Qype Logo Bei Yelp registrieren

Qype hat sich Yelp angeschlossen um dir noch mehr Beiträge, Community und Geschäfte zu bieten. Weitere Infos.

Bearbeiten
  • Auguststr. 11-13
    10117 Berlin
    Mitte
  • Transit Information Route berechnen
  • Telefonnummer 030 33006070
  • Webseite des Geschäfts paulysaal.com
  • 5.0 Sterne
    10.2.2014

    Schöne Location, bequeme Sitzmöbel, netter und recht aufmerksamer Service.

    Wasser und Brotkorb mit Butter und Schmalz kamen fix, und das Brot war derart lecker, dass ich mich daran schon fast sattgegessen hätte.

    Wir hatten Fisch und Fleisch und der Sommelier hat uns dazu einen wunderbaren Chardonnay empfohlen, der sowohl zu der Vorspeise als auch zu beiden Hauptgerichten passte.

    Vorspeise (sog. "Brandenburgische Gabelbissen") haben uns gefallen. Meine Freunde waren von ihrem Fisch begeistert, mein Kaninchen war so köstlich, dass ich die letzten Reste noch mit dem Brot auftunken musste. Ich bin nicht so für Desserts, aber das Sorbet mit dazu passendem Dessertwein passte noch.

    Wir haben uns sehr wohlgefühlt und hatten einen wunderbaren Abend bei hervorragendem Essen.

  • 2.0 Sterne
    28.3.2014
    1 Check-In hier

    Ich gebe es zu, mein Beitrag ist sehr subjektiv und eventuell ungerecht. Aber diese Location ist mir durch Arroganz und eine blasierte Aura sehr negativ aufgefallen. Zwei Sterne für das Ambiente, das Essen und die Getränke kann ich nicht bewerten.

    Auf unserem Berlin-Kurztrip wollten wir am Samstag in Berlin-Mitte "schön" essen gehen. Meiner Freundin war die alte jüdische Mädchenschule empfohlen worden. Nach einigem Suchen fanden wir das Gebäude und auch den Pauly Saal. Es war kurz nach 17 Uhr und wir wollten versuchen, für den Abend einen Tisch zu reservieren. Die Servicedamen sahen uns an, als ob wir irgendetwas Unanständiges gesagt hätten und meinten: "HEUTE???? Das ist völlig unmöglich." Es war dann aber doch um 18-20 Uhr möglich, und so hinterliess ich Namen und Handynummer.

    Wir wollten noch etwas im Viertel bummeln und meine Freundin sagte plötzlich:" Ich fühl mich nicht wohl bei dem Gedanken, dort zu sitzen. Ich sag jetzt ab". Gesagt, getan. Am Telefon hiess es:" Für WANN haben Sie reserviert? HEUTE? Hier ist nichts eingetragen. Kann es unter einem anderen Namen sein?" Nein, es konnte nicht, da ich meinen Namen extra buchstabieren musste. Tja, vielleicht waren wir nicht stylish genug angezogen gewesen oder was weiss ich.

    Macht nix, wir sind ja dann im wunderbaren "Lokal" gelandet und alles war gut.

  • 5.0 Sterne
    30.3.2014

    Wir reservierten einen Tag zuvor für vier Personen und waren froh, dass wir so kurzfristig noch einen Tisch ergattern konnten. Irritiert waren wir darüber, dass das Servicepersonal bei der Reservierung unseren Namen bereits kannte. Grund dafür war, dass der Pauly Saal in Verbindung mit dem Grill Royal steht, wo wir vor einem Jahr zu Gast waren. Anders als im Grill Royal war hier der Service höchst aufmerksam. Der sehr freundliche Service, die besondere Location und das sehr gute Essen des Sternekochs haben zu einem wundervollen Abend beigetragen. Immer wieder gerne.

  • 4.0 Sterne
    8.9.2013

    Geschmackvoll ...

    ist glaube ich das richtige Wort um den Pauly Saal zu beschreiben. Alles hier ist äußerst geschmackvoll; das Essen genauso wie das Ambiente (und auch viele der Gäste).

    Die alte jüdische Mädchenschule bzw.  die vormalige Bert Brecht Schule wurde von den Inhabern sehr behutsam und absolut geschmackvoll restauriert. Es ist so eine ganz persönliche Atmosphäre entstanden, in der nichts designt wirkt obwohl es wahrscheinlich gerade äußerst penibel durchdacht und designt ist. Die Mixtur aus privat gesammelten Stücken aus vielen Jahrzehnten ergibt ein modernes Ambiente mit einem Touch in die 50er ohne eine Spur altbacken zu wirken. Das gilt sowohl für die Bar, wie den eigentlichen Saal als auch für den schönen Garten. Ganz großes Kino!

