Qype Logo Bei Yelp registrieren

Qype hat sich Yelp angeschlossen um dir noch mehr Beiträge, Community und Geschäfte zu bieten. Weitere Infos.

Empfohlene Beiträge

×
Dein Vertrauen ist unser Hauptanliegen, daher können Unternehmen nicht für Änderungen oder Löschungen von Beiträgen bezahlen. Mehr darüber
  • 5.0 Sterne
    19.8.2010

    Der Park Fiction ist noch immer ein Bauprojekt und wahrscheinlich bleibt er es auch noch für längere Zeit. Wenn man auf die Seite des Parks schaut kann man herausfinden, was hier noch in der Mache ist. Was den meisten Hamburgern bisher als Park Fiction bekannt sein dürfe ist die Palmeninsel - ein Rasenplateau mit Palmen aus Metall, die Sommers wie Winters ihren Schatten werfen und saftig grün aussehen.

    Die Idee des Parks ist eine Protestaktion oder Gegenmaßnahme zur Gentrifizierung des Stadtteils, denn ursprünglich sollte das Gelände das nun vom Park bedeckt wird mit einem riesigen Büro-/Wohnhochhaus bebaut werden. Eine Initiative der Anwohner und einiger Künstler verhinderte dies und ermöglichte den Park, der wohl die meist genutzte Parkanlage Hamburgs darstellt.

    Neben der Palmen Insel sticht vor allem der fliegende Teppich ins Auge. Dabei handelt es sich ebenfalls um eine erhabene Rasenfläche, die, leicht gewellt und an den Rändern mit bunten Kacheln verziert, wie ein fliegender Teppich aussieht, auf dem man es sich bequem machen und eine Runde drehen kann. Neben einer eingezäunten Hundespielwiese und einem Kräutergarten hält der Park Fiction noch andere Specials wie den Pudel Club und das Pudel Café bereit.  

    Am besten nimmt man sich einfach ein wenig Zeit mit und lässt die Präsens des Parks in die Poren und Gehirnwindungen einziehen. Danach sieht St. Pauli schon ganz anders aus.

  • 3.0 Sterne
    16.6.2014
    1 Check-In hier

    Die Idee zur Entstehungsgeschichte des "öffentlichen" Parks ist zwar nett (siehe Vorberichte oder auch Homepage), aber leider spricht mich diese Location überhaupt nicht an - weder die fiktive bzw. künstliche "Haiwaii-Beach" Gestaltung noch das seltsame Publikum, das dort gerne 24/7 abhängt. Lediglich die Aussicht auf den Hafen ist eine Augenweide bzw. einen Kurzbesuch wert. Und natürlich die musikalisch stattfindenden "Pudel-Garden-Live" Events im Sommer, die an manchen Sonntagnachmittagen zum Chillen inkl. grooviger Beats dorthin einladen.

    Fazit: Idealer Treffpunkt im Sommer, um  für einen kurzen Moment mit "Gott und der Welt" am Hafen abzuhängen sowie anschließend die umliegenden Bars, Clubs, Cafes und Restaurants unsicher zu machen.

  • 1.0 Sterne
    28.5.2014

    Einzig die Aussicht auf die Elbe ist an diesem "Park"schön.
    Der"Park'bietet ansonsten mini Grünflächen von wenigen Quadratmetern,Kunstpalmen aus Metall,kleine Spielfläche für Kinder und eine eingezäunte Hundewiese,die so klein ist,dass man sie eher als Hundetoilette bezeichnen könnte.
    Gefällt mir überhaupt nicht.

