Qype Logo Bei Yelp registrieren

Qype hat sich Yelp angeschlossen um dir noch mehr Beiträge, Community und Geschäfte zu bieten. Weitere Infos.

Empfohlene Beiträge

×
Ihr Ruf ist unser Hauptanliegen, daher können Unternehmen nicht für Änderungen oder Entfernungen von Beiträgen bezahlen. Mehr darüber
  • 4.0 Sterne
    14.6.2012

    Die Bewertungen hier sind ja eher nur so mittelmäßig. Ich finde den Laden gar nicht so übel. Eine sehr freundliche Bedienung, große Auswahl, günstige Preise und frische Kräuter sind alles Pluspunkte. Dazu kommt ein sauberes und bequemes Ambiente.
    Was den Geschmack angeht: Fast Food heißt nicht nur zufällig so. Man bekommt eben sein Essen sofort und muss halt mit den Konsequenzen leben. Das dann Sachen entweder verkocht oder teilweise angetrocknet sind, gehört eben dazu.
    Für mich ist my Indigo ein gelungenes Konzept, und nebenbei in Kochbüchern von Jamie Oliver zu schmökern rundet einen Besuch gut ab.

  • 2.0 Sterne
    29.1.2014

    Das My Indigo hat meiner Meinung nach ziemlich nachgelassen. Anfangs war ich total begeistert, jedoch war ich von meinem letzten Besuch total enttäuscht. Die Hühnersuppe hätte eigentlich mit einer Aufschrift "Kann Spuren von Hühnerfleisch enthalten" versehen werden. Ich würde schätzen dass nicht mal 50g Hühnchen in der Suppe waren. Naja.

    Das Salatbuffet kann man mittlerweile auch vergessen. Der Nudelsalat war auch noch schlecht..... iiiiih T-T

    Was ich jedoch gut finde ist das gemütliche Ambiente und die Getränke. Das abgepackte Sushi ist wiederum zu teuer.

    Nach meiner letzten Erfahrung, werde in nächster Zeit wohl nicht mehr zu My Indigo gehen.

  • 2.0 Sterne
    6.4.2013
    1 Check-In hier

    Nette Atmosphäre und stylische Einrichtung der Snackbar Nähe Rudolfplatz. Es gibt auch ein neues Zubereitungs- und Verzehrkonzept, dh Speisen werden ohne Geschmacksverstärker, Farbstoffe und Konservierungsmittel zubereitet und man kann selbst an der Würzstation nach eigenem Gusto würzen.

    Darüber hinaus läuft Hintergrundmusik und eine mit Discokugel dreht sich an der Decke.

    Die Speisenkarte bietet verschiedene Suppen, Currys, Sushi, Salat, Süßes und Getränke. Alles auch zum Mitnehmen.

    Das Essen:
    Ich habe verschiedene abgepackte Sushi probiert. Durch die Umverpackung fällt jedoch viel Müll an. Die Sushi waren in Ordnung,  jedoch hinsichtlich Frische und Geschmack mit frisch zubereiteten nicht vergleichbar. Die Sushipreise sind ok. 4x Sushi inkl I&W für 4,20. Ingwer und Wasabi kosten je 0,30 extra. Auf meine Nachfrage seien die Sushi frisch von heute morgen. Ob sie nur geliefert oder tatsächlich hier zubereitet werden, ist unklar.

    Leider schmeckt das Curry wirklich nicht, wie bereits einige Bewehrter herausgefunden haben. Probiert habe ich das Beef Curry mit Gemüse und Chili für 5,80.
    Trotz Nachwürzen an der Würzstation schmeckt es fand und ist ohne Leben. Und die Fleischstücke muss man suchen. Das Produktfoto vom Curry suggeriert da deutlich mehr Fleisch im Curry. Da helfen die Jamie Oliver Kochbücher in der Bücherecke auch nicht weiter!

    Positiv: Einrichtung, Konzept und günstige Preise. Freies WLAN.

    Negativ: Curry ist indiskutabel. Bei der Frische der Sushi muss man Vertrauen haben.

    Hier gibt es am / und in der Nähe vom Rudolfplatz deutlich besseres Essen. Schade. Daher gibt es von mir nur zwei Sterne.

  • 2.0 Sterne
    19.11.2013

    Der Laden ist direkt am Rudolfplatz, also sehr gut zu sehen. Die Atmosphäre ist angenehmen und er macht einen sauberen Eindruck, was mir persönlich sehr wichtig ist.
    Nun zum Essen: es ist ein Selbstbedienungsladen. Zumindest musste ich an der Theke stehen und warten bis ich mein Essen bestellen dürfte.
    Ich bestellte mir eine Portion Nudeln mit Tomatensoße.
    Diese dicken, asiatischen Nudeln kannte ich schon vorher und die Kombination mit einer Tomatensoße fand ich ehr mutig.
    Jedenfalls fand ich (mein) Essen nicht besonders köstlich.

    Eine 200g Portion Nudeln aus der Packung( ja, das konnte sehen) mit einer sehr einfachen Tomatensoße zu einem zu hohen Preis. Mein Begleiter wollte Sojasprossen
    und kleine Cocktailtomaten für die er noch zusätzlich drauf zahlen musste.
    Genau das fand ich (persönlich) unverschämt, da die kleine Portion preislich bei ca. 5€ lag.
    Wer sich satt essen möchte, er müsste woanders hingehen.

    Sehr schade, da der Laden beim Hinsehen sehr viel  verspricht.

  • 2.0 Sterne
    15.10.2012

    Ich bin sehr oft in der Nähe vom Rudolph platz und war sehr begeistert ein Restaurant zu finden wo man auf die Schnelle Curry (mit frischen Zutaten) essen kann.
    Ich liebe Curry! Aber was ich da gegessen habe, bin ich nicht sicher was das war... ganz fürchterlich und sicher kein Curry.
    Es tut mir wirklich Leid...

