schleswig-Holstein
    • 0 Freunde
    • 3 Beiträge
    5.0 Sterne
    29.11.2012

    Wir trinken unseren Glühwein zumeist an der Telekom Glühweinhütte vorm Telekom Shop Breite Strasse 36a bei McDonalds.
    Klasse Hitzkopf-Glühwein im Thermobecher zum mitnehmen, nicht diese unhygienischen Tassen. Der Oberhammer ist der Preis 1,80 Euro.
    Und die Bratwurst gibt wirklich spitze und kostet auch nur 1,80 Euro.

    • Qype User Marc-J…
    • Hamburg
    • 14 Freunde
    • 163 Beiträge
    2.0 Sterne
    7.12.2010

    Ich kann die ganze Begeisterung leider nicht wirklich verstehen. Es heißt ja immer das dies der schönste Weihnachtsmarkt im Norden sei, ich war aber leider enttäuscht. Aufgrund des Rufes ist der Markt total überbevölkert und die Stände bieten auch nicht wirklich was neues oder sehenswerteres als in anderen Städten. Dazu ist es leider auch, vermutlich durch den starken Weihnachtsmarkttourismus, sehr teuer.

  • 5.0 Sterne
    8.12.2011

    Erstmal vorweg: ich als Zugezogene weiß nicht, warum die Alt-Lübecker über alles, was in ihrer Stadt steht und ist und passiert mosern! Mir gefällt es hier! So, das wollte ich immer schonmal sagen.
    Jetzt aber zum eigentlichen Thema, den Lübecker Weihnachtsmärkten. Wie überall gibt es Licht und Schatten, man kann sie schwer alle über einen Kamm scheren.
    Also beginne ich meinen virtuellen Weihnachtsmarktrundgang mal vom Holstentor aus. Hinterm Holstentor rechts befindet sich der Familienweihnachtsmarkt an der Obertrave. Wie der Name schon sagt ideal für Familien oder um den Marktbummel am frühen Nachmittag zu beginnen, abends ist da nämlich nix mehr los. Dafür gibts eine Eislaufbahn und allerlei Spielereien für die Kids. Also, wenn ihr eurem Nachwuchs was Gutes tun wollt, geht hin.
    Alle, die keine Kinder haben, können sich den Markt eigentlich auch sparen, dieses Jahr ist er sogar noch eine Nummer kleiner und macht auch immer sehr früh zu.

