Qype Logo Bei Yelp registrieren

Qype hat sich Yelp angeschlossen um dir noch mehr Beiträge, Community und Geschäfte zu bieten. Weitere Infos.

Karte
Bearbeiten

Empfohlene Beiträge

Dein Vertrauen ist unser Hauptanliegen, daher können Unternehmen nicht für Änderungen oder Löschungen von Beiträgen bezahlen. Mehr darüber
  • 5.0 Sterne
    18.5.2014
    2 Check-Ins

    Der beste Inder der Stadt!

    Das Essen ist Bombe, geht nicht besser, einfach eine Geschmacksexplosion. :-)

    Bedienung sehr freundlich, gut gelaunt und immer sehr aufmerksam.

    Mit der U9/S1 gut zu Fuß erreichbar.

    Zu später Stunde ist eine Reservierung Pflicht (besonders am Wochenende).

    Wer hier nicht glücklich wird ist der indischen Küche nicht Wert!!!

  • 3.0 Sterne
    30.1.2014
    1 Check-In

    Ein Inder! Aufmerksame Bedienung und das Essen wie erwartet.
    Man kann hier nicht viel falsch machen. Die Komplettmenüs für zwei Personen sind mit ca. 29 EUR durchaus zu empfehlen.
    Nachtrag: Das sehr gewürzlastige Essen lag uns doch allen sehr im Magen.

    • Qype User KingPi…
    • Berlin
    • 0 Freunde
    • 13 Beiträge
    4.0 Sterne
    23.9.2013

    Leckeres Essen, Guter Service ! Gehen dort seit 2  3 Jahren Essen !
    Nur beim letzten mal war die Suppe sehr wenig gewesen in der Schale und das Fleich nicht ganz durch.
    Deswegen nur 4 Sterne

  • 4.0 Sterne
    11.8.2012 Aktualisierter Beitrag
    2 Check-Ins

    Klasse indisches Spezialitäten Restaurant, Liegt günstig in der schönsten verkaufsmeile der Stadt, vor Kurfürstendamm. Mittagstisch, Lammgerichte, Fisch, Kindergerichte, Hähnchenfleisch, Grillfleisch, Salate, kalte u warme Vorspeisen, Vegetarisch,Dessert - Mango Lyche,Fruchtsalat mit indischem Rum, Reisgericht, usw.
    Ferner alle Speisen zum Mitnehmen

    4.0 Sterne
    9.8.2012 Vorheriger Beitrag
    Kann nur das Bestätigen, was an Positiven bereits gesaht wurde, super restaurant, Preis Leistung ok,… Weiterlesen
  • 5.0 Sterne
    14.9.2009

    1. Der Salat ist schon beinahe unverschämt langweilig: bißchen Eisbergsalat mit paar Scheiben Gurke und Tomate, alles ohne Dressing.
    2. Es gibt keinen gemischten Vorspeisenteller.
    3. Das Gericht Chicken Tikka besteht aus einigen trockenen Würfeln Hähnchenfleisch ohne was dazu außer trockenem Reis.
    4. Wer draußen sitzt, muss sehr leidensfähig sein in Bezug auf Lärm und Abgase.

    5. Und trotzdem muß ich 5 Sterne geben, denn die Nummer 207 (aka 232) ist einfach dermaßen lecker!
    Andere Leute welche ich gut kenne schwärmen für 214 und 218. Ich kann mich immer nicht entscheiden zwischen 207 und 251, esse dann meist 207 gleich und lasse mir 251 einpacken. Wer braucht zum Frühstück frische Schrippen, wenn kaltes Chicken Biryani vom Vortag bereit steht?

    Direkt nebenan hat vor einigen Jahren ein weiterer Inder aufgemacht.
    Ist vielleicht gut, keine Ahnung, ich war dort noch nie. Wozu auch?

  • 3.0 Sterne
    18.1.2009
    Erster Beitrag

    Vorab: Ich bin Kenner der indischen Küche. Ich war einmal zufällig beim Nirwana. Es ist ein völlig durchschnittliches indisches Restaurant mit angenehmer Essensqualität.

