Empfohlene Beiträge

Dein Vertrauen ist unser Hauptanliegen, daher können Unternehmen nicht für Änderungen oder Löschungen von Beiträgen bezahlen. Mehr darüber
  • 5.0 Sterne
    1.12.2008
    Erster Beitrag

    Sonne und Schnee, was gibt es schöneres auf der Alb! Und wenn man dann noch ein Gutscheinbuch hat bietet sich Sonnenbühl-Willmandingen als Ausflugs- und Speiseziel an

    Das Restaurant, bzw. das Landhotel ist ein nicht übermässig attraktiver Bau aus den 70gern (oder 80gern?) mit dominanter Tennishalle und liegt am Rand des kleinen Albdorfes Willmandingen.
    Als wir ankommen ist es schon nach 14 Uhr, aber immer noch relativ voll. Der Empfang ist sehr freundlich und die Karte interessant, zumindest wenn man der Fleischeslust frönt. Und heute hat es gar eine Wildkarte, mit Wildschweinsteak. Oh - und das, wo man allenthalben liest, dass bei den diesjährigen Jagden die Anzahl der Jäger die Anzahl des erlegten Wildes (insbesondere der raren Wildsäue zu selten oder zu intelligent?) bei weitem übersteigen

    Wild also Die Wildrahmsuppe zu Beginn ist sehr (!) gehaltvoll und lecker.
    Dann der Salat: er wird in, äh, an Klinikausstattung erinnernden Schüsselchen serviert. Haben wir so empfunden, da das Interieur des Restaurants mit dem modernen Porzellan nicht so ideal kommuniziert Der Salat war nichtsdestotrotz gut.

    Die Hauptspeisen: Das überbackene Gemüse-Nudelpfännchen (Gute Gemüsekomination: Zuckerschoten, Paprika, Zucchini, Pilze, etc. alles frisch) erreicht dampfend seinen Esser, der ob der Hitze und der üppigen Sosse nur langsam eben dieses leert.

    Das Wildschwein kommt in Begleitung von speckummantelten Bohnen, Dauphinkartoffeln (früher wurde diese Beilage/Hauptsättigungsspeise von den aus der Mode gekommenen Kroketten vertreten) und zweierlei Sossen, beide lecker aber schwer
    Nettes Personal, angenehmes Puplikum und gute Atmosphäre - dafür dann doch die 5 Punkte (4 vegetarische Punkte).

  • 2.0 Sterne
    20.8.2014

    Das Preisleistungsverhältnis stimmt, die Karte liest sich appetitanregend, das Essen ist in Ordnung, das Ambiente ist von innen (und auf der Terrasse) schöner als der 70er Jahre Bau von außen erwarten lässt. Warum dann nur 2 Sterne? Ich war noch nie in einer Gaststätte, wo sich so viele Kleinigkeiten summiert haben. Über jedes einzelne würde man kein Wort weiter verlieren. In der Summe ist es beeindruckend und wir haben am Ende zu viel Trinkgeld gegeben:

    Zuerst brachte uns das überforderte Mädchen ein paar falsche Getränke. Warum schreibt sie es nicht auf wenn sie es sich nicht für fünf Personen merken kann? Ein Wort des Bedauerns gab es nicht. Wortlos drehte sie sich um und holte die richtigen Getränke.

    Wenn man "eine große Cola Light" bestellt könnte schon eine kurze Info kommen wie "Wir haben nur kleine Fläschchen".

    Die Softdrinks hatten Zimmertemperatur. Nur das Bier war richtig kalt.

    Ein später nachbestelltes Getränk wurde einfach nicht gebracht.

    Es fehlte das Besteck auf dem Tisch. Darauf angesprochen brachte uns der Kellner von einem Nachbartisch drei mal Besteck. Wir waren aber zu fünft und mussten es uns dann von anderen Tischen selber zusammenstellen.

    Zur Suppe und zum Salat wurde kein Brot serviert.

