Qype Logo Bei Yelp registrieren

Qype hat sich Yelp angeschlossen um dir noch mehr Beiträge, Community und Geschäfte zu bieten. Weitere Infos.

Empfohlene Beiträge

Dein Vertrauen ist unser Hauptanliegen, daher können Unternehmen nicht für Änderungen oder Löschungen von Beiträgen bezahlen. Mehr darüber
    • Qype User lu--l…
    • München, Bayern
    • 2 Freunde
    • 13 Beiträge
    5.0 Sterne
    23.10.2012

    Wir waren spontan und ohne Reservierung an Kirchweih in der deutsche Eiche und waren begeistert.
    Der Service sehr aufmerksam und freundlich, die Gans wie bei Mama an Weihnachten und das alles bei Liveharfenmusik,welche aber unaufdringlich und nicht kitschig rüberkam.
    Man merkt dem Lokal an dass die Wirtsleute mit Liebe ihr Lokal führen was schon bei der Art und Weise wie der Tisch eingedeckt wird bemerkbar ist.
    Wir kommen bald wieder!!!

  • 1.0 Sterne
    27.7.2014

    ---------------- Das brauch ich nicht nochmal ----------------------
    Waren zum Weiswurstfrühstück dort.

    Weiswürste sind keinesfalls von "Metzgerei "schmecken nach gar nichts, fettig und alt und haben eher "Aldi Größe und Geschmack"

    Eine Wurst war sogar schon am Rand schwarz " FRISCH ?????"

    Brezen "Billigware aufgebacken schmeckten so richtig Bähh
    aber Preis wie eine Hammerbreze 1,10€

    Mussten 5 Brezen  bezahlen obwohl wir nur 4 bestellt hatten.

    Biergarten ist ganz schön, aber zum Weiswurstfrühstück absolut ungeeignet da das Frühstück der Hotelgäste abgeräumt wird und ein Getummel der Kellnerinnen abgeht wie in einer Kantine...

    DIESEN Laden brauch ich nichtmehr!!

    PREISE SEHR GEHOBEN  sogar unverschämt hoch .

    - Bedienungen sehr unfreundlich
    - dreckige Tischdecken

    - FAZIT: ich mache einen großen Bogen um das Lokal

  • 4.0 Sterne
    10.3.2013

    Schönes rustikales Ambiente. Sehr urig und traditionell, so wie man es sich für bayerische Küche wünscht.
    Der Service ist dabei ausgezeichnet, die Karte umfangreich, die Speisenqualität gut und das alles zu einem vernünftigen Preis. Da kann man nicht meckern.

  • 5.0 Sterne
    4.9.2013

    Wir waren letzte Woche spontan im Biergarten zu Gast und waren sehr positiv überrascht. Die Bedienung war sehr freundlich,das Ambiente einfach eine Wucht (richtig bayrisch gemütlich!) und das Essen wirklich ein Traum. Der Schwammerlkönig (Tagliatelle in Kräuterrahmsauce mit 3erlei Pilzen) war eines der besten Pilzgerichte die ich je gegessen habe. Wahnsinnig gut! Auch der Obatzda war mehr als lecker, genauso wie der gemischte Braten. Danach sind wir zwar nach Hause gekugelt aber das hat sich mehr als gelohnt. Gerne jederzeit wieder, nur zu empfehlen.

    • Qype User Munich…
    • München, Bayern
    • 7 Freunde
    • 40 Beiträge
    5.0 Sterne
    1.8.2009

    Wir waren gestern das erste Mal in der Deutschen Eiche und ich war von dem supertollen Biergarten überrascht. Die Speisekarte bietet umfangreiche bayrische Schmankerl und der Biergarten lädt zum Sitzenbleiben ein.
    Ich kann mir gut vorstellen die Deutsche Eiche mit ihrem tollen Biergarten Brautpaaren für die Hochzeitsfeier vorzuschlagen.

