Qype Logo Bei Yelp registrieren

Qype hat sich Yelp angeschlossen um dir noch mehr Beiträge, Community und Geschäfte zu bieten. Weitere Infos.

Empfohlene Beiträge

×
Dein Vertrauen ist unser Hauptanliegen, daher können Unternehmen nicht für Änderungen oder Löschungen von Beiträgen bezahlen. Mehr darüber
  • 4.0 Sterne
    22.10.2011

    Sehr gut gemachter Wissenschaftspark, der Kindern einige Alltagsdinge spielerisch näher bringt.
    Gleichwohl sind die Eintrittspreise sehr hoch, aber dafür bekommt man auch sehr viel geboten.
    Dass bei einigen hundert Kindern mal etwas kaputt geht, ist nun mal so und auch im Rahmen aktezptabel.
    Weiter so, das Konzept ist gut!

  • 2.0 Sterne
    26.2.2013
    1 Check-In hier

    Waren unsere Erwartungen zu hoch?  Ich weiß es nicht. Das Odysseum hat mich enttäuscht. Die an der Kasse gepriesene "Strom-Show" entpuppte sich als läppischer Klamauk.
    Die Ausstellung eignet sich für Kinder bis 8 Jahre.
    Das hier ausgegebene Geld würde man lieber in einen Besuch im Kölner Zoo investieren.

  • 4.0 Sterne
    18.8.2010
    Aufgelistet in Wohin mit den Kids?

    Wieder ins Schokoladenmuseum? Das Schokomuseum ist toll, aber wir - die beiden Kids und ich - waren halt schon einige Male dort. Silly Billy? Waren wir letzte Woche. Schwimmen, Kino? Dieses Mal auch kein Highlight, das die beiden Kids zu überzeugen vermag. Leute, Köln ist zwar auch vor dem Odysseum keine Stadt gewesen, die Kindern so gar nichts zu bieten hat, aber ich war schon echt froh, als mit dem Science Center Odysseum eine weitere Option für verregnete Tage in Köln öffnete (Von derartigen Tagen gibt's ja einige in der Stadt).

    Nach einem ersten gescheiterten Versuch [wir waren viel zu spät dran, um noch eingelassen zu werden, und Papa hatte definitiv KEINE Schuld daran, jedenfalls nur eine kleine, also nicht wirklich groß, so ein bisschen halt...], funktionierte der zweite Versuch einige Monate später. Das Schöne beim Odysseum: Man ist hier auf Kinder eingestellt. Man sorgt dafür, dass sie nicht nur gucken, sondern immer wieder auch machen können. Ausprobieren. Anfassen. Bildung kann so herrlich unterhaltsam sein.

    Neben den Themenwelten "Cyberspace", "Erde", "Leben", "Mensch" und "Kinderstadt" existiert hier im Odysseum der Außen-Erlebnisbereich für Kinder, der ebenfalls viel Spaß bringt. So viel Spaß kostet allerdings auch gar nicht so wenig Geld, was den Spaß dann erst einmal wieder trübt. Erwachsene zahlen vierzehn Euro und der größere der beiden Kids musste auch schon 9,50 Euro zahlen. Ich meine, die Sache war den Preis wert,  wir haben uns lange im Odysseum aufgehalten, ohne dass den Kids langweilig geworden wäre und auch Papa hatte viel Spaß. Aber das Odysseum ist halt nichts für Tage mit allzu klammer Kasse.

  • 2.0 Sterne
    2.1.2010

    Kann colmans und Berga nur zustimmen. Sicherlich kann man hingehen und es wird auch ein lohnender Ausflug. Aber gewisse Kritik ist schon angebracht. Instruktoren sieht man fast gar keine, auch sind nach relativ kurzer Zeit seit Eröffnung schon einige Exponate ausser Funktion oder in bedauerlichem Zustand. Offensichtlich wird hier an den laufenden Kosten gespart. Kein Vergleich z.B. mit dem Technoseum in Mannheim (qype.com/place/45500-Lan…) .

