Qype Logo Bei Yelp registrieren

Qype hat sich Yelp angeschlossen um dir noch mehr Beiträge, Community und Geschäfte zu bieten. Weitere Infos.

Yelper haben diesen Standort als geschlossen gemeldet. Etwas Ähnliches finden.

Empfohlene Beiträge

×
Dein Vertrauen ist unser Hauptanliegen, daher können Unternehmen nicht für Änderungen oder Löschungen von Beiträgen bezahlen. Mehr darüber
  • 4.0 Sterne
    28.5.2013

    Sonntag Abend ist im München72 Tatort angesagt !
    Das heißt also, falls man Tatort schauen möchte oder nur so hin geht , auf jeden Fall Reservieren. Sonst kann es sein das man ab 20.15Uhr von den ganzen Tatort Hardcore-Fans verdrängt wird. Die Bestellung kann dann bis zu Beginn der Sendung auch etwas dauern.
    Die ganze Turnhallendeko gefällt mir sehr gut. Es ist alles irgendwie gemütlich und sehr nett eingerichtet.
    Der Klassik Burger den ich gegessen habe, war wirklich sehr lecker. Alles schön heiß , Fleisch und die ganze Zusammenstellung des Burgers mit den Kartoffelecken waren genau nach meinem Geschmack.
    Ich werde bestimmt mal wieder ins München72 gehen. Hoffentlich wenn das Wetter besser ist und man auch draußen sitzen kann !

  • 1.0 Sterne
    1.1.2014

    Sind schon oft dran vorbei gegangen! War immer einiges los!
    Jetzt haben wir es dann doch mal selbst versucht! (Obwohl schlechter Bewertungen !)

    Waren drei Gäste vorort. Die Bedienung hat uns erst nach ca. 10 min. gefragt, ob wir etwas trinken wollen! (Das Smartphone war wichtiger!)
    Dann wurde unsere Bestellung in Angriff genommen! STOP -- nein doch nicht!
    Zwischenzeitlich kamen offensichtlich "Stammgäste" ins Loka! Damit waren wir vergessen! Nach späterer Nachfrage, ob wir noch was zu Trinken bekämen, wurde uns pampig  zur Antwort gegeben, wir sollten uns nicht so haben!
    Sind daraufhin aufgestanden und gegangen! Also haben sich die schlechten Bewertungen bewahrheitet ! Sorry!

  • 1.0 Sterne
    27.5.2013
    1 Check-In

    Wenn die Bedienung so schlecht ist, kann man nur einen Stern geben. Leider kann ich keinen Stern geben.

    Ich war mit einer Freundin von mir da. Ich glaube ihre Erfahrung war anders. Sie hat ihren Burger schnell bekommen. Leider kann ich nicht das gleiche sagen. Ich habe fast eine Stunde auf meinen Burger gewartet. Der Kellner hat meinen Burger vergessen (oder gegessen). Ich musste meinen Burger noch mal bestellen. Aber alle anderen Tische, sogar die, die eine halb Stunde später als ich bestellt haben, hatten ihre Burger früher als ich.

    Als mir der Kellner meinen Burger brachte, hat er sich nicht für die Verzögerung entschuldigt. Danach habe ich ihn gefragt, ob ich ein bisschen Mayo haben könnte... Es ist nicht überraschend, dass ich keins bekommen habe.

    Der Burger war OK, nicht besonders. Nur das Ingwerwasser war sehr lecker.

    Thomas Z.
    Kommentar von Thomas Z. von München 72
    Inhaber
    4.12.2013 Hallo Lucas, vielen Dank für deine Bewertung. An dem Abend war eigentlich das einzige Problem, dass… Weiterlesen
  • 4.0 Sterne
    25.1.2013
    1 Check-In

    War gestern mit Vee und Marc hier, nach deren Beiträgen muss ich nicht mehr wirklich viel schreiben, ich häng mich da zu 100% an.
    An die olympischen Spiele in München erinnere ich mich sonst nicht oft, obwohl ich die schon mit erleben durfte, aber hier in diesem netten kleinen Restaurant fühlt man sich wirklich in diese Zeit zurückversetzt, wenn man sich etwas näher umschaut.
    Die Einrichtungsgegenstände und Poster tragen zu dem gelungenen Gesamtkonzept bei, das ist wirklich mal was Anderes.

    Die Speisekarte ist nicht super umfangreich bietet aber einige klassisch- rustikale Gerichte.
    Große Salatschüsseln, Schnitzel, Schinkennudeln, Kasspätzle etc, da findet jeder was!
    Der Espresso war auch super (Danke Vee!).

    Hier komm ich gern mal wieder hin, wenn ich in der Nähe bin.
    WLAN konnte ich nicht finden, parken ist auch eher schwer.
    Es kann schon sein, dass man ein paar Mal um den Block fahren muss oder (und!) ein paar Meter laufen muss.

