Qype Logo Bei Yelp registrieren

Qype hat sich Yelp angeschlossen um dir noch mehr Beiträge, Community und Geschäfte zu bieten. Weitere Infos.

Empfohlene Beiträge

×
Dein Vertrauen ist unser Hauptanliegen, daher können Unternehmen nicht für Änderungen oder Löschungen von Beiträgen bezahlen. Mehr darüber
  • 5.0 Sterne
    29.2.2008
    Erster Beitrag

    Das Landesmuseum in Hannover kann ich nur jedem empfehlen. Ich selbst schaue alle Jahre mal hinein und bin immer wieder begeistert.
    Hier gibt es einiges zu sehen: Ob Moorleichen, ein Aquarium, Dinosaurierknochen, eine Galerie, Rekonstruktionen und jede Menge andere interessante historische Fundstücke werden hier ausgestellt.
    Ich meine durch die vielseitigkeit der Ausstellungsstücke ist das Museum auch für die kleinen Gäste prima geeignet.
    Geht ruhig mal hin und schaut es euch an. es lohnt sich.
    DAS VIDEO: Ist ein weitere Teil von meinem "Roten Faden"-Video und fängt gleich mit dem Landesmuseum an, hier kann man schön die interessantesten Ausstellungsstücke anschauen.
    Viel Spass!

    Thilo-W. Finger
    Video link: youtube.com/watch?v=_EDb…

  • 4.0 Sterne
    16.2.2014 Aktualisierter Beitrag
    1 Check-In hier

    Schade ...  das "Vivarium" - mit Fröschen, Echsen, Chamäleon, Spinnen, Schlangen  und Co, wurde umgebaut, in den Räumen befindet sich jetzt die Themenausstellung  "WasserWelten". In vielen schönen Aquarien können Fische und Pflanzen bewundert werden.

    Obwohl in der Zeitung die Neueröffnung grossartig angekündigt wurde und ich noch einige Wochen mit einem Besuch wartete, waren die Räume noch nicht "wirklich" fertig. Einige Beschilderungen fehlten, respektive Beschreibungen der Lebensräume der Fische. Denn jetzt geht es "nur" noch um Wasser, Fische, deren  Lebensräume und wie diese Tiere mal entstanden sind.

    Über 200 verschiedene Wassertierarten aus den unterschiedlichsten Lebensräumen - von der Nordsee, über das Mittelmeer und die tropischen Gewässer Südamerikas, bis in die Karibik und den Indopazifik  sind  zu sehen. Ergänzt werden die lebenden Tiere durch naturkundliche Präparate. In einem "Schädelkabinett" wird aufgezeigt, welche Tiere ebenfalls an das Wasser gebunden sind. Neben Nilpferd-, Eisbär-, Kegelrobben- und Seehundschädelknochen findet sich hier auch der Schädel einer Stellerschen Seekuh.

    Fazit : Ich denke ... schon jetzt zeigt die Ausstellung eine Menge Wissenwertes ! Ist der Umbau komplett abgeschlossen, ist der Besuch wirklich lohnend.

    Die "Naturkundliche Abteilung" wird ebenfalls z.Zt umgebaut und ist daher geschlossen.

    Die Eintrittspreise sind im Moment gesenkt, da ja nicht alle Abteilungen angesehen werden können ... :)

    5.0 Sterne
    28.4.2013 Vorheriger Beitrag
    Heute möchte ich euch das "Vivarium" im Niedersächsischen Landesmuseum zeigen ... :)

