Qype Logo Bei Yelp registrieren

Qype hat sich Yelp angeschlossen um dir noch mehr Beiträge, Community und Geschäfte zu bieten. Weitere Infos.

Empfohlene Beiträge

×
Dein Vertrauen ist unser Hauptanliegen, daher können Unternehmen nicht für Änderungen oder Löschungen von Beiträgen bezahlen. Mehr darüber
    • Qype User Curryw…
    • Hamburg
    • 0 Freunde
    • 72 Beiträge
    4.0 Sterne
    29.9.2012

    Zum Spielen für Kinder ist das Rabatzz gewiss ein Erlebnis. Im Eintritt ist allerdings nicht alles inklusive.
    Interessant sind auch die Ü-18-Abende, wo sich die Erwachsenen man so richtig austoben können.
    Auf diesen Ü-18 Abenden ist es rappelvoll, Schuhe werden am Eingang abgestellt.
    Leider leidet unter dem großen Andrang die Toilettenhygiene bzw. deren Pflege, so dass man unter Umständen auf Socken (Schuhe müssen am Eingang ausgezogen werden) über den beschmutzten Toilettenboden ballancieren darf ohne in eine Pfütze zu treten.

  • 3.0 Sterne
    18.5.2013

    War mit einer Freundin und ihrer Tochter da. Eigentlich ganz cool gemacht und auch riesen Spassfaktor für jung und alt. 2 Sterne ziehe ich ab für das unverschämt teure und qualitativ schlechte Essen und dem derbe nach Chlor stinkenden Paddelboot Becken.
    Aber alleine wegen der Speedrutsche würde ich nochmal hin gehen.

  • 4.0 Sterne
    21.12.2013
    2 Check-Ins hier

    Hier ist es immer sehr laut. Es gibt einen Ruheraum.

  • 4.0 Sterne
    18.2.2011
    Aufgelistet in Tobt euch aus!, Freak out!

    Auf die Plätze, fertig, springen!

    Eigentlich ist das für Kinder. Aber ich war gestern zum Ü18-Krawall da. Das ist immer am 3. Donnerstag im Monat von 19.30 bis 23 Uhr. Das macht 5,50€.

    Und Leute, das lohnt sich.
    Waren kurz vor halb 8 da: Riesenschlange! Und als die Türen geöffnet wurden: als würde es bei H&M mal wieder Jimmy Choo Schuhe geben.

    Ja, und dann ist erstmal AUSTOBEN angesagt im Ballpool, im Hochseilgarten, auf dem Trampolin, auf dem Riesenklettergerüst aka Hindernisparcour, auf der 90 Grad-Rutsche. Und yeah! Es gibt auch eine Hüpfburg. Ein Traum, der mir nach gefühlten 20 Jahren Verlangen endlich mal wieder erfüllt wurde. Wusste nur nicht mehr, dass es so wild abgeht. Hui!

    Und dann Pause! Aus Ü18-Anlass gibt es eine kleine Cocktailbar, Und auch sonst alles, was ein erwachsenes Herz begehrt: Pommes, Chicken Mc Nuggets, Flammkuchen, süßer Kuchen udn Gummischlangen - und das zu wirklich guten Preisen.

    Also, wenn ihr mal ein ganz besonderes Date braucht und einfach nen total anderen Donnerstagabend: Rabatzz.

    Tipp noch: dicke Socken anziehen (man muss die Schuhe ausziehen und der Boden ist relativ kalt), am besten Jogginghose mitnehmen und eine Gürteltasche, da die Schließfächer für Wertsachen relativ schnell besetzt sind.

  • 4.0 Sterne
    25.8.2010
    2 Check-Ins hier

    Kinder zieht euch saubere Strümpfe an und am besten noch mal ein paar Sachen zum Wechseln, denn hiernach seit Ihr soooo durchgeschwitzt und klebrig. Das kann mann keinem zumuten.

    Besonders für Regentage, zum Auspowern oder einfach mal als Belohnung ist der Weg zum Indoorspielplatz ganz gut geeignet.

    Alles hier ist zum rennen, toben, spielen, klettern konzipiert und macht riesig Spaß. Empfindlich gegenüber lautes Kindergeschrei sollte mann natürlich nicht sein. Denn ich hab den Laden noch nie leer erlebt. Das Schöne ist, mann kann als erwachsener mit toben oder aber auch die Kinder einfach mal laufen lassen, den Spielkameraden finden sich hier schnell. Fürs leibliche wohl ist natürlich auch gesorgt, sodass der Tag hier nicht allzu günstig wird. Aber was tut mann nicht alles für den Nachwuchs...

  • 5.0 Sterne
    8.10.2010

    Ein Fest für Kinder. Hier kann sich Kind richtig austoben. Und die Erwachsenen dürfen gerne zuschauen. Alles ist mit dicken Matten abgesichert damit sich Kind nicht verletzt. Trettboot fahren, Riesenrutsche oder Kletterwand. Kletterlabyrinth in großer Höhe oder Trampolin und zum Abschluss ein kleiner Snack im Bistro. So stellt man sich einen Kindergeburtstag vor und so hab ich ihn erlebt. Alle Kinder waren im nach hinein ausgepauert und glücklich über das erlebte. Und am Abend ist Ruhe im Kinderzimmer.

    Rabatzz ist eine große Halle die nur für spielende Kinder entworfen wurde. An verregneten oder nebligen Tagen wo kein Kind gerne auf den Spielplatz geht und die Erwachsenen schon gar nicht ist das der ideale Ort für Kinder. Ich hab es erlebt und würde sagen, hier kann man fast jeden Tag hergehen.

  • 3.0 Sterne
    5.3.2007

    Wenn man Grundschulkinder hat, die in den kühleren und nasseren Jahreszeiten Geburtstag haben, kommt man in Hamburg um das rabatzz am Ende der Kieler Strasse (hinter der Autobahnausfahrt) nicht hinweg. Alle Eltern, die schon mal versucht haben, zuhause in den eigenen vier Wänden Kindergeburtstage abzuhalten, wissen das zu schätzen. Mal abgesehen vom Höllenlärm und Dreck und der ganzen Arbeit, die man damit hat, die Kids wollen ja doch nur toben, rabatz machen. Der Essenskonsum ist erfahrungsgemäss dabei eher gering. Die wollen einfach nur aufdrehen und durchdrehen. Ok. Dann ab ins "rabatzz". Das Paradies für schlichte Kindergemüter. Klettergerüste und Spielmöglichkeiten en masse. Für eine überschaubare Pauschale pro Kind gibt es die Geburtstagsteilnahme mit dem obligaten Pommes mit Nuggets Fingerfood.

