Qype Logo Bei Yelp registrieren

Qype hat sich Yelp angeschlossen um dir noch mehr Beiträge, Community und Geschäfte zu bieten. Weitere Infos.

Karte
Bearbeiten
Last Cathedral, Berlin
die Bar

Empfohlene Beiträge

Dein Vertrauen ist unser Hauptanliegen, daher können Unternehmen nicht für Änderungen oder Löschungen von Beiträgen bezahlen. Mehr darüber
  • 5.0 Sterne
    26.1.2013

    Sehen und gesehen werden :)
    Total super Publikum, toll angezogen, man kommt immer mit irgendjemandem ins Gespräch.
    Die Cocktails sind gut und die Preise dafür auch ok.
    Das Last Cathedral ist auch gut, wenn man Freunde zu Besuch hat und die ein bisschen schocken will, weil viele nicht so eine detailverliebt gothic-eingerichtete Bar in der Nähe der Torstraße erwarten :D
    5*** von mir

  • 4.0 Sterne
    26.2.2013

    Tolle Atmosphäre und noch tollere Getränke!
    Wer es mal richtig düster mag und auf Gothic steht, sollte die Bar unbedingt aufsuchen!

  • 4.0 Sterne
    12.6.2009

    Bin 2mal im Laden gewesen.
    Auffallen ist die konsequent gehaltene Inneneinrichtung . schon klar. Aber entscheidend ist, dass der DJ (Heiko) echt kooperativ ist und die Damen an der Theke mit Elan und Freude bei der Sache sind. Die Atmosphäre ist trotz gemischten Publikums familiär und ohne Kontaktscheu. Eintritt kostet 2 Euro - bin aber auch schon ohne reingekommen (hab noch kein System entdeckt).
    Hab bisher in Berlin nichts besseres für Metal-Gothic-Musik gefunden - warum auch: ist nett hier!
    Keine 5 Sterne gibt es, weil einer der DJs offenbar auf Balkan-Beat-Kram steht und selbst bei Mittelalter-Programm nicht davor zurückschreckt. Hoffe, das hört auf.

    Nachtrag: Die Getränkepreise find ich schon etwas hoch. Außerdem bin ich mir mit der Qualität des Mixalkohols nicht sicher. Wenn der Barmann gleichzeitig DJ ist, ist die Playlist leider auch nicht mehr so gut beeinflussbar :/ Bewertung bleibt! :)

    • Qype User Oberhu…
    • Berlin
    • 2 Freunde
    • 45 Beiträge
    4.0 Sterne
    28.12.2012

    - Gothicladen, der sich erstaunlich lange hält
    - buntes Publikum
    - Getränkeangebot i.O.
    - für Liebhaber gute Musik abseits vom schwarzen Mainstream
    - Bardamen machen super Cocktails
    - Barherren geben sich Mühe

    • Qype User Stepha…
    • Hamburg
    • 5 Freunde
    • 28 Beiträge
    5.0 Sterne
    12.2.2010

    Ein befreundeter Musiker entführte mich vor einiger Zeit zum ersten mal ins LC.
    Ich war vom liebevoll zusammengestückelten Interieur auf Anhieb so begeistert, dass ich nicht nur etliche Male wieder kam, sondern auch nicht lange überlegen musste, als gefragt wurde, ob ich eine Idee hätte, wo ich In Extremo in ansprechender Umgebung fotografieren könne...

    • Qype User Loca_…
    • Berlin
    • 1 Freund
    • 27 Beiträge
    3.0 Sterne
    28.4.2009

    Wenn hier in anderen Bewertungen von genialer Innenausstattung die Rede ist, möchte man dem Schreiber gleich einen EMP-/Alchemy-Katalog an den Kopf werfen. Das Last ist ein einziger kneipegewordener Gothic-Kitsch-Albtraum. Plastikschädel, Neonfledermäuse, Drachen made in China glotzen aus jeder Ecke.

    Aber!

    Nichtsdestotrotz ist das Last Cathedral durchaus zum Absacken geeignet. Die Mucke ist Geschmackssache, fürs Interieur sollte man nicht nüchtern sein, und die Preise entsprechen dem Standard der Gegend. Dafür ist das Publikum angenehm gemischt und reicht von Dorf-Gothic-Teens bis zu interessanten Unikaten.

    Achtung beim Tanzen, die Tanzfläche ist sehr klein und verheißt mit seinen schrägen Wänden beeindruckende Platzwunden.

    • Qype User Frühli…
    • Berlin
    • 3 Freunde
    • 20 Beiträge
    4.0 Sterne
    5.7.2009

    Die Location ist wirklich schön düster,man fühlt sich wie in einem Draculaschloß, aber nur ohne Dracula und mit schöner gothic-musik. Die Bedienungen passen mit ihrer kleidung super in die Location und die Getränke sind in Ordnung.
    Im großen und ganzen ein schönes Erlebnis.

