Qype Logo Bei Yelp registrieren

Qype hat sich Yelp angeschlossen um dir noch mehr Beiträge, Community und Geschäfte zu bieten. Weitere Infos.

Karte
Bearbeiten

Empfohlene Beiträge

Dein Vertrauen ist unser Hauptanliegen, daher können Unternehmen nicht für Änderungen oder Löschungen von Beiträgen bezahlen. Mehr darüber
  • 4.0 Sterne
    19.6.2014

    Essen war lecker und die ungewöhnlichen Eistees mit frischer Zitrone und Kardamon sollte man mal probiert haben, wenn man denn da ist.

    SERVICE:
    Ehrlich gesagt, war es uns nicht klar, dass dies ein SB - Restaurant ist, weswegen wir relativ lange unbeachtet vor dem WM-Fernseher gesessen haben, bis wir eher weniger freundlich darauf hingewiesen worden, dass wir jetzt etwas bestellen sollten. Da aber nun mal 3 Kellnerinnen drinnen rumstanden, war das irgendwie nicht ganz so logisch...

    ESSEN:
    Für die Portionen und verwendeten Zutaten fand ich 5 - 7€ für ein Hauptgericht ok.
    Getränke waren mit 1,50€ für Tees und 2€ für frische alkoholfreie Drinks ziemlich billig.

    GESCHMACK:
    War lecker aber nicht unbedingt traditionell zubereitet, hier und da fehlen dann doch immer die typischen Gewürze...

    FAZIT:
    Gut für zwischendurch. Das Preis-Leistungsverhältnis ist ok.

  • 4.0 Sterne
    24.2.2014

    Ich kann mich meinen Vorrednern anschließen: Die Curry-Gerichte und die Suppen sind wirklich sehr gut und nur mild geschärft (wer's überdurchschnittlich scharf mag, dem reichen auch die 2 Curry-Hinweis-Schoten auf der Speisekarte nicht). Die Preise sind als günstig anzusehen (um die 6-7 Euro pro Gericht).
    Besonders freundlich ist man hier nicht - alles ist auf Effizienz getrimmt (hier wird sauber und schnell gearbeitet), mit Ausrufen der Speisen, wenn diese fertig sind.
    Bei den Sitzgelegenheiten draußen ist auch im Sommer nicht wirklich Gemütlichkeit angesagt: Man sitzt auf Bierbänken, dicht an dicht mit anderen Gästen, der Restbürgersteig ist ebenfalls eng, so dass man sich ständig wie im Gedränge fühlt.
    Im eigentlich nett zurechtgemachten Keller, mit Natursteinwänden und Bodenbeleuchtung ist es auch nicht viel besser, man auch hier die allgegenwärtige Tempo-Stimmung durchschlägt (man sitzt auf besseren Klappstühlen und hat ständig die Nummernanzeige im Blick, auf der die eigene Bestellung irgendwann erscheint und abgeholt werden kann).

    Wer auf die Idee eines ersten Dates beim Thai kommt, geht besser ins Sarods, um die Ecke - genauso gut, aber herzlich und gemütlich.

  • 3.0 Sterne
    13.8.2014

    Ich war kürzlich nach langer Zeit wieder einmal in der Pagode. Mein Kollege und ich bestellten zwei Klassiker: 1x Ente kross und 1x grünes Curry (siehe Fotos). Es hat alles in allem ganz anständig gemundet. Allerdings hatte ich angesichts der recht hohen Preise auch etwas mehr erwartet - also das gewisse Extra, das den Unterschied zu anderen Thais ausmacht, von denen es ja inzwischen in Berlin an jeder Ecke einen gibt. Zudem waren die Portionen recht "übersichtlich". Der Laden profitiert ganz offensichtlich von seiner exponierten Lage direkt auf der beliebten Bergmannstraße.

  • 1.0 Sterne
    1.5.2014

    Ich war gestern mit meiner Freundin da. Das Essen hat uns sehr gut geschmeckt. Allerdings sind die Preise für ein Selbstbedienungsrestaurant ziemlich hoch + es waren mehrere Haare im Essen (als wir das 2. entdeckt haben konnten wir nicht mehr weiter essen) + die Mitarbeiter sind unfreundlich. Hier werden wir nicht nochmal herkommen...

