Qype Logo Bei Yelp registrieren

Qype hat sich Yelp angeschlossen um dir noch mehr Beiträge, Community und Geschäfte zu bieten. Weitere Infos.

  • “Das 1911 bis 1912 als Kontorhaus errichtete Levantehaus an der Mönckebergstraße ist eine architektonische Perle.” in 4 Beiträgen

  • “die Passage liegt direkt in der Mönkebergstrasse und ist mit Bus oder Bahn gut erreichbar.” in 5 Beiträgen

  • “Auch kulinarisch hat es einiges zu bieten, so z. B. "Die Rösterei" in der ersten Etage.” in 4 Beiträgen

Empfohlene Beiträge

Dein Vertrauen ist unser Hauptanliegen, daher können Unternehmen nicht für Änderungen oder Löschungen von Beiträgen bezahlen. Mehr darüber
  • 5.0 Sterne
    22.12.2013
    3 Check-Ins
    Aufgelistet in 200 Review Challenge 2013

    Es hat sich über die Jahre nicht geändert: von den kleinen Hamburger Passagen ist die des Levantehauses die mit Abstand schönste.

    Die Vorberichte sind ausführlich und geben einen sehr guten Einblick in diese Passage. Dem kann man kaum Ergänzendes, noch nicht Geschriebenes hinzufügen. Und so schließe ich mich diesen vielen positiven Eindrücken an.

    Bemerkenswert die Tatsache, dass hier kleine, exquisite Läden die Passage prägen und ihr damit das Besondere verleihen, weg vom Mainstream vieler Einkaufsorte. Das führt dazu, dass hier "die Uhren langsamer gehen", kein Passantengedrängel, mehr gemütliches Schlendern, Bestaunen, Schauen, Sehen und Gesehen werden. Und immer wieder werden hier Fotografen fündig bei der Suche nach dem besonderen Motiv.

    Ein Tipp: Zwei Gartenbänke laden zum Verweilen ein. Wer darauf einen freien Platz ergattert, Hier kann man sich erholen, entspannen, die Zeitung lesen oder ein Buch, oder aber still die Passanten beobachten, die vorbeischlendern. Das ist ganz großes Kino!

  • 4.0 Sterne
    11.9.2014
    Aufgelistet in Hamburger Häuser

    Nicht zu übersehen ist der Taurus, der in luftiger Höhe auf die Hamburger Mönckebergstraße hinauszufliegen scheint. Und an genau dieser Stelle befindet sich das mittlere von dreien, das Hauptportal zum "Levantehaus", einer kleinen, aber feinen und vor allem überaus gemütlichen Einkaufspassage in der Hamburger City.

    Ursprünglich war das "Levantehaus" ein Bürohaus, in Hansestädten ja gerne Kontorhaus genannt, und beherbergte überwiegend Reedereien, allen voran die Deutsche-Levante-Schifffahrtslinie, seit den 30er Jahren Namensgeber dieses Gebäudekomplexes.

    Als in den 90er Jahren der büroleerstand immer größer wurde, entstand hinter der alten Fassade des "Levantehauses" ein 5-Sterne Hotel nebst einer Einkaufspassage.

    Es ist gelungen, Elemente des Originalgebäudes durch die Sanierung zu retten und so zieren auch heute noch Brüstungen, Treppengeländer und Fußbodenmosaike das Interior.

    Das Denkmalschutzamt Hamburg prämierte die Fassade im Jahr 2000 als "Schönste Fassade".

    Ein Clou des Gebäudes: 2 Paternosteraufzüge waren inzwischen nicht mehr für die Personenbeförderung zugelassen und wurden, statt stillgelegt zu werden, einem ungewöhnlichen Zweck zugeführt: sie fahren bis heute, allerdings ohne Fahrgäste, sondern als Präsentationsfläche der umliegenden Läden und Restaurants.

    Besonders stimmungsvoll ist die Fassade des "Levantehauses" übrigens in der dunklen Jahreszeit, wenn sie nicht nur warm beleuchtet ist, sondern neben dem Taurus 2 überdimensionale Fackeln ihren Schein auf das Traditionsmauerwerk werfen.