  • 4.0 Sterne
    6.7.2013

    Gemütliches SB-Restaurant, nettes und zuvorkommendes Personal, leckeres Essen. Preislich in Ordnung! Hintergrundmusik war zeitweise etwas zu laut. Interessante Auswahl an Toppings!

  • 2.0 Sterne
    8.3.2012
    1 Check-In hier

    Das war eine sehr große Enttäuschung für mich...

    Essenspreise ist cool aber was nutz mir das wenn mir das Essen überhaupt nicht schmeckte?

    Ich weiss es nicht mehr wieviele Curry-s oder Curry-ähnliche Gerichte ich seit meiner Geburt schon gegessen hab. Selten hat mir ein Curry so schlecht geschmeckt wie bei myindigo. Ich hatte Thai Suppe (Tom Ka Gai 3,90 ) und Beef Curry mit Reis (5,80) bestellt die wirklich fad schmeckte. Die Suppe war viel zu salzig und so was von (zu) dickflüßig als ob man sie zu lang gekocht hat. Mein Beef Curry war nicht viel anders. Langweilig... Schmeckte irgendwie wie eine Mischung zw. indische und thailändische Curry zusammen. Könnten sie nicht auf eine Geschmacksrichtung entscheiden? Die verschiedenen Chilisorten zum Nachwürzen würden nicht viel helfen.

    Nein, Sushi würde ich dort nie essen!
    Achja das man dort keine Coke und Co. bekommen liegt vielleicht an dem Bio-Konzept. Aber warum sind die Sushi einzeln in Plastik verpackt? Damit sie tagelang frisch aussehen?

    Egal wie freundlich die Mitarbeiter sind, wie bequem man dort sitz und wie angenehm das Ambiente (plus Wlan) ist, trotzdem ein No Go wenn das Essen nicht so toll ist.

  • 5.0 Sterne
    2.5.2012

    Absolut nichts falsch zu machen!
    Lecker, ausreichend und preiswert. Sehr schönes Ambiente und innovative Ideen wie die Gewürzstation mit der man wirklich jeden Schärfegrad erreichen kann.
    Achtung Studenten: Es gibt 10% bei Vorlage eines Studentenausweises! Auch auf's Wochenangebot!

  • 2.0 Sterne
    16.10.2012

    Ich war ein bisschen enttäuscht... Beide Male, die ich dort war. Aufgrund des leckeren Geruchs, der mir jedes Mal in die Nase stieg, wenn ich dort vorbeigegangen bin, habe ich Lust bekommen dort reinzugehen und alles aufzuessen :) Leider ist mir die Lust ganz schnell wieder vergangen als ich das Essen probiert habe. Sie kochen ohne Glutamat... das bedeutet aber ja nicht, dass man sonst nichts zu würzen hat. Das müssen die irgendwie noch in den Griff bekommen. Das Personal ist so nett und engagiert... und auch das Ambiente ist total nett. Aber das Essen schmeckt fad... Schade eigentlich. Ich hoffe das wird noch!

  • 2.0 Sterne
    22.11.2012

    Cooler Laden, unkompliziert, nettes Personal und eigentlich eine gute Idee. Aber das Essen ist eher geschmackfrei, da hilft auch die sehr umfangreiche Gewürzbar zum Nachpfeffern nichts. Schade.

    • Qype User Essbar…
    • Köln, Nordrhein-Westfalen
    • 0 Freunde
    • 8 Beiträge
    2.0 Sterne
    23.6.2013

    Ambiente und Personal sehr nett,
    aber leider hat uns das Essen nicht so gut geschmeckt!
    Liebes my Indigo Team, probiert es doch mal mit einer anderen Reissorte! Dann würde es auf jeden Fall schon mal besser schmecken.

  • 2.0 Sterne
    1.3.2012

    Nettes Personal, gemütliche moderne Atmosphäre, kostenloser schneller Internetzugang (werbefrei mit schneller Anmeldung), langweiliges und liebloses Essen.
    Fazit: Trend ist nicht alles. Wenn es hier leckeres Essen gäbe, würde ich regelmässig wiederkommen.
    So werde ich mich höchstens mal mit Kollegen auf einen Kaffee verabreden wenn wir WLAN brauchen, was dank iPhone und Co. Immer seltener wird.

    • Qype User UrbanM…
    • Frankfurt am Main, Hessen
    • 4 Freunde
    • 42 Beiträge
    1.0 Sterne
    15.2.2013

    Der Laden ist sehr geschmackvoll eingerichtet.das war's auch schon! Ich habe dort zu mittag gegessen und auf Grund eines Stromausfalles gab es nur Sushi. Leider das schlimmste Sushi, welches mir aufgetischt wurde. Der Reis war bröckelig und furztrocken und definitiv kein Sushi-Reis. Er war auch nicht mit Sushi-Essig gewürzt. Die Füllungen der Maki-Sushi war anbsolut geschmacksneutral. Es ist mir bisher noch nie passiert, dass ich nur ein Drittel einer Sushi-Bestellung aufgegessen habe! Die Qualität war derart schlecht, dass ich mir eine Reklamation sparte. Einmal und nie wieder!

    • Qype User Anjosc…
    • Bonn, Nordrhein-Westfalen
    • 0 Freunde
    • 7 Beiträge
    2.0 Sterne
    27.5.2013

    Ich habe das Essen nun schon mehrmals probiert und muss unterm Strich sagen: Alles nur schöner Schein.