    Minuspunkte: Am Wochenende ist es die absolute Hölle!! Irre voll, laut und stickig! Also Geburtstag lieber in der Woche feiern, wenn es möglich ist. Weiterer dicker Minuspunkt ist die schlechte Luft im Gebäude. Das kommt daher, dass teilweise die Decken niedrig sind und die Luftzirkulation nicht ausreichend. Eine Zintillion qualmender Kindersocken produzieren eben eine Menge olfaktorische Wahrnehmungen. Letzter Minuspunkt: Manches kostet extra. Kleingeld mitnehmen.

    Fazit: Ein grosser Spass gerade für Kinder im Alter 7-12. Kleinere weichen aus zur angenehmeren "Spielstadt Hamburg XXL" (siehe dort) in der Papenreye. das rabatzz finde ich nämlich für kleine Kinder (bis Kindergarten) nicht so geeignet.

    PS: Gutes Beispiel für "virales Marketing": Kinder, die dort auf einem Geburtstag eingeladen waren, wollen ihren eigenen auch dort feiern ... ;-)

    Schlusswort: Ich habe drei Kinder, ich weiss,wovon ich rede.

  • 5.0 Sterne
    11.4.2008

    Ich kann hier nur über die Ü18 Party schreiben.
    Ich hatte einen Schock war doch Gründonnerstag und scheinbar hatten alle die gleiche Idee.
    Ich war überzeugt die 400 Leute gehen da nie rein.
    Schlange stehen über 2 Sotckwerke und den ganzen Parkplatz entlang und wir wollten Geburtstag feiern.
    Getäuscht. 900 kriegen sie locker rein wurde mir gesagt und ich war von der Größe überwältigt.
    Was es gibt wurde bereits aufgezählt.
    Ich habe getobt wie ein kleines Kind. Fangen gespielt im Kletterland für 4,70noch den Hochseilgarten dazugebucht und für gerade mal 80cent getrunken.
    Und ich habe gemerkt dass ich alt geworden bin.
    Egal nächstes mal bin ich wieder dabei!

    Was mir auffiel war dass ziemlich viele Dinge wenn ich mit meinen Neffen und Nichten herkäme auch noch extra kosten würden. Finde ich nicht fair.

  • 4.0 Sterne
    19.1.2008

    Obwohl es insgesamt in der Regel sehr teuer wird, gehen wir gerne gelegentlich ins rabatzz.
    Unschlüssig stehe ich der Tatsache gegenüber, das Erwachsene mehr Eintritt bezahlen als Kinder. Für bloße Begleitung zu teuer, fürs mitmachen OK. Also mitmachen. Alternativ: Ab 17:00 günstiger reingehen und um 19:00 die Segel streichen.
    Kinder unter 3 Jahren zahlen weniger, hier ist der Begleitungspreis für Erwachsene unangemessen hoch.

    Sofort fiel mir der Hochseilgarten ins Auge, da fielen gleich nochmal ein paar Euro an. Mit zwei Kindern sind es dann Schwupps nochmal 12,60EUR zusätzlich. Insgesamt kam mir der Anteil an Dingen die Extra kosten relativ hoch vor, aber möglicherweise ist der Betrieb einer solchen Anlage sonst nur schwer zu finanzieren.

    Das Angebot ist insgesamt sehr vielseitig: Wasserbecken, Hochseilgarten, Riesenrutsche uvm, die geamst Anlage erstreckt sich über 2 Etagen.

    Naturgemäß fällt beim Toben Krach an, da sollte man also nicht empfindlich sein, und bei der Atemluft nicht all zu zimperlich: Spätestens wenn die Kinder in die Pubertät kommen, findet man diesen Geruch in der Umkleidekabine beim Sport wieder...

    Zum Essen: Vorrangig ist man ja zu Spielen hier, allerdings bleibt man hier -wenn man die Nerven hat - länger als 3 Stunden. Wobei..., wenn ich recht überlege, erfordert es meist auch Nerven, seine Kinder hier wieder wegzubekommen :-).

    Das Essensangebot ist ebenfalls vielseitig, endlich mal nicht nur Pommes und Wurst, und die Getränkeauswahl ist auch OK.
    Geschmacklich gibt es alerdings nicht viel her, die Kartoffelpuffer waren jedoch lecker. Bei ausreichender Aktivität (und was sollte man sonst hier) kann man die ja gleich wieder gut im Körper verbrennen.
    Preislich schlägt das für 4 Personen ordentlich in die Familienkasse ein.

    Daher gib es großen Punktabzug dafür, dass kein eigenes Essen & Trinken drinnen verzehrt werden darf. Am besten Campingtisch mitbringen und im Treppenhaus wohnlich einrichten :-), aber bitte keine Fluchtwege versperren...

    Mit öffentlichen Verkehrsmitteln gut zu erreichen.

    Ach ja, die sanitären Einrichtungen vom Pflegezustand sind so la la gewesen.

    Wenn man von meinen Nörgelpunkten absieht und sie ingorieren kann (was man tun sollte, wenn man sich entscheidet ins Rabatzz zugehen), macht es sehr viel Spaß.

    • Qype User zauber…
    • Winsen, Niedersachsen
    • 15 Freunde
    • 116 Beiträge
    5.0 Sterne
    29.12.2008

    Hey und hereinspaziert. Hier seid ihr richtig. Toben, rennen, klettern, krabbeln, rutschen - rauf, runter, drüber, drunter und was sonst noch alles so geht! Spaß und Abenteuer für Dich und deine Freunde auf riiiesigen 3500m, und zwar bei jedem Wetter

    Das rabatzz! ist um eine weitere Familienattraktion reicher. Mit dem neuen Kidzz-Bowling im Hühnerstall kommt ein Klassiker in Kindergröße und in einem attraktiven, kindgerechten Design

    Zahlreiche Attraktionen garantieren stundenlangen Spielspaß: 32 m Riesen-Wellenrutsche, Aqua- Power Paddler, XXL Trampoline, Elektrokarts, 4-stöckiges Kletterlabyrinth, SkyTrail®-Hochseilgarten, Go-Karts, Soccer-Feld, Boulderwand, Hüpfburgen

    Tut euren Kinder etwas gutes
    kommt vorbei
    auch könnt ihr hier etwas zu essen bekommen

    • Qype User HoneyG…
    • Hamburg
    • 32 Freunde
    • 57 Beiträge
    5.0 Sterne
    2.3.2009

    Wir waren auch kürzlich im Rabatzz haben dort einen Kindergeburtstag gefeiert.
    Und ich muss sagen das es für die Kleinen wirklich schön war :) Hatten dort ein festes Geburtstagsprogramm gebucht wo ich sagen muss das es doch ein wenig viel war was den Kindern an Essen und Süßigkeiten geboten wurde.
    Für uns Große gab es nicht so wirklich viel bis auf 2 wirklich gemütlich und entspannende Massage Sessel :)
    Wir gehen sicher wieder ins Rabatzz.