  • 5.0 Sterne
    15.9.2013

    War heut zum ersten Mal im München72 brunchen. Zuerst dachte ich hui, ganz schön klein dann OMG ist das 70er mäßigsehr witzige Frühstücks-ankreuz-Karte und dann das ist das mit Abstand liebevollste und beste Frühstück seit langem.
    Und da die Portionen riesig sind, wurde mir der restliche Aufschnitt und das Brot auch gleich noch eingepackt. Toll!

  • 4.0 Sterne
    16.12.2012
    4 Check-Ins

    Wenn's am Abend wieder länger wurde, gibt's nur einen Ort um den Kater zu vertreiben! Die Schinkennudeln&Spezi wirken wahre Wunder. Da kann kein anderer Laden im Glockenbachviertel mithalten.
    Aber auch ohne Kater kann man hier toll essen. Ob Burger oder Salat, hier findet echt jeder was!
    Ambiente: Retro-Olympische Spiele-Flair. Charmant, ehrlich und Wohnzimmer Feeling. Man sitzt auf alten Holzstühlen wie in der Grundschule und fängt an in Erinnerungen zu schwelgen...

  • 5.0 Sterne
    13.3.2013

    Wir waren letzten Sonntag (10. März) brunchen im München 72.
    Dieses lokal hat ein stimmiges Konzept, nette Bedienung und leckere Speisekarte (war auch schon mal Abends da).
    Den Morgen & Vormittag haben wir hier gut gestartet und kommen sicherlich wieder!!!
    Ein Besuch an München 72 (Isar) kann ich weiterempfehlen.
    (Reservierung unkompliziert & empfehlenswert)

  • 5.0 Sterne
    11.3.2013 Aktualisierter Beitrag
    1 Check-In

    Endlich habe ich es geschafft dort auch etwas zu essen!
    Hatte den Salat mit Thymiankartoffeln und Chorizo für 9.80 Euro. Die Portion ist auch demtentsprechend groß.
    Meine Freunde hatten den Klassik Burger, Milchreis und ein Panini.
    Sah alles klasse aus und hat allen wunderbar geschmeckt.

    Auf jeden Fall ein Geheimtipp zum Essen!

    4.0 Sterne
    13.2.2013 Vorheriger Beitrag
    Leider, leider war ich erst einmal dort. Aber ich bin hellauf begeistert.
    Ein eher kleiner Laden mit…
    Weiterlesen
  • 5.0 Sterne
    20.3.2012
    12 Check-Ins

    Beim Betreten vom München72 versetzt man sich in eine kleine Zeitreise.

    Dank der Einrichtung, die einem auf nette Weise an einen Turnhallenausflug unserer Eltern erinnert, fühlt man sich als Zeitzeugenkunde der Münchner Olympiade im Jahre 1972. Im München 72 sitzt man nämlich auf den großen Turnkisten, umringt von Medizinbällen und Bildern von den olympischen Spielen. in der Ecke steht ein Regal aus dem gleichen Baujahr mit Büchern von der Olympiade in München. Dort kann man schmöckern und sich nebenbei über die Optik der damaligen Athlethen wundern.

    Im München 72 ist alles eben ein wenig old-school sportlich angehaucht. So bestellt man beispielsweise sein Frühstücksmenü, indem man auf einem nett gestalteten Flyer sein Wunschmenü, z.B. Gewichtheber- , Turner-, Boxer- bzw. Läuferfrühstück ankreuzt und hier seine Auswahl ganz brav mit seinem Namen vereht. So erhält das leckere Frühstücksevent noch nen persönlichen Touch, wenn einem das Frühstück mit persönlicher Namensnennung alia " Läuferfrühstück für Verena" serviert wird. Besonders charmant finde ich auch die selbstgestrickten Eierwärmer in Form Küken. Das lässt nostalgische Gefühle aufkommen. Die Frühstückmenüs sind absolut üppig und sehr lecker. Das Preis-Leistungsverhältnis stimmt also!

    Die kleine aber sehr feine Sonnenterasse bietet vor allen Dingen in den Mittagsstunden ein absolut sonniges Chill-Erlebnis mit Retro-Flair.

    Einzig und alleine war ich im München 72 einmal das Opfer einer äußerst miesgelaunten Bedinung, aber das kann ja bei den besten Eltern mal vorkommen.

    Von mir bekommt das München 72 aufgrund des einzigartigen Ambientes, den superleckeren Gerichten und der feinen Sonnenterasse daher fünf Sterne und dazu noch nen Daumen nach oben! Also unbeding ausprobieren!!!

  • 4.0 Sterne
    20.7.2011
    1 Check-In

    München '72, die Olympischen Spiele, das erste Olympia Maskottchen Waldi, ein bunter Dackel, wurde eingeführt und Heidi Schüller, damals durchaus sexy, schwor den olympischen Eid.