    Die Einrichtung sieht sehr gemütlich aus, nur taugt sie nicht zum Essen: Die Sessel sind viel zu niedrig, die Tische schaukeln hin und her wegen des unebenen Holzbodens.
    Dass bei den Speisen auf künstliche Geschmacksverstärker verzichtet wird, ist löblich. Allerdings ist an dem Essen auch nicht viel Geschmack, den man mit Glutamat überhaupt verstärken könnte. Ein Curry verdient den Namen nur, wenn es richtig schön stark gewürzt und geschmacksintensiv ist; die Currys hier schmecken einfach nur lasch, als hätte man sie mit Wasser gestreckt. Da hilft auch das Nachwürzen am Gewürzregal nicht.
    Das Gemüse kommt aus der Tüte und in homöopathischen Dosen (2 Zuckerschoten, 10 Mungosprossen, 1/2 Kirschtomate) auf das Gericht. Der Preis von ca. 7 Euro ist bei sowas absolut nicht gerechtfertigt.

  • 1.0 Sterne
    16.7.2012
    1 Check-In hier

    Stylischer Laden mit chilliger Musik. Trotz gutem Konzept fühlt man (oder zumindest ich) sich dort nicht wirklich wohl. Und das Essen ist nicht mal durchschnittlich gut und dafür definitiv zu teuer.

    • Qype User NextLe…
    • Köln, Nordrhein-Westfalen
    • 0 Freunde
    • 12 Beiträge
    1.0 Sterne
    22.2.2013

    Keine gute Qualität. Auf dem ersten Blick sieht der Laden schön aus, aber es ist sehr ungemütlich dort. Der Tisch wackelte sehr stark. Muss nicht sein. Und besonders günstig ist es auch nicht, habe ca.10EUR für Menü ausgegeben, und es hat mir überhaupt nicht geschmeckt. Schade.

  • 3.0 Sterne
    18.8.2013

    Kann mich meinen Vorgängern nur anschließen. Das Personal ist sehr nett, das ist mir am positivsten aufgefallen. Auch die vielen Gewürze und Öle, mit denen man dem Essen einen individuellen Geschmack verleihen kann, fand ich sehr gut. Die Einrichtung ziemlich angenehm, obwohl ich die Mode mit den hohen Tischen nicht nachvollziehen kann. Allerdings ist die Auswahl nicht besonders groß und alle Gerichte haben Konsistenz einer Suppe. Von den beiden gewählten Suppen schmeckte mir nur eine, die andere erinnerte an Brei. Die Currys bestanden nur aus Reis, plus einer Kelle mit dem Suppenlöffel aus dem entsprechenden Topf. Man muss sich selbst bedienen und auf die Getränke wird sogar noch Pfand verlangt, also eine Flasche Bier kostet somit 0,08EUR mehr. Ich kenne keinen, der später seine leere Bierflasche mitnimmt oder die 0,08EUR wieder zurückfordert. Das könnte man doch sicher eleganter lösen, oder nicht? Die Toiletten waren erstaunlich sauber. Drei Sterne mit Luft nach oben.

  • 3.0 Sterne
    13.9.2012

    Ich fand es okay. Der Laden ist Super schön und dass Personal hätte deutlich freundlicher sein können. Das Essen ist mittelprächtig, ziemlich verkocht und geschmacklich eher neutral, aber dafür gibt es ja nachträgliche Würzmöglichkeiten in Hülle und Fülle. Die Portionen finde ich zu klein für den Preis. Fazit, kann man mal hin gehen, muss aber nicht zwingend noch mal sein!

  • 2.0 Sterne
    23.2.2012

    Wir besuchten das My Indigo am Wochenende und waren überrascht das doch recht wenig los war.
    Die Inneneinrichtung gefällt durch dunkle Braun- und Grüntöne.
    Die Speisekarte wurde hier schon detailiert beschrieben. Wir entschieden uns für Chicken-, Rindercurry, Ramen mit Tomatensoße und eine Tom Ka Gai Suppe.
    Dazu nahmen wir die Holunderlimonade.
    Man bestellt die Gerichte an der Theke, bezahlt und sucht sich danach einen Tisch. Die thailändische Suppe fand ich einfach nur salzig und das überdeckte alle anderen Aromen.
    Das Chickencurry war eher durchschnittlich und das Rindercurry unterdurchschnittlich.
    Ich kenne sowohl thailändische als auch indische Currys und ich muss leider sagen das mich die Currys im My Indigo geschmacklich überhaupt nicht überzeugen konnten.
    Die Ramen mit der Tomatensoße waren ok, aber auch hier fand ich den Geschmack merkwürdig.
    Die Kombination aus japanischen Nudeln mit italienischer Soße konnte uns nicht überzeugen. Der Service an der Theke war sehr freundlich und konnte alle Fragen gut beantworten. Die Preise sind ok und sind auch nicht der Grund warum ich nur 2 Sterne gebe.
    Die Enttäuschung über das Essen überwiegt einfach.

  • 2.0 Sterne
    29.2.2012

    Eine Kantine in neuer Verpackung, aus Österreich stammend (wo in Salzburg vor etwa 10 Jahren die erste Filiale, als Sushilokal startend, aufgemacht hat). Hübsch auf der neuen Welle der gesunden Ernährung reitend, bietet das myIndigo den Fraß, den sich junge, hippe Mittel- und Großstadtbewohner offensichtlich so sehr wünschen. Feel Good eben.
    Apple-Design trifft auf Asiakitsch; coole Bartträger verkaufen hier Sushi, das wie Bonbonware in der Auslage liegt. Die Mitte des Raums wird vom großen Tresen eingenommen, hier herrscht natürlich Selbstbedienung, danach wird aus großen Töpfen eingeschenkt. Dass der Reis hier mal reichtlich hart wird, weil der schon stundenlang im Riesentopf liegt: Geschenkt. Immerhin sind so die Suppen schön durchgezogen. Die vordergründig nette Tresenmannschaft sieht dabei stets so aus, als würden sie sich für was Besseres halten. Sind sie ja auch, denn sie tun nix Böses in ihre Nahrung, dafür gibt es aber ne Kräuterbar, an der man sich selbst ein paar Grünzweige und Gewürze über seine Mahlzeit streuen kann. Das war dann auch das einzige, was ich gut fand, denn das Essen war asiatisches Imbiss-Mittelmaß. Ansonsten: Überteuerte Getränke, inakzeptables, ebenfalls überteuertes Sushi (wer will das eigentlich essen, wenn es schon x Stunden da rum liegt?  oder will mir einer weismachen, dass das jede Stunde ausgetauscht wird?).
    Fazit: Braucht keiner, höchstens mal für die schnelle Suppe zwischendurch.

