Qype Logo Bei Yelp registrieren

Qype hat sich Yelp angeschlossen um dir noch mehr Beiträge, Community und Geschäfte zu bieten. Weitere Infos.

Karte
Bearbeiten

Empfohlene Beiträge

×
Dein Vertrauen ist unser Hauptanliegen, daher können Unternehmen nicht für Änderungen oder Löschungen von Beiträgen bezahlen. Mehr darüber
  • 5.0 Sterne
    29.10.2011

    Das Porta Capuana könnte ich nicht als ein Lokal bezeichnen, wo ich Stammgast werde. Das liegt einerseits an den Preisen und andererseits an dem ganzen Flair, dass mir immer etwas zu steif vorkommt. Aber das ist reine Geschmackssache!

    Es gibt absolut nichts zu meckern am Service, es gibt absolut nichts zu meckern am Essen und die Inneneinrichtung kann sich sehen lassen. Darüber hinaus gehören die Toiletten zu den saubersten die ich je gesehen habe. Spitzenklasse!

    An diesem Abend als wir das Porta besucht hatte, gönnte ich mir ein Waldpilzgericht mit weißem Trüffel. Den Namen hab ich leider vergessen! Leute ich kann euch sagen, für 14 Euro bekommt ihr ein Geschmackserlebnis das seines gleichen sucht. Das war die Überraschung des Tages, ne was sag ich - dieser ganzen Woche. Zum ersten Mal seit langer, langer Zeit wurden meine Geschmacksnerven auf 110% ausgereizt, ein Genuss wie ich ihn erlebt habe und froh bin erlebt zu haben. Bei diesem Gericht war jeder Euro seine 100 Cent wert! Damit hatte ich nicht gerechnet, wirklich nicht, noch nicht einmal in so einem Laden.

    Auch wenn dieses Restaurant niemals zu meinem zukünftigen Leben gehören wird, kann ich nur voller Hochachtung dem Koch ein ehrliches "Respekt" aussprechen. Ein Besuch lohnt sich.

  • 5.0 Sterne
    12.2.2009
    Erster Beitrag

    Die 21. QCN war diesmal im Porta Capuana. Ein (neuer) Italiener im gehobenen Preissegment.

    Das Ambiente ist sehr warm und freundlich. Das dunkle Holz passt sehr gut zur roten Wandfarbe, den weißen Tischdecken und den beige/weißen Mauersteinen, die indirekt über eine Fußleiste beleuchtet werden.

    Einzig die Postertapete vom Panteon im hinteren Teil als auch das in die abgehängte Decke integrierte indirekte Stimmungslicht mit wechselnden Farben war Anlass für Diskussionen.

    Die Begrüßung war sehr freundlich und zuvorkommend. Dachte ich zuerst, dass es daran lag, dass wir für 15 Personen reserviert hatten, doch auch die anderen Gäste wurden so empfangen. Da ich etwas früher ankam wurde ich noch an die Theke gebeten und mir wurde ein Prosecco angeboten, der aufs Haus ging - wie ich mir dachte, und was sich auch später mit der Rechnung bestätigte. Ich denke aber dieser Service war eine Zugabe in Erwartung unserer Gruppe von 15 Personen.

    Die Karte bestand aus 3 Seiten, wobei das eingelegte Blatt nur das Valentins-Menü (6 Gänge für 47EUR) beschrieb. Also eigentlich 2 Seiten, von denen eine die Wochenkarte und eine die classic Karte war.

    Pro Gang gibt es 2-3 Gerichte. Antpasti ca. 8-11EUR Zwischengang 11-15EUR, Hauptgang 20-25EUR, Dolce 5-8EUR. Alles im allen gehobene Preise, dies machte das Brot zum Renner des Abends ;-) Einzig die Preise für die offenen Weine finde ich mit 5-6EUR für 0,1l zu teuer.

    Ich hatte einen Tomatensalat und eine Rinderlende im Parmesanmantel. Alles absolut superlecker! 1a Qualität und geschmacklich eines der besten (Restaurant-)Essen der letzten Zeit. Da Qualität Ihren Preis hat, waren die Portionen nicht üppig, aber ich finde Stimmig zum Gesamtbild.

    Als Umrahmung gab es Vorweg als Amuse G(u)eule eine Zucchini + ..? Suppe mit Trüffel(öl?) und zum Ausklang noch ein Zimtgebäck - beides sehr lecker.

    Absolute Oberklasse war der Service. Vom Empfang bis zur Rechnung habe ich mich hier sehr aufgehoben gefühlt und es wurde mir das Gefühl gegeben gut aufgehoben zu sein.