  • 5.0 Sterne
    1.10.2013

    Ein guter Freund von mir, der gerne nach Thailand reist, geht sehr oft mit Freundin thailändisch essen und kocht auch ebenso. Ich spreche ihm also eine gewisse Kompetenz zu und ihn musste ich unbedingt einmal zu meinem Lieblingsthai, der Pagode, führen. Auch er war begeistert.
    Die Pagiode unterscheidet sich ein bisschen von anderen thailändischen Restaurants. Sie ist irgendwas zwischen Imbiss und Self-Service-Restaurant. Sitzen an Tischen mit Barhockern oder draußen auf den Brauereibänken. Oder letztlich im Untergeschoss an richtigen Tischen. Dort habe ich einmal gesessen, aber trotz aller Versuche, dort auch Gäste hinzulocken, mit den schönen Aquarien und ansprechendem Licht, ist es dort meist leer und ich fühle mich dort auch nicht richtig wohl. Also im Sommer draußen, sonst direkt an der Garküche. Macht Spaß den Damen bei ihrer Zauberei zuzuschauen.
    Geschmacklich ist es der Hammer und für mich noch immer der Inbegriff des Thaifood, an dem sich alle weiteren Versuche in neuen Thairestaurants messen müssen. Immer frisch, knackiges Gemüse, geschmacklich perfekt abgestimmt, gute Portionen zu angemessenem Preis.
    Cool: es läuft stetig ganz bestimmte Trance-Music des DJ's Corvin im Hintergrund. Auf der Website der Pagode kann man diese downloaden. War jedenfalls mal so.
    Ein kleiner Wermutstropfen ist die gleichbleibende Weigerung, einem Gast mal ein Lächeln zu schenken oder ihm das Gefühl zu geben, hey, wir freuen uns, dass Du da bist.

  • 4.0 Sterne
    17.9.2011

    Dieser Thai-Imbiss bietet geschmacklich leckeres Thai-Essen.

    Erst bestellt man und bezahlt, dann rufen die Damen die Nummer des Gerichts per Mikrophon aus und man holt sich sein fertiges Essen.

    Entweder kann man draußen Platz nehmen oder an Hockern und Hochtischen essen.

    Gerne wieder!

  • 4.0 Sterne
    27.6.2011

    Alles hat sehr gut geschmeckt - es wahr ausreichend scharf, aber nicht zu scharf.

    Quite delicious and I'd head back...but let's get serious I was a little drunk when I went there so I can't give the greatest advice. I think the price was decent though.

  • 4.0 Sterne
    29.5.2010

    Besonders groß ist der thailändische Imbiss in der Bergmanstraße nicht, dennoch arbeiten meistens fünf Köche und Köchinnen gleichzeitig, um das immer gut besuchte Lokal am Laufen zu halten.

    Beim Betreten des bunt geschmückten Ladens wird man, wenn der Stress es zulässt, freundlich begrüßt und darf sich dann die kleine Karte schnappen. Diese umfasst eine gute Auswahl an Suppen, Curries und Nudelgerichten in allen möglichen Ausführungen. Ob fleischlos oder mit Rindfleisch bis hin zur knusprigen Entenbrust: für jeden gibt es das Passende.

    Anschließend bestellt und bezahlt man du setzt sich mit dem Bon und der angegebenen Wartenummer nach draußen auf die Bänke oder innen auf die Hocker. Es gibt auch noch einen kleinen Keller, der zwar bunt ausgeschmückt ist und über ein Aquarium verfügt, aber so richtig gemütlich ist des ohne Tageslicht irgendwie nicht.

    Endlich schallt nach meist recht kurzer Wartezeit, die sich allerdings mit einem erfrischenden Mangolassi noch besser ertragen lässt, durch das Mikrofon die eigene Nummer und man kann sich sein knackfrisches Curry abholen und genießen.

  • 4.0 Sterne
    8.6.2010

    Ich liebe Mangos,  ich liebe Mangolassi und genau dafür liebe ich auch die Pagode Thai Kitchen. Hier habe ich nämlich wirklich den besten Mango-Shake getrunken!  

