Qype Logo Bei Yelp registrieren

Qype hat sich Yelp angeschlossen um dir noch mehr Beiträge, Community und Geschäfte zu bieten. Weitere Infos.

Empfohlene Beiträge

Dein Vertrauen ist unser Hauptanliegen, daher können Unternehmen nicht für Änderungen oder Löschungen von Beiträgen bezahlen. Mehr darüber
  • 5.0 Sterne
    8.9.2014

    Ca. gegen 15 Uhr da gewesen. Biergarten war sehr leer aber trotzdem äußerst gemütlich. Tolle große Bäume die Schatten Spenden und eine wirklich nette und fixe Bedienung.
    Weißbier war sehr schnell da, Obatzda den ich bestellt hatte hätte locker für 2-3 Personen gereicht. Zentrale Lage in Schwabing direkt an der Uni ist natürlich der Knaller! Der Aumeister gefällt mir als Biergarten besser, aber dieser hier folgt auf dem Fuße! Absolute Empfehlung!

  • 1.0 Sterne
    31.7.2014

    Ich war nun schon mehrmals mit Freunden bei meinen Besuchen in München dort. Immer wenn ich an schlechten Service und die unfreundlichsten Menschen denke, fällt mir sofort das Max Emanuel ein. Im Biergarten, der wirklich wunderschön ist, entkommt man der Unfreundlichkeit aufgrund des Platzes ein wenig. Aber im lokal selbst...wenn ich dran denke könnte ich wirklich wütend werden!!!!!
    Wir wurden sowas von blöd angeredet, dass selbst den Großmäulern unserer Gruppe der Mund aufstand und die Worte fehlten. Das habe ich wirklich noch nie erlebt. Das bestellte Essen war ganz nett aber steht selbst für München in keinem Preis-/Leistungsverhältnis. Also das werde ich mir definitiv nicht wieder antun.

  • 4.0 Sterne
    28.11.2013

    Hier gibt es eine sehr leckere Auswahl an Gerichten.
    Ich habe ein Wiener Schnitzel mit Pommes gegessen, schön serviert auf einem Holzbrett mit kleinem Salat, sehr fein und gut zum satt werden!

    Löwenbräu-Bier ist süffig, passt.

    Dienstag ist Schnitzeltag!
    Alle Schnitzel 8,90€

  • 4.0 Sterne
    18.8.2013
    1 Check-In

    Ich kenne hier nun den Biergarten. Zwischen den Häusern fein versteckt ist es sehr gemütlich. Hier gibt es auch andere Köstlichkeiten zu kaufen und nicht nur die gewohnten Biergarten Leckereien.

    Etwas umständlich ist das Bezahlen der Getränke auf der einen Seite und das Abholen auf der anderen.

    Die Toiletten könnten sauberer gehalten werden.

  • 4.0 Sterne
    19.6.2013
    2 Check-Ins

    Toller Biergarten im Hinterhof und so irgendwie dadurch "Mitten im Leben". Aber Anwohner möchte man hier nicht sein...  ;-)
    Etwas befreundlich habe ich ehrlicherweise den von Türken gepachteten Essensstand im Selbstbedienungsbereich empfunden, wo es denn konsequenterweise auch türkische Speisen im Angebot gab - aber warum nicht, das ist gelebte Integration in bayerische Biergartenkultur.
    Es ist zu den passenden Temperaturen entsprechend voll, aber wo ist es das nicht in Münchens Biergärten im Sommer?

  • 4.0 Sterne
    2.9.2013

    Wenn ich die anderen Bewertungen so lese, hatten wir wohl mehr Glück. Waren während eines München-Trips 3x hier. Das Essen war lecker und reichhaltig, der Service freundlich und schnell. Der Biergarten ist sehr gemütlich und die Lage in der Maxvorstadt ist auch toll.
    Beim nächsten Mal gerne wieder.