    • Qype User tres-j…
    • Köln, Nordrhein-Westfalen
    • 76 Freunde
    • 185 Beiträge
    2.0 Sterne
    10.6.2012

    Zuerst dachte ich: hey, cooler Laden, endlich mal was Gesundes zu anständigen Preisen. Ich habe der Location jetzt einige Versuche gegeben. Das Ergebnis unterm Strich ernüchternd.
    Das Curry: Der Reis war zu hart, die Kichererbsen im Curry auch. Geschmacklich ok. Aber wenn die Hälfte nicht gar ist beim Essen, ist das für mich nicht so ideal.
    Das Sushi: Die Presie sind eine Frechheit. Und dann wird auch noch Räucherlachs verwendet statt frischem Lachs, was nirgend wo gekennzeichnet ist. Der Reis war mir auch zu körnig, da gibt es weitaus preiswertere und besser Sushi-Alternativen.
    Die Suppen: Richtig kleine Portion für so viel Geld. Geschmacklich lecker, aber wenn ich hungrig wieder gehen muss oder mir noch eine Suppe bestellen soll, um satt zu werden ist das ganze auch nicht mehr so rund. Nicht einmal Brot gibt es hier zur Suppe.
    Die Bedienung reicht von freundlich bis hin zu geht-gar-nicht. Das ist reine Glückssache an wen man da gelangt.
    Chancen hatte der Laden somit genug, zufrieden war ich nie so richtig. Ist zwar toll, dass hier alles angeblich super gesund und ohne Schnickschnack zubereitet werden soll, dennoch habe ich den Laden für mich jetzt abgehakt und gehe nicht mehr hin.

    • Qype User Golden…
    • Köln, Nordrhein-Westfalen
    • 25 Freunde
    • 122 Beiträge
    3.0 Sterne
    20.1.2012

    Heute hat also die zweite My Indigo Filiale in Deutschland ihre automatische Schiebetür zum ersten Mal für das Kölner Publikum geöffnet. Weil ich oft dort vorbeikomme, konnte ich in der letzten Zeit verfolgen, dass die Eröffnung nicht mehr weit hin sein kann.
    Habe es also heute nach der Arbeit mal ausprobiert. Essen: Direkt im Eingangsbereich befindet sich eine kleine Salatbar mit den Klassikern wie Salat, Tomate, Gurke etc., aber es gibt auch paar fertig angemachte Dinge wie Thunfisch- oder Coucoussalat. Die Zutaten werden in relativ kleinen Behältern angeboten, dadurch werden sie wohl häufiger aufgefüllt und die Produkte bleiben frisch, sehr schön.
    Weiter gehts mit der Sushibar. Die kann man sich so vorstellen wie eine Obsttheke im Supermarkt, wo die verschiedenen Sorten schön in Reihen nebeneinander liegen. Die Sushi sind alle einzeln in Plastikfolie eingepackt, es gibt die normalen Sorten wie Lachs, Thunfisch, Garnele, Aal, und die gängigen Makis wie auch zB bei der Bento Box. Die Nigiri kosten um die 1.90 pro Stück, die Maki so 1,50 pro 2 Stück, wenn ich mich korrekt erinnere. Muss gestehen, dass ich die Sushi nicht probiert habe, aber sie sahen ok aus, der Fisch ist nicht zu wenig, aber großzügig ist auch was anderes. Ich vermute mal, dass die Sushi angeliefert werden. Das gleiche gilt auch für die Curries. Hier gibt es standartmäßig wohl 3 Sorten: Red Thai Chicken, Beef Massamam und eine vegetarische Variante. Zudem gibt es noch 2 weitere Sorten, die wechseln. Außerdem gibt es noch Suppen (Tom Kha Gai, Ingwer-Karotte, Cocos-Tomate und Misosuppe). Diese Dinge werden angeliefert und nicht im Laden frisch gekocht, hatte nachgefragt. Aber schön, dass man eine ehrliche Antwort bekommt. Die Curries kosten um die 6, die Suppen und Salate um die 4 Euro. Außerdem gibts auch die unvermeidlichen Brownies, Muffins und Cookies. Habe also das Red Thai Chicken Curry genommen, dazu eine Bio-Limonade mit Holunderblütengeschmack, die aus einer Zapfanlage kam. Habe mir dann mit meinem Holztablett einen Platz gesucht. Die Einrichtung würde ich wie ein buntes Starbucks beschreiben. Es ist schon nett gemacht, und sehr bunt. Mit knallrotem Fußboden. Es ist schon irgendwie gemütlich, aber irgendwie auch nicht. Musikalische Beschallung ist vorhanden und angenehm. Mein Curry war ok, aber hatte aber leider nur 2 kleine stücke fleisch in meiner schüssel für 6 euro, fand ich doch etwas wenig. Das rote Curry war für ein Thaicurry sehr sehr mild, und es fehlten auch die intensiven süß-sauren Aromen, die man sonst so von davon kennt. Naja. Die Holunderblütenlimo hatte für meinen Geschmack viel zu wenig Sirup, mochte ich echt nicht trinken. Aber sie haben dann nett gefragt ob was nicht in Ordnung wäre, und ich meinte dass ich die Limo zu laff fände, und sie hat mir einen Espresso als Entschuldigung angeboten. Der war sehr gut, und ich finde, sie sind toll mit der Situation umgegangen. Für die erste Erfahrung ist es leider nicht mehr als 3 Sterne wert, aber ich werde nochmal hingehen.

