Qype Logo Bei Yelp registrieren

Qype hat sich Yelp angeschlossen um dir noch mehr Beiträge, Community und Geschäfte zu bieten. Weitere Infos.

Empfohlene Beiträge

Dein Vertrauen ist unser Hauptanliegen, daher können Unternehmen nicht für Änderungen oder Löschungen von Beiträgen bezahlen. Mehr darüber
  • 3.0 Sterne
    9.5.2014

    Nach fast 20 Jahren haben wir Bauer Ewald noch einmal besucht, ich konnte mich noch an sehr vieles erinnern, es hat sich nämlich nichts geändert, alles wie früher. Also sind wir direkt hungrig rein in das Restaurant, die Bedienung kam sofort, wir haben bestellt, und nach 5 Minuten war das Essen samt Getränke auf dem Tisch. Jeder hatte seine drei Schnitzel mit Soße und Pommes vor sich liegen und hat tapfer gekämpft bzw. gegessen. Einige waren Siegreich und haben alles aufgegessen, andere haben bei den großen Portionen die Segel gestrichen und versagt, aber gut. Für 11,90€ kann man wirklich nicht meckern. Zur Qualität muss ich sagen das dort ganz bestimmt einige tausend Schnitzel am Tag zubereitet werden, also ehr Masse statt Klasse. Dennoch, wer Hunger hat ist beim Bauer Ewald gut aufgehoben. Den Rest der riesigen Hofanlage soll sich ein jeder selber anschauen (Schweinemast/Museum/Außenanlagen/Verkauf etc.) und sich sein eigenes Urteil bilden. Unser Sohn (12 Jahre) der das Ganze noch nicht kannte fand es toll, und auch wir würden wieder dort einkehren. Ramon Schaffrath.

  • 3.0 Sterne
    6.11.2013
    1 Check-In

    Ach du heilige Mutter, was ist aus dem Prickingshof geworden, den ich aus meiner Kindheit kenne?
    Alles wirkte irgendwie in die Jahre gekommen. Die Waren im "Hofladen" waren dermaßen überteuert, dass einem echt schwindelig wurde. Im Grunde war das aber auch egal, da ich von dem Zeug eh nichts hätte kaufen wollen.
    Beispiel:

    Kunstblumengesteck auf nem Baunernhof für 19,95€ - TILT!

    Ich bin dann mit meiner Begleitung schnur-stracks in eins der Restaurants (es gibt ein Steakhausrestaurant mit angeschlossenem Festsaal inkl. Bühne und ein "normales" Restaurant mit Schnitzel- und Bratengerichten)  gegangen um unserem Hunger zu huldigen. Die Atmosphäre in dem Restaurant war gruslig. Sehr laut, keinerlei Tischdeko oder ähnliches, halt wie auf ´ner Kaffeefahrt.

    Ich habe mir ein "Riesen" Zigeunerschnitzel (wenn man das heute überhaupt noch so nennen darf ;)) mit Bratkartoffeln für 11,90€ bestellt. Hier muss ich wohl mein erstes und einziges Lob aussprechen. Das Schnitzel hat so frisch und lecker geschmeckt, dass ich mich geärgert habe, dass dort diese extrem würzige Soße drauf war. Also, Soße schnell runtergekratzt und Mampf! Man war das lecker! :)
    Auch die Bratkartoffeln waren so wie sie sein müssen. Leicht mit Speck versetzt, knusprig,  eben authentisch.

    Den Hof haben wir nicht wirklich besichtigt. Das hat damit zutun, dass wir nach 15 Jahren Prickingshofabstinenz nichts Neues entdecken konnten und das ist für mich auch das Problem.
    Uralte Selbstfahrer für Kinder, ein paar Rutschen alles wie früher. Hier hätte definitiv mehr investieren werden müssen. Ok, ein Greifspielautomaten wie man sie von der Kirmes kennt, war neu - wow!

