Qype Logo Bei Yelp registrieren

Qype hat sich Yelp angeschlossen um dir noch mehr Beiträge, Community und Geschäfte zu bieten. Weitere Infos.

Empfohlene Beiträge

×
Dein Vertrauen ist unser Hauptanliegen, daher können Unternehmen nicht für Änderungen oder Löschungen von Beiträgen bezahlen. Mehr darüber
  • 5.0 Sterne
    9.10.2012

    Schönes Gemüse Mir persönlich ist ja alles
    Gärtnerische fremd. Ich freue mich an der schönen Anlage, und wenn meine
    Begleitung  besonders die weibliche  angesichts irgendeiner Pflanze in
    Begeisterungsstürme ausbricht, kann ich mich mit ihr freuen. Ansonsten berührt
    mich das eher wenig. (Siehe Foto unten) Aber selbst einem Gartenbarbaren
    wie mir bleibt der Reiz einer Rokoko-Anlage wie des Prinz-Georg-Gartens nicht
    verborgen. Unmittelbar neben dem Herrngarten (qype.com/review/3313949/…) gelegen, herrscht hier
    insbesondere im Sommer Zucht und Ordnung. Doch was hier in Reih' und Glied
    steht, sind mitnichten irgendwelche Zierpflanzen. Es ist Gemüse wie Kartoffeln,
    Möhren und Kohlrabi, Minze und Lavendel. (Siehe Foto unten) Bänke laden zum Entspannen ein.
    Wer geistige Nahrung sucht, kann sich im Prettlack'schen Gartenhaus ein Buch ausleihen
    und bei Gefallen auch mitnehmen  wenn er auch im Gegenzug eins aus seiner
    eigenen Bibliothek einstellt. (Siehe Foto unten) Fazit: Nicht nur für Gartenfans.

  • 4.0 Sterne
    17.6.2012

    Da gehe ich durch ein edles Schloßtor und stehe auf einmal in einem extrem gepflegten Obst- und Gemüsegarten. Das habe ich so nicht erwartet ;-)
    Ansonsten: die anderen Berichte lesen (auch wenn sie schon was älter sind), hier waren teilweise echte Experten am Werk, Respekt !!!

    • Qype User Lakrit…
    • Saarbrücken, Saarland
    • 101 Freunde
    • 210 Beiträge
    5.0 Sterne
    2.1.2008

    Eigentlich sollte man unvorbereitet hierherkommen, so wie es mir passiert ist, und sich entzücken lassen Nun, ich schicke euch hin, es geht nicht anders.

    Darmstadt hatte in seiner Geschichte als Residenzstadt viele Prinzen. Heute hat es entsprechend viele Gärten, die nach den Prinzen heißen. Was im 18. Jahrhundert als Lustgarten vor den Toren der Stadt lag, ist heute mittendrin, und so kann man, hoppla, plötzlich in dem eingefriedeten Park stehen und staunen.

    Der Garten ist, ganz Rokoko, geometrisch angelegt und im Sommer herrlich farbig. Der erste Blick: geharkte Wege, Rasenflächen mit Buchsbaumhecken, Laubengänge, ein zentraler Springbrunnen. Die Nase sagt: das duftet ja köstlich Der zweite Blick: Kohl! Mangold! Zwiebeln, Tomaten, Salbei ! Und die Nase sagt, siehste.

    Daß Kohl so schön sein kann! Das Gemüse ist hier vor allem nach optischen Gesichtspunkten ausgesucht und aufs appetitlichste mit Blumen und duftenden Kräutern kombiniert. Das geht, so heißt es, auf barocke Vorbilder zurück und ist mal was ganz anderes als die gewöhnlichen Fleißige-Lieschen-Rabatten.

    Wenn man dann auf den Wegen dahinwandelt, an lockenden Ruhebänken vorbei (die an Wochenenden garantiert alle belegt sind) und von Fontänenmusik begleitet, erreicht man ein Palais. Man nähere sich mit Andacht!

