Qype Logo Bei Yelp registrieren

Qype hat sich Yelp angeschlossen um dir noch mehr Beiträge, Community und Geschäfte zu bieten. Weitere Infos.

Empfohlene Beiträge

Dein Vertrauen ist unser Hauptanliegen, daher können Unternehmen nicht für Änderungen oder Löschungen von Beiträgen bezahlen. Mehr darüber
  • 5.0 Sterne
    19.5.2013

    Gemütliches Restaurant mit sehr nettem Service.
    Ich hatte die Kalbsmedaillons in Zitronensauce ; wow, sehr lecker !!
    Leckere Bratkartoffeln und auf den Punkt gegartes Gemüse dazu.
    Sehr zu empfehlen. Komme auf alle Fälle wieder.

  • 3.0 Sterne
    11.4.2014
    1 Check-In

    Vor ein paar Tagen sind wir hier ganz spontan eingekehrt und konnten sogar mit nur 20 Minuten Vorlauf noch einen Tisch für uns reservieren. Der Laden war nämlich ansonsten voll bis unter die Decke.

    Ich hab hier einen Salat und Pasta mit frisch zubereitetem Ruccolapesto gegessen. Beides fand ich persönlich lecker, wenn auch nicht herausragend. Das Brot und der Dip vorweg waren ebenfalls schmackhaft und frisch zubereitet.

    Auffallend waren die netten Kellner, die sich sichtlich freuten, dass sie mit meinem Freund Italienisch reden konnten, aber auch nicht schnallten, dass ich nichts verstehe :-)

    Insgesamt ein ganz netter Ort, wo man hingehen kann, wenn man in der Nähe ist. Aber für mich dann auch nicht mehr. Dafür ist mir das Essen einfach zu wenig im Gedächtnis geblieben.

  • 4.0 Sterne
    10.2.2014
    1 Check-In
    Aufgelistet in Mein Sammelsurium 2014

    Piccobello? Kann man so sagen!

    Freunde hatten das Piccobello vorgeschlagen für einen gemütlichen Klönabend. Der vorreservierte Tisch stand bereit, der Empfang herzlich.

    Überhaupt war der Service sehr persönlich und freundlich, zeitweise richtig witzig. Wenn es auch etwas dauerte, bis wir endlich die Speisekarte bekamen. Hinzu wurde uns vorgetragen, was es alles an Extragerichten gäbe - das verlangt immer viel Hirnschmalz, um sich die Aufzählung merken zu können. Da dabei meist nicht der Preis mitgenannt wird - und wer fragt schon nach - ist das immer ein kleines Kostenrisiko.

    Die Hauptgerichte in Fisch und Fleisch sind im höherpreisigen Segment angeordnet. Aber es geht auch günstig, mit Suppen, Pasta, Pizza und anderen überschaubaren Gerichten. Unsere Auswahl war gut, schmeckte sehr ausgewogen, wir fühlten uns wohl. Der offene Wein ebenso. Es wurde ein gemütlicher, langer Abend.

    Der L-förmig angelegte Raum straht Behaglichkeit aus, wenn auch die Tische ein wenig eng zusammen stehen.

    Piccobello? Ja - Wiederholung durchaus angesagt.

  • 4.0 Sterne
    5.12.2013

    Netter kleiner Italiener um die Ecke.
    Leute sind dort freundlich und das Essen (Pizza) war lecker.
    Waren im Sommer dort und da muss ich dann doch sagen dass es draußen auf Grund der Lage ein wenig zu laut war um sich nett zu unterhalten.
    Drinnen sieht es aber sehr nett aus. Also einfach mal ausprobieren :)

  • 4.0 Sterne
    9.2.2013

    Nun waren wir aufgrund der guten Bewertungen auch hier in ich muss sagen, dass wir die guten Bewertungen aufgrund der Qualität des Essens durchaus bestätigen können! Allesbesserwisser schmackhaft zubereitet und sehr hübsch angerichtet! Allerdings ist der Service sehr überfordert, vergisst ständig Dinge und macht einen verwirrten Eindruck!
    Preislich finden wir es auch einen Tick zu hoch! Pasta für 14,50 EUR mit Trüffelöl stattt viel echtem Trüffel und Filet vom Wolfsbarsch mit lediglich einem überschaubaren Beilagensalat, da fehlt irgendwie etwas! Brot gibt es immerhin dazu wenn man fragt auch zur Hauptspeise! Anripasti lecker! Scampi in Knoblauch 6 Stk für 18,50 EUR, naja!
    Und dann ist dazu noch zu sagen, dass es total eng ist und daher eine sehr hohe Geräuschkulisse herrscht!
    Fazit: kann man gut mal hingehen! Wir kommen aber nicht wieder!

