Qype Logo Bei Yelp registrieren

Qype hat sich Yelp angeschlossen um dir noch mehr Beiträge, Community und Geschäfte zu bieten. Weitere Infos.

Empfohlene Beiträge

×
Dein Vertrauen ist unser Hauptanliegen, daher können Unternehmen nicht für Änderungen oder Löschungen von Beiträgen bezahlen. Mehr darüber
  • 5.0 Sterne
    26.10.2013
    1 Check-In hier

    Im vierten Stock in der Zeilgalerie befindet sich "Minds on Minigolf", eine kleine Minigolfanlage. Es ist sehr modern und cool eingerichtet, auf jeden Fall etwas ganz anders als die üblichen Minigolfanlagen.

    Es gibt neun Stationen, die alle sehr cool gestaltet sind, wie z.B. mit einer Kloschüssel als Loch, ein Essenstisch/ eine Skateboard-Half-Pipe/ Flipper als Bahn etc.
    Zu Anfang bekommt man ein Kärtchen, wo man die Punkte eintragen kann, an den etwas schwierigeren Bahnen sind auch nochmal extra Anleitungen.

    Die Stationen werden immer schwieriger, aber man muss die Stationen nicht unbedingt in genau der Reihenfolge machen. Sollten die Bahnen mal alle besetzt sein, kann man sich mit Tischtennis oder Billard beschäftigen.

    Uns hat es richtig viel Spaß gemacht! Für gerade mal 5€ kann man hier ca. zwei Stunden viel Spaß haben.

    Auf jeden Fall eine tolle Idee und hier werde ich sicherlich nochmal herkommen! :)

  • 5.0 Sterne
    5.11.2013
    1 Check-In hier

    Grossartige Idee und mit Eur 5,- hat man jede Menge Spass.... wir waren mit 11Leuten dort und haben in 3 Gruppen gespielt...schon lange nicht mehr so viel Spass gehabt und bei dem Wetter ondoor eine echt super coole Sache.....es gibt 9 Stationen....wollte schon immer mal einen Minigolfball im "schwarzen WC" versenken....ein Flipper als Minigolfbahn...das Wohn-/Schlafzimmer....verrückt.....
    Kann es jedem nur empfehlen.....

  • 5.0 Sterne
    2.8.2013

    So, jetzt waren wir auch wieder mal mindygolfen.
    Musste  es witterte und prasselte. Der Biergarten war somit gestrichen. Obwohl es bei der Giganthitze wahrscheinlich im Golfclub, 5.Floor, auch nett temperiert sein dürfte.
    Nun geht es los. Für 5 Eucken darf gegolft werden. Auf exotischen Bahnen, sie wurden bereits erwähnt. Nur ein Flipper hat die unbezwingbare Kissenlandschaft abgelöst.
    Und was macht der Golfer wenn die nächste Bahn von einer trödelnden Meute blockert ist?
    Tischtennis speilen, Lufthockey, Minibillard.
    Ist genug da von diesen Gerätschaften und All incl.!
    Fazit: Gute Partie bei Nichtwetter.

    • Qype User pinkpa…
    • Frankfurt am Main, Hessen
    • 0 Freunde
    • 5 Beiträge
    5.0 Sterne
    4.8.2013

    Schön mal was Abwechslungsreiches in FM. Ich bin da auch mal einfach so was chillig trinken auf dem
    gemütlichen Sofas. :)

