Qype Logo Bei Yelp registrieren

Qype hat sich Yelp angeschlossen um dir noch mehr Beiträge, Community und Geschäfte zu bieten. Weitere Infos.

Empfohlene Beiträge

Dein Vertrauen ist unser Hauptanliegen, daher können Unternehmen nicht für Änderungen oder Löschungen von Beiträgen bezahlen. Mehr darüber
  • 5.0 Sterne
    8.7.2014

    *** Nachtrag eines Besuchs vom 25.1.2007 plus 3 weiteren Busuchen ***

    Erster Eindruck, als ich die Sandstraße entlang ging auf der Suche nach dem Lokal: Es liegt versteckt. Ist die Bezeichnung als Geheimtipp dahin gehend zu verstehen, dass man das Lokal schlecht finden kann? Nun gut, am Ende des Innenhofes war es dann, das L'Antipasto Nuovo.

    Zweiter Eindruck beim Betreten des Lokals: Wo bin ich denn da gelandet? Grobe Holztische mit hohen Barhockern sowie einer unzähligen Anzahl von Weinflaschen, die überall da gelagert wurden, wo es eine ebene Abstellfläche gab; sogar auf der Toilette befand sich eine Flasche, allerdings leer - was auch für einige Flaschen im Raum selber galt, wie Therese später bemerkt hat.  

    Dritter Eindruck: Um Himmelswillen, ich bin hier ganz allein; wo sind denn die Gäste? Eine Befürchtung, die sich im Laufe des Abends als grundlos heraus stellen sollte, denn am Schluß war das Lokal zum Bersten voll. Ich habe selten ein Lokal gesehen, dass so voll wie dieses war. Bei einigen Gästen hatte es den Anschein, dass sie Stammgäste sind - und dementsprechend überschwänglich vom Patron begrüßt wurden.

    Die Stimmung war sehr familiär, nicht wie bei manchem Etepetete-Italiener. Dazu Beigetragen hat vor allem das Personal, dass wohl auch an jeder Volksbühne auftreten könnte. Man hatte den Eindruck, dass nur begnadete Selbstdarsteller eine Anstellung im Lokal bekommen haben.

    Begonnen habe ich mit einem Glas Prosecco, welches der Patron mir mehr oder weniger unaufgefordert kredenzte, "weil dass so sein muss, in einer Enoteca". Dieser Überzeugungskunst sollten wir den ganzen Abend über "zum Opfer fallen". Nachdem wir die letztendliche Besetzung von 5 Personen erreicht hatten, kam die Überzeugungskraft wieder zum Zuge und mit ihr Grissini mit hauchdünn geschnittenem italienischen Schinken. San Daniele war's wohl nicht, auch nicht Parma - ausgesprochen lecker war es aber trotzdem. Die anschließende Frage nach einer Speisekarte war nicht von Erfolg gekrönt, da sich heraus stellen sollte, dass das, was der Koch am Abend zubereitet, auf einer Schiefertafel verewigt wird - natürlich in Italienisch. Dies zwang uns, den Patron zu fragen, was es denn gäbe - und somit konnte "die Falle zuschnappen". Er überzeugte uns zu einem 3-Gänge-Menue (25 €) bestehend aus einem Stück Zander auf Salat, Pasta mit Gemüse, gehobeltem Parmesan und angebratenem Speck sowie als Hauptgang Lamm in einer Rotweinsoße auf Gemüse (Therese hatte alternativ Perlhuhn). Die Qualität war ausgezeichnet und die Menge ausreichend. Die Zeiträume zwischen den Gängen waren allerdings italienisch groß - wohl auch aufgrund der Tatsache, in einer "Enoteca con Cucina" zu sitzen. Damit komme ich zu den Getränken: Wein und nochmals Wein sollte es sein, ginge es nur nach dem Patron - einem Wunsch, dem ich als Biertrinker mich mit  Bestellung von Pils widersetzte. Mit italienischem Gezetere bekam ich auch mein(e) Pils(e), allerdings in einem Weinglas. Diesen Frevel sollte ich am Schluß mit einem kaputten Glas bezahlen, welches den Kontakt mit einer Pilsflasche nicht überlebte und einige kontaktlinsen-dünne Brüchstücke abgab. Merke: Kein Bier in einer Enoteca. Deserts wollten wir eigentlich nicht bestellen, aber der Patron hatte mit traumwandlerischer Sicherheit das "schwache Glied" in unserer Runde entdeckt und "La Donna mit de scheene Augen", Therese war gemeint, noch 2 Portionen Panna Cotta mit 5 Löffeln angedreht.