    Das München 72 erinnert auf einigen Bildern und vor allem von der Einrichtung her an die an die Olympischen Spiele und die 70er. Und: ich finde es echt gelungen. Ob man an einer alten Schulbank platz nimmt, oder die 70er Gläser mit dem Logo vom München 72 drauf. Mir gefällt der Laden und es ist kein Wunder, dass er in München Kultstatus genießt.

    Nett ist auch die Speisekarte, im Grunde genommen ein kleines Klemmbrett mit bedrucktem karierten Papier. Doch wer näher hinsieht, bemerkt schnell, dass mehr dahinter steckt, als nur provisorisch "rüberzukommen".

    Der Service ist freundlich, es gibt eine wechselnde Tageskarte und eine angenehme Frühstücksauswahl, die auch auf Bio setzt und natürlich Getränke aller Art. Preis Leistung ist aus meiner Sicht absolut o.k.!

    Ach ja, hier gibt es Naber Kaffee aus Wien und Tegernseer Bier. Man kann also locker zum Frühstück herkommen und bis lange in den Abend bleiben ;)

  • 4.0 Sterne
    16.5.2010

    Die Stühle kommen mir doch bekannt vor....ja, tatsächlich, es sind unsere alten Schulstühle die hier Platz für Café Besucher anbieten! Nichts für Leute mit Schul-Phobie, aber umso mehr für solche, die sich gerne an alte Zeiten erinnern.

    Dieses kleine versteckte Café ist echt mit Liebe zum Detail gestaltet worden -  mit Blümchen und süßer Deko. Und so unbequem sind die Stühle aus der Schulzeit gar nicht!

  • 4.0 Sterne
    3.6.2010

    München 72 - Der Name ist in dieser Bar in der Isarvorstadt, gleich hinterm Patentamt, Programm. Alles erinnert an die Olympischen Spiele von 1972, fast schon ein wenig übertrieben. Aber man merkt, dass es die Inhaber mit viel Liebe gemacht haben.

    Das Speisen und Getränkeangebot ist übersichtlich und gut. Vor allem das Frühstück kann ich hier empfehlen, das ist frisch und wirklich reichlich. Natürlich ist alles ein wenig auf gesund getrimmt. Auch die Kuchen und Torten sind hier klasse. Zum Kaffe sollte man auf jeden Fall ein Stück probieren. Es lohnt sich. Preise sind für München ok, schließlich sind wir nicht in Berlin, obwohl man das bei dieser Bar schon fast annehmen könnte. Ein wenig Hauptstadtflair kommt hier schon rüber.

    Wie dem auch sei, kann ich das Lokal wärmstans empfehlen, gerade für ein ungezwungenes und reichliches Frühstück.

  • 4.0 Sterne
    17.6.2010

    Ich durfte als wissenschaftliche Hilfskraft für die Antrittsvorlesung meines damaligen Professors über die Olympischen Spiele 1972 in München forschen. Zu diesem Zweck habe ich mir im Hauptstaatsarchiv eine dicke Kiste mit Material aus dieser Zeit in den Lesesaal bestellt.

    Nun müsst Ihr Euch diesen Lesesaal so vorstellen. Schwere Regale, alles braun gehalten, dunkles Holz, ohne direktes Sonnenlicht. Und der typische Historiker bevorzugt ja auch eher bedeckte Farben.

    Und so fühlte ich mich ein wenig wie Momo unter den grauen Herren, als ich diese Kiste öffnete, und mir Broschüren und Dokumente in allen Farben des Regenbogens entgegen leuchteten. Mein Tisch sah aus wie eine bunte Blumenwiese in einer Betonwüste.

    Für kurze Zeit hatte ich alle Aufmerksamkeit für mich, denn sowas bekommen Forscher, die tief in den mittelalterlichen Beständen wühlen, sicher nicht zu sehen.

    Einen ähnlichen Effekt hat das München 72. Man betritt das Lokal und muss sich erstmal verwundert die Augen reiben, ob der vielen Farben und Eindrücke, die einem hier entgegen kommen. Für Lokalpatrioten und Fans der 70er ist der Laden wie geschaffen.

    Der Cesar Salat war ne Wucht, es ist ja eigentlich immer das gleiche Rezept, aber im 72er ist er perfekt. Und dass das Tegernseer Bier auch lecker schmeckt, ist ja schon längst kein Geheimnis mehr.

  • 5.0 Sterne
    19.6.2010

    Es war einer dieser ruhigen, wahnsinnig heissen Sommertage.
    Die Sonne hat mir auf meine langen, zottligen dunklen Haare geschienen und mir somit einen halben Hitzschlag verpasst.
    Ich spazierte durch München, ohne zu wissen, wo mein Ziel ist.
    Ich lechzte förmlich nach einer kühlen Apfelschorle.
    Doch nichts.
    Nur der sich schon spiegelnde Asphalt, die Sonne und ich.

