Qype Logo Bei Yelp registrieren

Qype hat sich Yelp angeschlossen um dir noch mehr Beiträge, Community und Geschäfte zu bieten. Weitere Infos.

Karte
Bearbeiten
  • An der Lutherkirche
    30167 Hannover
  • Route berechnen
  • Telefonnummer 0511 701790

Empfohlene Beiträge

Dein Vertrauen ist unser Hauptanliegen, daher können Unternehmen nicht für Änderungen oder Löschungen von Beiträgen bezahlen. Mehr darüber
    • Qype User Osteop…
    • Hannover, Niedersachsen
    • 25 Freunde
    • 165 Beiträge
    5.0 Sterne
    24.11.2008

    Um die Lutherkirche herum gibt es immer eine Menge Punker und andere Personengruppen, die recht regelmässig und beständig zu allen Tageszeiten Alkohol konsumieren.
    Das bildete immer den Kontrast zu dem, was an kirchlichen Jugendveranstaltungen innerhalb der Kirche vor sich ging.
    Durch den Brand passte sich die Kirche ein wenig dem Stadt- und Menschenbild um sie herum an, wird aber zur Zeit renoviert und ist auf dem besten Wege, wieder zum Kontrast zum Umfeld zu werden ;-)

    • Qype User Je…
    • Hannover, Niedersachsen
    • 3 Freunde
    • 20 Beiträge
    3.0 Sterne
    22.8.2008

    Die Lutherkirche Die Lutherkirche wurde 1895-1898 von Rudolph Eberhard Hillebrand auf einem dreieckigen, im Zentrum der Nordstadt gelegenen, Baugrundstück erbaut. Die 1886 aus der benachbarten Christuskirche hervorgegangene Gemeinde feierte am 24. Juli 1998 ihren einhundertsten Kirchengeburtstag. Der Platz um die Kirche wurde zuvor vollständig umgestaltet. Dabei konnte auch die, im Original von 1905 erhaltene, Pferdetränke als Brunnen reaktiviert werden.Architektur Auffälligstes architektonisches Merkmal ist die außergewöhnlich breite Kirchturmfassade, die ursprünglich mit zwei großen und vier kleinen Turmhelmen versehen war. Auch die beiden südlichen Treppentürme waren ursprünglich mit einem spitzen Helm versehen. In Abkehr zu den damals vorherrschenden Baurichtlinien und mit Rücksichtnahme auf die Sichtbeziehungen im umgebenden Straßennetz wurde der Bau nicht geostet sondern in Nord-Süd-Richtung orientiert. Dadurch konnte die vorhandene Grundstücksfläche optimal ausgenutzt werden. Der Grundriß zeigt ein, im Verhältnis zum Querschiff, relativ kurzes Hauptschiff flankiert von zwei schmalen Seitenschiffen. Die darüber angeordneten Emporen werden durch vier seitliche Treppentürme erschlossen. An das Hauptschiff schießt sich der rechteckige Altarraum mit zwei flachen Anbauten ( Taufkapelle und Sakristei ) an. Das breite, von zwei halben Achtecken begrenzte, Querschiff tritt an den Seiten deutlich hervor. Dadurch wirkt der Bau sehr kompakt. Im Turm sind über dem Eingangsbereich das Orgelgeschoß, das Glockengeschoß und das Galeriegeschoß mit offenen Eckfenstern eingebaut. Die drei in den Grundtönen fis, cis und e gestimmten Glocken tragen die Inschrift "Christus ist unser Friede", "O Land, Land, Land höre des Herrn Wort!" und "Eine feste Burg ist unser Gott!". Da man sich 1948 und 1954 für eine Dachkonstruktion ohne Turmhelme entschied, wurde das äußere Erscheinungsbild der Kirche nach dem Wiederaufbau stark gestört. Dies verstärkte wiederum den, aufgrund des Grundrisses gegebenen, gedrungenen Charakter des Bauwerks. Südlich des Chores steht eine der letzten erhaltenen Pferdetränken Hannovers, die seit 1905 im Stadtgebiet aufgestellt wurden. Sie war für die Fuhrleute gedacht, die vom Güterbahnhof kommend hier vorbeizogen. Zwischen Tränke und Kirche lag früher noch ein kleiner Kinderspielplatz, der aber im Zuge der Umgestaltung des Platzes zum 100-jährigen Kirchenjubiläum aufgegeben wurde.Interieur Im Eingangsbereich fällt der erste Blick auf eine lebensgroße Lutherfigur, die urspünglich aus der Eichenkreuzburg bei Bissendorf stammt und 1984 hier aufgestellt wurde. Links und rechts über den den Treppenaufgänge zu den Emporen befinden sich die Ehrentafeln für die Gefallenen des Ersten Weltkrieges. Über der Durchgangstür zum Kircheninnenraum befindet sich ein farbiges Steinmosaik, das von der Auferstehung Christi kündet. Im Kircheninneren fällt der Blick auf den, im Vergleich zur Christuskirche, schlichten Altar über dem auf einem breiten Sandsteinrelief die Abendmahlsszene dargestellt ist. Die Kanzel und das Taufbecken sind ebenfalls sehr schlicht gehalten. Höchst bemerkenswert sind jedoch die vielen, mit biblischen Motiven geschmückten, farbigen Kirchenfenster. Im unteren Fensterbereich wird, in zum Teil sehr abstrakter Form, die Schöpfungsgeschichte dargestellt. ( Tag und Nacht, Land und Meer, Mond und Sterne, Mensch und Tier ) Der Fensterbereich über den Emporen ist dem Erlösungswerk Christi gewidmet. ( Christi Geburt, Gleichnis vom Weinstock, Christi Tod am Kreuz, Pfingsten - Ausgießung des Heiligen Geistes, ein Schiff - Symbol für die Gemeinde, das himmlische Jerusalem - Neues Reich Gottes ).Kriegsschäden Durch die Bombenangriffe auf Hannover wurde die Kirche mehrmals schwer beschädigt und am 25. März 1945 entgültig zerstört. Das Dach und der Innenraum brannten vollständig aus. Die Gewölbe waren an einigen Stellen von Spreng- und Brandbomben durchschlagen, an der Außenwand des Glockenturms war der westliche Strebepfeiler beschädigt und in Höhe des Orgelgeschosses klaffte ein großes Loch. Die steinernen Aussstattungsgegenstände ( Altar, Taufbecken und Kanzel ) wurden hingegen nur leicht beschädigt.Wiederaufbau Im Sommer 1946 wurde ein erstes Baugutachten zur Feststellung der Wiederaufbaufähigkeit erstellt. Die Gewölbe zeigten bereits erste Verwitterungsspuren, so das die Errichtung eines Notdaches vorgeschlagen wurde. Konkrete Sicherungsmaßnahmen lassen sich jedoch erst ab dem Sommer 1948 nachweisen. Die vom Architekten Dieter Oesterlen projektierten Arbeiten am Dach, den Gewölben und den Außenmauern konnten bereits Anfang April 1949 abgeschlossen werden. Während dessen fanden die Gottedienste in dem nach Plänen von Prof. Wickop zur Saalkirche umgestalteten Gemeindesaal in der Callinstraße statt. So auch der Gottesdienst zur 50-Jahrfeier der Lutherkirche im Juli 1948. Nachdem 1951 erneut Sicherungsmaßnahmen an den Gewölben notwendig geworden waren, wurde im August 1954 ein neues Dach errichtet und die

Seite 1 von 1