  • 5.0 Sterne
    15.4.2008
    Erster Beitrag

    Die schönste Einkaufspassage Hamburgs fand trotz vielfältiger Neubauten leider in den letzten Jahren keinerlei Nachahmer. Vermutlich ist die hier vorgenommene Bauweise zu aufwendig, zu teuer  aber ich freue mich immer wieder über die Spielereien, die man dem Inneren des historischen Gebäudes gegönnt hat. Schon die Flügeltüren mit ihren Jugenstilgriffen aus Bronze sind eine kleine feine Pracht, die sich durch das ganze Gebäude konsequent fortsetzt. Die Terrazzo-Böden fügen sich nahtlos ein. Durch große Oberlichter fällt Tageslicht durch alle Stockwerke, und beleuchtet die Galerien und Trepppenaufgänge hervorragend  letztere sind mit ihrer Zweiteilung und Symmetrie ausgesprochen herrschaftlich geraten  man sollte sich wirklich öfter an königlichen Schlössern orientieren (guter Vorsatz an Silvester)!

    Am Fröhlichsten ist die Ausstattung mit Skulpturen  die modellierten Stucktiere im Innenkreis der oberen Galeriepassage sind gleichsam kunstvoll und so heiter. Man erkennt einen wunderbar karikierenden Stil des Künstlers, der eine Krake ihre Fangarme lateral um den Bogen ziehen lässt, dem Leoparden nicht nur Punkte sondern einen überlangen Schwanz verpasst, der die Krake gewissermaßen antagonisiert  und dann noch Elefant und Nashorn in trauter Einigkeit in die Ecke quetscht einfach genial!

    Die Läden im Levantehaus wechseln leider immer wieder  aber es hat sich ein gewisses Niveau etabliert, das garantiert, dass hier nie irgendwelche Billigketten ihr Unwesen treiben. Hier gibt es edle Tees, Schneider von Edelanzügen, nette Cafés wie die Rösterei, die die Wiener Kaffeehäuser parodiert, Kosmetik aus Frankreich, Pralinen aus der Schweiz. Alles ein bisschen elitär, aber einfach passender und weit erbaulicher als schon wieder eine H&M-Filiale, die eigentlich keiner braucht

  • 5.0 Sterne
    3.10.2010

    Ich liebe diese Passage. Sie ist irgendiwe ganzb besonders. Es gibt kleine niedliche Läden, die sich nicht überall finden lassen. Und gerade in den dunklen Wintermonaten macht es Spaß da durch zu schlendern. Es gibt eine ganz tolle, exklusive Parfümerie Sahling, den Sansibar-Store, den Calvin Klein Store, Schuhbecks Gewürzladen, einen kleinen feinen Dekoladen, der schöne ausgefallene Dinge hat.
    Von hier aus kann man auch in das Hyatt laufen oder einfach mal druchgehen.
    Das Levenathaus beeindruckt mich immer wieder mit seinen großen Treppen.

  • 5.0 Sterne
    18.8.2010

    Architektonisch gesehen,einer der schoensten Passagen Hamburgs. Und dieses Haus gehoert nicht irgendem,sondern den Eltern von Patrick Bach.Ja genau der.er hat den Jungen Silas gespielt.Schau,schau...

    die Passage liegt direkt in der Mönkebergstrasse und ist mit Bus oder Bahn gut erreichbar. Vor allem an Regentage fluechte ich hier gerne rein und hocke mich in das Cafe' unter der Glaskuppel.
    Oder ich stoeber in den ausgesuchten Laedchen nach Mode, Accessoires oder einem neuen Steifftier  fuer meine Tochter. Leider ist es nicht sehr preisfreundlich und so muss ich aufpassen, nicht wieder ein kleines Vermoegen hier zu lassen.

    Auch finden hier viele Ausstellungen statt oder auch Abendveranstaltungen,wie z.b. fuer aufstrebenden Modedesigner eine Modenschau  e.c.t.

    Diese Abende vergisst man auch nicht so schnell.Hatte viel Spass,die viele gut gestylten Leute beim einem guten Glaeschen Wein zu beoachten  und im Levantehaus umherzustromern.Denn dann wird auch alles wunderschoen dekoriert.

  • 5.0 Sterne
    26.8.2010

    Im Levantehaus befindet sich eine kleine schöne Einkaufpassage. In der nur wenig Geschäfte sind. Unter einem Dach finden wir, ein Änderungs-Atelier, das Apples Restaurant & Bar, die Bar Levante, ein Tabakwaren-Geschäft und Calvin Klein. Dann gibt es noch einige Cafe`s und gute Restaurants.

