Qype Logo Bei Yelp registrieren

Qype hat sich Yelp angeschlossen um dir noch mehr Beiträge, Community und Geschäfte zu bieten. Weitere Infos.

Empfohlene Beiträge

×
Dein Vertrauen ist unser Hauptanliegen, daher können Unternehmen nicht für Änderungen oder Löschungen von Beiträgen bezahlen. Mehr darüber
  • 2.0 Sterne
    27.4.2014
    1 Check-In hier

    Drei Etagen, vollgestellt mit Billigmode. Chaos an jeder Ecke, das liegt allerdings an den meist minderjährigen, unverschämten Kunden, die einfach alles irgendwo hin werfen. So bilden sich Schuhhaufen neben den Regalen. Das das Personal da nicht nachkommen kann ist schon verständlich, trotzdem ziemlich unansehnlich.

    Für mich höchstens für finanzschwache Teenager tragbar, auch wenn die Basics teilweise tragbar erscheinen werde ich mich hüten dieses Konzept zu unterstützen. Da lobe ich mir schon H&M, das hat deutlich mehr Stil als Primark.

  • 4.0 Sterne
    4.10.2012

    Was soll ich sagen
    Also Primark ist so zusagen der Britische KIK.
    Alles günsig und teils von sehr minderer Qualität, dafür stimmt der Preis 2 Euro für ein T-Shirt oder 14,99 EUro für eine Jacke
    Der laden ist soetwas von mit sachen voll. leider auch sehr dreckeig, die kunden benehmen sich als gäbe es keine Morgen.
    Umkleiden sind leider viel zu wenige dort. Dafür geht es an der kasse superschenll unzähliege gleichzeitig geöffnetet Kassen pro verkaufsebene. Man stellt sich an unsbinnenn weniger minuten an der kasse. Nur bis dahen muss man sich durch das wirwar verschiedenster Produkte quälen.
    Primark bietet alls Von den Wohnartikeln bis hin zu bekleidung welches das Hauptgeschäft ausmacht.
    Das Persoinal ist meist nicht so freundlcih, man kann sie auch nicht wirklich von dem rummrendenen Sicherheitspersonal unterscheiden.

  • 1.0 Sterne
    7.10.2013

    Diesen Laden werde ich mit Sicherheit nie wieder betreten! Dass bei diesen absoluten Billigpreisen die Arbeiter ausgebeutet werden müssen, sollte klar sein  das ist aber leider auch bei teuren Klamotten meist der Fall (wobei man seine Klamotten wenigstens noch zu schätzen weiß, wenn man 30 Euro für ein T-Shirt bezahlt und nicht 3 Euro)
    Um Primark in ganz wenigen Worten zu beschreiben: Wühltische, hysterische Frauen und Großfamilien, vollgestopfte Gänge, lange Schlangen vor Umkleidekabinen und Kassen, stickige Luft, gestresste Mitarbeiter (verständlich  ich würde dort nicht einen Tag arbeiten wollen!), Klamottenberge auf dem Fußboden.
    Meine Freundin musste nach 20 Minuten rausgehen, weil ihr schlecht geworden ist und ich war auch froh, als ich endlich wieder an die frische Luft konnte, da Kreislauf und Magen nicht mehr mitmachen wollten. War nicht mein erster Besuch bei Primark  bisher habe ich es immer darauf reduziert, schnell ein paar Socken und Strumpfhosen aus dem Regal zu schnappen und den Rest gekonnt zu ignorieren, aber auch das werde ich in Zukunft nicht mehr tun. Grausam!