    Die Rechnung fiel mit 216 € insgesamt sehr human aus. Mein abschließendes Fazit nach Verlassen des Lokals: "Gar nicht schlecht für einen Italiener" brachte mir von Jenny und Therese böse Blicke und Kommentare ein - aber hey, ich bin nun mal Frankreich-Fan. Angefangen damit, dass ich die Gallier besser finde, als die Römer. Weiter mit der Tatsache, dass ich beim WM-Endspiel zu Frankreich gehalten habe und Materazzi wohl selber mit einem Kopfstoß nieder gestreckt hätte und schließlich meine Aversion gegen Italienurlaube (geschädigt durch zuviel Italien in meiner Jugend).

    Insofern bedeutet ein "Gar nicht schlecht für einen Italiener" aus meinem Mund in etwa soviel wie ein "extraordinaire" beim Franzosen. Fazit: Wer Barhocker nicht scheut und auch vor lautstark gespielten italienischen Hymnen nicht Reißaus nimmt, der sollte unbedingt dieses Kleinod besuchen - Sehr empfehlenswert!

  • 3.0 Sterne
    5.8.2014

    Unser kleiner Italiener - direkt im Innenhof meiner Arbeit. Hier gibt es eine grosse Auswahl an italienischen Weinen und ein ständig wechselndes Mittagsmenü. Auch Abends geht es immer recht fröhlich zu!
    Viele sagen das es einer der besten Italiener der Stadt ist. Ich bin allerdings schon öfter enttäuscht worden - das Essen finde ich eher durchschnittlich und recht überteuert.

    Manchmal holen wir uns eine Delikatessenplatte wenn wichtige Kunden kommen. Die sind dann immer sehr gut.

  • 4.0 Sterne
    29.3.2014

    Kleiner Laden aber sehr leckeres Essen. Wie bei Mama aus Italien ;-) Ganz tolle Weinauswahl.

  • 3.0 Sterne
    29.7.2013

    Die versteckt im Innenhof der Bürogebäude gelegene Location überzeugt durch Ruhe und die sehr schöne Aussenfläche mit Sonnenschirmen. Obst- und Gemüsepflanzen (Auberginen!) rahmen die Gäste ein.
    Die sicherlich empfehlenswerte Weinauswahl wollten wir zu Mittag noch nicht testen. Kleine Tageskarte: Treffsicher gut war das Pastagericht (Rigatoni), dafür war der Fisch mit Kartoffeln etwas sehr knapp bemessen. Für ein Werktags-Lunch ist es hier preislich schon gehoben, z.B. Honigmelone mit (Parma-)Schinken EUR 8,50 als überschaubare Vorspeise.

  • 5.0 Sterne
    20.2.2012
    1 Check-In

    Am Samstag war ich hier auf einen Geburtstag eingeladen und mir war das kleine Restaurant weder ein Begriff noch der Wirt. Ich habe gerade erst bei Alex Z's Beitrag gelesen, dass das hier einer der feinsten Italiener Münchens sein soll. Vorweg, es hat mir sehr gut gefallen, aber das kann ich jetzt nicht bestätigen.

    Ganz im Gegenteil, das hier ist einer dieser typischen kleinen Italiener mit ganz viel Charme (ich rede von dem Restaurant) und guter Stimmung. Letzteres lag mit Sicherheit auch am Faschingswochenende, denn viel bunte Perücken kamen im Laufe des Abends.

    Essen und Wein sind aber in der Tat sehr fein hier. Auch optisch ist der Wein hier zentral. Schön aufgereiht und gelagert in deckenhohen Regalen. Durch den Hinterhofflair war ich anfangs überrascht, dass überhaupt so viele Menschen hier her finde, aber es entwickelte sich ein ausgelassener Abend, an dem das ganze Restaurant teilnahm.