    Das Serviceteam im Restaurant ist äußerst zuvorkommend und kompetent. Man hat hier das Gefühl, dass das Personal von den Inhabern mit genauso viel Sorgfalt ausgewählt wurde wie sie der Architektur des Restaurants gewidmet haben.

    Die Küche ist vom Restaurant einsehbar und zaubert wirklich leckerste, geschmackvollste Sachen auf den Teller. Zander und Kalbsfilet waren großartig. Lediglich bei den Gabelbissen (Vorspeise) hatten wir ein kleines wenig Salz am Lachs auf Rösti vermisst. Das haben sich die Betreiber dann für die Preise aufbewahrt. Die sind bei allem Respekt vor der Qualität wirklich deftig. Die Weinkarte ist umfangreich mit wirklich ausgesuchten Weinen überwiegend aus Europa. Der Sommelier hilft kenntnisreich, den "richtigen" Tropfen zu finden. Auch bei den offenen Weinen gibt es eine sehr gute Auswahl.

    Die Bar ist urgemütlich hatte zumindest an dem Abend, wo wir dort waren, ein deutlich jüngeres und weiblicheres Publikum als das Restaurant. Gelegentlich(?) gibt es  Live Musik.

    Alles in Allem: Coole Location, wirklich tolles Essen/Weine, leider auch sehr teuer.

    PS: Die englischsprachige, erste Bewertung betrachtend finde ich es traurig, dass hier offensichtlich politisch motivierte Benotungen vergeben werden. Die dort angestoßene Diskussion gehört m.E. nicht auf ein Bewertungsportal wie Yelp. Schade, dass Menschen ihre offensichtlich eigenen Probleme hier in unfairer Weise zu politischen Zwecken einsetzen.

  • 4.0 Sterne
    1.3.2013
    1 Check-In hier

    Zzzzzzzack, und schon wieder bin ich am Eingang vorbeigelaufen. Irgendwie passiert mir das beim Pauly Saal immer wieder: zielstrebig drauf loslaufen und zoooom am Eingang vorbei. Also, zurück Marsch Marsch. Das Gebäude sieht von außen auch echt nur wenig einladen aus, war ja auch mal ne Schule, vielleicht liegt es daran.

    Die alte jüdische Mädchenschule, in der ein Restaurant, eine Bar und allerlei andere Dinge untergebracht sind, sieht beim Betreten wirklich aus, wie eine Schule inklusive der Schwingtüren und der breiten Treppen. Also nichts wie ab in ein Klassenzimmer, die Bar, und sofort was zu trinken bestellen. Die Bardamen waren alle ausgesprochen nett und mein Gin Tonic war lecker. Es soll ja immerhin auch Bars geben, die es hinkriegen einen Gin Tonic zu verkorksen, nicht so im Pauly Saal. Erst, wenn der Restaurantsbetrieb Feierabend gemacht hat, darf in der Bar geraucht werden, was so ungefähr um halb 12 ist. Es gibt gemütliche Sitzecken und man findet, wenn man rechtzeitig kommt, auch bequem mit einer kleinen Gruppe Platz.

    Übrigens ist im selben Gebäude auch noch The Kosher Classroom untergebracht, der ja thematisch auch immer noch zur jüdischen Mädchenschule passt.

  • 3.0 Sterne
    6.8.2013

    Gutes Essen, die Räume und der Garten sind natürlich auch ein besonders schönes Ambiente. Freue mich, wenn der Hype vorbei ist.

    • Qype User lin4ik…
    • Berlin
    • 7 Freunde
    • 43 Beiträge
    4.0 Sterne
    29.3.2013

    Wunderschöne Atmosphäre. Wein, Bier und Kaffee ok, weinauswahl wenig ausgefallen. Eher deutsche 08/15 Weine. Das Personal ist zwar nett, aber es hat bei außer uns noch 3 Gästen echt 20 min gedauert bis wir bestellen konnten. Echt schade und deswegen nur 4****. Die Speisekarte klingt interessant. Die Preise sind hoch, aber wir werden trotzdem mal hier essen gehen um es auszutesten.