    Einige Beispiele:
    Da leider einige Leute abgesagt hatten, kam der Chef(?) und sagte uns, dass sie einen Tisch weggenommen hätten, es aber kein Thema sei diesen wieder dazuzustellen; die Weißweingläser wurden vor dem Einschenken mit Eis gekühlt, und der Oberhit: jeder bekam - unaufgefordert(!) - eine separate Rechnung - ohne, dass vorher gefragt wurde was man hatte!! - Wobei die Rechnungsteller vorgewärmt waren - oder auch einfach nur frisch aus der Spülmaschine :-)

    Die anderen waren durchweg auch zufrieden. Hier wurde die Euphorie wohl auch hauptsächlich vom Preis gedämpft.

    Zusammenfassend ein super Restaurant für einen schönen Abend, bei dem man nicht so auf die Preise achtet.

    Da muss sich so manch anderer Top-Italiener warm anziehen, dass er beim Porta Capuana mithalten kann!

  • 5.0 Sterne
    22.6.2010

    Ein sehr schöner lang gezogener Raum mit einer beinahe ebenso langen Bar und einem Essbereich. Tolle Lichtsituation und Ziegelsteinen an den Wänden, macht das Porta Capuana zu einem ganz besonderen Highlight mit viel Flair.

    Neapolitanisch in der Optik, wirken auch die weißen Tischdecken für sich sehr gut. Hier gibt es ein Wechselspiel von Moderne und Tradition, das sich auch auf der Speisekarte wieder findet. Es gibt sehr erlesene Weine, aber natürlich auch eine große Auswahl an Cocktails.

    Die Räume sind nicht gerade hell, deshalb fühlt man sich geborgen und gut aufgehoben. Im Sommer kann man auch vor dem Lokal schön sitzen.

    Eine Adresse in der Münchner Innenstadt, die man unbedingt mal erlebt haben sollte, denn hier erfreut sich sowohl der Gaumen als auch das Auge.

    • Qype User Cars1…
    • Fürstenfeldbruck, Bayern
    • 103 Freunde
    • 133 Beiträge
    5.0 Sterne
    12.2.2009

    Nun ich habe noch recht kurzfristig angemeldet und gar nicht so richtig gewusst, was mich dort erwarten soll. Nur kurz auf die Website gesehen und auch ein wenig überrascht gewesen, dass dort nur ein Menü als Speiseinformation zu sehen war.

    Habe mich aber dennoch nicht beirren lassen und bin trotz alledem dorthin und habe es auch nicht bereut.

    Kurz vor 19 Uhr war ich am Restaurant angekommen und bin auch sogleich hinein, dort habe ich an der Bar dann Brunello getroffen und wurde vom Personal gefragt ob ich denn einen Prosecco möchte und habe dies wider meiner sonstigen Gepflogenheiten sagte ich zu und im Nachhinein stellte sich auch noch heraus, der ging aufs Haus.

    Wir sind dann auch gleich zum vorgesehenen Tisch und harrten der noch eintreffenden QyperInnen.
    So nach und nach wurden wir dann letztendlich geradezu glorreiche 7.

    Die Einrichtung und das Ambiente haben mir gleich gefallen und dies änderte sich auch nicht mit dem voranschreiten des Abends.

    Paccheri aus Gnagnano mit Edelfisch-Ragout und Venus-Muscheln (leicht pikant) war dann meine Wahl auf der übersichtlichen Speisekarte.
    Und ich wurde nicht enttäuscht, der Pasta-Anteil war wirklich al dente, die Muscheln wunderbar und die pikante Soße war wirklich pikant und schmeckt vorzüglich.
    Insofern das Preis-Leistungs-Verhältnis vollauf stimmte.
    Auch der Service ließ nichts zu wünschen übrig.
    Diskret, unaufdringlich und immer angenehm freundlich.
    Für mich hat sich die 21. QCN im 21. Jahrhundert auf alle Fälle gelohnt!

    Auch wenn die Preise eher als gehoben zu bezeichnen sind, so kann man sich so etwas schon mal gönnen.