    Kaum geht man hier herein, und schon ist man vom lauten Trubel auf der Mönkebergstraße weit entfernt. Keine Hektik ist mehr zu spüren. Ich schaue mir nur die unterschiedlichen Schaufenster an und trinke einen Espresso an der Bar. Nach dieser Pause  bin ich wieder gestärkt für die nächste Runde zum  Shoppen .

    Ein Sonnensymbol schmückt den Eingang des Levantehauses, es wurde ca. 1912 von Franz Bach als Kontorhaus errichtet. Levante übersetzt bedeutet, "Dem Sonnenaufgang entgegen", hört sich doch schön an. Bis heute steht das Levantehaus für fortschrittlichen Wandel in der Hansestadt Hamburg.

  • 4.0 Sterne
    24.1.2011

    Das Levantehaus kann man leicht übersehen, obwohl es 3 Zugänge gibt. Es befindet sich zwischen der Mönckebergstraße und der Bugenhagenstraße inmitten eines Häuserblockes.

    Im Levantehaus findet man ein Mischung aus Fachgeschäften und Gastronomie. Die Post und eine Konzertkasse sind hier ebenfalls vertreten. Und für alle Modellbahnfans auch ein kleiner Modelleinsenbahn-Shop. Ausserdem gibt es einen Zugang zum Hotel Park Hyatt.

    Die Passage ist im alten Stil gehalten. Trotz der zentralen Lage kann man dort relativ entspannt bummeln oder einfach mal ein Käffchen trinken.

    Wer die Passage noch nicht kennt, sollte beim nächsten Regenwetter mal durchgehen!

  • 5.0 Sterne
    20.10.2008

    In den letzten Wochen bin ich öfter dort gewesen.
    Es ist einfach wunderschön dort!
    Die kleinen Läden mit den tollen Angeboten. Letzten Samstag war dort eine Ausstellung, was man alles aus Bleistiften machen kann. Es war sehr interessant. Ein Geschichte war z.B. ein Stuhl aus Bleistiften.

    Ich finde, das Levantehaus hat Charme, Stil und Niveau!

    • Qype User Hallel…
    • Hamburg
    • 518 Freunde
    • 453 Beiträge
    5.0 Sterne
    2.6.2010

    Das Levantehaus (direkt an der Mönckebergstraße gelegen, die ähnliche Geschäfte beherbergt wie jede andere Fußgängerzone in deutschen Städten) sticht hier allerdings deutlich hervor.

    Elegant und stilvoll, mit einem Angebot von Kleidung bis hin zu Wohnaccessoires, zieht das alte Kontorhaus ein gediegenes Publikum an.

    Auch kulinarisch hat es einiges zu bieten, so
    z. B. "Die Rösterei" in der ersten Etage.

    Auch wenn man nicht beabsichtigt etwas zu Kaufen, lohnt ein Besuch!

    • Qype User cracke…
    • Hamburg
    • 4 Freunde
    • 72 Beiträge
    5.0 Sterne
    4.12.2009

    Das 1911 bis 1912 als Kontorhaus errichtete Levantehaus an der Mönckebergstraße ist eine architektonische Perle. Der Backsteinbau wurde 1995 bis 1997 stilvoll saniert und weiterentwickelt - mit der heute schönsten Passage Hamburgs.
    Durch das 5-Sterne-Hotel Park Hyatt und die geglückte Mischung der weiteren Mieter ist das Levantehaus sehr gut aufgestellt.

    • Qype User dressy…
    • Hamburg
    • 0 Freunde
    • 148 Beiträge
    4.0 Sterne
    14.5.2011

    Die Architektur ist einfach schön
    und auch strahl diese Passage eine Gelassenheit aus
    und ist nicht so hektisch wie andere Passagen.
    Aber das Angebot der Läden ist sehr übersichtlich

  • 5.0 Sterne
    12.11.2011

    Das Levantehaus begeistert mich zu allen Jahreszeiten -
    besonders liebe ich den Steiff-Laden -
    ein riesiges Steifftier begrüßt mich vor dem Laden + lädt ein zum Schauen - ach, hier finde ich so viele alte Freunde -
    auch die anderen kleinen Lädchen laden zum Stöbern ein -
    - auf der Empore gibt es Cafes + Restaurants - von hier kann man die anderen schauenden Menschen gut beobachten.