    • Qype User BEN_Re…
    • Hamburg
    • 50 Freunde
    • 166 Beiträge
    3.0 Sterne
    1.7.2010

    Hier gibt es viele Beiträge von Menschen, die sich scheinbar extra dafür angemeldet haben und keine aktiven Qyper sind. Ungewöhnlich.
    Wie auch immer... Mein Ben ist zwischen Weihnachten und Silvester acht geworden, dies wird im Sommer gefeiert.
    Und wo wollte er feiern, genau, im Rabatzz! Schon einige Male musste ich ihn hierher fahren und wieder abholen, weil viele hier ihren Kindergeburtstag feiern.
    WM Zeit, Deutschland weiter, zu unserer Rabatzz Zeit ist ein Deutschland Spiel. Ein Kind sagt deswegen ab..
    Der Rest hat sich königlich amüsiert, trotz aufgestelltem Fernseher haben die Kinder kein Fußball geschaut. Es war schön leer und viel Platz zum Fußballspielen.
    Den Kids hat es gefallen und meine Freundin und ich haben uns fleissig an Knabbersache, Obstplatte und Mini-Schokoküssen vergangen.
    Das warme Essen haben wir allerdings abbestellt,

    • Qype User paracu…
    • Hamburg
    • 21 Freunde
    • 104 Beiträge
    2.0 Sterne
    4.2.2011

    Einmal muss man da wohl durch. Um sagen zu können, dass man dabei war. Im Nachhinein sollte man das Geld sparen und lieber auf einen richtigen Spielplatz gehen.

    Die Schlange reichte bis weit auf den Parkplatz, dann ging es los. Schuhe aus und am besten ein abschließbares Fach suchen, da man sonst seine Klamotten einfach so in den Raum hängt. Und wenn alle ihre Schuhe ausziehen müssen, also so um die paar hundert Leute, dann weiß man, wie so die Atmosphäre ist: gedämpft.

    Es stinkt nach Fuß, Schweiß und alles, worauf man sonst noch gerne verzichtet. Dazu sind viele Sachen nur mit Coins spielbar, die man natürlich noch extra kaufen muss. Nach drei mal rutschen will man nämlich auch mal was anderes machen.

    Das Publikum kommt größtenteils aus den umliegenden Stadtteilen, so meine grobe Einschätzung. Die nutzen diesen Event, es geht hier um das Spielen für Erwachsene, auch als Flirtchance. Junggesellenabschiede werden auch gerne dort gefeiert und irgendwie wünsche ich mir das Pupasch zurück.

    Was mich bis heute wundert: Man muss die Schuhe ausziehen wegen des Drecks, bekommt seine Getränke aber in Gläsern.

    • Qype User rokkoh…
    • Hamburg
    • 9 Freunde
    • 85 Beiträge
    1.0 Sterne
    21.12.2008

    Spass für die kleinen,keine Frage!!!
    Grosser Indoor-Spielplatz auf zwei Ebenen.
    Die Eintrittspreise sind für die Kids,die ja auch ihren Spass haben ok aber das die Erwachsenen auch ne Menge zahlen müssen,kann ich nicht verstehen.

    Viele verschiedene Möglichkeiten sich zu amüsieren.
    Leider muss man für vieles auch noch mal extra zahlen.
    Für die Kartbahn und viele anderer Dinge ,die Kinder gern haben.
    Die Bistro Preise sind eine Frechheit ,die hauen einen echt vom Hocker.
    Geburtstage feiern wir dort schon lange nicht mehr.
    Das grenzt an Abzocke.
    Machen diese Leute auch noch reich,in dem wir trotzdem immer wieder dort hin gehen.

    Also teurer Spass....
    Da gibt es viele andere Alternativen (Schwimmen gehen,Kino,Fussballclub e.t.c)

  • 4.0 Sterne
    15.7.2009

    Jeden dritten Donnerstag im Monat von 19:30 bis 23:00 Uhr ist im Rabatzz Ü-18-Abend. Das wollten wir unbedingt mal ausprobieren. Als wir um 19:30 Uhr ankamen, waren wir über die Menschenschlange erstaunt, die weit aus der Location hinaus anstand. Und es fiel sofort auf, dass man mit 30 Jahren nicht allzuviele Gleichaltrige um sich haben wird - die meisten schätzte ich so auf 18 - 25 Jahren.

    Aber egal: Nach ca. 20 Minuten waren wir drin. Und 5,50 Euro Eintritt fand ich durchaus angemessen. Die Schuhe müssen natürlich ausgezogen werden. Wer ein Problem damit hat, seine Schuhe einfach inmitten tausend anderer Schuhpaare offen abzustellen, kann gegen Pfand auch ein Schließfach mieten. Dort kann man dann neben Schuhen und Taschen auch seine selbstmitgebrachten Getränke verstauen, denn diese zu trinken ist im Rabatzz nicht erlaubt.

    Die Geräte dort sind toll: Ein Kletterlabyrinth, dessen Öffnungen teilweise aber auch für normalgewichtige Erwachsene echt schwer zu durchdringen sind. 6 Trampoline, eine Hüpfburg, Wellenrutsche, ein kleines Fußballfeld (Ball kann gegen Pfand ausgeliehen werden) usw. Die Freier-Fall-Rutschen sind nicht ohne. Ich habe lange gebraucht, um mich herunterzuwagen. Aber es hat sich gelohnt.

    Schade ist, dass viele Geräte zusätzlich kosten, wie z. B. der Klettergarten und die Elektrokarts. Auch finde ich den Restaurant-Bereich nicht besonders einladend. Ich bin natürlich dort auf Socken laufend gleich in rote Brause gelatscht, die am Boden klebte.

    Alles in allem war es ein gelungender Abend - natürlich jetzt nur aus der Sicht einer Erwachsenen geschildert. Ob genügend Aufsicht und/oder Kinderfreundlichkeit herrscht, darauf habe ich ehrlich gesagt nicht geachtet.

    • Qype User Einsat…
    • Hamburg
    • 0 Freunde
    • 16 Beiträge
    5.0 Sterne
    17.1.2009

    Toller Spielspass für Kinder bis etwa 12 Jahre.
    Mein Sohn hat dort begeistert 1 Kindergeburtstag gefeiert.

    • Qype User HH_Nor…
    • Hamburg
    • 0 Freunde
    • 16 Beiträge
    2.0 Sterne
    26.4.2011

    Wir sind letzten Donnerstag beim After work oder ü18 toben dort gewesen.