    Ich war mit Freunden aus dem Ruhrgebiet unterwegs, um ihnen Kreuzberg zu zeigen. Bis dahin kannte ich das Restaurant noch nicht, mochte aber schon immer das grüne Blümchendesign. So saßen wir gechillt mit unserem mangolassi auf den Biergarten-Bänken, haben Postkarten geschrieben und bei schönem Wetter über das Leben siniert.

    Die asiatischen Teigtaschen mit Salat waren auch lecker. Bei diesem Thai holt man sich sein Essen ab, wenn es fertig ist. Der Service war schnell und freundlich.

    Besonders schön isses hier an diesen Spätsommertagen, wo die Bergmannstraße in ein ganz besonderes Licht getaucht wird und Straßenmusiker ihr Lied trällern.

  • 4.0 Sterne
    13.7.2010

    Ich mag den Laden, auch wenn er preislich ein wenig überzogen ist, wie ich finde. Zumindest für einen Imbiss dieser Gemütlichkeitsstufe, denn das ist es hier wirklich nicht. Oben sitzt man auf Barhockern, unten in ziemlicher Dunkelheit. Am erträglichsten ist es draußen, aber es ist ja nicht immer Sommer.

    Dennoch verirre ich mich immer wieder hierher, weil es einfach lecker ist und die Zutaten offensichtlich frisch sind. Das Gemüse ist knackig, das Fleisch zart, das Curry cremig-scharf, was will man mehr? Außerdem liebe ich die Suppen mit frischem Zitronengras und Koriander und den kalten Zitronengrasdrink.

    Die Bestellung geht meistens rasch und die Lieferung des Bestellten ebenso. Also zwar nur zwei Sterne für's Ambiente, aber für's Essen fünf!

  • 3.0 Sterne
    25.5.2010

    Ein von aussen sehr auffällig gestalteter Thai. Riesige bunte Blumen schmücken die Scheiben. Innen ist es leider nicht ganz so farbenfroh und stylisch blumig. Zumindest wurde das auffällige Blumendekor nicht auch innen weiter verwand. Oben wird an Stehtischen auf Hockern gegessen. Unten sitzt man an kleinen Holztischen. In der Wand ist ein Aquarium eingelassen.

    Die Kelleratmosphäre unten wird dadurch aber leider nicht wirklich überspielt. Die Treppe nach unten ist auch ziemlich steil. Dafür ist das Essen hier auch ziemlich steil und zwar steil nach oben mit dem Daumen. Die Suppen sind wahnsinn und so groß. Obwohl ich nicht um die Ecke wohne, komme ich sehr häufig nur wegen der Suppen hier her gefahren.

    Mir persönlich liegen die, ich kürze das jetzt mal ab, Naam Suppen am meisten. Sind mit Reisbandnudeln. Wers schärfer mag, kann mit ordentlich Chili nachhelfen. Sehr lecker und obendrein noch günstig dazu. Da es hier nicht so gemütlich ist wie ich finde, nehme ich das Essen meistens mit.

  • 4.0 Sterne
    24.4.2006
    Erster Beitrag

    Die Pagode ist ein immer einen Besuch wert. Sehr gutes Essen, eine übersichtliche Karte, freundliches Personal sowie uplifting Sounds. Die Speisen werden vor den Augen des Gastes zubereitet. Die Gerichte sind leicht und sehr schmackhaft. Den Laden kann ich mehr als empfehlen.

    PS:
    Der Japaner (zwei Läden weiter) in der Bergmannstr. gehrt dem gleichen Besitzer.

  • 3.0 Sterne
    10.10.2007

    In der Pagode gibt's leckere Thaiküche. Soweit muss ich allen zustimmen. Nur ist das ganze auch ein bisschen Touri-Falle weil's eben in der Bergmannstraße ist. Wenn man zum Beispiel in die Zossener Straße einbiegt und die Gneisenaustraße überquert gibt's das selbe Angebot genauso frisch, freundlich, schnell und sogar noch etwas günstiger.

    Nichts desto trotz. Das Essen in der Pagode ist frisch, lecker und es geht sehr schnell. Scharf ist leider nie wirklich scharf, aber wenn man im Laden ißt kann selbst mit diversen Soßen nachgewürzt werden.