    Essen: Das Essen schmeckte okay. Nicht mehr, nicht weniger. Man kriegt ein wenig indisches Knusperbrot vorab mit 3 Saucen, was vielleicht ein kleiner Pluspunkt ist. Das Hauptgericht schmeckte auch in Ordnung, war aber wirklich nichts Besonderes. Es gibt bestimmt bessere Inder. Die Auswahl war nicht berauschend, völliger Standard.

    Atmosphäre: Für Gruppen ok, alleine oder zu zweit nicht so. Die Atmosphäre war sehr warm, aber gefiel mir persönlich nicht so sehr, sie war irgendwie billig asiatisch (sehr simpel, kitschige Farben), das Herrenklo stank. Das Restaurant war aber recht belebt, was wiederum angenehm war. Ich kann mir gut vorstellen, dass man als Gruppe sich hier wohlfühlt bzw. ich würde mit einer Gruppe dieses Lokal in Betracht ziehen.

    Bedienung: Sehr freundlich. Der Besitzer (ein Pakistaner) ist sehr gesprächig und freundlich, redet persönlich mit den Gästen und ist sehr sympathisch.

    Preis: Absoluter Durchschnitt, eher gegen unten, aber nicht billigstes Segment.

    Alles in allem ein okay Restaurant.

    • Qype User Papz…
    • Berlin
    • 4 Freunde
    • 27 Beiträge
    5.0 Sterne
    13.1.2010

    Indisch essen gehen ist in Berlin vergleichbar mit Lotto spielen - zumindest kann man den Eindruck gewinnen, dass es so ist. Einen wirklich guten Inder zu finden, der einen zufriedenstellt, ist ein schwieriges Unterfangen. Über meinen Dad bin ich bei dieser Suche auf das Nirwana gestoßen und seit dem bin ich völlig von der Rolle - im positiven Sinn.

    Wunderbar gelegen (praktisch in Nachbarschaft des Schlosspark Theaters), ist dieses indische Restaurant auch via öffentlichen Nahkverkehr gut zu erreichen.

    Die Vorspeise mundet wirklich, vor allem die Soßen dort haben es mir angetan. Sicher erzeugt das nicht bei allen Jubelstürme, aber bei mir sehr wohl.
    Und dann das Mutton Curry - himmlisch. Wenn ich dieses Gericht verspeise, dann fühle ich mich in Gedanken tatsächlich für ein paar Sekunden nach Indien versetzt, viele tausend Kilometer weg von Deutschland. Dieses Lammfleisch ist on the top, schlicht genial. Der Geschmack ist fantastisch. Dieses Gericht ist mein absoluter Favorit. Aber auch die Hühnchenfleischgerichte sind zu empfehlen.
    Hinzu kommen solch leckere indische Kreationen, wie zum Beispiel das Mangoshake. Auch das im übrigen exquisit.

    Ein auch optisch ansprechendes Restaurant, an dem ich nichts auszusetzen habe. Hier kann man sich äußerst angenehm und entspannt den kulinarischen Verführungen der indischen Küche hingeben.

    Das Sahnehäubchen bildet die überdurchschnittlich nette und sehr aufmerksame Bedienung, die immer ein Lächeln auf den Lippen hat. Manchmal wirkt dies ein bisschen aufgesetzt, aber ich bin mehr als "nur" zufrieden. Mein Lieblingsinder schlechthin!

    P.S.: Preislich befindet sich alles im Rahmen. Auch hier gibt es nochmal einen Pluspunkt zu verzeichnen.

  • 2.0 Sterne
    9.11.2010

    Zunächst das Positive: die Bedienung ist nett und zuvorkommend. Hier hörtes aber schon auf.

    Das Essen ist mit viel Wohlwollen als mäßig zu beschreiben, eine nahe Verwandtschaft zu den Tiefkühlpaketen von einschlägigen Discountern schießt einem schon beim Probieren der Suppe durch den Kopf. Meine Hauptspeise mit Lamm und Currysauce reiht sich an diesen Eindruck nahtlos an.

