Qype Logo Bei Yelp registrieren

Qype hat sich Yelp angeschlossen um dir noch mehr Beiträge, Community und Geschäfte zu bieten. Weitere Infos.

Empfohlene Beiträge

Dein Vertrauen ist unser Hauptanliegen, daher können Unternehmen nicht für Änderungen oder Löschungen von Beiträgen bezahlen. Mehr darüber
  • 5.0 Sterne
    27.6.2014
    2 Check-Ins

    Ein Ort wo man sich gleich wohlfühlt. Dieses Lokal ist in Deutschland wohl einzigartig. Schon der Name lässt einen neugierig werden, MokkaTeeria.
    Ich habe den "Mokka Oriental" probiert, der wird hier handgemacht traditionell im Cezve zubereitet, dabei ist auffällig, dass das Kännchen in heißem Sand gesiedet wird.
    Es schmeckt natürlich und Sehr lecker.
    Eine glatte weiterempfehlung von mir.
    Für die, denen es nicht zusagt, gibt es auch andere interessante Kaffee arten und auch die üblichen Kaffee Sorten und auch Tee.

  • 5.0 Sterne
    5.2.2014
    8 Check-Ins

    Sollte ich irgendwann mal selbst ein Café aufmachen, dann soll es (zumindest in etwa) so sein wie die Mokkateeria! Die Mokkateeria ist für mich der Inbegriff von Kaffee-Gemütlichkeit und verbindet auf perfekte Weise orientalischen Flair mit chilliger Relax-Atmosphäre.

    Dabei hat die Mokkateeria auch ein absolutes Alleinstellungsmerkmal und bietet auf heißem Sand erhitzten Mokka an, den man in verschiedenen Varianten trinken kann. Auch wenn der Mokka sehr gut schmeckt, bevorzuge ich persönlich aber eher den klassischen Cappuccino (für 2,50 Euro mit gutem Preis-Leistungs-Verhältnis). Dieser ist sehr mild und trotzdem sehr lecker und der Chef bekommt eigentlich immer einen extrem guten Milchschaum hin. So gehört es mittlerweile zum Stammritual, samstags vormittags auf dem Weg in die Stadt einen Cappuccino to go zu holen und genussvoll in den Tag zu starten.

    Noch nicht probiert habe ich die verschiedenen zur Auswahl stehenden Speisen (u.a. Kuchen, Börek). Aber rein optisch beurteilt würde ich sagen: die können was!

    Last but not least ist auch der Service ausgesprochen gut, meist ist der Chef persönlich vor Ort und überzeugt mit seiner sympathischen und freundlichen Art.

  • 1.0 Sterne
    10.11.2013

    Trotz ausgehängter Öffnungszeit (10:00 Uhr) war die Mokkateeria noch dunkel und verschlossen.
    Arabische Mentalität hin oder her, aber so wird das nix ...

    Nachtrag:
    Nachdem ich vom Besitzer eine schriftliche Entschuldigung erhalten habe, (wir würden Baklava und nen Kaffee aufs Haus bekommen, wenn wir uns beim nächsten mal ankündigen würden, damit er selbst vor Ort ist), haben wir es heute (20.2.2014) natürlich OHNE Anmeldung erneut versucht.  Wir wollten ja testen, ob der Laden auch so auf hat.
    Punkt 10:00 Uhr, WIEDER vor verschlossener Tür und dunklem Laden gestanden!!
    Dann haben wir mal im Nachbargeschäft gefragt, wann die Mokkateeria so aufmacht. Meist 10:30 Uhr, manchmal erst 11:00 Uhr, selten pünktlich.
    Aha... Da weichen die Erfahrungen doch erheblich von den Aussagen des Besitzers ab...

    Ein drittes mal geben wir dem Laden leider keine Chance, ne dreiviertel Stunde Radfahren für nix und wieder nix ist mir einfach zu viel :(
    Eine whatsapp-Nachricht direkt an den Besitzer blieb ohne jegliche Reaktion

  • 5.0 Sterne
    29.12.2013

    Ein Highlight in Frankfurt. Konzept "ararbisch-traditionell trifft Frankfurt-urban" perfekt umgesetzt, sowohl was die Auswahl der Getränke und Speisen, als auch die Inneneinrichtung angeht. Auf den Mokka wartet man einen kleinen Moment, aber das ist ja auch logisch wenn dieser wirklich original im heißen Sand auf der Theke aufgebrüht wird. Lecker waren auch die Säfte/Eistees, die Granatapfelvariante allerdings viiiiel zu süß. Personal extrem freundlich und präsent. Ich nehme immer wieder gerne Leute von außerhalb mit hierher, bisher waren noch alle begeistert.

