Qype Logo Bei Yelp registrieren

Qype hat sich Yelp angeschlossen um dir noch mehr Beiträge, Community und Geschäfte zu bieten. Weitere Infos.

Karte
Bearbeiten

Empfohlene Beiträge

Dein Vertrauen ist unser Hauptanliegen, daher können Unternehmen nicht für Änderungen oder Löschungen von Beiträgen bezahlen. Mehr darüber
  • 5.0 Sterne
    30.4.2012

    War gestern mit einigen Freunden das erste mal in meinem Leben Paintball spielen.
    Haben jeder 45EURfür ein Tagesticket incl. Ausrüstung und einigen Kugeln ausgegeben.
    Später nochmal 70EUR in 2500 Kugeln investiert, die wir durch 6 geteilt haben.
    Teurer Spaß, aber man macht es nicht täglich.
    Außerdem lohnt es sich.
    Echt geile Anlage, es tut aber teilweise sehr weh, hab n Schuss aus kurzer Distanz abbekommen und fast ein Loch im Kopf bekommen.
    Aber das war es wert ;-D
    Die Outdoor Felder wurden alle neu gestaltet, und sind sehr geil.
    Auch das Publikum ist sehr freundlich, später haben wir gegen die anderen Spieler gespielt.
    Diese hatten bereits Erfahrung, und gaben uns auch Tipps und ähnliches.
    Wirklich ein gelungener Tag.

  • 3.0 Sterne
    16.11.2013

    Hallo! Ist zwar schon einige "Tage" her, aber ich habe den Besuch dort noch in sehr guter Erinnerung. Meine Frau hatte mir dieses Erlebnis (incl. drei weiterer Tageskarten für Freunde, damit ich in die Arena dort nicht alleine einziehen musste) zum Geburtstag geschenkt.

    Wir hatten uns für eine Samstag dort angemeldet. Es war trockenes Wetter. Einen Tag vorher hatte es noch geregnet. Leider war "Indoor", wegen dem gutem Wetter geschlossen. ...na, wie auch immer... Als wir auf der Anlage ankamen, kleideten wir uns erst einmal ein. Im Preis der Tageskarte waren die Knarre, einige 100 Schuss Munition, Gemächtschutz und damit verbundene "Munitionstaschen", sowie die Maske inbegriffen. Wir leisteten uns dazu alle noch die "kugelsicheren" Westen. Wir bekamen noch eine kurze Sicherheitseinweisung und ab ging es auf die Plätze.

    Wenn ich es richtig in Erinnerung habe, waren das 3 plus einen Turnierplatz. Und das bringt mich dazu, warum es nur drei Sterne von mir gibt. Gleich der erste Platz, den wir 4 bespielten, war überseht mit Pfützen (am Vortag hatte es doch geregnet. Siehe oben!). Der Platz war schon recht cool! Dort gab es als Deckung auch einen alten Transporter (war es ein VW?). Da konnte man auch rein und von dort aus auf die Mitspieler ballern... cool, oder? ... Was mich außer den Pfützen aber sehr störte, waren die Europaletten (zum Teil zerbrochen), die auf diesem Platz lagen. Man konnte auch auf einen kleinen Europaletten - Turm klettern. Das alles war aber wirklich nicht ungefährlich. Durch die Masken ist die Sicht ja recht eingeschränkt und durch die Paletten bestand doch eine recht hohe Verletzungsgefahr.  

    Gut war, dass als wir merkten, dass es mit mehr als 4 Leuten auch mehr Spaß machen könnte, wir eine "Junggesellenabschiedsgruppe" fanden, der wir uns anschließen durften. So waren wir dann auf den verschieden Plätzen mit 13 Leuten unterwegs und das hatte echt etwas! Auch der Turnierplatz durfte bespielt werden. Kunstrasen, mit variablen Deckungen. Recht gut gepflegt.

    Alles in allem war das ein schweißtreibender und spannender Nachmittag. Wir hatten unseren Spaß und jeder seinen blauen Fleck. Oder auch zwei. Oder drei ...AUAHH

    • Qype User TomBlu…
    • Hamburg
    • 225 Freunde
    • 129 Beiträge
    5.0 Sterne
    9.5.2010

    Vielen Dank erstmal an Qype, Daniel und Joachim von Neon Paintball für den super Paintball"kurs" !