  • 2.0 Sterne
    12.6.2013

    Günstig, aber vieles nur Plastik. Wer ein paar Basics braucht, findet hier günstige Tshirts, sonst ist die Wahre bei Primark eher nicht zu empfehlen. Die Würde haben manche Kunden wohl beim Türsteher am Eingang abgegeben, wenn man sieht wie sich manche an den Wühltischen benehmen

    • Qype User cg8…
    • Dortmund, Nordrhein-Westfalen
    • 0 Freunde
    • 101 Beiträge
    1.0 Sterne
    24.11.2011

    Kurzum, ich gehöre wohl nicht zur Zielgruppe (finde ich auch gut so!). Nach der Neueröffnung hat man ja viel über Primark gelesen und ständig Leute mit Tüten in der Stadt gesehen. Also bin ich zusammen mit meiner Freundin auch mal hin gegangen  wir erwarteten eine H&M verschnitt. Doch weit gefehlt, es ist schrecklich, alles ist unaufgeräumt, es fliegen Sachen auf dem Boden herum und es riecht unfassbar nach chemie.
    Wir haben den Laden einfach schnell wieder verlassen. Ich kann also den ganzen Hype um den Laden nicht nachvollziehen.

  • 1.0 Sterne
    3.12.2011
    Erster Beitrag

    Also, es soll noch mal einmal jemand auf KiK schimpfen und dann bei Primark einkaufen! Das ist wirklich der schrottigste Laden, den ich bisher gesehen habe. Ich kann meinen Vorrednern nur zustimmen. Es riecht nach Chemie, die Sachen sind fludderig und schlecht vernäht. Der ganze Laden wirkt billig, unaufgeräumt und dreckig. Wie kann man Qualität erwarten, wenn man Pullis für 5EUR bekommt?! Und ganz ehrlich: Bei der Ladenführung können die sich bei KiK noch ne Scheibe abschneiden!
    Bin durch den Laden einmal ausführlichst durchgeschlichen und werde nicht wieder hingehen. Wer nur billig will, der wird sicher fündig, aber besonders nachhaltig kann der Laden und seine Inhalte nicht sein. Kann mir nicht vorstellen, dass sich das durchsetzt höchstens wegen des Preises. Aber man sollte man überlegen, wenn ich mir alle paar Monate n neuen Pulli kaufen muss, kann ich mir für die Summe vielleicht auch einen kaufen, der länger hält ;-)

  • 1.0 Sterne
    6.10.2012

    Primark steht für das was falsch läuft, in der Zeit in der wir leben und schröpft sie in vollen Zügen aus: Willkommen im Geiz ist Geil Zeitalter. Traurig zu sehen, wie die Jugend nach Dortmund pilgert, nun gut in deren Alter haben sich wenig Menschen Gedanken darüben Gedanken gemacht, wo das billig Zeug her komme und unter welchen Bedigungen es sein kann, dass man bei 2Euro verkaufswert, noch Gewinn bei rum springt. Doch was ist mit den Älteren oder auch mit den Eltern, die ihren Kindern diesen minderwertigen Kack bezahlen? 2 Wochen tragen und denn wegwerfen und niemand verurteilt diese Einstellung, schließlich sind es ja nur 2Euro gewesen.
    Fragt sich nie jemand warum die Teile nur 2Euro kosten? Geben sich wirklich alle Menschen mit den augenwischerei Schildern zufrieden die aushängen, das Näherinnen nicht ausgebeutet werden? Der Mensch sieht wohl wirklich nur, was er will.
    Kein Shirt wird für 2 Euro menschengerecht produziert und wirft und noch eine mächtige Gewinnspanne ab, irgendwer hat auf dem Weg zu dir dafür bezahlen müssen.

  • 4.0 Sterne
    12.8.2012

    Primark ist gut, um hier die Basics einzukaufen.
    Im Primark in Dortmund waren, im vergleich zu anderen Primark Filialen, bei meinem Besuch sehr viele Angestellte damit beschäftigt alle Stapel und Ständer neu zur sortieren und aufzuräumen.
    Dementsprechend einfach war es dann auch die entsprechene Größe zu finden, weil alles frisch gestapelt war.
    Das mag daran gelegen haben, dass eine englischsprachige Crew vor Ort war, die grade den Neuaufbau einer Angebotsecke koordiniert hat  wenn jemand aus der Zentrale da ist wird ja oft mehr AUfwand betrieben.
    Die Abteilung vom Accecoires finde ich völlig überdimensioniert, dass mag aber auch daran liegen, dass ich solche Sachen bei Primark nicht kaufen würde.
    Das selbe gilt für Schuhe. Für die Schuhabteilung kann ich den Chemie-Geruch, der in anderen Meinungen hier kritisiert wurde, nur bestätigen.
    Bei der Kleidung dürfte es zwischen Primark, Kik, H&M und auch hochpreisigeren Marken wie Esprit, Mexx usw. kaum einen Unterscheid in der Herstellung/Färbung/ geben.
    Da ich neue Kleidung ohnehin nie ungewaschen tragen würde, sehe ich hier aber kein Problem.

