Qype Logo Bei Yelp registrieren

Qype hat sich Yelp angeschlossen um dir noch mehr Beiträge, Community und Geschäfte zu bieten. Weitere Infos.

Karte
Bearbeiten

Empfohlene Beiträge

Dein Vertrauen ist unser Hauptanliegen, daher können Unternehmen nicht für Änderungen oder Löschungen von Beiträgen bezahlen. Mehr darüber
  • 5.0 Sterne
    22.2.2012
    1 Check-In

    wir spielen die besten hits
    von annodunneblitz!
    behauptet so ziemlich jeder dudelsender.
    und das gefühlte allepaarsekunden. nicht so radio eins  da gips zwar auch werbung und eichellaub (de.wikipedia.org/wiki/Ei…) , aber dezent dosiert und mit einem mehroderweniger großen schuß witz versehen:
    nur für Erwachsene!. nichterwachsene dürfen natürlich auch.
    gutgemachtes radio hören. die musik ist auch nicht in jedem fall meins, aber die mischung machts. für andere bedürfnisse gips halt spezielle sender/programme. während andere sender immer mehr an niveau verlieren (94,3 rs.2 (qype.com/place/29032-94-…) zB. war anfang der 90er ein von mir gern gehörter sender), hält radio eins im hart umkämpften radiomarkt seine qualität.
    danke, weiter so!mal reinhören?
    radioeins.de/static/rad/…

  • 5.0 Sterne
    23.7.2013 Aktualisierter Beitrag
    1 Check-In

    Ich liebe den Sonntag mit radio eins.
    Beginnend mit "zwei auf eins", über "Die Sonntagsfahrer" bis hin zu 2 Stunden "Hörbar Rust", in der Bettina Rust nett mit Prominenten plaudert.

    5.0 Sterne
    12.7.2013 Vorheriger Beitrag
    Ich liebe den Sonntag mit radio eins.
    Beginnend mit zwei auf eins, über Die Sonntagsfahrer bis hin zu…
    Weiterlesen
  • 3.0 Sterne
    22.11.2013

    Mittlerweile, ich muss hier meinem Unmut mal Luft machen, ist Radioeins, zumindest was die Musik angeht, zum Dudelfunk verkommen. "Heterogene Musikauswahl" - soll bedeuten, dass man es jedem recht machen will - zu Lasten der Qualität. Spezielle Sendeformate am späten Abend, die auch Blues-, Jazz- und Rockfans gerecht werden wollen, ändern nichts daran, dass zumindest ich den Sender mit seiner beliebigen Popmusik tagsüber, wenn ich im Auto unterwegs bin, kaum noch hören kann. Lieber schalte ich Jazzradio oder Deutschlandfunk ein. Oh selige Zeiten von Radio B 2!
    Bestimmte Radioeins-Moderatoren sind für mich inzwischen ein rotes Tuch, wie etwa Anja Caspary mit ihrer ölig-penetranten Säuselstimme und ihren öden Interviews mit irgendwelchen zweit- und drittklassigen Popsternchen, denen sie immer die gleichen langweilig-belanglosen Fragen stellt.  
    Natürlich hat der Sender auch seine guten Seiten. Eine heißt Volker Wieprecht, der vollkommen zu Recht unlängst als deutschlandweit bester Radio-Moderator ausgezeichnet wurde. Weiter zu nennen sind Stefan Rupp, Christoph Azone und Marco Seiffert. Gute Sendeformate am Tag sind Die Profis, Die Sonntagsfahrer sowie der wochentägliche 8.10 Uhr-Kommentar, mit Top-Journalisten wie Hajo Schumacher, Brigitte Fehrle, Lorenz Maroldt u.a. Die lass ich mir, wenn möglich, nicht entgehen.

  • 5.0 Sterne
    31.5.2010

    Nur für Erwachsene! Eine einfache Idee, die von Anfang gut lief. Warum nicht mal einen Radiosender mit guter Musik von gestern, heute und morgen, guten Interviews, korrektem Schabernack an der richtigen Stelle, Fussball mit Verstand, interessanten Magazinformaten, Hinweisen auf coole Events und nichts von all dem Beiwerk, dass Radiohören sonst so anstrengend macht. Keine doofen Gewinnspiele, keine hyperaktiven Mutanten ohne Hirn und Verstand, kein unkomisches Comedyprogramm und vor allem nichts von diesem musikalischen Einheitsbrei, den man einfach satt hat.