    Restaurant günstig? Kann ich nicht finden, 2 Brötchen und 2 Getränke 10 EUR, Kindernudeln 4,90 - wer sparen will, holt sich seine Sachen selber mit und erspart sich damit auch den Gestank der unsäglichen Fritten.

    Parken kann man auch im Parkhaus der Köln Arcaden. Von der U-Bahn Kalk Post ist leider überhaupt nichts ausgeschildert, am besten geht man in die Köln Arcaden rein und gleich gegenüber wieder raus und immer geradeaus. ADAC Karte nicht vergessen, damit gibt's einen kleinen Rabatt. Im übrigen frage ich mich, ob ein mit öffentlichen Steuermitteln gefördertes Museum 7,50 EUR Eintritt für Kinder nehmen muß! Das könnte wirklich familienfreundlicher sein.

  • 4.0 Sterne
    9.6.2010

    Nun irgendwie versteh ich die voran gegangenen Bewertungen nicht.

    Der Kritik stimme ich zu dennoch ist und bleibt es ein Museum zum anfassen .

    Ich war heute mit meinem Vater da und wir waren überrascht dass das so schwach besucht war, allerdings gab uns das die Möglichkeit überall einmal dran zu können .

    Es sind viele Themengebiete und oftmals verliert sich doch dann die Zeit und schwubs sind 2 h rum .

    Eine witzige Idee finde ich die einzelnen RÄume die als "Gondel" dienen sollen , man sollte sich die Zeit nehmen diese zu nutzen .

    Der erste Bereich ist tatsächlich etwas unübersichtlich, erst nach und nach wird es übersichtlicher, einen roten Faden hätten wir uns auch gewünscht bzw. pro Raum eine Infotafel .

    Einiges war ausser Betrieb aber das störte uns nicht weiter wir waren im Schnitt zufrieden sollte man gesehen haben .

  • 4.0 Sterne
    28.12.2010

    Insgesamt finde ich das Teil wirklich Klasse, wer ein wenig Zeit mitbringt kann sich wirklich über viele Dinge zum Thema, Entstehungsgeschichte der Erde, Physik und Chemie sowie Technik informieren.
    Viele Sachen sind zum Anfassen und dabei sein ausgelegt und mit der nötigen Geduld gibt es dann noch eine Runde durch den Klettergarten.
    Leider war es sehr voll als wir hier waren, aber einen Besuch ist es in jedem Fall wert.

    Mein Tipp: kauft die Karten vorher im Internet und dann einfach ausdrucken, es geht dann (ohne Wartezeit) an der Schlange vorbei direkt zum Sondereingang.

    • Qype User PCHotF…
    • Köln, Nordrhein-Westfalen
    • 5 Freunde
    • 7 Beiträge
    5.0 Sterne
    10.5.2009

    Wir waren heute (Muttertag) im Odysseum. Zuerst waren wir skeptisch, ob sich die hohen Eintrittspreise Spaßmässig auszahlen. Das ist aber klar der Fall! Ähnlich wie im Erfahrungsfeld der Sinne in Essen, geht es im wesentlichen darum alles anzufassen und auszuprobieren. Kinder im gesamten Schulzeitsprcktrum dürften hier etwas finden was sich zu erkunden lohnt - ob man die Wandtafeln mit den Erklärungen ließt oder nicht.
    Bei der Einrichtung ist nicht gespart worden. Man sieht deutlich hier wurde alles gegeben, mit viel Technik und einem durchdachtem roten Faden den Entdeckern ordentlich was auf die Ohren und Augen zu knallen.
    Eine gelungende futuristische Entdeckungsreise also.
    Meine Tochter (11) sagte mehrfach o-ton: Das ist hier viel besser als im Seelife. Sicherlich in vielerlei Hinsicht ein hinkender Vergleich aber ich empfand das ganz klar auch so.

    Mein Prädikat: Sehr empfehlenswert!

