Qype Logo Bei Yelp registrieren

Qype hat sich Yelp angeschlossen um dir noch mehr Beiträge, Community und Geschäfte zu bieten. Weitere Infos.

  • 4.0 Sterne
    25.8.2013

    Da es uns die letzten Male im nähergelegenen Freizeitbad in Würselen wenig gefallen hatte, brachen wir diesmal in die Voreifel auf, genauer gesagt nach Kreuzau bei Düren. Der Ort ist erst hinter Düren ausgeschildert, das Bad dann ebenfalls kurz vor Erreichen der Ortschaft. Es kann also nicht schaden, sich vorher über den Anfahrtsweg zu informieren. Mit der Rurtal(i)bahn müsste das Bad auch erreichbar sein, vielleicht sogar bequemer.
    Angekommen, macht das Bad von Aussen mit seinen Parkplätzen nicht gerade einen hoffungsfrohen Eindruck. Das hat schon arge Hinterhofathmosphäre.
    Die verflog aber im Bad schnell. Zwar ist die Einrichtung auch nicht mehr die jüngste (hat bestimmt 20-30 Jahre auf dem Buckel), ist aber relativ gut in Schuss und auch grossteils modernisiert.
    Die Eintrittspreise sind relativ günstig (wie zahlten 6,90EUR/Erwachsender abzüglich 10% ADAC-Rabatt) für ein Freizeitbad. Der Zugang zu den Spinden und die weitere Bezahlung im Bad erfolgt über ein modernes Chip-System.
    Der Kernbereich des Bades ist vergleichsweise klein. Es gibt einen Wellenbereich (2x die Stunde Wellenbetrieb), einen (allerdings eher laschen) Strömungskanal und man kann nach draussen schwimmen, wo es einen Massagepilz und Sprudelliegen gibt. Der Renner bei den Kids ist freilich die lange Rutsche, die separat installiert wurde. Diese habe ich nicht genutzt, mein Sohn war recht angetan davon.
    Der Baby/Kleinkindbereich dagegen ist eher ärmlich und auf normalem Schwimmbadniveau. Desweiteren findet der sportlich interessierte Schwimmer in einem abgetrennten Raum ein normales 25m-Becken vor, um seine Bahnen zu ziehen. Dort atmet man noch etwas die Athmosphäre der 80er-Jahre. Ebenfalls abgetrennt (somit keine Verschmutzungen und keine Gerüche im Bad selbst) findet sich ein Gastronomiebereich, den ich ebenfalls nicht ausgetestet habe (SB-Imbiss).
    Zu bemängeln sind die etwas zu knapp bemessenen Sitzgelegenheiten im Bad selbst. Durch die auch hier leider übliche Unsitte, Liegen und Stühle stundenlang zu okkupieren, hat man unter Umständen Schwierigkeiten, eine Sitzgelegenheit zu finden. Es sei denn, man ist so dreist wie wir und sucht sich einfach alle nicht-behandtuchten Stühle und Liegen im ganzen Bad zusammen ;-)
    Recht schön gestaltet ist der Textil-Wellnessbereich. Kommt man dort hinein, bucht man 3,50EUR extra auf seinen Chip und entflieht dem Lärm der Wellenbadhalle. Man findet dort ein Solebad (Dampfraum bei 40°), ein Dampfbad (55% hohe Luftfeuchte) und eine Bio-Sauna (60° und mässig trocken) mit gelegentlichen Aufgüssen (ich glaube, es war dreimal am Tag). Dieser Bereich wurde wie eine Tropfsteinhöhle gestaltet und verfügt zudem über einen Erlebnisduschenbereich. Leider entpuppte sich der Tropenregen aber eher als Eifelregen, was die Temperatur anging, dafür war der etwas klein (3-4 Personen) geratene Whirlpool im Ruhebereich recht heiss. Angenehm empfand ich die erwärmten Ruheliegen aus Stein.
    Insgesamt stimmt das Preis-Leistungs-Verhältnis hier auch einigermassen.
    Daneben gibt es noch einen separaten Sauna-Bereich, den ich nicht besucht habe.
    Im Grossen und Ganzen waren wir mit dem Besuch im Monte Mare zufrieden, da das Preis-Leistungs-Verhältnis angemessen war. Es ist für uns eine Alternative zum überteuerten Spaßbad in Würselen.