  • 4.0 Sterne
    20.5.2014
    4 Check-Ins hier

    Ich finde ja, es gibt schönere Orte in Hamburg als den Hafen, aber irgendwie zieht er einen doch immer wieder magisch an. Als hipper Schanzenbewohner ist man sich aber natürlich zu fein, um mit dem Tourivolk direkt unten an den Landungsbrücken zu flanieren, deswegen dreht man bei seinem Sonntagsspaziergang - natürlich mit Kamera in der Hand - eher in Richtung Fischmarkt/Pudelclub, in der Hoffnung, noch ein paar Verstrahlte von letzter Nacht zu treffen, während man den nicht-ganz-so-leckeren Latte Macchiato aus dem Oberstübchen trinkt und sich dabei ins von Hunden vollgepinkelte Gras um die künstlichen Palmen des Park Fiction legt.

    Das ist vermutlich die negative Sicht der Dinge: Haufenweise Leute, die hier eigentlich nur rumhängen, um cool auszusehen, oder um ein bisschen Lampedusa-in-Hamburg-Feeling abzugraben, oder um die x-te Klopperei zwischen drogenabhängigen Pennern und leicht reizbaren Agenturmitarbeitern zu beobachten.

    Man kann aber ja auch einfach sagen: Ist geil! Macht Spaß! Hier ist immer was los! Hier kannste aussehen und riechen wie nach fünf hintereinander durchgefeierten Wochenenden und es interessiert trotzdem kein Schwein. Hier kannst Du an einem Nachmittag so viel CO2 einatmen, wie anderswo das ganze Jahr über nicht und Dir trotzdem noch einreden, Du wärst "den ganzen Tag an der frischen Luft" gewesen. Hier kannste einfach rumhängen und faul sein und jede Menge Nichts tun.

  • 5.0 Sterne
    17.9.2008

    Netter Platz zum Entspannen ohne das städtische Umfeld zu verlassen. Sehr schöner Blick auf den Hafen, etwas grün und schöne Betongegenstände, ideal um mal das Bmx-Rad auszuführen, etwas rumzuhüpfen und die Seele baumeln zu lassen. Soweit ich weiss wird da auch biken und skaten geduldet, hab zumindest noch nie Ärger bekommen.

    Für Kinder gibts eine Tartan-Fläche zum spielen und selbst an die Familien mit Vierbeinern ist mit einer Hundezone gedacht worden.

  • 4.0 Sterne
    2.5.2008
    1 Check-In hier

    Mit sportlichem Radeln reicht selbst eine halbstündige Pause für ein mittägliches Picknick an meinem Lieblings-Ausflugsziel im Hamburger Hafen.

    Von den beiden Plattformen auf dem Restaurant River-Kasematten (qype.com/place/12017-Riv…) und auf der Turnhalle am Pinnasberg hat man einen schönen Blick auf Dock 10 und 11 der Blohm- & Voss-Werft.

    Die künstlichen Palmen gehören zum 1500 Quadratmeter großen Antoni-Park des Kunstprojekts Park Fiction (parkfiction.org/park/ind…) , der 2005 neben der Wohnanlage Park-Haus (ks-quadro.de/pages/newsd…) am Pinnasberg entstand (hier sind Artikel aus der WELT (welt.de/print-welt/artic…) und Hinz und Kunzt (hinzundkunzt.de/hk/stras…) ).

    Bei Sonnenschein ist der Park oft recht voll, nebenan auf dem Dach der River-Kasematten ist dann meist mehr Platz.

    Dieser sehenswerte Ort ist über Pinnasberg und Bernhard-Nocht-Straße zu erreichen, oder per Treppe am Golden Pudel Club (qype.com/place/2844-Gold…) vorbei von Sankt Pauli Hafenstraße/Sankt Pauli Fischmarkt aus. Die Buslinie 112 hält genau davor (Haltestelle Hafentreppe).
    Video link: youtube.com/watch?v=mqkm…

  • 2.0 Sterne
    20.12.2010

    Ein Park? Wo denn?

    Die Fläche ist so klein, dass die Bezeichnung Park ja wohl ein schlechter Scherz ist.

    Es gibt da nur einige Grashalme und künstliche Palmen sowie einige unbequeme Sitzgelegenheiten.