  • 4.0 Sterne
    20.2.2010

    Das last Cathedral ist eine Bar mit kleiner Tanzfläche und der Traum eines jeden aufstrebenden Jung-Gothics. Von der Spinnwebe bis zur roten (Elektro-)Kerze ist alles da, was man so Szenetypisch erwartet. Jemand sagte zu mir, das sieht aus wie ein Wahrgewordener Alchemy-Katalog und so ganz falsch ist es nicht. Die Musik ist sehr gut ausgewählt, mit reichlich Themenabenden vom EBM-Industrial-80s über Vampire Night zum Mittelalterabend mit Corvus Corax. Wenn man irgendwodamit was anfangen kann, lohnt sich ein Blick auf die Webseite.
    Das Publikum ist jung, schwarz, aufgestyled und hibbelig, typische Schnuckel-Grufts. (Wer das nicht kennt suche mal Gilly bei Dork Tower - es passt so perfekt)

    Die Preise sind normal, Bier 05 3,60, Cocktail 6,00 wobei letztere nicht wirklich gut sind. Es ist eine Gothic Kneipe, keine Cocktail Bar.

    Wir hatten einen netten Abend und fühlten uns doch in die Studentenzeit zurückversetzt, als man noch selber mit reifberockten Schönen der Nacht auf der Tanzfläche stand. Nun schauten wir den Nachwuchsvampiren zu wie sie immer wichtig im VIP-Bereich über der Tanzfläche verschwanden und versicherten uns gegenseitig da wir ja natürlich NIE so amüsant gewirkt haben.

    Wir sind jedoch irgendwann aufgebrochen, da dieses eine Raucherlokalität ist und einer unserer Begleiter langsam ob des blauen Dunstes Probleme bekam. Das ist man einfach nicht mehr gewohnt.

    Also wir werden sicherlich wieder hingehen um bei einem Bierchen der wirklich guten Musik zu lauschen, zu zappeln und zu lästern (schon immer einem der wichtigsten Aspekte des Gothic-Daseins)

    • Qype User AmyDo…
    • Berlin
    • 0 Freunde
    • 3 Beiträge
    5.0 Sterne
    2.11.2010

    Gruselig!
    Sollte man gesehen haben!
    Düster, ohrenbetäubene Musik, bezaubernde Barkeeperin.

    Horrorgetränke wie Gehirn, Holy Water oder Draculas Punch.
    Willkommen in der Gruft.

    Selbst als normal gekleideter Gast (bei eher "schwarzem" Publikum)
    gut aufgenommen und in die finere Stimmung involviert.

    Gruselig!
    Sollte man gesehen haben! :)

    • Qype User Wylor…
    • Hünstetten, Hessen
    • 0 Freunde
    • 3 Beiträge
    1.0 Sterne
    30.7.2013

    Puhhh, wo soll ich da anfangen
    Es war an einem Donnerstag, ich habe den Laden so gegen 22.30 Uhr betreten und es war recht gut gefüllt  allerdings war das schwärzeste was ich sehen konnte der Fußboden. Von Gothic keine Spur. Das Team hinter dem Tresen war mit der Anzahl der Leute schon recht überfordert (so ca. 40-50) naja alles egal, ist ja noch früh, wir sind hier in Berlin, da geht man halt später los. Ich habe mir einen netten Platz gesucht und das rege Treiben beobachtet und mir dann auch so langsam klar wie das hier läuft. Es kamen und gingen Leute, teilweise waren gerade mal 5 Leute da. Der nette Mensch der draußen vor der Tür stand und Flyer verteilt konnte oder wollte wohl nicht mir reden und hat sich konsequent weggedreht und ist gegangen als ich gefragt habe ob das hier immer so ist. Weiter im Geschehen.das waren keine Flyer sonder Bons für ein Freigetränk ..Und die ganze präpubertären Party-Touri-Teens sind nur rein weil es was für umme gab und dann auch wieder raus. Der Typ vorne hat die Leute nicht mal auf deutsch angesprochen sondern gleich in englisch. Es war eine sehr internationale Gesellschaft die sich hier über den Abend die klinke in die Hand gegeben hat. nichtsdestotrotz war das Ballermann Anheizerfeeling stets präsent.
    Fazit:
    Location  sehr cool, viel potential, bisschen too much aber mit Stil
    Musik  Hat mir super gefallen ist aber je nach Geschmack
    Personal  Die Bardame war super nett und hat mir gut über die Zeit geholfen. Der Typ ging gar nicht, sehr unsympathisch, unfreundlich und arrogant.
    Mir ist klar dass die Szene nicht groß genug ist um so einen Laden zu finanzieren, aber das man es nötig hat die Leute mit einem Pusher zu fangen hat mich sehr erschreckt. Solange ich nichts gegenteiliges hören werde ich mich auch nicht mehr dorthin verirren.

