Qype Logo Bei Yelp registrieren

Qype hat sich Yelp angeschlossen um dir noch mehr Beiträge, Community und Geschäfte zu bieten. Weitere Infos.

Karte
Bearbeiten

Empfohlene Beiträge

Dein Vertrauen ist unser Hauptanliegen, daher können Unternehmen nicht für Änderungen oder Löschungen von Beiträgen bezahlen. Mehr darüber
  • 5.0 Sterne
    6.9.2012

    Voll gut, der Laden! Schon alleine für die künstlerische Wandgestaltung gibts 5 Sterne.
    Außerdem lockt sehr gute Musik, leckere Drinks und nette Leute.
    Hier trifft man kaum auf Touristen, dafür aber auf einige Zujezogene (wie mich zum Beispiel). Hatte hier schon den ein oder anderen lustigen Abend und kann das Mini*mal allen Freunden feiner elektronischer Musik empfehlen.

  • 4.0 Sterne
    2.7.2010

    Die Elektrokneipe ist echt ein super Ort, um mal gute Elektromusik zu hören. Man kann sie hier sogar genießen.
    Die Dj's sind auch echt der Knüller und ein Freund hat mir erzählt, dass man nach Absprache mit dem Wirt auch mal seine eigene Musik mitbringen kann.
    Dazu kann man hier noch rauchen und zu super günstigen Preisen Bier oder anderes trinken.

    • Qype User hacken…
    • Berlin
    • 0 Freunde
    • 7 Beiträge
    1.0 Sterne
    12.4.2013

    Ich finde es sehr verwunderlich , dass nach einer negativen Berichterstattung (Partybericht) plötzlich lauter positive Berichte aus dem Boden sprießen und nur von Leuten mit nur einer Bewertung.
    Ich war auch da und kann die ganzen Jubelstimmen gar nicht nachvollziehen. Die Drinks sind qualitativ unterdurchschnittlich, dafür zu teuer.Die Angestellten grummelig und die ganze Atmo irgendwie negativ.
    Geh i ch lieber in den Fischladen.

    • Qype User raven8…
    • Berlin
    • 39 Freunde
    • 227 Beiträge
    2.0 Sterne
    3.4.2010

    Naja, kann nicht genau sagen was uns gestört hat aber es war irgendwie unangenehm da. Der Service war gelinde gesagt zurückhaltend, waren nur am quatschen die Barkeeper. Und auch nicht wirklich gastfreundlich.
    Die Preise teuer für Friedrichshain.
    Atmosphäre war steif aber die Couchen bequem.

    Der Sound ist absolut schrott, da müßte man definitiv nachbessern.

  • 4.0 Sterne
    23.9.2013

    Die Kneipe wirbt mit folgendem Satz: Wir sind eine gemütliche Elektrokneipe mit elektronischen DJs,
    Tischtennisraum, Kicker, 2 Floors und von Künstlern verzierten Wänden. Genau das habe ich dort erlebt und bin daher sehr zufrieden. Leider oder zum Glück, wie man es denn sehen möchte, ist die Kneipe nicht so überfüllt wie einige andere Kneipen. Am Wochenende wird Tischtennis im Rundlauf bzw. Chinesisch gespielt, in der Woche hat man Abends die Chance auch mal 1 gegen 1 zu spielen. Einen Stern Abzug gibt es jedoch, weil die Getränkekarte einige m.E. wichtige Getränke nicht beinhaltet, dazu zählen u.a. Malzbier (alkoholfrei, z.B. Vitamalz), Ginger Ale und Bitter Lemon. Davon abgesehen kann ich diese Kneipe jedem empfehlen, ob vor dem Clubbesuch als Warm-up oder auf ein Bier oder Tischtennis-Spiel in der Woche. Nebenbei kann man dem DJ bei der Arbeit zusehen oder einfach nur zuhören  schön!

