Qype Logo Bei Yelp registrieren

Qype hat sich Yelp angeschlossen um dir noch mehr Beiträge, Community und Geschäfte zu bieten. Weitere Infos.

Empfohlene Beiträge

Dein Vertrauen ist unser Hauptanliegen, daher können Unternehmen nicht für Änderungen oder Löschungen von Beiträgen bezahlen. Mehr darüber
    • Qype User pequen…
    • Nürnberg, Bayern
    • 29 Freunde
    • 149 Beiträge
    4.0 Sterne
    2.10.2012

    Wir
    waren eine große Gruppe von etwa 25 Personen und hatten einen der
    kleineren Räume für uns reserviert. Der Raum vorne links des
    Eingangs ist gemütlich mit viel Holz eingerichtet. Typisch fränkisch
    halt. Für
    uns gab es ein 3-Gänge Menü mit Wildkräutersalat mit gebratenen
    Wachtelbrüstchen, gerösteten Weißbrotwürfeln und Himbeerdressing
    als Vorspeise. Die Wachtelbrüstchen waren schön kross und der Salat
    frisch und das Dressing nicht zu sauer und geschmackvoll. Danach
    konnte man zwischen 2 typisch fränkischen Hauptgerichten wählen.
    Entweder Knuspriges Schäufele mit Sauerkraut und zweierlei Knödel
    oder Schweinefilet im Ganzen gebraten auf Pfifferlingragout mit
    Speck-Zwiebelkrapfen. Beides deftig, aber handwerklich einwandfrei
    zubereitet. Das Schäufele hatte wirklich eine knusprige Kruste und
    das Schweinefilet war saftig, die Pfifferlinge ausreichend vorhanden
    und frisch zubereitet. Einer aus unserer Gruppe hatte ein Filet das
    innen noch sehr rosa war reklamiert. Anstandslos bekam er nach kurzer
    Zeit eine neue Portion. Dies war ein sehr lobenswerter Service. Das
    Orangen-Schokoladenmousse mit frischen Beeren war dann der krönende
    Abschluss dieses Menüs. Zu
    trinken hatte ich einen Riesling vom Weingut Schloss Sommerhausen der
    mir wegen seiner für einen jungen Riesling sehr dezenten Säure
    sehr gefallen hat. Der
    Service war schnell und professionell, nur hätte der für uns
    zuständige Oberkellner ab und zu auch mal etwas lächeln können und
    ein wenig freundlicher auftreten können. Vielleicht hatte er ja auch
    nur einen schlechten Tag gehabt. Die
    Toilette war um 11 Uhr abends nicht mehr die sauberste. Überall lag
    benutztes Papier vom Händetrocknen herum und der Papierspender war
    leer. Hier hätte eine kurze Zwischenreinigung durchaus gut getan. Fazit:
    empfehlenswert für Freunde der fränkischen Küche.

  • 2.0 Sterne
    28.9.2013
    1 Check-In

    Biergarten Stimmung

    Das Lokal ist hübsch gemacht und sehr gross (resp. lang)
    Mit klassischen Holztischchen und Besteck zum selber nehmen aus Krügen kommt Biergen Stimmung auf. Der Service war schnell und freundlich.

    Das Essen hat mich leider nicht überzeugt.
    Die Putenbrust war fettig und fad und lieblos angerichtet.
    Die Spezialwurst war auch nicht besser. Dies ist ok wenn man im Biergarten ist und hunger hat, aber wir hatten doch etwas höhere Restaurantkunst erwartet.
    Vielleicht hatten wir einfach Pech ;(

  • 4.0 Sterne
    28.12.2012

    Das zentrale Wirtshaus Oskar hat uns gut gefallen. Das Essen war lecker, frisch und reichlich, die Bedienung schnell und freundlich.
    Wenn wir mal wieder im Ort sind, werden wir wohl wieder hier einkehren.

