Qype Logo Bei Yelp registrieren

Qype hat sich Yelp angeschlossen um dir noch mehr Beiträge, Community und Geschäfte zu bieten. Weitere Infos.

Karte
Bearbeiten

Empfohlene Beiträge

×
Dein Vertrauen ist unser Hauptanliegen, daher können Unternehmen nicht für Änderungen oder Löschungen von Beiträgen bezahlen. Mehr darüber
    • Qype User Potsda…
    • Potsdam, Brandenburg
    • 9 Freunde
    • 8 Beiträge
    5.0 Sterne
    24.10.2012

    Was hatte ich erwartet? Einen alten Mann der am Wegesrand sitzt und häufig abwesend ist? Oder einen Althippi ohne Bezug zu der Welt? Ich kann es nicht sagen.Mit einem Gedanken war ich bei Hape Kerkeling und seinem Ruko Urko. Ein zweiter Gedanke suchte einen Indianer mit einem langen Haaren und Sonnengegerbter Haut. Nichts von dem traf zu und irgendwie doch beides.
    Meine Gedanken überholten mich bei unserem ersten Treffen. Dein Auftreten war schüchtern, fast schon unterwürfig. Eine kleine Trommel hattest du im Rucksack und ein kleines Stäbchen keine zwanzig Zentimeter groß, nichts was ich erwartet hatte.Du warst am reden über Pflanzen und Bäume und erst als ich verstand, dass ein Arbeiten schon lange begonnen hatte, merkte ich, dass du nichts von dem gebraucht hattest.
    Was passiert war?Ich weiss es nicht. Meine Beine waren flau, mein Kopf schummrig, die Schmerzen konnten nicht mehr. Bis auf ein wenig klopfen, drücken und stoßen hatte ich nichts mitbekommen. Übergeben musste ich mich und später noch weinen. Ich werde wohl den Jakobs-Weg gehen, so wie du gesagt hattest. auch wenn ich noch nicht verstehe warum, es ist nur ein Teil von den Dingen, die ich nicht verstehe. Danke für was auch immer du gemacht hattest.Ich fühle mich und ich fühle mich besser.

    • Qype User Schlan…
    • Güstrow, Mecklenburg-Vorpommern
    • 8 Freunde
    • 16 Beiträge
    5.0 Sterne
    12.5.2012

    Ein Schmane ist ein Mensch, der aus meiner Sicht über den Kontakt mit der geistigen Welt Kräfte bewegt, die für den jeweiligen Patienten heilsam wirken. Das müssen nicht zwingend die eigenen Kräfte sein, er muss nur offen sein für ihre Wirkung und sie gut lenken.
    Ich habe Deine Arbeit als sehr heilsam empfunden, auch wenn sie mich gerade in die schwerste Krise meines Daseins stürzt. Ich weiss, dass ich dadurch zu meiner Bestimmung finde, und wage, sie zu leben. Ich werde täglich ein Stück unabhängiger und stiller. Ich lerne etwas, was mir bisher schwer gefallen ist: Bescheiden zu sein.
    Wichtig ist doch bei einer Heilung, dass wir die Wirkung und das Wirken sehen. Der Mensch, der dahinter steht, ist ein Mensch, mit seinen Stärken und Schwächen wie jeder andere auch Das lerne ich gerade von Dir und für mich selbst.Danke Dir von Herzen!

    • Qype User MarLon…
    • Berlin
    • 6 Freunde
    • 30 Beiträge
    5.0 Sterne
    16.5.2012

    Viele nennen sich in dieser Zeit  Schamane  gekauftes Papier, eingebunden in Regelwerk, weitere Kurse zu besuchen  ewiges suchen.
    Man könnte Dich auch " Der  Der durch Zeit und Raum  energetisch be-wegt  nennen. Ein Kenner, des alten Weges.
    Ein Schamane  der ist was er ist ein Sein  im Jetzt.
    Und Jetzt  ist alles, was je war und wird sein  zur selben Zeit  im selben Raum.
    Allein das Be-wusst- Sein ist der Unterschied, ohne menschliches Regelwerk.
    Da wir Multi-dimensionale Wesen sind  können wir auf anderen Ebenen die Blockaden lösen,
    die uns als Mensch  er-kranken lassen. Ungleich-gewicht, aus der Mitte sagen andere.
    Zum Teil ausgelöst von Regelwerk des Alltages  das blockt, bevor es im Ganzen erfahren werden kann, künstliche Welten  
    das wir als Unsere Wahrheit be-greifen.
    Drop It  Loslassen  nicht mehr greifen, was Un-heil bringt. Heil ist los-lassen. Sein  sich als Ganzes betrachten, verbunden mit allen Wesen, die außer uns hier sind.
    Achtsam, Respektvoll  zu wissen, das wir auf Augenhöhe sind  und ein Schamane zeigt uns den Weg.
    Amad  ein Wegweiser  für die  die heilen wollen. Heil  Ganz  Mitte -Zentriert  Jetzt.
    thx mein Freund.

