Qype Logo Bei Yelp registrieren

Qype hat sich Yelp angeschlossen um dir noch mehr Beiträge, Community und Geschäfte zu bieten. Weitere Infos.

Karte
Bearbeiten

Empfohlene Beiträge

Dein Vertrauen ist unser Hauptanliegen, daher können Unternehmen nicht für Änderungen oder Löschungen von Beiträgen bezahlen. Mehr darüber
  • 4.0 Sterne
    31.8.2012

    Ich war das erste Mal hier. Ist leider ein wenig am A*** der Welt ;-)
    Insgesamt hat es mir sehr gut gefallen, leider ist es schon etwas höherpreisig. Essen + 2 Getränke für über 20 Euro (mit Trinkgeld 25) sind schon ein stolzer Preis.
    Für Vielesser ist es natürlich trotzdem ein gutes Geschäft, für meinen eher kleinen Magen nicht wirklich. ;-) Allerdings finde ich das Konzept gut und es macht Spaß, sich seine Gerichte selbst zusammenzustellen und sich dann überraschen zu lassen, was bei raus kommt. Lustige Idee. Warum heißt es eigentlich mongolisches BBQ? Kommt die Art und Weise der Essenszusammenstellung aus der Mongolei? Seetiere und Känguruh (jawohl!) dürften eher keine typisch mongolischen Speisen sein, genauso wenig wie die Sauce nach Hongkonger Art. :-)))
    Was letztendlich aber natürlich egal ist. Man sitzt recht gemütlich im Lin's Mandarin, die Bedienung ist nett und aufmerksam und erklärt einem geduldig das System. Und die Speisen/Zutaten sind wirklich lecker. Ob ich unbedingt Känguruh und Hai auf dem Buffet brauche, darüber möchte ich jetzt mal keine Diskussion anzetteln (die Antwort würde Nein lauten).
    Neben der Möglichkeit der eigenen Zusammenstellung von Tellern gibt es auch diverse  typisch chinesische - Gerichte in der Karte, die man ebenso bestellen kann (und die auch recht hochpreisig sind, wie ich fand).
    Die Toiletten sind in Ordnung.
    Mit etwas Glück findet man Parkplätze in der näheren Umgebung, die Anfahrt mit den Öffentlichen ist eher mühselig (von Bussen mal abgesehen dürfte die U2 Neu-Westend die nächstgelegene Station sein = etwa 10 Fußminuten).
    Ich würde das Restaurant insgesamt empfehlen. Man kann anderswo wesentlich preiswerter und sicherlich mindestens genauso lecker speisen, aber das Konzept der eigenen Zusammenstellung dürfte eher selten zu finden sein. Und das macht Freude und ist wirklich mal etwas anderes. Bis bald mal wieder! :-)

  • 2.0 Sterne
    8.12.2013

    Am 03.12.2013 war ich in der Nähe und erinnerte mich an den TV Beitrag von Ars Vivendi über Lins Mandarin vor einigen Jahren. Also bin ich an diesem Tag zum warmen Mittagsbüffet hier eingekehrt. Der erste Eindruck war 'wow, ist das klein!' Von draußen wirkte es irgendwie größer. Es gibt zwei Mittagsbüffetvarianten zur Auswahl. Zum einen gibt es das warme Büffet für 7,90 €, zum anderen das mongolische BBQ für 14,80 €. Ich entschied mich für meinen ersten Besuch für die günstigere Variante.

    An dem Tag zu der Zeit (14-15h) war das Restaurant zu weniger als die Hälfte besucht.