  • 4.0 Sterne
    1.4.2013

    Das Piccobello ist ein kleiner Italiener an der Schenkendorfstraße/ Ecke Winterhuder Weg. Das Lokal existiert schon seit ca. 20 Jahren und wird von zwei Brüdern gefürht. Francesco macht den Service, sein Bruder Cesare kocht.
    Wir haben das Lokal eigentlich kaum wahr genommen und jetzt erstmals probiert. Es war hervorragend. Super lecker, super frisch. Eine tolle Suppe (gefüllte Nudeln in Rinderbrühe) vorne weg, dann Sphaghetti mit Scampi.
    Das Lokal ist eher schlicht eingerichtet, man kann im Sommer auch sehr schön draußen sitzen und nur ein Glas Wein genießen. Die Preise bewegen sich im nornmalen Rahmen.
    Großer Minuspunkt: es gibt kein Faßbier ! Das geht gar nicht ! Aus der Flasche werden Jever, Becks, Köpi und italienisches Bier abgeboten.
    Trotzdem vier Sterne  weil es so lecker war !

  • 4.0 Sterne
    10.4.2013

    Klein und süsse Italienische Restaurant. Das essen ist schon ganz gut und die Preise stimmen.
    Paolo

  • 4.0 Sterne
    27.8.2010

    Seit Jahren wohne ich gar nicht weit weg vom Ristorante Piccobello, doch von außen sah es nie sonderlich einladend aus und so bin ich immer nur dran vorbei gefahren.

    Vor zwei Tagen bin ich dann durch Zufall mit einem Freund rein und war gleich überrascht von dem tollen Ambiente welches drinnen herrschte. Wir wurden direkt freundlich begrüßt und an einen sehr schönen Tisch im Nebenzimmer geführt. Die Karte las sich schon sehr verführerisch und so bestellte ich Spinat-Ricotta-Canneloni mit einer Trüffelsahne Soße. Es war echt super lecker. Auch die Pizza meines Freundes war sehr gut.

    Preislich war das Essen im Mittelfeld. Den Wein fanden wir ein wenig teuer. Innen speist es sich total schön und die Bedienung ist sehr aufmerksam und freundlich. Nur warum man unbedingt Eros Ramazotti im Hintergrund laufen lassen musste hab ich nicht verstanden. Draußen hat man versuch das Beste draus zu machen, jedoch liegt das Lokal an einer etwas stark befahrenen Straße.

    Aber mein Eindruck war super positiv und ich denke da schaue ich demnächst mal wieder rein.

    • Qype User hhambu…
    • Hamburg
    • 81 Freunde
    • 60 Beiträge
    5.0 Sterne
    2.11.2007

    Schon seit Jahren einer meiner Favoriten was italienische Küche in HH betrifft. Sehr persönlich geführt. Gemütlich klein, romantisch zu zweit (Kerzenlicht), ideal zur Feier bis ca. 12 Personen (ja - einen Tisch in der Größe gibt es. Sonst überwiegend vierer Tische). Immer wieder lecker, egal ob Pizza, Pasta, Antipasti oder...oder..oder.
    Schaut mal auf die Internetseite. Die Bilder sind etwas quitschig in den Farben - ist aber wirklich schön da ;-)

    " Wir servieren Ihnen köstliche italienische Küche, wobei sich das Angebot auf unserer Speisekarte der Saison entsprechend verhält. So fügen wir unserer festen Karte immer eine Auswahl saisonaler Tagesgerichte (Spargel oder Steinpilze,Pfifferlinge in verschiedenen Variationen, oder Gerichte mit Trüffeln verfeinert).

