Qype Logo Bei Yelp registrieren

Qype hat sich Yelp angeschlossen um dir noch mehr Beiträge, Community und Geschäfte zu bieten. Weitere Infos.

Bearbeiten

Empfohlene Beiträge

×
Dein Vertrauen ist unser Hauptanliegen, daher können Unternehmen nicht für Änderungen oder Löschungen von Beiträgen bezahlen. Mehr darüber
  • 5.0 Sterne
    29.12.2010

    Ich, als waschechte Hannoveranerin, wurde hier bei köstlichem Alt in die rheinische Küche eingeführt. Hatte ich bisher immer Vorurteile gegenüber Pfannkuchen gehegt, so muss ich nun gestehen, ich habe mich in Meusers Speckpfannekuchen einfach verliebt.

    Und die Tatsache, dass der Laden rappelvoll war und jede Menge Stammgäste vom Wirt begrüßt wurden spricht wohl für sich. Es ist einfach eine tolle, gemütliche Atmosphäre.

    Ich würde mich freuen, wenn ich bald noch einmal die Gelegenheit bekomme den wundervollen Abend dort zu wiederholen.

  • 2.0 Sterne
    15.11.2013

    Meusers Legende:  Gänseessen in der Vorweihnachtszeit

    Plätze mußte man früher ein Jahr vorbestellen. Vor zwei Jahren war ich da und fand die Gans nicht besonders. Dachte mir, ein einmaliger Ausrutscher seitens der Küche.
    Nun war ich wieder da. Boah noch schlechter. Die Gänse ziemlich fett. Keine Maronen. Der Rotkohl hatte sehr viel Wasser auf dem Grund der Schüssel die Klösse sahen sehr nach Pfanni aus. Apfelmus auch schon aus der Dose? Ziemlich süß war der nämlich. Und das für 42,50€
    Da kann auch danach ein drittes Stück aus der Mitte der Gans einem nicht mehr den Abend retten. So ist das mit Legenden. Ich werde bei Meusers keine Gänse mehr essen gehen. Das ist für mich Geschichte.

    Gott sei Dank sind aber noch seine Reibekuchen und die göttlichen Speckpfannekuchen in top Qualität zu geniessen.

  • 5.0 Sterne
    15.2.2009
    Erster Beitrag

    Die Speisenkarte hat sich sicher seit Jahrzehnten nicht geändert, und das ist auch gut so.
    Der hausgemachte Kartoffelsalat = einfach toll.
    Der Hit jedoch sind Meuser`s legendäre Speckpfannekuchen. Allerdings schafft man einen ganzen auf keinen Fall alleine, deshalb sollte man sich immer jemanden mitnehmen, mit dem man diese Köstlichkeit teilen kann.
    Der Service ist grossartig, sehr persönlich und freundlich! Leider wohnen wir nun nicht mehr in Düsseldorf, wenn wir aber in der Stadt sind, ist es ein absolutes MUSS für uns, zu Meuser zu gehen. Toll ist im Sommer auch der schöne Biergarten.

    • Qype User Andrea…
    • Kaarst, Nordrhein-Westfalen
    • 1 Freund
    • 151 Beiträge
    4.0 Sterne
    23.12.2011

    Sehr schönes kleines Lokal in Niederkassel.
    Das Essen ist lecker und es gibt gute Getränke

    • Qype User Len…
    • Schaffhausen, Schweiz
    • 164 Freunde
    • 334 Beiträge
    5.0 Sterne
    18.5.2008

    Niederkassel ist nicht Oberkassel und schon gar nicht Düsseldorf. Niederkassel ist Niederkassel und unvergleichlich. Niederkassel ist ein Dorf mit allem, was dazugehört. Mit elf Schützenkompanien, Corps und Gesellschaften (schuetzen-niederkassel.de) , organisiert im St. Sebastianus-Schützenverein Düsseldorf-Niederkassel 1890 e.V. Dazu gehören zum Beispiel die 1. Freischütz-Kompanie, das Tambourcorps Düsseldorf-Niederkassel oder das Pagen-Corps Düsseldorf-Niederkassel. Tätä.

    (Siehe Foto unten)

    Was für ein Rätsel für den durstigen Fahrradfahrer, der von Lörick kommt

    Ganz ohne Zweifel gehört aber auch die Gaststätte Meuser  Im alten Bierhause Anno 1641  zu Niederkassel. Ohne das Meuser wäre das Dorf oder der Düsseldorfer Stadtbezirk 4 seelenlos, bierlos, speckpfannekuchenlos. Dramatisch freudlos. Aber das ist natürlich gar nicht so. Ganz im Gegenteil. Franz-Wilhelm Meuser muss sich im November 1850 was vorgenommen haben. Da ersteigerte er das Haus in Alt-Niederkassel von Anno 1641 mit allem was drin und dran war. 1853 eröffnete er dann mit seiner Frau Katharina-Anna Meuser den Schankbetrieb zwecks Gastlichkeit. Auch eine Bäckerei direkt im Hinterhof, zwecks Fröhlichkeit. Wahrscheinlich wurde schon um vier Uhr früh gesungen.