    Eine weit schwingende Freitreppe führt hinauf zum Portal, das in der mit Sandsteinornamenten reich verzierten Fassade -- -- Mo-ment. Noch mal ein paar Schritte zurück: Portal? Freitreppe? Ornamente? Alles gemalt. Eigentlich sind es doch eher ein paar Stufen und eine Tür, und das Palais ist ein Gartenhaus. Ich habe vier Anläufe gebraucht, leise kichernd, bis ich endlich drin war.

    Und drinnen: Bücher! Regalweise Bücher. Hier kann man einfach durchspazieren, sich in Ruhe ein Buch aussuchen und im Garten lesen. Oder auch mitnehmen, wenn man dafür ein anderes daläßt -- Bookcrossing kann schöner nicht sein.

    Surreal, unglaublich, magisch ist der Garten an einem stillen Frühsommer- oder Spätfrühlingstag. Bei Mondschein würde ich ihn gern mal sehen, aber nachts ist er leider geschlossen.

    P.S.: Das Gemüse kann man bei den Gärtnern kaufen, für ganz schön wenig Geld.

  • 5.0 Sterne
    29.4.2008
    Erster Beitrag

    Da habe ich nun Jahre in Darmstadt gleich im die Ecke des Prinz-Georg-Gartens studiert und war kein einziges Mal im Prinz-Georg-Garten.
    Nun habe ich auf qype die zwei Beiträge gelesen und musste einfach mal hingehen.
    Es ist wirklich sehr schön: ein kleiner Garten (kein großer Park) mit schön angelegten Beeten. zur Zeit sind sie mit bunten Stiefmütterchen bepflanzt und in der Mitte ist Schnittlauch, Salate und weiteres. Die kleine Apfelbäumchen (ich denke es sind Apfelbäume) fangen gerade an zu blühen, die Buchshecke ist akkurat zurückgeschnitten: der Sommer kann kommen.
    Auf jeden Fall ein schönes Fleckchen mitten in der Stadt, das ich nur jedem empfehlen kann.

    • Qype User zappe…
    • Darmstadt, Hessen
    • 7 Freunde
    • 13 Beiträge
    5.0 Sterne
    12.6.2007

    Schöner Park mit Schlösschen - Ideal zum Relaxen oder mal 'nen Buch lesen.
    Der Park ist eingentlich ein wunderschön angelegtes Gemüsebeet, mit Sitzbäken zum Sonnen oder lesen. Sandsteinerner Sonnenuhren stehen auf manchen Wegkreuzungen, ein Springbrunnen erfreut die Menschen und die Enten mit seinem geplätcher. Eine offene Bibliothek liefert Lesespaß und das Porzellan-Schlößchen ist eine Blickgenuss. Eine Schar von Gärtner hält das Gemüsearrangement in Top Zustand. Das Gemüse kann sogar käuflich (fast geschenkt) erworben werden.

    TIP: Zur Zeit (Juni 2007) spielt das Hoffart-Theater im Heckentheater des Prinz-Georg-Garten das Stück "Ein Sommernachtstraum"
    (Info: hoffart-theater.de/plan.… )

  • 5.0 Sterne
    21.2.2012

    Sehr schön gepflegter Garten im Herzen Darmstadts. Sollte sich jeder mal angesehen haben.

  • 5.0 Sterne
    16.2.2012

    Sehr nette, sehenswerte grüne Oase in Darmstadt's Herzen  Sehr schön im Sommer. Unbedingt anschauen

    • Qype User snx081…
    • Griesheim, Hessen
    • 0 Freunde
    • 42 Beiträge
    5.0 Sterne
    23.8.2010

    Ein sehr schöner und vorallem gepflegter Garten. Sieht im Sommer sehr schön aus wenn alles Bunt ist und blüht.

Seite 1 von 1