    Die warme Mittagsbüffetauswahl fiel recht gering aus. 15 Gerichte standen zur Verfügung, inkl. Pommes und gebackenen Bananen. Sehr irritierend fand ich den Hinweis, man solle die Mitarbeiter darauf hinweisen, wenn etwas fehlt. Zwei Gäste sind dieser Aufforderung nachgekommen. Auf mein Getränk (große Cola, 0,4l, 3,30 €) musste ich ziemlich lange warten. Im Laufe meines Besuches haben die Mitarbeiter aber auch ein Auge auf das Büffet gehabt, doch leider kamen die 3 Köche, obwohl sie sich sehr bemühten, nicht nach und oft waren nur noch das Gemüse und viel Soße übrig. Geschmacklich waren die Gerichte aber wirklich lecker und gut abgeschmeckt.

    Die Mitarbeiter waren an dem Tag freundlich (Bedienung), leicht mufflig (Tresen), aber auch langsam.

    Mein größter Negativaspekt fällt definitiv auf das Salatbüffet. Die Gurkenscheiben waren leicht angetrocknet und teilweise nicht mehr gut. Die Möhren hatten einen leichten Grauschimmer. Bis auf den Eisbergsalat und die Gurken war nichts frisch (okay, die Gurke war es ja in dem Sinne auch nicht), sondern aus Dosen, Gläsern oder fertiggeraspelt aus Tüten.

  • 2.0 Sterne
    12.8.2013

    Nööö nicht nochmal.
    Bedienung sehr nett und flink. Aber das Essen (Buffet für 14,90 Euro) war nicht der Bringer. Ambiente wie ja schon beschrieben etwas über Imbissniveau. Da habe ich schon für weniger Geld sehr viel besser gegessen.

  • 4.0 Sterne
    18.4.2011

    Über den Tip bin ich aufmerksam geworden auf Lin's Mandarin.

    Das Restaurant bietet für alle Liebhaber, die es lieben sich selbst die Leckereien aus einer großen Auswahl von Fisch und/oder Fleisch und verschiedenen Saucen einmal oder mehrmals sich ein Essen zusammenzustellen und auf dem mongolischen Grill zubereiten zu lassen. Geschmacklich ähnelt es der Zubereitung im Wok.

    Alle Speisen waren frisch und alles sauber, das Personal war zuvorkommend und sehr freundlich. Für einen Preis von 13,80 € als All-you-can-eat-Buffet für Genieser der asiatischen Küche mit Sicherheit eine Bereicherung in der Restaurant-Landschaft, wenngleich es noch Steigerungspotential gibt.

    Kritisieren könnte man die Tatsache, dass man auch schon gemütlicher woanders gesessen hat und es kleinen Tick von einer Studentenmensa hat, wenngleich es hier im Vergleich dazu sehr sauber und organisiert abläuft.

    Wohlwollende 3,5 Sterne aufgerundet auf 4 Sterne.

  • 4.0 Sterne
    24.8.2012
    1 Check-In

    Zuletzt war ich zum Ende des letzten Jahres bei Lins Mandarin.
    Damals, und auch schon bei den Besuchen davor, dachte ich mir:
    Hier müsste mal einiges erneuert werden
    Bei meinem heutigen Besuch, gleich beim Betreten des Lokals, dann die Erkenntnis:
    Es wurde einiges erneuert !!
    Neue Möbel, neuer Fussboden, neue Farben, etwas andere Raumaufteilung !
    Endlich ist etwas geschehen, die alte Einrichtung war nun wirklich doch schon mehr als nur etwas in die Jahre gekommen und auch schon etwas speckig
    Jetzt sieht alles so aus wie es sein sollte :-)
    Das Mittagsbuffet für EUR 7,90 ist wirklich eine preiswerte, schnelle Möglichkeit um so richtig satt zu werden.
    Große Auswahl: Fisch, Huhn, Rind, Schwein, Nudeln, Reis, Suppe, Nachtisch.
    Was will man mehr !

  • 3.0 Sterne
    9.6.2009
    Erster Beitrag

    Das all-you-can-eat Buffet ist gut und wird ständig gefüllt. Die große Auswahl von Fleisch und Fisch ist wirklich toll.
    Leider gibt es einen Kellner, der das Wort Dusche nicht kennen muss. Bei jedem unserer Besuche stinkt er extrem nach Schweiss. Leider sind auch die anderen Kellner nicht besonders freundlich. Auch kann von Gemütlichkeit nicht gesprochen werden. Es gleicht mehr dem Flair einer Kantine. Daher gebe ich nur drei Sterne.