    Der Eintritt ist mit 5,50 Euro noch in Ordnung, zumal man keine Parkgebühr zahlt und auch gut einen Parkplatz bekommt.

    Kaugummis sind drin nicht erlaubt, weshalb der Betreiber im Treppenhaus ein Pappplakat aufgehängt hat, auf welches man sein Kaugummi kleben soll. Fand ich persönlich etwas "ekelhaft". Im Eingangsbereich standen auch schon einige leere Flaschen herum. Die Bezahlung verlief zügig. Die Schuhe kann man entweder in einem Locker wegschließen, was wir jedoch erst später bemerkt haben, oder zu zahlreichen anderen Schuhen und Jacken in Holzregale stellen. Das bereits alle Locker belegt waren, war um 20.00 Uhr natürlich auch kein Wunder.

    Nun zum Wesentlichen: das Angebot. Es gibt einige lustige Spielgeräte wie Rutschen, Hüpfburgen, Trampolins und Klettergerüste, die kostenfrei zu nutzen sind. Das macht auch, keine Frage, alles Spaß. Bis es eben eintönig wird. Es gibt auch noch einige andere Dinge, wie Bullenreiten, Kart fahren, Hochseilgarten u.a. alles gegen Gebühr. Davon wußte ich persönlich nichts, muss aber gestehen, dass ich nun auch nicht die komplette Internetseite von Rabatzz durchforstet habe. Ich denke, es hat einerseits Vorteile, dass man nicht alles "for free" macht, da so der Eintrittspreis noch "relativ" gering gehalten werden kann. Andererseits verärgert es den Besucher jedoch auch ein wenig.

    Negativ fand ich auch, dass es einfach ziemlich voll war und es in der Halle ziemlich stickig und warm war. Einige Idioten schmissen die bunten Bälle, die wahrscheinlich im Klettergerüst bleiben sollten, auch in alle Richtungen hin und her.

    Das gastronomische Angebot sowie die Toiletten haben wir nicht genutzt.

    Fazit für uns persönlich: nicht lohnenswert.

    • Qype User testbu…
    • Hamburg
    • 0 Freunde
    • 35 Beiträge
    5.0 Sterne
    17.8.2011

    Unsere Tochter war auf einer Rabatzgeburtstagsfeier und Sie war restlos begeistert.

    Sie ist abends tot ins Bett gefallen weil Sie so einen Spass am herumtoben hatte.

    • Qype User daserg…
    • Hamburg
    • 3 Freunde
    • 4 Beiträge
    5.0 Sterne
    31.5.2013

    Wir hatten viel Spaß!

  • 4.0 Sterne
    22.2.2008

    ein Super Austobplatz auch für junggebliebene Erwachsene!

    Ich schleppte 2 Freunde mit ins Rabatzz am Donnerstag abend zur Ü18 Toben für die Großen. Wir könnten schon zur Ü30 gehen ;-)

    Das Ü18 ist an jedem 3. Donnerstag des Monats von 19:30 bis 23uhr

    Parkplätze gibt es genug auf dem Gelände, da ReWe und andere Geschäfte dort sind.

    Eintritt ist 4,70EUR für Erwachsene. Für den Hochseilgarten zahlt man extra an der Kasse 4,70EUR

    Das Geld lohnt sich wirklich!

    Für diverse kleinere Spiele gibt es auch Geldeinwürfe zum Aktivieren, z.B. Kegeln. Ich habe darauf verzichtet, es gibt genug Spiele zum Ausprobieren ohne Aufpreis.
    Zwei Massagesessel stehen auf der 1.Etage mit 2 Euro für 8 Minuten Massage fand meine Freundin das absolut herrlich. Sie
    wollte den Massagesessel schon mitnehmen.

    Der Hochseilgarten ist super konzipiert. Die Sicherheit ist gewährleistet. Da ich schon mehrmals Hochseilklettern war, fand ich das Konzept hier gut gemacht. Man erhält natürlich eine Sicherheitsausrüstung (Kinder oder Erwachsenengröße), eine Einweisung und das Sicherheitsabfangseil wird direkt vor Betreten der Hochseilgarten-etage eingeklinkt und für die ganze Zeit mitgezogen. So daß niemand sich dort aufhalten kann ohne gesichert zu sein.
    Ich als Risikoanalyst finde das ein super System!

    Der Hochseilgarten hat 3 Etagen. Die unterste ist direkt über dem Boden und mit Matratzen ausgelegt, dort kann man ohne Sicherung üben. Die 1. und 2. Etage ist nur mit Sicherung und Ausrüstung und mit Schuhen nach Einweisung betretbar.
    Die oberste Etage (2.) ist meiner Meinung nach die schwerste. Das ist nicht nur durch die Höhe gegeben. Es kostet einiges an Überwindung freihändig über ein Seil zu wandern oder zu springen. Es hat super Spaß gemacht.

    Und die Betreuung war wirklich gut. je nach Personenzahl in der Etage befanden sich 1-3 Betreuer dort und gaben Tips sowohl für die eigene Sicherheit als auch für den maximalen Spaßfaktor und Kick.

    Natürlich kamen wir da richtig schön ins Schwitzen, das ist Sport.

    So andere Anlagen:

    Trampoline: schön, und mit sicherheitsnetzen ringsherum jedem einzelnen Trampolin. Die Warteschlange war allerdings zu jeder Zeit bis kurz vor Feierabend ziemlich lang.

    Riesenrutsche: schön, und spaßig. Leider gab es nicht genug Rutschunterlagen (Bastmatten). Auch wenn viele schon zu zweit eine Matte nutzten. (besonders schön, weil man dann auch schneller rutscht!)
    Ich glaube es gab max. 10 oder 15 Matten. Das ist viel zu wenig. Es standen für jeden, der runterrutschte 5-7 Personen dort und warteten auf eine Matte.

    Krabbel-Bälle-Kletter-Labyrinth-Haus-Komplex:
    so nenne ich das jetzt mal. Das ist irre Klasse zum durchkrabbeln, gehen, klettern und rutschen und entdecken. Man kann meist in verschiedene Richtungen weiter gehen/krabbeln/rutschen: nach oben, unten, links , rechts.
    Die großen Jugendlichen haben sich da drin auch Wettläufe oder Hürdenläufe gegeben. Sehr lustig.

    Wasser-tretböötchen:
    diese Tretboote kurbelt man mit den Händen um voranzukommen. Sieht sehr lustig aus. Feuchtfröhliches Spiel.

    Kletterwand:
    ist nicht für die Höhe gedacht. Glaube es waren max. 2,20m hoch, dafür aber ziemlich breit. Die Matten davor schützen vor Absturzverletzungen. Diese Wand ist ohne Ausrüstung oder Sicherung. Die ist auch nicht notwendig.