    Einziges Plus ist natürlich die tolle Aussicht. Die wird dann aber auch wieder getrübt von den schrägen Typen, die hier sehr häufig verweilen. Aber direkt auf St. Pauli ist das halt normal.

    Möchte jedenfalls nicht inmitten von Besoffskis sitzen. Da gibt es schönere Plätze in der Nähe, wie zum Beispiel den Stintfang.

  • 4.0 Sterne
    23.9.2010

    Ich sage nur Stahlpalmen, Grasinseln, Hundspielplatz und mosaikartig gekachelte Sitzflächen und ein Blick direkt auf das Trockendock von Blohm&Voss.
    Gerade zur warmen Jahreszeit bietet es sich an einen Abstecher zum Park Fiction zu machen.
    Entweder alleine mit einem guten Buch in der Tasche oder aber man klemmt sich ein paar Bier und ein paar Freunde unter den Arm und trifft sich dort zum Sit-In.
    Beide Variationen habe ich dort schon oft gesehen!

    Man muß der Stadtreinigung auch mal ein Lob aussprechen.
    Einige dieser Gruppen die Park Fiction besuchen halten nicht sehr viel von gerechter Müllentsorgung und wenn die zahlreichen Mülldinge nicht einfach liegen gelassen werden, werden Sie überall anders hingeworfen und in den wenigsten Fällen in die dafür extra aufgestellten Mülleimer.
    Nun besucht mal am Sonntag gegen 07:00 Park Fiction und staunt über den Dreck.
    Allerdings staunt man ein paar Minuten später auch nicht schlecht, wenn die Stadtreinigung mit einem orangen Rollkomando anrückt um die Hinterlassenschaften wieder wegzuräumen.
    Die schaffen es tatsächlich den Müll von mehreren Stunden in wenigen Minuten fachgerecht zu beseitigen.
    Da kann man einfach nur staunen..............

    Leider gibt es einen Punkt Abzug, dass liegt aber weniger am Park und viel mehr daran das es wirklich einige Menschen gibt, die versuchen einzelne Mosaiksteinchen aus den Sitzflächen zu popeln, die jede freie Fläche zwanghaft bekleben müssen.
    Einfach schade, dass Park Fiction schon nach so wenigen Jahren so verramscht aussieht! )-:

    • Qype User stadtf…
    • Hamburg
    • 35 Freunde
    • 32 Beiträge
    5.0 Sterne
    8.4.2009

    Park Fiction ("Hartz-4-Mallorca")ist mehr als Realität gewordene Kunst. Freiräume in einem Viertel, das jährlich von Millionen erlebnishungriger Besucher, promilleschwangerer Provinzstädter und anderen Besuchergruppen in Feierlaune bestaunt wird.
    Die Hauptlaufstrecke bleibt zumeist die Reeperbahn. Hier kann man sich garnicht vorstellen, dass auf St.Pauli "ganz normale Menschen" wohnen, arbeiten und vor allem auch leben.
    Dieser Park ist eine der wenigen Flächen, auf der man die Seele baumeln lassen kann. Mehr zu der Entstehungsgeschichte unter: parkfiction.org

    • Qype User miaber…
    • Hamburg
    • 7 Freunde
    • 17 Beiträge
    5.0 Sterne
    8.6.2010

    Der Park Fiction ist wirklich fanstastisch. Eine wunderschöne, kleine Grünfläche mit Plastikpalmen und Blick auf den Hafen! Okay..dass die Palmen aus Plastik sind kann man in Hamburg dann doch mal hinnehmen ;).
    Ideal, um in St.Pauli mal zu entspannen.
    Leider ist dieser tolle, kleine Park im Sommer sehr überfüllt und da verringert sich dann der Entspannungsgrad - dadurch aber auch gut geeignet, um sich vor allem auch vor den Gang auf den Kiez noch mit Freunden zu treffen um das erste Bier zu trinken.
    Unbedingt besuchen.