    • Qype User Ovid30…
    • Glückstadt, Schleswig-Holstein
    • 12 Freunde
    • 193 Beiträge
    3.0 Sterne
    28.8.2010

    Dieses "Wirtshaus" ist zu stark geschminkt und hat keine Seele.
    Ja, es ist zentral in einem alten Gebäude. Ja, es ist urig eingerichtet. Ja, die Bedienung läuft teilweise in krachledernen Hosen rum und ist auch freundlich.
    Doch: Die Bedienung ist ziemlich gestresst und unverbindlich. Auf dem Tisch liegt die sogeannte "Wirtshaus-Zeitung", in der fränkische Models irgendwelche "Oskar-Specials" zünftig im Dirndel untermahlen, um auch ja jedes Klischee mitzunehmen. An der Wand prangt ein riesiger 4/0 farbiger Offsetdruck/Plakat, der/das versucht unterschiedliche Situationen in der Küche stylisch zu vermitteln.
    Mir ist das zu geleckt und nicht gerade authentisch. Es erinnert mich zu sehr an pseudo gutbürgerliche Ketten wie Schweinske oder Big Easy.
    Das Essen war OK, aber auch recht langweilig.

    • Qype User teusu…
    • Bayreuth, Bayern
    • 123 Freunde
    • 37 Beiträge
    4.0 Sterne
    9.11.2007

    .. wos dem Münchner sei "Hofbräuhaus" is dem Bareither sei "Oskar" ..

    Douris derfen scho a nei - sunst hamma ja nix zum glotzn ;-))

    Wos gibts do dazu nuch zum sogn?
    Richtich gmütlich ist dord, fei wärglich. Manchmol hammsa Leit do wo richtich scheena Musich machn oda a scho mol an lustign Komiga, der die Leit unterhält. Die lossn sich halt imma widda wos neis eifalln.

    Junga und Olda sin do, Hübscha un Hässlicha, halt für jedn wos.
    Do dazu gibt's a lecker Essen und a gut's Zwickl Bier oda a zwa ..

    Und net vergessn: die schee "Oskar-Kerwa" oda unner "Kließdoflweldrecord" (für alle "Nicht-Franken": unser Weltrekord der längsten Klößtafel) moderiert vo unnerm Höreth's Christian (Oldschdod, Oldschdod) *breitgrins

    Jaa, is scho schee in unnerm Bareith ..

  • 4.0 Sterne
    27.4.2011

    Da hatte jemand mal eine gute Idee: Das Bayrische (fränkische?) Wirtshaus als Gastrokonzept. Bis auf die im Dialekt geschriebene Speisekarte wirkt es allerdings nicht gekünstelt, obwohl hier einiges künstlich ist. z.B. norddeutsche Studenten in Lederhosen, Plastikbaum im Wintergarten, Klischeefotos in Riesengröße etc.

    Trotzdem oder gerade weil hier alles perfekt zusammenpasst, fühlt man sich von Anfang an als Gast wohl.

    Schneller, freundlicher Kellner.

    Die Karte bietet keine Überraschungen, dafür viele Klassiker der süddeutschen Gastronomie. Preislich völlig in Ordnung.

    Die Speisen kommen flott. Geschmacklich solide, aber es haut einen nicht vom Hocker, beispielsweise kommen die Zwiebel auf den Kässpätzle aus der Fritteuse statt aus der Pfanne.

    Insgesamt eine gute Leistung und eine Empfehlung wert.

  • 4.0 Sterne
    12.12.2013

    Ich mag solche Wirtshäuser in bayrischen Stadtmitten. Wirkt irgendwie so, als habe das alles mehrhundertjährige Tradition, was in diesem Fall gar nicht einmal stimmt. Erst seit 1999 ist das Oskar ein Wirtshaus, davor war es das Rathaus, dann der Sitz der Polizei. Stattdessen gibt es nun ein junges Brauhauskonzept, was bei den Besuchern scheinbar ganz gut ankommt. Viele Ideen rund um die Gastronomie gibt es, wie Events, einer Zeitung, saisonaler Karten - alles geht. Es gibt eine Vielzahl von Biersorten - ich entschied mich für das dunkle Landbier, eine solide, aber nicht sensationelle Wahl. Der Service ist sehr nett, junge Leute - wie Bayreuth überhaupt sehr stark durch seine Studenten geprägt scheint. Der meine physische Lethargie beenden sollende bayrische Wurstsalat kam dann bald mit einem Schnittlauchbrot, das fast schon parfümiert schmeckte, aber durchaus interessant. Der Wurstsalat selber war schmackhaft, reichlich und bayrisch gut. Die Preise dagegen sind nicht sehr hoch, hier kann Ottonormalstudent gegen wenig Finanzen nächtelang gegen das Lernen kämpfen.