    • Qype User sven19…
    • Regensburg, Bayern
    • 5 Freunde
    • 5 Beiträge
    5.0 Sterne
    6.5.2012

    Ich kenne dich nicht! Ich weiß noch nicht einmal, ob du dich kennst.
    Als du vor vier Jahren in Wittenberg auf Luthers Hochzeit auftauchtest um eine Tasche zu kaufen, da viel mir nur die Kleidung auf. Schwarzer Rock, Chinesische schwarze Jacke, chinesische weißes Oberteil. Du wolltest nur gucken und weiter gehen. Dann sahst du meine Mitarbeiterin, wie sie mit der Hand nichts greifen konnte. Drücktest an ein paar stellen. Nahmst vom Stand ein paar Leberbändchen und kaum gesehen schon verschwunden.
    Kohlwickel gabst du ihr noch mit auf den Weg, den sie um ihre beiden Arme machen sollte, aber es reichte noch nicht einmal für eine Tasse Tee.
    Am Abend fand ich dich dann wieder, weil ich fragen wollte, ob du nicht noch einmal nach ihr sehen könntest. Ich kam mir vor, als würde ich an dir zweifeln.
    Dein Blick ging auf den Arm, drücktest ein wenig herum drücktest mir eine Karte in die Hand und weg warst du.
    Du wolltest kein Geld kein Geschenk?
    Letztes Jahr viel mir die Karte wieder in die Hände, wir waren nun nach Berlin gezogen und meine Frau hörte immer nur diese seltsame Geschichte, als sie die Magenkrämpfe bekam, setzte ich mich in Verbindung. Dein Aussehen hatte sich nicht groß geändert. Die Haare waren verschwunden, doch sonst?
    Der Geruch von seltsamen Kräutern und Ölen veränderte in der Wohnung nicht die Wahrnehmung, auch der Umgang wurde ruhiger und die Sprache langsamer. Geräuchert wurde und beim Blick durch die halboffene Tür, sah es nach Arbeit aus.
    Drücken, ziehen und immer wieder Öl nach legen. Jasmine entspannte auch wenn meine Frage sich nicht klärte, was das wird. Nach eine Stunde wurde aus der Arbeit ein Teetrinken.
    Diesmal war einiges anders und für mich Normaler.
    Du nahmst die Gegenleistung an, auch wenn mir bis heute nicht verständlich ist, weshalb dann die Tasche und das Geld richtig war und damals nicht?
    Auch andere Dinge klappen nicht. Ich würde gerne mir dir einen Tee trinken, einfach so, doch du gehst dann lieber in die Natur.
    Verstehen kann ich es nicht, aber ich hoffe, dass du auch kommst, wenn ich das nächste Mal deine Hilfe brauche.
    Aufgetaucht und doch verschwunden.

Seite 1 von 1

Über dieses Geschäft

Besonderheiten

Ich fahre durch Berlin und bringe Menschen wieder in ihre innere Mitte, durch Phyto-Massage, schamanische Klangarbeit (Trommel oder Klangschale), Shiatsu (auf der Liege, oder auf einem Shiatsu-Stuhl).

Schamanische Arbeiten.
Den Menschen wieder Erden, ihn ins Gleichgewicht bringen, ihn wieder mit sich verbinden.

Firmengeschichte

Hat 1994 eröffnet.

Lange Zeit habe ich nur in einem Zelt in der Natur gearbeitet, mit der Natur verbinden und also auch nur diesen Weg gehen.
Seit 2010 bin ich in Berlin sesshaft geworden und arbeite nun hier.
Nicht wundern, es kommt immer wieder vor, dass ich in die Natur gehe und dann für bis zu 4 Wochen einfach nur mich verbinde.
Genau sagen was dieses geschieht, kann ich nicht so einfach, irgendwann kommt der Zeitpunkt und dann gehe ich einfach in die Natur, aber ich sage meinen Terminen bescheid.

Triff den Inhaber

amad p.
amad p. Inhaber

Geboren 1967
Den schamanischen Weg begonnen 1983 (bei Hutje)
Dort lernte ich auch die ersten Massagetechniken
2009 Ausbildung zum Gesundheitspraktiker (Shiatsu)
2009-2011 Ausbildung am Campus Naturalis (Massage, Kräuterkunde, Menschen und Krankheitsbilder und wie damit umgehen)

Seit 2010 mit der mobilen Massage unterwegs