Qype Logo Bei Yelp registrieren

Qype hat sich Yelp angeschlossen um dir noch mehr Beiträge, Community und Geschäfte zu bieten. Weitere Infos.

Empfohlene Beiträge

Dein Vertrauen ist unser Hauptanliegen, daher können Unternehmen nicht für Änderungen oder Löschungen von Beiträgen bezahlen. Mehr darüber
  • 5.0 Sterne
    2.4.2013
    1 Check-In

    Kurz vor den Karnevalstagen war es natürlich relativ voll im Brauhaus und viele Tische waren reserviert. Wir haben uns an einen der wenigen freien Tische gesetzt und zu uns gesellte sich im Laufe des Abends ein Paar. Da die Atmosphäre im Brauhaus ja sowieso recht locker ist, war das vollkommen in Ordnung.
    Das Peters Kölsch ist recht süffig und traditionell tauschte der Köbes zügig leere gegen volle Gläser. Wie es sich gehört. Mein Kollege hatte einen Salat bestellt, ich aß die Brauhauspfanne. Die Biersauce war lecker würzig und harmonierte gut mit dem Haxenfleisch und den Bratkartoffeln. Leckeres deftiges Essen, wie es sein sollte.
    Uns hat es im Peters Brauhaus gut gefallen. Würde ich allen mir bekannten Brauhäusern in der Altstadt vorziehen, mit Ausnahme der Malzmühle, weil das frische Mühlen Kölsch einfach so so lecker ist.

  • 1.0 Sterne
    17.11.2013

    Also, die Location wirkt schon etwas runtergekommen: 3/5.

    Das Essen war okay. Uns war schon klar, dass wir in der Kölner Altstadt in einer Art Touristenfalle gelandet sind. Das Schnitzel und die Bratkartoffeln waren sehr heiß.
    Die Biersauce sehr gut.
    3/5.

    Das Personal war so und so: 3/5.

    Was aber überhaupt nicht ging, dass waren die sanitären Anlagen. Der Laden ist echt groß und kann bestimmt mehr als 100 Kunden versorgen. Eben auf Durchsatz optimiert. Es gab aber für Männer nur zwei Toiletten und diese waren nicht benutzbar.Das gibt kompletten Punktabzug. Mit solchen sanitären Anlagen sollte man nicht ernsthaft ein Lokal betreiben.

    Das sog. Gesamtpaket: 1/5!

  • 3.0 Sterne
    5.1.2014

    Eine Kölner Institution, und dennoch austauschbar. --- Das Brauhaus soll - so hab ich gehört - kulinarisch das beste in Köln sein. Dass Deftiges auf der Karte steht, ist so und muss so sein. --- Das Essen war eigentlich ok, aber eben nicht so richtig toll. Die Muscheln waren eher unterdurchschnittlich. Der Salat war durchschnittlich. Die Haxe war ok, Himmel in Ääd auch. Aber reicht das? --- Der Service war zwar freundlich, aber so richtig langsam. Und das ist eine unrühmliche Rarität in einem Kölner Brauhaus.

  • 1.0 Sterne
    28.2.2014

    Das Ambiente ist ja ganz OK, aber die Köbese sind schon jenseits des erlaubt schlechten Benehmens. Wenn einem der Bierdeckel fast um die Ohren geworfen wird und man dann noch einen dummen Spruch von Köbes hört, dann passt was nix. Immer gerne einen frechen Köbes, aber keinen unfreundlichen. Dazu (zur Karnevalszeit): 0,2 Kölsch für 2 EUR ist schon knapp vor Überfall. Dann doch lieber wieder ins Früh!

  • 4.0 Sterne
    1.11.2010
    1 Check-In

    Die wechselvolle Geschichte des Standorts hat für mich ein gutes Ende gefunden: Peters ist das Brauhaus, in das ich gerne mit ausländischen Kölner Gästen gehe. Sion ist dafür zu urig, Früh zu touristisch und Gaffel zu klein. Peters Kölsch ist lecker und wenn man die Köbesse durch mehrere Besuche erst einmal kennengelernt hat, dann gibt es hier auch vom Service her nichts mehr zu meckern. Trinken sollte man allerdings, wie in jedem Brauhaus, Kölsch. Sonst wäre es ja kein Brauhaus. Andere Getränkewünsche werden entsprechend lautstark kommentiert, mit allen Konsequenzen.