    • Qype User dressy…
    • Hamburg
    • 0 Freunde
    • 148 Beiträge
    4.0 Sterne
    7.5.2011

    Na ja ein bischen Spacig ist er ja schon,
    mit seinen blech Palmen aber der Ausblick auf den Hafen
    mit Bloom&Voss ist einfach unschlagbar.

  • 3.0 Sterne
    14.8.2012
    1 Check-In hier

    Mmmh schwierige Sache mit Park Fiction. Während der Name wirklich unglaublich blöd ist, ist die Aussicht nicht zu verachten. Ich erinner mich auch immer wieder gerne an das Musikvideo von den Beginnern, in denen ich zum ersten Mal Park Fiction sah, mit den Palmen aus Metall und dem wellenartigen Rasen. Ich war nun mal wieder da, aber irgendwie wird da teilweise Publikum angezogen, dass mir zu betont chillig ist und leider ist alles irgendwie versifft. Die Kippen liegen überall rum, ebenso Kronkorken, allgemein Müll, Flaschen. Schade, wenn die Leute mit Abhängen und entspanntem Rumliegen ebenso Vermüllen verbinden, anstatt ihren Dreck wieder mitzunehmen.

  • 5.0 Sterne
    17.8.2010

    Ich mag keine Übertreibungen. Und auch keine Anglizismen. Sie lösen bei mir seit jeher einen gewissen Würgreiz aus. Aber der Park Fiction, entschuldige, liebe Anglizismus-Polizei, ist im Sommer der "Place to be." Vor fünf Jahren von der Bürgerinitiative auf St. Pauli angelegt, ist diese gewellte Grünfläche mit seinen unechten Palmen zwar künstlich angelegt - an warmen Sommerabenden mischt sich hier aber das verschiedenste Publikum, was die "Fiktion" direkt in Echtheit verändert.
    Styler-Nerds, die mit dicken Brillen auf die Öffnung des Golden Pudels nebenan warten, Lebenskünstler ohne Dach überm Kopf und Hang zum Hochprozentigem, Touristen, Bushidos für Arme, Studenten und Liebespaare. Kaum einer der zahlreichen neu geschaffenen Spots im Hafenviertel wird so angenommen und passt so zum Stadtteil wie der Park Fiction. Wer hier einmal war, der kommt immer wieder - dafür hab ich Beweise.
    Hier wird gegrillt, gechillt, gesungen, gelesen, gedacht, getrunken, geflirtet, geschaut, geschrieben, geknutscht, genossen - und vor allem, jeder gelassen.
    Und den Blick habe ich noch nicht mal erwähnt - das sollen andere ergänzen, mir reicht allein das Flair dieses Parks, um ihm die höchste Bewertung zu geben.

  • 4.0 Sterne
    8.10.2010

    Ein richtiger grüner Park ist es zwar nicht geworden, was sich die Bewohner des Viertels hier ausgedacht und mitgestaltet haben. Aber immerhin zwei grüne Liegeflächen und eine Hundewiese sind dann doch auf dem Dach der Sporthalle entstanden. Besser als die geplante Bebauung ist es allemal.
    Im Sommer tummeln sich hier die Menschen auf der künstlichen Palmeninsel und dem fliegenden Teppich, der mit Mosaiken geschmückt ist und bewundern die schöne Aussicht auf den Hafen.
    Die Glasscheiben sind leider mittlerweile so beschmiert, dass man schon nah an die Brüstung kommen muss, um etwas zu sehen, wirklich schade.
    Trotzdem kommen wir hier gern hin, denn der Park hat etwas besonders, er ist sozusagen ein Denkmal gegen die fortschreitende Bebauung des Elbufer
    Noch ist nicht alles umgesetzt, und vielleicht wird es auch nie einen Seeräuberinnen-Brunnen geben wie ursprünglich geplant war, aber trotzdem ist Park Fiction  ein erfolgreiches Zeichen der Bewohner, das man mit ihnen nicht alles machen kann.