  • 4.0 Sterne
    20.8.2013

    Zuerst mal der Preistipp: Das Familienticket ist online 6 EUR günstiger zu haben als an der Kasse und man spart sich zudem die Schlange. Ansonsten habe ich zwischen 3 und 4 Sternen geschwankt habe mich dann aber für 4 Sterne entschieden, weil die Kinder schon Spass hatten. Die Idee mit der digitalen Schnitzeljagd kam bei unseren Jungs gut an und hat sie auch motiviert sich mal mit einer Station intensiver zu beschäftigen und nicht nur Knöpfe zu drücken Highlights waren die Spielfilme zwischen den Stationen, das mentale Kugelschieben und der Spielplatz mit den Wasseraktionen, der wirklich super ist. Aus Erwachsenensicht fehlt mir immer noch Struktur und fand auch die abschließende Ausstellung über optische Phänomene Augenblick ein wenig lieblos hinten dran geklascht. Und dass der Aussgang nur durchen Laden zu erreichen ist, mit der ganzen Quengelware rechts und links ist, eigentlich eine Frechheit.

    • Qype User oli_lu…
    • Köln, Nordrhein-Westfalen
    • 0 Freunde
    • 57 Beiträge
    4.0 Sterne
    1.4.2013

    Für Jung und Alt gibt es hier viel zu entdecken.
    Wissenschaftliche Zusammenhänge werden spielerisch erklärt.
    Gerade für Kinder von 6 bis 12 Jahren ist die Ausstellung sehr zu empfehlen.
    Parken kann man in die hauseigenen Tiefgarage.
    Wechselnde Veranstaltungen lassen immer wieder neue Sache entdecken.
    Preislich ist es allerdings nicht besonders günstig.

  • 2.0 Sterne
    28.12.2011

    Auf das Odysseum sind wir aufgrund einer Groupon Aktion gekommen.
    Unser 3 jähriger Sohn war zusätzlich noch vom Eintritt befreit. Leider war es am heutigen Tag in meinen Augen sehr voll.
    Die interessanten Atraktionen waren daher ständig belegt. Für unseren 3jährigen Sohn gab es so gut wie nichts für Ihn interessantes.
    Allenfalls der Indoorspielplatz hatte Ihm etwas zugesagt. In meinen Augen wird es erst für schulpflichtige Kinder interessant. Die Kinodarbietungen haben mich nicht überzeugt. Die Koordination ist insgesamt verbesserungswürdig. Schon zu Beginn an der Kasse hatten die Mitarbeiter offensichtlich Probleme mit der Abarbeitung. Bei so einem Großen Andrang wäre es auch schön, wenn die vielen, allem Anschein nach, nur so herumlaufenden Mitarbeiter die Menschenmassen besser aufteilen könnten. Fazit: Ohne Groupon Aktion hätte ich mich sehr geärgert.
    14 Euro Pro Person ist in meinen Augen nicht nachvollziehbar.
    Ebenfalls kommen noch die Kosten des eigenen Parkhauses hinzu..( 1 Euro/h ) Nach meiner Ansicht stimmt hier das Preis-Leistungsverhältniss ganz und gar nicht.

  • 4.0 Sterne
    21.10.2010

    Da das Odysseum als selbst ernannter Abenteuer-Wissenspark vor allem für Kinder gedacht ist, gebe ich die Worte meiner 10-jährigen Nichte geradezu 1:1 wieder. Das, was hängen geblieben ist:

    "Von außen ist viel Glas. Sieht ein bißchen so aus wie ein großes Kaufhaus. Es gibt fünf Welten. In jeder Welt gibt es ein bestimmtes Thema. Am Besten gefiel mir Welt Nummer 1 (Leben) und ein 3D-Film über Dinosaurier. Da gab es einen ferngesteuerten Dino, der konnte fauchen, sich umdrehen und kam auf einen zu. Dann gab es noch einen Raum mit einer Schiebetür, wenn man da rein geht, dann ist da ein Fernseher und es kommt ein kleiner Film über einen Roboter, der alles wissen will und dann fängt der Boden an zu wackeln. Das war super cool. Beim ersten Mal hab ich mich richig erschreckt und bin hingefallen. In einer anderen Welt, weiß nicht mehr welche, kann man sich auf eine Art Fahrrad stellen und vor einem ist ein Bildschirm und dann kann man mit Lichtgeschwindigkeit durch ein Dorf fahren, während man lenkt. Man musste aber für alles lange anstehen, das hat mich genervt. Nochmal würde ich da nicht hingehen, jetzt kenne ich ja schon alles. Die Fritten in der Cafeteria waren sehr lecker. Eis gibt es da auch und Getränke."

