Qype Logo Bei Yelp registrieren

Qype hat sich Yelp angeschlossen um dir noch mehr Beiträge, Community und Geschäfte zu bieten. Weitere Infos.

Empfohlene Beiträge

×
Dein Vertrauen ist unser Hauptanliegen, daher können Unternehmen nicht für Änderungen oder Löschungen von Beiträgen bezahlen. Mehr darüber
  • 5.0 Sterne
    13.5.2014

    Sehr schön gestaltetes Restaurant der gehobenen Preisklasse mit einem preislich mehr als angemessenen Mittagsmenü (bis 14:30 Uhr), zuvorkommendem Personal und wunderschönen Ausblick auf das Alte Rathaus. Sehr empfehlenswert.

  • 4.0 Sterne
    28.11.2013
    1 Check-In hier

    Davon ausgehend, daß eine Brasserie (im Pariser Sinne) eigentlich eher eine rustikale Einrichtung mit geschäftigem Treiben und durchgängig warmer Küche von vormittags bis spät in die Nacht beschreibt, ist das Restaurant im Grandhotel Handelshof mit Vinothek und Fensterfront zum Naschmarkt vielleicht doch eher eine Art gehoben-nüchtern gestyltes Wohn- oder Clubzimmer. Zumindest schaffte es selbst die mir zu später Stunde am Abend noch betont "unkonventionell" an den Tisch gebrachte Zeitung alleine nicht, etwas anderes zu vermitteln.

    Vielleicht gehört diese Art des inszenierten Widerspruch ja aber auch zum Konzept - zog er sich doch wie ein roter Faden durch den Abend. Zu Lesen habe ich jedenfalls nichts gebraucht, es gab auch so genug Interessantes zu sehen:

    Die "am Tisch tranchierte" Ente vom Nachbartisch, zum Beispiel, war jetzt im November wohl neu auf der Karte: Die Bemühungen im "Kampf mit der Materie" des mit dem Tranchiervorgang beauftragten Kellners erinnerten mich von Weitem jedenfalls unwillkürlich an Szenen von Walt Disney. Insbesondere, als der ihm zu Hilfe geeilte Kollege den beim Tranchieren offenkundig nicht aufgefangenen Bratensaft beim Abräumen des "Werkzeugs" noch großzügig und quer durch das gesamte Restaurant auf dem Boden verteilte. Das ist zwar für sich genommen wahrlich kein Beinbruch - nur, sagen wir, ab einer gewissen Preisklasse eben eher unüblich.

    Dann kam meine Vorspeise. Eine absolut vorzügliche Wildpastete - kreativ erdacht und wirklich lecker umgesetzt. Feldsalat und Preiselbeerkompott stammten dagegen eher aus der "machen wir noch ′was dazu"-Kategorie. Direkt darauf folgte das Highlight des Abends: Ich glaube, ich habe - wenn überhaupt - schon seit Ewigkeiten keinen so perfekt zubereiteten Seeteufel mehr gegessen!! Einfach der Wahnsinn!!! Toll ge- aber keinesfalls über-würzt und genau auf den Punkt gegart. Warum es den jetzt ausgerechnet mit grobem Kichererbsen-Püree gab, das einem nach jedem Bissen das ganze tolle Aroma wieder von der Zunge reibt!?? Keine Ahnung - vielleicht als "Geschmacks-Neutralisierer" gewollt so; mein Fall war's jedenfalls nicht.

    Unterm Strich: Ja, ich komme bei meinem nächsten Leipzig-Aufenthalt auf jeden Fall gerne wieder her - und hoffe, daß sie bis dahin am Gesamterlebnis noch ein wenig gefeilt haben.

  • 5.0 Sterne
    17.9.2011
    Erster Beitrag

    Gehobene Küche auch mittags. Top Adresse.

Seite 1 von 1