  • 4.0 Sterne
    22.7.2013

    Schöner Biergarten, netter, humorvoller Service und sehr leckeres Essen. Nicht nur die üblichen Biergarten-Speisen, sondern auch saisonale Karte, z.B. Schwammerlkarte. Sehr kinderfreundlich mit u.a. Hüpfburg und angenehmem Wickelraum. Trotz vollem Biergarten Wartezeit bis das Essen kam in Ordnung. Wir kommen gerne wieder!

    • Qype User Soapnu…
    • Olching, Bayern
    • 4 Freunde
    • 18 Beiträge
    2.0 Sterne
    29.5.2012

    Ich war letztens hier essen und muss sagen, dass ich leider nicht mehr herkommen werde. Die Preise sind viel zu hoch für unterdurchschnittliche Kochleistung.
    Bei meiner Tagliatelle mit Lachs hat die Soße nur nach Sahne geschmeckt und der Lachs nach nichts.
    Schade bei den wirklich stadtlichen Preisen!

  • 4.0 Sterne
    12.8.2012
    1 Check-In

    Uriges bayrisches Lokal mit schönem Biergarten. Sehr gutes Essen, nette Bedienung. Preiskategorie: gehoben.

  • 3.0 Sterne
    10.9.2012

    Hätte ich letztes Jahr diese Review geschrieben, dann wären mehr Sterne dringewesen, aber hier hgeht es ja um den IST-Zustand.
    Früher hätte man Sonntagmittags bei schönem wetter im Biergarten keinen Platz ohne Reservierung oder Wartezeit bekommen. Dieses Jahr war das jedesmal, wenn wir da waren anders.
    Das Essen ist im Grunde recht gut in der Eiche, aber leider steigen die Preise während die Portionen kleiner werden. Ich war dieses Jahr bewußt mehrfach im Biergarten, soll ja nicht eine einmaliger Unglückstag den guten Eindruck der letzten Dekade trüben... aber leider war es kein Einzelfall! Auch ist das Personal im Biergarten uninteressiert gewesen... und freundlich geht auch anderes.
    Eine Ausnahme gibt es jedoch, einer der männlichen Servicekräfte sticht hier schon seit Jahren positiv heraus. Der MAnn hat einfach den Überblick und man merkt, dass er gerne mit den Gästen arbeitet.
    Dass ich trotzdem drei Sterne gebe liegt an dem guten Essen. Qualität und Zubereitung stimmen. wenn wieder die Portionen den Preisen angemessen werden, dann werden die Gäste auch wieder satt.

  • 4.0 Sterne
    12.6.2011

    Ein tolles Restaurant für Kinder mit Außenbereich mit Hüpfburg und Schaukel und einem Kellerraum mit vielen Spielmöglichkeiten. Auch sonst ist das Restaurant hübsch und traditionell eingerichtet. Das Essen war gut und die Preise im Rahmen. Der Service war freundlich, wenn auch an manchen Stellen eher unsicher (Sie war aber auch noch recht jung). Alles in allem toll für Familien mit Kindern, natürlich ist es dadurch auch etwas unruhiger im Restaurant.

  • 4.0 Sterne
    15.5.2012

    Ein gemütlicher Biergarten liegt vor dem Haus; unser Besuch am 14.5. gegen 21 Uhr war allerdings drinnen:im mit Deko vollgehängten Restaurant. Wo man sich leider auch nicht traut, die Aushänge des Konzertsommers 2011 (!) schon im Mai 2012 zu entfernen.Die asiatische Bedienung war freundlich. Das Essen: Spargel mit Wiener Schnitzel bzw. Kaiserschmarrn bzw. Spargel-Melonen-Erdbeer-Salat war sehr gut!Die Erdbeerbowle war auch ein Genuss. Ebenso wie der Gruß aus der Küche: ein Mini-Tomatensalat mit einem Brotstückchen. Preislich okay, Auswahl riesig.Wenn nun noch die Feuerwehrzufahrt von der sie blockierenden Hüpfburg im Garten befreit wird, dann bin ich vollends zufrieden.