  • 5.0 Sterne
    28.3.2013

    Ich kann mich da meinen Vorrednern nur anschließen, sehr schönes Café, die Mokkaria. Nicht 0815, sondern wirklich besonders. Die Einrichtung ist orientalisch, aber dennoch stylisch und sehr gemütlich.
    Neben den viele verschiedenen Mokkavariationen, gibt es verschiedene Tees, selbstgemachte Smoothies, natürlich auch die ganz normalen Kaffeespezialitäten und und und. Es gibt auch eine Kuchenauswahl sowie Sandwiches und Börek.

    Für mich gab es Sahlep, ein Milchgetränk aus Orchideenwurzeln mit Zimt, der etwas wie flüssiger Milchreis schmeckt. Dazu ein Börek mit Kartoffeln. Beides total lecker. Hatte noch nie einen Sahlep getrunken, aber mir hat es sehr gut geschmeckt und es war bestimmt nicht das letzte Mal. Der Börek war auch sehr gut, ich mag es wenn immer schön viel Sesam drauf ist :D

    Mit Barometergutschein habe ich 50% auf das Getränk bekommen, ansonsten finde ich die Preise schon etwas hoch, aber die Sachen sind durchaus ihren Preis wert.

    Der Inhaber war sehr nett und sympathisch.

    Ich komme bestimmt mal wieder und probier hier noch andere Sachen aus. Von mir gibt es 5 Sterne :)

  • 5.0 Sterne
    4.3.2014
    2 Check-Ins

    Ganz toll!

    Das kann man so stehen lassen. Nicht nur, dass die Speisen (süß und deftig, orientalisch und mitteleuropäisch) auf höchstem Niveau sind, auch für die Kalt- und vor allem Heißgetränke gilt das. Unkundige erhalten zudem sachkundige Einweisung. Dazu ist der Service sehr aufmerksam und zuvorkommend.

    Die Einrichtung ist sehr geschmackvoll und leistet mit modernen Stilelementen ihren Beitrag zu einem authentischen Gefühl. Es gibt eine durchaus als überwältigend zu beschreibende Auswahl an Zeitschriften, Zeitungen und vor allem Magazinen, darüber hinaus auch ein beredtes Serviceteam (so denn Zeit ist), so dass man auch gut alleine hier verweilen kann. Man wird angenehm umfangen von Gefühlen der Entspannung und Ruhe.

    Die Preise sind gemäßigt, so dass ich mich jedes Mal versucht fühle, doch noch mehr zu probieren, als meiner Figur gut täte. ^^

    Ich möchte noch einmal danke sagen für diesen Ort, denn er ist für mich auch von kultureller und sozialer Freiheit gekennzeichnet und schlägt in vorbildlicher Weise eine Brücke zwischen den Kulturen.

    Natürlich habe ich als Nicht-Heterosexueller den Mokkateeria-Beitrag von Sven N. aufmerksam gelesen. Es ist bedauerlich, dass er sich aufgrund des freien Umgangs mit seiner sexuellen Identität in der Mokkateeria zurückgesetzt gefühlt hat. Ich gebe Sven N. entschieden recht, dessen Beitrag bedauerlicherweise von der Redaktion als "nicht-empfohlen" eingestuft worden ist, dass jedwedes gesetzlich konkordante und verfassungsmäßig geschützte Verhalten auch in einem orientalischen Café kommentarlos zu dulden ist, handelt es sich ja um einen zur öffentlichen Versorgung von der Gemeinde speziell konzessionierten Raum, der sich daher de jure und de facto als öffentliche Einrichtung zu verstehen hat. Dass die Bekundung homosexueller Zuneigung sicherlich einige Gäste intellektuell oder emotional stören kann, mag sein, erst recht, wenn sie deutlich auftritt. Aber das ist definitiv KEIN Anlass zu einer Reglementierung dieses Verhaltens. Vielmehr kann man jene Gäste, die das individuell anstößig finden, freundlich mit dem Hinweis auf geltendes Recht, die eigenen mit der Konzession verbundenen Verpflichtungen als öffentlicher Raum und mit dem Hinweis auf den Respekt vor der pluralistischen Verfassung bitten, zu zahlen und zu gehen, auf dass sie sich in private Räume zurückziehen, in denen das Hausrecht des Gastgebers weniger eingeschränkt gilt.