  • 5.0 Sterne
    16.4.2012
    1 Check-In

    Einen Beitrag zu einem Platz zu verfassen, der bereits von Peter-3 bewertet wurde, das ist gar nicht so einfach Nun denn, ich versuche mal mein Glück und zwar in aller Kürze. Dem Sonnenaufgang entgegen  so die Bedeutung des Wortes levante. 1911/1912 von Franz Bach als Kontorhaus errichtet, gibt der erste große Mieter der heutigen Passage ihren Namen, die Deutsche Levante-Linie. Deshalb dient die Sonne als Markenzeichen und ein Sonnensymbol schmückt den Eingang des Backsteinhauses. Bis heute steht das Levantehaus Hamburg für stetigen Wandel in der Stadt.
    Quelle (levantehaus.de/historie.…) Der interessanteste der drei Eingänge (wenn man das Hayett mit rechnet, sind es sogar vier), ist sicherlich der mittlere. Wer hier seinen Blick nach oben richtet, kann ganz tolle Tierfiguren entdecken. Geradeaus befindet sich eine Rolltreppe, die einem den Blick auf ein ganz besonderes Kustwerk eröffnet. (Siehe Foto unten) (Siehe Foto unten) Wer hier durch bummelt sollte nicht nur einen Blick für die Auslagen in den Schaufenstern haben, sondern auch das Gebäude einmal intensiv auf sich wirken lassen. Wenn man sich bei einer guten Tasse Kaffee einfach von der Architektur verzaubern lässt, kann man das Besondere dieses schönen Gebäudes im Mitten des hektischen Treibens in sich aufnehmen. Übrigens: ein Teil der benötigten Energie für dieses Haus wird durch Sonnenenergie gewonnen. (Siehe Foto unten) Dieses Haus ist definitv ein Besuch wert!

    • Qype User oilspu…
    • Hamburg
    • 23 Freunde
    • 231 Beiträge
    5.0 Sterne
    21.1.2013

    Die schönste Mini-Einkaufspassage Hamburgs mit Stil, Niveau und Charme, leicht zu übersehen und dennoch allemal ein Besuch wert, denn hier wird dem Auge architektonisch und atmosphärisch nur Schönes geboten. Eine Interessante Mischung des Angebots.

  • 5.0 Sterne
    7.9.2010

    Ich liebe das Levante Haus. Es liegt so ziemlich am Anfang von der Mönckebergstraße und ist super angenehm. Sehr puristisch von der Einrichtung her bietet das Haus, welches 1911/1912 gebaut wurde, vielerlei an Aktivitäten.

    Man kann kleines Shopping im Levantehaus erledigen, was allerdings bisschen teurer ist. Man findet spezielle Bodyshops dort, kleine Boutiquen oder kleine, edele Restaurants, was sich vor allem zum Mittagstisch gut anbietet.

    Mein Lieblingsshop ist der Badeort. Da bekommt man tolle Sachen für das Badezimmer und frische Drogerieartikel, die speziell hergestellt werden. Auch als Geschenkidee gut geeignet. Keine Massenherstellung wie bei gewöhnlichen Drogeriemärkten. Dementsprechend ist natürlich der Preis auch bisschen höher. Die Berater sind sehr kompetent und wissen Vieles.

    Empfehlen kann ich die Lavendelseife oder Body Lotion. Macht die Haut schön geschmeidig.

    Der Gang in das Levantehaus lohnt sich auf jeden Fall. Da kann man schon so einiges entdecken.

  • 4.0 Sterne
    20.9.2010

    Stresst mich das Treiben auf der Mönckeberstraße zu sehr, dann schlüpfe ich schnell durch die Tür ins Levantehaus hinein und komme augenblicklich zur Ruhe. Elegant und stilvoll ist es hier, mit einem Angebot von Kleidung bis hin zu Wohnaccessoires, zieht das alte Kontorhaus ein gediegenes und entspanntes Publikum an. Der Backsteinbau wurde Ende der 90er Jahre stil- und liebevoll saniert und gehört nun zu einer der schönsten Passagen Hamburgs -- wie ich finde. Hier ist es einfach stilvoll und wunderbar entspannend. Ein Besuch -- auch zum einfach nur schlendern -- ist sehr empfehlenswert.

    • Qype User althau…
    • Hamburg
    • 0 Freunde
    • 11 Beiträge
    4.0 Sterne
    14.3.2013

    ein Meisterwerk, schöne Kaffees drinne, auch einige Shops. Central und gut zu erreichen.