    • Qype User -Mic…
    • München, Bayern
    • 2 Freunde
    • 14 Beiträge
    4.0 Sterne
    20.5.2012

    Wir waren letztens an einem Freitag Abend dort. Es gibt keine klassische Speisekarte, stattdessen sind auf den Wandtafeln 5 Vor- und Hauptspeisen sowie eine Nachspeise gelistet, lt. Kellner täglich wechselnd. Wir entschieden uns jeweils für die 5 Vor- und Hauptspeisen als Menü zum Preis von ca. 36EUR.
    Die Speisen waren soweit in Ordnung, allerdings waren etwa bei dem Pastagericht mit Lamm die Nudeln verkocht. Nach den 5 Speisen waren wir dann auch gut satt, die Portionsgrößen der Einzelgerichte sind allerdings nicht allzu groß.
    Die Kellner waren freundlich und herzlich, und ab ca. 23 Uhr ging es dann über zu Party, d.h. lautere Musik, Gesang, etc.

  • 3.0 Sterne
    12.10.2008
    Erster Beitrag

    Das Ambiente ist nett, der Patron ist ein sehr lustiger Typ, der einen den ganzen Abend unterhalten kann. Schlechte Laune gibt es hier nicht!
    Das finden wohl auch die Damen und Herren aus der Bussi-Gesellschaft, die hier zu Hauf zu Gast sind. Das ist leider nicht mein Fall Auch das Essen finde ich eher durchschnittlich.
    Die Gerichte kommen recht ambitioniert daher, sind aber nur Durchschnitt.

  • 5.0 Sterne
    8.7.2011

    Super!

    Location super, Essen super, Bedienung super, Gäste super....

    Der Laden liegt etwas versteckt im Hinterhof. Wir waren im Sommer da und hatten einen tollen Tisch im Freien.

    Die Gäste waren alle chic gekleidet und richtig gut drauf.

    Zuerst hatten alle gesittet an Ihren Tischen gesessen um zu speisen.

    Ab etwa 22:00 Uhr haben sich die Personen und Grüppchen untereinander gemischt.

    In diesem Laden kennt man sich, man ist ganz dicke mit dem Italo Patron und es heisst hier sehen und gesehen werden.

    Alles in allem eine gelungene Show mit schönem Rahmenprogramm.

    Hier zu speisen ist natürlich auch ein Erlebnis...und das kostet selbstverständlich mehr als in der Frittenbude nebenan.

    Aber wer mehr möchte als nur gut zu essen, vielleicht auch ein bisschen chiceria von München kennen lernen möchte, der sollte sich dort einen schönen Abend gönnen und mal fünfe gerade sein lassen.

    Zur späteren Stunde wurden wir in die Küche gelassen, dies hat mich dann restlos überzeugt. Der Laden ist professionell geführt, die Küche sieht, nach einem very busy Tag, aus wie geleckt!

    Prima! Weiter so, wir werden wieder kommen.

    • Qype User Airfl…
    • München, Bayern
    • 1 Freund
    • 36 Beiträge
    2.0 Sterne
    6.9.2010

    Super Essen, super Location und damit eigentlich einzigartig und perfekt in dieser Lage. EIGENTLICH. Denn gerade die weibliche Bedienung ist leider nur als "Zicke" einzuordnen. Das kann man auch nicht als "Italienische Art" einordnen, das war einfach unhöflich. Zu Stammgästen scheint sie netter zu sein.
    Publikum war gemischt und ist mir nicht (wie von anderen angemerkt) aufgefallen.
    Gehe hier aber weiterhin nur sehr ungern hin, da ich mich in der Mittagspause nicht von einer mit sich unzufriedenen Bedienung auseinandersetzen möchte, wenn ich eigentlich nur kurz was essen gehen will.
    Abends gute Stimmung, Bedienung ist leider auch hier ähnlich (bis auf den Herren hinter der Bar, den man mit einem Augenzwinkern noch als "Italienischen Macho" als sympathisch einordnen kann).

  • 5.0 Sterne
    8.7.2012

    Gestern Abend waren wir hier zum Sommerfest und ich muß sagen: "klasse"! Das war ne richtig schöne Party im L'Antipasto Nuovo mit tollem Publikum, so Ü 30, ziemlich bunt gemischt. Weine waren klasse, Musik war gut zu tanzen, jedoch später etwas zu leise für meinen Geschmack. Die Leute waren alle gut drauf und es war richtig Stimmung. Ja, auf jeden Fall noch mal einen Besuch wert.