    • Qype User PiaMan…
    • Köln, Nordrhein-Westfalen
    • 32 Freunde
    • 111 Beiträge
    2.0 Sterne
    22.4.2012

    Ich fand es schrecklich dort, dass Ambiente sieht sehr schön aus, ist ja eine Kette man hat sich halt mühe gegeben. Sieht alles auch frisch aus, aber: Das Essen schmeckt mir nicht, ich war zwei mal dort, einmal hab ich dort gegessen und beim 2 mal zu hause, beide male waren die Curry nicht richtig gewürz. Sushi schmeckt standart, was kann man erwarten wenn man vorgefertige Sushi isst, Preis ist vollkommen okay, normal für sushi! Das ich für Wasabi extra zahlen muss finde ich nicht gut, bei jedem Japaner bekommste Wasabi hinterger geschmissen genau wie Inger. Als ich dort die Suppe essen wollte, musste ich für das Brot auch extra Zahlen?!?! Das einzige positive: Das Essen geht schnell, ich musste beide male nicht länger als 2 Minuten warten

    • Qype User Sirius…
    • Stuttgart, Baden-Württemberg
    • 0 Freunde
    • 19 Beiträge
    3.0 Sterne
    6.7.2013

    Wieder ein Restaurant, das mir die Bewertung schwer macht.
    Ich war schon einige Male dort und mußte feststellen, dass die Gerichte dort nicht wirklich variieren. Es gibt neben der Salatbar Sushi, Suppen und ein Curry (wahlweise vegetarisch). Das Curry haut mich leider nicht wirklich vom Hocker, die Sushi sind einzeln verpackt und am Ende des Tages natürlich nicht mehr sooo frisch (aber noch durchaus genießbar ;-)). Einen Salat hab ich dort noch nicht gegessen, da mich die Auswahl dort nicht so wirklich reizt.
    Allerdings kann man dort sehr guten Kaffee trinken, und die kleinen Goodies inform von Cookies, Brownies oder Muffins sind auf jeden Fall eine Sünde wert!
    Beim Ambiente setzt man voll auf hippes Design mit einem Hauch von Shabby Chic. Die vielen Hinweistafeln und Botschaften (vornehmlich in Schlagwörter wie Happiness! Smile! Usw. verpackt) neigen jedoch zur Übertreibung (zu viel des Guten).
    Fazit: im großen und ganzen eine nette Anlaufstelle für den schnellen Hunger zwischendurch. Und wenngleich das Essen nicht der ultimative Burner ist, hat man sich hinsichtlich des Konzeptes schon einige Gedanken gemacht und setzt so z.B. auf natürliche Zutaten. Das ist auf jeden Fall einen Extra-Stern wert, und somit bekommt das MyIndigo drei Sterne.

  • 5.0 Sterne
    14.5.2012

    Dieser Ort war für mich genau das Richtige! Trotz der Lage an einer stark befahrenen Straße und trotz vollständig geöffneter Fensterfront hatte ich zu keiner Zeit das Gefühl, an einer überlaufenen und unruhigen Promenade zu sitzen. Einrichtung und Atmosphäre sind entspannt und gemütlich. Die Preise sind absolut zivil und die Bedienungen sehr freundlich und entgegenkommend (ganz im Gegensatz zu vielen Kölnern sonst, die ich dort so erleben musste (sorry)).
    Das Wichtigste aber ist natürlich das Essen. Zugegeben: Die verpackten Sushi haben mich nicht locken können. Dazu fehlt mir einfach der Mut und den Kölnern die Küste. Aber der ganze Rest war wirklich klasse: von der Selbstbedienungs-Salatbar bis hin zu leckeren Gerichten, die schnell auf dem Teller und ebenso schnell im eigenen Magen landen.
    Bücher laden zum Schmökern ein und Brownies wie Cookies zum Naschen. Dieser Laden ist auf eine so angenehme Weise ideal auf seine Zielgruppe zugeschnitten, wie kaum einer  also auf mich! Ich hab mich wohl gefühlt und sollte es mich noch mal nach Köln verschlagen, werde ich hier bestimmt wieder landen.

  • 4.0 Sterne
    25.1.2012

    Heute mal das neue Indigo angetestet. Positiv: Für sieben Euro gibts ein leckeres, sehr frisches(!) und gut gewürztes Curry. Das Sushi fand ich zu teuer (angesichts der All-you-can-Eat-Konkurrenz 200 Meter weiter). Die Mitarbeiter sind nett und zuvorkommend. Negativ: Bisschen leiser die Musik und ein wenig ruhiger in der Gesamtatmosphäre fänd ich persönlich netter. Fazit: Kann man machen!