    So, jetzt wollen wir nach ein paar Warmup-Kölsch erst einmal sehen, was wir essen. Bei grossem bis übergrossem Hunger kann man als Starter durchaus die hervorragende Sauerkrautsuppe wählen, mit Sahne verfeinert und mit Mettenden drin - hervorragend und vor allem kein Vergleich mit der äusserst enttäuschenden Sauerkrautsuppe vom Früh. Datt war schon mal lecker.

    Zur Hauptspeise empfehle ich den exzellenten Sauerbraten, 100 %rheinisch, mit Rosinen und schwerer dunkler Sauce. Fleisch in dünnen Scheiben, gut durchgehangen und gegart. Dazu einen Knödel und das Apfelmus nebenher - un noch en Kölsch - das Leben kann so schön sein.
    Alles wiegt geschmacklich hin und her in fruchtig, herzhafter Harmonie und immer wieder mit dem malzigen Peters-Kölsch schick abgelöscht.

    Im Sommer kann man draussen sitzen am Altermarkt, ich finde es jedoch im Brauhaus uriger. Ich hoffe, dass ich mit dem Peters Brauhaus alt werden kann. Andere haben das Haus am See - ich sehe mich als Rentner hier mit meinen Kölner Kumpels sitzen und das kölsche Leben geniessen. Watt wär datt schön.

  • 4.0 Sterne
    27.4.2011
    1 Check-In

    "Erst mal ein Kölsch?" "Ja, klar!" "So ist es recht!"
    (Ich versuche erst gar nicht den kölschen Dialekt des Kellners hier in schriftlicher Form darzustellen).

    Peters Brauhaus, mitten in der Touri Meile in der Altstadt, aber ein wirklich nettes Exemplar der Brauhäuser mit der erwarteten Einrichtung aus Holz und Eiche. Hier gehen aber auch Kölner her, wenngleich sie wahrscheinlich etwas in der Unterzahl sind. Wenn man Glück hat, trifft man hier übrigens auch schon mal den einen oder anderen Schauspieler aus Tatort oder SOKO.

    Die Karte ist preislich eher gehoben, aber für die Gegend und die Qualität mehr als akzeptabel. Die Brauhauspfanne kann ich sehr empfehlen (Haxenfleisch mit Kartoffeln und ein Beilagensalat): deftig, viel und macht satt!

    Ach ja, nun zum Kölsch. Mir hat es gut geschmeckt und am nächsten Morgen hatte ich weder Kopfweh noch Übelkeit. Aus meiner Sicht ein wichtiges Qualitätsmerkmal :)

  • 4.0 Sterne
    17.8.2010

    Peters Brauhaus - Im Herzen von Köln

    Der Name ist definitiv Programm: Peters Brauhaus. Denn das Bräu, das hier ausgeschenkt wird, stammt aus der eigenen Produktion. Um genau zu sein geht es hier, meiner Meinung nach, um das wohl leckerste Kölsch, dass ich je probieren durfte. Peters Brauhaus hat damit eigentlich schon meine volle Aufmerksamkeit gewonnen, doch es ging bei meinem Besuch dort direkt weiter.

    Womit? Mit der Speisekarte natürlich. Liebe Leute, ich sag nur eins: war das lecker! Egal ob man nun auf deftigeres Essen steht, oder lieber der leichten Küche den Vorzug gibt, in Peters Brauhaus werden mit Sicherheit alle satt. Und falls doch noch Platz im Magen ist, kommt hier mein Tipp: einfach noch eine Runde von dem selbstgebrauten Kölsch nachordern.

    Und auch was die Preise angeht, kann man nicht meckern. Selbst auf der hauseigenen Spezialitätenkarte findet man kein Gericht, dessen Zahl dahinter einem den Appetit direkt wieder verdirbt. Peters Brauhaus ist sicherlich nicht nur für Touristen geeignet, auch alt-eingesessene Kölner werden hier bestimmt gerne einkehren.

  • 3.0 Sterne
    23.5.2012

    Wir saßen im Freien auf dem Alten Markt auf ein Peters Kölsch.
    Zu diesem Thema bin ich definitiv kein Kenner, jedoch hat mir subjektiv das
    Früh Kölsch besser geschmeckt. Gegen 23:00 Uhr wurde dann zusammengeräumt und
    abkassiert, offensichtlich wird hier die Sperrstunde noch ernst genommen.