    • Qype User phoeni…
    • München, Bayern
    • 11 Freunde
    • 16 Beiträge
    5.0 Sterne
    2.4.2011

    Ein sehr feiner kleiner Italiener. Schon die Begrüßung von Fabrizio ist ein Erlebnis wert. Bevor man es sich zum essen gemütlich macht oder noch auf andere warten muss, wird man mit excelentem Schinken, Oliven und Prosecco verwöhnt. Wir hatten eine Firmenfeier hier und bei später Stunde wurden die Tische und Stühle kurzerhand herausbefördert und es wurde getanzt und gesungen im Lokal, war eine tolle Stimmung, auch die die nicht zu uns gehörten machten mit. Es war eine sehr schöne Atmosphäre.

    Die Preise allerdings sind schon etwas gesalzen, aber dafür kann man sich für eine kurze Zeit fühlen wie in Italien.

    Empfehlenswert.

    • Qype User sherlo…
    • München, Bayern
    • 19 Freunde
    • 112 Beiträge
    4.0 Sterne
    12.6.2013

    Ich war zum Mittagessen dort. Es war relativ leer, die Gäste haben sich drinnen und draußen verteilt. Das Ambiente hat mir ganz gut gefallen. Wenn man so zwischen den Weinregalen sitzt fühlt man sich ein bisschen wie in Italien. Es waren hauptsächlich männliche Anzugträger dort, kein Wunder mittags. Schickimickis waren nicht da, die kommen wohl eher abends. Der Wirt und die Bedienung waren flink, allerdings ziemlich neutral, sie sind weder durch besondere Freundlichkeit noch durch Unfreundlichkeit aufgefallen. Das Essen (Lasagne mit Auberginen, Straccetti mit Tomatenkartoffeln) war schmackhaft, die Portion ok (für Männer wahrscheinlich etwas klein, aber dafür gibts ja Nachspeisen). Vor allem meine Straccetti (dünne gegrillte Rinderfiletstreifen) waren wirklich sehr gut gemacht: aromatisch, schön gegrillt, trotzdem zart, das bekommt nicht jeder Italiener so gut hin. Unsere Rechnung für 2x Essen, 2x Prosecco und 1 Espresso fand ich mit EUR29 völlig akzeptabel. Zum Mittagessen würde ich sicher mal wiederkommen. Für abends eher nicht, weil ich die hohen Barhocker auf denen man drinnen sitzt nicht gemütlich genug finde um da länger drauf zu sitzen.

    • Qype User itzm…
    • München, Bayern
    • 3 Freunde
    • 10 Beiträge
    5.0 Sterne
    16.5.2006

    Warum das L'Antipasto Nuovo hier als "Pizzeria" drin steht verstehe ich auch nicht - vielleicht bekommt man auch Pizza, aber eigentlich isst man hier richtig feines italienisches Essen: Fleisch- und Fischgerichte, Pasta und natürlich Antipasti. All die Leckereien findet man nicht auf der Karte, sondern bekommt man von Attilio oder Fabrizio in herrlichstem italo-deutsch aufgezählt ... "und dazu eine leckere Glas vino" aus dem riesigen Weinangebot, dass sich in den wandfüllenden Regalen dekorativ bis unter die Decke stapelt darf natürlich nicht fehlen. Wenn auch nicht gerade billig, ist das L'Antipasto für jeden Freund italienischer Kost ein Muss. Noch ein Tipp: Wen mittags die vielen Werbefuzzies von der BBDO im L'Antipasto Nuovo stören, geht einfach in's L'Antipasto - aber diesmal ohne Nuovo - denn das ist der erste, originale (und auch schönere) Laden der beiden und befindet sich in der Maillingerstraße 9.
    So, und wer jetzt immer noch mehr wissen will, dem empfehle ich die originelle Website l-antipasto.de

  • 4.0 Sterne
    28.10.2010

    Sehr gutes Essen, nettes Personal, leider immer sehr ausgebucht d.h. wenn Ihr stressfrei euer Essen genießen wollt solltet Ihr einen Tisch reservieren. Manchmal ist das Personal auch etwas langsam.... z.B. beim Ausstellen der Rechnung... deshalb auch nur 4 / 5 Sternen. Schaut es euch unbedingt an. :)

  • 5.0 Sterne
    23.10.2011

    Absoluter Geheimtipp, der sich aber auch schon herum gesprochen hat, so voll wie der Laden immer ist. Herrliche Atmosphäre in dem kleinen gastraum, der an den Wänden von weinregalen gesäumt ist. Das essen ist nicht ganz günstig, aber so gut, dass es jeden EUR Wert ist. Wir sind mindestens alle 6 Wochen dort um lecker zu essen und richtig Party zu machen. Einen singenden Kellner (Salvatore) findet man sonst nirgends.