    Radioeins entstand 1997 als Fusion der Sender Radio B Zwei des SFB und Radio Brandenburg des ORB. Mit öffentlich rechtlichem Auftrag, "Rock, Pop und Infotainment" zu verbreiten, macht man sich nun gern zum Hofnarren  Berlins und etablierte sich gleichzeitig als der Hauptstadt Daily 24-7 Opinion Leader Number One in allen Lebenslagen. Hut ab!

    Der Rest der trantütigen ARD-Landschaft und die verschnarchten Möchtegern-Hauptstadtzeitungen mögen sich hier bitte öfter mal was abgucken.

    Zu empfangen auf  95,8 MHz oder als Livestream: radioeins.de/livestream/…

  • 5.0 Sterne
    3.4.2009

    Lange höre ich ihn noch nicht, den Sender der sich auf die Fahne schreibt nur für Erwachsene zu sein. Bevorzugte ich doch bisher eher die Beschallung durch diverse CDs meiner absoluten Favoriten auf dem Musikmarkt.

    Da mein neues Auto nur ein Radio mit Kassettenfach (wie altertümlich, das zum Thema neues Auto) hat und ich während der Fahrt ohne Musik gar nicht kann, musste ich mich zwangsläufig mit diesem Thema befassen.
    Hier im Tal der Ahnungslosen kann ich zwischen ungefähr 8 polnischen Sendern oder denen, die ganztägig Polka und Schlager spielen, wählen.

    Er ist der einzig vernünftige, hier bekomme ich qualifizierte Beiträge, Informatives und wirklich tolle Musik, weitab vom Mainstream.

    Ab und an, so wie heute Morgen, höre ich dann auch mal ein Interview was mich dauerlächelnd Auto fahren lässt

    Es ging um das Flirtverhalten der Deutschen. So wurde doch festgestellt, dass aufgrund der Wirtschaftskrise immer weniger Singles Single sein wollen, die die Sicherheit einer Beziehung suchen. Da das Geld knapp ist, versuchen wir Deutschen nicht mehr nur in Restaurants und Diskotheken Leute kennen zu lernen, nein, das Internet ist beliebter Treffpunkt aller Suchenden. Zu Zeiten von Flatrate und DSL ist das die kostengünstigste Methode seine/n Zukünftigen zu finden.

    Leute, jetzt frag ich euch, wie weit ist es mit uns gekommen, wenn wir selbst bei der Partnerwahl auf die Kohle achten? ;o)

  • 4.0 Sterne
    20.6.2010

    Radio Eins hat nicht nur die Berliner und Brandenburger Radiolandschaft bereichert, sondern ist dank der modernen Technik mittlerweile über Livestream und Podcast überall auf dem Globus zu hören, wo man verkabelt ist.

    Auch Berlin hatte lange Zeit, was den Spagat zwischen Unterhaltung und Information anging radiosendermäßig nichts brauchbares zu bieten, denn den ganzen Tag InfoRadio, JazzRadio oder DeutschlandRadio zu hören, macht auf Dauer auch wahnsinnig.

    Das Programm bei RadioEins ist immer wieder gespickt mit echten Perlen der Radiolandschaft, wobei die Show Royale mit dem wahnsinnigen deutsch-österreichischem Duo Grissemann und Stermann immer noch unübertroffen ist.

    Bei RadioEins kann jeder seinen Favoriten finden, sei es die Lese-, Film- oder Wissenssendung nur ein großes Minus gibt es doch, aber das ist halt überall so: Radiowerbung ist einfach unerträglich!

  • 5.0 Sterne
    1.6.2010

    Verdammt. Ich habe echt überlegt: Soll ich einen Radiosender bewerten?

    Aber: Richtig so!

    Dieser Sender läuft bei mir unentwegt. Und das nicht etwa, weil ich keine auf keine Platten- oder CD-Sammlung verfüge.

    Hier wird Infotainment richtig verstanden.
    Ich bin den ganzen Tag über informiert, was sich in meiner Stadt und vor allem in der Welt tut - dank der Korrespondenten, die den öffentlich-rechtlichen Anstalten angeschlossen sind.
    Trocken ist es trotz allem nicht. Im Gegenteil. Auch Fach- bzw. Tagesthemen werden knackig und zielgenau dank Spezialisten zum jeweiligen Ressort besprochen und klar gemacht.