    • Qype User Kratzi…
    • München, Bayern
    • 6 Freunde
    • 46 Beiträge
    5.0 Sterne
    10.3.2009

    Da uns letztes Jahr eine andere Wirtschaft wegen Insolvenz die Reservierung für unser Klassentreffen abgesagt hatte, mußten wir sehr kurzfristig etwas anderes suchen.
    Eher widerwillig habe ich dem Vorschlag einer ehemaligen Kameradin zugestimmt und habe in der Deutschen Eiche nachgefragt. Ich war noch nie in dieser Wirtschaft und eigentlich wollte ich nichts bayrisches. Aber die große Auswahl war nicht mehr. Und in der Deutschen Eiche haben wir (4 Tage vorher) noch einen eigenen Raum bekommen.
    Was soll ich sagen? Ich war restlos begeistert. Der Raum war bayrisch gemütlich mit bestickten Tischdeckerln, Kissen und Blümchen. Die Bedienung war sehr freundlich und aufmerksam. Wir wurden nicht vergessen in unserem abgeschlossenen Raum. Und das Essen war wirklich extrem lecker! Als kleine Vorspeise hat jeder ein Schinkenbrot im Glas bekommen. Das fanden wir eine sehr witzige Idee. Und die Ente, die ich dann später bestellt habe, war hervorragend. Und auch die anderen waren voll des Lobes für ihr Essen. Die Preise sind der Qualität angemessen würde ich sagen.
    Sehr empfehlenswert!

  • 4.0 Sterne
    19.2.2009
    Erster Beitrag

    Ich war sehr überrascht von der Deutschen Eiche, weiß man doch von aussen nicht so recht, was man von diesem riesigen Wirtshaus halten soll.

    Die Vorspeise, Festtagssuppe war unspektakulär.
    Mein Zwiebelrostbraten war zwar nicht medium, wie bestellt, und recht dünn, geschmacklich aber doch gut, hat mir geschmeckt.
    Auch die Desserts meiner Kollegen sahen sehr gut aus.
    Der Service war schnell und bemüht, auch auf meine englischsprachigen Kollegen einzugehen, was zwar nicht immer 100% klappte, aber deswegen umso lustiger war.

    Das Ambiente ist nett, wenn auch eher leicht angekitscht als typisch bayrisch. Aber wir haben uns sehr wohlgefühlt.

    Werde wohl auch privat wiederkommen, nicht nur wie dieses mal zum Geschäftsessen.

    • Qype User kmarl…
    • München, Bayern
    • 0 Freunde
    • 1 Beitrag
    1.0 Sterne
    15.7.2012

    Gestern waren wir mal wieder im Biergarten in der Deutschen Eiche  und gingen sehr enttäuscht heim.
    Das Essen war unterirdisch schlecht. Das halbe Bauernhendl kam scheinbar aus der Friteuse  und das in einem bayr. Biergarten ! Auf die Frage vorher, sagte der Kellner, natürlich sei das Hendl frisch. Der Kartoffelsalat war schlicht ungeniessbar. Dieser wurde wahrscheinlich schon in der Früh vorbereitet und unter Folie gepackt und am Nachmittag serviert. Die Ziebelringe und die Salatbeilage waren total trocken, die Kartoffel wässrig, wahrscheinlich waren die Gewürze ausgegangen. Der Service war schlecht  das Essen wurde nicht zusammen serviert, erst kam das Hendln, dann ca. 15 Minuten später der Wurstsalat und der Kartoffelsalat, die bestellten Brezn kamen gar nicht. Und dabei war der Biergarten nur zu einem Drittel gefüllt. Danke das wars  wir kommen nicht mehr!

    • Qype User jipja…
    • Gröbenzell, Bayern
    • 0 Freunde
    • 4 Beiträge
    1.0 Sterne
    18.7.2013

    Das Essen ist unter aller sau der Service ist naja und das zu diesen Preisen..

    • Qype User testtw…
    • Reichertshausen, Bayern
    • 51 Freunde
    • 542 Beiträge
    2.0 Sterne
    24.9.2008

    münchner vororttradition

    Was für ein wunderschönes, urgemütliches Wirtshaus!

    Was für ein mustergültiger, kuscheliger, gepflegter Biergarten!

    Was für ein herzlicher, kompetenter Service!