  • 1.0 Sterne
    25.4.2013

    Tiefkühlkost und Früchte aus der Dose. Was soll ich dazu sagen?
    Gute asiatische Küche findet ihr woanders. Ich habe schon besseres essen an Imbissbuden bekommen.
    Dementsprechend ist der Preis von 7,90EUR
    völlig unangemessen. Für diesen Preis kann man hier zwar so viel essen wie man möchte nur ob man nach dem ersten Teller unbedingt mehr möchte ist fraglich.

    • Qype User Tailer…
    • Berlin
    • 21 Freunde
    • 77 Beiträge
    5.0 Sterne
    11.10.2008

    Super!
    Das All-You-Can-Eat Buffet war grandios.
    In Zukunft gerne wieder.
    Kann ich nur weiterempfehlen. Einmal sollte man dort gegessen ahben wenn man in Berlin ist.

    5 Sterne!

  • 3.0 Sterne
    25.12.2009

    Das chinesische Restaurant mit dem Angebot "All you can eat - 13,90 EUR" liegt etwas ab vom Schuss am Spandauer Damm in Berlin Westend. Wir haben uns in einer größeren Runde von Kollegen im Lin's Mandarin getroffen, um dort bei Speis und Trank ein wenig zu schwatzen und um das Jahr in geselliger Runde ausklingen zu lassen.

    Ich war zum ersten Mal dort und kannte das Prinzip des mongolischen Barbecues noch nicht. Es heißt nichts anderes als das man sich die frischen Zutaten wie Gemüse, Fleisch, Fisch und Meeresfrüchte zunächst selber auf einem Teller zusammenstellt, sie dem Koch gibt und der sie dann auf einer heißen Platte gart. Ist das Essen fertig, so wird es an dem Platz gebracht. Wie nun der richtige Teller zum richtigen Gast findet, kann man in einem Film auf der Internetseite des Restaurants sehen.

    Außer dem Buffet gibt es auch eine Karte mit den üblichen Verdächtigen. Also das, warum man zum Asiaten geht. Ente süßsauer und so. Das Angebot wird letztlich noch durch ein Mittagsbuffet abgerundet.

    Das Ambiente ist in Ordnung und nicht asiatisch kitschig. Das es im Restaurant nach Küche riecht liegt natürlich daran, dass die Garstation für das Buffet im Gastraum liegt. Somit hat man auch ständig ein Zischen und Dampfen um sich und fühlt sich ein wenig wie in einer chinesischen Garküche. Die Toiletten waren optisch sauber, müffelten aber ein wenig.

    Das multikulturelle, meist asiatische Personal ist schnell und meist freundlich. Ein Lächeln mehr würde allerdings auch nicht schaden. Speisen und Getränke wurden zügig serviert. Allerdings wurde das Buffet gegen 21.:00 Uhr abgeräumt und es begann emsiges putzen und saubermachen. Ab 22:30 Uhr machte das bereits in Jacken gehüllte Personal deutlich, dass jetzt Schicht im Schacht ist.

    Fazit: Es schmeckte alles sehr gut und die Speisen waren frisch und von guter Qualität. Der Preis ist sehr gut. Wer aber nicht auf Buffetspeisen und "All you can eat" steht, der sollte lieber zum traditionellen Chinesen gehen. Abzüge gibt es beim Personal, den Sanitäranlagen und den Öffnungszeiten.