  • 4.0 Sterne
    12.2.2009

    Brunello hat da ja schon einen fantastischen Beitrag vorgelegt, daher nur einige Ergänzungen.
    Auch fand das Ambiente sehr nobel, geschmackvoll und schick. Einer dieser Läden, in die ich mich normalerweise gar nicht hineintraue. Dieses Niveau wird auch in der Karte bei den Preisen gehalten, die einen erst einmal etwas nach Luft schnappen lässt. Hätte ich etwas mehr Zeit mitgebracht (musste leider schon etwas früher los), so hätte ich das Überraschungsmenü für 42 Euro probiert, auch das Valentins-Menü las sich wunderbar. Die Einzelgerichte kamen dafür preislich wie ein Vorschlaghammer daher.
    Aber was soll man sagen? Ich bestellte graniertes Lammkarree mit Bohnen und Babykartoffeln für 23 Euro und erhielt eines der besten Gerichte, die ich seit langem gegessen habe. Klar war die Portion nicht wirklich zum satt essen, aber vom Genußfaktor war es großartig.
    Den Service fand ich auch sehr gut, auch den mit der Einzelrechnung.
    Ein Italiener, den man sich leisten wollen muss, er wird seinen Anspruch aber mehr als gerecht!!

  • 4.0 Sterne
    28.7.2011

    Italiener mit gehobenem Anspruch, der aber werktags zu Mittag auch preiswerte Business-Gerichte anbietet. Ganz früher war das mal hier die Islay-Bar. Ich finde die Aussenfläche an dem kleinen Platz in der Thierschstrasse sehr ansprechend, mit schön gedeckten Tischen. Innen ist das Lokal auch ganz einladend und hat zudem einen Barbereich. Die gegessene Pasta (Spaghetti mit Gemüse) war durchweg in Ordnung, wenn auch nicht aussergewöhnlich. Der Top-Service in meinem Fall verdient sich hier den 4. Punkt.

  • 4.0 Sterne
    24.8.2012

    Wollte mal wieder richtig Kohle los werden und bin ins Porta Capuana gegangen, ohne Reservierung, Laden sogut wie leer, konnte mir einen Tisch nach meinem Gusto aussuchen. Bediener sehr freudlich und aufmerksam. Die Bestellung vom Wasser und Wein (Bianco 0,1l EUR 5,50, die Gläser wurden vorher geeist) kein Problem, der Gruß aus der Küche, die Vorspeise Lachstatar ( EUR 13,50), sowie die Hauptgerichte Thunfisch-Steak (EUR 26,00) und Rinderfilet (EUR 27,00) waren eine glatte Punktlandung, Schoko-Kuchen ( 7,00) als Abschluss, brauch man nicht, aber war auch gut !
    Wir wurden sehr gut und schnell bewirtet, es war auch nichts los. Das Ambiente gefällt mir sehr, durch die leichte Hintergrundmusik wirkt alles beruhigent auf einen. Das P/L geht i.O.!
    Warum dann nur 4 und nicht 5 Sterne, ganz einfach, als etwas später die Tür einmal auf ging und 5 Stammgäste mit hallo und tamtam herein kamen, war die 100% Aufmerksamkeit der Service weg und der Fernseher wurde wegen Fussball eingeschaltet, schade.

  • 3.0 Sterne
    18.11.2011

    Schöne Einrichtung, freundlicher Service. Lange Wartezeiten zwischen den Gängen. Geschmacklich gut, aber nicht ganz so Top wie die Aufmachung der Gerichte. Preise absolut ok.

    • Qype User nikin…
    • München, Bayern
    • 4 Freunde
    • 15 Beiträge
    5.0 Sterne
    6.5.2012

    klasse Essen, sehr aufmerksame Bedienung. Ein tolles Restaurant für einen romantischen Abend. In der Tat lässt sich die Bedienung etwas Zeit, fanden wir aber für den Rahmen absolut in Ordnung. Wer es eilig hat, sollte es aber nicht in Betracht ziehen (vielleicht lieber die Pizzeria um die Ecke  ist auch günstiger).

  • 2.0 Sterne
    10.12.2010

    Wir waren gesern als Gruppe von 16 Personen im Porta Capuana, und wurden was die Wartezeiten und den Service anbetrifft sehr enttäuscht. Obwohl wir ein vorbestelltes Menü hatten mussten wir 1,5 h auf die Vorspeise und jeweils 1 h auf die Haupt und Nachspeise warten. Bei einem derartigen Preisniveau waren wir ausserdem mehr als überrascht, dass der Service hier nicht wirklich auf zack war und wir uns selbst den Wein einschenken mussten, bzw. keiner die Teller vom "Gruß aus der Küche" wegräumte. Die Portionen waren ein weiterer Minuspunkt, es war absolut wenig und wir hatten leider alle noch Hunger! Einziger Pluspunkt, dass Essen war wirklich super lecker und qualitativ absolut hervoragend. Aber bei einer Rechnung von 1.140 EUR hätten wir definitiv mehr erwarte und auch erwarten können!