  • 5.0 Sterne
    12.7.2012
    1 Check-In

    Das Levantehaus (levantehaus.de) ist eine der favorisierten Passagen in Hamburg  und setzt sich von den Großen deutlich ab. Die Rotklinker-Optik, das Glasdach, die jahreszeitliche Dekoration, die immer-mal-wieder Events, die kleine, aber feine Mischung der Ladengeschäfte geben dem Levantehaus etwas ganz Besonderes.
    Hier sind es nicht die üblichen Verdächtigen (= Fillialisten), die sich niederlassen; denn das Centermanagement achtet darauf, dass ein individueller Mix erhalten bleibt  auch wenn dies Schnäppchen-Shopper zumeist fernhält (was ja kein Nachteil sein muss). Hier findet man das Besondere  und dazu gehört sicher auch der direkte Zugang zum Park Hyatt Hamburg (hamburg.park.hyatt.de/hy…) sowie dessen großartigem Restaurant Apples (hamburg.park.hyatt.de/hy…) . Da kann es durchaus mal passieren, dass man dem einen oder anderen Promi (Whitney Houston, Peter Fox, Roger Cicero, ) begegnet, deren Zufahrt jedoch hinter dem Haus zur Bugenhagenstraße erfolgt.
    Es scheint fast egal, wie voll das Levantehaus ist: Bummeln kann man hier immer sehr entspannt. Auch wenn die Post häufig extrem voll ist und Die Rösterei (qype.com/place/1459346-D…) doch (etwas) nachgelassen hat: das Levantehaus ist gern gewählter Anlaufpunkt in der Innenstadt.
    Tipps: im Rondeel vorm Eingang zum Hyatt unbedingt den Blick nach oben richten Und der in anderen Berichten bereits angesprochene Balkon über dem Haupteingang (zwischen Rösterei und Compagnie Colonale) ist u.a. in der Vorweihnachtszeit auch mal Bühne; dann sitzen hier oben die Musiker, die die Eingangshalle und den Vorplatz/die Mönckebergstraße mit stimmungsvoller Musik beschallen.
    Fazit: sicher erhält man hier nicht alles, was man sucht/braucht. Aber das Levantehaus sollte zu jedem Hamburg-Besuch gehören.

    • Qype User grimmo…
    • Leinefelde-Worbis, Thüringen
    • 5 Freunde
    • 84 Beiträge
    5.0 Sterne
    7.12.2012

    Eine der besten Passagen in Hamburg mit vielen tollen Geschäften. Wenn ich in Hamburg bin, erste Adresse!!

    • Qype User Goldsc…
    • Hamburg
    • 8 Freunde
    • 21 Beiträge
    5.0 Sterne
    31.1.2011

    Das Wunderbarste überhaupt ist eine Kaffeepause in der Rösterei im Levantehaus. Es ist als sei hier die Zeit stehen geblieben. Gleich vorn im Eingangsbereich kann man in großen Säcken diverse Kaffees in ihren unterschiedlichen Röstgraden bewundern, dann zur Rechten hohe Regale, befüllt wie zu Großtantchen Irmis Zeiten, davor der Vitrinenthresen, appetitlich beladen mit hausgemachten Torten und Kuchen. Hat man dann endlich ein Tischchen im hinteren Teil des Gastraumes ergattert, kann der Ausflug in die Speisekarte beginnen. Ich freue mich immer wieder, wenn mein Wunsch nach einer dickflüssigen, extra starken Heißen Schokolade auch tatsächlich Beachtung und Erfüllung findet. Dazu ein Teller Arme Ritter, mit einem Stäubchen Puderzucker verschneit, einem Extra Schälchen Ahornsirup und das Alles zu überschaubaren Preisen, Hamburg...nun steht einem ausgiebigen Einkaufsbummel nichts mehr im Wege...

    • Qype User murdoc…
    • Neumünster, Schleswig-Holstein
    • 2 Freunde
    • 78 Beiträge
    4.0 Sterne
    29.7.2010

    sollte man auf jeden fall mal gesehen haben. wenn man zum shoppen schon mal in der mönkebekstr. ist.

    • Qype User Darius…
    • Hamburg
    • 0 Freunde
    • 6 Beiträge
    5.0 Sterne
    28.9.2013

    genüsslicher Ruhe, verführerischen Köstlichkeiten, gemütlichen Runden und fröhlichen Stunden.COOOL,

Seite 1 von 1