    • Qype User jinjug…
    • Bonn, Nordrhein-Westfalen
    • 12 Freunde
    • 72 Beiträge
    3.0 Sterne
    26.1.2012

    Heute waren mein Freund und ich das erste Mal im 'My Indigo', wir haben nicht viel Zeit in der Mittagspause, so brauchten wir etwas Schnelles, Genießbares und irgendwie auch Gesundes.
    Schnell ging es auf jeden Fall. Die Gerichte sind ja schon vorbereitet und werden nach Belieben auf deinen Teller serviert. Man kann noch entscheiden, welche Soße man haben mag oder welches Gemüse in die Suppe kann etc.
    Wir haben das Chicken Curry gewählt und es war wirklich köstlich!!!
    Der Reis war ein wenig trocken für meinen Geschmack, das lag wohl daran, dass der Topf mit dem gekochten Reis offen stand, aber mit der Soße vermischt war es okay.
    Der Laden wirbt damit, dass sie Bio Produkte verwenden und alles frisch zubereiten und über die Theke geben. Also auf den ersten Eindruck kann ich das auf jeden Fall bestätigen. Die Salattheke sah sehr gut aus und vor allem gab es eine große Auswahl. Bei dem Sushi bin ich mir nicht so sicher, gut sah es aus, aber geschmacklich kann ich das nicht bewerten. Vielleicht probiere ich es das nächste mal aus.
    Es war relativ viel los, das Publikum gemischt und die Mitarbeiter sehr sehr freundlich und zuvorkommend, für einen Smalltalk sind sie gerne zu haben.
    Für 5 Sterne hat es bei mir leider nicht gereicht, da meine Portion zwar groß war, aber viel Chicken habe ich hier nicht gehabt und dann ist der Preis von ca 6 Preis auf jeden Fall zu hoch. (vlt auch wieder gerechtfertigt, wenn wirklich alles Bio Produkte sind).
    Ich werde auf jeden Fall noch einmal hier hin kommen und dann probiere ich mal eine der Suppen.

    • Qype User cub_co…
    • Köln, Nordrhein-Westfalen
    • 2 Freunde
    • 6 Beiträge
    1.0 Sterne
    2.6.2012

    Wir waren Freitag Abend in my Indigo. Erster Eindruck super. Sushi heute zum halben Preis. Halber Preis, weil es vollkommen ungenießbar war. Und die wußten das. Trotzdem verkauften Sie es.
    Der Laden ist für mich einfach wieder ein Beleg, das Sodexo keine essbaren Produkte herstellt.

  • 1.0 Sterne
    11.9.2012

    Ich war einmal hier und kann sagen, dass es das letzte Mal war. Ich hatte ein Hühner-Curry, das an und für sich ok geschmeckt hat, die Bedienung war freundlich, das an Systemgastronomie erinnnernde Setting war konsistent präsentiert.
    Der Reis als Beilage allerdings ist dir reinste Katastrophe! Das Billigste vom Billigstem wurde da genommen (irgendein Bruchreis), und das geht bei asiatischer Küche überhaupt nicht. Der Reis war in Konsistenz, Qualität, Geschmack und Zubereitung einfach eklig und dieses Element wurde leider von den Betreibern so unterbewertet und unterschätzt, dass die ganze OK-Qualität runter gerissen wurde. Wirklich schade, aber das hat mich wirklich abgetörnt/abgeturned keine Ahnung, wie man das schreibt  Ihr wisst, was ich meine.

    • Qype User Baldui…
    • Dusseldorf, Nordrhein-Westfalen
    • 1 Freund
    • 8 Beiträge
    2.0 Sterne
    24.9.2012

    Leckere Suppe,nette GewürzeVariationen,lustige Art um über die geringe Auswahl hinwegzutäuschen
    , sehr kleine Portionen und der Nachtisch ist nicht frisch. Auf Nachfrage warum sie nur zwei currys haben wurde mir gesagt:,'sie sind zwei Tage zu spät.'

  • 4.0 Sterne
    24.1.2012
    Erster Beitrag

    Am 23.1.12 eröffnete die MY INDIGO Filiale,wir schauten uns sie heute an,es ist eine tolle Idee, wenn man spontan was zu sich nehmen möchteMich spricht der Laden sehr an, wie schon beschrieben,vorne neben dem Eingang,sind verschiedene Salate,allerdings fand ich, das der Blattsalat, nicht mehr so ganz frisch aussah, das andere sah aber gut ausdann kommt die Sushi Theke, die sehr ansprechend aussieht. Was ist super finde, ist das es ohne Geschmacksverstärker, ohne Farbstoffe, ohne künstliche Konservierungsstoffe ist.
    Wir hatten heute keinen Hunger, da wir heute schon vom Essen kamen, trotzdem setzten wir uns rein und tranken was hier
    Die haben Brownies, versch, Teesorten, Biolimonade, versch. Kakaosorten, ich probierte den Haselnusskakao lecker!
    Ich finde die Idee gut und optisch gefällt mir der Laden auch sehr, die Mitarbeiter sind sehr nett.
    Da ich aber nicht gegessen habe, gebe ich 3 Sterne, für die netten Mitarbeiter, für den Laden an sich und die Idee, und dafür das sie ohne Geschmacksverstärker usw. kochen
    Das nächste mal werden wir hier auch Essen, dann entscheide ich, ob ich mehr Sterne gebe oder nicht, bin ja mal gespannt, ansonsten, kommen wir nur wieder zum Kaffee trinken ;) Nachtrag 16.03.2012
    Heute schaffte ich es endlich mal, auch das Essen zu probieren und was soll ich sagen, ich bin begeistert.Ich kam rein und starrte erstmal auf die Angebotstafeln, sofort sprach mich der Mitarbeiter an, ob er mir helfen könne, ich sagte ihm das ich noch schaue, er sagte er könne mir alles erklärenund das tat er dann auch geduldig und sehr freundlich, er zeigte mir die verschiedenen Currys (hebte die jeweiligen Kellen an), ich entschied mich für das Wokcurry,dazu nahm ich Couscous, was ich das erstemal probiertees wurde sehr schön angerichtet mit frischen Cocktailtomaten, Zuckererbsen und frischen Sojasprossen.Es war auch für mich sehr lecker und es machte satt, (ich schaffte die Portion gar nicht)..ich setzte mich an den Tisch und beobachtete das geschehen um mich herum,während dem essen, beide Mitarbeiter hinter der Theke waren zu allen Kunden sehr freundlich und geduldig, das einzige was mich störte war, das eine Mitarbeiterin (Filialleiterin) im Laden saß und aß,durch den Laden brüllte, als beide hinter der Theke kurz zusammen standen und kurz redeten, sie sollen den Geschirrwagen leer räumen.Ich und auch anderen Kunden schauten sie irritiert an und ich fragte mich, muss das sein, vor der Kundschaft??Man kann auch kurz aufstehen, an die Theke gehen und leise darauf aufmerksam machen, man muss es nicht durch den Laden brüllendarum ziehe ich einen Stern ab.
    Auf ein schnelles Essen, werde ich bestimmt wieder kommenallerdings darf man die Currys nicht mit indischen Currys vergleichen, denn da ist keine Geschmackähnlichkeit vorhanden, in keinsterweisetrotzdem ist das Essen lecker

