Qype Logo Bei Yelp registrieren

Qype hat sich Yelp angeschlossen um dir noch mehr Beiträge, Community und Geschäfte zu bieten. Weitere Infos.

Bearbeiten
  • 4.0 Sterne
    23.8.2012

    Über die Preise der Suppen bei der Münchner Suppenküche herrscht, glaube ich, Einigkeit: Sie sind etwas zu hoch. Doch mit einer normalen Suppe im Restaurant würde ich die Gerichte der Suppenküche auch nicht vergleichen  die Suppen-Spezialisten liefern ganze Arbeit ab, die Suppen schmecken einfach gut.
    Inzwischen habe ich mich durch fast das ganze Sortiment gekostet: Von Karotte-Kokos-Ingwer- über Eintopf- und Hühner-Suppe bis hin zu den verschiedenen Curry-Suppen mit Reis. Bislang haben mir alle geschmeckt, wenn auch einige zu schwach gewürzt waren. Doch hier kommt auch schon mein Hauptkritikpunkt: Trotz speziellen Tagessuppen und kleineren Veränderungen hat man gefühlt sehr schnell alle Suppen durchprobiert.
    Inzwischen greife ich oft zu den Currys, die mit dem Reis in der Schüssel bissliche Abwechslung bieten und zumindest mich gut satt machen.

  • 3.0 Sterne
    30.7.2008
    Erster Beitrag

    Angenehme kleine Filiale der Suppenküche, mit durchgängig freundlichem Personal und einer guten Auswahl an verschiedenen Suppen.

    Die Suppen sind größtenteils recht hochpreisig, und ich bin kein großer Fan der Reiszugabetechnik -- ein Beispiel:

    Sagen wir, man bestellt eins der Curry-Gerichte. Das kostet 6EUR. Dann kommt die obligatorische Frage Möchten Sie Reis dazu? Wenn man bejaht, gibts in die Schüssel erst einen großen Batzen Reis (gegen einen geringen Aufpreis!), und darauf wird dann das Curry geschüttet. Am Ende hat man also mehr bezahlt als ohne den Reis, dafür nur ca. die Hälfte des Curry bekommen.

    Vor ein paar Monaten war das noch anders -- da wurde die Schale mit dem Gericht gefüllt, und der Reis kam on top. Dagegen fühlt sich die neue Praktik etwas nach cleverer Abzocke an. Schade.

    Meine Kollegen wollten übrigens wissen, warum mich diese Technik nervt -- ich finde, 6EUR+ sind recht happig für eine Schüssel Suppe. Da sollten die Suppenküche obendrein nicht noch versuchen, die Kunden übers Ohr zu hauen.

    Wer das System bekämpfen möchte, bestellt also erst ohne Reis, und schiebt ein Ach, ich will doch Reis, bitte hinterher, wenn die Schale schon gefüllt wurde. :P

    Davon mal abgesehen empfehle ich die Karotte-Kokos-Ingwer-Suppe, und für den kleinen Hunger zwischendurch die Rinderbrühe mit Maultaschenstreifen. Lecker!

    • Qype User Holger…
    • München, Bayern
    • 0 Freunde
    • 13 Beiträge
    2.0 Sterne
    20.2.2009

    Erstmal das Positive:

    Die Suppen sind ganz gut, dafür vielleicht sogar 4 Sterne. Kann obwohl das Konzept Fast-Food ist, wenn auch von der gesünderen Art, mit Restaurant-Suppen mithalten.

    Negativ:

    Preis/Leistungsverhältnis stimmt überhaupt nicht. Zumindest für den durschnittlichen erwachsenen Mann, der keiner körperlichen Arbeit nachgeht, reicht eine Suppe nicht um satt zu werden (auch Sachen mit Reis nicht). Dadurch kommt man schnell über 10 Euro. Das ist für Suppe schon sehr viel wenn man bedenkt, das der Hauptbestandteil bei den Stadtwerken München 1,49 Euro (incl. Mwst) für 1000 Liter kostet. Ach ja, die Scheibe Brot (scheibenweise berechnet) kostet bei Suppen für 5-6 Euro noch Extra

    Da kriegt man in den Restaurants in der Nähe schon viel mehr. Da kostet eine Suppe (mit weniger Auswahl) dann 3 Euro incl. Brotkorb.

Seite 1 von 1