    Ich mag nicht beurteilen, was dort im Einzelnen vorgefallen ist, von dem Sven N. eloquent berichtet und dann folgerichtig bewertet, denn dazu fehlt das Zeugnis der anderen Sicht des Betreibers. Ich möchte seine traurige Bewertung aber zum Anlass nehmen, von einem meiner zahlreichen Besuche dort zu berichten, als ich mich mit meinem damals achtzehnjährigen Partner einmal sehr kuschelbedürftig und zärtlich gestimmt so verhielt, dass es auch immer wieder zu Küssen und Streicheln kam und wir eng aneinander gelehnt waren. Ich persönlich empfand unser Verhalten damals als individuell grenzwertig. Dennoch sind wir - anders als Sven N. - daraufhin sowohl von der anwesenden Servicekraft als auch dem anwesenden Betreiber nicht angesprochen worden. Vielleicht lag es auch daran, dass wir in einer Gruppe von Sieben dort waren, alle anderen heterosexuell und gemischten Alters - ich weiß es nicht. Es versteht sich jedenfalls von selbst, dass jeder mit der Öffentlichkeit leben muss, zu deren Versorgung er von der Gemeinde eine Konzession erhalten hat, mit der er Geld verdienen kann. Aber nichts anderes ist mir bis jetzt in der Mokkateeria widerfahren. Auch habe ich dort Menschen erlebt, die Ihre - anderen - Individualitäten massiv öffentlich in Szene gesetzt haben, zum Beispiel ihren Glauben durch Tragen von Burka (sicher auch in Frankfurt am Main kein alltäglicher Anblick) oder durch ostentatives, lautes Erzählen von männlich-sexuell erfahrenen Qualitäten verschiedener speziell dafür vorgesehener "Bedürfnishäuser". Aber bis jetzt hatte ich immer das Gefühl, dass die Mokkateeria genau dieser öffentliche Raum ist, den konzessionierte Bewirtungsbetriebe bieten sollen, in dem sich Menschen - um Sven N.s Wort aufzunehmen - "begegnen" und in Toleranz zueinander und in Akzeptanz der pluralistischen Gesellschaftsordnung in wunderbar umsorgter Atmosphäre bei exzellenten Leckereien wohlfühlen können. Viel mehr noch: ich denke, dass das an nur wenigen anderen Orten in der Stadt so gut gelingt wie eben genau hier.

    Ich freue mich sehr auf weitere Besuche - alleine oder mit Freunden, die mich auch als Besucher aus der Ferne vorab bitten, wieder mit ihnen hier hin zu gehen, auch weil sie diese freundliche kulturelle Vielfarbigkeit an ihren Wohnorten vermissen, vor allem aber, weil es so ungemein lecker und schön ist hier.

  • 5.0 Sterne
    10.7.2012
    2 Check-Ins

    Ich sitze gerade in der Mokkaria und geniese einen Caramel Macciato on Ice. Sehr lecker. Der Service ist sehr freundelich und unaufdringlich. Toll. Wärenddessen kann man Passanten beobachten die auf dem Weg zum Rewe-Depot sind und das Treiben auf der Heidestraße beobachten.
    Also für den ersten Besuch bin ich wirklich begeistert!
    Ich komme gern wieder!

  • 5.0 Sterne
    8.2.2011
    1 Check-In

    Die Mokkaria in Bornheim ist ein sehr gemütliches Café und macht durch die gemischt modern/orientalische Einrichtung wirklich was her. Prima. Nachdem wir es uns auf den bequemen Kissen gemütlich gemacht haben, ging es an die Getränkeauswahl.
    (Siehe Foto unten)
    Gar nicht so einfach, wenn man noch nie Mokka getrunken hat.

    Bei meinem ersten Besuch wollte ich einen Mokka Latte bestellen, dabei riet uns die sehr freundliche Bedienung doch lieber, wenn wir noch nie Mokka hatten, erst mal einen richtigen zu probieren, bevor wir den "gemischten" bestellten. Okay, das klang überzeugend. Dann haben wir uns noch ein paar von den leckeren Baklava aus der Vitrine ausgesucht...

    Nach kurzer Zeit kamen dann sowohl die Leckereien als auch der Kaffee und meine Begleitung und ich waren von beidem positiv überrascht. Sogar mir als eher Tee- als Kaffeeliebhaber war der Mokka sehr angenehm und hat gemundet.
    Bei weiteren Besuchen habe ich dann auch mal den in anderen Beiträgen (bzw. auf Facebook) angepriesenen Sahlep bestellt, das ist ein warmes Milchgetränk aus einer Orchideenwurzel, das mit Zimt serviert wurde. Seeehr lecker, schmeckt fast ein bisschen wie mein Leibgericht (Milchreis).
    (Siehe Foto unten) Sahlep, Zigarrenbörek und Rote Grütze mit Vanillepudding

    Das Konzept gefällt mir sehr gut, die Getränke bekommt man in dieser Art eigentlich woanders nicht und man spürt die Begeisterung der Bedienung (Inhaber?) für ihren Laden.

    - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
    Ich bin zwar eher Tee- als Kaffeetrinker, aber hier muss ich unbedingt mal hin. Der Artikel in der Rundschau Kaffeetrinken wie in fernen Gefilden (fr-online.de/frankfurt/c…) ist einfach so nett und positiv geschrieben, und wer weiß, vielleicht werde ich ja doch noch passionierte Mokkaliebhaberin :)

  • 4.0 Sterne
    11.5.2012

    Die Mokkaria im Herzen Bornheims direkt am Fünffingerplätzchen, ist von
    aussen eher schlicht. Wer die Adresse nicht kennt, läuft geradewegs
    daran vorbei. (Anmerkung: Ist schon länger her, dass ich das geschrieben
    habe. Im Sommer ist eine kleine Terasse aufgebaut). Das wäre aber
    schade, denn der Mokka dort ist absolut empfehlenswert! Traditionell
    wird er auf heißen Sand gebrüht (der mit einem Warnschild Vorsicht,
    heiß! versehen ist) und wie folgt serviert: das kleine
    Porzellantässchen befindet sich in einem silbernen Tässchen mit Griff,
    damit man sich nicht verbrennt. Dieses wiederrum steht auf einem
    Unterteller, der auf einem Teller ist und das ganze wird komplementiert
    mit einer Abdeckhaube und einem seperatem Schluck Wasser. Das verzierte
    Geschirr ist übrigens original aus der Türkei importiert. Der Mokka ist
    gut und günstig, 3 EUR sind für diesen Aufwand durchaus angemessen.

    Die Kellnerin ist etwas langsam, macht dies mit ihrer freundlichen
    Art wieder wett. Innen befinden sich in einer Glasvitrine zahlreiche
    Kuchen, die ansprechend aussehen und die ich beim nächsten Mal
    garantiert probieren werde. Überhaupt sitzt es sich drinnen eigentlich
    schöner als draußen. Das Café ist liebevoll dekoriert, die geräumige
    Sitzgelegenheit im hinteren Bereich sieht mit den vielen Kissen sehr
    gemütlich aus. Außerdem liegen unzählige Zeitschriften aus, die zum
    Verbleiben einladen.

    Fazit: Längst kein Geheimtipp mehr ist die Mokkaria ein wirklich
    sympathisches Café, das ich gerne wieder aufsuche und jedem empfehlen
    kann.

  • 5.0 Sterne
    28.7.2011

    Aaaah dieser Mokka, sanft und traditionell im Sandbett erwärmt, toppt alles bisher von mir geschlürfte! Einfach köstlich! Sowohl als eigenständiges Tässchen als auch in okzidentaler Abwandlung als Espressoersatz im Cappuchino oder Latte. Umwerfend! Einzig die Weisheiten aus dem Kaffeesatz blieben mir verborgen  werde mich vorm nächsten Besuch entsprechend weiterbilden
    Die Mokkaria selbst ist wunderschön eingerichtet, die Heidestr. ist der neue Orient! Der sympatische Mokkarista (vlt sogar selbst der Besitzer?) ist tiefenentspannt und überträgt dies auch auf seine Gäste. Die Atmosphäre ist bisschen wie in einer Shisha-Bar, nur ohne Rauch:-)
    Und wenn man es sich dann so richtig bequem gemacht hat, wirds Zeit, die süßen Köstlichkeiten kommen zu lassen: fantastische Baklava, zauberhaftes Engelshaar, Grießtörtchen und und und So läßt sich's leben!

  • 5.0 Sterne
    30.7.2011

    Mokkaria, das ist endlich mal ein türkischer Laden hinter dem eine Geschäftsidee nach meinem Geschmack steht.
    Außerdem hat das Cafe einen Geschäftsführer, wie ich ihn mir für jedes Geschäft wünsche, denn er ist ein Perfektionist und ist bestrebt das Bestmögliche zu bieten!
    Im Mokkaria wird Mokka auf die ursprünglichste Art hergestellt. Das Kännchen (Ibrik) wird nicht direkt auf einer Herdplatte oder Gasflamme erwärmt, sondern in einem heißen Sandbett auf einer Feuerstelle langsam auf Kochtemperatur gebracht.
    Photo link: img143.imageshack.us/img…
    Mokka im Mokkaria
    Diese Zubereitungsart kenne ich nur aus der Türkei und Griechenland, aber selbst dort ist sie äußerst selten anzutreffen.
    Habe mich sehr nett mit dem Chef vom Mokkaria über Istanbul unterhalten.

    Witzig! Er als Türke war erst einmal für 2 Wochen in der für mich, schönsten Weltstadt (die ich kenne), und ich schon ungefähr 10 mal.

    Hier ein paar Tipps aus meinem Istanbul Guide (qype.com/lists/655653-Is…) von meinem Besuch letztes Jahr.

  • 5.0 Sterne
    14.9.2011
    3 Check-Ins

    Durch einen Fernsehbericht auf die Mokkaria aufmerksam geworden, bin ich gestern mit einer Freundin nach Frankfurt gefahren.

    Wir bestellten einen Tee und einen Mokka mit Baklava. Auf den Mokka muß man schon einige Minuten warten, doch dann kommt eine kleine Tasse dunkler aromatischer Kaffee auf den Tisch. Bereits perfekt gesüßt. Dazu kommt das bestellte türkische Gebäck, dass nicht so klebrig und süß wie erwartet ist. Die Kombination ist perfekt.

    Der Service ist sehr aufmerksam und freundlich. Die Preise haben normales Frankfurter Niveau.