    • Qype User Balkan…
    • Köln, Nordrhein-Westfalen
    • 0 Freunde
    • 12 Beiträge
    2.0 Sterne
    12.6.2012

    Atmosphäre ist leider das einzigste das ich in My Indigo gut finde!
    Das Essen hat einen ordentlichen Preis, dafür das man bedenkt das, dass Essen schon vorgefertigt in den Töpfen ist auf dem Herb steht und die ganze Zeit nur warm gehalten wird.
    Sushi- darf man garnicht von redenhaben ca. 17 Euro für ein paar Sushis bezahlt, die waren soooo ungenießbar das wir sie wieder zurückgegeben haben
    Eine Menge an Reis, kein Geschmackt und total trocken (nicht frisch)!
    Schade!!!

  • 1.0 Sterne
    10.6.2013

    Wir wollten schon lange mal hier essen, weil es sehr nett aussieht. Am Freitag haben wir es dann mal geschafft, vorbeizuschauen  hätten wir uns im Nachhinein leider besser gespart.
    Es gibt eine Salattheke, Sushi, Currys und Ramen-Nudeln mit Soße oder in einer Suppe. Wir haben jeder ein Hauptgericht genommen, ein Getränk und ein paar Sushi und haben zusammen 25EUR bezahlt, was ich jetzt nicht gerade billig finde.
    Das Sushi war furchtbar. Ich habe noch NIE SO SCHLECHTES Sushi gegessender Reis war total trocken und genauso wie der Fisch war alles geschmacklos. Selbst Tiefkühlsushi schmeckt besser.dazu ist es wirklich relativ teuer! Es wird offensichtlich nicht vor Ort hergestellt, alles war in Plastikfolie eingepackt, was bei der Back to Nature-Attitüde des Ladens eine echte Verarsche ist.
    Das Hauptgericht war ok, aber auch kein Highlight, wir haben beide nicht aufgegessen.
    Das Ambiente ist ja ganz schon, aber den Rest kann man total vergessen, das Essen ist schrecklich. Wir werden definitiv nicht noch mal hingehen.

    • Qype User thingn…
    • Köln, Nordrhein-Westfalen
    • 1 Freund
    • 22 Beiträge
    3.0 Sterne
    26.1.2012

    Stylish, laut, bunt, schnell, nett. Trifft den Trend der Zeit: Hier treffen sich Ökos und BWLer. Bunt bestickte Sari-Hocker, Bücher zum Durchlesen während man expressiv sein Mode-Sushi oder den bio-Brownie isst, lila Wände, Disko-Kugel, laute Charts und Menü- und Wand-Texte à la Starbucks. Die Bedienung ist sehr nett, die Location sehr gut zu erreichen und für einen schnellen Hüpfer für den kleinen Hunger sehr gut. Das Curry und die Suppen sind ganz gut! Der Salat eher langweilig und matschig. Und ja das Sushi. Naja, man kann nun wirklich nicht viel erwarten, wenn es in Plastiktütchen abgepackt im Regal steht. Der Reis ist hart und der Lachs schmeckt unangenehm fischig (für alle Nicht-Sushi-Kenner: Lachs sollte weder fischig riechen oder schmecken!). Die Variationen sind sehr verwestlicht und für meinen Geschmack etwas hart an der Grenze. Sushi mit Feta und Mozzarella usw. NAJA! Wem's gefällt
    Also das Sushi empfehle ich persönlich nicht, jedoch war die Karotten-Ingwer-Suppe sehr gut, wenngleich leider nicht mehr wirklich heiß sondern lauwarm. Und  wie gesagt  das Curry war ebenfalls gut, obwohl ein wenig teuer. Alles in allem: hatte mir mehr erhofft, bin vom Sushi nicht begeistert, komme aber auf eine schnelle Suppe oder ein Curry gerne wieder.

  • 5.0 Sterne
    16.2.2012

    Nach meinem zweiten Besuch im My Indigo (myindigo.com) kann ich sagen, dass Köln eine neue kulinarische Fast-Food Perle hat. Einige werden jetzt sagen: Das widerspricht sich! Fast Food kann nicht kulinarisch sein und schon gar keine Perle!  Oh doch, das kann es und Indigo ist das perfekte Beispiel dafür. Im Angebot sind leckereres Sushi, Suppen, Curry, Nudeln und eine umfangreiche und kreativ angerichtete Salatbar. Außerdem gibt es Café und köstliche Brownies. Bei beiden Besuchen hatte ich hier ein Chicken-Curry  jedes Mal nutzte ich das Wochenangebot  einmal mit Wokgemüse und mit Mangosaft in der Sauce, einmal mit Champignons. Beides war wirklich super lecker und beim nächsten Mal muss ich mich zwingen, auch mal die Nudeln, den Salat und das Sushi zu testen. Von den Getränken kann ich die frisch gezapfte Holunderlimonade empfehlen! Sehr erfrischend! Nun zum Ambiente: Sehr, sehr stylish! Eine Discokugel und lounchige Party-Musik machen gute Laune. Die Möbel sind asiatisch, jugendlich, bunt, gemütlich und kreativ. Es gibt gemütliche Hocker, und Banken, man kann sich Bücher aus einem Regal nehmen und diese vor Ort lesen (aber nicht mitnehmen  entführ mich nicht! steht auf allen Büchern). An den Wänden stehen Lebensmotivations-Sprüche wie zum Beispiel Die meisten Menschen sind so glücklich wie sie es sich selbst vorgenommen haben oder Wenn das Leben Dir eine Zitrone gibt, mach Limonade daraus. Das Personal ist genauso toll  super freundlich, stets ein Lächeln parat und jeder hinter der Theke strahlt so eine gewisse Frische aus. Fazit: Nach einem sehr anstrengenden Tag ging ich erschöpft in das Restaurant rein und kam glücklich und fit wieder heraus. Traumhaft