    • Qype User fahrra…
    • Berlin
    • 5 Freunde
    • 17 Beiträge
    4.0 Sterne
    9.12.2009

    Chinesisch mal anders:
    Es erwartet einen ein sehr reichhaltiges Buffet, aus dem man sehr viele Zutaten selbst zusammenstellen und dann vom Koch frisch zubereiten lassen kann. Das ist schon außergewöhnlich...
    Es stehen auch mehrere Soßen zur Auswahl, so dass wirklich jeder sein Wuschessen findet.
    Außergweöhnlich ist aber auch der Preis: 13,80 Euro müssen erst einmal abgegessen werden...
    Es gibt auch ein fertiges Mittags-Buffet für 6,90 Euro, dass für diesen Preis durchaus akzeptable Auswahl und Qualität bietet.
    Trotzdem: Da gewesen sollte man auf jeden Fall mal sein!
    Guten Appetit.

  • 5.0 Sterne
    14.3.2010

    Wir lieben dieses Restaurant und es mußten auch schon einige Familienmitglieder mit kommen. Alle sind ebenso begeistert wie wir, oder haben geschummelt, was ich doch nicht hoffe ;-)
    Ich kenne in Berlin nur dieses Restaurant, welches solch frische Zutaten zum selber aussuchen hat. Besonders empfehlenswert ist aus meiner Sicht die Austernsoße, einfach genial.
    Sicher das Restaurant ist ein großer Saal, aber wenn man eben nicht gerade auf Kuscheltour ist und nur gut essen will, ist dies aus meiner Sicht gar kein Problem. Ich weiß ja worauf ich mich einlasse. Zum Kaffee und Wein trinken gehe ich wonaders hin. Ein guter Grund zwischendurch die angefutterten Kalorien mit etwas Bewegung wieder weg zu arbeiten.
    Zu bestimmten Zeiten ist eine Vorbestellung sinnvoll

  • 2.0 Sterne
    5.5.2010

    Ich fand das Essen leider nicht so überwältigend wie hier geschwärmt wird. Es gibt zwar viele frische Zutaten, die man sich gut selber zusammenstellen kann, allerdings waren beim letzten Mal alle meine Teller verbrannt.
    Die Soße sind lecker, wenn der Koch aufpasst und nichts anbrennen lässt.
    Beim ersten Besuch gab es auch ein wenig Sushi, was allerdings nicht sehr lecker war. Beim zweiten Besuch hingegen gab es dies auch nicht mehr und ich war jedesmal am Samstag wo es eigentlich das komplette Buffet geben sollte.

    Ich muss sagen die Athmosphere ist ziemlich kalt und irgendwie wie in einer Bahnhofskantine.
    Jetzt haben Sie auch den Preis erhöht und das auch noch für schlechten Service, ich kann die Auszeichnungen leider nicht verstehen.

  • 3.0 Sterne
    27.9.2009

    Man kann auch á la carte Essen, aber jeder kommt wohl wegen des mongolischen Barbecue, welches auch ein Buffet mit frittiertem allerlei und einigen in Deutschland beliebten "typisch chinesischen"^^ Gerichten beinhaltet.

    Da ich einige Male da war kenne ich den Preis nicht mehr genau, aber 13,80EUR kam auch hin als ich da war.

    Man kann an einer großen Theke aus verschiedenem Gemüse, und rohem Fleisch/Fisch (mit exotischen Sorten wie Kängeruh, Haifisch und Strauß wenn ich mich richtig erinnere) seinen Teller zusammenstellen, den man dann bei den Köchen am offenen Grill abgibt. Es stehen bis zu acht verschiedenen Saucen zur Auswahl(wie z.B. grüne Currysauce, Austernsauce, Hoisinsauce, süß sauer usw) Man bekommt bei der Bestellung eine kleine laminierte Karte, auf der Sauce 1-8 steht. Diese Karte (mit der Tischnummer drauf) befestigt man mittels einer Wäscheklammer am Teller. Die Saucen kann man mit einem kleinen Gummi wählen, den man an auf die Nummer der gewünschten Sauce schiebt. Man kann zudem wählen, ob man die Speisen mit oder ohne Reis wünscht(wobei letzteres Besser ist, wenn man wirklich viel probieren will).Ein paar Minuten später wird einem dann das Essen an den Tisch serviert.