    Fazit:

    2 Sterne Abzug für die erbärmliche Restauranteinrichtung, das tödlichst gestresste Personal und die Altbackenheit. Somit 3 Sterne!

    P.S. In Zeiten der XXL-Restaurants ist die Schnitzelgröße wohl nur als groß aber weniger als riesig zu bezeichnen. Naja, satt bin ich Fressmaschine aber geworden.

    Gruß

    Ralph

    • Qype User Petrus…
    • Lübeck, Schleswig-Holstein
    • 8 Freunde
    • 286 Beiträge
    1.0 Sterne
    12.1.2013

    Bauernhof? Nee massenverkaufsanlage, mit entsprechendem angebot fuer massen. Tierhaltung?
    Unterhaltung fuer..ich weiß es nicht, Wir muessen da nicht wieder hin.

    • Qype User reino1…
    • Flensburg, Schleswig-Holstein
    • 13 Freunde
    • 69 Beiträge
    3.0 Sterne
    19.6.2006

    Das Ziel für ganze Busladungen hungriger Senioren, aber auch ein Ausflugsziel für Familien mit Kindern! Vom erzkatholischen, geschäftstüchtigen Bauern Ewald gegründet,
    ist der Prickings-Hof heute eine kuriose Mischung aus Freizeitpark mit XXL-Restaurant (Riesen-Schnitzel!!!), landwirtschaftlicher Produktion mit Hofladen, Technik- und Kuriositätenmuseum und familiärer Selbstdarstellung der Bauernfamilie. Obwohl das alles ziemlich spießig und kleinkariert (trotz des Riesen-Areals) wirkt, sollte man es doch gesehen haben! So etwas gibt es nur einmal...

    • Qype User le_gou…
    • München, Bayern
    • 335 Freunde
    • 411 Beiträge
    4.0 Sterne
    26.1.2008

    Der Prickingshof, in meiner Jugend einer der ersten EU-Musterhöfe, seit vielen Jahren einfach eine Riesen-Maschine für die Abfertigung von hunderten und tausenden Besuchern tag-täglich, das kann man sehen wie man will, eines ist jedoch unstreitig, diese Anlage hat ihren ganz besonderen, eigenen Reiz.

    Hier gibt es Rekorde über Rekorde. Da reden wir von der größten bäuerlichen Speisewirtschaft Deutschlands, Bauer Ewald geistert noch heute durch die Werbung. Er stand für hofeigene Schlachtung, tägliche Frischwurst, und das alles nach hofeigenen Rezepten seit 1896 im Familienbesitz. So gibt es immer noch den Bauer Ewald Spezialschluck, ein Bauer Ewald Buch, eigene dekorative Bierkrüge aus Glas und sogar eine hauseigene DVD damit man sich besser an den Hof erinnern kann wenn man wieder zu Hause ist.

    Natürlich ist bei Bauer Ewald auch der Welt schwerster Zuchtbulle daheim, hier konnte man, und hier kann man noch immer einen wirklich unvergesslichen Tag im bäuerlichen Münsterland erleben.

    So war es früher, so fand ich es auch wieder vor als ich im vergangenen Jahr mal wieder dort vorbeikam.

    Aus dem Bauerhof wurde eine ganze Anlage, auf einem, mehr als einen Kilometer langen Rundgand wird man mit der heimischen Landwirtschaft vertraut gemacht.

    Hier gibt es die größte bäuerliche Tierschau Europas, mehr als 5.000 Tiere, hier kann die Fütterung, die Pflege, auch die Geburt der Jungtiere miterlebt werden. Da gibt es ein Landmaschinen-Museum mit mehr als 1.000 Dampf- Dresch- Traktoren Exponaten und unzähligen bäuerlichen Geräten zur Darstellung münsterländischen Brauchtums.

    Wieder einen anderen Bereich bildet das Cadillac-Museum. Der Hof verfügt über eine eindrucksvolle hofeigenen Champignonzucht, Strom und Wärme wird im hofeigene System produziert und eingesetzt. Des weiteren rühmt sich der Prickingshof der größten und schwersten Kaltblutpferdezucht.