    • Qype User kamika…
    • Köln, Nordrhein-Westfalen
    • 0 Freunde
    • 20 Beiträge
    1.0 Sterne
    12.8.2012

    So, habe letzte Woche mal das My Indigo ausprobiert und bin leider sehr enttäuscht. Der Laden ist schick eingerichtet und sieht ganz gemütlich aus, aber das ist auch das einzig Positive. Denn was nützt die tollste Einrichtung, wenn das Essen unglaublich schlecht schmeckt. Erinnert mich an Kantinenessen in der untersten Kategorie, also Industrieware die nur noch erhitzt und warmgehalten wird. Ich hatte die japanischen Nudeln mit Tomaten-Basilikum-Soße und Gemüse (ca. 5,50). Die Nudeln waren matschig, die Soße fad und das Gemüse bitter. Wie man es richtig macht, könnte sich das Indigo mal ein paar Straßen weiter im MoschMosch abschauen!
    Dazu kommt, dass die Portion nicht wirklich satt macht und ich danach noch was beim Bäcker holen musste. Insgesamt ein mieses Preis-Leistungs-Verhältnis.
    Auf meine Kritik am Essen wurde vom Service mit einem tut mir leid reagiert. Auch das ist extrem schwach. Habe jetzt mal eine Beschwerdemail an den Betreiber verfasst, mal sehen was da raus kommt.
    Fazit: Nie wieder.

  • 3.0 Sterne
    29.1.2012

    Zum Konzept wurde ja bereits viel geschrieben, deshalb halte ich mich kurz: Wir wollten heute das neue myIndigo mal antesten. Der Laden war am frühen Sonntagabend angenehm leer, sodass wir am Fenster sitzen konnten. Leider gab es das auf der homepage angekündigte Weekly Special vegetarisches Curry mit Spinat und Schwarzwurzeln nicht und der sehr junge Mann  der um Übrigen recht niedlich charming war  reagierte so, als hätte er davon auch noch nie gehört. Schade. Ich liebe Schwarzwurzeln. Sollte es diese Kreation da doch mal irgendwann geben, sagt mir bitte Bescheid :) Also die Ausweich-Gerichte Curry mit Tofu und Curry mit Rüben waren ganz gut. Bei dem Tofu handelt es sich um geräucherten, sodass der Geschmack recht intensiv ist. Die Rüben waren ok, hatte sie mir allerdings eher in die Pastinaken/Süßkartoffel-Richtung vorgestellt, aber es tendierte eher zu Kohlrabi. Alles in allem: Portion könnte größer sein. Da ich keinen großen Hunger hatte, war es ok. Kann aber auch sein, dass man bei der Ausgabe auch noch eine Kelle mehr bekommt, wenn man es wünscht, das wäre mal zu testen.

    • Qype User 396…
    • Köln, Nordrhein-Westfalen
    • 0 Freunde
    • 27 Beiträge
    3.0 Sterne
    1.8.2012

    Das Essen ist ordentlich aber nicht überragend, wie die Auswahl auch. Der Service hängt leider stark von der Tagesform der Mitarbeiter ab. Dafür hat man hier sehr schnell etwas essbares auf dem Tisch. Für gelegentliche Besuche reicht das alles aus.

  • 3.0 Sterne
    1.5.2012

    Ich bin über die Internetseite von MyIndigo auf das Restaurant in Köln aufmerksam geworden. Die Idee hat mir sehr gefallen, und nach einem Besuch in einem ähnlichen Restaurant in Berlin war ich gespannt, wie sich MyIndigo schlagen würde. Der erste Eindruck ein bunter Einrichtungsmix, ein relativ große Auswahl und ein super freundliches Personal. Alle Speisen wurden ausgiebig erklärt und die Inhaltsstoffe erläutert, wir haben während unseres Besuchs eine Mischung vom Salatbuffet sowie ein Curry und eine Fleischsauce gestestet, jeweils mit Nudeln. Leider hat beides relativ fade geschmeckt, aber die Salate waren gut. Mein Eindruck, gutes Konzept, aber das Essen stach nicht stark genug heraus. Für das Essen würde ich 2 Sterne, den Service 4 vergeben, bleiben wir also bei 3. Einen weiteren Besuch werde ich MyIndigo eher nicht abstatten, da würde ich eher das KruaThai für die Asia-Sauce, und ein Sushi-Restaurant für die japanische Richtung bevorzugen.

  • 1.0 Sterne
    14.7.2012

    War erst einmal da, wird aber auch bei diesem einen Besuch bleiben. Obwohl das Lokal einen sehr ansprechenden Style hat, ist die Qualität des Essens (und nur dafür war ich ja drin) leider einfach nur schlecht. Das hat mit Asia-Küche nichts, aber wirklich garr nichts zu tun. Sehr schade, denn wie gesagt, Ambiente ist top und auch die Mitarbeiter geben sich alle Mühe.

Seite 1 von 2