    • Qype User cherry…
    • Berlin
    • 19 Freunde
    • 63 Beiträge
    5.0 Sterne
    26.11.2012

    Ich bin erschrocken, wie viele negative Beiträge es zum Pauly Saal gibt. Ich war vor einem Monat dort und bin kein leicht zufriedenzustellender Gast. Aber es war alles wunderbar! Das Ambiente, der aufmerksame Service, die Weine, das unglaublich gute Essen. Dass es dort so hochpreisig ist, störte mich nicht. Es gibt wohl eine bestimmte Zielgruppe, die der Laden im Auge hat, und diese gibt gerne Geld für tolles Essen und einmaliges Ambiente aus, Punkt.

  • 5.0 Sterne
    8.4.2013

    Wir haben kurzentschlossen angerufen, haben dennoch ohne Probleme einen Tisch bekommen. Sehr freundlich und kompetent wurden wir von der Restaurantleiterin Helen bezüglich des Weins beraten.
    Ich machs kurz: Vorspeise war gut, Hauptgang ein Gedicht und das Dessert war auch klasse. Das Ambiente ist gediegen, ansprechend und es sind auch interessante Leute an den Nachbartischen. Service super, Essen noch besser und Atmo very nice!
    Nicht billig, aber das wussten wir auch vorher. Insgesamt ein sehr schöner Abend, wir kommen sehr bald wieder!

  • 3.0 Sterne
    15.10.2012

    Der Ort und die Aufmachung der Restaurants ist ganz schön. Liegt natürlich viel auch am Gebäude selbst. Die Küche selbst  Auszeichnung hin oder her  ist für meinen Geschmack jetzt nicht so top. Gerichte sind nicht wirklich so, wie man sie bei dem Preis erwartet. Zwar kreativ gestaltet und die Zutaten sind gut, aber der Geschmack geht oft in Richtung belanglos. Service sehr, sehr überfordert. Haben lange auf alle Speisen gewartet.

    • Qype User ladybu…
    • Dusseldorf, Nordrhein-Westfalen
    • 1 Freund
    • 57 Beiträge
    5.0 Sterne
    27.8.2013

    Ambiente 5 Sterne! Essen 5 Sterne! Vorzügliches Entrecote vom Weidenochsen, fünf Monate gereift, gegessen. Preise gehoben  41 EUR pro Person. Service aufmerksam. Sehr cooles Publikum. Beim nächsten Berlin-Besuch wieder.

    • Qype User august…
    • Berlin
    • 0 Freunde
    • 3 Beiträge
    5.0 Sterne
    4.7.2012 Aktualisierter Beitrag

    Built on what used to be one a the wings of the Jüdische Mädchenschule Pauly Saal brings the well to do a place where they can rest and spend their well earned money in good food and good wine. Those who can shell out the cash can enjoy a utopian present that obliterates a sad past brought to you on spot for your amusement. Dinning this exquisite cuisine while being watch by the ghosts of a not so distant past can be a haunting experience adding thrill to the affair.
    I didn't have a chance to enjoy the kosher food at the Kosher Classroom next door but I'm sure it is as a joyful experience and will fulfill the curiosity of the intrepids venturing this exotic cuisine.
    yelp.com/biz/pauly-saal-…

    5.0 Sterne
    3.7.2012 Vorheriger Beitrag
    Built on what used to be one a the wings of the Jüdische Mädchenschule
    Pauly Saal brings the well to…
    Weiterlesen
  • 2.0 Sterne
    10.3.2012
    Erster Beitrag

    Gebäude toll, Saal schön, Einrichtung so là là (was soll die dämliche Rakete über der offenen Küche?), sehr ordentliche Weine, Essen gut  aber die Preise!!! Nicht von dieser Welt! Steckrübeneintopf mit Räucheraal (Materialwert 2 EUR) und ein bisschen Zander für über 30 EUR? Ein Winzsalat für 17 EUR? Hallo? Zudem sind die Portionen total unstimmig: der erwähnte Winzsalat bestand aus ein paar Feldsalatblättern in einem gläsernen Eisschälchen, eine Rote-Beete-Suppe kam hingegen in einem Riesen-Le-Creuset-Topf, aus dem zweimal nachgelegt wurde. Bei den Hauptspeisen kam das Gesottene von Bio-Ochsen als drei dicke Scheiben Tafelspitz (kaum zu schaffen), das einzige vegetarische Gericht (Kartoffelpüree, Cremespinat, Trüffel, Sellerieravioli) wieder als Mini-Portion, die zudem noch unschön an blasse Krankenhauskost erinnerte (ok, da gibt's in der Regel keine Trüffel)  aber alles kostet mehr oder weniger dasselbe, nämlich viel: keine Vorspeise unter 15 EUR, kein Hauptgang unter 30 EUR, kein Dessert unter 11 EUR. Übrigens: zu der von uns gewünschten Zeit, war angeblich kein Tisch mehr zu bekommen. Vor Ort stellte sich dann die Situation so da, dass das Lokal in bestenfalls zu 2/3 gefüllt war und auch die Küche war für die Speisekarte, die allenfalls 15 Positionen auswies, üppigst besetzt. Diese Art der künstlichen Verknappung kannte man bislang nur aus den USA. Na ja, wer meint, das mitmachen zu müssen, soll es tun.