    Es gibt noch diverse Gaming-stationen, WII oder GAME CUBE oder andere Sachen, an denen man zu mehreren aktive Spiele spielen kann. z.B. Musik Trommeln

    Kleidung/Schliessfächer:
    Leider gab es keine freien Schliessfächer mehr, somit konnte man aber die Taschen an der Kasse abgeben. Der Name wurde mit einem Stück Papier an der Tasche festgetackert.
    Die Kleidung und Schuhe konnte man in die Regale stecken und aufhängen. Natürlich war das ebenso überfüllt.
    Es gibt keine Umkleidekabinen. Aber ein nicht leicht zu findendes WC. wo man allerdings nicht so toll nur in Socken hinläuft. Es besteht ja Sockenpflicht bei den Spielplätzen. Somit lief man insgesamt immer in Socken herum.

    Die Kantine in der Nähe des WC Bereichs, hat viele Sitzplätze und Tische sowie auf der 1.Etage sehr viele Bänke und Tische für Geburtstagsparties bereit. Einige warme Mahlzeiten gibt es, natürlich auch Pommes und sowas. Getränke gab es auch viele verschiedene, sowie auch Bier und Eis und Süßigkeiten und Kuchen.

    Fazit:
    Spaß 5 Sterne
    Sport 4 Sterne
    Umkleide/Schliessfächer 1 Stern
    Kosten 5 Sterne
    Kantine 2-3 Sterne

    insgesamt 4 Sterne
    Werde sicher nochmal hingehen. hat so viel Spaß gemacht. Wir waren von 20:30 bis 23 uhr dort und fanden es zu kurz.

  • 4.0 Sterne
    9.2.2007
    Erster Beitrag

    Indoorspielplatz für Kinder mit einer Menge toller Spielzeug für kleinere und größere Kinder, teilweise sehr fantasievoll). Eine Abwertung gibt es für die Preispolitik. Viele Leistungen muss man trotz Eintritt extra bezahlen und auch Lebensmittel dürfen nicht mitgebracht werden. Dass läßt den Kinderspass sehr schnell teuer werden (trotz der Leistungen).

  • 3.0 Sterne
    28.2.2008

    Übers Rabatzz ist ja schon viel gesagt worden, wir nutzen den Indoorspielplatz eigentlich nur selten, da es wie gesagt sehr teuer ist.
    Wenn wir dann aber da sind, bringt es auch mir als Mutter sehr viel Spaß mal die riesige Rutsche zu nutzen oder im Labyrinth herumzuklettern. Die meiste Zeit sind die Kinder aber unterwegs und nur zu kurzen Stippvisiten zum Durstlöschen oder einem Snack zu sehen. Besonders begeistern tun jedesmal wieder die kleinen Boote, die schon einiges Geschick im Steuern erfordern. Achtung: auf alle Fälle extra Strümpfe und Hose mitbringen, denn oft ist es auch in den Booten nass. Die Kinder störts nicht...
    Extrakosten kommen eventuell noch auf einen zu durch die Elektroautos, den Hochseilgarten und diverse elektronische Spiele, die dort rumstehen.
    Ansonsten sitze ich - wie viele andere Eltern auch - im Restaurant und schaue den Kindern zu oder lese. Nette Idee ist der kostenlose Internetzugang.
    Die Lautstärke ist nach längerem Aufenthalt schon enorm und die Luft ist auch nicht besonders frisch. Das ist aber normal in einer so großen, vollen Halle.
    Sehr ärgert mich allerdings jedesmal die Qualität des Restaurants. Man darf nichts zu essen und nichts zu trinken mitbringen, was ich angesichts des Trinkbedarfs der Kinder und der teuren Preise etwas vermessen finde. Es gibt so gut wie garnichts Gesundes dort zu essen, warmes Essen besteht aus Pommes, Pizza, Chickennuggets, Spaghetti und ähnlichem, Snacks sind Süßigkeiten und Kuchen.
    Wir haben schon drei Kindergeburtstage dort gefeiert, da es im Winter ansonsten schwierig ist bei kleiner Wohnung und lebhaften Kindern etwas passendes zu finden. Dazu kann ich sagen, dass es immer super war, wir wurden rundum versorgt. Die Organisation (Essen, Online Buchung, kurzfristige Änderungen) funktioniert großartig. Dies lohnt sich wirklich, auch wenn auch hier die Preise doch sehr happig sind.
    Fazit: super für die Kinder, aber wirklich nicht oft zu realisieren bei normalen Geldbeutel.

    • Qype User schnap…
    • Hamburg
    • 21 Freunde
    • 71 Beiträge
    5.0 Sterne
    26.9.2008

    Der 1. und größte Indoor-Spielplatz in Hamburg. Für Kinder ein Paradies, ABER: für Ältere noch viel geiler!

    Jeden 3. Donnerstag im Monat gibt's nen Ü18-Abend (19:30-23 Uhr), 5 EUR kostet der Spaß ummen Dreh.
    Die Elektro-Autos sind mein Favorit, aber der Hochseilgarten, die Trampolins, die Hüpfburg und dieses tolle Labyrinth mit den ganzen Bällen sind auch echt klasse! Ich bin eher kindisch ab und zu, und wenn man mit 20 Freunden 'Ticken' auf der Hüpfburg spielt - gibt echt nichts geileres!
    In den Schulferien sind leider ziemlich viele da, was manchmal n bisschen nervt beim ganzen Anstehen. Deshalb also lieber an 'normalen' Donnerstagen gehen!

    Ist auf jeden Fall einen Besuch wert - Auch für Erwachsene!

  • 4.0 Sterne
    28.3.2011

    Wir waren diesen März bei Ü18 -Toben für die GROSSEN (jeden 3. Do. von 19:30-23:00). Bisher war ich etwa einmal pro Jahr da, insgesamt bisher also 3-4 Mal.

    Parkplätze sind ausreichend vorhanden. Bereits vor 19:30 gibt es eine lange Schlange. Diese löst sich bis etwa 20:00 aber schnell auf, da der Eintritt von 5,50 EUR zügig kassiert wird. Kommt man gleich am Anfang, bekommt man eines der Schließfächer gegen 5 EUR Pfand. Danach kann man seine Sachen in einem separaten, provisorischen, bewachten Garderobenbereich in großen blauen Tüten aufbewahren lassen.

    Die Toilette war am Anfang trocken. In der Vergangheit hatte ich es erlebt, dass der Boden später feucht war, was natürlich mit Socken nicht geht. Vielleicht könnte der Betreiber am Toiletteneingang ein paar Clogs oder ähnliche "lustige" Schühchen aufstellen.
    Was auch nicht so schön ist, wenn auch eine witzige Idee, dass man im Treppenhaus an klebenden Kaugummis vorbeigeht.