    Die Einrichtung ist lieblos und spartanisch, versprüht den Charme eines Hauses knapp nach dem Rohbau. Die Tische sind viel zu eng gestellt und die Dekoration der Wände führt zur Vernichtung des Gedankens, hier noch einmal hinzugehen.

    Neben einem Stern für das gute Personal, gibt es einen zweiten Stern für das tolle Ballonbrot ;)

  • 5.0 Sterne
    6.2.2012

    Ich kann mich meinem Vorredner nur anschließen. Auch ich komme nun seit mehreren Jahren hierher. Habe auch schon viele alternativen in Berlin probiert, wurde aber immer enttäuscht. Hier ist dass Essen frisch und lecker, die Bedienung mehr als freundlich und die Preise sind mittags (günstige Mittagsmenüs) und abends auch ok. Hier zahlt man gerne für dass meiner Meinung nach beste indische Restaurant in Berlin. Auch Sonderwünsche sind hier kein Problem. Auch der Mangolikor, der zur Rechnung angeboten wird sollte unbedingt probiert werden! Bis zum nächsten Mal,
    Ein zufriedener Gast

  • 5.0 Sterne
    24.12.2010

    Das Nirwana ist mein Lieblingsrestaurant, wenn es um indische Küche geht. Bisher wurde ich noch nie enttäuscht und ich geh immer wieder gerne hin. Als Vorspeise mag ich sehr das Chicken Pakora (in Kichererbsenmehlteig gehüllte Hühnchenstücken). Die Gerichte sind gut abgeschmeckt, die Bedienung überaus freundlich und ich liebe diese grüne (scharfe) Sosse, die es als am Anfang mit zwei anderen zu ... ich glaub es ist Papadam (knuspriges, dünnes Fladenbrot) gibt.

  • 4.0 Sterne
    4.5.2009

    Gutes Essen, allerdings auch nichts Außergewöhnliches. Nettes Ambiente, freundliche Bedienung. Und es ist immer mal Cocktail-Happy-Hour.

  • 4.0 Sterne
    31.3.2012

    Ich habe nichts hinzuzufügen! Dass die Speisen Durchschnitt sind, kann ich nicht bestätigen, ich empfand das Essen sehr lecker und hervorragend zubereitet. Für Berliner Verhältnisse auf jeden Fall weit über dem Durchschnitt. Erwähnenswert ist die sehr freundliche und aufmerksame Bedienung. Was andere schon beschreiben haben: Es ist relativ beengt und es wirkt in der Tat so, dass man Abends besser reservieren sollte. Zum draußen in der Tat wohl nicht so geeignet, aber der Laden kann nichts dafür, dass er direkt an der Schloßstraße und dem Autobahnende liegt Ein Tipp: Mal die indischen Biere probieren, der milde, süßliche Geschmack passen hervorragend zu den Gerichten.

  • 4.0 Sterne
    7.5.2012

    In der Tat ist das Nirwana ein wirklich gutes, indisches Restaurant. Ich kann allen Vorschreibern nur beipflichten  was geboten wird ist guter Standard  aber ausgefallenere Gerichte wie beim Namaskar findet man hier hier nicht.Besondere Erwähnung sollte das schmerzfreie Takeaway finden: Anrufen, 10-15 Minuten später dort ankommen und schon kann man sein Essen mitnehmen. Das ist bei anderen nicht immer so.Auch gibt's ein attraktives Mittagsangebot, aber leider ist es für mich zu weit weg, als daß ich das Freitags in Anspuch nehmen könnte.

    • Qype User Nicole…
    • Hamburg
    • 3 Freunde
    • 17 Beiträge
    5.0 Sterne
    27.11.2008

    Unser absoluter Lieblings-Inder. Familiäre Atmosphäre mit freundlicher Bedienung und persönlicher Begrüßung und Verabschiedung. Frisch zubereitetes leckeres Essen nach indischer Tradition sowieso. Als Aperetif empfehlen wir einen Mango-Lassi. Dann als Starter eine rote Linsensuppe. Beim Hauptgericht die Qual der Wahl - einfach alles typisch indisch - und lecker - unsere Favoriten Chicken Korma - Hühnchenfleisch mit roter Currysauce und Palak Panir - Spinat mit Tofu. Unsere Empfehlung: ausprobieren!