    Nun zum Geschmack und zur Qualität: Die Qualität der Waren ist ok. Es ist nicht alles frisch, sondern handelt sich bei Fleisch und Fisch teilweise um Tiefkühlware, aber mal ehrlich wie soll man sonst ein "all u can eat" für knapp 14EUR anbieten.
    Es ist sehr interessant die vielen verschiedenen Saucen in unterschiedlichen Zutatenkompositionen zu probieren. Allerdings muss ich sagen, dass die Saucen, die aus Flaschen nur schnell fertig über die Zutaten auf dem Grill gespritzt wurden, geschmacklich zwar interessant waren, aber dennoch nicht an ähnliche Gerichte in á la Carte Restaurants heranreichte.

    Zum Probieren vieler Zutaten und um einen ersten Ausflug in die verschiedenen Geschmäcker Chinas/ Asiens in Form der unterschiedlichen Saucen zu wagen also empfehlenswert.
    Wer jedoch die asiatische Küche besser kennt, den wird der Geschmack der Saucen nicht umhauen. Da sollte man dann doch lieber einen guten Chinesenen/Thai/Vietnamesen aufsuchen. Überhaupt fühlt man sich am Buffet ein wenig wie in einem "all inclusive" Hotel in der Türkei, weil die Leute sich teilweise monströse Portionen mit den besonders teuren Lebensmittlen wie Scampis oder Haifischfleisch zusammenstellen und es oft gar nicht aufessen.

    Ich werde solche "all u can eat Fresstempel" jedenfalls nicht mehr aufsuchen, sondern esse lieber weniger und dafür besseres und authentischeres Essen. Dennoch sollte man es mal probiert haben.

  • 3.0 Sterne
    9.3.2010

    Das Essen ist lecker und man kann sich den Teller bunt zusammen stellen und er wird dann frisch zubereitet mit deiner Sosse, die Du vorher wählen musst.
    Der Ambiente ist etwas Kantinenähnlich aber sauber und man hat platz. Das Buffet ist großzügig und ausreichend.

    • Qype User muffin…
    • Berlin
    • 5 Freunde
    • 67 Beiträge
    2.0 Sterne
    5.3.2011

    Wir waren heute in Lins Mandarin und es war ok.

    Kurz gesagt: Für Leute mit Kindern ist es nix.
    Die Tische sind so dicht gestellt, dass man den Kinderwagen einfach nirgends daneben stellen kann ohne das jemand darüberstolpert.
    Wickelräume gibt es nicht oder einen Wickeltisch und wer stillen möchte fühlt sich etwas naja gestört, weil einem der fremde Nachbar fast mit auf dem Schoß sitzt.
    Für ältere Kinder ist es schon eher was, es gibt auch reduzierte Kinderpreise.
    Allerdings finde ich 14,90 EUR für einmal Büffetessen zuviel. (Normalpreis)

    Wenn das Restaurant gut besucht ist, ist es einfach zu voll zu dichtes Gedränge vor dem Büffet.

    Das Essen ist okay, obwohl ich nach einem Teller Fleisch schon die Nase voll hatte, die meisten Soßen waren so dermaßen über-sojasoßen-gewürzt, selbst die Satay-Soße hat nur minimal nach Erdnüssen und mehr nach Soja geschmeckt.

    Ich finde die Tipps von der Berliner Speisekarte (2007, 2008, 2009) ungerechfertigt. Da kenne ich andere Läden in Berlin mit mehr Flair und Service.

    Mein Fazit: 1x reicht.

    Wer noch nicht dort war, schaut es euch ruhig mal an, aber nehmt euch nen vollen Geldbeutel mit.

    Nochn Beispiel?
    0,4 Kiba 4,50 EUR (!!!!)