    Neben dem berühmten Zuchtbullen gibt es noch eine riesige Voliere für das liebe Federvieh, Heimat der Enten, Gänse und Hühner, aber auch einiger sehr schöner Weißstörche.

    Neben den freilaufenden Nutztieren sowie dem Freiwildgehege gibt es auch eine riesige Kinderspielwiese mit einem kindgerechten Streichelzoo, den Lieblingsplatz der jüngsten Besucher.

    Daneben gibt es wohl seit neuestem eine wohl duftenden Park mit allerlei hübschen Rosen und Rhododendren, ein Kaiser Heinrich Denkmal, eine Mutter-Gottes-Kapelle und eine Glockenturm, ein Bauer-Ewald-Denkmal darf, erwartungsgemäß, im Bauer-Ewald-garten nicht fehlen.

    Und wen wir bisher nicht mit all den Superlativen erschlagen haben, der wird durch die vielzähligen Proben und Probierstücke die er in aller Regel mitbekommt erschüttert.

    Mein Tipp, Gott möge Euch vor dem 5 oder 6 Kilo Riesen Schlemmer Paket der Busreiseunternehmer bewahren.

    Schaut Euch um, sucht Euch das raus was Euch gefällt, und nehmt das mit, trotz allem Rummel, der Ort ist einen Besuch wert, die Waren sind ausgezeichnet, ist ja alles westfälisch hausgemacht. Von den Preisen kann man das nicht immer sagen, Qualität hat ihren Preis, würde Bauer Ewald sagen, und da hätte er sogar Recht.

    Mag nicht jedem gefallen, diese totale Vermarktung von allem was bauerlich und landwirtschaftlich ist, dennoch, interessant und reizvoll ist es allemal, und wenn es die Streichenyotiere sein sollten wegen denen man hingehen sollte.

  • 2.0 Sterne
    7.11.2007
    Erster Beitrag

    Irgendwann kam auf VOX im Zuge der Food Woche mal ein Bericht über den Prickings-Hof (übrigens nicht wie oft mit L ausgesprochen). Schon im Fernsehbericht kam der Hof etwas skuril rüber. Eine Fahrt dort hin hatten wir dann beschlossen als ein Freund zum Studieren ganz in die Nähe aufbrach.
    Vor kurzem dann der große Zufall, ein Flyer im Briefkasten. 11,90EUR für 5 Stunden Busfahrt dorthin und einem 8,5kg Spezialitätenpaket  dafür kann man's nicht selber machen (5kg davon sind im übrigen Kartoffeln).

    Also ging es mit lauter Senioren und recht viel Alkohol zum Prickings-Hof und Bauer Ewald. Dort angekommen erfuhren wir entgegen dem Flyer das es doch eine Verkaufsveranstaltung geben würde. Super! Leider wurden wir gleich als "zu jung" erkannt und aussortiert - aber wir würden trotzdem das Spezialitätenpaket bekommen. Scheinbar hat man auf Verkausveranstaltungen (es gab übrigens Matrazen zu kaufen) schlechte Erfahrungen mit unter 30ig jährigen gemacht ;)

    Also haben wir uns 7 Stunden lang das weitläufige Areal angeguckt, Europas größten Zuchtbullen (ganz schön alt und deswegen jetzt wohl blind), den Kaltbluthengst Adonis (wahre Worte bei der Muskelmasse), den Rhodendronpark mit Europabrücke und Streichelzoo, das Mausoleum für Bauer Ewald (übrigens nur eingeheiratet), die Tierschau und die Riesenportionen Schnitzel im "Steakhouse" angesehen.