    Wenn man die Holstenstraße hoch läuft, kommt man rechts am Kunsthandwerkermarkt in der Petrikirche vorbei, den habe ich aber in einem älteren Beitrag schon kommentiert (Kann man sowas hier eigentlich irgendwie verlinken?)
    Links befindet sich dann der große Haupt-Weihnachtsmarkt auf dem Rathausplatz. Den find ich persönlich jetzt nicht so geil, da total überlaufen (Dasselbe gilt aber meiner Meinung nach auch z.B. für den hochgelobten Kölner Domplatten Weihnachtsmarkt). Hier gibts in den beiden mittleren Gängen auch etwas zu kaufen, ich sag mal so, den üblichen Weihnachtsmarktkitsch, Erzgebirgepyramiden und teuer verkauften Billigschmuck  ach ja und Kopfbedeckungen aus toten Tieren  hmm lecker. Der Punsch schmeckt wie immer da am Besten, wo es am vollsten ist  vorne an diesem kleinen Unterstand bei dem Stand, der auch Feuerzangenbowle anpreist. Am besten durchkommen kann man an der anderen Seite (Holzmichel), hier gibt es auch überdachte Raucherplätze. Kleines Manko ist die musikalische Untermalung  Apres Ski lässt grüßen.
    Ein kulinarisches Muss sind die sogenasnnten Dinnele, eine Art Mischung aus Pizza und Flammkuchen, die lautstark von einem mittelalterlichen Händler vorn in der ersten Ladenzeile angepriesen werden. Daneben gibt es verdammt leckeren Apfelpunsch bei dem netten Berliner, der immer für einen Plausch zu haben ist.
    Wenn man sich dann ein Stück weiter durch die schmalen dunklen Gassen in den Marienkirchhof wagt, erlebt man den wohl schönsten Lübecker Weihnachtsmarkt. Der historische Weihnachtsmarkt erscheint im mittelalterlichen Gewand. Hier gibt es heißen Met aus Tonkrügen, Kustnhandwerk und Unterhaltung durch Gaukler und altmodische Kapellen. Der Markt findet in dem Stil mehrmals im Jahr statt, es gibt in Lübeck eine richtige Mittelalter-Szene. Hier treffen sich auch in erster Linie einheimische Familien und etwas alternativ angehauchtes Publikum, Touris müssen wohl erstmal den Weg finden :) Insgesamt eine wunderschöne, ganz besondere Atmosphäre.
    In der breiten Straße stehen auch noch ein paar Buden, die aber nicht der Rede wert sind, vor allem nicht in dem fürchterlichen neuen Design. Überteuerter Schmuck, Stofftiere und andere Geschenkideen, und auch der Punsch ist nicht der Renner hier. Auch nicht an der  durchaus optisch schönen  Weihnachtspyramide ganz vorne. Hier gobt es zwar eine große Auswahl an Getränken, aber lecker ist was anderes und die Mädels hinter der Theke haben auch meist wenig Plan, was sie da verkaufen.
    Auf der anderen Seite der Marienkirche gibt es dann noch den Märchenwald, hier werden Märchenszenen von Brüder Grimm bis Warner Bros dargestellt. Ich finde es eigentlich sehr hübsch und vor allem für Kinder sehenswert. Macht aber bitte nicht den Fehler, dort etwas zu essen oder zu trinken, an Unfreundlichkeit sind die Bedienungen hier kaum zu überbieten.
    Am Ende unseres Weihnachtsmarktbummels kommen wir zum Koberg. Hier steht das Riesenrad, welches die Stadt offenbar jedes Jahr abschaffen möchte, und der Markt hat sich 2011 erstaunlicherweise echt gemausert! Dazu gibt's einen eigenen Beitrag
    __________________________________________________­_____
    Noch ein paar kompakte Tipps:
    Lecker Punsch:
    der Holzmichel auf dem Rathausplatz
    der üppig dekorierte Stand am Durchgang zur Breiten Straße  super Apfelpunsch
    Am Koberg bei der Partnerstadt Talinn/Estland, super Schüsse aus einheimischen Likören und hübsche estische Servicejungs und -mädels :)
    Was Anderes trinken:
    die Weinbar unten im Heiligen Geist Hospilat
    Bei Talinn gibt es auch Bier
    Essen:
    Der Holzofenbäcker auf dem Mittelaltermarkt  am Besten gleich noch ein Brot mit nach Hause nehmen
    Gute Crepes gibt es bei der Scharbeutzer Crepe-Lady am Ratskeller  wir können aber auch nicht sagen, dass sie woanders schlecht sind
    Für Fleischfreunde: Die Wildwurst auf dem Mittelaltermarkt
    besagte Dinnele (s.o.)
    Shoppen:
    geile Rentierpullis,  mützen usw. am Talinn-Stand
    Kulinarische Geschenkideen: Der Gewürzstand am Rathausplatz und der Likörstand auf dem Mittelaltermarkt
    schönen Schmuck haben sie

    • Qype User nietsc…
    • Kiel, Schleswig-Holstein
    • 14 Freunde
    • 239 Beiträge
    1.0 Sterne
    21.1.2011

    Vor 20 Jahren war ich mit meinen Kindern das erste Mal auf dem Weihnachtsmarkt, er war kleiner, aber geheimnisvoller, ein schöner romantischer Weihnachtsmarkt.

    Die letzten 5 Jahre musste ich leider zur Marktzeit einen Freund nach Lübeck begleiten, da wir hier in einer Fachbücherei etwas Spezielles suchten.

    Rotbemützte Trunkene, die wie wilde Horden durch die Stadt zogen, den gesamte Rathausplatz okkupiert hatten, erschreckten mich schon. Bewaffnet waren dies Vandalen mit Bechern voll Glühwein in der Rechten und einem Teller voll Pilzpfannengericht in der Linken. Jedem Fremden wurde Teile dieser Produkte zur Kennzeichnung auf die Kleidung geschmiert. Dazu wurde lautstark amerikanische Musik gespielt und gleichzeitg von den Vandalen mir unbekannte, aber nicht zu Musik passende Lieder lautstark intoniert.

    Ja, was hat das mit dem Weihnachtsfest oder noch besser mit der geheimnisvollen Adventszeit zu tun?