    Auf meinem sommerlichen Irrweg durch München stolperte ich plötzlich, in einer Nebenstraße, auf dieses Café.

    Mein erster Gedanke war:

    "Krass, jetzt siehst scho Gschpenster."

    Wie eine Fata Morgana aus den 70ern. Gerade dass noch die Schlaghosen und Pullunder tragenden sowie Afri-Cola trinkenden Studenten und Musik von Giorgio Moroder fehlten.
    Die Kulisse sah aus, als würden gleich Roy Black und Uschi Glas  an mir singend vorbeiziehen.

    Ich stand also leicht benebelt und schwindilig vor dem Café und war echt ganz schön verwirrt.

    Bis die nette und hübsche Bedienung (die sowas von nach 2009 aussah) mich wieder in die Realität beamte und mich fragte:

    "Magst, was trinken?"

    Ich setzte mich also auf die, an meine Grundschulzeiten erinnernden Hocker, sah mir diese Retro Kulisse an und war immer noch genauso verwirrt wie eine Minute zuvor.

    Der Schluck von der kühlen Apfelschorle, der Schatten und das nette Gespräch mit der Bedienung haben mich dann aber doch wieder zu klaren Gedanken kommen lassen, so das ich feststellte, dass ich einfach in dem coolsten Retro Café in ganz Bayern sitze und gerade mit der hübschen Bedienung anfange zu flirten.

  • 5.0 Sterne
    16.5.2010

    Auf dem Weg zu meiner Freundin bin ich regelmäßig an dem winzigen Café "München 72" vorbeigegangen.

    Anfangs habe ich immer etwas stutzig geguckt, wenn die Bedienung die verschieden Stühle und Bänke ins freie geräumt hat... eine Mischung aus Schulstühlen, Flohmarkt und 70er Jahren- Nostalgie Möbeln. Wild durcheinander gemischt... Auf den kleinen Tischen stehen immer frische Blümchen in kleinen Töpfen und hin und wieder eine "Creme 21" Tube.
    Umso öfter ich vorbeigegangen bin, umso niedlicher fand ich dieses Cafe-das so ganz anders ist als alle anderen Münchner Cafés. Heute bin ich ein absoluter Fan von "München 72".

    Das Café ist in der Kohlstraße nahe dem Isartor und erinnert mich so sehr an mein geliebtes Berliner Kreuzberg.... Unbedingt vorbeikommen, denn das München 72 ist etwas ganz Besonderes!

  • 4.0 Sterne
    26.6.2010

    München 72. Da hab ich zwar noch nicht gelebt, aber von den Olympischen Spielen zu jener Zeit im schönen München habe ich unter anderem von meiner Mutter recht viel mitbekommen. Und spätestens seitdem ich in der Bar München 72 gewesen bin, habe ich wohl auch den Geist der damaligen Olympischen Spiele mitbekommen.

    Dieses kleine Lokal ist einfach so schön sportlich im Zeichen der damaligen Sommerspiele eingerichtet. Turnpferde bilden hier die Sitzgelegenheiten und man kann sich hier dann auch mal mit ein paar Gymnastikbälle in Form bringen. Die lockere schöne Atmosphäre macht der furchtbar nette Besitzer nur noch besser. Denn er ist richtig nett und hat sich schon das ein oder andere Mal nett mit uns unterhalten.

    Wir waren hier auch mal am Sonntag Abend und da wurde dann ein gemeinsames Tatort schauen betrieben. Normalerweise bin ich ja nicht so der Tatort Fan, aber hier wars wirklich schön!

  • 4.0 Sterne
    13.7.2010

    Bin hier schon ein paar Mal auf dem Weg zur Isar vorbeigejoggt. Was das kleine Cafe ausmacht, wurde ja bereits in den vorherigen Berichten fromvollendet beschrieben.
    Heute sind mir aber zum ersten Mal die Tuben mit der Retrosonnenmilch von "21" aufgefallen, die auf den Tischchen verteilt waren. Da hat mal jemand mitgedacht...denn so kann man sich wenigstens vor einem fiesen Sonnenbrand schützen, wenn man sich bei der Mittagssonne hier eine Pause genehmigt.

  • 5.0 Sterne
    2.4.2010

    Mein neues quasi-Nachbarschafts-Café (-Bar-Kneipe) mit Potential zum Stammlokal!

    Auch wenn das Olympiade-'72-Konzept ein bißchen viel ist, wird es wenigstens liebevoll stringent durchgezogen. Total Berlin!
    Aber viel wichtiger ist: Die Preise stimmen, dazu auch die Qualität. Ok, die Waffeln waren etwas dünn und labbrig (hoffe das war ein einmaliger Fehlgriff - Waffel-Update: es geht perfekt! Das München72 ist jeden Stern wert!), dafür aber das Frühstück für seinen Preis jeden Cent wert: umfangreich und lecker und obwohl wir uns sogar zu zweit nur ein Frühstück geteilt haben, gab es kostenlos noch mehr Brotnachschlag von der netten Bedienung.
    Die Getränkeauswahl ist großartig mit Bieren verschiedener kleineren Brauereien (patriotisch wie ich bin, hocherfreut über das Tegernseer, es gibt aber auch Rothaus), umfangreiche Kaffee- (danesi!) und Teeauswahl und einer bunten Mischung im alkoholfreien Getränkebereich (Almdudler, Spezi, Bionade, fritz-Kola).