    Leider ist die Pagode wirklich zu jeder Tageszeit überfüllt und da zur Zeit nicht wirklich draußen gesessen werden kann wird's etwas eng. Die Einrichtung ist typisch Asia-Thai mit viel Bambus und so weiter.

    • Qype User Eat_Be…
    • Berlin
    • 84 Freunde
    • 91 Beiträge
    3.0 Sterne
    13.7.2008

    Recht solide und preiswerte Thai-Küche. Ich frequentiere das Phuket auf der Bergmannstr. allerdings häufiger -- deren Curry mit Ente (thai-scharf, versteht sich) ist noch einen Tick besser, finde ich.

    Auch finde ich es mehr als befremdlich, daß sich in der großen Tom Yum Kale, also der Meeresfrüchtesuppe, eine Reihe von frittierten Gegenständen befinden.

    Frittiertes ist deswegen lecker, weil es knusprig ist. Schmeißt man Frittiergut allerdings in heiße Suppe, löst sich der Teig ab und auf, was zu unschönen, wabbeligen Teiginseln führt, die ich nicht essen mag. Man bleibt also besser bei den Vorspeisensuppen & bestellt ansonsten die Klassiker wie Pad Thai, oder eines der obligatorischen fried rice / noodle Gerichte.

    • Qype User dago…
    • Berlin
    • 79 Freunde
    • 323 Beiträge
    2.0 Sterne
    14.11.2010

    Also irgendwie passt es nicht.

    Um zu verstehen wie das Bestellsystem funktioniert braucht man mindestens das thailändische Abitur. Das Hilft dann auch bei der doch eher recht hoch hängenden Sprachbarriere.

    Und ja ich bin viel gewohnt. Aber hier fühle ich mich nicht wohl. Es ist eng. So eng das ich das Gefühl habe keine Luft mehr zu bekommen. Ständiger Körperkontakt zu wildfremden Leute ist nicht immer mein Ding. Dabei dann noch die Speisekarte intellektuell zu jonglieren und einer angefressenen Tresenkämpferin zu vermitteln was davon ich bestellen will, bringt mich an die Grenzen meiner Belastbarkeit.

    Waaaaaaaaaaaaaaaaaaaas? Ha ih nih vehhdande.

    Nein ich auch nicht. Aber auf ein Neues, es wird ja noch besser. Entweder man kapiert welche Nummer grade aufgerufen wird oder im Gastraum im Keller werden die Nummern auf einer LED Tafel angezeigt, die die garantiert aus Restbeständen beim Arbeitsamt aufgekauft haben.

    Dann jongliert man die gefühlten 25 Schälchen an den Tisch, nur um festzustellen, das dieser zu klein ist. Hab ich schon erwähnt das es ausserdem ziemlich eng hier ist. Ja? Gut. Es ist nämlich ziemlich eng hier.

    Langsam durchgeschwitzt zu sein hat den Vorteil, das ich mich nun viel leichter durch die Menschenmassen quetschen kann. Es ist nämlich ein bisschen eng hier. Und bis wirklich alle Bestellungen auf dem Tischen gestapelt sind dauert es ja so seine zwei bis drei Durchgänge.

    Das Essen ist lecker, aber danach habe ich das Bedürfnis meine Zunge mit Brandsalbe einzucremen und einen Eisblock zu lutschen. Ich bin ja scharf gewohnt, aber wenn es mir den Kreislauf zusammendeppert ist das nicht mehr lustig. Und das bevor die saftige Rechnung kommt. Imbiss mit Restaurantpreisen, aber ohne den Service. Aber ich konnte ja nicht wirklich umfallen. Weil...

    ...ach das ist mir jetzt echt zu platt.

  • 3.0 Sterne
    14.6.2008

    Die Pagode ist immer einen Besuch wert und das Geld ist immer gut investiert (es sind ja durchschnittlich auch nur 8 Euro, die man pro Hauptspeise bezahlt). Es gibt verschiedene Thaicurrys, als auch gebratene Nudeln, etc. in allen möglichen Fleischvariationen und auch vegetarisch. Die Bestellung erfolgt per Selbstbedienung und das Essen lässt nie lange auf sich warten. Der Laden ist fast zu jeder Tageszeit gerammelt voll, das tut dem ganzen aber keinen Abbruch, im Gegenteil, hat sogar was authentisch Asiatisches :-) Es gibt auch asiatisches Bier und auf der Bergmannstraße sitzt man ebenfalls sehr schön. Noch als Goodie: Die Küche kommt ohne Geschmacksverstärker aus.