    Neu war für mich, dass auch der Hochseilgarten (mit Sicherung) betreten werden konnte. Dabei kann man auch Schuhe anziehen.
    Das Bullenreiten (für 1 EUR) war für mich ebenfalls neu und macht viel Spaß.
    Trampolin-Springen ist nicht so optimal, weil die Trampoline auf Kindergewicht ausgelegt sind oder weil einfach zu oft auf ihnen gesprungen wurde und sie deshalb so sehr nachgeben.
    Bei den beiden Riesenrutschen sollte man aufpassen, welche Kleidung man trägt. Mein Pullover aus nicht 100% Baumwolle hatte das vorletzte Mal Löcher an den Ellenbogen und am Rücken. Leider hatte ich an den Stellen auch Verbrennungen auf der Haut. Auf einem Schild wird aber auf die richtige Bekleidung und Rutschhaltung hingewiesen. Daran sollte man sich einfach halten. Beim letzten Mal hatte ich keine Probleme.
    Einge Teppiche bei der Wellenrutsche sollten ausgetauscht werden, da sie auseinanderfallen. Einige Bezahlspiele waren nicht funktionstüchtig. Und bei der kleinen "Rollen-Rutsche" fehlten die roten Untersetzer, die es früher gab. Aber es ging auch so. Zudem gab es früher Dreiräder u.ä. Die habe ich diesmal nicht gesehen.

    Im Restaurant gibt es verschiedene Gerichte. Pommes und Burger waren gut. Ein Salat mit Hähnchen oder Pute sah auch sehr gut aus, haben wir selbst aber nicht probiert. Die Softgetränke wie Cola und Brause sind leider eine Zumutung. Kaum Kohlensäure und geschmacklich nicht gut. Warum füllt man da nicht Coca Cola-Produkte oder die günstigeren Pepsi-Produkte rein? Die Bedienung war freundlich. An der Kasse wusste man dann leider nicht Bescheid, wie man mit dem Rabatzz-Gutschein umgehen soll, wodurch sich hinter uns ein längere Schlange bildete. Im oberen Gastronomiebereich gab es ein paar nett dekorierte Geburtstagstische.

    Insgesamt kann ich das Rabatzz für Ü18 empfehlen. Wer als Erwachsener ein "Spielkind" geblieben ist, kann sich hier ganz gut austoben. Zudem kann man hier leicht andere Leute kennenlernen. Junggesellenabschiede hatte ich hier auch schon gesehen. Ein Besuch macht Spaß, nur vergeht mir irgendwann immer ein bisschen die Lust, wenn man z.B. bei den Trampolinen 20 Minuten warten muss.

  • 4.0 Sterne
    27.9.2012

    Ich  ohne eigene Kids  hab eine Familie dorthin begleitet, und es hat uns sehr gut gefallen. Für jede Altersklasse ist etwas dabei, aber hauptsächlich natürlich für die Kleinen.
    Ob Bullenreiten, Hochseilgarten oder Hüpfburg, ob Hängematten, Einräder oder Motorradparcours  hier kommen alle auf ihre Kosten  vorausgesetzt, sie sind schon alt genug, da vieles unter 5 oder 6 Jahren noch nicht möglich ist.
    Für Verpflegung zu humanen Preisen ist gesorgt.
    Obwohl man die Schuhe am Eingang ausziehen und in entsprechende Regale stellen soll (Keine Haftung!!), haben wir unsere mitgenommen und auch zwischendrin wieder angezogen, denn wegen der vielen auf Dreirädern etc. herumfahrenden Kinder hatten wir doch etwas Angst um unsere Füße.
    Zu den Preisen kann ich nur sagen, dass Kinder und deren Bespaßung halt Geld kosten, so ist das nun mal.
    Und die Damen-WCs hätten gern sauberer sein können, man fragt sich doch oft, wie es bei den Leuten zuhause aussehen mag

    • Qype User alt…
    • Hamburg
    • 30 Freunde
    • 52 Beiträge
    5.0 Sterne
    3.4.2006

    Ein tolles Erlebnis für Kinder. Vor allem, wenn es draussen regnet. Auf jeden Fall mal reinschauen!

    • Qype User treve…
    • Hamburg
    • 11 Freunde
    • 46 Beiträge
    4.0 Sterne
    19.6.2008

    ein super ort um seine kinder bei schlecht wetter müde zu bekommen!!! die preise finde ich ein wenig hoch..man würde öfter gehen,wenn es etwas günstiger wär. und man braucht gute nerven..der lautstärkepegel ist recht hoch.
    ansonsten alles was das kinderherz begehrt..klettern ,rutschen, hüpfen und..undund

    • Qype User DerFuc…
    • Hamburg
    • 7 Freunde
    • 157 Beiträge
    4.0 Sterne
    30.1.2009

    Wenns mal wieder richtig schüttet, ist das Rabbatz eine nette Alternative zum heimischen Wohnzimmertoben. Hier können die kleinen richtig Gas geben. Den großen sei empfohlen sich die Öhrchen mit Wachs auszustopfen oder Beruhigungsmittel zu litern!!

    • Qype User kersti…
    • Hamburg
    • 53 Freunde
    • 101 Beiträge
    2.0 Sterne
    25.11.2009

    Schon einige Male fiel unsere Entscheidung auf Rabatzz als Ausflugsmöglichkeit, da meine Patenkinder es lieben und bei schlechtem Wetter ist es ja auch eine super Alternative.
    Leider nicht für alle den die Preise sind echt gesalzen. Für die Kids ist es immer ein Riesenspaß, doch als Erwachsener achtet man natürlich auch auf andere Dinge. Zum Beispiel finde ich es von Mal zu Mal schmutziger, überall auf den Spielgräten liegt Staub, klar ist es nicht leicht soetwas sauber zu halten, aber für die Kinder sollte man es schon tun.
    Da man da auf Socken läuft sieht man den Dreck bei weißen Socken natürlich extrem und ich hab auch schon Eltern gesprochen, die sagten, dass sie nicht mit ihren Kindern hingeht, genau aus diesem Grund.
    Auch ist es sehr schade, dass man keine Lebensmittel mitbringen darf, denn gerade wenn man da Geburtstag feiert und da mit 7 Jungs hingeht, reicht eine Portion Chicken Nuggets mit Pommes nicht und bis auf einen Kuchen darf nichts mitgebracht werden. Natürlich saßen meine Jungs nach zwei Stunden völlig ausgehungert vor mir und leider war unser Budget schon alle.
    Wie gesagt für die Kinder ist es eine super Sache, es wird ja auch einen Menge zusätzliches geboten, wie übernachten oder ähnliches, aber an den Preisen müsste dringend was getan werden.