    Weiterhin finden Sie täglich eine reichhaltige Selektion an frischem Fisch an, wie z.B. Seeteufelmedaillons, Dorade oder Steinbutt (der von uns am Tisch filettiert wird)."

    HVV
    Buslinie bis Hebbelstraße (25)
    Öffnungszeiten:
    Montag - Sonntag 18.00 - 24.00 Uhr
    Internet: ristorante-piccobello.com

  • 3.0 Sterne
    1.5.2009
    1 Check-In

    Wir waren heute zum ersten Mal im Piccobello. Vorweg gab es Vitello Tonnato. Für meinen Geschmack ein wenig zu viel Mayonnaise an der Sauce, kaum Thunfisch-Geschmack. Ausserdem gehören für mich weder Paprika, noch Zwiebeln oder Karotten zu dieser Vorspeise. Kann man machen, muss man aber nicht.

    Als Hauptspeisen hatten wir uns beide für Pasta entschieden. Einmal Spaghetti Bolognese und einmal Tagliatelle mit Kalbsragout von der Tageskarte. Beide Gerichte fielen in erster Linie dadurch auf, dass sie ziemlich fade schmeckten. Das Ragout war schon reichlich zerkocht, ansonsten erinnerte das ganze von der Optik sehr an Gulasch. Die Bolognese-Sauce wirkte auch nicht besonders inspiriert: wenig Fleisch und ein ziemlich seltsamer Nachgeschmack.

    Zum Abschluß hatte ich dann noch einen Espresso bestellt, der allerdings nie ankam, da gerade ein paar Stammgäste interessanter waren

    Letzter Punkt: Ich frage mich immer wieder, warum Restaurants den Nichtraucher-Bereich abtrennen. Wir saßen somit aus versehen im Raucher-Bereich. Dort wurden ganz nebenbei auch die Antipasti gelagert.

    • Qype User Raute8…
    • Hamburg
    • 17 Freunde
    • 29 Beiträge
    5.0 Sterne
    14.12.2010

    Schicker Italiener mit gehobenen Preisnivau. Qualität hat natürlich seinen Preis aber die bekommt man hier. Wir waren Spontan mit Freunden da am Wochenende gegen 18h unf bekamen sofort einen Tisch. Service sehr angenehm und Tolle Fleisch und Antipasti Gerichte!
    Sehr zu Empfehlen

  • 5.0 Sterne
    25.2.2012

    Sehr leckeres Essen.
    Sehr freundlicher Service.
    Sonderwünsche kein Problem. Immer wieder gerne.

  • 5.0 Sterne
    23.11.2012

    Tolles Restaurant mit gemütlichen italienischem Flair.
    Das Essen war sehr lecker! Immer wieder gerne!

    • Qype User Svenh…
    • Hamburg
    • 12 Freunde
    • 35 Beiträge
    5.0 Sterne
    3.5.2008

    immer lecker, hier bin ich noch nie entäuscht worden, egal ob Service oder die Speisenimmer Top!!
    Hier gibts die besten Linguine Vongole von Hamburg!!!!
    Franco hat immer einen tollen Wein der nicht auf der Karte steht im Angebot. Preis- Leistung sind hier immer super.
    im Sommer kleine Terrasseleider etwas laut.

    • Qype User Incone…
    • Hamburg
    • 9 Freunde
    • 150 Beiträge
    5.0 Sterne
    30.9.2010

    Gehört zu unseren absoluten Stammlokalen in Hamburg. Ob mal eben auf "ne Nudel" oder zur Konfirmation meiner Tochter, mit Freunden, oder auf einen schnellen Vino auf dem Weg nach Hause - alles Klasse. Franco ist mit Herz und Seele dabei, das Essen immer lecker, egal ob Pasta Klassiker oder gehobene Fleisch uund Fisch Gerichte. Mein Tipp Pasta Vongole.....und Tiramisu. Bin eigentlich kein Desset Fan - aber hier mach sogar ich eine Ausnahme und lange gerne zu.
    So, und zwar genau so muss ein Stadtteil Italiener sein.....