    Zu den anderen…
    Weiterlesen
  • 4.0 Sterne
    25.5.2013

    Wir waren heute zu zweit mit dem Reibach im Museum.
    Aber auch ohne 50% Ersparnis ist der Besuch für 4,- Euro pro Person gut bezahlbar und das Geld wirklich wert.
    Es war ein interessanter und kurzweiliger Besuch im Museum.
    Wir haben mit dem Vivarium begonnen und dort von Süß- und Salzwasserfischen bis hin Schlangen, Chamäleons und Vogelspinnen ziemlich viele Tiere entdecken können.
    Weiter ging es in den Bereich für Völkerkunde. Ein interessanter Querschnitt der verschiedenen Völker der Erde wird einem dort geboten. Traditionelle Rituale werden einem ebenso näher gebracht, wie traditionelle Geschichten, Bauwerke und Kunstgegenstände.
    Anschließend ging es eine Etage weiter nach oben, um die Entstehungsgeschichte der Menschen zu entdecken. Durch Fundstücke, Bilder und Texte wird einem die Entwicklung des Menschen näher gebracht. Auch heimische Flora und Fauna werden hier vorgestellt. Natürlich geht es hier insbesondere um die niedersächsischen heimischen Arten. Sehr interessant.
    Noch eine Etage weiter oben begegnet man interessanten Kunstwerken vom Barock bis hin in die Neuzeit!
    Ich kann den Besuch nur wärmstens empfehlen!
    Liebe Grüße,
    Maliarda

    • Qype User Radler…
    • Buxtehude, Niedersachsen
    • 12 Freunde
    • 153 Beiträge
    3.0 Sterne
    28.2.2008

    1866 meinte der König von Hannover (der blinde Georg der Soundsovielte) sich den Preußen in den Weg stellen zu müssen, denen auf dem Marsch an den Rhein das Königreich von Hannover im Weg lag. Das war dann auch seine letzte Königstat.
    Die Preußen waren wohl etwas verwundert, über das Königreich, das ihnen da zugefallen war, wussten nichts rechtes damit anzufangen. Als Zeichen der Wohlgesinntheit bauten sie das Gebäude des heutigen Landesmuseums, schrieben aber ganz groß Museum für die Provinz Hannover daran. Damit Hannover weiß, was es ist von Berlin aus betrachtet.
    Kurioserweise steht diese Einschätzung auch heute noch an dem Gebäude. Das ist wohl wieder ein Symptom der Hannoverschen Wurschtigkeit: Ist nicht so wichtig Vielleicht haben die Hannoveraner die kleine Bosheit aber auch gar nicht bemerkt. Zuzutrauen wäre es ihnen.
    Das Gebäude selber ist sehr schön. Um einen (leider etwas ungepflegten) Innenhof herum, in den der Wintergarten des Museums-Cafés ragt, sind die verschiedensten Wissensgebiete ausgebreitet: Erdgeschichte, Diaramen mit der Landesnatur, ein paar Saurierknochen mit der Rezeptionsgeschichte der Saurier, eine berühmte Moorleiche (Der Rote Franz - so genannt wegen der vom Moor rot gefärbten Haaren), Landes-Urgeschichte. Das oberste Stockwerk hängt voller unbedeutender Gemälde und das Erdgeschoss macht mit Aquarien und Terrarien gefüllt mit lebenden Tieren dem Zoo Konkurrenz. Ein Zitteraal fristet dort sein vom Publikum vielbeachtetes aber vermutlich trotzdem trostloses Leben.
    Ich bin immer etwas ratlos, wenn ich aus dem Museum herauskomme: Was wollen die mir eigentlich sagen? Trotzdem bin ich bisher jedesmal wiedergekommen

    • Qype User AVG…
    • Zürich, Schweiz
    • 9 Freunde
    • 52 Beiträge
    4.0 Sterne
    27.3.2007

    Ein sehr schönes Museum, besonders seit dem Umbau vor einigen Jahren - kindgerecht und informativ - vielfältige Exponate und gute Informationen

    • Qype User linuxl…
    • Hannover, Niedersachsen
    • 3 Freunde
    • 40 Beiträge
    4.0 Sterne
    7.1.2009

    Ich war einmal mit den Kindern dort. Es gibt viel zu entdecken. Sowohl für die Kinder als auch für Erwachsene ein Erlebnis. Vor allem das Vivarium (Aquarium und Terrarium) sind für Kinder spannend. Ein anderes Mal hörte ich einen spannenden interdisziplinären Vortrag eines Numismatikers und Chemikers zur chemischen Analyse mittelalterlicher Silberbarren und der entsprechenden historischen Interpretation.