    • Qype User Nostra…
    • Niestetal, Hessen
    • 1 Freund
    • 74 Beiträge
    5.0 Sterne
    5.7.2009

    Einfach lecker zu guten Preisen. Gehen immer wieder gerne hin (schon seit ca. 2 Jahren).
    Vorspeise Knusperbrot mit drei verschiedenen Soßen (Minze, scharfe Soße,..)sind göttlich. Chicken Jhalfrezi,Scampi Vindaloo oder Rahmkäse mit Curry Ingwer Tomaten(Nr.188) sind weit und breit das Beste.
    Bedienung freundlich und zu vorkommend. Freuen uns schon auf den nächsten Besuch.

    • Qype User Estepo…
    • Berlin
    • 5 Freunde
    • 42 Beiträge
    4.0 Sterne
    29.8.2009

    Hier im Nirwana isst man wirklich immer gut und zu einem fairen Preis. Die Bedienung ist stets sehr aufmerksam und freundlich. Wir essen schon seit Jahren hier und wurden noch nie enttäuscht. Kann man auch mit Leuten hingehen, die von indischer Küche bisher noch nicht viel gehört bzw. geschmeckt haben!

    • Qype User Peking…
    • Berlin
    • 37 Freunde
    • 109 Beiträge
    4.0 Sterne
    20.6.2010

    War vorgestern dort essen. Freundliche Bedienung. Das Essen war frisch und ziemlich viel. Brot, Salat und Reis gibt es immer dazu. Ein netter Inder in Steglitz

  • 3.0 Sterne
    15.8.2010

    Eigentlich gutes Essen und guter Service. Aber mit einem großen Nachteil: das Restaurant ist sehr ungemütlich. Die Tische stehen recht dicht beieinander, so dass man dem Tischnachbarn ungewollt auf den Teller gucken kann. Am Wochende empfiehlt es sich, vor dem Besuch einen Tisch zu reservieren.

    • Qype User Gerber…
    • Berlin
    • 0 Freunde
    • 7 Beiträge
    3.0 Sterne
    7.11.2010

    Wenn je,amdem in Steglitz der Sinn nach indischer Küche steht, so fällt einem schnell das Nirwana am Steglitzer Kreisel ein. Hell und freundlich dekoriert mit weiß eingedeckten Tischen, Spiegeln und übergroßen Gemälden an den Wänden und mittenmang die quirligen Inder / Pakistani als Gastgeber.

    Die Nähe zur Schloßstraße empfiehlt am Abend eine Reservierung, denn der Zustrom an Gästen ist nach Ladenschluss am Wochenende enorm. Das Restaurant hat der Nachfrage insofern auch Rechnung getragen, dass es die Tische sehr dicht beeinander gestellt hat. Insofern hört man nicht nur die Gespräche des Nachbarn, sondern ggf. auch dessen Schmatzen. Auch die etwas beleibteren Kellner schieben dann gefährlich nah am Gast ihre Bäuche bzw. Hinterteile zwischen den schmalen Gängen hindurch.

    Die Speisekarte ist vielfältig. Wir entscheiden uns für eine Spezialitäten-Platte für zwei Personen. Der inkludierte Mangosekt ist sofort am Tisch und ist keiner Erwähnung wert. Dazu das klassische Fladenbrot mit dreierlei Saucen. Standard. Relativ zügig kommen dann Chicken Madras, Scampis und Ente mit Mandelsplittern sowie Basmati-Reis und ein sehr leckeres Bathura hinzu. Das Chicken Madras und das Bathura sind prima, der Rest löst weder Begeisterung noch Empörung aus.

    Die aus Dosen lieblos aufgetischte Nachspeise besteht aus 3 Lychees und 3 Streifen Mangofrucht. Naja, da muss der Küchenchef noch einmal nachdenken, ob es da nicht angenehmeres gibt.