    • Qype User Christ…
    • Zülpich, Nordrhein-Westfalen
    • 13 Freunde
    • 52 Beiträge
    3.0 Sterne
    10.8.2008

    Nach der Renovierung des Bades ist es auf jeden Fall schöner und sauberer hier! Die neue Dachkonstruktion bringt mehr Licht und macht es insgesamt offener und freundlicher. Ansonsten bietet das Bad nach wie vor ein Wellenbad, ein großes Schwimmerbecken leider ohne Turm. Einen Aussenbereich mit Liegeflächen im Wasser und Wasserpilz, eine Riesenrutsche und ein Kinderbecken. Großes Minus in meinen Augen: Wenn man in einen Wirlpool möchte, muss man in den Sauna/Wellnessbereich welcher 2 Euro extra kostet! Bei 4 Euro für 1,5 Std. Badevergnügen oder 6 Euro für 3 Std. finde ich das schon ziemlich teuer. Auch wenn der Wellnessbereich hochwertig gemacht wirkte, war er dennoch sehr klein und die Becken bzw. Saunen alle überfüllt! Entspannung suchte man hier vergebens.

    • Qype User voziLs…
    • Münster, Nordrhein-Westfalen
    • 1 Freund
    • 25 Beiträge
    1.0 Sterne
    14.1.2013

    Bei unserem Besuch im Monte Mare Kreuzau wurden wir sehr enttäuscht. Ich war bisher noch nie Gast der Monte Mare-Kette, habe sie im Kopf vom Ruf her aber immer in einer höheren Preisklasse mit entsprechend sehr guter Qualität gehabt.
    Der Besuch des Sport- und Freizeitbades in Kreuzau hat mich allerdings eines besseren belehrt: ich habe noch nie so viel Eintritt für ein derart langweiliges Unterhaltungsbad gezahlt. Ein normales Schwimmbecken ohne Sprungtürme, daneben ein Freizeitbereich mit kleinem Wellenbad (sehr lahmer Wellenbetrieb) und dann? Ja, ein kleiner Strömungskanal, allerdings sowas von ohne Strömung, dass man daran super stehen bleiben kann und ein recht großer Außenbereich, der aber wegen der Kälte nicht angenehm war, da hier das Wasser viel zu kalt ist. Die Rutsche, wie bereits hier erwähnt, ist stark in die Jahre gekommen, es tropft und tropft auf der Treppe, eiskalt ist es im Treppenhaus und der Putz blättert überall ab. Die Rutsche selber tut an allen Plattenübergängen weh!
    Nach 1,5 Stunden haben wir das Bad wieder verlassen. Dafür 6,90 Euro Eintritt am Wochenende zu zahlen, ist eine bodenlose Frechheit!

  • 1.0 Sterne
    18.11.2012
    Erster Beitrag

    Leider kann ich keine positive Resonanz vom heutigen Besuch hinterlassen. Nach einer sehr stressigen Woche wollte ich etwas Ruhe genießen. Das Bad war sehr voll und somit auch für mich der Ruhe und Entspannung in der Sauna suchte leider nicht realisierbar. Bin schwer enttäuscht wenn man sich die Internetseite anschaut und nicht das findet was versprochen wird.
    Bitte nicht denken das ich Kinder nicht mag. Nein habe selbst welche die auch nicht immer das tun was ich möchte. Leider sind aber heute viele Kinder aufgrund des vollen Bereichs in den Ruhebereich der Sauna eingedrungen indem Sie einfach unter dem Drehkreuz durchgelaufen sind und den eh zu kleinen Wirlpool belagert haben.
    Auszug aus dem Wunsch des Betreibers:
    Das kindgerechte Verhalten ist gekennzeichnet von Schreien, Toben, mit Wasser spritzen und lautem Lachen. In der Sauna ist dieses kindgerechte Verhalten jedoch nicht erwünscht, da es unvereinbar mit den Interessen der Erholungssuchenden ist. Vor diesem Hintergrund unterbinden wir dieses Verhalten.
    Leider hat dies niemand unterbunden.
    Schade. Vielleicht habe ich einfach zu viel erwartet. Bin anderes gewöhnt allerdings zahle ich dann auch mehr.

    • Qype User knalf…
    • Düren, Nordrhein-Westfalen
    • 0 Freunde
    • 56 Beiträge
    4.0 Sterne
    13.12.2008

    Das Bad ist sehr Facettenreich seit dem Umbau. Es bietet ein Wellenbad für Familien und Kinder, einen Sauna/Wellness Bereich, ein Sportbecken und auch ein kleines Restaurant. Die Rurwelle kann fast jeder Typ von Schwimmbadgänger mal einen Besuch abstatten.

Seite 1 von 1