  • 1.0 Sterne
    22.5.2012

    Ja mei. Insgesamt stimme ich meinen Vorrednern zu  schönes Gebäude, ganz angenehmer Saal, die Portionsgrößen krank (vornweg Entenlebermousse, die drei Mann schon allein satt macht, dann für 17 Euro oder so dieser winzige Feldsalat), die Preise absurd. Und dann das Essen  Ich will mich nicht tussenhaft anhören, ich esse gern und viel, und am liebsten Deftiges mit viel Fleisch. Aber die Küche, die dort serviert wird, ist VIEL zu feist und üppig  das aber ohne richtig lecker zu sein, es schmeckt nur ganz gut, irgendwie lala. (Der Brennwert der Speisen wird, aber das nur am Rande, auch der Grund sein, warum sich der Pauly-Saal in Mitte am Ende nicht durchsetzen wird  im Gegensatz zum Grill Royal, wo auch magersüchtige Galerieassistentinnen gut durch den Abend kommen). Außerdem gibt es, und das passt irgendwie nicht ins Konzept, zuviel Schnickschnack an den
    Seiten, von dem man nicht so recht versteht, wozu es ihn braucht.
    Aber das Einzige, was mich wirklich, wirklich, wirklich gewundert hat: Dass man mich bei meiner Reservierung nach meinem Vornamen gefragt hat. Hallo? Googeln die ihre Gäste??? Ihgitt

  • 5.0 Sterne
    28.4.2012

    vorne eine sagenhafte bar, die einen von atmosphäre, einrichtung und
    service nach manhattan versetzt fühlt  das
    restaurant hinten auch cool, das essen kann ich noch nicht beurteilen. jedenfalls
    eine top aufwertung der ecke. wolln wa bloß hoffen, dass es nicht so
    pseudoschischi-oberflächlich wird wie teilweise im grill royal derselben
    besitzer). am freitag/samstag gg 1.30h jedenfalls war das publikum
    entspannt & einfach klasse  simply new york! cheers!

    • Qype User BMD197…
    • Berlin
    • 0 Freunde
    • 4 Beiträge
    5.0 Sterne
    5.7.2012

    Service top, Essen top, ein guter Abend insgesamt. Für Liebhaber der gehobenen fleischlastigen Landhausküche mit regionaler Ausrichtung. Wunderschöner Raum außerdem. Das Publikum (an diesem Abend) eine ausgewogene Mischung aus urbanen Kosmopoliten und glitzy Posern.

    • Qype User letsge…
    • Berlin
    • 0 Freunde
    • 2 Beiträge
    5.0 Sterne
    23.5.2012

    Ich war jetzt schon ein paar Mal da und bin jedesmal wieder glücklich nach Hause gegangen. Mittags ist es meiner Meinung nach das Beste, was man in Mitte kriegen kann (ausser vielleicht noch das Regent)  natürlich kein 5 Euro Mittagstisch, aber da nehm ich mir sowieso lieber ein Brot von zuhause mit. (Und das Schnitzel mit Spargel: Endgeil)
    Die Terrasse ist der Hammer, super schön und gemütlich für lange Abende draussen und der tolle Saal wurde ja schon oft genug beschrieben. Das Essen finde ich immer wieder sensationell und kann die ganzen Meckereien hier einfach nicht nachvollziehen. Die Qualität ist hervorragend, und es schmeckt nicht nur ausgezeichnet, sondern ist auch Essen für die Seele. Ausserdem gibt es gut zubereitete Innereien, was man ja auch nicht grade an jeder Ecke findet. Der Service ist manchmal etwas langsam, aber trotzdem immer super freundlich und aufmerksam. Was mich immer besonders freut: von den Beilagen und Saucen kriegt man Nachschlag!
    Günstig ist es nicht, aber da machen sie auch keinen Hehl draus und man kriegt was fürs Geld. Wem das zuviel ist, soll doch einfach nicht hingehen  weiss man ja im Voraus.

Seite 1 von 1