    • Qype User Nette2…
    • Schwetzingen, Baden-Württemberg
    • 2 Freunde
    • 147 Beiträge
    4.0 Sterne
    25.3.2013

    Wir waren schon öfters hier, wenn wir in Köln waren.
    Das Essen ist sehr gut und das Preis-Leistungs-Verhältnis stimmt.

  • 5.0 Sterne
    26.8.2010

    Schön ein "Pitters" zwischendrin geht ja eigentlich immer.Und das geht natürlich nirgendwo besser als an der Quelle.Für das Laufpublikum gibt es eine seperate Ecke direkt am Ausschank wo sich ein schnelles im Stehen verzehren lässt.

    Wen es etwas länger in den urigen Gemäuern hält, kann auf den dunklen Holzsitzgelegenheiten im klassischen Brauhausstil gemütlich Platz nehmen. Das übliche kölsche Essen vom Halfen Hahn bis Himmel un Äd oder Kölschen Kaviar gibt es natürlich auch.

    Der beste Grund für einen Abstecher in die Mühlengasse bleibt aber das super Kölsch!

  • 4.0 Sterne
    14.10.2010

    Tja das Peters Brauhaus verbinde ich mit meinem Heimatort, denn das gute alte Pitters wurde bei mir in Monheim gebraut. Hier stand bis vor 10 Jahren die Brauerei und ich habe mal höchstpersönlich eine Führung mitgemacht. Es war eine lustige Runde und so manch leckeren Tropfen haben wir währenddessen gezaubert ;-)

    Jetzt aber zum Brauhaus, für mich neben dem Früh eines der schönsten in Köln und liegt in der Mühlengasse nahe dem Dom.
    Hier kann man dem Treiben der Touris und Einheimischen gleichermaßen zuschauen. Zu Essen gibt es hier natürliches gut Bürgerliches, aber auch sehr leckere Salate oder auch Saisonalbedingtes.

    Und wer schon immer mal mit seinen Kellnerqualitäten prahlen wollte, der kann sich hier als Original Köbbes einkleiden und dies dokumentarisch per Foto festhalten lassen ;-)

    Dann schlürft mal ein lecker Pitters!

    • Qype User Grinad…
    • Köln, Nordrhein-Westfalen
    • 12 Freunde
    • 144 Beiträge
    5.0 Sterne
    24.2.2009

    Brauhaus pur! Ob zu zweit oder in der Gruppe, es lohnt sich auf jeden Fall. Besonders als Kontrastprogramm zum allbekannten Früh.
    Wir haben mit über 40 Leuten den 50. Geburtstag meines Schwiegervaters gefeiert und es lief absolut rund!

  • 3.0 Sterne
    24.2.2009

    Ein vergleichsweise junges, weil an historischer Stätte wiederbelebtes Brauhaus in der Altstadt.

    Das Kölsch ist hier natürlich völlig in Ordnung, ebenso das brauhaustypische Essen. Ebenso sind die Köbesse schnell und so nett-schnodderig-umgänglich, wie's sein muss.

    (Übrigens, liebe Imis: Ein Köbes ist NIE unfreundlich, wenn man mit ihm einfach ganz normal umgeht, so von Mensch zu Mensch. Die werden nur patzig, wenn sie von oben herab behandelt werden. Das hier ist eben ein Brauhaus. Da muss man den kleinen Finger nicht abspreizen beim Trinken, und man wird nicht servil bedient, sondern schnell und nett.)

    Es könnte also alles in Ordnung sein im Peters, wenn es nicht einen Haken hätte: Es ist zu groß und luftig. Man sitzt in der Regel gefühlte Kilometer von anderen Gästen entfernt, über einem so viel Luftraum, dass man in den Nischen nach Fluglotsen Ausschau hält. Das ist einfach nicht wirklich gemütlich.

    Für einen Absacker nach Innenstadtbesuch oder mit einer größeren Gruppe würde ich hier also jederzeit hinkommen. Aber um mich mit Freunden zu treffen und 17 Kölsch zu trinken? Niemals.

  • 3.0 Sterne
    2.9.2010

    Meinem Besuch wollte ich natürlich auch ein typisches Brauhaus in Köln zeigen: Nach einem Blick auf Qype habe ich mich dann im Vorhinein für Peters Brauhaus entschieden. Im Malerwinkel-Bereich haben wir es uns bequem gemacht: Das geht sogar, da auf die harten Holzbänken durchgehende Sitzmatten gelegt sind.