    Wir kommen sicher wieder.

    Ich bin am Sonntag aus der Türkei zurückgekehrt und hatte dort auf fantastischen Mokka gehofft. Ich kann sagen, dass er mir in der Mokkaria besser schmeckt und besser bekommt.

  • 5.0 Sterne
    29.7.2011

    Wow!

    Noch nie zuvor habe ich einen derart originalgetreuen Mokka zu mir genommen. Super. Ich habe dieses sandige Gefühl immernoch genau im Kopf  auch wenn der Besuch schon ca. drei Wochen zurückliegt.
    Wir wurden super nett bedient, uns wurde alles bis ins kleinste Detail erklärt und wir wurden ausführlichst beraten. Man hatte das Gefühl, dass man sich hier Zeit für uns genommen hat.
    So tranken wir einen klassichen Mocca und aßen einige Leckereien  vor allem die mit Schafskäse gefüllten Rollen haben es mir angetan.
    Diese Location wird hier bei Qype wirklich nicht umsonst so hoch gehyped! Absolut verdiente 5 Sterne.

  • 5.0 Sterne
    21.8.2011

    Wir sind aufgrund der guten Bewertungen bei unserem letzten Frankfurtbesuch extra nach Bornheim gefahren :-) und haben's nicht bereut. Der Mokka war super (obwohl ich grundsätzlich lieber Espresso trinke) und auch die Limone Minz Limo war mal was ganz anderes.

    Der Laden ist wirklich toll und auf jeden Fall einen weiteren Besuch wert.

    Am Schluss haben wir uns noch verschiedene Backwaren mitgenommen  die müssen aber noch durchprobiert werden :-D.

    • Qype User lumpi…
    • Frankfurt am Main, Hessen
    • 10 Freunde
    • 124 Beiträge
    4.0 Sterne
    27.11.2010

    Durch Zufall bin ich kürzlich auf die Mokkaria aufmerksam geworden und bin bei der nächsten Gelegenheit mal reingegangen.
    Ich wurde herzlich begrüßt und die Kellnerin nahm sich viel Zeit alle Kuchen und Torten aber auch Salzgebäck zu beschreiben. Zu einem Apfelkuchen bestellte ich einen Mokka Oriental welcher welcher auf traditionelle Art im heißen Sand aufgekocht wird. Das schmeckte vorzüglich. Das Design ist eine gute Balance zwischen orientalischer Ornamentik und ruhiger Formensprache an einigen Stellen wirkt das ganze schon etwas zu Überprofessionell z.B. an der Speisekarte. Kleines Manko war die House-Musik welche aber wenigstens ruhig im Hintergrund lief.
    Die Preise sind völlig in Ordnung ein Stück Kuchen kostet zwo fuffzisch.

    • Qype User num150…
    • Frankfurt am Main, Hessen
    • 16 Freunde
    • 130 Beiträge
    5.0 Sterne
    27.9.2011

    Lieblingscafe gesucht?

    Die Mokkaria gehört sicher zu meinen top five.

    Irgendwie haben wir diese entzückende Oase in Frankfurt entdeckt und freuen uns jetzt schon auf unseren nächsten Besuch dort.

    Hier stimmt alles. Nichts ist zu viel oder zu wenig: lässig, liebevoll, lecker, süß, kräftig, vollmundig, echt, exotisch, handmade

    Eigentlich fallen mir keine passenden Worte ein, die das hier schon Gesagte/Geschriebene ergänzen oder verbessern könnten.

    Deshalb:*****deluxe

  • 4.0 Sterne
    27.7.2012

    Es ist ein Café für alle Brigittes, Jolies, Joys und Petras dieser Welt. Haben Sies erkannt? Es handelt sich bei eben aufgeführten Namen um jene, nach denen auch Frauenmagazine benannt sind. Selbstverständlich befinden sich auch GQ und Mens Health im Repatoire. Für Unterhaltung ist also ausreichend und auch vielseitig gesorgt  ausgesprochener Pluspunkt -, versüßt einem den Getränkegenuss. Wen es nach einer exotischeren Kaffeespezialität lechzt, kommt hier auch auf seine Kosten  im wahrsten Sinne des Wortes. Ansonsten gibt sich das Portemonnaie auch den Standardvarianten zufrieden. Ambiente erzeugt im Innenbereich neben dem besonderen Mobiliar auch die ästhetische Wand.
    Auf jeden Fall Kaffee und Kuchen wert!