    Ja, sag mal, hast Du denn auch irgendwas gelernt?

    "Wie, was soll ich denn gelernt haben?"

  • 4.0 Sterne
    15.8.2010

    Zugeben der Eintritt zum 7.500 m2 "Science Adventure" ist nicht geschenkt (Ody Familien Pass - 2 Erwachsene & 2Kinder/Jugendliche für 36 €), doch die Ausgabe lohnt sich: der 2009 eröffnete interaktive Wissenschaftspark bietet sechs Räume, die jeweils einem Thema gewidmet sind.

    Der Parcours beginnt im "Leben", wo sogar ein fast lebensgroßer Tyrannus Saurus Rex in Intervallen aus dem Schlaf erwacht und brüllt, so dass die ganz Kleinen erschreckt nach Mamas Hand greifen. Weiter geht es durch die Umlaufbahn bis hin zur "Erde", wo physikalische und Globalisierungsphänomene spielerisch vermittelt werden. Über den "Cyberspace" und den "Mensch" an sich wissen auch viele Erwachsene noch nicht alles, so dass oftmals die Kinder schon anfangen zu drängeln, weiter zur "Kinderstadt" hinzuziehen, während die Großen noch dabei sind, zu versuchen ihren genetischen Fingerabdruck zu entschlüsseln.
    Die "Kinderstadt" und der "Außen-Erlebnisbereich" sind sozusagen Spielplätze mit Freiraum für die kindliche Forscherambition: unter anderem können die kleinen Großen ausprobieren, wie man Reifen wechselt, einen Film dreht oder sich als Hochseilartist macht, bis es schließlich sich gestärkt wird im Selbstbedienungsrestauraunt mit Saurier-Nuggets und Pommes.

    Zum Ausgang geht es durch den Shop, der schon mal zum Verhängnis werden kann: denn wer wollte nicht schon immer mal einen Plastik-Tyrannus Rex zuhause haben?

  • 4.0 Sterne
    20.9.2010
    Aufgelistet in Pänz in Kölle

    Das Odysseum ist eine riesige Wissenslandschaft, in der Kinder sich austoben können und interaktiv viel über Biologie, Technik, das Universum und den Menschen erfahren. Ein Phantasialand des Wissens, könnte man sagen. Mitmachausstellung ist vielleicht noch zu tief gegriffen! 5 Lernwelten können erobert werden und in jeder von ihnen, steht man einem kleinen Überforderungsschock gegenüber. So viele Dinge, die man irgendwie in Bewegung bringen kann, bei denen man Knöpfe drückt, experimentiert oder am Computer forscht. Ich befürchte nur, dass auch Kinder, die sicherlich eher multitaskingfähig sind als vielleicht noch ihre Eltern, hier an ihre Grenzen kommen und die "Lerninhalte" wieder aus dem Kopf purzeln und nur die Erinnerung bleibt "Da konnte man ganz viel machen!" Das ist ein bisschen schade, denn die einzelnen Elemente sind wirklich gut gemacht. Wenn auch alles ein wenig steril und vergnügungsparkmäßg daher kommt, ist das sicherlich ein guter Weg, Kinder für das Forschen zu begeistern. Ein wenig mehr Zurückhaltung würde sich vielleicht positiv auswirken. Oder auch eine Führung, bei der einzelne Stationen hervorgehoben werden und so die Flut der Eindrücke etwas mehr kanalisiert wird.