    (Siehe Foto unten)

    Das Kölsch wird in den üblichen 0,2l Stangen für 1,65EUR serviert. Für einen normalen Biertrinker ist das Bier relativ weich und man trinkt das Glas in maximal zwei Zügen leer. Von der Speisekarte habe ich Himmel un Äd (Gebratene Blutwurst mit Zwiebeln auf Kartoffelpüree und Apfelkompott) für 8,30EUR gewählt und zudem konnte ich vom Kasseler mit Weinsauerkraut und Kartoffelpüree für 11,20EUR probieren.

    (Siehe Foto unten)

    Beide Portionen waren ordentlich und sowohl Kassler als auch die Blutwurst konnten überzeugen. Jedoch war das Kartoffelpüree leider nur aus der Tüte: Da habe ich mehr erwartet. Um uns herum saßen sonntags nachmittags vor allem (asiatische) Touristen und kaum Einheimische. Die Braustube wurde gerade für eine große Gruppe aus Süddeutschland gedeckt. Die Bedienung war fast schon freundlich, was für ein rheinisches Brauhaus eher untypisch aber sehr angenehm ist.

    Fazit: Insgesamt reicht es aber nicht für mehr als durchschnittliche drei Sterne für meinen Besuch am Sonntag Nachmittag. Vielleicht sollte man wirklich erst gegen Abend dort einkehren. Bei meinem nächsten Besuch werde ich aber wohl eher das Päffgen ausprobieren.

  • 4.0 Sterne
    12.2.2011

    Mit ein paar Kollegen gings erst neulich in Peters Brauhaus. Das war uns empfohlen worden, da es eben die richtige Größe für zwei handvoll Leute hat und weder zu groß noch zu klein ist.
    Uns hat es durch die Bank weg gefallen, auch wenn man nicht jeden Tag da hin muss (dazu ist das mit den zahnfüllungsrossen Gläserchen mit der fast alkoholfreien Brühe dann doch zu nervig).
    Das Essen war gut, wir hatten quer durch die Karte bestellt, selbst vegetarisches bzw. Muscheln und alle haben brav und ohne zu murren aufgegessen.
    Wenn man also nach Köln kommt und ein Brauhaus besuchen will, das hier kann ich empfehlen (solang man das nicht häufig hingeht, aber das liegt eher an Köln... diese kleinen Gläschen....)

  • 4.0 Sterne
    8.2.2012

    Uns hat es gefallen.
    Preis-Leistung ist für Kölner Verhältnisse im Rahmen. Die Bedienungen (meist) gut drauf. Das Kölsch schmeckt, wenn auch nicht mein Favorit. Brauhaus-Ambiente ist gegeben. Dabei interessiert mich nicht wirklich, ob es künstlich nachgebaut oder traditionell ist, wie in einem vorangegangenen Beitrag geschrieben. Das aktuell vorhandene Flair ist ansprechend. Die Lage ist gut und das Peters ist gut zu Fuß zu erreichen, wenn man in der Innenstadt ist. Fazit: Gerne wieder.

    • Qype User meiste…
    • Köln, Nordrhein-Westfalen
    • 13 Freunde
    • 102 Beiträge
    3.0 Sterne
    23.1.2009

    Im Peters Brauhaus hatte ich bislang eines der besten Himmel und Äd bekommen. Sonst der typische Brauhaus-Style. Die Gericht durchweg gut, das Kölsch frisch und bei den Serviekräften muss man glück haben eine gute Tagesform erwischt zu haben.
    Kann man aber weiterempfehlen! Oft sehr voll - manchmal kommt man nur rein, wenn man vorher reserviert hat!

  • 5.0 Sterne
    19.2.2009

    Letztes Wochenende war ich mit Hamburger Freunden und meinem Mann in Peters Brauhaus. Als geborene Rheinländerin kenne ich das natürlich aber ich muss es einfach mal sagen: es war so schön, gemütlich und lecker! Supernette und typische Köbes und eine sehr aufmerksamer GF, der immer mal nach dem Rechten schaut. Schon lange lebe ich in Hamburg und liebe die Stadt aber nach so einem Besuch weiß ich auch immer wieder: Kölle, isch vermiss Disch!
    Auch meine Begleitungen waren begeistert. Wir kommen wieder, spätestens nächstes Jahr zum Karneval.