  • 5.0 Sterne
    20.2.2011

    YEAAAAAAHS!

    ich war eigentlich zur weinprobe nebenan - und hätt gern noch n espresso vorher gehabt. die meinten sinngemäß, dass sie sich das nicht trauen, seit es nebenan so einen sagenhaft guten mokka gäbe - und, das muss man sich mal vorstellen, schickten mich in den laden nebenan! :D

    what can i say?

    wunderbares, gemütliches ambiente, gut gemischtes publikum, hervorragender service, der seinen job mit freude macht - und einem obendrein auf sehr nette art eckdaten zu kaffee, mokka & co. erzählt, während er in liebevoller handarbeit den mokka im sandbett bereitet.

    hat richtig spaß gemacht - und ich fragte mich am end', ob besagter mokka (ich trinke zuweilen türkischen woanders) deshalb so gut schmeckte, weil er auf so besondere art bereitet worden war - oder weil der service mir mit seinen schönen geschichten das gehirn verklebt hat. ungefähr das fragte ich ihn auch - woraufhin er nur lächelte und sagte "dafür sind märchen doch da ...... oder?"

    :))) kam gut an!

    ps: die preise sind auch völlig in ordnung! viel erfolg wünsche ich euch mit eurem schönen laden :D

    • Qype User Safrit…
    • Frankfurt am Main, Hessen
    • 2 Freunde
    • 54 Beiträge
    4.0 Sterne
    20.3.2011

    ziemlich coole Location, guter Mokka, schöne Atmosphäre. Die Karte bietet ein total vielfältiges Angebot an Getränken.
    Ich habe Käsekuchen gegessen, dieser war okay, aber mir persönlich zu cremig, ich mag den lieber, wenn er mit Quark gemacht wird ;-). Geschmacksache eben -

    Ansonsten ist die Mokkaria wirklich zu empfehlen.

    • Qype User Vivaci…
    • Frankfurt am Main, Hessen
    • 1 Freund
    • 15 Beiträge
    5.0 Sterne
    17.8.2011

    Lieber Ömür,
    heute habe ich Dich mit einer Freundin zum ersten Mal in Deiner Mokkaria besucht. Du bist ein aufmerksamer Gastgeber und wir haben uns sehr wohl bei Dir gefühlt. Vielen Dank nochmal für die spendierten Leckereien! Der Mokka und die Minz-Limetten-Limonade haben mich verführt. Ich komme gerne wieder!
    Die Eschersheimerin ;o)
    PS.: Cafe Anatolia habe ich gefunden. Aber wie hieß nochmal die andere CD?
    An alle zukünftigen Gäste:

    Wenn ihr mal richtig leckeren Mokka in vielen Varianten und andere oriantalische Leckereien in chilliger Atmosphäre genießen wollt, dann besucht die Mokkaria in Bornheim. Man kann bei sonnigem Wetter auch wunderbar draußen sitzen. Innen gibt es eine gemütliche Sitzecke mit weichen Kissen und orientalischen Tischchen. Und wenn der Chef Zeit hat, kann man sich von ihm Geschichten aus 1001 Nacht erzählen lassen. Es lohnt sich!!

    • Qype User ra-bue…
    • Kaiserslautern, Rheinland-Pfalz
    • 3 Freunde
    • 59 Beiträge
    5.0 Sterne
    27.8.2011

    Ausgefallenes Café! Hier gibt es orientalische Mokka-Spezialitäten und Süßspeisen in großer Auswahl. Die außergewöhnliche Zubereitung des Mokkas ist wirklich toll. Den Besuch hier kann ich wirklich jedem empfehlen.

    P.S.: Die selbstgemachten Limonaden sollte jeder Mal probieren.

    • Qype User guembe…
    • Frankfurt am Main, Hessen
    • 0 Freunde
    • 38 Beiträge
    3.0 Sterne
    5.8.2012

    Ich bin aufgrund der zahlreich guten Bewertungen zur Cafeteria weil ich in der Nähe war. Bewertungen zahlreich gut. Der. Service insgesamt normal. Preise zu hoch warum?
    Bedienung zu langsam. Mussten mehrmals die Bestellung abgeben.

  • 5.0 Sterne
    15.7.2011

    Ich komme hier gerne nach der Arbeit her um zu entspannen. Ich fühle mich direkt zu Hause.
    Es ist dort gemütlich. Eine moderne orientalische Einrichtung auf so einer Art hab ich ehrlich gesagt, noch nie gesehen. TOP ! Man sitzt hier auf gemütlichen Kissen. Der Laden ist meistens sehr voll, deshalb würde ich bei größerer Gruppe vorher reservieren.

    Super schön hier und auch die Bedienung bemühte sich die ganze Zeit um uns.Allein beim Betreten wird man vom Mokkatier sofort herzlich begrüßt.  Man kann nicht nur Mokkaund Limonade trinken, sondern auch selbstgemachten Kuchen sowie andere Kleinigkeiten essen. Die Preise halten sich auch im Rahmen.
    Ich habe hier den besten Baklava gegessen. Probier es doch mal selbst. Sehr empfehlenswert.

  • 2.0 Sterne
    28.12.2012

    Hat mich nicht so umgehauen. Hatte zwar einen Barometer Gutschein, fand es aber trotzdem teuer. Hab mich da einfach nicht wohlgefühlt.