    Welch eine anmachende Speisenkarte!

    Und dann zwei so ungute Knödel, so, dass ich sie, trotz argem Hunger, nicht essen mag!

    Ich traf mich mit dem, nur Eingeweihten bekannten, weiblichen Urgestein der bayerischen Bergsteigerei, mit Erika Heimrath. Sie hatte das Lokal vorgeschlagen und war mit ihrem Salat Eiche (10,90 EUR) richtig zufrieden.
    Ich auch. Aber nur mit dem netten kleinen Gruß aus der Küche, einem Sülzerl im Glas mit rohen Zwiebeln. Köstlich auch die Apfelschorle (0,5l, 3,00 EUR), weil mit naturtrübem Apfelsaft aus dem Rottal gemixt. Schon bekam ich wieder Heimweh nach dem niederbayerischen Bäderdreieck
    Das Brot zu Erikas Salatberg, natürlich ohne Eiche, servierte Petra ansprechend in einem kleinen Körbchen. Bei diesem Preis hätte mich eine Variation unterschiedlicher Sorten mehr angemacht. Wie das in Österreich oft üblich ist. Dazu noch ein arg kritisches Wort: mich verärgert immer mehr eine klammheimliche Abzock bauernschlauer Wirte mit der schlankheitswahnsinnigen, um sich greifenden Unart unserer Frauenwelt, des Abends Salat zu essen. Es ist den Damen selbstverständlich piepegal, dass ihr nächtliches Gedärm dann ungesund herumrumort, wie bei einer professionell Grünzeug verdauenden Allgäuer Resi. Die Kochmützenträger haben das erkannt und erhöhen das Kuhfutter mit Streifen von der Wasweißichwas und schon kostet das Tellerchen zwanzig Mark. Noch vor fünf Jahren hätte der Pfannenrücker damit seine Küche tapezieren können. Damit ich ja nicht falsch verstanden werde, das gilt nicht nur für dieses Haus. Da sind sich alle Wirte einig, wie die Tankstellen beim Benzinpreis. Eigenartig!

    Petra brachte das Blaukraut zu meiner  1/2 bayerische Bauernente knusprig aus dem Ofen, dazu zweierlei Knödel und Apfelblaukraut (13,80 EUR) in einem knallheißen Schälchen. Mit laukaltem Kraut. Aber mit Preiselbeeren. Habe ich mich gefreut. Es fehlte ihm dann leider doch der große Kick, wie dereinst beim Kreuzeder in Erding, der mit Gänseschmalz feinste Rohware tunte  und damit voll überzeugte. Gewusst wie! Der Ex-Edel-Flatterer (Ente, was ist das heute schon? Kommt immer vom Bauern?) war ordentlich geputzt, das Fleisch war weich und beinahe saftig. Die Haut war nicht kross. Also gelogen! Wie das aber richtig funktioniert kann man bei Kochlöffelguru Schuhbeck erfragen. Die zwei eher kleinen, buzeligen (Erika lacht jetzt) Knödel, Semmel und Kartoffel, haben mir überhaupt nicht geschmeckt. Solche Teige habe ich auch noch nie gegessen. Hoffentlich waren die Kugerl nicht auch noch hausgemacht. Sie gingen zurück, was aber den Wirt nicht weiter störte. War ja auch mein Problem. Wenn ich die Kosten für die Beilagen abziehe, dann war der Vogel glatt zwanzig Mark wert. Das war er aber wirklich nicht wert.

    Aber ich komme ja sicher wieder, um Erika anzuhimmeln und mit ihr Fernsehsendungen auszuschnapsen. Wenn dann am Essen wieder etwas nicht passt, werde ich etwas ernster reagieren. Dies als Drohung und als Ansporn. Denn sonst kriegt ihre deutsche Eiche ein Problem.

    • Qype User bernd_…
    • München, Bayern
    • 0 Freunde
    • 2 Beiträge
    4.0 Sterne
    21.6.2011

    Kann nur sagen das Essen war sehr gut, endlich mal gute Deutsche Küche

Seite 1 von 1