  • 3.0 Sterne
    19.6.2010

    Das Last Cathedral ist eine Horror-Rock-Bar, die sich zum Treffpunkt für Gothics in Berlins Mitte etabliert hat.
    Manche würden das Last Cathedral als einen düsteren Ort mit düsterer Atmosphäre sehen, wenn sie zum ersten Mal reinkommen. Das mag aber mehr an der  Darkwave- Musik liegen, als an der Location selbst. Du kannst aber auch mit Mittelalter überrascht werden, wo sich die Stimmung schnell umschwengen kann.
    Das Last Cathedral auch liebevoll "Last" genannt, ist zwar schon ein wenig eingerichtet, als wenn man auf einer Halloween- Party ist, doch hat seinen eigenen Charme. Schon alleine wegen Hugo sollte man einen Besuch wagen, der dir gleich am Eingangsbereich Avancen macht.
    Hugo ist nämlich das Last Cathedral- Maskottchen und ist ein Skelett in einer Vitrine welcher vor dem Last befestigt ist. Er ist durch höchste Sicherheitsmaßnahmen geschützt, da jeder einen Knochen von Hugo haben möchte.
    Und unbedingt ein wenig Zeit mitbringen, um die Stimmung im Last wirklich erfassen zu können.

    • Qype User NASCHP…
    • Berlin
    • 26 Freunde
    • 54 Beiträge
    3.0 Sterne
    19.1.2009

    angenehmer gothic club.tolle ausstattung..kommt mir vor wie damals in den 80igern. tolle zeitreise find ich immer wieder.
    musik ok, gut besucht. ja doch..ab und zu komme ich gerne wieder da hin.

    • Qype User coleso…
    • Berlin
    • 0 Freunde
    • 14 Beiträge
    3.0 Sterne
    6.4.2013

    Also die erste Bar in der man überwiegend gezwungen ist Eintritt zu zahlen den man dann in Getränkechips ausgelegt bekommt damit man auch ja was trinkt..und zumindest Cocktails kann man da vergessen.
    Als Szenelokal im Gothicbereich sehr nett, aber da hörts auch auf

  • 5.0 Sterne
    18.10.2010

    Was ab den Lassen klasse ist, das er seinem Stil treu bleibt, auch wenn es die alten Tische nicht mehr gibt. Nette Bedienung super Musik und eine einmalige Umgebung. Sicher nicht hermanns Sache, aber das ist auch gut so

    • Qype User dag…
    • Berlin
    • 6 Freunde
    • 20 Beiträge
    4.0 Sterne
    23.1.2011

    Die Nacht hat schon Falten, das Metalkonzert ist vorbei. "Na toll - wat nu?" Ab ins Last C.! Man kommt die Wendeltreppe, welche sich gußeisern Richtung Gastraum windet, herunter und hat das Gefühl, in einer anderen Welt zu sein.

    Olle Dracula wär höchstwahrscheinlich sauer bei dem Anblick, denn sein Wohnzimmer dürfte nicht halb so schön düster, weiträumig und atmosphäregeschwängert daherkommen.

    Das erste was positiv auffällt (außerhalb des Bildeindruckes) ist der Service, denn dieser ist alles andere als blutleer.
    Dursten muß hier keiner.
    Faszinierend sind auch die Kleinigkeiten, mit denen der hintere Teil der Bar geschmückt ist, nicht nur die Schädelschankanlage.

    Die Mucke ist ortsangepaßt, sehr zur Freude von Ohren, die sonst andernorts mit so schrecklichen Sachen wie Lalacharthits oder Technokram gequält werden.

    Wünschenswert wäre jedoch eine bessere Hygiene im Toilettenbereich, denn dort gibt es noch Verbesserungspotential, was den Zustand der Porzellangötter betrifft.

    • Qype User Eleste…
    • Berlin
    • 1 Freund
    • 75 Beiträge
    5.0 Sterne
    11.1.2009

    Bisher haben wir das Last Cathedral immer nur von außen bestaunt und hatten keine Zeit, um ihm einen Besuch abzustatten. Dieser ist allerdings schon fest eingeplant und wird baldigst stattfinden, weil das, was man von außen sieht, schon einmal ist. Dezent erleuchtete Schilder weisen den Weg --- Zur Gruft --- und preisen die Kosten für Heiliges Wasser 2,50EUR an. Lugt man hinein, entdeckt man eine schwach erleuchtete Treppe, die nach unten führt, draußen begrenzen zwei Totenköpfe den Eingang. Dürfte ein wirklich interessantes Erlebnis sein.