    • Qype User Lazzar…
    • Berlin
    • 4 Freunde
    • 22 Beiträge
    2.0 Sterne
    1.4.2011

    Unteres Mittelfeld.

    Seit der Eröffnung im Blick bei mir. In drei Jahren dreimal essen gewesen.
    Zuletzt diese Woche. Der Buffetgrundpreis ist jedes Jahr gestiegen (und viele andere Kosten im alltäglichen Leben auch, ja ja), nun aber geht die Schre Preis und Qualität auseinander. Nicht attraktiv, einfach zu teuer. Wie auch einige Getränke (gerade Softdrinks).

    Die Soßen sind in der Tat IMMER NOCH sehr uniform, nicht wirklich kreativ, schon gar nicht raffiniert. Und was ich bestätigen kann: Es wurden aber auch wirklich die letzten Plätze aus jedem Quadratmeter rausgequetscht, das macht wirklich keinen Spaß, Fremde waren uns SO nah :-(
    Das hat z. B. viele Stammgäste im La Cantina (Bleibtreustrasse) ausgetauscht gegen Touris und Durchlaufsgäste. Dieses "Pro Gast gibt es 45 cm Tischbreite, BASTA". Das ist alles ziemlich strapaziös. Und das Essen kommt an keinen der wirklich gut kochenden Asiaten hier in Berlin ran. Alles so lala.

    Warum aber ist es im Durchschnitt gut besucht? Weil Westend auf dieser Seite einschließlich Spandauer Damm gastronomische Sahara ist. Totentanz. Hauptverkehrsachse. Aber dicht bewohnt. Also "Eingeborene". Ganz sicher, nur wenige reiben sich die Hände und sagen: Ohh jaa, heute Abend gehen wir nett aus, komm, wir fahren zum Spandauer Damm. Dann kann man auch in die alte Entlastungstrasse fahren. Ächem.

    • Qype User tues…
    • Nürnberg, Bayern
    • 15 Freunde
    • 261 Beiträge
    3.0 Sterne
    29.6.2011

    Lin's Manadrin erklärt sich selbst als Mongolischer Grill. Nach nunmehr 3 Jahren in Asien, u.a. in der Mongolei kann ich sagen, das ist nur die halbe Wahrhweit. Bei Lin's haben wir eine europäisierte Version eines All-You-Can-Eat Quantität vor Qualität Restaurants mit asiatischem Einfluss. Geschmacklich wie gesagt, ist das Essen auf die Massen ausgerichtet. Die Suppen sind gar fürchterlich, fertig aus dem Kübel. Die bereits fertigen Speisen, Entenflleisch, Schweine- und Hühnerfleisch sowie div. asiatische Beilagen sind eher zu salzig gewürzt. Der Preis ist dennoch im Verhältnis zu anderen Mongolischen Grills in Deutschland passend.
    Wer also viel Essen will und keinen Wert auf eine gute Küche legt, der sollte sich hier durchaus wohl fühlen. Für den großen Hunger und den kleinen Geldbeutel eine annehmbare Variante.

    • Qype User Quo…
    • Berlin
    • 23 Freunde
    • 67 Beiträge
    2.0 Sterne
    27.7.2010

    Zum Konzept wurde hier ja schon einiges gesagt - Zutatenbuffet zum aussuchen, daß der Koch dann auf dem Teppanyaki (=Grillplatte) brät und eine von 8 Soßen draufmacht und eine warmes Buffet mit Asia-Allgemeinplätzen. An sich nett, aber mich stören einige wichtige Punkte: Auf dem mäßig gekühlten Zutatentresen schwimmen die Shrimps, das Fleisch und alles andere unbestimmte Zeit im eigenen Saft, was mich besonders beim Fisch besorgt. Das warme Buffet ist schlicht langweilig für jeden, der gerne asiatisch isst... all die Sachen, die schon in den 80gern auf jeder deutschen"Chinesen"-Karte standen, lassen sich hier wiederfinden. Glutamat, Soyasoße und Stärke - ihr wisst, was ich meine.
    Wenn man besonders Pech hat, wird man auch noch "echt berlinerisch" bedient - eine grantige Matrone herrscht jeden an, der während des Bestellens dazwischenredet und vermittelt ein Gefühl von "tut mir leid wenn ich störe, ich kann auch nebenan am Imbiss...".