    -----------------------------
    Nachtrag:

    Ich muss leider sagen, dass in letzter Zeit die Qualität doch etwas nachgelassen hat. Die Kokosmilch-curry-saucen, die ich so liebte, sind seit kurzem nicht mehr schön cremig, sondern erinnern eher an Brühe. Sehr schade Dafür einen Punkt Abzug

  • 4.0 Sterne
    10.1.2013

    Mehr Imbiss als Restaurant, oder einfach kurz: Ein Thai-Schnellrestaurant.
    Es gibt im Erd- und im Untergeschoss je etwa 4-5 Tische, aber alles sehr eng und nicht wirklich gemütlich.
    Das Essen ist aber top und wird superschnell und frisch zubereitet.
    Preislich ist es auch ok.

    • Qype User knispe…
    • Berlin
    • 27 Freunde
    • 53 Beiträge
    4.0 Sterne
    6.3.2007

    Ein gemütlicher Laden mitten in Kreuzberg. Das Essen ist für meine Verhältnisse nicht wirklich günstig, aber es lohnt sich das Geld auszugeben. Alles was ich dort bisher gegessen habe ist sehr lecker gewesen. Die Portionen sind nur so mittelgroß, aber zum satt werden reicht es aus.
    Ein Highlight der Pagode ist das riesige Aquarium im unteren Teil des Restaurants. Hier wird einem auch nach einer Weile warten, bis man geschnallt hat, dass man das Essen oben bestellen sollte, nicht langweilig. Wer scharfes Essen nicht gewohnt ist, sollte etwas vorsichtig sein.

  • 3.0 Sterne
    16.7.2010

    Mehr als ein Imbiss, weniger als ein Restaurant: Tisch sichern, Essen am Tresen bestellen und zahlen, auf die Ansage seiner Nummer warten, Essen abholen.

    Reichlich und abwechlunsgsreiche Auswahl; solides, normal-gutes Thai-Essen; Preise finde ich für ein Selbstbedienungsrestaurant etwas hoch, aber ok; Bergmannkiez-Publikum; nettes Draußen sitzen möglich; Personal nicht sehr freundlich aber schnell.

    • Qype User T_Xber…
    • Berlin
    • 6 Freunde
    • 42 Beiträge
    4.0 Sterne
    23.10.2010

    Zu Atmosphäre und so weiter ist ja bereits alles gesagt worden, darum nur kurz zur Begründung der Bewertung:

    In der Pagoide kriegt man an guten Tagen hervorragendes Essen - insbesondere was die Suppen angeht! Und an schlechten Tagen ist es immer noch knapp oberer Durchschnitt, wenn auch dann etwas überteuert, gemessen an der Leistung.

    Konstanz ist offenbar inzwischen nicht mehr die Stärke des Pagode-Teams. Aber da ich öfter gutes 5-Sterne-Essen als mittelmäßige 3-Sterne-Küche dort bekommen habe, reicht es insgesamt (noch?) für vier Sterne. Hoffentlich bauen die nicht weiter in Sachen Qualität ab...!

  • 5.0 Sterne
    31.1.2011

    Cooler Staff echt lecker.
    Sehr gemütlich.
    Nr.5 Tom Yam Gung und die 88 Curry Ente
    Mit elektronischer Anzeige wenn dit Essen fertig is.
    Gefehlt hat mir die einheimische Musik.