    1884 glitten die beiden Geschäfte in die zweite Generation. Sohnemann Franz-Johann Meuser, wegen seiner 270 Pfunde bei den Niederkasselern nur der dicke Meuser genannt, und seine Frau Katharina-Maria Meuser pflegten die Gastlichkeit und Fröhlichkeit weiter und erweiterten den Familienbetrieb um eine Ziegelei. Zwecks weiterer Wirtschaftlichkeit. An der Lotharstraße Richtung Lörick. 1922 übernahmen Hermann-Josef Meuser und seine Frau Anna-Christine Meuser die Gastwirtschaft und Bäckerei und stellten den Ziegeleibetrieb ein. Zwecks doch-nicht-Wirtschaftlichkeit. Dafür widmete sich Manes Meuser der Kunst. Zweckfrei und mit Leidenschaft. Er sammelte Niederkasseler Geschichte in Form von Schinken. Ölschinken. Und er lancierte den Pfannekuchen für zwei Personen. Den Speckpfannekuchen (marions-kochbuch.de/reze…) . Und der ist eine Wucht, auch eine rheinische Delikatesse und die Maschine zum Gelddrucken. Auch der Grund für die großen, gusseisernen Pfannen in der Küche.

    (Siehe Foto unten)

    Bläst hier der gute Meuser zur Fröhlichkeit? Nein, es ist der Nachtwächter

    Die vierte Generation der Meusers, Manes Sohn Laurentius, Laurentius Frau Marlene und Laurentius Schwester Maria pflegen nun nicht nur fein säuberlich die Pfannen, die Kunst der Speckpfannekuchenzubereitung weiter, sondern auch die Gaststätte mit der schönen niederrheinischen Holzbalkendecke, der Ahnengalerie und dem kleinen Biergarten. Der ist lauschig, und wenn man mit dem Fahrrad vom Löricker Schwimmbad (baeder-duesseldorf.de/fr…) kommt, liegt er in der richtigen Durstetappe. Es gibt keinen Grund am Meuser irgendwas zu ändern und das ist auch gut so. Denn sonst kämen die Leute nicht von weit her, die Architekten, Werber und Japaner. Und die Meusers hätten nichts zu tun und Niederkassel wäre tatsächlich freudlos. Und damit Düsseldorf und der Rest der Welt.

    (Siehe Foto unten)

    Tradition im Meuser ist alles

    Dieser Beitrag ist dem langjährigen spanischen Kellner Luis gewidmet.

    • Qype User chicaj…
    • Dusseldorf, Nordrhein-Westfalen
    • 2 Freunde
    • 78 Beiträge
    3.0 Sterne
    7.10.2008

    Das gute alte Meuseres existiert seitdem ich denken kann. Absolut empfehlenswert sind die Speckpfannekuchen tragisch jedoch, wenn man alleine Appetit darauf hat, denn man muss warten bis 2 Personen einen Pfannekuchen bestellen, da man nur 1/2 bekommt. Befindet sich im Restaurant kein 2. Interessent, so hat man Pech gehabt bzw. muss hungrig warten, bangen & hoffen :-)

    • Qype User MarcDd…
    • Dusseldorf, Nordrhein-Westfalen
    • 1 Freund
    • 13 Beiträge
    3.0 Sterne
    15.10.2010

    Leckere rheinische Muscheln bei rustikaler Atmosphäre und sehr freundlicher und aufmerksamer Bedienung.

    • Qype User chomen…
    • Dusseldorf, Nordrhein-Westfalen
    • 0 Freunde
    • 14 Beiträge
    5.0 Sterne
    15.11.2011

    Für Fans von Pfannekuchen sei der Speckpfannekuchen von Meuser empfohlen .
    Für EUR 14,40 ( 2 Personen  ein Gericht ) o.k.

    Der Beilagenssalat klein ein Hochgenuss wg. des Dressings  auch hausgemacht .
    Die beiden Kellner sind echt Klasse  sehen mit Weitblick wann Nachschub hermuss . Einfach Toll !! Immer wieder gern .

  • 4.0 Sterne
    21.2.2013

    Uriges Lokal in Niederkassel: Die Küche ist bodenständig, der Speckpfannkuchen sicher eines der Highlights. Hier sitzt man gemütlich in schönem Ambiente und wird von freundlichem Service gut bedient. Meuser ist eine sehr angenehme Abwechslung zum üblichen Kneipenallerlei in Düsseldorf. Die Preise sind dem gehobenen Umfeld angepasst.

Seite 1 von 1