  • 5.0 Sterne
    13.9.2012 Aktualisierter Beitrag

    Was soll man groß schreiben?

    Professioneller Betrieb mit sehr aufmerksamen Personal. Qualitativ setzt das Oskar eine Marke in Bayreuth, nicht umsonst ist dort sehr viel los. Der prominente Platz und auch die Elitestellung kostet ein wenig mehr, was man jedoch gerne bezahlt.

    Immer wieder und sehr gerne, mit dem Oskar kann man nichts falsch machen. Eine absolute Empfehlung!

    5.0 Sterne
    7.9.2012 Vorheriger Beitrag
    Was soll man groß schreiben?
    Professioneller Betrieb mit sehr aufmerksamen Personal. Qualitativ setzt…
    Weiterlesen
    • Qype User Mark-B…
    • Bayreuth, Bayern
    • 19 Freunde
    • 21 Beiträge
    5.0 Sterne
    1.2.2009

    Fränkisches Ambiente, freundliches Personal, gute fränkische Küche. Das Essen kommt schnell und im Sommer kann man draussen, auf dem Bayreuther Marktplatz, unter blauen Schirmen mit Lichterketten, bis in die späten Abendstunden echtes Bayreuther Flair geniessen.

    UND: Es gibt hier das beste Schäuferle der Stadt!!!!

    • Qype User alb…
    • Dusseldorf, Nordrhein-Westfalen
    • 4 Freunde
    • 64 Beiträge
    4.0 Sterne
    5.12.2008

    gutes Essen, sehr gutes Bier.
    Wenn ich in Bayreuth bin, bin ich auch fast immer mal im Oskar
    Sehr groß, aber auch fast immer voll

    • Qype User tues…
    • Nürnberg, Bayern
    • 15 Freunde
    • 261 Beiträge
    4.0 Sterne
    31.7.2011

    Essen: 4 Sterne

    Service: 5 Sterne

    Getraenke: 5 Sterne

    Location: 3.5 Sterne
    Gegessen: Haxe, Kaesespatzen, Schaeufele, Krenfleisch
    Zufrieden !

    • Qype User Welten…
    • Bayreuth, Bayern
    • 0 Freunde
    • 7 Beiträge
    2.0 Sterne
    26.7.2013

    Das Essen im Oskar hat unserer Meinung nach leider nachgelassen. Es herrscht immer viel Hektik und das Personal war auch schon netter.
    Die Portionen waren früher wirklich größer und von einem Salat wird man kaum mehr satt, weil außer grünen Blättern nicht mehr wirklich viel erwartet werden kann (Kartoffelecken, Käsestückchen usw. kann man fast suchen). Der Fleischanteil auf den Tellern war auch schonmal höher und von besserer Qualität. Schade.

    • Qype User essba…
    • Nürtingen, Baden-Württemberg
    • 5 Freunde
    • 122 Beiträge
    5.0 Sterne
    24.9.2013

    Sicher kein kulinarischer Höhepunkt aber das haben wir auch nicht erwartet. Ein gutes solides Wirtshaus eben. Zentral gelegen, immer was los, Service freundlich und Küche ok. Vor allem aber: gemütlich!

  • 4.0 Sterne
    28.8.2007
    1 Check-In Erster Beitrag

    Nettes Lokal in der Innenstadt das ziemlich rustikal ist. Fränkisch wird hier groß geschrieben. Die Cocktailpreise sind ganz OK, ansonsten gibt es auch 2 happyhours, in denen es noch einmal günstiger wird. Das Essen ist auch nicht zu verachten. Gutbürgerlich würde ich es nennen. Ach ja, Frühstück gibt es natürlich auch.