    • Qype User tini_0…
    • Hamburg
    • 6 Freunde
    • 20 Beiträge
    4.0 Sterne
    22.1.2010

    Wir waren gestern mit ein paar Kollegen zum "Erwachsenentoben" dort. Wir hatten superviel Spass! 5,50 Euro Eintritt fand ich fair, die Getränkepreise waren unter Kneipendurchschnitt. Wir haben längst nicht alles ausprobiert und werden auf jeden Fall wiederkommen!! Ein Punkt Abzug für die garstigen Klos...

    • Qype User autor-…
    • Hamburg
    • 18 Freunde
    • 136 Beiträge
    4.0 Sterne
    1.6.2012

    Ich habe dort den Geburtstag meines Sohnes gefeiert und das mit vollem Gefolge. Wir wahren an einem Wochenende dort. Es war brechend voll. Dennoch hatte es sehr Spaß gemacht. Die Möglichkeiten für die Kinder sind Ideal, wenn auch etwas Stressig für die Erwachsenen. Die Akustik ist schlecht, wenn der Laden voll ist. Ansonsten lohnt es sich für einen angemessenen Preis.

    • Qype User jordgu…
    • Hamburg
    • 2 Freunde
    • 33 Beiträge
    5.0 Sterne
    18.7.2008

    War das toll! Einfach mal spielen, Trampolin springen, klettern und sich irgentwo hindurchzwängen,... Ein riesen Spaß unter Gleichgesinnten und endlich ein Spielplatz der auch an die Erwachsenen denkt! Besonders toll ist natürlich das Bällchen-Bad total entspannt drin liegen oder sich mit Freunden eine kleine Bällchenschlacht lieferneinfach selber ausprobieren :)

    • Qype User johnba…
    • Hamburg
    • 0 Freunde
    • 4 Beiträge
    1.0 Sterne
    24.9.2008

    Wir haben in den letzten drei Jahren diverse Kindergeburtstage im Rabatzz gefeiert, den letzten gerade am Wochenende. Nun wollten wir im Okt. erneut dort feiern und ich war geschockt von der neuen Preispolitik. Das kleinste Paket gestrichen, mal eben eine Pseudo Knabberplatte dazu gepackt und den Rabatt für die Begleitperson ab 8 Kindern gestrichen, macht je nach Personenzahl schlappe 20% Erhöhung !!! Viel schwerwiegender finde ich allerdings, dass man die Geburtstagstische nun nur noch von 10-14 oder 15-19 gestellt bekommt und nicht mehr wie vorher eine Zeit vorgeben kann, da man ja schliesslich Tageskarten erwirbt.

    Sehr sehr schade, da das Rabatzz von der Attraktivität der Spielgeräte und vom Konzept der beste Indoorplarz in HH ist
    Aber so.nicht wieder :(

    • Qype User badunc…
    • Norderstedt, Schleswig-Holstein
    • 0 Freunde
    • 9 Beiträge
    1.0 Sterne
    25.10.2009

    Für die Kids ist es eine tolle Abwechslung, für den Geldbeutel leider nicht! Erwachsene zahlen als Begleitpersonen 5,50 Euro, obwohl Die Geräte ja gar nicht von ihnen benutzt werden.
    Von Sauberkeit hat das Personal noch nichts gehört. Klar, dass bei der Menschenmasse es nicht steril sein kann. Aber wenn man in den Ecken und unter den Treppen guckt, überall Dreck und 1cm dicker Staub. Und dass wo die Kleinen auf dem Boden krabbeln und spielen!! Das Personal müßte sich auch besser aufteilen, denn wenn man nur eine Sekunde wegschaut, dann werden die kleineren Kinder von den Größeren geschubst und bedrängelt. Ich kann das Rabatzz NICHT weiterempfehlen!!!

    • Qype User musche…
    • Hamburg
    • 0 Freunde
    • 6 Beiträge
    1.0 Sterne
    23.5.2011

    Wir waren nun schon einige Male dort und haben beschlossen: ES REICHT !!! Grundsätzlich ist das Angebot an Geräten und Spielen in Ordnung, so denn es auch funktioniert.

    Hauptkritikpunkte: Die hygienischen Zustände inkl. und gerade im WC Bereich sind eine Katastrophe. Bei Sockenpflicht (i.O.) im WC in Urinpfützen zu treten ist schon schlimm genug. Die Staubschichten verraten aber, es wurde länger nicht geputzt. Der Hinweis an die Crew wurde herablassend kommentiert " sagen sie doch im Bistro bescheid..."

    Das permanente Zuzahlen nervt. Der Eintritt ist somit überteuert.

    Die Spieglgeräte sind wiederholt defekt (Bällegeräte) und verderben den Kindern bei den Versuchen sie zu bedienen die Freude.

    Das Personal trifft sich rudelweise in einer ruhigen Ecke zum Klönschnack, während halbstarke Jugendliche Bälle im Wasser tränken und Kleinkinder traktieren.

    Das Angebot im Kantinenbereich ist für Kinder schlicht weg nicht mehr zeitgemäß und JUNKFOOD. In Kombination mit dem Verzehrzwang frech!

    Das Personal dort ist ebenfalls hoffnungslos überfordert und bei ordentlich geübter Kritik an Wartenzeiten (die Halle war nicht einmal halb voll) auch noch unverschähmt.

    Fazit: Es kann nicht mehr schlechter werden. NICHT GUT !

  • 3.0 Sterne
    21.2.2012

    Indoorspielplätze sind ja so ein Thema für sich. Ich finde sie schrecklich, aber die meisten Kinder lieben das. Da am Wochenende das Wetter nicht so wirklich zum Rausgehen verlockte, haben wir also mal diesen Spielplatz ausprobiert. Große Vergleichsmöglichkeiten hab ich nicht, aber ich finde die Eintrittspreise schon ziemlich hoch (über 30 Euro für zwei Erwachsene und drei Kinder, 7, 5 und 3 Jahre). Die Garderoben sind übervoll, aber man kann auch Schließfächer mieten. Beim Betreten der Halle ist man erst mal geschockt über den Geräuschpegel, aber so ist das wohl, wenn zigtausend Kinder glücklich sind, und die Ohren gewöhnen sich schnell dran. Gleich am Eingang war das Highlight für unsere drei Jungs. Ein Wasserbecken (Wasser kniehoch) mit sechs Bötlein drin, die die Kinder berudern können. Wir kriegten die Knaben kaum da weg, andere Spielgeräte wie die lange Rutsche und das Riesenklettergerüst wurden nur am Rand bespielt, zum Trampolin und den kostenpflichtigen Geräten (deren Vorhandensein ich bei den Eintrittspreisen fast unverschämt finde) sind wir gar nicht erst gekommen. Die Geräte sind aber für Kinder in den verschiedensten Altersstufen interessant und größtenteils auch sauber und gut gesichert. Das Bistro bietet zu durchschnittlichen Preisen die übliche fettige Fastfood-Kultur. Die Pommes wurden zwar frisch bereitet, waren aber dennoch fettig und labberig. Den Kindern war es aber egal, und wir Großen haben sicherlich keine kulinarischen Highlights erwartet :-) Die Toiletten waren recht sauber. Das Personal war durchsetzungsfreudig und nett. Wenn wir uns finanziell erholt haben und das Wetter mal wieder nicht mitspielt, werden wir sicherlich wieder mal reinkucken :-)