    Herrlich unaufgeregt in lockerer & sympathischer Atmosphäre mit einer der besten Sonnen-Bürgersteig-Terrassen Münchens, die auch im Sonnenschein herrlich im Winter und frühem Vor-Frühling zu beziehen ist.

    Sonntags ist tatort-Abend!

    Top!

    UPDATE nach Testessen:
    Stern Nummer 5 erfolgreich dazu verdient - sowohl das Fleischgericht meines Begleiters (der Bestseller: Burger) erhielt hohes Lob und auch meine vegetarische Alternative, Salat mit Ziegenkäse (ein Klassiker). Sogar mit Erdbeeren und Blaubeeren! Kreative Küche mit empfehlenswerter kleiner Karte! Alle Achtung!

    UND noch ein Lob (bzw. auch eine kleine Kritik): nachdem neulich einmal die Tageskarte kein einziges vegetarisches Gericht bereit hielt, bot uns der Kellner an, ein Fleischgericht einfach anders zuzubereiten: es war super lecker, ein Lob an den alten Herren der Kueche! Aber als Fleischverweigerer wuerde ich mir zumindest ein fleischfreies Gericht auf der Tageskarte wuenschen. Salat/Ziege geht einfach nicht jedesmal...

    • Qype User gastro…
    • München, Bayern
    • 37 Freunde
    • 364 Beiträge
    4.0 Sterne
    7.1.2011

    °°° München 72 °°°

       BESUCH :

    Samstag, 30.13.2010

       PRO :

     Spartanisches aber dennoch gelungenes Hommage-Cafe an Olympia '72.
    Teils tolles Interior  u.a. Sportgeräte und Deko.
    Sehr nettes Personal
    Angemessenes Preis-Leistungsverhältnis

       CONTRA :

     Liegt leider etwas versteckt in einer Einbahnstrasse am Europäischen Patentamt. Ist per Auto nur über die Erhardtstrasse erreichbar.

       REZENSION :

     Das München 72 punktet eindeutig an Originalität und ist jederzeit einen Besuch wert.

    • Qype User ph…
    • München, Bayern
    • 6 Freunde
    • 18 Beiträge
    5.0 Sterne
    14.10.2009

    Gestern war ich das erst Mal da und bestimmt nicht das letzte Mal! Das München 72 ist eine sehr nette kleine Location mit tollem Flair, besonders für Sportler. Und es gibt sogar Rothaus Tannezäpfle.

    edit: Es wird immer besser dort. Hätte nicht gedacht, dass man das toppen kann.

  • 3.0 Sterne
    27.10.2010

    Man, ich bin echt traurig, dass ich meinen äußerst positiven Beitrag vom letzten Jahr revidieren muss (und 2 Sterne abziehe). Aber über den Winter 2010/2011 hat sich echt einiges geändert... und nicht zum besten.

    Der Burger sieht immer noch lecker aus (hab ich nicht probiert), auch wenn er neuerdings auf seltsamen Tabletts geliefert wird (war das 72 so?). Der Laden ist immer noch sauber und gemütlich, aber folgendes hat mich dann doch gestört:

    1. Es gibt die Rüscherl nicht mehr. Das waren scheints Überbleibsel aus den 70ern (?) Hierbei handelt es sich um Longdrinks im Gognacschwenker (also ca. 20 cl oder so). Witzig, klein und lecker (Preis passte). Der offensichtlich geistig verwirrte Kellner kannte sie nicht mal :(

    2. Das Bier gibt es nicht mehr im Steinkrug - nur noch Radler. Was zum Hecker soll das? So schwer kann es doch nicht sein, das Bier da reinzugeben.

    3. Ein kurzer Blick in die Karte offenbarte, dass auch die Sportlerbrettl fehlen (Stulle mit Wurst, Käse, Ei - lecker für zwischendurch).
    Weiter habe ich nicht geschaut, bin nach dem Bier gegangen.

    Das München 72 war einer meiner Lieblingsläden in München. Es gibt sicher noch die Tatort-Abende am Sonntag und man kann im Sommer noch gut draußen sitzen (wird es wieder Sonnencreme auf allen Tischen geben?), aber wenn weitere individuelle Details auf der Strecke bleiben ist es nur ein weiterer Laden - wie alle anderen, die teils besser liegen.