    • Qype User Stadlh…
    • Tegernsee, Bayern
    • 1 Freund
    • 48 Beiträge
    4.0 Sterne
    27.10.2011

    Perfekter Platz um zwischen geschäftigen Werbemanagern und Bänkern samt iPhone und Nadelstreifen-Sakko die Mittagspause zu verbringen. Die Yuppie-Atmosphäre soll aber nicht darüber hinwegtäuschen, dass das Essen und der Wein ganz hervorragend sind: frisch, fein abgestimmt und abseits der üblichen Italiener-um-die-Ecke-Speisekarte. Egal ob Pasta, Risotto oder Ofengerichte  bisher hat's immer ganz fantastisch geschmeckt. Der Service ist typisch italienisch herzlich und forsch. Die Preise sind mittags mit 7 bis 11 EUR pro Gericht für die gebotene Qualität in Ordung. Die Mischung aus Münchner Schicki-Micki, italenischem Flair und modern-gemütlichem Ambiente weiß durchaus zu überzeugen.

    • Qype User hanimi…
    • München, Bayern
    • 0 Freunde
    • 8 Beiträge
    3.0 Sterne
    16.5.2008

    Essen war gut, aber für meinen Geschmack für das Gebotene zu teuer. Vielleicht lohnt es sich, wenn man richtig üppig Essen gehen will, denn die Menüs sollten einiges bieten; für ein kleines Abendessen kann ich dieses Lokal allerdings nicht empfehlen.
    Ist aber sicherlich auch Geschmackssache, mir hat vor allem das Publikum nicht gepasst - zu viele wichtige Leute, die dann vom Personal mit Bussi-Bussi und viel Aufhebens begrüsst werden; das ist mir als Eingeborenem zu viel München-Klischee, als dass ich mich da wohlfühlen könnte

    • Qype User TinaMü…
    • München, Bayern
    • 0 Freunde
    • 16 Beiträge
    4.0 Sterne
    6.8.2010

    Absolut zu empfehlen: Ambiente klasse und die Küche überzeugt. Ein Italiener mit viel Charme.

  • 3.0 Sterne
    8.6.2012

    Mensch, ist das schwierig Das Essen war wunderbar. Ich habe mir ein Menü aus der Tageskarte zusammenstellen lassen (Antipasti-Platte, Pasta mit Trüffel, Steinbutt mit Gemüse, Lammhaxe mit Polenta). Perfekt. On top noch eine leckere Portion Parmaschinken mit Grissini bekommen  wow und atemberaubend gut. Nichts zu beklagen!!! Servie war auch einwandfrei. Aber: die Gäste sind soooo Schickimicki. Macht dann insgesamt doch keinen Spaß. Und man sitzt so fürchterlich eng beisammen. Tip: reservieren, anschauen und selbst entscheiden

    • Qype User HeinSe…
    • München, Bayern
    • 1 Freund
    • 36 Beiträge
    5.0 Sterne
    5.12.2012

    Immer wieder gerne. Erst recht wenn die Tische zur Seite geschoben werden um zu tanzen. Danke

    • Qype User dineli…
    • München, Bayern
    • 0 Freunde
    • 4 Beiträge
    5.0 Sterne
    22.11.2012

    also ich fühle mich im L'Antipasti Nuovo echt wohl. Das Essen ist sehr lecker, das Publikum echt gut. Man kommt schnell mit Leuten an den Nebentischen ins Gespräch. Die Atmossphäre ist locker, eher ein Eventitaliener, der gr0ßen Spaß macht

    • Qype User pvplat…
    • München, Bayern
    • 0 Freunde
    • 1 Beitrag
    5.0 Sterne
    6.8.2007

    sehr netter italiener

Seite 1 von 1