    • Qype User Petra6…
    • Goldkronach, Bayern
    • 51 Freunde
    • 25 Beiträge
    5.0 Sterne
    6.6.2007

    Oskarsagte mir vor Jahren nichts.....Wirtshäuser *hmmm gibts doch viele! Stimmt, aber dieses Wirtshaus ist ein ganz besonderes und sucht in Oberfranken seines gleichen möchte ich behaupten!!!
    Ich wills mal kurz beschreiben:...kuschelig.....urig...alt...super geschmackvoll eingerichtet....viele Räume große und kleine, Lichtkuppel....Nebenzimmer....viel Holz.- Das Haus ist sehr alt, ich kann mich noch erinnern als in dem Gebäude früher die Stadtpolizei regierte, was man nicht alles aus einem Haus machen kann, toll! Einfach genial der Umbau, hier sitzt man sehr gemütlich den ganzen Abend und merkt nicht wie die Zeit vergeht. Reservieren ist abends angebracht!
    In den Sommermonaten kann man draußen sitzen und am Marktplatz von Bayreuth das Treiben beobachten. Bin wieder beim beobachten..:-) typisch Frau :-))
    Die Speisekarte ist sehr vielfältig. Von Salattellern bis fränkischer Hausmannskost alles querbeet zu haben!
    Ich sage nur sehr empfehlenswert
    Ein Muss für Touristen

  • 5.0 Sterne
    30.8.2012

    Habe dort bei meiner Main Radtour gerastet. Es war voll aber die Bedienung war freundlich und schnell. Mein Schnitzel wurde vergessen , um die Wartezeit zu verkürzen gab es einen Salat aufs Haus. Das Schnitzel war dann super. Werde dort sicher wieder landen

    • Qype User Sunny1…
    • Karlsruhe, Baden-Württemberg
    • 11 Freunde
    • 53 Beiträge
    4.0 Sterne
    21.12.2008

    Verschiedene Räume, sehr schönes, authentisches Ambiente eines oberfränkischen Wirtshauses.
    Dezent freundlicher Service. Witzig gemachte Speisekarte, wöchentlich wechselnde, einfallsreiche Wochenkarte.

    • Qype User Kunstb…
    • Berlin
    • 2 Freunde
    • 45 Beiträge
    4.0 Sterne
    11.8.2011

    Sehr netter Laden. Gutes Bier. Netter Service.

    • Qype User Schlec…
    • Kassel, Hessen
    • 0 Freunde
    • 6 Beiträge
    2.0 Sterne
    6.2.2013

    Ziegenfrischkäseravioli gab es bei mir. Viel zu wenig, kalt, zu fettig, zu teuer, bezweifle das der Inhalt Ziegenfrischkäse war. Danach gab es noch einen Milchkaffee oder war es nur Milch? Zwei Sterne dafür, dass der Nachtisch gut war. Ohne Nachtisch (ist nämlich auch kein Schnapper) max. einen Stern.
    Fazit: Für Preis / Leistung gibt's ein dickes Minus.
    Nicht nochmal.

    • Qype User Munich…
    • München, Bayern
    • 39 Freunde
    • 260 Beiträge
    3.0 Sterne
    12.12.2011

    Das Konzept des Oskar ist einleuchtend: Gut-bürgerliche Küche, bayerisch-fränkische Atmosphäre und zentrale Lage. Das alles ist auch ok, aber eben nicht herausragend. Die Preise sind gehoben und rufen eine gewisse Erwartungshaltung hervor, die leider in meinen Augen nicht vollständig befriedigt werden kann. Das Essen schmeckt gut, aber nie hat man das Gefühl des Besonderen. Wer richtig fränkisch essen möchte, ist in der Brauereischänke am Markt, dem Wolffenzacher oder gleich auf dem fränkischen Land (z.B. Theta) besser aufgehoben. Für einen abendlichen Stammtisch ist das Oskar aber allemal gut geeignet. Hervorzuheben ist die gute Weinkarte, die mit vernünftigen Preisen lockt. Das Oskar-eigene Bier mundet ebenfalls gut! Sehr reichhaltig, aber auch teuer, ist das sonntägliche Brunch-Buffet.
    Zur Atmosphäre: Ein wenig gekünstelt wirkt das Ganze hier, eben nicht gewachsen urig, sondern urig konzipiert  es fehlt der Charme von Tradition.
    Die sanitären Einrichtungen sind gepflegt und meist sauber.
    Insgesamt 3 Sterne mit deutlicher Tendenz nach oben.