    Langweilig? Nö. Denn Musik, die sich nicht in den Weiten des Mainstreams tummelt, sondern auch Neues und Frisches bereit hält, mischt sich bunt durch den Tag.
    Dies bezüglich sind besonders die Abendsendungen solchen ans Herz gelegt, die gern Backgrounds zu Richtungen und Bewegungen erfahren möchten, jeweilige Moderatoren widmen sich da ihren eigenen musikalischen Leidenschaften und teilen sie mit den Freaks auf der anderen Seite des Empfängers.

    Ach so, ja... diverse Spielchen am Tage runden das Programm ab (u.a. Plattentest  und -kritik durch Politiker, Rhetorikanlayse einer Rede eben solcher live über den Äther, auch Zuhörerspielchen, die sich in Art und Niveau solchen gegenüber abheben, die einem bei Konkurrenzsendern die Haare zu Berge stehen lassen)...

    Das ist Radiokultur.
    Danke, Radio Eins.
    Danke.

  • 4.0 Sterne
    22.6.2010

    Ich höre eigentlich kaum Radio, aber wenn dann Radioeins. Die Musik ist abwechslungsreich und auch wenn sie nicht (immer) meinen Geschmack trifft, angenehm und unterscheidet sich von den üblichen typischen Radio Songs.
    Auffallend gut sind ingesamt die Moderationen, Nachrichten und Beiträge. Kein nerviges blabla und sinnfreies Gerede, wie bei vielen Konkurrenz-Sendern. Oft ganz interessante Themen und inhaltlich einfach gut. Das Niveau stimmt.
    ich bleibe dabei, wenn, dann Radioeins.

    • Qype User Durs…
    • Berlin
    • 85 Freunde
    • 128 Beiträge
    5.0 Sterne
    1.2.2008

    Seit vielen Jahres für mich der beste Sender, den es gibt. Da ich selbst vor vielen Jahren Radio in Frankfurt und Europa moderiert und produziert habe, bilde ich mir dieses Urteil ein.
    Sehr unterschiedliche Musik, mal Rocklastig, mal Pop, auch Avantgarde, Elektro-Pop. Daneben werden tagsüber ausgezeichnete Interviews oder Kritiken gesendet. Hervorzuheben sind insbesondere die morgendlichen Beiträge.
    Musikalisch herausragend war der Zwei-Stunden-Beitrag diese Woche über und mit Joe Jackson.
    Radio nicht Nur für Erwachsene! Natürlich gibt's daneben noch Radio Fritz.

    • Qype User raven8…
    • Berlin
    • 39 Freunde
    • 227 Beiträge
    5.0 Sterne
    28.11.2010

    Einfach mal mein Lieblingssender!

    Es gibt interessante Beiträge über Musik, aber auch Gott und die Welt. Immer wieder lernt man Neues. Bands, die sonst eher selten zu hören sind, bekommen hier den nötigen Rückenwind, um Bekanntheit zu erlangen.
    Die Moderatoren wirken allesamt sympathisch und nicht überdreht, wie auf manch privaten Sender.

    Toll sind auch die Wissensspiele wie "CD der Woche" oder "Geräusch der Woche".

    Hervorzuheben ist nun nur noch Achim Achilles, der oft so ziemlich jedem Läufer aus der Seele spricht.

    Weiter so!

  • 5.0 Sterne
    8.6.2006
    Erster Beitrag

    Der beste Radiosender, den ich kennne. Nicht zu vergleichen mit Das Beste für die 70, 80 und 90-jährigen.
    Intelligente, informative Moderation, gute und abwechslungsreiche Musik aus allen Sparten. Bisher habe ich nichts ähnliches in Bayern gefunden. Zum Glück kann ich über den PC weiter hören.

    • Qype User spre…
    • Berlin
    • 1 Freund
    • 3 Beiträge
    5.0 Sterne
    8.7.2008

    In der Region Berlin/Brandenburg gibt es viele Radiosender. Die Meisten spielen die "Hits der XXer und YYer und dem Besten von heute" und die Moderatoren sind eher schmückendes Beiwerk.

    radioeins ist anders.

    Seit 1997 sendet der Sender sein Programm für die Hauptstadt-Region. Neben den Musiktiteln die auch öfter mal vom Mainstream abweichen (siehe radioeins.funtip.de/play…) , gibt es hier längere Wortbeiträge (u.a. zum aktuellen Tagesgeschehen, Veranstaltungen etc.). Auch die Moderatoren und insbesondere bei den Sendungen "radioeins am Morgen" und "radioeins - der Tag" heben sich wohlklingend vom üblichen Rauschen des Äthers ab.