    Nach einer kleinen Stärkung und Kaffee "all you can drink" und Einweisung gab es endlich die ersehnte Sportausrüstung und los gings mit den schönen bunten Kugeln auf das Indoor-Adventure-Field zum Testen - danach noch ein paar Teambattles auf dem "Turnierfeld" und abschliessenden freien Kugelverballern.

    Super Spaß- und Wiederholungsfaktor !

    In ein paar Wochen wird das neue Outdoorfield mit 13.000qm offen sein und ich werde bestimmt mal vorbeischauen.

    Für alle Angsthasen: Einwegoveralls und Handschuhe gibt es vor Ort und selbst Kopftreffer aus 1,73m Entfernung schmerzen nicht - liegt aber evtl. auch an meinem Holzschädel :D

    • Qype User janand…
    • Hamburg
    • 97 Freunde
    • 91 Beiträge
    5.0 Sterne
    10.5.2010

    Super Anlage, sehr nettes "Personal", sachkundig und
    sehr bemüht die vielen Einzelheiten in kurzer Zeit zu erklären und dabei maximale Sicherheit zu gewährleisten. Bei normalem Umgang mit den Farbkugeln und den dazugehörigen "Markierern" besteht wirklich keine Gefahr! Dafür 5 Sterne!
    Das Qype Event war also gut ausgesucht und dank tollem Einsatz von den "Jungs" vor Ort auch ein echter Erfolg. Vielleicht hätte sich Qype selbst etwas
    präsenter zeigen können und die Organisation zu einem Teil übernehmen können. Außer ein paar Fotos, die abschließend gemacht wurden, war nicht viel von Qype zu sehen. Schade!

    • Qype User Hang_L…
    • Hamburg
    • 28 Freunde
    • 61 Beiträge
    5.0 Sterne
    10.5.2010

    Wenn kleine Kinder spielen sind sie gesund, wenn große Kinder Spielen.....

    ....springen sie mit "geladenen" Markierern durchs Adventurefeld bei Neon Paintball.

    Tolle fordernde Sportart, die viel Raum für Teamgeist und taktische Finesse bietet. Ideal für kleine Gruppen, Firmenveranstaltungen, oder aber auch für 20 interessierte Qyper ;)

    Die Anlage bietet ein kleines Adventurefeld mit Hindernissen und ein größeres Turnierfeld, auf dem aufblasbare Hindernisse aus dem offiziellen Spielbetrieb stehen.

    Ausrüstung und Paint Kugeln können vor Ort gekauft werden, oder aber auch komplett, oder in Teilen mitgebracht werden.
    Die Mietausrüstung ist gut gepflegt und wird bei Störungen oder Beschädigungen umstandslos getauscht.

    Das Team das dort arbeitet sind selbst alles Paintballspieler, dementsprechend fachkundig, aber auch locker sind dort alle drauf.
    Trotzdem wird sehr auf die auch angebrachte Sicherheit geachtet.

    Insgesamt ein super Vormittag dort verbracht, den es auf jedenfall zu wiederholen gilt.

  • 3.0 Sterne
    26.5.2013

    eine Paintball Anlage mit Indoor und Outdoor Feldern. Wegen des Wetters mussten wir drin bleiben, wie wohl auch alle anderen vor uns. Deshalb sah die Halle auch schon entsprechend aus. Es würde mich durchaus interessieren, ob die zwischen den Tagen imemr wieder mal auf Vordermann gebracht wird, oder ob die Farbreste da lange auf dem Boden und an der Einrichtung bleiben. Während das Spielen selbst durchaus Spass gemacht hat, ist es der dauernde Gedanke, dass man gleich einmal ausrutscht, was einen vorsichtiger werden lässt.
    Ansonsten ist die Einrichtung ok, allerdings gibt es nur eine Waschmöglichkeit gibt, aber eben keine Duschen, und die wären nötig.
    Das Personal ist sehr unterschiedlich drauf, von freundlich bis genervt, wenn nicht alles gleich so läuft wie es soll. Etwas verbesserungswürdig.
    Genauso verbesserungswürdig ist die Belegungsplanung. Es klingt zwar toll, wenn man für 45 EUR einen Tag lang spielen könnte. Nur kann man das eben nicht, wiel man auch als Gruppe keinen Exklusivzugang hat, sondern immer andere Gruppen mit auf der Anlage sind. Das wird im Vorfeld so nicht kommuniziert und ist durchaus enttäuschend. Wir hatten Glück, dass nur eine weitere Gruppe da war, aber nur eine Gruppe mehr und wir hätten uns sehr geärgert.

