• 5.0 Sterne
    21.2.2012
    Erster Beitrag

    Auf den Spuren von van Gogh und Hemingway landen wir in Aigues Mortes. Natürlich führt unser Weg durch die schon aus großer Ferne sichtbaren Stadtmauern, die schon im 13. Jahrhundert in ihrer Grundform errichtet wurden. Beschauliche kleine Läden befinden sich auf unserem Weg auf den Hauptplatz, der für uns bei jedem Besuch dieses geschichtsträchtigen Ortes ein Magnet ist.
    Hier steht die monumentale Statue des Saint Louis IX. im Mittelpunkt. Irgendwie verstehen die Franzosen es, ihre Innenstädte besondes anziehend aussehen zu lassen. Das sollten sich die Lübecker Citygestalter ruhig mal ansehen. Der Place St. Louis ist eingerahmt von großen Bäumen, man nimmt Platz in einem der zahlreichen Restaurants und läßt sich von der gastronomischen Vielfalt verwöhnen. Besonders empfehlenswert hier, wo es nach Salz und Meer duftet, natürlich ein Plateau des fruits de mer. Dazu ein leichter Weißwein aus der Gascogne und schon wird dem Besucher klar, warum dieser kleine Ort nicht nur für unsere berühmten Vorfahren ein Ziel war, sondern jährlich hundertausende Touristen anlockt.

Seite 1 von 1