    Also 1 Stern Abzug, weil der Laden jetzt etwa 4-Sterne-Qualität hat. Und ein weiterer Stern Abzug, weil hier Teile des Gesamtkunstwerks München 72 grundlos entsorgt wurden. Das spricht in meinen Augen nicht für die Betreiber...

  • 4.0 Sterne
    24.1.2013
    1 Check-In

    Einfach toll - Türe öffnen und schon begibt man sich auf eine kleine Zeitreise in seine Kindheit (Sofern man in den 70ern geboren wurde). Hier darf man dann nochmal auf den bekannten wackeligen Holz-Schulstühlen sitzen und anstatt die Schulbank zu drücken, einfach mal was leckeres aus der Speisekarte auswählen. Alternativ kann man auf einem abgeschnittenen Sport-Bock platz nehmen und darf beim Warten auf`s Essen mit Medizinbällen spielen. Ob es sich bei der Häkeldecke um den Latte Macchiato um ein Schweißbändchen handelt erschließt sich mir noch nicht ganz - sieht aber nett aus und schützt  recht praktisch die Flossen vor einem zu heißen Glas. Das Essen aus der Mittagskarte hat mir vorzüglich geschmeckt und der Service war flott und aufmerksam. Danke für den kleinen Trip in die Vergangenheit und nun geht`s wieder Zurück in die Zukunft.

    • Qype User visukw…
    • München, Bayern
    • 1 Freund
    • 7 Beiträge
    1.0 Sterne
    29.7.2012

    Sonntag, 17h. erst wird man, obwohl direkt an der bar zu zweit sitzend, ignoriert und die frage nach einem frisch gepressten o-Saft. wird beantwortet mit: oh da bist du leider zu spät dran, wir haben vorhin (!) die Maschine geputzt. Antwort von mir: oh vielleicht seid ihr auch zu früh dran gewesen mit Putzen. Antwort: mit Blick auf die Uhr und süffisantem Lächeln: nein ich glaube nicht. hab grad auf die Uhr geschaut, das passt schon so.
    wow ! soviel zum olympischen Geist in einem Laden der der Olympiade gewidmet ist und in dem die spiele gerade live übertragen werden. naja der Kuchen war gut wie immer. aber das wars für mich. schade.

    • Qype User deguta…
    • München, Bayern
    • 0 Freunde
    • 101 Beiträge
    5.0 Sterne
    9.5.2013

    Im München72 hat man sich nicht nur mit der liebevollen 70er-Jahre-Einrichtung mühe gegeben. Auch das Essen ist überaus lecker. Es gibt Burger, Salate und eine kleine Tageskarte. Mein Tipp: Der Monaco Franze mit Parmaschinken, Rucola, Pesto und allerhand anderem leckeren Belag. Das München72 liegt etwas abseits des Glockenbachviertels, ist daher angenehm ruhig und auch das Publikum ist entspannt  wunderbar um den Tag ausklingen zu lassen.

  • 4.0 Sterne
    20.7.2011

    Ich war gerade zum ersten Mal im München 72. Sehr nettes Konzept, das hier umgesetzt wurde.
    Das kleine Café ist komplett in nostalgischen Überbleibseln aus der Zeit gehalten. 1972 - deshalb der Name. Es wurde sich sichtlich Mühe gegeben, mit viel Liebe zum Detail. Auf den Tischen stehen kleine Accessoires wie Miniatur-Olympiatürme oder alte Fußballerkarten.
    Das Interieur stammt auch aus der Zeit. Man sitzt auf kleinen Schulbänken und die alten Klemmtafeln, auf denen die Speise- und Getränkekarte gedruckt ist, lässt einen noch mehr in
    vergangenen Tagen schwelgen - egal, ob man in der Zeit gelebt hat oder nicht.
    Wer durch die chunky-halfbaked-fusion Moccas dieser amerikanisierten Welt Dementsprechendes hier erwartet, wird enttäuscht und findet sich auch geschmacklich schnell in den 70ern wieder. Mein Rooibos-Minz-Eistee hat erschreckend stark nach Tee und Minze geschmeckt. Mir persönlich zu stark (das sind meine auf Zucker und Geschmacksverstärker getrimmten Geschmacksnerven nicht mehr gewohnt.), aber es ist schön zu wissen, dass es sie noch gibt, natürliche, ungesüßte Eistees. Die Preise sind dennoch ok, anders als bei vielen anderen Cafes, die auf "Bio" setzten. (Ich gebrauche den Begriff "Bio" an dieser Stelle inflationär. Die Sachen schmecken gesund, deshalb "Bio".)
    Draußen scheint die Sonne zur Mittagszeit genau auf die kleinen Schulbänke vor dem Cafe. Ein nettes kleines Idyll.
    Zum Schluss noch eine Exkurs: Ich trinke zwar nicht so häufig Kaffee und wenn, dann den obenbeschriebenen Mocca von Starbucks. Mir hat es aber imponiert, dass auf der Karte zu Beginn eine ganze Seite dafür verwendet wird, die erklärt, warum der Stammkunde nun einen neuen Kaffee aus Wien vorgesetzt bekommt, was die Beweggründe für den Markenwechsel waren. Dass die Cafebesitzer sich erklären, warum sie die Kaffemarke wechsen, habe ich so noch nicht erlebt. Das hat so was von Gourmetgenuss und die Ansprache an die Stammgäste hat was sehr Vertrautes.