    • Qype User kleine…
    • Berlin
    • 0 Freunde
    • 2 Beiträge
    5.0 Sterne
    31.7.2009

    Ich fand es gestern verdammt geil im Last Cathedral, ich war zum ersten mal da und höre normalerweise nicht einmal gothic musik, aber da der Absinth Energy einfach mal geil ist, ist es schon mal ein grund wieder vorbei zu schauen. Die Einrichtung is einfach nur genial, nicht im geringsten kitschig!
    Die Preis sind top!
    Die Barkeeperinnen sind super toll.
    Der DJ (Tommi) machte den Abschied leichter, denn ich hätte noch Stunden dort sitzen und schwatzen können, man fühlt sich einfach wohl.
    Es ist einfach special, denke wenn man in Berlin ist, sollte man unbedingt einen Abend dort verbracht haben.
    Jedoch wird das Photo, welches man hier sieht dem Innendesign nicht im geringsten gerecht, als schaut mal rein und seht euch genau um, denn sonst sieht man die Details nicht.

    • Qype User chriss…
    • Berlin
    • 17 Freunde
    • 32 Beiträge
    5.0 Sterne
    4.4.2010

    ich find das Last einfach klasse. die Musik, das ambiente, die leute... einfach ein muss!!!!

    • Qype User igor1…
    • Berlin
    • 0 Freunde
    • 7 Beiträge
    5.0 Sterne
    15.3.2013

    Tolles Ambiente !!! Das lässt das Gruftiherz höher schlagen.

    • Qype User RobGor…
    • Berlin
    • 0 Freunde
    • 6 Beiträge
    5.0 Sterne
    3.12.2008

    Wieviele Freitagabende hab ich hier wohl schon verbracht? Ach es waren einfach vieeel zu viele!
    Eigentlich ist das Last ja sone Art Gothickneipe mit kleiner Tanzfläche, aber hier trifft man auch immer wieder Leute mit denen man in so einem Laden nie rechnen würde. Die Stimmung vor der Tür (nebenan ist das White Trash Fast Food ) ist eigentlich auch immer klasse und man kommt schnell mit den Leuten ins Gespräch.
    Die Bedienung ist immer schnell, freundlich und bei guter Laune - man merkt, dass den Leuten die Arbeit Spaß macht^^
    Musikalisch werden hier die verschiedensten Abende angeboten von Elektro bis Metal über Rock und Trance. Eigentlich für fast alle was dabei.
    Besondere Erwähnung verdient die absolut geniale Innenausstattung! Stilvoll eingerichtet mit alten Kronleuchtern und Skeletten die an der Wand hängen, sowie den Tischen in Sargform. Hinterm Tresen stehen Gläser mit Augen und andere düstere Accessoires. Selbst ich entdecke immer wieder was neues.

    Die Tabledancerin, die im Moment freitags tanzt ist zwar nicht so ganz mein Fall (blonde Haare XD), aber eigentlich auch immer recht unterhaltsam.

    Das Last ist auf jeden Fall einen Besuch wert, auch wenn normalerweise einen Bogen um solche Läden macht.

    • Qype User Steffi…
    • Berlin
    • 1 Freund
    • 101 Beiträge
    3.0 Sterne
    9.6.2011

    Ziemlich kitchig eingerichteter Laden mit sehr viel Plastik-Zeug im Gothic Stil, ansonsten ganz nett, vor allem die Leute

    • Qype User Fonzi7…
    • Berlin
    • 0 Freunde
    • 4 Beiträge
    1.0 Sterne
    12.5.2012

    Ich war vor wahren im ehemaligen Transilvania, musste feststellen das die alles übernommen haben. Selbst den Staub und Dreck der an den Wänden klebte. Langweiliges Personal, früher gabs da einfach mal hübsches Personal weswegen man, neben der Musik, auch hinn ging. Heute trist und leer und das krasseste!!! Eintritt für ne Bar ich glaub es Hackt. Ich kann nur abraten

  • 3.0 Sterne
    14.6.2011 Aktualisierter Beitrag

    die musik ist eher scheiße, aber soviel subjektivität soll den laden jetzt nicht den dritten stern kosten (3,5 sterne wären besser). grufti-bar mit charme, wo es mich nicht wundern würde, wenn plötzlich die wagen der geisterbahn aus dem europa park durchfahren würden. kleine tanzfläche. schöne deko und sicher ein paradies für alle goth-kiddies. auch so ganz gemütlich. und eher leer als das proppevolle white trash nebenan. ;)

    4.0 Sterne
    20.5.2011 Vorheriger Beitrag
    die musik ist eher scheiße, aber soviel subjektivität soll den laden jetzt nicht den vierten stern… Weiterlesen
Seite 1 von 1