    • Qype User pannda…
    • Berlin
    • 14 Freunde
    • 101 Beiträge
    4.0 Sterne
    29.5.2011

    Hmmmm, bissl gemischte Gefühle bei vier Sternen. Einerseits ist das Essen leider mit der Zeit schlechter geworden. Trotzdem kann man hier immer noch gut Essen gehen, wenn man gerade Besuch hat, und die Leute noch nie bei einem Thailänder waren. Als erster Einstieg ist es somit ganz okay. Leider immer sehr voll und laut, aber das gehört nun irgendwie dazu.
    Also, wer noch nie thailändisch essen war, kann hierher...alle anderen, kocht mal selber ;)

  • 3.0 Sterne
    13.7.2011

    Essen gut aber nicht wirklich günstig, früher war ich Stammgast, mittlerweile ists mir zu "rummelig"....
    Da gibts entspanntere Thai-Küchen mit gleichem Angebot und den Vergleich mit einer Garküche in Banghkok finde ich auch gewagt....
    Es ist ein Thailänder auf der Bergmannstrasse mit guten Essen,ohne große Wartezeit aber auch ohne Wohlfühlcharakter,und das liegt nicht an der Einrichtung..... ;-)

  • 5.0 Sterne
    31.7.2012

    War dort schon an verschiedenen Tagen essen.
    Es war immer Top.
    Die Bestellung dich ich hatte, habe ich auch immer bekommen. (Nummer wird angesagt).
    Preise sind normal für die Ecke und nicht zu hoch.
    Nur sind die Plätze schnell weg und wenn man mehr als 2 Personen ist, wird es eng.
    Imbiss mit Tischen ebend.
    + Direkt an der Bergmannstraße
    + Nettes Personal
    + Essen ist Top. Alles sehr lecker.

    + Preis/Leistung stimmen
    Gerne wieder
    Volle Sterne.

    • Qype User prodig…
    • Berlin
    • 0 Freunde
    • 9 Beiträge
    4.0 Sterne
    18.8.2010

    Ein Stück Thailand in Kreuzberg.

    Zu mindest kulinarisch ist davon etwas nach Kreuzberg gekommen. Ich glaube als einer der ersten Thai-Imbisse überhaupt kann man die Pagode Bergmann/Ecke Zossener bezeichnen. Kenne diesen Laden nun schon seit beginn der 90er Jahre und gehe immer wieder gerne dort essen.

    Die Auswahl der Speisen ist groß und vielfältig. Alle Speisen werden auf thailändische Art schnell und frisch zubereitet. Die Portionen sind dem Preisniveu angemessen und man wird durchaus satt. Leider kommt als Stammgast in Thailand nicht diese Authentizität der Gerichte rüber wie in Thailand selbst. Dort wird noch Geschmackvoller gekocht, die unterschiedlichen Zutaten kommen dort irgendwie aromatischer rüber.

    Das Personal ist sehr zuverlässig und ist ein eingespieltes Team. Allerdings wird hier weniger Konversation geboten als in anderen Berliner Imbissen. Ist aber auch nicht erforderlich.

    Das Ambiente finde ich sehr angenehm. Oben kann man den Imbissflair haben und Rücken an Rücken im Stehen sein Essen genießen.Man kann jeodch auch ins Untergeschoss gehen um den Bergmannstraßetrubel ein wenig zu entfliehen und sich dort einen Platz sichern und gemütlich im Sitzen essen.

    4 Sterne für gewohnte Qualität
    1 Stern abzug für Preisniveu + Authentizitätverlust

  • 5.0 Sterne
    19.9.2010

    Sehr lecker.

    Geheimtip scheint der tolle keller raum zu sein, in dem immer noch ein platz zu kriegen ist, auch wenn es oben voll ist.

    • Qype User flugma…
    • Berlin
    • 1 Freund
    • 53 Beiträge
    4.0 Sterne
    18.10.2011

    Nicht nur bei Touristen beliebter, kleiner Thai-Imbiss/Restaurant, bei dem man den Thai-Muttis hinter dem Tresen beim Kochen zuschauen oder (im Sommer) die zahlreichen Passanten auf der Bergmannstr. beobachten kann.

    Das Essen kommt immer schnell, schmeckt und ist fair kalkuliert. Ausserdem wird hier fast keine Sossenbindung benutzt, wodurch die Hauptgerichte zwar ungewohnt flüssig wirken, aber (mir) letztlich besser schmecken.
    Immer wieder gerne.