    • Qype User Elli7…
    • München, Bayern
    • 901 Freunde
    • 491 Beiträge
    4.0 Sterne
    3.5.2011

    Nettes Cafe in Ludwigsvorstadt! Hatte schon viel hier bei Qype drüber gelesen! Wenn man auf der Ecke ist kann man mal rein schauen, aber soooo ausgefallen ist es hier jetzt auch nicht! Der Salat ist gut, der Kaffee okay, der Kuchen sieht auch ganz gut aus, aber die Plätze an der Strasse finde ich jetzt nicht so schön!

    • Qype User andiba…
    • Nürnberg, Bayern
    • 3 Freunde
    • 79 Beiträge
    5.0 Sterne
    3.11.2010

    Sehr schönes Café mit individueller Einrichtung, gutem Angebot und nettem Service. Alles fernab vom Mainstream, sehr schön!

    • Qype User N_stan…
    • Berlin
    • 28 Freunde
    • 40 Beiträge
    3.0 Sterne
    7.2.2012

    Das München 72 ist ein kleines feines Cafe', was ich nur weiter empfehlen kann! Man findet hier sowohl Hausgemachte Kuchen als auch deftige Küche wie Burger. Alles sehr lecker! Nachtrag: Leider hat sich heraus gestellt, dass man hier seinen Kunden nur wirklich aufgeschlossen ist es sich um einheimische, zahlungskräftige Kunden handelt. Schade  der erste Eindruck war deutlich besser.

    • Qype User Kiolia…
    • Hamburg
    • 1 Freund
    • 36 Beiträge
    5.0 Sterne
    14.3.2011

    Wir waren zum Frühstücken in der Woche hier!

    Positiv:
    - leckeres Essen
    - guter Service: sehr flexibel, freundlich und hilfsbereit
    - Location: sehr schöne Einrichtung..etwas besonderes

    Negativ:
    - die Getränkepreise etwas hoch

    Tip:
    - das Rührei mit Tomaten...das beste was ich je gegessen habe
    - mit einem Besuch im deutschen Museum verbinden (quasi nebenan)

    Fazit: immer gerne wieder!

  • 4.0 Sterne
    5.2.2012

    Besondere Motivation bestand als Touri eigentlich nicht das München 72 zu besuchen  aber da die Kollegen dort eingekehrt waren, gingen wir der Sache mal auf den Grund die sehr überschaubaren Räumlichkeiten sind für Olympianostalgiker ganz schick dekoriert, die Licht- und Einrichtungsgestaltung relativ gemütlich. Auch wenn die Servicekraft nicht mit Freundlichkeit um sich geschmissen hat, fühlten wir uns dennoch ganz gut aufgehoben. Sowohl Kuchen als auch die Burger waren geschmacklich vollkommen okay  da gab es nichts zu mäkeln. Solide Vorstellung. Nichts großartiges aber ne gute Adresse wer in der Nähe ist, darf hingehen ;)

    • Qype User Hirtlb…
    • München, Bayern
    • 0 Freunde
    • 4 Beiträge
    1.0 Sterne
    16.7.2011

    Gestern wollten wir München 72 mit Groupon-Gutscheinen kennenlernen.

    Leider wurden wir behandelt, wie in unserem Leben bisher nie!

    Über die Hälfte der Plätze waren leer, aber wir duften leider nicht unsere Gutscheine einlösen, da wir nicht reserviert hatten!!! Glaubt man das? Alles leer und die schicken die Leute weg!

    Unsere 2-jährige Tochter war natürlich total aufgelöst, da sie sehr hungrig war!

    Dieser Laden hat den Sinn von Groupon wohl noch nicht verstanden und der Kellner war sehr unfreundlich!

    Die Einrichtug war wirklich aus den 70-er Jahren. Fragt sich nur, ob damals der Stil so war, oder ob da auch alles schon so heruntergekommen aussah!

    Fazit  diese unfreundlichen Leute sehen uns sicher nie wieder!

    Es gibt zum Glück auch freundliche Restaurants in München!