    • Qype User michae…
    • Hannover, Niedersachsen
    • 1 Freund
    • 13 Beiträge
    5.0 Sterne
    22.9.2011

    Habe heute die neue Sonderausstellung besucht Marco Polo wirklich interessant und gut gemacht. Auf jeden Fall einen Besuch wert.

  • 4.0 Sterne
    29.10.2011

    eine sehr interessannte daueraustellung und ein gutes landesmuseum.der knaller war das wir vorher in der kestnergesellschaft gewesen sind und wenn man dort ne eintrittskarte kauft,bekommt man freien eintritt ins landesmuseum.spannendes museum&das noch kostenlos:super

    • Qype User lyra_a…
    • Dannenberg, Niedersachsen
    • 28 Freunde
    • 84 Beiträge
    4.0 Sterne
    4.8.2012

    Zum Museum an sich haben die vorherigen Beiträge schon viel gesagt, dem ich zustimme!
    Die Dauerausstellung ist gut,
    das Vivarium einfach KLASSE  ein ganz toller Ort für Kleine & Große & macht immerwieder viel Freude!
    Ich habe letztens die Sonderausstellung im Reich der Tiere besucht  und war reichlich ent-täuscht:
    Von den vielen Exponaten fand ich die Bilder spannend, die ausgestopften Tiere teilweise sehr traurig anzusehn. Zum Ende der Ausstellung gibt es einen kurzen Animationsfilm (mit der FH-Mediengestaltung zusammen entstanden, glaube ich), der einne Nacht im Landesmuseum zum Thema hat & echt gelungen ist, die Kids wollten ihn mehrmals sehen.
    Es gibt auch einen weiteren virtuellen Bereich, eine Schalttafel, an der die Laute / die Sprache vieler Tiere durch clic auf das Bild abrufbar ist.
    Diese Idee ist klasse, die Ausführung fand ich nicht so gelungen  zu unübersichtlich & zu viel,
    die Aufmerksamkeitsspanne ist strapaziert!
    Dieses war auch das Einzige, was Kinder ANFASSEN konnten, der Rest der Ausstellung ist just-for-view,
    das ist museumstypisch, sicherlich. Beim Thema Tiere in der Kunst hätte ich mir sehr gewünscht, daß mehr haptische Erfahrungen gemacht werden dürfen, denn so lerne Kinder besser und bleiben mehr interessiert-
    Die Dauerausstellung & das Vivarium waren die Tröster nach dieser Ausstellung!
    Als EIN MANKO emfand ich allerdings auch, daß wir, als wir im Museumshof leckeren Kaffee & leckere Milchshakes schlürften, dort NICHT RAUCHEN durften.
    (Im Cafe nicht, klar, verständlich & diskussionslos akzeptabel. Doch im Hof, wo nur 4 Tische standen & wirklich genug Abzugsraum war, hat die mir Nikotinsüchtigen leider etwas die Laune sprapaziert) -
    Dies sei bitte als freundliche Vorwarnung für alle Raucher gesehen & sollte Niemand davon abhalten, das Landesmuseum zu besuchen!

    • Qype User AnnaBe…
    • Hannover, Niedersachsen
    • 0 Freunde
    • 7 Beiträge
    5.0 Sterne
    10.5.2011

    Das Museum ist ein toller Besuch für alle Altersgruppen. Von Fischen und Echsen über Dinosaurier, Landeskunde und Heimatfauna bis zur Kunstsammlung im Obergeschoss ist für alle etwas dabei.

Seite 1 von 1