    • Qype User Qwertz…
    • Hannover, Niedersachsen
    • 0 Freunde
    • 14 Beiträge
    1.0 Sterne
    18.10.2013

    Kinderarbeit und Hautausschlag! Habe letzten einen Bericht ZDF Zoom gesehen: Primark lässt wohl unter schlimmsten Umständen in Bangladesh fertigen ohne Arbeiterschutz , teilweise durch Kinderarbeit zu Billigstlöhnen. Zudem befinden sich oft diverse gesundheitsschädliche Chemikalien in den Klamotten. Selbst die Luft in den Läden ist belastet! Man sollte sich zweimal überlegen, ob man dort kauft, aber die Facebook-Generation von heute ist ja leider unkritisch und lässt sich gern täuschen!

    • Qype User Ruhr…
    • Dortmund, Nordrhein-Westfalen
    • 0 Freunde
    • 13 Beiträge
    1.0 Sterne
    30.10.2011

    Bevor die Thier-Galerie eröffnete war mir Primark nicht bekannt. Von daher schlenderte ich voller Neugierde durch den Laden, und wurde überrascht, NEGATIV!

    Zum einen viel mir sofort ein merkwürdig chemischer Geruch in dem Laden auf, nach meiner Einschätzung handelt es sich um Textilausdünstungen. Denn die Sachen sind zwar wirklich billig, bevorzugte Preise sind 2 Euro, 3,90 Euro oder 5 Euro, aber von der Qualitätsanmutung wirkten die Sachen teilweise noch billiger auf mich.

    Besonders negativ viel mir die Gestaltung des Kassenbereiches auf. Denn wer zur Kasse gehen möchte, muss durch einen langen Gang, links und rechts gesäumt von Regalen mit 1-Euro-Plunder.

    Mein Fazit: Primark trägt nahtlos bei zur Inflation der Billigstläden!

    • Qype User fredck…
    • Köln, Nordrhein-Westfalen
    • 0 Freunde
    • 38 Beiträge
    1.0 Sterne
    9.2.2012

    Ganz, ganz schlimmer Laden! Ich krieg eh immer die Krise, wenn ich die (Verzeihung, dummen) kleinen Kinder mit den Tüten durch die Stadt rennen sehe, die denken, sie shoppen wie die großen, weil sie sich ein 2-Euro-Shirt gekauft haben. Ich war vor Monaten mal in dem in Gelsenkirchen und fand es einfach nur schrecklich. War da nach höchstens 10 Minuten wieder raus, weil es alles unordentlich war, überall lagen Sachen auf dem Boden und es gab keine helfenden Verkäuferinnen bei ca. 3000 m. Dementsprechend erschrocken war ich dann, als ich feststellen musste, dass die ansonsten schöne Thier-Galerie durch so einen Mistladen ein wenig von seinem schönen Flair verliert in meinen Augen. Ich glaube, viele Klamotten dort bestehen nur aus Synthetik oder Polyester und es riecht auch dementsprechend. Natürlich gibt es auch viel zu wenige Umkleidekabinen, denn man kann alles, was man mag, in einen schlauchartigen Beutel stopfen und mit zur Umkleide nehmen, wo aber schon zig andere Menschen mit ebenso gefüllten Beuteln stehen. Würde ich dort einkaufen, ich würde wahrscheinlich einfach alles mitnehmen, zu Hause anprobieren und das, was mir nicht gefällt oder passt, wieder zurückbringen oder einfach in die Mülltonne schmeißen, was vielleicht billiger ist als teuren Sprit dafür zu verschwenden.
    Ich verstehe nicht, wieso der Laden immer so voll ist. Und dass da ein bulliger Mann im Eingang steht und auf Bodyguard macht, ist ebenfalls eher abschreckend als einladend.

Seite 1 von 1