    • Qype User krösam…
    • Köln, Nordrhein-Westfalen
    • 32 Freunde
    • 281 Beiträge
    4.0 Sterne
    30.6.2011

    Durchschnittliches Bier, leckerdeftige Küche und flinker Service!

    Trotz der zentralen Lage geht es hier weniger hektisch und touristisch zu als zB im "Früh" oder in der "Malzmühle".
    Vielleicht liegt es am Bier, das nicht unbedingt zu meinen Lieblingskölschsorten zählt.
    Das Essen ist gehobener Brauhausstandard, aber für mich zB besser als im "Päffgen" oder "Sion".

    Der Köbes war nett und flott und hat sich sogar unaufgefordert für das etwas längere Warten aufs Essen entschuldigt.

  • 5.0 Sterne
    25.11.2011

    Ich fand das Kölsch gut, obwohl ich es sonst nicht so mag.
    Die Köbes waren freundlich, gut gelaunt und das Essen war wirklich gut!
    Wie in Köln üblich  leeres Glas = volles Glas! Na, nur gut, das ich ich zu bremsen wusste, sonst wäre ich wohl abgestürzt!

  • 2.0 Sterne
    5.3.2013

    Brauhaus mit professioneller Küche. Die angebotenen Gerichte werden dem Gast handwerklich gut zubereitet serviert. Das Spektrum bewegt sich im rustikalen Brauhauscharrakter Es würde locker für drei Sterne reichen.
    Entscheidender bei einem Brauhaus ist allerdings - das Bier. Hier muß ich leider sagen, daß mir das Peters Kölsch überhaupt nicht schmeckt. Viel zu lau! Viel zu wässerig! Viel zu sanft. Es fehlt irgendwie das Gewürz. Da gibt es leider in der nahen Umgebung (Früh, Sion, Gaffel, ect.) zu große Konkurenz! Zwar ist der Service schnell, aber wie soll man ein Brauhaus bewerten, dessen Kernprodukt nicht schmeckt??? Fürs Essen gibts von mir drei Sterne und fürs Bier einen. Die Kombination von beidem liegt dann bei..
    zwei gutgemeinten Sternen!

  • 4.0 Sterne
    3.12.2008

    War gestern seit langer, langer Zeit mal wieder für einen Abstecher im Peters, die sich selbst das freundliche Brauhaus nennen. Und leider, leider muss ich immer noch feststellen, dass das Kölsch dort für meinen Geschmack echt nicht zu den Highlights unserer kölschen Gastronomie zählt.

    Allerdings muss ich die Küche lobend erwähnen: Ich hatte Sauerbraten, und der war spitze. Knusprige Mandeln, eine süß-saure Sauce mit der absolut richtigen Anzahl an Rosinen, wunderbare Klöße(was man echt selten hat) und - last but not least - mürb-zartes, sehr geschmackvolles Fleisch. Genauso soll es sein!

    Zwar war das Ganze ein vorbestelltes Menü, und anhand der in Summe prominenten Gäste vermag es auch sein, dass sich die Küche besonders viel Mühe gegeben hat, dennoch: Sollte das Essen dort immer so gut sein, so ist das Peters in meiner Achtung deutlich gestiegen! Denn wirklich gute Brauhausküche findet man in Colonia immer seltener, finde ich

  • 4.0 Sterne
    13.7.2010

    Eines der besten Brauhäuser, das ich kenne. Das Ambiente der Räumlichkeiten ist sehr schön. Auch die Aussengastronmie auf dem Alter Markt gefällt uns immer wieder.
    Nur manchmal leider zuviel "Convenience Food".

    • Qype User excano…
    • München, Bayern
    • 3 Freunde
    • 127 Beiträge
    4.0 Sterne
    28.8.2011

    Zu Besuch aus München dachte ich erst, ich wäre im falschen Film  ähnliche Trinkhallen findet man nämlich auch in der bayerischen Landeshauptstadt. Dort bekommt man hingegen Bier in Eimern, würde man einen Kölner fragen  die hier servierten Kölsch in den 0,2l-Glästern muten doch niedlich an.
    Aber wir saßen den ganzen Abend über mehrere Stunden nicht auf dem Trockenen. Die Bedienung war wirklich auf Zack, dazu bestimmt aber freundlich und stets aufmerksam. Dazu war sie so, wie man sich eine Kölnerin als Touri eben vorstellt  wunderbare Show :-).
    Das Essen  na ja, reden wir nicht drüber. Das Schnitzel bestand mehr aus trockener Panade denn aus Fleisch, immerhin waren die Bratkartoffeln ganz in Ordnung.
    Alles in allem 4/5.