  • 4.0 Sterne
    6.8.2012

    Modernes Bay. Wirtshaus. Leider viele Touristen. Essen lecker. Preise ok. Bier immer sehr knapp am Eichstrich. Ambiente angenehm

  • 3.0 Sterne
    17.9.2012

    An sich sehr gemütlich, wenn man in den linken Räumen sitzt. Samstags abend 18.30 Uhr war der Laden schon sehr voll, so dass wir nur noch an einem Tisch mit weiteren Gästen Platz nehmen konnten.
    Die freundliche Bedienung war sofort da und nahm unsere Bestellungen entgegen. Eine andere ebenfalls freundliche Bedienung brachte uns die Getränke und eine weitere, schließlich das Essen. Da wir alle 4 Personen das gleiche Schnitzel bestellt hatten, beschwerten wir uns gleichzeitig über das harte und schwarz angebratene Schnitzel. Die Pommes dagegen waren sehr, sehr weich, da diese in der Sauce schwammen.
    Wir erhielten daraufhin kostenlos einen Schnaps zur Verdauung. Es wurden an diesem Abend noch einiges an Getränken konsumiert, wobei wir immer mit anderen Bedienungen vorlieb nehmen mussten. Keine Frage, verdursten konnten wir nicht, da immer sofort nachgeliefert wurde.
    Dass wir aber zum Feierabend wieder von einer anderen Bedienung (oder vielleicht der Oberchefin selbst) ziemlich forsch aufgefordert wurden, das Lokal zu verlassen da jetzt geschlossen wird fanden wir in Anbetracht der Tatsache, dass wir dort 150,00 EUR liegen haben lassen, schon arrogant und nicht sensibel genug. Austrinken hätte man einen schon noch lassen können.
    Natürlich, waren wir nicht mehr ganz die schnellsten. Trotzdem sind (oder waren) wir noch Gäste, die den Laden mit unserem Konsum von Speisen und Getränken überhaupt erst existieren lassen. Das scheinen die Betreiber von manchen Lokalen wohl zu vergessen.
    Wir müssen also nicht unbedingt wieder dort hin.

    • Qype User BBe…
    • Bindlach, Bayern
    • 0 Freunde
    • 21 Beiträge
    2.0 Sterne
    1.1.2012

    Ich gehe eigentlich seit der Eröffnung vom Oskar ab und zu mal dahin. Mittlerweilen aber immer weniger und immer weniger gern. Um es auf den Punkt zu bringen: Es gibt kaum was neues und die Preise sind für das gebotene einfach zu hoch. Die Hauptkarte ist seit der Eröffnung gleich, da hat sich in den letzten Jahren absolut nichts verändert. Hier würde ich mir schon nach zwei oder drei Jahren mal eine Überarbeitung freuen. Einzig die Tageskarte bietet Abwechslung, die ist aber auch immer nach dem selben Schema aufgebaut, 2 Suppen, ein Salat, ein Fischgericht, zwei Fleischgerichte. Außerdem kommt es mir vor wenn auch die Tageskarten in regelmäßigen Abständen immer wieder auftauchen. Die Preise im Oskar haben sich m. M. nach in den letzten Monaten stark erhöht. Eine Portion Gans zur Weihnachtszeit für über 15EUR passt einfach nicht. In der Sudpfanne in BT kostet das selbe Gericht 14,80, das ist aber schon Spitzenniveau incl. Amuse-Gueule Die Bierpreise sind mittlerweilen auch wieder Spitzenniveau in BT, das Weizen für 3,60EUR glaub ich.
    Den Bierkarten im Sommer kann man empfehlen, aber für Sonntags-Mittag ist das Lokal für mich gestorben, sofern nicht mal ein frischer Wind in der Küche für einen angemessenen Preis weht