    Die Eintrittspreise sind ein wenig hoch, aber in Anbetracht der Wartungskosten der technischen Finessen wahrscheinlich gerechtfertigt. Für langweilige Wochenende bei Regen ist das Odysseum auf jeden Fall einen Besuch wert und einer reicht auch lange nicht aus, um alles zu entdecken.

  • 3.0 Sterne
    18.4.2009
    Erster Beitrag

    Bei meiner Bewertung spielen viele Dinge eine Rolle:

    1. Parken - problemlos wenn man früh dran ist, Parkhaus unterhalb des Komplexes, Stunde 0,80 Euro

    2. sanitäre Anlagen: alles neu, alles schick, aber für die Hauptzielgruppe Kinder nicht durchdacht, keine Waschbecken in Kinderhöhe, keine Pissoies in Jungshöhe

    3. Themenwelten: Im Internet findet man keinen Hinweis auf die
    Zielgruppe des Odysseum, nur die vage Beschreibung Groß & Klein, für Jung & Alt - Um die Themenwelten zu erforschen, zu verstehen und für sein Geld etwas zu bekommen (Achtung, ADAC Mitglieder mit Karte ermäßigter Eintritt) sollte man seine Kleingruppe altersmäßig gleich halten. Ich finde die Anlage mit den Themenwelten für Kinder unter 12 Jahren ungeeignet. Hier muss man jedoch die letzte Themenwelt, die Kinderstadt ausnehmen. Die ist wirklich nur für Kinder bis 6 Jahre und dann für Kinder bis 12 Jahre. Sehr schön ist die Hochseilanlage, Wartezeiten sollte man großzügig einkalkulieren. Um aber nur Kinderwelt nutzen zu können kann man auch in eine Indoorspielanlage gehen.
    In den verschienden Welten waren im Schnitt mindestens zwei bis drei Geräte aufgrund von Defekt nicht nutzbar. Schade, das wo die Anlage doch gerade erst mal zwei Wochen geöffnet ist.
    Jacken kann man in Schließfächer einschließen, das macht auch Sinn da die Welten alle sehr warm sind.

    4. Shows: Die Physikanten: das ist gut gemacht Physik zum Anfassen und auch extrem lustig. Sollte man mitnehmen.

    4. Outdoorbereich: Schön angelegt, klein, der Rollrasen hatte leider
    keine Chance fest zu werden und so sollte man Kindern auch ein Outdooroutfit mitnehmen oder diese Welt erst zum Schluß besuchen.

    5. Mitarbeiter: Ausreichend vorhanden, alle freundlich und bemüht, noch in Teilen etwas unorganisiert, das muss sich erst einspielen.

    6. Durchsagen: Die nerven echt, nicht aufgrund ihres Inahlates, sondern weil die so umgemein laut sind dass man sie gar nicht versteht

    7. Restaurant: Preislich günstig im Essen, qualitativ für so eine Erlebniswelt durchschnittlich.

    Anreise: Viele Navis kennen die Straße noch nicht, ist nebem dem neuen Polizeipräsidium in Kalk, Walter-Pauli-Rig 2-4

  • 4.0 Sterne
    30.4.2012

    Wir waren im Dezember letzten Jahr dort; Insgesamt, kann man sagen, dass es schon séhr teuer ist. Wir hatten jedoch einen Gutschein von Groupon. Voll war es an dem Tag nicht, dennoch musste man an einigen Highlights warten  ich fand es aber nicht schlimm. Um alles wirklich auszuprobieren und interessiert zu verfolgen, muss man etwas Zeit mitbringen. Mein Sohn würde gerne wieder hin gehen (6 Jahre) Lage aber wohl auch mehr an der Rutsche. Das irgend welche Dinge nicht funktioniert haben, konnten wir nicht feststellen. Besucht haben wir auch das 3D-Kino, was unserem Sohn auch gut gefallen hat. Würden bestimmt nochmal hin gehen  aber nur mit Gutschein.