    Fazit: Muss nicht... echt nicht.

  • 5.0 Sterne
    1.5.2010

    Kann ich nur bestätigen was die anderen so schreiben.Einfach nur lecker und in Massssssssssssssen .....

  • 4.0 Sterne
    28.10.2010

    Kenne das Lins-Mandarin seit der eröffnung und damals habe ich mich gefragt ob es dieser Laden lange überleben wird, sehr schlicht eingerichtet und somit von Außen eigentlich auch nicht sonderlich einladent.
    Naja es gibt ihn immer noch und es ist noch genauso wie früher. Ich gehe immer noch gerne hin, auch wenn es um einiges seltener wurde als am anfang, da es wie schon gesagt nicht wirklich etwas neues gibt.
    Sie haben verändert das es 2 verschiedene Arten von Buffets gibt, dafür kam ein Warmes-buffet dazu aber die Zutaten und Soßen sind im grundegenommen gleich geblieben.
    Aber es ist lecker und man kann dort einen netten Abend verbringen.

    4 Sterne wegen des nicht weiterentwickelns... Eigentlich nur 3,5...

    • Qype User Charlo…
    • Berlin
    • 0 Freunde
    • 38 Beiträge
    2.0 Sterne
    8.4.2009

    Ich habe ds Lin's einmal ausprobiert und bei diesem einen Mal bleibt es auch.
    Die Grundzutaten, aus denen der Gast sein eigenes Gericht zusammenstellt waren nicht gerade optimal - der Fisch sah braun aus und das Fleisch war zum einem noch angefroren und zum anderen recht vertrocknet.
    Die Soßen, die man zum Gericht wählt, sind auch nicht gerade der Brüller, so dass ich für das Geld lieber wo anders ein richtiges Gericht bekomme.

    • Qype User Musenp…
    • Berlin
    • 0 Freunde
    • 59 Beiträge
    5.0 Sterne
    20.9.2011

    Eines unserer Stammlokale! Immer gut besetzt, also ist Reservieren angeraten. das Essen frisch und die Erdnussauce (Nr. 8) saulecker. Die warmen Gerichte könnten von mir aus abgeschafft werden, das Mongolian BBQ reicht völlig. Die Bedienungen sind immer nett und das Betreiber (Besitzer?)-paar ausgesprochen liebreizend. Die negativen Kommentare hier kann ich überhaupt nicht nachvollziehen. Wir kommen mindestens alle drei Wochen her, eher öfter, und sowohl wir als auch Gäste, die wir mitnehmen, sind immer sehr zufrieden.

    • Qype User fracal…
    • Berlin
    • 0 Freunde
    • 6 Beiträge
    2.0 Sterne
    27.9.2011

    Naja, willkommen in der Asia-Kantine. (China-Mensa Außenposten)
    Wir waren Abends am Wochenende da, total überfüllt und unglaublich laut und um an das Buffet zu kommen muß man sich an langen Tischen vorbeidrängen. Die Luft ist dick von den Essengerüchen. Wir haben die Buffet-Auswahl gewählt um überall mal naschen zu können, für 14,50 EUR kein Schnäppchen, aber für einen Asiaten normal.

    Die Speisen am Fertigbuffet sind durchschnittlich bis gut, aber durchaus besser, als das was man bekommt, wenn man sich die rohen Speisen selber zusammenstellt und dann alles in Sauce ertränkt vom Mongolen-Grill zurück bekommt.

    Die Sauerscharfsuppe sollte man nicht anrühren ! brrrrr

    Die Bedienung war freundlich und zuvorkommend.