    • Qype User Brilla…
    • München, Bayern
    • 0 Freunde
    • 4 Beiträge
    4.0 Sterne
    13.8.2010

    Eigentlich wollten wir ins Restaurant 05 - war voll besetzt - deshalb sind wir per Zufall ins Porta Capuana geraten.

    Zuerst waren wir vom interessanten angenehmen Ambiente überrascht. Wurden am Eigang gleich begrüßt und platziert. Kompetenter lebhafter Service. Bereits der "Gruß aus der Küche" liess Geschmackssicherheit der Küche vorausahnen. Wir waren zu Dritt und haben den Abend sehr genossen. Die Küchenleistung ist als sehr gut zu bewerten genauso wie Service und auch die Hintergrundmusik haben wir als sehr Unterhaltsam empfunden.

    Wir werden wieder hier einkehren....sehr zu empfehlen.

    • Qype User air3…
    • München, Bayern
    • 0 Freunde
    • 11 Beiträge
    5.0 Sterne
    26.12.2011

    Wir waren in der Porta Cabuana und haben dort das Menue für 40 EUR gegessen. Es war vom Entrée bis zum Dessert ausgezeichnet. Die Bedienung war aufmerksam und freundlich. Da die Tische nicht zu eng beieinander stehen konnte man sich auch sehr gut unterhalten. Dies alles bei leiser Musik und gedämpftem Licht. Ein kleiner Verbesserungsvorschlag meinerseits wäre,
    wenn man beim Servieren die Speisen ansagen würde, dies wurde nur beim Dessert gemacht. Wir kommen bestimmt wieder.

    • Qype User pilzax…
    • München, Bayern
    • 0 Freunde
    • 2 Beiträge
    1.0 Sterne
    27.10.2013

    wir waren gestern Abend im Porta Capuana. Als wir reinkamen waren wir noch verwundert über die Leere am Samstag Abend  75% frei. Einrichtung ist ja wirklich sehr schön. Das Essen passt allerdings nicht zu den Preisen  da kann man nur von Größenwahn sprechen. Ich hatte eine Gänselber mit Apfel ganz ok  aber nicht wirklich ausreichend für 21,50 Eur. Darauf mussten wir aber ziemlich lange warten 45 min  obwohl alles leer war. Un dann nach 1h 15 min kam meine Lammkeule  die Soße war absolut mittelmäßig und nicht mein Geschmack  und die Keule an sich war nach einer kleinen rosa Schicht roh. Ich hab einmal abgeschnitten und dann den Kellner informiert, dass das noch roh ist  das ging auch zurück und 10 min später bekam ich dann 3 mini Kottletts min 2 EUR großen Fleischstücken auf einer undefinierbaren orangenen Soße. Als dann die Rechnung kam hatte die doch tatsächlich die Unverschämtheit dafür 29 EUR abzurechnen. Als ich den Kellner höflich ansprach dass ich das nicht passend finde das abzurechnen wurde der auch noch frech und meinte ich hätte doch was sagen müsssen. Resultat  NIE WIEDER!!! Ich geb denen noch 2 Monate.

    • Qype User SonjaJ…
    • München, Bayern
    • 0 Freunde
    • 1 Beitrag
    5.0 Sterne
    25.6.2012

    Wir haben vor einiger Zeit die Porta Capuana entdeckt. Wenn auch etwas versteckt  wir haben haben eine Perle für uns entdeckt.
    Als wir nach unserem ersten Besuch, ca. 2 Monate später wieder kamen, wußte der Kellner sogar noch, wo wir das letzte Mal gesessen und welchen Wein wir getrunken hatten!!! Derartiges ist uns zuvor noch nie passiert.
    So viel zu den negativen Meinungen zum Service. Aufmerksamer und persönlicher geht's kaum.
    Alle Kellner haben stets alle Augen offen, sind aber nicht aufdringlich, sondern halten sich dezent im Hintergrund. Auch die Weinempfehlungen treffen ins Volle.
    Das Essen ist gehoben, frische Zutaten  und von Vorspeise bis Dessert alles sehr delikat. Klar, hat das natürlich auch seinen Preis. Aber wer auf frische Produkte, equisite Weine und gehobene Küche alla mama Wert legt  der ist hier absolut richtig. Auch ist die Küche und Personal immer offen für Extra-Wünsche und man wird stets mit einem Gruß aus der Küche begrüßt.
    Wer einen netten Abend mit hervorragendem Essen verbringen möchte, ist hier absolut richtig! Da bleibt kein Wunsch offen.
    Wir sind viel unterwegs, kommen aber immer wieder voller Vorfreude zurück nach München in unsere Porta!

Seite 1 von 1