  • 5.0 Sterne
    12.12.2011

    Wir waren am Samstag Abend gegen 19 Uhr dort. Platz war im Kellerbereich reichlich zum sitzen, wir wurden freundlich empfangen und hatten ein Reisgericht, Sate-Spieße und eine der köstlichen Nudelsuppen. Das Essen war sehr schnell fertig, reichlich, gut gewürzt (NICHT versalzen!) und vor allem die Suppe war einfach nur lecker!
    Werde gerne wiederkommen, wenn ich mal wieder in Kreuzberg bin! Volle Punkte, es gab nix auszusetzen (Klos waren sauber, die Tische auch, alles war ordentlich).

    • Qype User Bausa…
    • Berlin
    • 0 Freunde
    • 17 Beiträge
    4.0 Sterne
    6.8.2012

    Wenn es uns in die Bergmannstraße verschlägt und uns der kleine Hunger überkommt, war die Pagode in den letzten Jahren immer eine Option für eine schnelle und leckere Mahlzeit. Selbstbedienung ist angesagt, dafür wartet man selten mehr als ein paar Minuten auf sein Essen. Oben im Küchenbereich ist es voll und laut, unten leicht gruftig. Die Preise sind gerade noch angemessen.
    Die verwendeten Zutaten sind i.d.R. frisch. Leider habe ich den Eindruck, dass das Essen in letzter Zeit nicht mehr den alten Standard erreicht. Wo es die Küchenladies früher verstanden, die typischen Thai-Geschmacksnuancen herauszukitzeln, hat sich inzwischen etwas 08/15-Asia-Einerlei-Geschmack breitgemacht.
    Hoffentlich nur ein vorrübergehendes Formtief.

  • 5.0 Sterne
    12.8.2012

    Mir hat das Restaurant sehr gut gefallen, es gibt genügend Sitzplätze im Außenbereich und drinnen ebenfalls. Auch im Untergeschoss kann man glaube ich sitzen & speisen.
    Die offene schnelle Küche ist anscheinend angedacht für den typischen To-Go Charakter, jedoch kann man auch vorzüglich vor Ort speisen. Speisen und Getränke befinden sich im normalen günstigen Preissegment und auch geschmacklich ist es sehr gut.
    Ich esse gern scharf, jedoch war das Essen von Haus aus noch nicht so scharf. Dabei kann jedoch natürlich jeder selbst nachhelfen mit den entsprechenden Gewürzen auf dem Tisch.
    Ich war bereits 2x dort und hatte stets schnelle und freundliche Bedienung. Die offene Küche erweckt typisches thailändisches Flair, ist sauber und gefällt.
    Auch der Mango Lassi war super! :-)
    Gern komme ich wieder!!

  • 4.0 Sterne
    27.5.2011

    Asiatische Küche ohne SchnickSchnack - dafür mit Selbstbedienung. Die Gerichte schmecken gut und sind preislich in Ordnung. Der Mango-Lassi ist sehr lecker.

    • Qype User Mondfi…
    • Berlin
    • 17 Freunde
    • 60 Beiträge
    4.0 Sterne
    2.12.2008

    Hektischer Bestellprozess, der Neulinge regelmäßig überfordert. Geduldiges Erdulden von unfreiwilligem Körperkontakt mit den Mit-Wartenden während der Essens-Zubereitung. Währenddessen das perfekte Zusammenspiel der Mädels hinter'm Tresen bewundern. Dazusetzen, ranrücken, Tischplatz für's Tablett okkupieren. Gemütlich essen ist woanders. Aber lecker ist's. Und frisch.