    Fazit: Nettes Lokal. Freundlicher, sehr schneller Service. Befriedigende Küche mit leichter Tendenz nach unten. Für den persönlichen Geschmack zu sehr Durchlauflokal.

  • 2.0 Sterne
    4.12.2010

    Essen fast auf einem leckeren Niveau wie das benachbarte Amar, aber ansonsten was die Atmo und Räumlichkeit angeht eine Enttäuschung! Man sitzt zu eng, lieblose Ausstattung, ständig Rempler von den freundlichen Kellnern oder Gästen. Dann doch lieber zum Amar...

  • 5.0 Sterne
    28.10.2011

    Meine Essensbegleiterin und ich, wir sind zwei Personen, auf dem Weg von einem außerhäusigen Arzttermin in Kladow zurück nach Zehlendorf. Auf dem Weg zurück überlegen wir, essen zu gehen. Es ist mittags. Schließlich, nach einigem Überlegen, entscheiden für uns für heute mal indisch. Bei dem weiteren Inder, ein paar Häuser weiter, waren wir schon. Irgend eine innere Stimme bittet mich, heute mal den zweiten dort zu versuchen: Das Nirwana! Ich finde das bedenkenlos, denn ich bin nicht Kurt Cobain. Hinterher ne Kugel in den Kopf? Keine Gefahr. Da es mittags ist, High Noon, streift der Blick auch und zuerst über die Tageskarte. Das ist eigentlich sensationell, finde ich. Die 430 heißt Palak Panir (indischer Rahmkäse mit Spinat) für 4,90 EUR. Meine Mitesserin bestellt sich 431, Mixed Subij (Verschiedene Gemüsesorten der Saison), ebenfalls 4,90 EUR. Zu allen Tagesgerichten reichen sie eine Tagessuppe, als Beilage Salat und Reis oder Brot. Viel erwarte ich bei diesem Preis nicht, ehrlich gesagt. Ich bitte darum, mir dazu eine scharfe Sauce zu reichen. Sie kommt: auf Nachfrage besteht sie aus grünem Paprika, grünen Chilis und Mango Chutney. Eine äußerst leckere Beigabe, übrigens kostenlos. Sie gibt beiden bestellten Gerichten, die wir unter uns partnerschaftlich aufteilen, noch einen Links- bzw. Rechtsdreh in Richtung Pfiffigkeit. Vorher probiere ich alles ohne Zugabe der Sauce. Es ist schmackhaft, gut gewürzt. Der Käse mit Spinat etwas besser, finde ich, als das Gemüse. Beides könnte man aber auch ohne Gewürze bedenkenlos essen, so schmackhaft ist es. Die Suppe vorher war okay, bisschen Salz zum Nachwürzen vertrug sie. Der Salat steht mittig als Ensemble zwischen uns, drauf ist Sauce aus indischem Irgendwas, der Salat ist frisch, die Blätter knackig und die Gäste nackig. Letzteres stimmt nicht, reimt sich aber. Aha. Mit der Rechnung über den Gesamtpreis von 15,10 EUR kommt noch ein kurzer Drink aufs Haus. Das Essen war hinreichend portioniert, Suppe, Hauptspeise und Salat dazu. Zu trinken gab es Mango Lassi und einen Jasmintee. Wer angesichts dessen über Mittag hier speist und was zu meckern hat, ist doof! Alles prima, kostengünstig, ja geradezu unerwartet großzügig. Freundliche Bedienung, bisschen indischer Schnickschnack an den Wänden, Kunstlederbestuhlung weich/bequem, aber geschmacklich nicht mein Fall. Iß Wurscht. Bzw. nein, iß Gemüse, vegetarisch, Klasse, abgerundet, lecker, vollmundig, alle siebenundzwanzig Sinne offenporig, das ist ein ganz, ganz feiner, aber sehr einfacher Laden. Genau nach meinem Geschmack. Für die ewigen Nörgler unter diesen Gästen hier habe ich eine Lösung. Gleich nebenan ist der Laden Eisenhart, dort gibt es feinste Küchenmesser, Nagelscheren, aber auch und vor allem Pistolen sowie Pfeil und Bogen. Ihr wißt schon, was ich meine.große Klasse dieser Inder! Für alle diejenigen, die sich hier wohlfühlen, gibt ein Blick in die deutsche Wikipedia noch weitere, zutreffende Auskunft: "Das Nirwana wird erreicht durch die Erleuchtung (Bodhi) und bewirkt einen Austritt aus dem Samsara, dem Kreislauf des Leidens und der Wiedergeburten (Reinkarnationen). Dieses Erlöschen bedeutet die Auslöschung des Ich-Bewusstseins. Der Erleuchtete nimmt sich nicht mehr als getrennt von seiner Umgebung wahr. Er lebt mit seinem Bewusstsein in einer höheren Dimension aus Leere (Nichts) und Einheit (Fülle, Glück). Nirwana kann letztlich mit Worten nicht beschrieben werden, es kann nur erlebt und erfahren werden, zumeist als Folge intensiver meditativer Schulung. Nirwana ist gleichbedeutend mit einem Leben in der Ruhe und im Glück: Ein Buddha lebt sanftmütig in einer Welt des Kampfes. Er verweilt suchtlos in einer Welt der Süchte. Er ruht leidbefreit in einer Welt des Leidens. Nirwana ist das höchste Glück. Gut ist es einen Erleuchteten zu treffen. Sein Licht erhellt die Welt. Seine Weisheit weist den Weg zum Glück. (vorstehend: Auszug aus Wikipedia) So soll es sein! Wenn Ihr dieses Restaurant zur Mittagskarte aufsucht. Ich habe es abends nicht getestet. Ich bitte, meinen Partikularvortrag als eindimensionale Flammenrede nicht mißzuverstehen. Das dürfen hier ruhig andere übernehmen. Update vom 20.04.2012 Es gibt auch eine weitere, positive Seite dieses Restaurants, die allerdings außerhalb der Tageskarte stattfindet. Zwei weitere Einzelessen, für mich und meine Mitesserin, und alles ist gut. Wirklich gut. Hinterher pappsatt. Fast ein bisschen viel des Guten. Aber Gutes, das ist das Wesentliche. Sehr netter, bemühter Chef am Nebentisch, der geschäftliche Dinge bespricht und zwischendurch immer wieder auf angenehme Weise zu uns Kontakt aufnimmt: Waren Sie schon mal hier?  Harharhar! Na klar, siehste doch hier!