  • 5.0 Sterne
    9.5.2010
    Erster Beitrag

    Heute war ich mit zum Qype-Event in dieser wirklichen tollen Anlage. Die Anlage ist etwa eine halbe Stunde mit dem Auto von Hamburg entfernt und sehr einfach zu finden.

    Es gibt dort wie schon gesagt 2 Anlagen. Eine Abenteuer Anlage, dort finden sich eine Burg, ein paar Autos und Autoreifen Stapel. Hier haben wir zu Beginn 2 Spiele gespielt, um warm zu werden. Es macht sehr viel Spaß zwischen den Hindernissen und den sehr realen Objekten hin und her zu springen. Es ist leider auch etwas anstrengend :).

    Danach ging es dann in auf das Turnierfeld, dort haben wir mit 4 Teams im Deathmatch den Sieger ausgespielt. Auf diesem Feld ist geht es mehr um Taktik und Schnelles vorstürmen zum Gegner.

    Wie gesagt, tolle Anlage! Die Preise finde ich auch ok. Die Reise dort hin ist es auf jeden Fall Wert und es macht riesig Spaß.

    • Qype User tuxHH8…
    • Hamburg
    • 3 Freunde
    • 35 Beiträge
    4.0 Sterne
    24.5.2010

    Da dies nicht meine erste Paintball-Erfahrung war kann ich teils loben und teils bemängeln.

    Die Anlage ist ausreichend groß und verfügt über Adventure- und ein SupAir-Field. Der Außenbereich ist leider noch nicht geöffnet. Die Sanitären Anlagen sind für den Zweck völlig ausreichend da man eh schmutzig ist. Das gespielte Qype Turnier hat extremst viel Spaß gemacht und auch das anwesende Personal kann man sowohl was Entertainment als auch Fachwissen angeht nur loben.

    Was es zu bemängeln gilt ist zum einen die Ausrüstung sowie die Klimatisierung. Ersteres ist für den geforderten Betrag etwas zu wenig. Die Markierer sind relativ verbraucht, die Masken ohne Antifog und recht unpassend und die Paint etwas knapp bemessen. Die Klimatisierung im Eingangsbereich ist super, kommt man in den Equipmentbereich wirds recht kalt und zugig genauso wie im Feld.

    Im großen und ganzen für den Hamburger Raum mehr als aktzeptabel.

    Nichts desto trotz fahre ich mit einer Gruppe doch lieber knapp über die Dänische Grenze und zahle a weniger und erlebe b mehr.

  • 5.0 Sterne
    28.7.2010

    Mein erstes Mal Paintball, habe ich durch das Qype Live Event erlebt.
    Die Indoor Anlage hat zwei Spielflächen, wobei mir persönlich die Fläche mit den Autos und der Hausruine am besten gefällt.
    Ich war am Anfang schon ein wenig nervös, bin ich schnell genug, bekomme ich die Kugeln ab und tut das dann weh?
    Ein paar Kugeln habe ich abbekommen, aber weh getan hat es minimal. Man kommt auch ganz schön ins schwitzen. Die einzelnen Spiele sind recht schnell vorbei, aber machen richtig viel Spaß.
    Am besten ist es, wenn man sich einfach ins Getümmel wirft und los legt, egal ob hinterher die Klamotten dreckig sind oder nicht.