  • 2.0 Sterne
    24.5.2012

    Tja, eigentlich könnte das Max-Emanuel ein tolles Lokal sein, ausreichend Platz im Inneren und im Sommer mitten in der Max-Vorstadt ein schöner Biergarten mit kleinem Selbstbedienungsbereich.
    Und nun kommt das Aber: ich bin eigentlich selten aus dem Lokal gekommen, ohne mich über die Bedienungen zu ärgern bzw. über die Art, wie hier mit Gästen umgeht. Wir haben hier einen Stammtisch auch mit etwas älteren Kollegen. Trotz fast leerem Gastraum wird unsere Gruppe immer wieder an zu kleine Tische gepresst. Drinnen sitzt man des öfteren auf dem trockenen, weil nach dem ersten Bestellen keine Bedienung vorbei kommt. Das Essen ist ein buntes Durcheinander aus bayrisch, fingerfood, ambitioniert und naja. Wobei das Schnitzel mit Pommes wirklich groß und gut ist.
    Eigentlich will man nur hingehen, weil man die Kollegen treffen will, die Bewirtung ist eher ärgerlich...

  • 2.0 Sterne
    9.6.2010

    Ich kann mich da dem Mike nur anschließen. Zur Zeiten der EM 2008 war ich des Öfteren im Max-Emanuel Biergarten, da ein paar Freunde ums Eck wohnten.
    Wohl gefühlt hab ich mich allerdings nie.
    Sicher hat es Kastanien, einen Kiesboden, Bierbänke, unfreundliche Bedienungen und all das. Trotzdem hatte ich immer ein bisschen das Gefühl fehl am Platz zu sein.

    Das Publikum unterscheidet sich auf gewisse Art und Weise von anderen schönen Biergärten in München.
    Leider kann ich nicht sagen, an was es genau liegt. Da fehlen mir einfach die Soziologiekenntnisse.
    Wer also eine soziologische Studie über Biergärten in München macht, soll sich doch bitte mal bei mir melden.

  • 4.0 Sterne
    13.11.2009

    Also ich gehe nicht wegen des Essens oder des Biergartens ins Maxe (nur Durchschnitt), sondern zum Tanzen!
    Es gab Zeiten, da war ich jeden Sonntag bei DJ Chuck Hermann zum Boogie-Tanzen. Immer super Musik und gute Atmosphäre, nur der Fliesenboden ist leider ziemlich hart.
    Nachdem meine Kniescheiben das nicht mehr mitmachten, bin ich auf Salsa umgestiegen. Auch hier bietet sich das Maxe an, jeweils Mittwoch und Freitag.
    In puncto Salsa ist die Konkurrenz in München allerdings riesengroß. Am Dienstag wird Tango gespielt.
    Neuerdings gibt es montags M. Jive, eine moderne Art des Jive, die ich selber noch nicht kenne.
    Die Getränkepreise sind in Ordnung.
    Empfehlenswert für alle Tanzbegeisterten.

  • 4.0 Sterne
    17.5.2010

    Der Münchner Geheimtipp unter den Biergärten!
    Ziemlich versteckt und unscheinbar liegt die Max Emanuel Brauerei direkt im wunderschönen Münchner Stadtteil Maxvorstadt. Der Biergarten mit seinen 750 Sitzplätzen, ist der größte im Münchner Univiertel. Die kleine  Holz-Terrasse, der traditionelle Kiesboden und die rießigen Kastanien machen den Max Emanuel Biergarten einizgartig gemütlich!

    Seit ein paar Jahren gibt es sogar einen Tisch für insgesamt
    20 Personen. Dort ist in der Mitte eine kleine Mini-Bier-Schänke installiert und man kann sein Bier selbst zapfen! Genial!
    Allerdings darf man dafür nicht vergessen rechtzeitig zu reservieren.
    Wir sehen uns dann dort....

    Hier nochmal die Öffnungszeiten für die Gaststätte und den Biergarten:
    April -Okt.: 11.00 - 1.00 Uhr / Biergarten bis 23 Uhr !
    Nov. - März: 17.00 - 1.00 Uhr
    Freitags jew. bis 3.00 Uhr geöffnet

  • 4.0 Sterne
    19.5.2010

    EIn perfekter Ort für Uni-Stammtische oder den schönen Biergartennachmittag. Die Max Emanuel Brauerei bietet einem viele sehr leckere, wenn auch nicht ganz billige ( aber in welchem bayerischen Restaurant/Biergarten ist es schon billig) Speisen.

    Außerdem gibt es hier einige Getränkespecials. Ab 5 Uhr bekommt man recht ansehnliche Cocktails zum Happy Hour-Tarif  und von 4 bis 6 gibt es auch ein Bier-Special. Die halbe kostet dann , nur knapp 2 Euro.
    Perfekt also um kurz mal den Stress, den man in der Uni ja allzu oft hat, mal beiseite zu lassen und lieber mit ein paar Freunden ein, oder zwei oder auch drei Bier zu genießen.

