Qype Logo Bei Yelp registrieren

Qype hat sich Yelp angeschlossen um dir noch mehr Beiträge, Community und Geschäfte zu bieten. Weitere Infos.

  • 5.0 Sterne
    3.12.2007
    Erster Beitrag

    Man sollte sich dies Kirche wirklich anschauen, wenn man einen Ausflug ins Weserbergland macht und dabei auch Höxter nicht ausläßt. An diesem Platz, am Markt - wurde sie 1766 erbaut,
    nachdem die alte Nicolai-Kirche am Nicolaitor abgerissen wurde.
    Erwähnt wurde die alte Nicolaikirche bereits im Jahre 1157.

    • Qype User Rolf_7…
    • Ense, Nordrhein-Westfalen
    • 252 Freunde
    • 580 Beiträge
    5.0 Sterne
    19.2.2007

    Während meines Rundgangs durch Höxter, stand ich auf dem Marktplatz vor der Nicolaikirche. Klar, gerade hatte ich das alte Fachwerkhaus nebenan photografiert, wo das gleichnamige Pfarramt untergebracht ist,
    da muß man einfach in die Kirche.
    Man betritt den Vorraum und ein Brünnlein plätschert ein Lied vor sich hin. Das nenne ich einen netten Empfang.
    Die Anfänge der Kirche gehen auf 1200 zurück, es erwartet uns heute eine Mischung aus alter Kirche, die modern umgebaut wurde.
    Sehr schön gelungen sind die Steinarbeiten, roter Mamor mit Intarsien, gefällt mir gut.
    Überall hängen hier dann die alten Gemälde, also moderner Stein und passende alte Gemälde. Eine gute Mischung.
    Oben thront die alte Orgel, auch diese nach modernsten Erkenntnissen renoviert, heute hat sie 32 Register und 2596 Pfeifen.
    Auffallend ist die Bemalung innen, sie stammt von Kirchenmaler Karl Vath aus Koblenz, ca. 1905 erstellt.
    Dazu kam dann eine schlichte weitere Ausmalung zwischen 1950 und 1954 durch den
    Attendorner Maler Clemens Ortmann.
    Beeindruckend ist die Weite des Kirchenraumes, dazu rechts und links die Stationen des Kreuzwegs.
    Diese Arbeiten sind von Heinrich Repke, dem bekannten Wiedenbrücker Kunstmaler.
    Er hat sie 1911 gestaltet.
    Hier haben wir wirklich eine Kirche, die alt und neu geschickt verbindet.
    Es lohnt sich besonders, einmal die alten Kunstgegenstände zu betrachten, die Ewiglichtlampe aus 1706, links von der Apsis ein Gemälde aus dem 18 Jh., Vitus der Heilige.
    Eigentlich besteht die ganze Kirche aus interessanten Kunstwerken und ein Besuch dort ist sicher sehr spannend und lehrreich.

    • Qype User kathar…
    • Höxter, Nordrhein-Westfalen
    • 1 Freund
    • 42 Beiträge
    5.0 Sterne
    5.10.2008

    Eine wunderschöne Kirche, man sollte sie sich als Tourist nicht nur von außen ansehen.

Seite 1 von 1