    • Qype User ich-ha…
    • Hamburg
    • 4 Freunde
    • 129 Beiträge
    5.0 Sterne
    10.11.2011

    Nach den doch sehr positiven Berichten hier bei qype haben wir nun auch mal das Piccobello getestet.
    Von der Pasta waren wir so la la begeistet  nicht schlecht, aber auch nicht der Super-Knaller. Aber wie bei Allem ist das halt Geschmackssache.
    Ganz im Gegenteil zur Pizza! Ich befürchte, ich übertreibe, aber das war mit Abstand die beste Pizza meines Lebens! Kein Vergleich zu dem ganzen Kram vom Pizza-Lieferservice oder auch vielen anderen Restaurants. Spitze!
    Zum Service können wir nur Positives berichten. Freundlich, bemüht (im positiven Sinne), schnell. Genau so, wie es sein soll.
    Das Ambiente ist sehr gemütlich und freundlich. Alles ist geschmackvoll eingerichtet und stimmig.
    Und auch nicht ganz unwichtig: die Preise sind absolut angemessen.
    Unser Fazit: hingehen!

    • Qype User grower…
    • Berlin
    • 3 Freunde
    • 34 Beiträge
    5.0 Sterne
    31.10.2010

    Meine Lebensgefährtin ist vor 6 Wochen in die Nachbarschaft gezogen. Schon beim Umzug fiel uns das Ristorante Piccobello auf, weil so viele Gäste dort waren.

    Am 23.10.2010 reservierten wir um 20:15 Uhr einen Tisch. Als wir das Ristorante betraten, war unser Tisch noch nicht frei. Der super freundliche Kellner bat uns an die Bar. Dort wurden wir mit Prosseco versorgt. Ein super Service. Zudem konnten wir von unserem Barhocker sehen, welche feinen Speisen die Küche verließen.

    An unserem Tisch wurde uns ein feiner Rotwein angeboten. Super lecker und eine tolle Farbe.

    Also erste Vorspeise bekam ich 2 frische Austern. Zusammen mit meiner Freundin teilten wir uns eine Antipastaplatte. Als Hauptgericht bestellten wir jeweils ein Pfeffersteak mit Bandnudeln bzw. Ravioli. Das beste Fleisch und eine Soße mit echten Pfefferkörnern. Ein traumhaftes Essen. Für ein Dessert war leider kein Platz mehr. Beim nächsten Mal.

    Zum Abschluss gab es am Tisch und wiederum an der Bar einen vorzüglichen Grappa.

    Beschwingt gingen wir nach 3 Stunden unsere 50 m nach Hause. Am 3. Wochenende im November sind wir wieder da. Leider müssen wir noch so lange darauf warten!

  • 4.0 Sterne
    18.12.2012

    Klassischer Italiener ohne Überraschungefekt. Aber ganz ehrlich: so mag man in Deutschland doch die italienischen Restaurants, oder? Meine Schwester und ich waren am letzten Samstag Abend dort, völlig unerwartet und eigentlich ohne großen Hunger. Wir wurden sehr nett und freundlich empfangen, die beiden älteren Kellner haben sich Mühe, nicht nur um uns, sondern auch um die anderen Gäste gegeben, auch wenn ich persönlich es an der leichten Grenze zur Übertreibung fand.
    Da wir keinen großen Hunger hatten, wollten wir einfach nur ein Gericht bestellt. Die Wahl war schwierig, da die Karte recht opulent bestückt war, lediglich aber auch sehr vertraut und ohne große Überraschungen. Wir haben Pasta bestellt, und zwar sehr leckere Tortellini mit Kürbis-Füllung, die ich so letztes Jahr in Italien mehrmals gegessen habe und somit einen Vergleich hatte. Der Koch in Piccobello beherrscht auf jeden Fall sein Handwerk. Die Nudeln waren lecker, frisch und angenehm im Mund, und die Füllung köstlich, auch wenn  für mein Geschmack  etwas zu süß. Die Salbeisoße war ein Traum, köstlich, würzig, herb, mediterran  so wie sie auch sein sollte! Der Weißwein, den wir uns selbst ausgesucht haben, passte dazu leider nicht  wir haben ein einfaches Vino di casa bestelllt, einen Wein aus Montepulicano, der uns unspektakulär schmeckte und an der Grenze zu einfachen bevanda war. Auf der anderen Adriaseite nennt man das einfach Gemist (gemischt), was so etwas wie Weinschrole bedeutet.
    Das Brot war sehr lecker und frisch, und bekommt von mir Pluspunkte. Das Ambiente war angenehm bis klassisch, im Hintergrund lief alles von Adriano Celentano bis Ricchi e poveri, also auch Klassik pur, die jeder Italienliebhaber auswendig kennt und mitsingen kann. Ebenso klassisch wirkten auch die Gäste, von denen offensichtlich sehr viele Stammgäste waren, die wohl seit Jahren diesen Lokal schätzen. Sie alle schienen sehr zufrieden mit ihren normal bis großen Portionen zu sein.
    Ich glaube, dem Piccobello muss ich nochmal eine Chance geben, denn am letzten Samstag waren wir da nur zur kleinen Kostprobe. Von daher sollte man mein Kommentar hier als ein erstes Provisorium, als ein erstes Beschnuppern betrachten.