    Ich glaube ich werde aber nicht allzu oft zwischen 4 und 6 vorbeischauen, denn ich glaub die günstigen Bierpreise zu diesem Zeitpunkt, gepaart mit dem gemütlichen Inneren der Max- Emanuel Brauerei, würden mich sonst schnell zum Alki machen ;-)

  • 2.0 Sterne
    26.5.2010

    Etwas versteckt liegt der Biergarten der Max-Emanuel-Brauerei inmitten von Wohnhäusern. Hier vermutet man nicht unbedingt eine Oase der Entspannung. Deshalb finden sich hier vorwiegend Anwohner und Studenten der umliegenden Hochschulen ein. Ohne Touris ist es auch mal ganz schön, finde ich.

    Ganz, ganz großer Kritikpunkt: Selbstabholer und vor allem Brotzeitmitbringer werden lediglich geduldet. Sie müssen sich verschämt ins hinterste Eck verdrücken. Einem bayerischen Biergarten eigentlich nicht würdig. Deshalb gehe ich hier nur selten hin, obwohl ich ums Eck wohne und das Flair eigentlich ziemlich nett ist.

  • 2.0 Sterne
    9.6.2010

    Hm, das Ambiente wär ja eigentlich ganz nett. Ein kleiner Hinterhofgarten, mitten in der Maxvorstadt, mit ein paar dicken Kastanien. Ein echt lauschiges Plätzchen.

    Nur leider kommt bei mir da keine Biergartenstimmung auf. Das MaxE ist eher ein großes Restaurant mit Außenbereich. Zum Ausschank kommt hier Löwenbräu, was für mich eher ein Ausschlußkriterium ist. Und die Küche ist auch nicht sehr spektakulär, lecker ist was anderes. Vielleicht sollte sich die Küche mal auf eine klare Linie besinnen, und nicht Essen aus aller Herren Länder anbieten.

    Wer griechisch, bayrisch, texmex, asia und italienisch auf einer einzigen Karte hat, ist mir ohnehin suspekt. Ich war hier schon ein paar Mal essen, da ich früher in der Ecke gewohnt habe, aber richtig zufrieden war ich leider nie. Irgendwie fehlt immer das gewisse Etwas, mal ein, zwei Gewürze, dann die Zubereitung an sich. Schade, es könnte hier echt ganz nett sein.

  • 4.0 Sterne
    18.6.2013
    1 Check-In

    Schon wieder eine persönliche Neuentdeckung in der Biergartenlandschaft, die nach nem Wiederholungs-Prost schreit. In einer Gruppe von 10 Leuten haben wir in dem Biergarten der Max.Emanuel-Brauerei unseren Spieleabend veranstaltet. Der Biergarten ist ne kleine Oase inmitten der Häuserreihen Schwabings. Hier stehen schöne Bäume, es herrscht wirklich Gartenstimmung. Die Tische sind zwar eng gestellt, aber das gehört zum Biergarten Feeling ja dazu. Die Bedienung war an dem Abend freundlich, wenn auch etwas überfordert. Mein Salat mit Ziegenkäse war riesig und sehr frisch, einzig und allein das Dressing ließ zu wünschen übrig. Die anderen Speisen meiner Mitspieler waren nicht minder üppig. Der Spareribs-Teller übertraf in seiner Größe wirklich alles was ich davor gesehen hatte und auch die Portion Chicken-Wings mit Pommes waren für eine Person nicht schaffbar. Die Qualität der Speisen würde ich auf gutes Biergarten-Niveau einstufen. Solide aber eben auch keine Meisterleistung!

    Täglich gibt es eine halbe Mass Helles 0,5l für 2,20 Euro und zwar vom 1.April bis 31. Oktober von 16.00 bis 18.00 Uhr und vom 1.Nov. bis 31 März von 17.00 bis 19.00 Uhr! Und für alle Schnitzelfans! Dienstag ist hier Schnitzeltag, dann gibt es jedes Schnitzel für nur 8,90 Euro. Und noch ne Aktion für alle Wochenend-Biergärtler: Samstag & Sonntag gibt es ne vordere Schweinshax'n mit Knödel & Krautsalat für nur 6,50 Euro.  