    • Qype User tres-j…
    • Köln, Nordrhein-Westfalen
    • 76 Freunde
    • 185 Beiträge
    4.0 Sterne
    10.6.2012

    Ist in jedem Fall einen Besuch wert. Hier kann man suuuuper viel ausprobieren, anfassen, experimentieren und und und. Für Kinder der Hammer. Leider war einiges kaputt an dem Tag, an dem wir da waren, da müsste nachgebessert werden. Erwachsene haben auch ihren Spaß, aber das meiste ist wirklich für Schulkinder ausgelegt, die Spaß am Experimentieren haben. Erwachsene kommen bei manchen Attraktionen nicht dazu es mal selber auszuprobieren  man sagt ja schließlich nicht Nein! wenn ein Achtjähriger dich fragt Darf ich mal??? auch wenn du selber gerade erst mal was in die Finger bekomme hast. Also heißt es meistens zugucken, statt selber machen, wenn man jenseits der 8. Klasse ist. ;)

  • 3.0 Sterne
    9.8.2011

    Ich gebe zwischen 2 und 3 Sterne,denn eigentlich ist es sehr interessant und man könnte einiges lernen,

    was ich allerdings bemängel ist, das alles wahnsinnig teuer ist .Eintritt mit Adac Mitgliedschaft, Erw. 12.50EUR und Kinder 6.50EUR ohne Mitgliedschaft ist es noch teurer und dafür sind viele Geräte defekt. Für den Eintrittspreis sollte man auch alles in einwandtfreien Zustand vorfinden können, damit man es benutzen kann.

    Das Restaurant ist auch überteuert und eine schlechte Qualität, wo man auch noch zu lange auf`s Essen wartet, ein Cheeseburger 3Euro für ein Pappiges Brötchen mit Ketchup,Käse und Frikadelle.Lieblos zusammen gepappt. Der nach einen Biss zurück gegangen ist, weil unser Sohn nicht runter bekam.Die kl.Pommes kommt in einer Art Salatschüssel nur viel kleiner.Die Salate sehen leider auch nicht mehr ganz so frisch ausFazit, lieber Essen mitbringen.da spart man einiges und es schmeckt garantiert dann auch besser
    Ausserdem fände ich es besser, wenn an mehreren Attraktionen Mitarbeiter stehen würden, denn manche probieren nicht nur aus, sondern bleiben dann da für längere Zeit und blockieren es für andere, so das andere gar nicht erst an die Reihe kommen oder viel zu lange warten müssen, ich bin nicht auf den Mund gefallen und frage nach wenigen Minuten, ob andere auch mal dran können, leider interessiert es oft manche Leute nicht.Dann wird aus einen geplanten schönen Tag ,ein ärgelicher Tag ;)

    Was ich auch bemängel aber wo ich auch nicht wüsste wie man dies besser machen könnte, ist, man muss so viiiieeelllllll lesen, ich nehme mir die Zeit(zwar nicht für alles, sondern nur das was mich interessiert), aber für Kinder ist dies leider zuviel, selbst wenn man denen das vorliest,hören sie nach ein paar Sätzen nicht mehr zu.:(
    Einmal im Jahr gehen wir hier gerne hin, aber für mehrmals im Jahr ist mir das Geld zu schade.

  • 3.0 Sterne
    27.12.2011

    Mit dem Groupon-Gutschein zwischen den Jahren nach Köln gefahren mit unseren Jungs um einen schönen Tag zu verbringen. Es war nicht sehr voll was von Vorteil war. Das Odysseum hat uns nichts überzeugt. Einige Stationen haben wir nicht verstanden und/oder sie haben nicht funktioniert. Es kann immer mal was kaputt gehen aber für den Kurs war zu viel kaputt was ich nicht in Ordnung finde. Die Filme im Auditorium hätten wesentlich interessanter/zusammenhängender sein können und, dass zwischendurch Attraktionen geschlossen werden, kann ich auch nicht nachvollziehen. Vielleicht ist es im Sommer interessanter wenn die Kinder noch draussen spielen können. Wir werden aber nicht mehr hingehen.