    • Qype User Julia0…
    • München, Bayern
    • 1 Freund
    • 4 Beiträge
    1.0 Sterne
    21.3.2012

    Ich bin sehr enttäuscht von dem Chef und sein Umgang mit den Gästen! War hier schon einige Male lecker essen, aber was heute vorgefallen ist, kann sich keiner Vorstellen Um es kurz zu fassen, sind wir nach einer Stunde ohne essen gegangen, bzw. wurden wir aufgefordert zu gehen! So was habe ich noch nie erlebt! Der Chef wird wohl bald mit seiner unfreundlichen Art seine Gäste vergraulen, weil als ich mit einer Kundin darüber sprach, erzählte sie mir auch, wie unfreundlich sie bedient wurde. Sehr Schade wie das gelaufen ist, aber ich werde definitiv diese Bar nicht mehr betreten!!! So unwohl habe ich mich noch nie gefühlt.

    • Qype User Tani8…
    • Neufahrn bei Freising, Bayern
    • 0 Freunde
    • 4 Beiträge
    1.0 Sterne
    30.3.2012

    Ich persönlich kann das München 72 nicht empfehlen. Der Service ist nicht gerade gut und wenn man mal bedient wird sind die Leute nicht gerade nett.
    Wenn ich die anderen Beiträge überfliege spiegelt sich vieles wieder was ich persönlich erlebt habe.
    Schade denn es sah von außen eigentlich nicht schlecht aus

  • 2.0 Sterne
    1.8.2010

    Das Motto ist für ein Cafe/Kneipe eine coole Idee. Angenehme Atomsphäre drinnen, draußen sitzt man auf diversen Stuhlarten und blickt auf das ehemalige Patentamt. Sonst ist es in der Kohlstraße eher ruhig. Der Service war bei unserem Besuch eher an den eigenen Kollegen als an den neuen Gästen interessiert. Auch das Abwischen der leeren Tische war dringender als zu fragen, ob man vielleicht etwas bestellen möchte. Bier (Tegernseer, Pilsner Urquell, Tannenzäpfle) kommt in der Flasche. Das Essen war unterdurchschnittlich. Die Gnocchi mit Artischocken und Shrimps waren selbstgemacht. Die Soße eher fad. Die Spaghetti (klein geschnitten und zu weich) mit Tomatensoße und Fleischbällchen hätte noch ordentlich Salz verdient. Preise sind günstig (ca. 7 Euro). Ein zweites Bier konnten wir nach einer halben Stunde noch nicht bestellen, da eine Geburtstagsfeier jetzt die komplette Aufmerksamkeit auf sich zog. Also bezahlt und weiter gezogen. Für die gelobten Waffeln werden wir noch einen 2. Besuch starten.

    • Qype User joerg…
    • München, Bayern
    • 30 Freunde
    • 240 Beiträge
    5.0 Sterne
    25.1.2011

    ja mei. super kann ich nur sagen. uneingeschränkt empfehlenswert!!

    • Qype User taste…
    • Dusseldorf, Nordrhein-Westfalen
    • 11 Freunde
    • 33 Beiträge
    5.0 Sterne
    29.5.2009

    wow. eine café-bar als hommage an die olympischen spiele 1972, die diese stadt zu etwas besonderem gemacht haben. unweit des deutschen museums lässt sich hier bestens in nostalgie schwärmen oder den nie vergessenen turnkästen der schulzeit etwas angenehmes abgewinnen. darauf sitzen konnten wir auch damals, doch das durften wir nicht. ohne übung gelingt hier der kaffee auf anhieb, man sitzt ab mittags in der sonne, wahlweise auf alten sitzschalen des olympiastadions. plakate und bücher erinnern an damals. history at it's best - und für die tiefere recherche gibt es einen freien wlan-zugang. toll!!!

  • 5.0 Sterne
    13.1.2011

    zum münchen72 gibts nicht viel zu sagen: ich liebe es.

  • 5.0 Sterne
    28.2.2010

    Ein echtes Highlight im Viertel! Sehr persönliche Atmosphäre, besondere 70er-Jahre Deko, tolle selbstgemachte Kuchen, sympathische Leute... Was braucht man mehr?

    • Qype User fuxi3…
    • München, Bayern
    • 0 Freunde
    • 1 Beitrag
    1.0 Sterne
    21.10.2012

    Personal nett, aber der Besitzer (Tom) sehr unfreundlich. Bei Reservierungen über 15 Personen wird Mindestumsatz verlangt, ohne die Bar für sich reservieren zu können. Preise waren 15EUR und am nächsten Tag 20EUR. Offensichtlich will man die Leute schon vorab schön um ein paar Euro erleichtern. Bei etwas lauterer Atmosphäre muss man sich vom Chef Sprüche wie singen kostet 100EUR extra, das zahlt ihr! gefallen lassen. Beim verlassen des Lokals, meinte der Chef recht vorlaut auf die Androhung von schlechten Rezessionen: wenn das was bringen würde, wäre der Laden schon leer  Unglaublich, dass man sowas arrogantes sagen kann und trotzdem Leute die Bar besuchen. Traurig!

  • 2.0 Sterne
    14.7.2009
    Erster Beitrag

    in der umsetzung insgesamt kaum mehr als "nett"-

Seite 1 von 1