    Aber die Brauerei hat nicht nur was für hungrige Fleischesser zu bieten, sondern auch für tanzhungrige Münchner und Zugereiste. Denn Freitags findet hier immer die Salsa Night des 1. Salsa Clubs in München statt. Von 21-22 Uhr gibt es jeweils einen Schnupperkurs, danach ist die Tanzfläche für Anfänger und Profis bis 3 Uhr in der Früh geöffnet. Der Einritt beträgt 7 Euro (incl. 3 Euro Getränkebon)

    Heiße Bierpreise für heiße Sommernächte, opulente Fleischeinlagen und rassige Salsa-Klänge. In der Max Emanuel Brauerei wird einem all das geboten!

  • 4.0 Sterne
    12.5.2008

    Der Max-Emanuel Biergarten ist selbstverständlich toll. Wunderbar gemütlich und angenehm gemischtes Publikum.

    ABER: ER IST IN DER MAXVORSTADT!!! NICHT SCHWABING!!!! Nicht alles, was nördlich des Marienplatzes liegt ist Schwabing. Dazwischen befindet sich nämlich die weitaus schönere Maxvorstadt. Schwabing beginnt erst bei der Georgenstraße.

  • 3.0 Sterne
    8.5.2014

    Essen gut, Bedingung ok, Wartezeit viel zu lang! 45 Minuten auf das Essen warten an einem Donnerstag... naja

    • Qype User Azaria…
    • München, Bayern
    • 8 Freunde
    • 21 Beiträge
    3.0 Sterne
    18.8.2008

    Sehr gute Lage und Samstags und Sonntags gibt's günstige Schnitzel.

    Der Biergarten ist sehr groß (für angeblich 700 Leute). Das Publikum ist vorwiegend älter (ab 50).

    Allerdings ist da meistens auch ziemlich viel los und es dauert meines Empfindens nach etwas zu lange, bis die Bedienungen vorbei kommen. Ansonsten sind sie aber durchaus freundlich und wirken nicht genervt.

    Wegen der Wartezeit gibt's nur 3 Punkte.

  • 4.0 Sterne
    4.6.2013

    Da ich genau nebenan wohne, bin ich sehr oft hier! Am Liebsten mag ichs im Sommer wenn der türkische Imbiss auf hat, da das Essen hier suuuuper lecker und die türkische Familie, die alles noch selbst zubereitet total nett ist! Ansonsten sitzt man hier schön gemütlich und man würde in dieser Ecke mitten in der Stadt eigentlich nie einen Biergarten vermuten, weswegen man doch etwas versteckt sitzt. Ich glaube allerdings, dass das in einem Reiseführer verraten wird, da doch immer viele Touristen da sind! :)

    • Qype User Pasqua…
    • BZ, Italien
    • 1 Freund
    • 45 Beiträge
    4.0 Sterne
    23.9.2010

    Vorletzte Woche war ich zum ersten Mal nach drei Jahren wieder in der Max Emanuel-Brauerei. Und ich kann es wirklich nur weiterempfehlen.

    Der Innenraum wurde neu gestaltet und renoviert; nicht zum Nachteil des Restaurants, man sieht, dass man durchaus eine Brücke zwischen ursprünglich, Art Deco und Modernem schlagen kann.

    Die Speisekarte ist sehr übersichtlich, teilweise mit den Klassikern, wie die SpareRibs und dem Pasta-Tag. Auch das Preis-Leistungs-Verhältnis stimmt hier. Für München sind die Preise absoluter Durchschnitt an der unteren Grenze.

    Man wird schnell und freundlich bedient, die Getränke hat man meistens spätestens 5 Minuten nach der Bestellung und auch das Essen kam bis dato immer nach knapp einer viertel Stunde. Zudem das Essen wirklich sehr lecker ist und die Portionen einen satt, aber nicht voll machen.

    Ein kleines Manko ist jedoch anzumerken:

    Die Sanitäranlagen könnten ein bisschen häufiger kontrolliert werden, die Damentoilette war doch letztes Mal schon arg in Mitleidenschaft gezogen.

    Alles in Allem ist die ME-Brauerei wirklich nur zu empfehlen und für Maxvorstädter sicherlich ein kleiner Lichtblick neben den ganzen Studentenkneipen.