    Erstmal zum Essen, so riesig waren die Portionen gar nicht, auch wenn drei Schnitzel auf dem Teller lagen. Konnte man wirklich essen, war danach dann aber für eine kurze Zeit ausser Gefecht. Das Essen an sich war unerwartet schlecht, für das man davon ausgehen konnte das sie davon täglich mehrere hundert Portionen rausgehen lassen und es eigentlich besser hätten können sollen.

    Unbedingt lesen sollte man mal die ganzen Schilder mit Schüttelreimen auf dem Hof und die gesammelten Berichten in Funk und Fernsehen die überall verteilt sind. Soviel Trash auf einem Fleck hat man selten gesehen, wir haben fast 7 Stunden durchwegs gelacht. Als dann noch das verkohlte Stück Holz mit der Eddinginschrift "Bombensplitter 1945" kam, war es dann ganz vorbei - keiner konnte sich bei diesem mikerigem Ding noch das Lachen verkneifen. Es wurde alles gesammelt was Bauer Ewald jemals angefasst hat. Selbst grüner Kunstrasen wo angeblich J.R. aus der Serie Dallas drübergelaufen sein soll. Nippis, Kitsch und Prunk und davon nicht zu wenig.

    Es war sehr lustig, aber eigentlich nur weil es so unglaublich schlecht war. Sollte man in einer lustigen Gruppe mal angesehen haben, aber bloß nicht zweimal.
    Video link: youtube.com/watch?v=9eaB…

  • 1.0 Sterne
    17.1.2012

    Wer sich die Tierhaltung angesehen hat hat definitiv keinen Hunger mehr.
    Der überwiegende Teil der Weißköpfe ist dagegen eher damit beschäftigt ist sich mit Großküchenfraß (große Portionen von durchschnittlicher Qualität) vollzustopfen oder sich Heizdecken aufschwatzen zu lassen als sich über solche Kleinigkeiten künstlich aufzuregen. Für mich nie wieder.

    • Qype User liebch…
    • Dusseldorf, Nordrhein-Westfalen
    • 17 Freunde
    • 26 Beiträge
    4.0 Sterne
    1.8.2008

    Naja etwas eingeschüchtert von meinen Vorrednern möchte ich mich doch outen und ein Daumen hoch für diesen Bauernhof abgeben.Ich war selber als Kind schon dort und ich fand es mmer abwechslungsreich.Klar durch die Jahre hinweg wurde viel Reibach mit diesem Hof gemacht doch 1 mal im Jahr besuche ich ihn immer wieder.
    Der Streichelzoo ist für Kids echt ein Highlight da diese in das Gehege hinein gehen könne und die Tiere auch wirklich anfassen können.
    Das Essen ist wirklich nicht merh so Klasse durch die vielen Besucher schätze ich auch einmal doch es ist Essbar und viel fand ich.Sorry ich schaffe keine 3 Schnitzel und brauche Einpackpapier für die Reste.
    Es ist einfach einmal schön mit der Famlie dort einen Tag bzw ein paar Stunden zu verbringen eher etwas für Familie und nicht für Junge Menschen.
    Zu dieser Kaffeefahrt möchte ich schreiben das auch ich hineingefallen bin und daran teilnahm wurde aber auch befreit da ich ein Kind dabei hatte doch diese Tüte mit Bauernhof erzeugnissen war einmalig.Mega viel Wurst,einen Stuten,Eier und Champignons waren in 2 Tüten verteilt.Vielleicht kommt es echt auf die Tage an bzw. Angebote.

    Ich fand es schön.immer mal wieder.

    • Qype User swet…
    • Leverkusen, Nordrhein-Westfalen
    • 0 Freunde
    • 1 Beitrag
    3.0 Sterne
    10.1.2013

    Ich verwöhne gerne Leuten ihre Füße.

    • Qype User Proh…
    • Haltern, Nordrhein-Westfalen
    • 0 Freunde
    • 11 Beiträge
    3.0 Sterne
    18.7.2008

    EWG Musterbauernhof mit eigenem Kreuzweg und Kapelle. Grosser Busparkplatz.

Seite 1 von 1