    Alles in Allem erträglich aber keine Bereicherung.
    Wer diese Art des Essens mag, sollte mal in der Spanischen Allee bei Asiana vorbeischauen. Da gibt es eine ähnliche Lösung, preiswerter, gemütlicher, schmackhafter, besser organisiert.

    Guten Appetit

  • 5.0 Sterne
    19.1.2012

    Seit mehreren Jahren komme ich hier mindestens 1-2 Mal pro Jahr her.
    Ich glaube sogar, einer der ersten Kunden gewesen zu sein, als der Laden damals (2005 ?) aufgemacht hat, so ziemlich der erste mit mongolischem Buffet
    Und ja, man sollte sich nicht vom Äußeren täuschen lassen. Außen sehr unscheinbar, von innen gar wie in einer großen Schul-Mensa. Auch die Geräusch-Kulisse ist gewöhnungsbedürftig.
    Aber DAS ESSEN !! Ich bin hier noch immer pappesatt aus dem Laden gegangen, mit mindestens einem Teller zuviel als verträglich
    Auch das Preis-/Leistungsverhältnis finde ich durchaus angemessen. Früher gab es noch zwei verschiedene Buffets für zwei verschiedene Preise, heute nur noch einer für alles  finde ich persönlich sogar besser, so muß man nicht mehr neidisch auf die Garnelen seines Tischnachbarn schauen (;-))
    Ich freue mich schon auf den nächsten Besuch

    • Qype User vivien…
    • Berlin
    • 0 Freunde
    • 7 Beiträge
    5.0 Sterne
    3.2.2012

    Ich bin mal vor einer Woche bei Lins Mandarin gewesen. Für einen Freitag war es sehr gut besucht und wir (zwei Pärchen) mussten sogar noch einige Minütchen warten, das war jedoch ok da wir auch keinen Tisch reserviert hatten. Der Barmann hatte uns in der Zwischenzeit auch eine kleine Kostprobe vom Cocktail gegeben (sehr nett). Nachdem wir zum Tisch gebeten wurden haben wir uns auch gleich für das mongolische Grill zu 14,80EUR entschieden.
    Die Auswahl war so groß das mir nicht mal auf anbieb einfällt was wir alles gegessen hatten, auf jedenfall war Calamari, Black Tiger Garnelen, Haifisch und Känguru dabei. Erstaunlicherweise schmeckt Känguru sehr nach Wild. Als Nachtisch habe wir zum ersten mal Jack-Frucht gegessen, schmeckt sehr interessant und exotisch. Es gab auch eine kleine Auswahl an frisches Obst. Der Service war super,sehr aufmerksam und da waren auch der eine oder andere Lacher dabei. Zum Trinken hatten wir jeweils zwei alkoholfreie Getränke und mit einem Durchschnitt von ca. 20EUR p.P. war es auch absolut ok. Unsere Freunde waren schon öfters dort aber zu viert kommen wir auf jedenfall nochmal.

    • Qype User BerndK…
    • Berlin
    • 2 Freunde
    • 7 Beiträge
    3.0 Sterne
    3.12.2010

    Das Ambiente des Restaurants habe ich leider als total überfüllt kennengelernt. Die Tische werden so eng zusammengestellt an einigen Stellen das ich enger bei fremden Menschen saß, als bei meinem Teller. Also so richtig gemütliche Privatsphäre beim Essen kam nicht auf. Die Bedienung war absolut höflich und schnell. Das Buffet war OK. Es gab reichlich Auswahl in viele Richtungen. Die Zubereitung könnte etwas liebevoller sein. Irgendwie sieht das Essen wie raufgeklatscht aus. Allerdings die gebotene Saucen Auswahl und deren Geschmack waren spitze. Im großen und ganzen ist der Besuch keine Entäuschung, aber es ist kein Restaurant was man immer wieder besuchen möchte.

Seite 1 von 1