    Bei der Aufnahme der Bestellung fragte die burschikose Bedienung wie das Rumpsteak sein soll. "Medium bitte". Die Antwort: "Wäre ja auch schade ums Fleisch wenn man es durchbraten würde". Das Ergebnis: Das Fleisch war "Well done"!

    Die Tomatencremesuppe war grenzwertig salzig.

    Auch die Pommes waren überdurchschnittlich gesalzen. Der eine mochte es, der andere nicht. Für empfindliche Geschmäcker war es definitiv zu viel. Lieber salzt man nach. Doch dazu müsste halt Salz (und Pfeffer) auf dem Tisch stehen.

    Zum Schnitzel gab es weder Sauce noch Mayonnaise oder Ketchup. Ok, das ist jetzt nörgeln auf hohem Niveau. Wir hätten mal nachfragen können. In meiner Region (Baden) ist es selbstverständlich, dass man das zumindest angeboten bekommt.

    Zum Espresso wurde Mineralwasser mit Kohlensäure (!) serviert. Ein echter Fauxpas.

    Der Zucker in der Zuckerdose war steinhart.

    Und zu guter Letzt: Als der Tisch abgeräumt wurde und wir zahlen wollten fragte jemand ob der Hund Wasser haben will. Das war ja nicht weiter schlimm, schließlich können wir nachfragen. Aber wenn die Gäste am Gehen sind braucht man auch nicht mehr zu fragen.

    Ganz schön viele Patzer für einen einzigen Tisch. Das Essen war grundsätzlich in Ordnung, ohne jetzt in Begeisterungsstürme zu verfallen. Bei meinem Schnitzel bildete ich mir einen leichten Fischgeschmack ein. Vielleicht vom Bratfett.

    Nicht unerwähnt sollte ich das Highlight lassen: Der Gruß aus der Küche war begleitet von einem sensationellen warmen frisch gebackenem Brot!

    Wir sind aufgrund der Top Bewertungen bei Yelp dort hingegangen. Da wir eh nur auf der Durchreise waren wird es zu keinem weiteren Besuch kommen aber auch wenn wir dort in der Nähe wohnen würden wäre ein weiterer Besuch eher unwahrscheinlich. Ohne all diese Patzer hätte es von mir wahrscheinlich 4 Sterne gegeben.

    • Qype User rdorsc…
    • Dettenhausen, Baden-Württemberg
    • 0 Freunde
    • 7 Beiträge
    4.0 Sterne
    12.12.2010

    Wir haben heute zu dritt (zwei Erwachsene und Kleinkind) im Landhotel Sonnenbühl zu Mittag gegessen. Wir hatten reserviert und als wir 15 Minuten zu früh da waren, war bereits ein Tisch für uns mit einem Hochstuhl für unsere Tochter vorbereitet.

    Die Wildrahmsuppe war lecker, Wild und Beilagen waren gut, ebenso der Salat, jedoch nicht überragend. Das Ambiente ist oben zutreffend beschrieben, die Salatschüsseln wurden in der Zwischenzeit durch modernes Porzellan ausgetauscht.

    Das Lokal war gut besucht, jedoch nicht ausgebucht, was daran liegen kann, dass an den Adventssonntagen keine Gutscheine angenommen bzw. Schlemmerheft-Rabatte gegeben wurden (was uns egal war, wir hatten sowieso kein Heft).

    Preis:
    1x Wildrahmsuppe + 2x Wild + Kinderessen + je ein Getränk: ca. 50 Euro.

    Mit Rabattheft sicherlich ein exzellentes Preis-/Leistungsverhältnis, ohne geht der Preis in Ordnung.

    • Qype User Doener…
    • Rottenburg, Baden-Württemberg
    • 0 Freunde
    • 10 Beiträge
    4.0 Sterne
    20.5.2012

    Wir waren sehr zufrieden. Argentinisches Rind war super. Das Tier ist nicht umsonst gestorben. Die Maultaschen waren auch lecker. Die Teller waren hübsch garniert. Salate waren auch ok. Preis/Leistung passt.

Seite 1 von 1