  • 5.0 Sterne
    11.10.2010

    Einer meiner liebsten Plätze in Hamburg. Einigen ja bekannt aufgrund der Palmen, die in Jan Delays Musikvideo auftauchen.. Das Beste ist, dass man einen ganz wunderbaren Blick über die Elbe hat und auch gleichzeitig die Möglichkeit im Grünen zu sitzen. Die Architektur ist ein wenig eigenartig und zunächst gewöhnungsbedürftig: wellenförmige Arenale. Auch gibt es eine Art Holzliegen, die meist belegt sind und auch recht bequem. Auf dem "Gipfel" ist zwischen zwei Palmen eine Halterung für Hängematten angebracht, das heißt: Hängematte mitbringen, einhängen und entspannen. Oft kommen wir abends her und trinken ein Bierchen mit Blick aufs Wasser. Grillen lässt es sich hier oben auch ganz gut, man muss nur aufpassen, dass man die anderen Besucher nicht ganz so einräuchert, da man doch eher eng an eng sitzt. Ein traumhafter, erhabener Platz mit ganz eigenem Flair!!!

    • Qype User Elbpfe…
    • Hamburg
    • 88 Freunde
    • 119 Beiträge
    5.0 Sterne
    24.10.2008

    Auch ein super Dateplatz, weil nett, daußen, mit blick auf den Hafen und entspannt! :)

    • Qype User murphy…
    • Hamburg
    • 51 Freunde
    • 82 Beiträge
    5.0 Sterne
    30.7.2010

    Einmalig und absolut sehenswert!

  • 5.0 Sterne
    16.9.2007
    Erster Beitrag

    Der Park Fiction ist ein neu angelegtes Areal mit einem tollen Blick auf den Hamburger Hafen. In der Nähe gibt es nette Cafés mit Kaffee und Kuchen to go. Mit diesen bewaffnet geht man dann auf einen der schönen Bänke und Sitzgelegenheiten im Park Fiction und geniesst nicht nur die Leckereien, sondern auch den schönen Blick auf die Elbe. Die Leute sind dort sehr entspannt. Ein echter Pluspunkt. Als Geheimtipp gilt es allerdings auch nicht mehr, denn bei gutem Wetter ist es schon recht voll, aber nicht zu sehr überfüllt. Einfach mal hingehen und die Pötte und die Sonne geniessen.

  • 5.0 Sterne
    14.2.2009

    Einfach das Video von den Beginnern mit Gustav Gans anschauen und geniessen ;-)

    • Qype User QueenM…
    • Hamburg
    • 3 Freunde
    • 55 Beiträge
    5.0 Sterne
    18.9.2008

    Mein absolut liebstes Naherholungsgebiet. Der Palmenhügel ist besser und schneller zu erreichen, als der Övelgönnerstrand und trotzdem bietet sich abends ein genauso romantischer und hamburgtypischer Blick auf den Hafen wie dort. Hab da auch schon öfters ohne Probleme gegrillt. Leider ist der Rasen manchmal etwas versifft, weil da viel gesoffen, geraucht und leider auch rumgemüllt wird, also besser ein Deckchen mitnehmen. Dafür ist der Ort sehr St. Pauli-Anwohner-typisch und wenig überschnöselt oder touristenüberladen.

    • Qype User honeym…
    • Hamburg
    • 40 Freunde
    • 75 Beiträge
    5.0 Sterne
    13.12.2010

    Sehr coole Location, zum chillen uvm. macht einfach Spaß =)

    sehr zu empfehlen ;)

    • Qype User jordgu…
    • Hamburg
    • 2 Freunde
    • 33 Beiträge
    5.0 Sterne
    1.4.2008

    Ein super Platz zum Relaxen und die Aussicht genießen. Die Palmen, die schon im Beginner Video zu sehen sind, machen den Platz zu etwas Besonderem. Letztes Wochenende waren kaum Leute da, nur ein paar Kinder, die auf dem Platz Ball spielten. Also eine sehr entspannte Atmosphäre, die sich auch in dieser Jahreszeit lohnt, wenn ein paar Sonnenstrahlen durch die Wolken brechen.