  • 5.0 Sterne
    8.5.2011

    Besser geht es wirklich nicht! Ich habe noch nie so etwas tolles gesehen, ihr müsst euch das so vorstellen: 200 Grad heißer Quarzsand kocht für dich den Mokka. Wirklich! Der Besitzer bereitet alles vor, kümmert sich um den Brühvorgang, aber aufkochen tut der Sand. Dazu serviert er salziges Gepäck - hört sich erstmal nicht so lecker an, ist es aber:-) Ein Hauch von 1001 und einer Nacht weht durch das kleine Mokkaria. Wenn ihr euch mehr dafür interessiert, schaut euch die Sendung vom Maintower über das Mokkaria an. Oder macht es so wie ich und lasst euch selbst vom Orient einfangen.

  • 4.0 Sterne
    28.7.2011

    Zu Mokkaria sag ich nur wow!Man kann hier super entspannen und relaxen! Man fühlt sich wie in einer orientalischen Märchenwelt! Die Einrichtung ist einfach nur einzigartig!!!Die Atmosphäre ist einfach super, man fühlt sich pudel wohl hier. In meisten Läden ist es ja so, dass wenn es viel zu voll es ,alles viel zu laut und nervig ist..aber nicht hier in Mokkaria jeder hat sein Bereich zum entspannen einfach Tooop!!

    Die Mitarbeiter sind total freundlich und zuvorkommen. Hier gibt es leckere Mokka-Variationen wie zum Beispiel der Mokka Latte oder Mokka Chino und leckere selbstgemacht Kuchenstücke hmm..! Toller Ort zum relaxen!

  • 4.0 Sterne
    23.1.2013

    Der Mokka ist superlecker, Preise auf Frankfurter Innenstadtniveau nicht auf Bornheimer, aber Ok. Kuchen ist auch lecker. Gäste manchmal komisch aber den Mokka sollte man probieren. Hab bisher nur im Sommer draussen gesessen kann aber sagen, dass die Einrichtung schön ist.

  • 4.0 Sterne
    20.7.2011

    Mokkaria kann ich nur empfehlen! Schon beim Eintritt fühlt man sich entführt in 1000 und eine Nacht (eine schöne Entführung, muss ich zugeben). Die Location hat einen orientalischen Touch, der mich irgendwie an Aladdin erinnert lol. Sitzen kann man hier angenehmen Kissen, die zum relaxen einladen. Vor allem mit Freunden gehe ich gerne ins Mokkaria und genieße das Ambiente. Wenn wir hergekommen reservieren wir vorher, da es immer rappelvoll ist. Die Angestellten sind richtig nett und zuvorkommen. Man fühlt sich einander nicht fremd und ist locker. Vor allem der selbstgemachte Kuchen ist der Knaller, den ich nur weiterempfehlen kann. Cooles Ambiente, die Preise sind okay, die Bedienung freundlich und das Essen ist lecker! I like ;D

  • 4.0 Sterne
    27.7.2011

    Das Mokkaria ist ein tolle Location um mit Freunden einen guten Abend zu verbringen. Das Ambiente ist wirklich sehr schön und kreativ, man fühlt sich hier gut aufgehoben. Die Innenausstattung ist orientalisch orientiert und ich mir gefällt alles, was orientalisch ist. Ich hab schon oft Leute herkommen sehen, die keinen Platz gefunden haben, weil es voll war. Deshalb sollte man vorher reservieren. Vor allem wenn man mit vielen Leuten kommt, dann sollte man reservieren. Die Bedienung ist freundlich und zuvorkommend, so wie man es gerne hat. Alles in allem kann m an hier definitiv einen tollen Abend verbringen.

  • 5.0 Sterne
    13.2.2011

    Ein gutes Caféhaus erkennt man daran, dass sich die Zeit beim Betreten etwas verlangsamt. Dies ist durchaus auch bei einem zeitgerecht eingerichtetem Hause, wie der Mokkaria, der Fall.
    Der Mokkatier grüßt die einkommenden Gäste kurz und freundlich um dann seiner Arbeit nachzugehen. Man nimmt Platz, entweder an Bistrotischchen oder in einer orientalisch anmutenden Sitzecke und bekommt die Karte ausgefolgt. Die Auswahl an Mokkas, Cafés und Tees ist recht groß; die Bezeichnungen schön gewählt. Erfreut hat mich die Bezeichnung Geschichten für das was in anderen Kaffeehäusern "Shots" genannt wird.
    Meine Begleiterin bestellte einen Nanotee. (Aus frischer Minze - Maroc? - mit Honig als Süßungsmittel). Ich hatte einen Orientalischen Mokka, im Sandbad gekocht. Leicht gesüßt mit einem Hauch Kardamon, wie es sich so gehört. Sehr schön: es gab ein Gläschen handwarmes Wasser dazu.
    Dazu hatten wir Bakklava in drei Sorten. Zu süß gehört bekanntlich süß.
    Gegen Drei war das Lokal schon gut besucht; es gab keine freien Plätze mehr. Den Leuten wurde empfohlen noch eine Runde zu gehen, es würden dann Plätze resveriert. Das wurde auch so gehandhabt.
    Sehr empfehlenswert.