  • 5.0 Sterne
    4.11.2011

    Dieses Brauhaus gehört in Köln zu meinen Favoriten. Rustikal, wie viele andere auch, aber nicht so hektisch.

    Wir hatten, oh Wunder, einen weiblichen Köbes, in Köln wohl eine Ausnahme. (gibt es eine weibliche Form zu Köbes???)

    Auf jeden Fall stand sie ihren männlichen Kollegen in nichts nach.

    Das Kölsch war nach unserem Geschmack und das Essen war auch in Ordnung, so dass es ein netter Abend wurde.

    • Qype User bazill…
    • Stuttgart, Baden-Württemberg
    • 2 Freunde
    • 5 Beiträge
    5.0 Sterne
    8.9.2008

    Köbesse aus aller Herren Länder, aber typisch kölsch!!
    Lecker Essen, super Lewwerwoosch und natürlich lecker Kölsch. Und in der Karnevalszeit dürfen die Mädchen nach der Mädchensitzung singen und laut lachen!!! Un dat is jut so!

  • 5.0 Sterne
    15.6.2012

    Eins, Zwei, Drei abgestürtzt :)
    Immer wenn ich in Köln bin komme ich nicht drum herum hier ein paar Kölsch (oder auch mehr) zu trinken. Schnell kommt man mit anderen Gästen ins Gespräch und kaum man sich versieht hat sich ein Kudel gebildet. Keine Ahnung ob die Köbes hier besonders gut drauf sind, aber sie sind schnell und haben immer einen nette Spruch bzw. Zeit für einen Plausch.
    Sehr schöne Einrichtung so ein Brauhaus!!!
    Einzig, dass ich statt Tequilla Genever trinken musste. Leute das muss ja echt nicht sein!!

    • Qype User 24736…
    • Köln, Nordrhein-Westfalen
    • 2 Freunde
    • 62 Beiträge
    4.0 Sterne
    1.7.2012

    Im Vergleich zu den anderen Brauhäusern, empfinde ich das Peters Brauhaus als etwas gehobener, was die Einrichtung und auch das Publikum betrifft. Generell hasse ich Brauhäuser, bin immer nur aus Gruppenzwang davielleicht sagen mir Brauhäuser eher zu, wenn ich mal 60 bin.
    Vielleicht liegt es an dem Publikum, weshalb ich mich hier wohler gefühlt habe, als sonst in Brauhäusern. Klar  immer besoffene, penetrante, aber zumindest keine grölende Gäste (an diesem Abend). Der Service war auch gut, eben typisch Brauhaus. Gut deshalb, weil er aufmerksam und professionell war. Das Essen war auch toll. Ich hatte eine gemischte Schnittchenplatte und die Beläge waren alle von guter Qualität.

  • 5.0 Sterne
    9.5.2013

    Immer wieder gern. Nicht so viele Touris wie in den anderen bekannten Brauhäusern. Gute Küche und das beste Kölsch!

  • 3.0 Sterne
    15.2.2013

    Kölsche Rustikalität mit herzhaftem Essen und dünnem Bier, angepflaumt werden wegen TeeWunsch: alle Erwartungen und Vorurteile erfüllt!

  • 1.0 Sterne
    6.1.2012

    Scheinbar haben wir einen schlechten Tag erwischt im Peters Brauhaus. Erstmal wurden mehr Striche auf den Deckel geschrieben als wir getrunken haben (Pech für den Köbes, dass ich selbst in einem Brauhaus arbeite und auf solche Tricks nicht reinfalle) Zur Vorspeise wurde eine Kartoffelsuppe bestellt  bekommen habe ich dann mit Anmerkung vom Kellner eine kleine Suppe, da die Hauptspeise so üppig sein  dies durfte ich aber nicht selbst entscheiden sondern der Kellner hat dies einfach mal entschieden, berechnet wurde aber die volle Portion. Darauf folgte eine art Grilltelller mit Marktgemüse(!) TK-Gemüse bissfest ? nein hart mit kalter Hollandaise aus der Packung. Alles recht übersichtlich, Fleisch war drüsch und halb kalt. Bei meinem Mann fiel das ganze nicht besser aus. Die zur Vorspeise gereichten Metthappen waren standart. Das Hauptgericht die Schlachtplatte Hämchenfleisch, Speck, Kasseler
    und Blutwurst auf Sauerkraut und Kartoffelpüree  allles irgendwie kalt und der Püree aus der Tüte. Da der Kellner sich nicht blicken ließ, haben wir das Essen dann 'gegessen' um schnell hier raus zu kommen. Bei der rechnung wurde sich dann auch noch zu gunsten des Kellners natürlich verrechnet (PLUS dem vollen preis für eine halbe Suppe) Trinkgeld fiel dementsprechend aus. Brauchen wir nicht nochmal  Danke