    • Qype User Helle1…
    • Linnich, Nordrhein-Westfalen
    • 0 Freunde
    • 72 Beiträge
    5.0 Sterne
    13.4.2009

    Im Odysseum gibts Wissenschaft zum anfassen und erleben!Hier lernt sowohl klein als auch groß noch dazu und erlebt eine unfassbare Forschungswelt mit den Themenbereichen Erde, Mensch, Cyberspace,Leben und Computer! In jede Themenwelt wird atemberaubend in einem kleinen Aufzug eingeführt.Und auch die Preise des Gastronomiebereichs sind sehr sehr familienfreundlich!Hier bezahlt man zum Beispiel für einen Hamburger mit großer Pommes nur 3,50,was aus meiner Sicht sehr sehr günstig ist!! Ich kann dieses Science Center nur weiterempfehlen und wünschen allen Besuchern ganz viel Spaß!!

    • Qype User higgin…
    • Köln, Nordrhein-Westfalen
    • 0 Freunde
    • 23 Beiträge
    1.0 Sterne
    22.8.2010

    ich war mit zwei Elf-jährigen da. Den Eintrittspreis finde ich ok. _Dass wirklich viele Sachen nicht funktionieren, ist dort bekannt und wird nicht abgestellt, das finde ich das allerletzte._Hier wird geworben mit tollen Attraktionen, selbst diese funktionieren oft nicht._Wir beobachteten viele Leute (Kinder wie Erwachsene), die Sachen ausprobierten und dann gelangweilt weitergingen weil sie entweder nicht funktionierten oder aber nicht verstanden wurden._Anleitung so gut wie keine.
    Und: Wieso macht z.B der Hochseilgarten von 13 bis 15.00 Uhr zu??????
    Einziger Pluspunkt: Wenn man mal an Personal gerät, dann sind die sehr nett._Die Jungs am Hochseilgarten sind zu jedermann sehr freundlich und sehr hilfsbereit.
    Ich war vor zwanzig Jahren in San Francisco im Exploratorium, d a s Museum zum anfassen. Dort kann man sehen, wie es besser geht, viel besser!

  • 3.0 Sterne
    14.3.2011 Aktualisierter Beitrag

    Wir waren mit meinem (noch sehr jungen ;)) Schwager im Odysseum in Köln, weil die Homepage uns irgendwie Lust auf dieses "Museum" gemacht hat - allerdings wurden wir irgendwie enttäuscht.
    Es liegt gewiss nicht an der Umsetzung, die sehr spielerisch und lehrreich ist. Allerdings ist es viel zu voll und es existieren viel zu wenig Angebote, um viele Kinder gleichzeitig zu beschäftigen.
    Außerdem ist das Odysseum für 6-10 Jährige interessant. Mein "Schwager" ist 12 und war irgendwie schon gelangweilt von vielen Experimenten, da man bei Galileo und Co im Fernsehen mehr vermittelt bekommt. Und es war viel zu voll und viel zu wuselig im Odysseum. Da auch nicht wirklich ein empfohlener Weg durch die Ausstellungshallen existiert, sind wir eher kreuz und quer durch den Raum marschiert, was nach einziger Zeit sehr demotivierend wirkte.
    Deshalb Fazit: Grundsätzlich tolle Idee, aber Umsetzung mangelhaft. Eher für Kleinkinder und Schulklassen.

    3.0 Sterne
    14.3.2011 Vorheriger Beitrag
    Wir waren mit meinem (noch sehr jungen ;)) Schwager im Odysseum in Köln, weil die Homepage uns… Weiterlesen
  • 5.0 Sterne
    17.8.2011

    Ich war im Vorfeld ja etwas skeptisch Ein eher für Kinder konzipiertes Wissenschaftsmuseum als Veranstaltungsort für eine Firmenfeier? Die Antwort ist ganz einfach: Ja! Die Betreuung im Vorfeld und während der Veranstaltung selbst war freundlich und professionel, das Tagesprogramm hat alle Kollegen begeistert und hat den Spieltrieb auch in dem gestandensten Mitarbeiter geweckt. Und die abendliche Party war einfach großartig. Zugegebenermaßen hat das Wetter perfekt mitgespielt, aber bei gutem Wetter ist der Außenbereich einfach phantastisch für eine Feier: Niemanden stört laute Musik (ist in der Kölner Innenstadt ja nicht wirklich überall möglich), Essen war super, der DJ großartig und an diversen Außenattraktionen konnten alle noch überschüssige Energien austoben.
    Zusammenfassend: Auch für Erwachsene bietet das Odysseum einiges und für Firmenveranstaltungen ist es mindestens ein Geheimtipp. In jedem Fall aber eine gute Wahl!