    • Qype User Graswe…
    • Hamburg
    • 35 Freunde
    • 25 Beiträge
    4.0 Sterne
    22.3.2012

    Wenn meine Tochter oder mein Sohn diese Bewertung schreiben würden, wie viel Gewicht würden sie positiven Dingen wie grosszügigen Schliessfächern und Parkmöglichkeiten bei ihrer Bewertung einräumen? Im Gegensatz zum Vater sind beide Sprösslinge kulinarisch durchaus mit Pommes und Pizza oder Hot Dog und all solchen Köstlichkeiten in Euphorie zu versetzen, nichts gegen Fast Food an sich, aber ich mag unterwegs immer so ungern Toiletten testen (zu diesem Thema kann ich also leider nichts sagen). Ich habe in der Elektro Kart Bahn festgestellt, das 1,74 Meter doch ganz schön gross sind und musste einige Schaumstoffkugelgefechte später eine kleine Pause einlegen. Die Raucherecke offenbarte sich mir als im spätindustriellen Stil rumänischer Volksschulen gehaltener Treppenaufgang. Hier wird auch dem letzten klar, das er besser mit dem Rauchen aufhören sollte. Also nichts wie zurück zu den Kindern ins Getümmel, fast wäre ich von einer nach links an mir vorbeijaulenden Dreiradgang kaltblütig niedergefahren worden. Ein Sprung in Richtung Hochseilgarten rette meine alternden Gebeine vor dem infernalischen Trio und plötzlich strahlte mich ein blaues T-Shirt (das ist wohl die einheimische Trachtengruppe) in froher Umsatz Erwartung an: Für nur 4,30 können Erwachsene hier eine Sky Rail Klettertour machen. schallte es mir aus dem T-Shirt entgegen. Meinem Rücken war das dann irgendwie zuviel des Guten und mein Gewissen machte sich sofort auf die Suche nach den Kindern. Der Sohn hatte sich nach diversen Kart-touren der Ortsüblichen Chip Währung völlig entledigt und lechzte wie immer nach mehr. Töchterlein folterte derweil genussvoll die Ausichtsomis und Opis dieser Welt, indem sie die beiden von einem Spielgerät zum nächsten scheuchte. Also wer hier als Elternteil einfach nur eine ruhige Kugel schieben will und die Kids am besten sich selbst überlassen, vergesst es gleich. Rauchen macht eh keinen Spass und die Kinder sind glücklich, ich bin pleite. Same procedure as everywhere, James.

    • Qype User alfesk…
    • Hamburg
    • 3 Freunde
    • 46 Beiträge
    1.0 Sterne
    8.1.2013

    oh gott, wie furchtbar!!!!
    fürs spielen auch noch geld bezahlen?
    nicht mit mir!
    egal welches wetter wir hier in hamburg haben: man kann doch nun wirklich viele dinge unternehmen. und diese sind dann meistens auch noch kostenlos (nicht umsonst).
    das ist das eine.
    das andere ist: bei den eintrittspreisen soll man da auch noch überteuert essen?
    neben den wirklich fettigen dingen findet man hier nun wirklich nichts, was auch nur teilweise gesund ist.
    nö,,,,also wirklich: nichts für mich und meine tochter.

  • 2.0 Sterne
    21.12.2012

    Ich kenne mittlerweile eine Handvoll Indoor-Spielplätze, und das Rabatzz ist mir  nach mehreren Besuchen  leider am wenigsten sympathisch.
    Der Preis für Kids ist ja noch o.k., der für Erwachsene aber zu hoch! Außer dumm rumzustehen und aufzupassen mach ich ja nichts  ach ja, ich gebe noch zusätzlich Geld im Aufenthaltsbereich aus
    By the way  es gibt zu viele Attraktionen, die extra kosten, und diese nehmen auch zu viel Raum ein!
    Das Personal ist mir insgesamt zu wenig aufmerksam, und das fängt offensichtlich schon vor der Öffnung an: wenn ich 15 min nach der Öffnung schon Tretroller finde, die ganz offensichtlich kaputt sind, habe ich dafür kein Verständnis! Ich erwarte von jedem Dienstleister  und ganz besonders in diesem Fall  dass man sich vor jedem Betriebsbeginn vom Zustand der KOMPLETTEN Anlage überzeugt! Dann würde auch IRGENDWANN EINMAL der Dreck auffallen, den man von unten nicht sieht!
    Es gibt einige Stellen, die ein Gefahrenpotential bergen, und ich wundere mich, dass das weder TÜV noch Betreiber stört. Ganz schlimm finde ich die Schließfächer mit ihren scharfen Ecken und Kanten, unmittelbar neben der Tobe-Zone der Kletteranlage. (Nein, ich bin keiner von diesen hyper-ängstlichen Eltern)
    Die Toiletten werden im Laufe des Tages immer ekliger!

    • Qype User Noni28…
    • Hamburg
    • 2 Freunde
    • 16 Beiträge
    3.0 Sterne
    12.12.2010

    Nachdem ich die Halle endlich gefunden hatte, der Werbung entgegen gesetzt" wir sind leicht zu finden", große Überraschung. Eine riesige Auswahl an unterschiedlichen Geräten, ausgewählt für jedes Alter, sodass man wirklich mehrere Stunden dort verbringen kann, ohne dass es langweilig wird. Personal sehr freundlich und hilfsbereit, an der Kasse vom Bistro wird einem aber schenll der Kaffee kalt, hier merkt man die Aushilfskräfte. Abschließbare Schliessfächer waren sehr angenehm. Am Trampolin wird der Wechsel durch ein akustisches Signal deutlich gemacht, ist sehr angenhem, dadurch kommt jeder mal dran, die Zeit könnte ein bisschen länger dauern, sehr kurzes Intervall. Gestört haben die vielen älteren Kinder, die sehr rücksichtslos und auch sehr laut dort toben, für so kleine Mädchen ist das doch manchmal sehr erschreckend und so Omas wie mich, nervtötend. Alles in allem, ein spannender Nachmittag und bestimmt nicht der letzte

Seite 1 von 2