  • 1.0 Sterne
    14.12.2012

    Perfekte Lage aber man könnte mehr daraus machen ,wenn man nur wollte . Grösster Minuspunkt ist das Essen mangels Frische . Der Wirt selber bevorzugt Fertigprodukte in Discountqualität ,dass merkt man dann auch am Einkauf . Anzuregen wäre statt Löwenbräü auch mal Bier auszuschenken . Vollste Unterstützung würde Ich aber geben ,wenn Es im Biergarten ein Komplettverbot für mitgebrachte Speisen gäbe . Es ist eine Unkultur im Biergarten Produkte wie Bifi zu verzehren ,da sollte man dem spätpubertierenden Publikum dann wirklich Caprisonne zu servieren (von den übrigens zu Unrecht gescholtenen Bedienungen ) Aber jeder Wirt ist zunächst mal selber Schuld ,wenn sich das Niveau des Publikums verschlechtert . Sauberkeit und ein gepflegtes Erscheinungsbild sollte irgendwie auch vorgelebt werden.

    • Qype User Bara8…
    • München, Bayern
    • 0 Freunde
    • 15 Beiträge
    1.0 Sterne
    7.7.2013

    Eine Frechheit!
    Der Laden lebt vermutlich nur von seinem schönen Biergarten und der guten Lage. Das ist wirklich der einzige Grund hinzugehen. Das Essen ist mit Abstand das schlechteste, das man in München bekommt. Hier wird nur das billigste vom billigsten verwendet. Schlechte Fleischqualität, billige Fertigprodukte einfach widerlich. Ich kann nur jedem davon abraten hier hinzugehen. Das Essen ist keinen Cent wert! Miese Spareribs und ein fieses Fertigessen-Gemisch  jedes Tiefkühlgericht scheckt besser, als das Essen im Max E.

  • 4.0 Sterne
    23.7.2012 Aktualisierter Beitrag

    An einem Samstag im Juni war es mal wieder soweit. Gemeinsam mit ca. 30 Freunden besuchten wir diesmal zu einem gemütlichen Mittagessen und zum Ratschen, den Biergarten der Max Emanuel Brauerei.
    Bzgl. der Reservierung hatte alles sehr gut geklappt.
    Als Speisen gibt es typische bayrische Hausmannskost, welche sich aber durchaus von anderen landestypischen Gastwirtschaften durch eine gewissen Raffinesse differenziert. Um ein Beispiel zu nennen, gibt es hier nicht nur klassische Fleischpflanzerl, sondern in "dreierlei Geschmacksrichtungen" - Mit Chili con carne, Spinat und Käsefüllung..kannte ich so noch nicht und es war sehr lecker. Ähnlich überzeugend sahen auch andere Gerichte, welche in meinem Umfeld serviert wurden, aus - Wo ich es mir nicht nehmen konnte mal zu probieren ;-) Auch hier wurde ich nicht enttäuscht.
    Der Service war freundlich, wenn auch die Geschwindigkeit im Verlauf des frühen Nachmittags mit steigener Gästezahl zurückging.
    Persönlich finde ich es toll, dass es in der Maxvorstadt so einen schönen klassischen Biergarten innerhalb eines Innenhofs gibt. Von Außen rechnet man ehrlich gesagt nicht mit so einem idyllischen Fleckchen.

    4.0 Sterne
    25.6.2012 Vorheriger Beitrag
    An diesem Samstag war es mal wieder soweit. Gemeinsam mit ca. 30 Freunden besuchten wir diesmal zu… Weiterlesen
  • 4.0 Sterne
    23.7.2012

    Ich war wirklich positiv überrascht.. Das Essen war super lecker, die Bedienungen waren flott und aufmerksam. Alles tipitopi! Der sehr gemütliche Biergarten im UNI-Viertel ist eher unerwartet, da er versteckt im Innenhof liegt. Der Haupteingang und der komplette vordere Bereich des Lokales ist urig in dunkelrot und dunklen Holztönen eingerichtet. Die Klassiker: Salat mit angebratenem ZIegenkäse, die Tiroler Spinatknödel, die Frikadellen, sind absolut empfehlenswert. Ich komme auf jedenfall wieder!!