  • 4.0 Sterne
    21.8.2011

    Die Pagode Thai Kitchen ist ein ziemlich bekannter Thai-Imbiss in der Bergmannstr. (kurz vor der Marheineke Markthalle).
    Wie so oft gibt es auch hier eine offene Küche.. anders ist, dass hier ausdschliesslich Frauen den Wok schwingen und das machen sie richtig gut und schnell.
    Teils geht's auch etwas ruppiger zu aber unfreundlich  wie ich ab und an mal gelesen habe  habe ich sie noch nie erlebt. Auch wenn's hier meist gut besucht ist haben die Damen den Laden immer gut im Griff.
    Im keller gibt es ein paar richtige Tische, ober nur hohe Tische mit Hockern bzw. für die warmen Monate draussen lange Bänke an Holztischen.
    Das Essen ist wirklich lecker, schmeckt frisch und auf den Punkt perfekt zu bereitet. Trotzdem fehlt mir das letzte Quäntchen dass mich nun davon überzeugen könnte was die Pagode von den anderen vielen guten Asiaten in Berlin abhebt.
    Was die Schärfe anging fand ich die Gerichte eher mild im Gegensatz zu vielen anderen thailändischen Restazrants in Berlin. Es gibt 1-3 Chilischoten in der Karte als Kennzeichen für den Schärfegrad. Ich muss dazu sagen dass ich gern mal etwas schärfer esse und dementsprechend auch einiges vertrage aber keinesfalls masochistisch veranlagt bin und mir daher nicht immer die volle Schärfedröhnung geben mag und muss. Bei einer Schote schmeckte ich keine nennenswerte Schärfe, zwei waren angenehm pikant. Demnächst werde ich mich dann mal an die drei heranwagen und erkosten ob es einen grossen Sprung nach oben auf der Schärfeskala gibt.
    Mein persönlicher Favorit: Die Sam Rod Gerichte mit dem knusprigen Thai-Basilikum (süss-sauer und ein bisschen pikant). Auch die Salate sind sehr lecker!
    Fazit: Die Pagode bietet weitaus mehr als viele von einem Imbiss erwarten und ist  auch ohne volle Punktzahl  absolut empfehlenswert! Wer lecker, schnell und gesund essen mag, der ist hier gut aufgehoben.

  • 4.0 Sterne
    7.1.2012

    Leckeres Thai-Essen, sehr schnell auf den Tisch gebracht. Die Auswahl der Gerichte ist gut, und sie kommen für einen Imbiss sehr nett angerichtet! Oben ist mittags Selbstbedienung. Hier kann man mittags wirklich gut hingehen, wenn man keine Angst vor vielen Leuten auf relativ engem Raum hat.

    • Qype User hexens…
    • Berlin
    • 22 Freunde
    • 62 Beiträge
    4.0 Sterne
    17.10.2009

    super lecker, immer freundlich und ich frage mich jedesmal, wie die organisation dort funktioniert- unglaublich, dieses nummernsystem.
    im sommer ist draussen auch immer der teufel los, ich finde es klasse!

    • Qype User mattsc…
    • Bonn, Nordrhein-Westfalen
    • 2 Freunde
    • 17 Beiträge
    5.0 Sterne
    28.3.2007

    Mehr Fastfood als Restaurant. Darunter leidet das Essen aber in keiner Weise. Wenn wir in Berlin sind, ist die Pagode ein muss.

    • Qype User sanit…
    • Hamburg
    • 6 Freunde
    • 13 Beiträge
    5.0 Sterne
    7.5.2007

    Wirklich verdammt lecker sind die grünen Curries dort, habe noch nie bessere gegessen!

    • Qype User schoen…
    • Berlin
    • 2 Freunde
    • 32 Beiträge
    4.0 Sterne
    2.7.2009

    Leckeres und frisches Essen, was schnell zubereitet wird. Der Keller allerdings, in dem wir gegessen haben, gehört auch mal zubereitet - renovierungsbedüftiges Aussehen und traurige Fische im Aquarium. Da hilft nur Augen zu und durch, das Essen macht es wett.

    • Qype User Siren…
    • Berlin
    • 0 Freunde
    • 17 Beiträge
    5.0 Sterne
    30.10.2009

    Die Pagode, seit Jahren, auch um 22:00 offen.Das Essen schnell gezaubert und köstlich zubereitet. Freundliches Lächeln, die Köchinnen immer in Aktion und sprechen ihre Sprache in ihrer Welt.

    • Qype User Nic_Na…
    • Berlin
    • 2 Freunde
    • 29 Beiträge
    4.0 Sterne
    8.4.2010

    Obwohl die Pagode nur ein Imbiss ist, gehe ich immer wieder gerne hier hin essen. Meine Lieblingssuppe: Tom Kha Ga mit Extra-Reis und dazu ein Lassi. Einfach, schnell und lecker. Und wenn nam nicht im Stehen essen möchte, lohnt es sich in den Keller hinabzusteigen und wo man eine kleine Oase vorfindet und sich hinsetzen kann.

Seite 1 von 2