    • Qype User lolali…
    • Bayreuth, Bayern
    • 0 Freunde
    • 30 Beiträge
    3.0 Sterne
    8.8.2012

    Oskar verleiht sich ja selbst einen Orden, wenns um die Gemütlichkeit geht
    Gut, damit die aufkommt, sollte man den richtigen Tisch und v.a. die richtigen Stühle erwischen
    Auch soll dieses Wirtshaus fränkisch und bayerisch sein, was eh ein Widerspruch ist.
    Von Anfang an:
    Wir waren abends, gegen 22 Uhr, noch auf der Suche nach etwas essbarem. Es war unser zweiter Abend in Bayreuth und wir stießen auf das Wirtshaus.
    Nach einem freundlichen Empfang ließen wir uns an Tisch 1 nieder. Dummerweise wackelte der Tisch. Also auf zum nächsten. Dort fanden wir nach einigen Minuten heraus, dass die Stuhllehne nur für Kinder konzipiert war  kurz: Sauunbequem. Nach dem Austausch des Stuhls hat es aber dann gepasst:
    Die Auswahl an Speisen ist nich soooo reichhaltig, trotzdem ist für jeden Geschmack etwas dabei. Wer denkt, dass eine Kartoffel mit Quark nicht sattmacht, irrt. Es kommt schon einiges auf den Teller und man wird wirklich gut satt.
    Ich hatte das Tellerfleisch mit Mehrrettichsauce. Leider beinhaltete die Sauce Käse (was ich nicht wusste. Stand ja nirgends), was das Geschmackserlebnis etwas trübte.
    Meine Begleitung entschied sich für die Leber (wie genau diese zubereitet war, weiß ich leider nicht mehr). Die Sauce mit Zwiebeln dazu war ein Traum. Die Leber hatte allerdings wohl schon einige Zeit in der Pfanne hinter sich, da sie schon recht bitter schmeckte.
    Alles in Allem verdient Oskar eine Weiterempfehlung. Die Preise sind halbwegs günstig und man kann hier gut essen gehen. Wenn die Speisen noch vollendet wären (Leber nicht bitter), dann gäbs von mir 5 Sterne.
    Wermutstropfen: Ich hatte den Eindruck, dass die Preise auf der Speisekarte draußen während des Bürgerfests angehoben wurden. Schade! Nachtrag: ein Wirtshaus weiter gibt es 2 Kartoffelknödel statt nur einem und ein besseres und günstigeres Schäufela. Nach mehrfachen besuchen habe ich den Eindruck, dass Oskar eher ein Touristenschuppen ist.

    • Qype User Louise…
    • Bayreuth, Bayern
    • 1 Freund
    • 13 Beiträge
    2.0 Sterne
    17.7.2011

    Essen ok aber nicht herausragend, leider abends viel zu wenige Bedienungen, da wartet man manchmal ewig bis man endlich bestellen kann!

    • Qype User 8komma…
    • München, Bayern
    • 18 Freunde
    • 14 Beiträge
    4.0 Sterne
    22.10.2008

    Mitten am Bayreuther Marktplatz findet man das Oskar's und zwar immer den anderen Leute nach :-) Auf jeden Fall sehr beliegt und sicher kulinarisch auch wertvoll. Ambiete ist ur-bayerisch (für Franken sicher eine Besonderheit, also das bayerisch), damit also gemütlich und gesellig. Von Cocktails über die verschiedensten Biersorten, Weine und Alkoholika gibt es Alles was das Herz begehrt am Tisch und der großen Bar. Sogar Kuchen und Nachspeisen kann ich empfehlen. Grundsätzlich gibt es darüber hinaus eine sich ständig ändernde Wochenkarten (die Küche hat gute Ideen und Starköche-Events sprechen von Qualität), aber die normale Karte bietet auch schon Reichliches. Damit meine ich vorallem, dass man im Oskar gut satt wird. Die Käsespätzle kann ich wärmstens empfehlen. Aber Hunger muss man dafür schon mitbringen. Und das Ganze dann an einem sonnigen Tag im Biergarten vor dem Gebäude mit Bier oder Radler. Jep, sollte man mal wieder machen

Seite 1 von 1