  • 2.0 Sterne
    5.7.2012
    1 Check-In

    Nach 18 Uhr kann man keine Halbe Helles mehr bestellen, sondern muss mit einer Maß vorlieb nehmen. So einen Schwachsinn kann es nur in München geben, wo sowie alles voll ist. Die servierten Brezn Knödl mit Rührei waren halbwegs in Ordnung. Der Service hat uns liebevoll versorgt. Trotzdem gibt es wesentlich bessere Biergärten in und um München. Ich werde jedenfalls nicht wieder kommen.

  • 4.0 Sterne
    28.5.2010

    Da sich ja die Livestylezeitreise momentan immer weiter in die Vergangenheit zu bewegen scheint- momentan die Neuniger, ein bisschen gemischt mit den Achtzigern, die Siebziger kann man auch wieder tragen- macht es ja auch Sinn, sich in den Traditionen auf Altbewährtes und -bekanntes zu besinnen.
    Wie zum Beispiel die Max- Emanuel- Brauerei, die mit ihren wieder hip gemachten "Weißen Festen" den legendären Schwabinger Fasching erneut lebendig macht. Der gesamte Ballraum mit weißen Tüchern verhängt; alle Gäste nur in weiß; und rundum an der Decke Schwarzlichter. Dazu die obligatorischen Spaßschleudern "YMCA", "Moskau" und "Viva Bavaria"...
    Auch im Sommer immer beliebter: der Tisch im Biergarten für Partygesellschaften mit dem großen Bierfass zum Selber zapfen. Für frisch aus der BWL-Klausur- Kommende ein absoluter Segen, der die vergangenen Stunden vergessen macht; denn die Nähe der Brauerei zur Uni sorgt immer wieder für eine ausgewogene und manchmal recht explosive Mischung aus alt und jung, die hier die vergangene beziehungsweise die gegenwärtige Jugend feiern.

  • 4.0 Sterne
    6.1.2007
    Erster Beitrag

    Der Max Emanuel war für mich im sommer bei jedem München Besuch ein Muss! Vorallem am Salsa Abend. Wer möchte, kann schon eine Stunde vor eigentlichem Tanzbeginn dort sein und einen kostenlosen Tanzschritteinstieg erhalten, alle anderen kommen später - und dann brodelt der Saal. Wer gerne tanzt (auch, wenn er es nicht so gut kann, es findet sich immer jemand, der einem zeigt, wies geht) und mal Urlaub vom Alltag machen möchte, für den ist das Emanuel der Tipp.

    • Qype User SamOnl…
    • München, Bayern
    • 26 Freunde
    • 224 Beiträge
    3.0 Sterne
    25.4.2010

    Mitten in der Maxvorstadt, dem studentisch exhibitionistischen Epizentrum Münchens. Dort wo viele Studenten und junge Menschen wohnen und weilen, die gerade daran feilen, eine optimale, sagen wir mal halb salopp halb sachlich, Paarungsausgangslage für sich zu erarbeiten. Intensiv wird dies natürlich wenn das Wetter wärmer wird, deshalb MUSS man bei dem ersten heißen Tag im Jahr zum Max Emmanuel gehen, genau im Biergarten im Hinterhof: Ganz großes Tennis.
    Am ersten heißen Tag wollen alle abschätzen, in wiefern ihre über die Wintermonate ausgetüftelte Strategie zieht. Abenteuerliche Outfits und Verhalten kommen zu Tage: hier ist der Laufsteg der modischen und evolutionären Jungelite der Stadt. Hier sah man das erste scheußliche Arschgeweih in der Taille-Basse-Jeans und hier sah man die Legginsbeine gesteckt in Fellstiefeln und dachte laut Mein Gott, wie Greisli, um eine Antwort von einem Unbekannten am Nebentisch zu erhalten, der mit halb betrunkenen Stimme seinen Schmerz bekundet  was beschwerst du dich, Alter. Auf dem Campus sehen sie alle so aus. Ach der arme.
    Es geht so unterhaltsam weiter, mit neuen alten und teilweise trivialen Erkenntnissen, wie z.B. dass es keine Krankheit ist, aber so sieht wirklich blasse Haut unter den hellen Sonnenstrahlen aus, oder Frauen nehmen an zwei Stellen nie ab, die zweite ist die Wade und last but not least: die Gartenbiersaison mit drei Maß Helle zu eröffnen ist eine nicht zu unterschätzende Herausforderung.
    Über das kulinarische hier wurde genug berichtet, deshalb lasse ich das aus. Max Emmanuel am ersten heißen Sommertag, im Hinterhof, zwischen den hohen Häusern, unter den groß gewachsenen Kastanien und eng beieinander sitzend auf die Bänken zwischen so viele experimentierfreudigen jungen Menschen, ist vielmehr ein kulturelles als ein gastronomisches Erlebnis und ist einfach großes Tennis.