  • 5.0 Sterne
    16.5.2013
    1 Check-In

    Wie immer  Sehr gut! Eines der wenigen guten Restaurants wo man nach 23 Uhr noch leckeres Essen bekommt.

  • 5.0 Sterne
    28.8.2009

    Bei uns hat heute alles gestimmt: Das Essen war sehr lecker, wir haben Bruschetta aufs Haus bekommen, der Service ist wunderbar (beide, ich denke mal Inhaber und Inhaberin, waren sehr freundlich und bemueht). Draussen kann man schoen sitzen, wirklich gemuetlich. Die Preise sind auch absolut im Rahmen, so gebe ich dann gerne die 5 Sterne fuer diesen sympathischen Italiener. Danke fuer den schoenen Abend!

    • Qype User tzab…
    • Hamburg
    • 6 Freunde
    • 58 Beiträge
    5.0 Sterne
    17.12.2008

    Gerade gestern erst entdeckt und gleich begeistert. Ein sehr schöner, kleiner Italiener mit toller Küche. Das Innenleben ist etwas schummerig, man kann auch romantisch sagen, aber alles sehr adrett und schön. Unsere Kellnerin verstand fast nichts von dem was wir sagten, aber durch ihre charmante, herzliche Art war das nur ein kleines Handicap. Ein Laden in dem man auch gut etwas länger verweilen kann.

    • Qype User atmosp…
    • Hamburg
    • 2 Freunde
    • 19 Beiträge
    4.0 Sterne
    28.6.2012

    Entenleber ist hier koestlich. Die werd ich demnächst hier nochmal essen.

    • Qype User kiezge…
    • Hamburg
    • 0 Freunde
    • 22 Beiträge
    5.0 Sterne
    18.3.2010

    War gestern das erste mal im picobello.Sehr gemütliche Atmosphäre,sauber,schön eingedeckte tische mit stoffserviette.Der service war top,kompetent u.flexibel!Gegessen ham wir vitello tonato,pizza parma rucolla,pizza scampi SUUUPER LECKER!!!komm gerne wieder!

    • Qype User erguck…
    • Hamburg
    • 32 Freunde
    • 32 Beiträge
    5.0 Sterne
    3.12.2010

    Super tolles Restaurant, sehr große Auswahl an leckeren Gerichten,
    das Tiramisu kann ich nur empfehlen xD =)

    Preise und Quali sind auch Top!!

  • 4.0 Sterne
    7.12.2010

    Da unser Stammitaliener am Sonntag ruht, haben wir auf Grund der Bewertungen diesen Italiener ausprobiert. Kurz um: das Preis-Leistung-Verhältnis stimmt. Nur das Carpaccio mußten wir unter dem vielen Parmesan suchen und haben nicht sonderlich viel gefunden. Die Scampi waren wie gewünscht pikant und auch relativ groß. Es ist nichts besonderes, aber geschmacklich gut und die Speiskarte bietet wirklich alles was man von einer Pizzeria / Osteria erwarten kann. Der Service war freundlich, doch sehr unaufmerksam.