  • 5.0 Sterne
    4.2.2012
    Erster Beitrag

    Wir befinden uns im Jahre 2011 nach Christus. Die ganze Zeilgalerie (qype.com/place/277843-Ze…) , einst Vorzeigeeinkaufstempel, ist von Ramsch- und Billigläden besetzt. Die ganze Zeilgalerie? Nein! Ein von unbeugsamen Minigolf-fans bevölkertes Ladenlokal hört nicht auf, dem Eindringling Widerstand zu leisten. Seit Dezember 2011 lohnt es sich wieder ein ganzes Stückchen mehr mal die Zeilgalerie aufzusuchen, denn im 4. Stock gibt es nun das minds on minigolf. Eine gar nicht mal so kleine Indoor Minigolfanlage, bestehend aus 9 Bahnen, welche im Rahmen des Wettbewerbs create a magic hole ausgewählt und umgesetzt wurden.
    Alle Bahnen sind von verschiedenen Künstlern entwickelt und umgesetzt worden, sind also sehr individuell und auch der Schwierigkeitsgrad unterscheidet sich bisweilen sehr.
    Die erste Bahn sieht noch recht einfach aus, ist der Boden doch lediglich etwas schräg, aber von der Ausführung ist sie eine Hommage an die Frankfurter Stadtarchitekten. Mit ruhiger Hand schafft man es auch mit wenigen Schlägen ins Ziel. Die zweite Bahn bietet dem gewieften Kalkulator gleich mehrere Optionen den Minigolfball über die Bande ins Loch zu bringen.
    (Siehe Foto unten) (Siehe Foto unten) Die dritte Bahn führt über kleine Wellen mit Badezimmerkacheln direkt  wohin sollte es im Badezimmer auch sonst gehen  ins Klo. In dieses muss man dann auch greifen, wenn der nächste Spieler dran ist :)
    (Siehe Foto unten) Auf der festlich gedeckten Tafel steht man dann und versucht, trotz des im Wege stehenden Geschirrs, in wenigen Schlägen einzulochen. Dabei war der Kerzenleuchter anscheinend schon des Öfteren im Weg, die Kerzen sehen bereits ein wenig mitgenommen aus ;) (Siehe Foto unten) Die Skateboardsbahn ist dann gar nicht so einfach zu bewältigen, allein den Ball auf die Halfpipe zu bekommen, hat bei manchem aus unserer Gruppe nicht geklappt. Aber wenn der Ball erst mal oben ist, wird ein Sensor ausgelöst, das Licht geht aus und man versucht zumindest 2 der 4 Löcher zu treffen. Die nächste Bahn fand ich persönlich am niedlichsten. Aber nein, man darf nicht mit den riesigen Plüschfiguren schmusen, man schießt mit den Minigolfbällen über eine Rampe kräftig drauf, um dann entweder in den Mund des Monsters oder aber in einen der Donuts zu treffen. Auf dieser Bahn bekommt man für jeden Treffer entsprechende Minus-punkte, die man von den bisherigen Schlägen abziehen darf!
    Und danach geht es dann gleich weiter auf eine Holzbahn, in die verschieden tiefe Löcher gefräst wurden, was das Einlochen durchaus erschwert (Siehe Foto unten) (Siehe Foto unten) Was aussieht, wie ein etwas unordentliches WG-zimmer, ist dann doch die vorletzte Bahn. Wobei gar nicht so einfach ersichtlich ist, wo es genau langgeht und wo der Ball hin soll. Das Ziel ist dann doch recht schnell ausgemacht.
    (Siehe Foto unten) Eine ziemliche Herausforderung ist der große Holzlooping. Um diese Bahn zu schaffen, gibt es mehr notwendige Bedingungen als man am Anfang denken mag.
    Bedingung 1: Ball in die kleine Öffnung am Beginn der Bahn bugsieren, möglichst ohne die Bahnbegrenzung zu berühren, denn das kostet Schwung. Bedingung 2: Ball braucht genügend Schwung um den Looping zu schaffen. Bedingung 3: nach dem Looping muss man koordinatives Geschick zeigen und die mit dem Fuß festgehaltene Lasche lösen, damit der Ball aus dem Looping heraus rollt und in das Ziel hinein Klingt kompliziert? Ist es beim ersten Versuch auch. (Siehe Foto unten) Eine tolle Idee, das minds on minigolf hat in Frankfurt wirklich gefehlt. Es ist auch gar nicht so teuer (4EUR p.P.) und wir hatten zu fünft wirklich zwei Stunden lang richtig viel Spaß.

  • 5.0 Sterne
    3.3.2012

    Indoor Minigolf  das hat der Welt sicher noch gefehlt. Im Achtergrüppchen wagten wir uns an das durch unkonventionelle Bahngestaltung herausfordernde Spiel mit Schläger und Bällchen. (Siehe Foto unten) Ob Du nach gelungener Versenkung den Ball aus der Kloschüssel heraus holst oder Du versuchst zwischen Tellern und Tassen und Bestecken das Loch zu treffen: es macht Spass. (Siehe Foto unten) Im unaufgeräumten Zimmer die verbeulte Dose zu treffen ist etwas einfacher, wie eine Holzspirale zu spielen, deren Einlochmechanismus mit einer Schlaufe, die um Dein Bein gebunden zu aktivieren ist. Neun Bahnen gilt es zu beherrschen. Ein mit 4 Euro preiswertes Freizeitvergnügen der lustigen Art.