  • 4.0 Sterne
    12.11.2009

    Die Lokalität eignet sich inmitten der studentischen Szene auch für die arbeitende Bevölkerung bestens für die Mittagspause. Der Biergarten ist wunderbar, versteckt gelegen, auch von der Rückseite her erreichbar. Es gibt preiswerte Mittagsgerichte, die Wartezeit ist angemessen kurz. Die Verhältnisse am Abend kann ich nicht beurteilen.

  • 3.0 Sterne
    10.4.2011

    wirklich hübsches Biergarten-Ambiente in der ansonsten eher öden Maxvorstadt. Man sitzt nett, das Publikum is sehr durchmischt. Das Bier nicht unbedingt meine Marke. Die Preise fürs Essen sind wahnsinnig günstig. Entsprechend sollte man auch die qualitativen Erwartungen nicht zu hoch ansetzen. Alles in allem kann man sich aber wohl fühlen.

    • Qype User schill…
    • München, Bayern
    • 4 Freunde
    • 29 Beiträge
    4.0 Sterne
    18.7.2012

    Ich war wirklich positiv überrascht, nachdem ich die ganzen schlechten Bewertungen hier gelesen habe. Das Essen war super lecker, die Bedienungen waren flott und aufmerksam. Alles tipitopi! Der sehr gemütliche Biergarten im UNI-Viertel ist eher unerwartet, da er versteckt im Innenhof liegt. Der Haupteingang und der komplette vordere Bereich des Lokales ist urig in dunkelrot und dunklen Holztönen eingerichtet. Die Klassiker: Salat mit angebratenem ZIegenkäse, die Tiroler Spinatknödel, die Frikadellen, sind absolut empfehlenswert. Ich komme auf jedenfall wieder!!

    • Qype User chicke…
    • München, Bayern
    • 0 Freunde
    • 4 Beiträge
    1.0 Sterne
    8.11.2012

    Wenn ich die Kommentare hier so lese, sehe ich, daß ich recht daran getan habe, diese Wirtschaft schon seit Jahren nicht mehr aufzusuchen.
    Wenn das Bierglas leer war, mußte ich meist 10 Minuten Wartezeit hinnehmen. Und nicht nur das: der sytematisch betriebene Unterschank gab mir den Rest.
    Dabei hatte ich mich schon gefreut, auf gute Schwabinger Tradition zu treffen: eigenes Bier, Weiße Feste usw. War wohl nix.
    Den einen Stern gibts nur, weil es ohne nicht funktioniert. Also ein Stern, aber negativ!

    • Qype User supers…
    • München, Bayern
    • 0 Freunde
    • 6 Beiträge
    1.0 Sterne
    15.10.2012

    Wir waren früher des öfteren im Max Emanuel Biergarten, weil er einfach sehr schön gelegen ist und wir das Essen eigentlich immer ok fanden. Leider ist es aber einfach Standard in der Max Emanuel Brauerei, dass man in Gruppen mit mehr als 5 Leuten systematisch beschissen wird. Es ging soweit, dass wir exakt Buch geführt haben, was wir bestellt hatten, um dann der Bedienung die Differenzen aufzuzeigen. Es wurde einfach regelmäßig zu viel abgerechnet . Klar kann das ein, zweimal passieren, aber wenn man tatsächlich ein System dahinter entdeckt, geht es doch ein bisschen zu weit. Die Kellner/-innen zeigten sich uneinsichtig und patzig. Wir gehen nie wieder hin.