  • 4.0 Sterne
    18.12.2011

    Eine wirkliche Bereicherung für Bornheim. Ein schön eingerichtetes Kaffee mit orientalischem Flair. Hübsche Details. So kommt zum Beispiel der im Sandbad erhitzte Mokka unter einer Pickelhaube daher  die kleine Version jener Hauben, mit denen in mancher gehobener Gastronomie die Speisen serviert werden. Ach ja, wir Bornheimer sind wirklich gesegnet, weil es solch schöne Orte gibt.

  • 5.0 Sterne
    11.1.2011
    Erster Beitrag

    super! War jetzt 2x da  immer nett & der Mokka ist fantastisch.

    • Qype User David-…
    • Frankfurt am Main, Hessen
    • 12 Freunde
    • 22 Beiträge
    5.0 Sterne
    9.3.2011

    Einziges Kaffee in Deutschland, in dem Mokka auf heißem Sand gekocht wird. Absolut zu empfehlen, wenn man mal ein etwas anderes Kaffee erleben will. Nette Leute, angenehmes Ambiente und alles vom Kuchen bis zu Süßigkeiten ist selbstgemacht.

  • 5.0 Sterne
    9.2.2012

    Nach einer Runde im Ostpark zum aufwärmen hier gewesen und angetan von der Gastfreundlichkeit und der lockeren, herzlichen Atmosphäre. Das Publikum ist gemischt und durchweg sympathisch, die Einrichtung orientalisch und gemütlich, die Tische niedrig  was beim Essen etwas schwierig war, vor allem aufgrund meines Köters, dem das Essen dann genau auf Schnauzenhöhe stand, aber dafür kann das Cafe ja nix Kuchen und Sandwich waren lecker, die Bedienung freundlich und persönlich, Preise absolut in Ordnung und ich begeistert davon, dass man neben vielen ungewöhnlichen Tees auch mal wieder 'ne Fritz-Cola bekommt. Sollte ich mal wieder in der Nähe sein, schneie ich auf jeden Fall nochmal rein!

    • Qype User Mabou-…
    • Frankfurt am Main, Hessen
    • 2 Freunde
    • 5 Beiträge
    5.0 Sterne
    8.3.2011

    Sehr stimmiges Konzept. Nette Atmosphäre und der Käsekuchen ist absolut genial ... Ich komme wieder.

  • 5.0 Sterne
    22.5.2011

    Von Anfang bis Ende ein rundum gelungenes Konzept. Freundliche, persönliche Begrüssung, geduldige Erklärungen zum Angebot, neben dem Mokka auch sommerliche Getränke ( ich empfehle T- on- Ice) und Baklava, mit einer unaufdringlichen Süße. Ach ja, und eine freundlich aufmerksame Bedienung, der die Arbeit (trotz Sonntag) sichtlich Spass bereitet! Liebe Mitfrankfurter, ich lege Euch einen Besuch der Mokkaria warm ans Herz, auch wenn das vielleicht irgendwann bedeutet, dass ihr mir den letzten Sitzplatz in der gemütlichen Lounge-Ecke wegschnappt! ;-)

  • 3.0 Sterne
    25.11.2011

    Netter laden. Das besondere ist die Mokkazubereitung auf heißem Sand. Grosse Auswahl an Kaffeespezialitäten. Kuchen ist nichts besonderes, würde mal tippen auf Bestellung in einer Großbäckerei geliefert. Trotzdem nett dort.

    • Qype User Marie-…
    • Frankfurt am Main, Hessen
    • 0 Freunde
    • 13 Beiträge
    1.0 Sterne
    5.11.2012

    Der Tee war trinkbar, wenn auch das Glas etwas klebrig war. Eine Chance gebe ich dem Laden noch. ;-)

    • Qype User MissMu…
    • Frankfurt am Main, Hessen
    • 0 Freunde
    • 15 Beiträge
    3.0 Sterne
    19.7.2011

    Wir waren letzte Woche in der Mokkaria und habe es nicht bereut.

    Der Frappe und die Limo waren sehr lecker. Die Tiramisu-Torte hingegen war schon sehr warm.

    Ich finde den Laden sehr stillvoll und es herrscht eine fröhliche Atmospäre. Die Sitzmöglichkeiten sind vielfältig aber nicht immer sehr bequem.

    Aber das Personal ist sehr freundlich und zuvorkommend.

    • Qype User brato2…
    • Frankfurt am Main, Hessen
    • 1 Freund
    • 5 Beiträge
    5.0 Sterne
    23.3.2011

    Endlich wieder ein cafe wo man sich wohl fühlt....! Super!

Seite 1 von 2