    • Qype User kultou…
    • Hamburg
    • 1 Freund
    • 23 Beiträge
    5.0 Sterne
    11.3.2009

    Das ist mein Hamburg. Im Sommer am Park Fiction sitzen, Schiffe gucken und auf den Sonnenuntergang warten. In 2008 haben wir hier viele Touren beendet und uns vom Hafen-Flair verzaubern lassen.

    • Qype User das3ze…
    • Hamburg
    • 0 Freunde
    • 9 Beiträge
    4.0 Sterne
    20.9.2009

    Entspannen und den Tag ausklingen lassen - oder auch einfach mal Luft schnappen: Immer wieder ein "Besuch" wert.

    • Qype User geehea…
    • Berlin
    • 3 Freunde
    • 11 Beiträge
    4.0 Sterne
    2.8.2010

    Park Fiction ist kein normaler Park. Eher ein Platz, in Beton und Metall gerahmte Stadtkunst die Menschen jedweder Stilrichtung einlädt in bester Hafenlage zu verweilen und das ein oder andere Astra zu genießen.Viel junges St.Pauli Volk, man sitzt auf der Grasinsel oder dem Fliegenden Teppich und genießt es ein Teil dieser tollen Stadt zu sein! Gratis Klo gibt's beim Pudelklub, Kiosk 50 Meter entfernt am Hein Köllisch Platz und im Sommer kommt täglich der Eismann. Grillen sollte man lieber am Elbstrand, und eine bitte hab ich an euch: sammelt wenn ihr geht eure kippen auf und werft sie in den Müll. Sonst hängen die dem nächsten in den Haaren oder am Kleid... Empfehlung als Treffpunkt vorm weggehen oder in der Woche. Wer ne Hängematte mitbringt hat gute Chancen auf das coolste Plätzchen des Parks!

    • Qype User SUBZ3R…
    • Hamburg
    • 0 Freunde
    • 3 Beiträge
    3.0 Sterne
    21.2.2008

    Genialer Platz im Sommer/Winter bei Sonne zum gemütlichen abhängen und entspannen. Super Blick auf Elbe und nur 5 min vom Kiez entfernt. Enspannte Leute und viele kleine Cafes in unmittelbarer Nähe. So nice...Palmen inklusive ;-)

    • Qype User Dagmar…
    • Hamburg
    • 15 Freunde
    • 39 Beiträge
    5.0 Sterne
    31.3.2008

    Park fiction rules! Bei schönem Wetter kann man hier super abhängen, leckeren Kuchen und Latte Macchiatos im Pudel-Cafe kaufen und Gott einen guten mann sein lassen. Schön ist auch, dass das Publikum etwas entspannter ist als beim Schaulaufen an der Amphore, die ja nur einen Steinwurf entfernt ist.

    • Qype User iPe…
    • Wien, Österreich
    • 3 Freunde
    • 32 Beiträge
    5.0 Sterne
    17.8.2009

    sensationeller hafenblick nachts und richtig angenehme atmosphäre. rasen wird von unten befeuchtet, deshalb decke mitnehmen ;) und bierchen natürlich auch!

    • Qype User powerm…
    • Hamburg
    • 0 Freunde
    • 11 Beiträge
    5.0 Sterne
    4.3.2011

    "parkt" ist wohl ein wenig übertrieben im namen, aber das ist auch egal. es ist einfach toll dort und ich sitze dort immer wieder gerne. nahezu direkt vor meiner haustür gelegen ist es sehr schön dort mal mit einem buch hinzuschlendern und in der sonne, falls die sich mal nach hamburg verirrt haben sollte, ein wenig zu schmökern. finde es auch sehr toll, dass der parkt als anwohnerprojekt entstanden ist!
    interessanter wikieintrag zur entstehung des parks:
    de.wikipedia.org/wiki/Pa…

Seite 1 von 1