  • 4.0 Sterne
    11.9.2012

    Typisches Brauhaus mit Kompetenz beim Thema Bier, weniger beim Essen. Die Bedienung könnte ein wenig aufmerksamer sein. Die Lage am Alten Markt ist gut.

  • 5.0 Sterne
    20.2.2009

    Das Peters Brauhaus ist immer einen Besuch wert, die Köbese sind nett und man kriegt auch noch zu später stunde einen kleinen happen zu essen

  • 5.0 Sterne
    6.3.2013

    Die Theke bzw. Schwemme is klasse. .besser als der ruf

    • Qype User NickCg…
    • Köln, Nordrhein-Westfalen
    • 33 Freunde
    • 213 Beiträge
    4.0 Sterne
    2.6.2010

    Sehr schönes traditionelles Brauhaus am Alter Markt. Nicht ganz so überlaufen wie das Früh, aber immer -wirklich immer- gut gefüllt das man fast keinen Platz bekommt. Mit mehr als 2 Personen wirds beim spontan Besuch schon knapp mit nem Tisch zum essen, macht aber nix, einen Platz zum Kölsch trinken findet man immer. Hier wird das leckere Peters Kölsch ausgeschenkt welches es eigentlich in keiner Kneipe in Köln mehr gibt. Essen ist ganz gut - nicht überdruchschnittlich - aber solide , Stimmung immer gut und die Köbesse freundlich. Von den Brauhäusern in der Innenstadt eines der schönsten.

    • Qype User DF…
    • Hannover, Niedersachsen
    • 52 Freunde
    • 72 Beiträge
    5.0 Sterne
    13.9.2011

    Hach ja, hier ist's jemötli(s)ch! Habe hier mit Freunden deren Standesamtliche begossen  super Atmosphäre und die Kombi Kölsch und Mettbrötchen: ein Gedicht :)!

  • 5.0 Sterne
    26.9.2008
    Erster Beitrag

    Typisches Brauhaus mit leckerem Kölsch. Was will man mehr?!

    • Qype User nightf…
    • Köln, Nordrhein-Westfalen
    • 2 Freunde
    • 97 Beiträge
    3.0 Sterne
    22.11.2008

    Ein Brauhaus von klassischem Zuschnitt - rustikal, Kölsche, Immis und Touris in harmonischem Miteinander, internationale Köbesse auf Zack, gutbürgerliche Küche (geht bei der Konkurrenz aber besser) - alles was man braucht, mehr aber nicht.

  • 5.0 Sterne
    20.8.2012

    Wow, wegen der touristisch sehr beliebten Lage am Heumarkt hatte ich befürchtet, kein gutes, Kölsches originales Brauhaus zu finden. Doch zum Glück gibt es jenseits der Gaffels, Sions und Frühs noch einzelne Brauhäuser wie das Peters.
    Besonders zu empfehlen ist natürlich der Soorbrad (Rheinischer Sauerbraten mit Klößen) und ein, zwei Kölsch. Dabei auf dem Alter Markt sitzen und Köln spüren. Übrigens nach Möglichkeit IN der Woche, da am Wochenende alles überfüllt ist.
    Super, super, super.

    • Qype User Nostra…
    • Niestetal, Hessen
    • 1 Freund
    • 74 Beiträge
    5.0 Sterne
    5.7.2009

    Das Kölsch ist einfach lecker (nicht so herb, Manche sprechen hier von einem Frauenkölsch). Ambiente urig und die Kellner einfach gut gelaunt. Es macht Spaß dort hinzugehen und einfach nur ein oder zwei Bierchen zu trinken und Leute zu beobachten.
    Empfehlenwert ist die Sauerkrautsuppe (Meiner Meinung nach weit und breit die beste). YAM, YAM, YAM.

Seite 1 von 2