    Die Einweisung von dem Personal war sehr ausführlich und gut verständlich. Aller waren super nett. Es wurde auch auf die Einhaltung der Sicherheit druchgehend geachtet.
    Danke auch an das Qype Team für die tolle Veranstaltung. Es hat einfach super viel Spaß gemacht.

    Mit Freunden war ich letztens auch ein zweites Mal da. Es hat wieder irre viel Spaß gemacht und das Personal vor Ort, war wieder super nett.
    Probiert es doch einfach mal selber aus! : )

  • 4.0 Sterne
    18.5.2010

    Paintball yeahhh!! So fing es an ;-)
    Ich freute mich tierisch auf mein erstes Paintball Erlebnis beim Qype Event, mit vielen netten Qypern.

    Wir wurden vom Paintball Personalteam sehr gut betreut. Alles wurde gut erklaert und auf Sicherheit geachtet. Die Ausruestung und die erste Munition gab es in diesem Fall gratis fuer uns. So manche Angsthasen nahmen dankend die Vollmontur-schutzschlumpf-anzuege an sich, um ihre Kleidung zu schuetzen. Ich hatte vorsorglich wegwerfbare Altkleidung angezogen, und dachte mir, es sei eh trotzdem abwaschbar. Also die Farbe bekam ich von den Schuhen, denn die sahen am Schlimmsten nach dem Spielen aus, weil ja die ganze Munition, verschossen, und zum Teil nicht geplatzte Kugeln auf dem Boden liegen, bzw Alles in den Spielzimmern voll oeliger Farbe ist. Also nachdem ich die Paintballfarben los war, waren auch meine schwarzen Schuhe nicht mehr schwarz ;-) die liessen ihre Farbe und Haut, und waren dann Weiss! Aus denKlamotten habe ich die Farbe nicht so gut rausbekommen .-) also weder die Paintballfarbe, noch die Originalstofffarbe.

    So nun zum eigentlichen Spiel.
    Ein bissel Angst vor blauen Flecken hatte ich aber auch. Naja einen Volltreffer habe ich abgekriegt, der tat auch laenger weh, aber blau wurde es nicht, und beim Abschuss, hab ich noch kurz ueberlegt, "bin ich getroffen? Das war der Treffer?? hm tat gar nicht weh."

    Die Einweisung dauerte mindestens eine halbe Stunde, oder es kam mir vieeeeeeeeel laenger vor, weil ich schliesslich endlich aufs Spielfeld wollte. Aber ich passte gut auf, wie man die Waffen mit Kugeln und Druckluft befuellt, entsichert, sichert etc. Das erste Spiel auf einem von 2 Indoor Feldern glich sehr einem Kriegsschauplatz.
    Irgendwie hatte ich es mir mit mehr echtem GRUEN (Pflanzen) vorgestellt, haha, naive Frauen...
    Naja, also in echt waren Mauern mit Schiessloechern, Schlupfloecher mit Tarnnetz, Oelfaesser und Autos auf dem Feld, und natuerlich alles total gelb von der ganzen Farbmunition, die vor uns schon verschossen worden war. Am Rand des Spielzimmers gab es die Rueckzugecken mit Schutz hinterm Netz, fuer alle "Toten, Verletzten, Getroffenen Spieler", dass dazu auch Spieler gehoeren, die keine Munition mehr hatten, fiel mir erst sehr viel spaeter ein. ;-)

    Die Spiele sind am Anfang ueberraschend kurz (Uebermut, Unerfahrenheit, Glueckstreffer) und spaeter tuen sich manche sehr hartnaeckige echte Soldaten hervor, die zu zweit oder einzeln noch gegen die andere Mannschaft ausharren und nur mit Taktik erledigt werden konnten.
    Das andere Feld sieht ganz anders aus, mit aufgeblasenen geometrischen Objekten, hinter denen man sich verstecken kann, aber dennoch irgendwann hervorkommen muss, um den Gegener zu besiegen oder als Kamikazesoldat die letzte Ehre des Teams hochhalten.
    Es hat viel Spass gemacht.
    Ich bin nicht sicher, ob ich das unbedingt noch mal machen wuerde. Mal sehen.
    Ich bin gespannt, wie es aussieht, wenn man ein grosses outdoorspielfeld hat.