  • 5.0 Sterne
    14.3.2012

    Auf Grund der guten Bewertungen sind wir hier spontan eingekehrt und haben es nicht bereut. Sicherlich ist es vielleicht etwas eng aber nicht ungemütlich. Die Bedienung war sehr freundlich. Das Essen war sehr lecker und reichhaltig und das Preis-/Leistungs-Verhältnis geht auch in Ordnung. Hier kommen wir wieder her.

    • Qype User Dabbel…
    • Berlin
    • 4 Freunde
    • 200 Beiträge
    2.0 Sterne
    22.10.2008

    Gutes indisches Durchschnittsessen. Alles OK. Keine Highlights.

    • Qype User a-unge…
    • Berlin
    • 0 Freunde
    • 2 Beiträge
    5.0 Sterne
    20.1.2011

    Das Nirwana ist mein Lieblings "Inder", seitdem es das Restaurant gibt gehe ich dort hin. Es schmeckt mir immer ausgezeichnet und ich werde per Handschlag begrüßt und nett und aufmerksam umsorgt.

    • Qype User Iamful…
    • Berlin
    • 0 Freunde
    • 4 Beiträge
    5.0 Sterne
    19.6.2012

    One of the best, if not, THE BEST Indian food I have had in Berlin. Friendly and fast service. Food was wonderful. Generous in portions and a great array of dishes to choose from. The decor is great for a romantic evening, however, they also have some children dishes and therefore also ideal for families.

Seite 1 von 1