    • Qype User amrume…
    • Hamburg
    • 8 Freunde
    • 135 Beiträge
    5.0 Sterne
    24.6.2011

    Schon oft dran vorbeigelaufen und jetzt ärgern wir uns, dass wir drin waren. Weil es wirklich ein ganz toller Italiener ist. Wir hatten ganz klassisch Tomatensuppe und Spaghetti  TOP und das zu echt fairen Preisen. Nette Bedienung gibt es noch oben drauf;) Und ab jetzt laufen wir nicht mehr vorbei!

  • 5.0 Sterne
    5.7.2011

    Ein wunderbarer Italiener! Als wir in der Nähe wohnten, waren wir oft da. Tolles Essen, sehr freundlicher Service. Wir kommen zwar nicht mehr so häufig, da der Weg doch lang ist, aber halten schon 15 Jahre die Treue.
    Entenleber auf Ruccola, Hirschragout, Zander in Safran sind nur einige unserer Favoriten.
    Wir hatten noch nie was zu beanstanden, aber viele perfekte Abende!

  • 5.0 Sterne
    11.12.2011

    Wer hätte gedacht, daß sich hinter einer typischen Hamburger Backsteinfassade so ein netter Italiener verbirgt? Die guten Bewertungen hier haben mich dann doch neugierig gemacht, so daß ich gestern Abend mit meinem Lebenspartner hier zum Essen war. Wir hatten für 19 Uhr einen Tisch reserviert, da war es noch recht leer, aber später am Abend strömten die Gäste nur so herein.
    Wir wurden von Anfang an sehr freundlich und aufmerksam bedient. Die Flasche Chianti, die wir bestellt hatten, war zwar leider aus, aber uns wurde ein anderer guter Wein empfohlen. Beim Probieren wurde uns auch angeboten, falls dieser nicht schmeckt, noch eine andere Flasche zu öffnen (wie viele Flaschen hätte er wohl für uns entkorkt? ;-)). Aber der Wein war gut, wir blieben dabei.
    Als Vorspeise bestellten wir Tomatensuppe und Entenleber auf Rucola. Die Suppe war perfekt, genau die richtige Säure, und auch die Entenleber hat sehr gut geschmeckt. Als Hauptgericht wurden uns neben den Gerichten aus der Karte noch einige Tagesgerichte angeboten, und der Kellner schien sich zu freuen, als mein Partner die von ihm angebotenen Miesmuscheln im Weißweinsud wählte. Ich nahm Cannelloni mit Ricotta und Spinat auf Trüffelrahmsoße.
    Die Hauptgerichte konnten mit den Vorspeisen locker mithalten. Die Trüffelrahmsoße war herrlich, davon hätte ich gern noch mehr gehabt. Der Weißweinsud war lecker mit Tomaten gewürzt und schmeckte mit den Muscheln ebenfalls sehr gut. Auf ein Dessert haben wir diesmal verzichtet, weil wir schon rundum satt waren. Aber ein Grappa und Espresso paßte noch. Der Espresso war sehr gut (sowas können die Italiener einfach).
    Zur Rechnung gab es noch einen 2. Grappa und einen Limoncello auf's Haus. Das Preis-/Leistungsverhältnis ist hier sehr gut, da gibt es nichts zu meckern.
    Wir haben uns hier sehr wohl gefühlt, und das nächste Mal probieren wir auch mal ein Fleischgericht und/oder die Pizza. Denn ein nächstes Mal wird es für uns bestimmt geben!

    • Qype User Feuerl…
    • Hamburg
    • 0 Freunde
    • 6 Beiträge
    3.0 Sterne
    15.6.2011

    Da ich italienische Pizza über alles liebe und seit neuestem nicht weit entfernt wohne, musste das "Piccobello" ausprobiert werden! Es sah auch super nett aus von aussen und gemütlich von innen.
    Die Pizza war aber leider eine Enttäuschung: sehr klein, sehr dicker hefiger Boden (wohl eher amerikanischer Stil, nix mit hauchdünn und knusprig), überladen mit Käse und lag danach sehr lange schwer im Magen. Und die meiner Begleitung war ebenso gebacken.
    Ich war wirklich traurig und werde weiter nach einer tollen Pizza "um die ecke" suchen.
    Die 3 Sterne gibt es für die Atmosphäre, die netten Kellner und den leckeren Espresso.