  • 5.0 Sterne
    14.5.2010

    Was für ein Spaß!
    Erst musste ich mir stundenlange Belehrungen von meinen Freunden anhören, dass ich Kriegspielen würde. Was ich nach dem Spiel aber getrost als Quatsch abtun kann. Wenn ich Videospiele spiele in denen die Gegner zerfleischt werden oder ich Boxen würde wo mein Gegner in jedem Fall von mir verletzt wird, dann spiele ich Krieg. Ich war Kriegsdienstverweigerer und werd es auch bleiben. Das hier erinnerte mich eher an Verstecken spielen und Tick Spielen gleichzeitig. Angemessener Weise heißen die Waffen auch nicht Waffen sondern Markierer. Man ist komplett eingepackt, was nicht heißt, dass wenn man am kleinen Finger aus weniger als 2 Metern Entfernung getroffen wird, nicht doch ganz schön Aua hat für die nächsten 5 Minuten.
    Ich denke letzendlich geht jeder aus anderen Gründen hin und wenn man eine gute Gruppe zusammen hat, die darin nicht die Vorbereitung auf den dritten Weltkrieg sieht hat man einen Riesenspaß.
    Ich Idiot fragte noch das Personal "Wie macht ihr das Feld denn danach wieder sauber?"
    Dass ich eher einen verstörten Blick als Antwort bekam, verstand ich erst als ich auf das zentimeterdick mit Farbe eingeglitschte Feld kam.
    Als das GO kam, habe ich mich dann auch umgehend in den Farbmatsch geworfen und wie ein Jüngling vorwärts gerobbt. Der Adrenalin Spiegel springt in die Höhe, da man ja nicht sofort aus den ohnehin recht kurzen Spielen nach ein paar Sekunden fliegen will. Wenn einem dann auch noch wie mir die Munition ausgeht und die Gegner das bemerken, dann wird es richtig lustig. Zum Glück warf mir noch einer meiner Kollegen aus der Deckung eine Packung Kugeln zu. Auf einmal war ich wieder 12 Jahre alt. Schon seit vielen Jahren nicht mehr so viel gelacht, geschlichen, versteckt, gerobbt, geschrien und eingesaut.
    Die Einweisungen waren sehr sicherheitsorientiert und ausführlich. Wenn jemand gegen die Sicherheitsregeln verstieß wurde das Personal zu recht sehr ernergisch.
    Trotz der Schutzkleidung werde ich mir nächstesmal noch eine weitere Schicht Klamotten drunter ziehen und besonders dickere Handschuhe, denn manchmal tun die Dinger doch weh. Die Farbe ging erstaunlicherweise gut raus, was ich nicht erwartet hätte. Einzig ein leicht fettiges Gefühl bleibt an den Klamotten zurück wie wenn man einen Hund streichelt, daher ist es angebracht alte Klamotten mitzubringen.
    Das es bis jetzt zwei Felder gibt wurde sicher schon beschrieben. Mein Favorit ist auf jeden Fall das Feld mit den Autos und Barrikaden. Viele kleine Löcher und Winkel.
    Dass das ein anstrengender Sport ist, kann ich absolut verstehen und der Muskelkater am nächsten Tag kam dann auch recht erwartet. Leider ist es kein Sport, den ich mir ständig leisten kann, denn erstens sind 39 Euro für ständig, ne Menge Geld und zweitens braucht man ja ein ganzes Team, das mitspielen muss und das Geld auch aufbringen muss.
    Ich danke dem Team von Qype und von Neon für diesen kostenlosen tollen Einstieg in eine Sache die ich schon so lange machen wollte.
    Ich bin wahnsinnig auf die große Aussenanlage gespannt und auf meinen Gutschein den ich gewonnen habe. Ich stelle bereits mein Team zusammen.
    In Deckung! Ich komme wieder!

    • Qype User tobiwe…
    • Henstedt-Ulzburg, Schleswig-Holstein
    • 0 Freunde
    • 5 Beiträge
    4.0 Sterne
    10.3.2013

    Paintball muss man lieben, ich jedenfalls spiele immer mal wieder mit Freunden. Diese Anlage gefällt mir gut, hab schon einige im Raum Hamburg ausprobiert. Ist auch nicht der teuerste Laden. Dass es ab und zu mal voll ist liegt in der Natur der Sache, man muss sich eben entsprechende Zeit raussuchen.