    • Qype User Libell…
    • Frankfurt am Main, Hessen
    • 2 Freunde
    • 24 Beiträge
    5.0 Sterne
    11.11.2012

    Super spaßiger Indoor Minigolf-Platz. Die Bahnen sind sehr außergewöhnlich und herausfordernd. Neben Minigolf spielen, kann man sich auch auf die gemütlichen Sofas und Sessel fletzen, entspannt ne Orangina oder sonstige Getränke trinken und auch andere Spiele spielen, z.B. PingPong, AirHockey, Kartenspiele, Backgammon . oder in den rumliegenden Heftchen und Büchern stöbern. Man kann quasi Stunden dort verbringen. Die Mitarbeiter sind super freundlich und hilfsbereit.

  • 4.0 Sterne
    4.2.2012

    So wie es aussieht, waren hier heute zufällig zahlreiche Qyper am Werk. Aber so spare ich mir wenigstens das Bilder hochladen ;-). Wenn es draußen frostige Minusgrade hat, dann ist eine Runde Indoor-Minigolf in gut geheizter Umgebung eine ideale Ablenkung vom Shopping-Einerlei. Wenn dann die Bahnen so abgefahren daher kommen, dann ist ein Zwischenstopp Pflicht. Also habe ich mit meiner Großen eine Runde gewagt.
    4 Euro für 9 Loch ist wohl ok für Frankfurt Innenstadt. Jede Bahn hat 3 Schläger und eine auf die Bahn abgestimmten Ball, so daß man nur mit einem Zettel bewaffnet den Parcours in Angriff nimmt.
    Obwohl die Bahn erst vor Weihnachten eröffnet hat, sind einige Spuren schon reichlich beansprucht. Besonders die mit Edelstahlplatten unterlegten Abschlagplatten sind an einigen Bahnen mit ziemlichen Dellen versehen, so dass man Probleme bekommt, den Ball ruhig zu platzieren. Auch der aus unbehandeltem Holz gefertigte, zugegegebener Maßen sehr witzige Looping, hat schon einige arge Schrammen abbekommen. Aber das ist ja wohl auch keine Turnier-geeignete Bahn sondern eine, bei der der Spassfaktor zählt.
    Besonders witzig ist es, wenn man auf der gedeckten Tafel zwischen Tellern und Besteck die Kugel hindurchlenken muss. Oder wenn man die Kugel durch das unaufgeräumte Schlafzimmer in eine Kaffeedose lenken muss. Man sollte es auf jeden Fall mal probieren, aber nach 1-2 Runden verliert das ganze wohl seinen Reiz, und wohl leider auch seine Bespielbarkeit. Da müsste man Mal sehen, was die nächste Generation an Bahnen so hergibt.

  • 5.0 Sterne
    5.3.2012

    Was die ZeilGalerie nicht alles an Überraschungen liefert. Positiv wie negativ. Während des großen Umbaus erhalten einige alternative Projekte eine Chance. Dazu gehört Minds on Minigolf. Minigolf mitten im Einkaufszentrum? Michael Scharff, Psychologe, hatte die Idee dazu und hat das Projekt initiiert. 34 Künstler reichten ihre Vorschläge für die Bahnen ein, 9 wurden ausgewählt und erhielten im Schnitt 300 Euro für die Umsetzung ihrer Bahn auf den 400 Quadratmeter in der 4. Ebene der ZeilGalerie. Genug der Theorie, rein in den Spaß. 4 Euro pro Person und Runde gezahlt, die Jacke abgelegt, kurze Instruktionen abgeholt und ab auf die Bahnen. Es geht simpel los, relativ normale Bahnen. Diese dürfen betreten werden, die Bälle sind von Bahn zu Bahn unterschiedlich. Schnell wird's aber anspruchsvoll, sei es, den Ball über die Fliesen in's Klo zu schlagen, oder aber kreuz und quer zwischen Gläsern, Tellern und Blumen über die große Tafel hinweg. Nochmal heftiger: Die Halfpipe oder aber auch der Looping, der auch noch körperliche Vollbeherrschung abverlangt. Mir hat's großen Spaß bereitet. Kleines Manko: Die Regeln für manche Bahn sind etwas tricky, aber so ganz bierernst ist das ja alles nicht. Großartige Idee, tolle Umsetzung!

  • 5.0 Sterne
    28.8.2012

    Indoor Minigolf  witzige Idee und toll umgesetzt! Die Bahnen sind schön gestaltet, die Anleitungen mitunter etwas kompliziert, aber es hat echt Spaß gemacht! Und für 4 Euro werden wir das sicher nochmal wiederholen. Die Getränkepreise sind auch in Ordnung. Sehr empfehlenswert! :)

Seite 1 von 1