  • 5.0 Sterne
    11.8.2012

    ..vorab muss ich sagen, dass ich nie ins piccobello gegangen wäre, wenn die aussenfassade nicht in diesem schönen eleganten und vor allem auffälligen rotton gestrichen wäre. das ist ein hingucker, durch den ich immer mal wieder erinnert wurde es hier auszuprobieren. clever!
    jedenfalls waren wir einem freitag abend zum ersten mal da, wurden nett empfangen und hatten noch die wahl, ob wir auf der großen aussenterasse oder drinnen sitzen wollten.
    wir saßen letztendlich an einem kleinen gemütlichen zweier-tisch links neben der theke.
    die speisekarte machte schnell deutlich, dass, wie bereits unten schon öfter erwähnt, wert auf eine feine und ausgewählte karte mit italienischen gerichten wert gelegt wird.
    pizza, pasta, pesce, dessert und auch vorspeisen boten eine sehr anregende auswahl, die aber auch nicht allzu groß ist.
    ich entschied mich für ein rinderfilet in rotweinsauce (ca. 22 euro), meine freundin wählt spaghetti mit schwarzen trüffeln (ca. 14 euro). vorweg gab es brot mit kräuterbutter, die sehr lecker war.
    mein rinderfilet kam mit einem kleinen extrateller für grüne bohnen, einer großen selbstgemachten krokette und karotten, was glaub ich auf der karte gar nicht erwähnt wurde. schmeckte richtig gut.
    die rotweinsauce war einfach grandios, da sie schön sämig und nicht so wässrig war, wie man es schon öfter enttäuscht gesehen hat. das fleisch war auch gut und einer einer seite leicht kross angebraten.dazu tranken wir einen trockenen rotwein, der gut schmeckte, aber auch kein besonders erinnernswertes merkmal hatte (4,50 euro das glas).
    für dessert war leider kein platz mehr, da auch meine freundin eine relativ große portion spaghetti bekam, die auch sehr sehr gut ankam.
    der service war nett, da ich mit dem rücken zum geschehen saß kann ich aber gar nicht beurteilen, ob er überhaupt ab und zu mal zu sehen war und nach dem rechten geschaut hat.
    das ambiente ist insgesamt sehr gemütlich und wir sind überzeugt, auf jeden fall wieder zu kommen und weitere gerichte auszuprobieren!! danke für die rote wand,wäre schade gewesen das piccobello übersehen zu haben!

  • 5.0 Sterne
    8.5.2007
    Erster Beitrag

    bei franco & co. ist es einfach immer klasse! ich liebe das essen, es gibt auch immer mal wieder extras ;-) und sie sind bei allem, was die küche betrifft, sehr flexibel. wenn man also extra-wünsche hat, dann ist es hier mit sichergheit kein problem! eine sehr familiäre und warmherzige atmosphäre, wo man immer wieder gerne hin geht!

    • Qype User Aniko…
    • Hamburg
    • 3 Freunde
    • 42 Beiträge
    5.0 Sterne
    3.2.2013

    Wer einen richtig guten Italiener sucht ist hier genau richtig!!! Die Karte beinhaltet alle typisch italienischen Speisen und sehr sympathisch ist, dass der Chef einen persönlich am Tisch herzlich begrüßt und auch noch zusätzlich zur Karte seine Spezialitäten des Tages vorstellt Je eine Variante von Fisch-, Fleisch- sowie Nudelgericht, welche immer sehr außergewöhnlich und schmackhaft klingen U.a. von mir sehr zu empfehlende Vorspeise sind die Venusmuscheln mit Avocado oder auch die Burrata (Büffel-Mozzarella) mit gegrillten Tomaten  fast wie Marshmallows Einfach unwiderstehlich!!! Man muss zwar manchmal etwas Geduld mitbringen, da das Lokal grundsätzlich voll ist und Franco und Guiseppe permanent am Wirbeln sind aber die köstlichen Speisen machen die Wartezeit definitiv wet:) Das Ambiente und das Personal ist sehr angenehm und trotz des Stresses immer freundlich:) Bei der Frage, wo könnte ich gut und niveauvoll essen gehen, ist das Piccobello mit in der ersten Wahl