    • Qype User Vineta…
    • München, Bayern
    • 1 Freund
    • 44 Beiträge
    3.0 Sterne
    6.11.2011

    Abgesehen von einem leicht cholerischen Kellner und dem restlichen, unmotivierten Personal fand ich die Max Emanuel Brauerei in Ordnung. Gegessen hatte ich nichts (was wohl besser so gewesen ist nachdem was ich hier lese). Wir waren bei einem größeren Event dort mit vielen Gästen, wahrscheinlich sind mir dewegen nicht allzu viele Dreistigkeiten widerfahren. Der Biergarten ist sehr schön bei toller Lage, bei gutem Wetter allerdings auch sehr voll. Das Klientel besteht teilweise aus Schwabinger Schickeria

    • Qype User monali…
    • München, Bayern
    • 0 Freunde
    • 225 Beiträge
    2.0 Sterne
    27.6.2013

    Wir waren zweimal dort, müssen nicht nochmal hin. Essen ist ok, aber zu teuer. Service ist schnell im Stress  auch wenn der Laden nicht voll ist.

    • Qype User Schwab…
    • München, Bayern
    • 0 Freunde
    • 3 Beiträge
    4.0 Sterne
    16.7.2006

    Geheimtipp unter den Biergärten Schwabings und v.a. direkt bei der Uni. Gibt zwar leider nur ein Lätschenbräu, aber dafür is dort absolut 'griabig'.
    Unter der Woche sind auch oft Tanzabende (nicht dass ich dort schon mal gewesen wär ;)

    • Qype User TipTop…
    • München, Bayern
    • 2 Freunde
    • 69 Beiträge
    3.0 Sterne
    26.6.2011

    Netter Biergarten im Herzen Schwabings. Wenn man von Aussen vor dem Restaurant steht vermutet man hier keinen Biergarten. Es gibt einen Bereich mit Selbstbedienung und einen mit Service. Gegessen hab ich nichts aber es hat gut ausgesehen. Leider gibt's hier Löwenbräu aber das ist ja Geschmacksache.

    • Qype User dieTig…
    • München, Bayern
    • 0 Freunde
    • 13 Beiträge
    3.0 Sterne
    14.3.2012

    Das Essen kann man sich hier sparen. Wer aber einen gemütlichen Abend im Biergarten verbringen möchte und es nicht allzu eilig hat (die berichte meiner Vorschreiber treffen zu), der kann hier sicherlich einen netten Abend haben. Die Kritik, dass es dort türkisches essen gibt finde ich unberechtigt. Ist doch mal was anderes und eine Vermischung der Kulturen auch was schönes.

    • Qype User s_ke…
    • München, Bayern
    • 0 Freunde
    • 1 Beitrag
    1.0 Sterne
    27.6.2010

    Kann nur für den Biergarten sprechen. Absolut unhöfliches Personal. Und ich sprech nicht nur von einer einzelnen Bedienung.
    Vor allem die "türkische Imbissbude" ist einfach schlimm. Hab ich noch nie so erlebt in einem bayrischen Biergarten. Werden mich bestimmt nicht wieder sehen, obwohls ein wirklich schöner Biergarten wär.

    • Qype User tizzo…
    • München, Bayern
    • 0 Freunde
    • 1 Beitrag
    1.0 Sterne
    4.7.2010

    leider trafen wir völlig überforderte bedienungen und einen unkooperativen chef an.
    dieser biergarten hat eine tolle lage, aber wenn man eine halbe stunde auf sein bier warten muss, der nachbartisch kein essen bekommt obwohl sie vor einem bestellt haben und man dann als gast auch noch schwach angeredet wird: "mach doch dein eigenes restaurant auf" muss ich leider sagen:
    NIE WIEDER MAXEMANUEL!
    auf unsere beschwerde beim chef reagierte dieser nur mit schulterzucken...
    service-wüste deutschland!

    ich würde gerne 0 sterne geben, das ist leider nicht möglich!

    • Qype User bens…
    • München, Bayern
    • 0 Freunde
    • 7 Beiträge
    3.0 Sterne
    13.6.2011

    Biergarten ist super, aber nur die bedienten Tische. Das essen aus dem Restaurant kann man essen, ist aber auch nicht der Hammer.

    Nicht zu empfehlen ist die Imbissbude die meinte bairische Sachen zu verkaufen. Preis und Leistung stimmen dort nicht.

    Ansonsten wer nur was trinken will und vielleicht ne Kleinigkeit essen will, findet bei schönem Wetter keinen Besseren Biergarten in der Maxvorstadt. Vor allem sind nicht so viele Touris dort wie im Englischen Garten.

Seite 1 von 2