    • Qype User borsti…
    • Lübeck, Schleswig-Holstein
    • 0 Freunde
    • 69 Beiträge
    1.0 Sterne
    22.7.2009

    Immer gleich, keine Abwechselung von den Angeboten her, Schlangestehen ist ein muß.Kölner Weihnachtsmärkte sind qualitativ besser!

    • Qype User reisel…
    • Lübeck, Schleswig-Holstein
    • 0 Freunde
    • 70 Beiträge
    3.0 Sterne
    28.1.2013

    Alles wie jedes jahr leider gleich und die ganzen extremm besoffenen geben ein kein schönes Gefühl !! Schrecklich besonders wenn sie denn auxh noch aggro werden

    • Qype User Erna_k…
    • Berlin
    • 38 Freunde
    • 39 Beiträge
    5.0 Sterne
    3.9.2009

    Bald geht's los

    Der Lübecker Weihnachtsmarkt
    Der Weihnachtsmarkt in Lübeck findet alljährlich in der Altstadt statt, gleich hinter dem Rathaus auf dem Marktplatz. In einer herrlichen alten Kulisse also.
    Vom Hauptbahnhof Lübeck sind es nur drei Stationen mit dem Bus und man ist da, kostet 2,10 Euro. Mit dem eigenem PKW fahre ich grundsätzlich nicht in die Altstadt von Lübeck, da der Parkraum Mangelware ist.
    In unmittelbarer Nähe des Weihnachtsmarktes befinden sich auch einige nennenswerte Gasthäuser und Kaffees. Allen voran das Kaffee Niederegger und der Ratskeller im Rathaus am Marktplatz. Falls eher Bedarf an Fastfood besteht, auch kein Problem, in der Umgebung sind Imbisse von asiatisch über Döner bis hin zur Bratwurst oder gar zum Hamburger.
    Das bedeutet auch, dass es für jede Geldbörse etwas Passendes gibt. Keiner muss also in Lübeck hungern ohne zu frieren.
    Der Lübecker Weihnachtsmarkt ist eine wahre Alternative zu den Märkten in den bekannteren Weihnachtsmarktorten. Er ist vor allen Dingen auch nicht zu anstrengend für Eltern mit Kindern oder auch für ältere Leute welche nicht mehr so gut auf den Beinen sind, da er nicht so überdimensional wie manch etablierter Weihnachtsmarkt ist.
    Man erreicht Lübeck gut mit Bussen und Bahnen sowie mit dem eigenem Auto auf der Hamburger Autobahn dann in Richtung Kiel/Puttgarden da gibt es eine Autobahnabfahrt direkt nach Lübeck.
    Muss ja vielleicht nicht immer Nürnberg oder Dresden sein da auch der Norden seine schönen Seiten hat und das nicht nur in verregneten Sommertagen sondern auch im Winter wenn es schneit.

    • Qype User elegan…
    • Lübeck, Schleswig-Holstein
    • 0 Freunde
    • 47 Beiträge
    1.0 Sterne
    22.7.2009

    viel lärm um nix!!! andere städte haben auch schöne weihnachtsmärkte, keine ahnung warum der lübecker weihnachtsmarkt so einen guten ruf hat, die touris stehen ewig schlange vor dem weihnachtsmarkt im heiliegen geist hospital, ist für mich absolut unverständlich, gleichwertige künstlerische weihnachtsmärkte gibt es z.B. auch in köln am dom ohne anstehen!!!!

    • Qype User Andiu…
    • Bad Schwartau, Schleswig-Holstein
    • 0 Freunde
    • 1 Beitrag
    5.0 Sterne
    1.12.2007

    Also für mich ist der Lübecker Weihnachtsmarkt der schönste ....auf jedenfall im Norden. Es sind zwar verschiedene Weihnachtsmärkte aber eigendlich doch nur ein großer da sie alle in der wunderschönen Altstadt nahe beisammen stattfinden. Ein muß für jeden Besucher ist für mich eine Fahrt mit dem Riesenrad am Abend,diesehr Ausblick auf die Weihnachtlicht beleuchtete Altstadt ist wirklich klasse. Also, ich kann nur jeden raten sich die schöne Atmosphäre mit den herrlichen gerüchen persönlich einmal anzuschauen.

Seite 1 von 1