    • Qype User Nine24…
    • Hamburg
    • 0 Freunde
    • 1 Beitrag
    2.0 Sterne
    27.3.2013

    Wir haben das Picobello am vergangenen Freitag, aufgrund der vielen positiven Bewertungen bei qype, besucht.
    Das Ambiente im Restaurant ist etwas rustikal, sehr einfach gehalten, aber in Ordnung. Leider ist es sehr sehr eng und man hat kaum Platz, zu sitzen. Die Lautstärke ist dementsprechend natürlich auch recht hoch.
    Aber das stört mich eigentlich nicht, solange das gelobte Essen hält was es verspricht. Dies war leider absolut nicht der Fall.
    Als Vorspeise hatten wir eine Tomatensuppe. Diese war definitiv nicht selbst gemacht und kam aus der Tüte. Sie war demzufolge nicht genießbar. Als Hauptspeise hatte ich eine Pizza, die eher lieblos zubereitet war. Der Teig war fade, die Tomatensauce schmeckte wie die Tomatensuppe. Lediglich der weitere Belag war okay. Mein Freund hatte eine Portion Nudeln mit pikanter Tomatensauce. Leider schmeckte auch diese Tomatensauce wie die Tomatensuppe (lediglich die Konsistenz war etwas verändert). Pikant war die Sauce leider auch überhaupt nicht.
    Alles in Allem erwarte ich von einem guten Italiener deutlich mehr. Zumindest seine Tomatensuppen, -saucen sollten selbst zubereitet sein (so schwierig ist das ja auch nicht). Von mir gibt es also absolut keine Empfehlung für das Picobello!

    • Qype User Finanz…
    • Hamburg
    • 6 Freunde
    • 107 Beiträge
    5.0 Sterne
    23.3.2012

    zweimal waren wir zu zweit und abends dortDie Antipastitraumhaft, phantasievoll und super Lecker, die Bedienung herzlich und mit Riesen Spaß, Es ist gemütlich und ein tolles Essen!! Jetzt zum wiederholten Mal, das kann kein Zufall mehr sein sondern Methode :-) SUPER

    • Qype User Gourma…
    • Hamburg
    • 2 Freunde
    • 25 Beiträge
    3.0 Sterne
    12.5.2009

    Von aussen ein eher unscheinbarer Italiener. Bin mit einer Freundin vor kurzem dort gewesen, die wohl schon mal da war. Nettes Ambiente, der hintere Raum wirkt trotz der Tatsache, dass er keine Fenster hat sehr gemütlich, gut gelöst durch die Beleuchtung und die Wanddeko. Was mich gestört hat, war die Tatsache, dass die Tische sehr eng beieinander standen. An unserem Abend war allerdings wenig los, so dass man nicht notgedrungen an fremden Konversationen teilnehmen musste. Allerdings war es umso verwunderlicher, dass die Kellnerin mit den wenigen Gästen so überfordert war. (im hinteren Raum waren von ca 6-8? Tischen nur 3 besetzt, im mittleren Raum ein Tisch und vorne zwei kleine. Weiss allerdings nicht, ob sie für alle zuständig war.
    Nachdem der Restaurantchef die Bestellung entgegengenommen hatte, sahen wir ab da nur noch ab und zu die Kellnerin. Mussten uns sowohl für das nächste Getränk als auch für die Rechnung mit auffälligen Gesten ins Blickfeld drängen.
    Sie schien sichtlich im Stress und hat jedesmal zur Entschuldigung irgendwas unverständliches gemurmelt.
    Das Essen war ok, aber es hat mich nicht vom Stuhl gehauen. Die Suppe vorneweg war gut- hätte allerdings etwas wärmer sein können, die Gnocchi waren aber sehr lecker.
    Der Salat meiner Begleitung war ok, das Risotto allerdings wohl eher fad. Schade, denn ich hatte bisher eher nur positives von diesem Laden gehörte. Aber vielleicht versuche ich nochmal mein Glück im Piccobello

Seite 1 von 1