    • Qype User WT-Sch…
    • Köln, Nordrhein-Westfalen
    • 0 Freunde
    • 3 Beiträge
    2.0 Sterne
    23.5.2013

    Naja, ansich ist die Idee vom Odyseum ja ganz gut, aber an der Umsetzung hapert es Gewaltig. Von dem Vesprochenem selber entdecken war nur wenig zu merken. Die meisten Sachen die interessant waren, waren defekt, nicht benutzbar oder die Schlange davor war solang, das die Wartezeit als Störfaktor nicht zu unterschätzen ist. Die 39 Euro Eintritt waren definitiv nicht angebracht. Eigene Speisen und Getränke durftdn nicht mitgebracht werden, sondern musste für Teuer Geld dort erworben werden. Bevor ich ins odysemum ging war meine Vorfreude groß, danach Entäuscht.

    • Qype User Hartmu…
    • Bonn, Nordrhein-Westfalen
    • 0 Freunde
    • 3 Beiträge
    3.0 Sterne
    29.4.2013

    Eine sehenswerte Atttraktion und aktuell auch für kleine Kinder mit den Kugelbahnen interessant.
    Schade nur, dass es im Detail teilweise nicht stimmt.
    An der Kasse: Was muss ich zahlen, ich bekomme den Preis und Beleg und hole Geld aus dem Portemonaie. Sehe ein Schild Rabatte für ADAC-Mitglieder, sage oh das bin ich und bekomme als Antwort zu spät und wir dürfen den Rabatt nur geben, wenn wir vorher gefragt werden, wobei vorher 10 Sekunden Unterschied ausmachte.
    Mit Kind raus zum Schießen des Balls mit der Wasserpistole. Leider kein Ball da.
    Ab zur größten Kugelbahn, Kind enttäuscht, weil dort sagt man mir, ich müsse zur Kasse zurück und Extrakugeln kaufen, was wir machen. Ich will zur Kasse, man bittet mich, zum Ausgang raus zu gehen und neu dafür an der Kasse anzustehen
    Es sind die Details im Service, die einen solchen Tag zum Erlebnis machen. Hier gibt es leider noch Verbesserungsbedarf.
    Alles in allem sehenswert, im Service aber eher durchwachsen.

    • Qype User tomhaf…
    • Köln, Nordrhein-Westfalen
    • 1 Freund
    • 45 Beiträge
    1.0 Sterne
    1.11.2012

    Manchmal ganz nett, stellenweise erschreckend konzeptlos und nicht durchdacht. Die Kinder wussten oft nichts damit anzufangen, da ist eine App oft lehrreicher Manche Dinge sind altbacken, technisch überholt oder funktionieren einfach nicht. Es gibt keine Wegeleitmechanik, ein technisch sehr schlechtes 3D Kino mit fragwürdigen Billiganimationen und zb kein Wechselautomat für die willkürlich verstreuten Schliessfächer Insgesamt eine bezahlte Enttäuschung

    • Qype User Berg…
    • Bergisch Gladbach, Köln, Nordrhein-Westfalen
    • 1 Freund
    • 13 Beiträge
    3.0 Sterne
    18.7.2009

    Sehr großzügige Anlage mit verschiedenen Themenwelten. Als einzelner Besucher verliert man aber schnell den roten Faden. Zwar ist alles toll anzusehen und auszuprobieren, aber irgendwie fehlt ohne Anleitung der Zusammenhang. Gastronomie fand ich etwas teuer.

Seite 1 von 1