  • 5.0 Sterne
    25.6.2010
    Erster Beitrag

    Eine Bar der besonderen Art ist die "Minimal Elektrokneipe" in der Rigaer Strasse in Friedrichshain.
    Eine kleine aber feine Kiezkneipe, die mit "minimal" Elektroklängen verzaubert.
    Bastian Krabbe, den man vielleicht auch vom Club der Visionäre kennt, und Robert Kreissel schmeissen den Laden seit 2008 und locken von Dienstag bis Samstag ab 19Uhr Friedrichshainer Publikum an, die sich ab und an  mit Touristen  mischen.
    Täglich wechselnde DJ's, wie Dominic Tausendfreund  oder Alex Do, die bekannte Jungs in Elektrokreisen sind, oder die monatlichen Sonderveranstaltungen mit Grössen wie z.B. Redhead, Ricardo Esposito oder Rene Breitbarth, spielen feinstes "Minimal" , was beim Publikum auch ab und an das Tanzbein schwingen lässt.
    Die Räumlichkeiten bestehen aus Altem und Neuem, besonders hervorzuheben ist das Soundsystem, welches wahrhaft göttlich und ein absolutes Muss für diese Musik ist.
    Eine kleine Terrasse gibt es auch. In dem Sumpf der Bürokratie, wenn es ums Rauchen geht, hat das "Mini" es geschafft, ihre Bar als Raucherbar führen zu dürfen, also kein ständiges vor-die-Tür-rennen müssen mehr. Findet man ja nun auch nicht mehr so oft.
    Die Preise im "Mini" sind unschlagbar. 2,-€ für Shots, Longdrinks ab 4,-€ und Cocktails ab 4,50€. Und mietbar ist sie auch. Maximal 120 Leute finden Platz.
    In diesem Sinne ein kleiner Aufruf, auch kleinen Unternehmern mal eine Chance zu geben, die mit viel Liebe und Arbeit, Orte zum Verweilen erschaffen haben.

    • Qype User hoppel…
    • Berlin
    • 7 Freunde
    • 41 Beiträge
    1.0 Sterne
    2.3.2010

    Mit Berghain hat das ganze hier gar nix zu tun, das mal vorneweg. Wir hatten zwar schon einige negative Sachen im Vorfeld gehört aber wir wollten es trotzdem versuchen. Mein Tipp bloß nie eine Party dort machen. Ich habe ja schon viele Partys organisiert aber so etwas habe ich noch nie erlebt. Wir kamen uns trotz Miete zahlen vor wie Bittsteller. Sehr agressives Verhalten eines Barmanns, bis er dann zum Schluss völlig ausrastete und seinen (zahlenden!!) Kunden gegenüber äußerte: Verpisst euch Der Grund war, dass kurz mal 3 Leute hinter der Anlage standen. Wir durften auch keinen Eintritt nehmen weil Freunde immer umsonst reinkommen. Es kam auch niemand außer Freunden was wohl auch bezeichnend ist. Ohne unsere Leute wäre der Laden total leer gewesen. Fazit: Wir haben ihnen eine Party geschmissen, haben dafür bezahlt (eigentlich müsste es umgekehrt sein) und sind dann wegen der schlechte Stimmung ins Antje Öklesund gegangen. Da war die Party dann wie wir es uns vorgestellt hatten.

    Noch was zum Laden: Gemütlich zum Sitzen, Touripreise (3 EUR für n Bier), bisschen verklemmte Stimmung-unlocker, verqualmt.
    Einen Stern gebe ich gerne für die süße Künstlerin die den Flur zum Klo bemalte.

    • Qype User wau-au…
    • Berlin
    • 0 Freunde
    • 2 Beiträge
    1.0 Sterne
    28.2.2010

    Optisch ist der Laden auf jeden Fall ok.
    Aber ich frage mich wovon Mr. Alleeleo spricht, denn die Pseudocoolness in diesem Laden ist unerträglich, wenn man sie nicht dort findet, wo dann?
    Die Preise sind für Friedrichshainer Verhältnisse auch nicht billig.
    Man hat das Gefühl bei einer Oma zu Besuch zu sein, wo man die ganze Zeit zu hören bekommt: "Pass auf, fass das nicht an, das kann kaputt gehen".

    Völlig unentspannte Leute, die von Service und Dienstleistung nicht so viel Ahnung haben.

    Bei Anmietung des Ladens sollte man auf jeden Fall beachten, dass die Absprachen im Vorfeld sehr dürfig sind und man im Nachhinein mit Überraschungen rechnen muss.

Seite 1 von 1