    • Qype User sabine…
    • Hamburg
    • 1 Freund
    • 6 Beiträge
    3.0 Sterne
    16.4.2012

    Zum ersten Mal Paintball mit ner Gruppe von 10 Mann anlässlich eines 30. Geburtstags. Ich machs mal kurz: Nach der absolut und völlig überflüssigen, vom Einweiser angeordneten Abknallrunde zum Start, deren Sinn sich im Nachhinein  wir waren alle zum ersten Mal dabei  niemandem erschlossen hat, hatten die Jungs noch drei Stunden lang ihren Spaß, vor allem auf dem hinteren Spielfeld mit Autos & Co.
    Uns zwei Mädels, die dabei waren, hat die erste Abknallrunde den Spaß dank unzähliger direkter Treffer aus nächster Nähe dermaßen verdorben, dass wir nach 15 Min das Handtuch geschmissen haben. Fazit: Diesen Mist in Zukunft einfach ganz weglassen.
    Pro: insgesamt eine gute Betreuung
    Contra: definitiv die Klimatisierung  einladende Clubräume auf die Webseite zu schreiben ist ziemlich euphemistisch, dafür dass es überall arschkalt und extrem feucht ist, so dass die Wechselsachen in den Umkleiden nach dem Spielen wie durchnässt sind

    • Qype User Neon-P…
    • Henstedt-Ulzburg, Schleswig-Holstein
    • 0 Freunde
    • 1 Beitrag
    5.0 Sterne
    11.5.2010

    Hallo Sportfreunde

    Unsere Halle befindet sich vor den Toren Hamburgs direkt an der A7, Abfahrt Henstedt-Ulzburg, im Gewerbegebiet Nord, Gutenbergstr. 3a. in 24558 Henstedt-Ulzburg.

    Unsere gigantische Outdoor-Anlage "Kirchweg 128" in HU (6 Spielfelder) ist von Juni bis Oktober für euch geöffnet.

    Neon Painball ist mehr als nur Paintball Action. Wir bieten Entspannung und Spaß am Rande des Paintballsports.

    Neon Paintball (Indoorhalle) verfügt über zwei abenteuerliche Paintball Plätze, moderne Aufenthaltsräume, separate Umkleiden für Männer und Frauen, verschließbare Schränke, saubere Sanitäranlagen und Waschmöglichkeiten.

    Neben der umfangreichen Schutzausrüstung erhaltet Ihr eine ausführliche Sicherheitseinweisung mit Feldbegehung und anschließender Betreuung durch unser geschultes Personal.

    Solltet Ihr in einer kleinen Gruppe kommen und möchtet mit anderen zusammen spielen, stellen wir Euch gern andere Spieler mit ähnlicher oder gleicher Spiel-Erfahrung für ein Match zur Seite.

    Neben erstklassigem Service und spannenden Events bietet Dir Neon-Paintball in der Woche (Mo - Fr) Motto-Tage und einen Schüler/Studententag an!

    Bei uns kannst Du das ganze Jahr Abenteuer erleben! Ihr könnt bei Neon-Paintball zu jeder Jahreszeit und bei jedem Wetter spielen! In der größten Paintball-Indooranlage des Nordens werdet Ihr niemals frieren.

    Geburtstag oder Firmenfeier
    Neon Paintball vermittelt neben Sport und Spaß noch mehr ...
    ... Teamgeist, Kommunikation, taktische Tiefe und Mut sind wesentliche Aspekte im Paintball-Sport. In den USA wird Paintball daher auch gezielt von Unternehmen angeboten um den Mitarbeitern diese Werte auf spielerische Art nahe zu bringen. Neon Paintball bietet innovativen Unternehmen jetzt die gleiche Möglichkeit in Deutschland!

