Qype Logo Bei Yelp registrieren

Qype hat sich Yelp angeschlossen um dir noch mehr Beiträge, Community und Geschäfte zu bieten. Weitere Infos.

Empfohlene Beiträge

×
Dein Vertrauen ist unser Hauptanliegen, daher können Unternehmen nicht für Änderungen oder Löschungen von Beiträgen bezahlen. Mehr darüber
  • 3.0 Sterne
    26.4.2014

    Die MVG, eine Stadtwerketochter, ist seit kurz vor der Jahrtausendwende in Mainz (und den früheren Mainzer Stadtteilen auf der rechten Rheinseite) für den Bus- und Tramverkehr zuständig.

    Ich fange mal mit dem Positiven an:

    Zum einen, das muss man wirklich loben, die Informationspolitik finde ich recht gut. Über Homepage und Newsletter bekommt man recht gute Informationen.

    Ebenso wurden die letzten Jahre immer bedarfsorientierte zusätzliche Angebote geschaffen- während bis 2000 mit ganz wenigen Ausnahmen alle Buslinien über den Hauptbahnhof fuhren, gibt es jetzt doch etwas mehr an Ringlinien. Und die Verknüpfung mit dem rheinhessischen Umland ist auch wesentlich besser geworden.

    Aber, womit ich nie so recht warm geworden bin, sind Veränderungen, die seit 2000 greifen:: Taktzeiten wurden weitgehend vereinheitlicht. So weit so gut. Dies bedeutete und bedeutet jedoch massive Angebotseinschränkungen, die einer Landeshauptstadt mit rund 200.000 Einwohnern unwürdig sind. Dass damals auch Linienäste neu zugeschnitten wurden, ist ja okay- aber die Taktzeiten sind für mich echt suboptimal. In Mainz ist in normalen Verkehrszeiten deutlich weniger an Verbindungen möglich als es in anderen Städten während Ferienzeiten oder durch baustellenbedingte Einschränkungen. Das ist schade.

    Ebenso nicht unbedingt toll ist die Preisstruktur des ÖPNV in Mainz. Das Preis-Leistungs-Verhältnis gehört für mich einfach zu den schlechteren, die ich kenne.

    Gleichwohl: Die MVG betreibt den ÖPNV in meiner Heimatstadt. Und wenn ich ein paar Tage in Mainz bin, nutze ich sie natürlich.

    Für mich - nicht zuletzt aufgrund der positiven Punkte- trotz der erheblichen Kritikpunkte eigentlich 2,5 Sterne, die werden jedoch auf 3 Sterne aufgerundet.

  • 5.0 Sterne
    18.12.2009
    Erster Beitrag

    Die Mainzer Verkehrsgesellschaft sorgt für den Bus und Trambetrieb in Mainz - links und rechts des Rheins - sowie in der näheren Umgebung.
    Die Verbindungen sind meist pünktlich.

    • Qype User Fischi…
    • Mainz, Rheinland-Pfalz
    • 0 Freunde
    • 5 Beiträge
    1.0 Sterne
    15.5.2013

    Die Buslinien haben Jahrzehnte wunderbar funktioniert. Ständig Baustellen in Mainz-Hechtsheim. Die Kosten zur Instandhaltung einer Straßenbahn bzw. der Strecke müssen unglaublich sein! Aber Mainz baut ja weiter aus, ohne Geld! Am Anfang sollte die neue Strecke das Stadion unterstützen, nun ist es zu gefährlich an Spieltagen an das Stadion zu fahren! Heute ist nun die Bahn in Hechtsheim entgleist und die Kinder stehen in Hechtsheim und werden nicht geholt.
    Nun sind wieder die Eltern gefordert. Fahrgemeinschaften bilden und Eltern organisieren. Zum Glück gibt es Handys. Vielleicht investiert Mainz mal besser Geld in die Bildung/Schulen statt in ein ausgebautes Verkehrsnetz. Oder soll das Verkehrsnetz verbessert werden, um mehr Gering-Verdiener zu befördern, die sich keine Autos leisten können?

    • Qype User Fohlen…
    • Mainz, Rheinland-Pfalz
    • 1 Freund
    • 11 Beiträge
    1.0 Sterne
    15.5.2010

    Der Laden ist ein Witz. Da macht meine Katze pünktlicher ihr Geschäft, als dass die nächste Verbindung pünktlich kommt. Besonders schlimm sind die Linien 70 und 71. Wenn 5 nach XxX da steht, kann man sich getrost nach 15 nach xXx richten. Die Fahrer sind entweder frustriert wegen chronischer Unterbezahlung und aufgrund dessen pampig oder aber so alt, dass sie Brillen in Größe der Busscheiben benötigen um die Haltestelle normal anzufahren. Es wird auch gern mal die ein oder andere Haltestelle überfahren - macht ja nichts, kommt doch eh die nächste!! Und Frauen mit Kinderwagen helfen? Neeee, warum auch, die frühstücken doch für gewöhnlich sowieso Kamele und heben den 12kg Wagen mit 10 Kilo Kind mit dem kleinen Finger in den Bus. Selbst wenn der Fahrer 1,5 Meter vom Bürgersteig entfernt hält!!

Seite 1 von 1