    Junggesellenabschied-Party
    Mit Neon Paintball hast Du den besten Partner an Deiner Seite um eine unvergessliche Junggesellenabschiedsparty zu veranstalten. Spezielle Spiele für den Trauzeugen und den Junggesellen werden durchgeführt. Die Karaoke-Anlage steht auf Wunsch zur Verfügung. Gerne bieten wir Dir Pizza und erfrischende Getränke an. Fotos und ein Abschieds T-Shirt gehören zu unserm kostenlosen Service!

    Wenn Ihr als Gruppe bei uns spielen wollt, meldet Euch bitte rechtzeitig per E-Mail oder telefonisch bei uns an. Das Team von Neon Paintball freut sich auf Deinen Besuch!

    Mehr Infos unter:
    hamburg-paintball.de

    • Qype User Herr-G…
    • Henstedt-Ulzburg, Schleswig-Holstein
    • 0 Freunde
    • 3 Beiträge
    4.0 Sterne
    1.12.2009

    Sehr coole Anlage mit zwei seperaten Feldern. Eins ist mit Aufblashindernissen bestückt, das andere mit "echten" Mauern, einem Auto, Nebelwerfer etc. Auch die Atmosphäre stimmt. Freundliche Mitarbeiter, die gerne mal ein paar Runden mitspielen, auch um das Spielverhalten und Regelverstöße zu beobachten. Einziges Manko ist der Fußboden auf den Feldern, welcher durch die ganzen Paintballs am Ende des Tages recht glitschig ist. Preise sind fair, Schnupperkurse werden auch angeboten.

    • Qype User starsh…
    • Hamburg
    • 0 Freunde
    • 15 Beiträge
    5.0 Sterne
    1.11.2010

    Hm, ja, also Paintball. Da scheiden sich ja die Geister und man darf sich hier und da mal nen blöden Spruch anhören, aber meist nur von denen, die es noch nie probiert haben :-)
    Ich hatte mein erstes Paintball-Erlebnis in Neuseeland und hatte genügend Spass um mich auch hier in Deutschland nochmal ins "schmutzige" Vergnügen zu stürzen. Dafür wurde Neon Paintball ausgewählt und die Wahl war gut!
    Leider ist die Anfahrt beim ersten Mal mitunter etwas schwierig, weil man die niedrige Halle gleich hinterm MEGA-Zoo Parkplatz leicht übersieht.
    Drinnen dann eine sehr nette Begrüßung und gleich nen Kaffee auf's Haus (wenn man ab 11 spielt und kein Frühstück hatte Gold wert!).
    Das Team ist wirklich durch die Bank sympathisch und nett und die Einweisung ist kurzweilig, aber genau.
    Die Ausrüstung ist durchweg in einem guten Zustand, einzig die Masken haben kein Thermalglas (gut, wär auch sehr viel verlang für Leihequipment, dass sicherlich öfter ausgetauscht werden muss) und so empfiehlt sich die Anschaffung einer eigenen Mase, wenn man öfter spielt (gilt eigentlich auch für Handschuhe, die gestellten sind ok, aber ohne Verstärkung und frau hat lieber mehr Schutz :-) ).
    Ansonsten gibt's einen Halsschutz gestellt und für uns Mädels noch eine Schutzweste. Schutzanzüge gibt's für 7 EUR, man braucht sie aber nicht, die Farbe ging zumindest bei mir komplett rückstandslos raus (sogar aus meinem weißen Sweatshirt).
    Dann ab auf's Feld. Zwei gibt es in der Indoor-Anlage, ein klassisches mit diesen aufblasbaren Deckungen und eines mit Reifenstapeln, Paletten, Autos und ein paar "Räumen". Auf beiden Feldern hatten wir viel Spass (wie immer bei Indoor-Paintball sind sie natürlich hier und da ziemlich rutschig), es fanden sich auch andere Gruppen, gegen die man mal spielen konnte und so waren 3 Stunden ziemlich fix vorbei.
    Klar, Paintball ist nicht Schach, man bekommt hier und da einen ab und das tut ab und zu auch mal weh und am Ende ist man voller knall orangener Farbe, aber es macht einen Spass, den man nur verstehen kann, wenn man es selbst ausprobiert.

Seite 1 von 1