    Mein Tipp: "Die schöne Woche" immer freitags von 13:00 bis 18:00 - u.a. mit den bekannten Moderatoren Robert Skuppin und Volker Wieprecht.

    P.S.: radioeins kann man auch live über das Netz hören:
    radioeins.de/livestream/…

    • Qype User mmnaun…
    • Potsdam, Brandenburg
    • 0 Freunde
    • 13 Beiträge
    1.0 Sterne
    25.8.2009

    Deutlich nachgelassen.
    Radio ein war Radio eins. Das ist Geschichte. Kein Alleinstellungsmerkmal mehr vorhanden. Ein Sender von vielen, mit dem Versuch sich doch noch zu unterscheiden. Häufig albern. Nur albern. In meinem Radio gibt es keinen Sendeplatz mehr für Radio eins.
    Moderation zum dauerlächeln?
    Dafür brauche ich kein Radio.

  • 5.0 Sterne
    22.2.2012

    Radio Eins ist für mich der radio Sender in deutschland. Ich bin viel mit dem Auto unterwegs und es gibt nichts schlimmeres, als außerhalb des Sendergebietes unterwegs zu sein. Vor allem dieser Mainstream der woanderes rauf und runter gedudelt wird ist hier einfach nicht vorhanden.

  • 4.0 Sterne
    20.6.2010

    In Berlin gibts nur Eins! Mehr muss man dazu fast nicht sagen.
    Radio 1 hat seit der Sendereinführung einfach qualitativ und PR-technisch ("Nur für Erwachsene!) die Nase ganz weit vorn auf dem Berliner Radiomarkt. Das gilt sowohl musikalisch als auch inhaltlich.

    Ich habe zwar den Eindruck dass mehr und mehr Werbung läuft - was für mich gerade am Morgen ein absolutes Ausschalt-Kriterium ist. Aber schauen wir mal wie lange ich noch anlasse - bis gibt es auf jeden Fall keine echte Alternative in Berlin!

    • Qype User beatni…
    • Berlin
    • 64 Freunde
    • 36 Beiträge
    5.0 Sterne
    21.7.2007

    Das Beste aus den 70ern, 80ern, 90ern und die aktuellen Hits von heute  bei diesem deutschen Einheits-Format habe ich mir das Radiohören so gut wie abgewöhnt. Auch beim Charts-Gedudel mancher Privatsender und den vermeintlich frech-witzigen Moderationen meist gemischtgeschlechtlicher Sprecher-Duos rollen sich bei mir tendenziell die Zehennägel hoch. Ist Deutschland eine Radio-Einheitswüste?, fragte ich mich.

    Doch als ich wieder nach Berlin zog, entdeckte ich mit radio eins (Nur für Erwachsene) den Sender auf den ich gewartet hatte. Eine vielfältige und meinem Eindruck nach überdurchschnittliche große Playlist mit Independent-Ausrichtung, die auch meine nicht ganz kleine MP3-Sammlung bereichert hat. Gleichgeschlechtliche Moderatorenteams (in der Radiowelt die Ausnahme) wie Stefan Rupp und Christoph Azone bzw. Marco Seiffert und Tom Böttcher für die Morgenshow, oder Katja Weber und Konstantina Vassiliou-Enz für den Nachmittag/Abend, sind in der Lage auch anspruchsvollere Hörer zu amüsieren und informieren. Politische Kommentare und Interviews kommen nicht zu kurz. Daneben gibt es interessante Rubriken wie Popsplits (Anekdoten aus der Musikbranche, gesprochen von Michael Pan), oder Wischmeyers Schwarzbuch (erheiternd bösartige Kommentare zum Zeitgeschehen von Dietmar Wischmeyer). Besonders hübsch finde ich auch die ziemlich sinnfreie Nonsens-Comedy Show Royale mit mit Christoph Grissemann und Dirk Stermann am Sonntag nachmittag. Abends und nachts werden dem Hörer themenspezifische Sendungen geboten. Für die Freunde der elektronischen Musik z.B. Ocean Club Radio moderiert von der legendären Gudrun Gut (sie war u.a. beteiligt bei den Einstürzenden Neubauten, Mania D und Malaria!)

    Falls ich mal wieder umziehen muss  zum Glück gibt's ja den Audiostream im Internet Wer darauf nicht zurückgreifen muss, das sind die Frequenzen:

    Analog terrestrisch
    95,8 MHz - Berlin/Potsdam/Havelland, Standort Berlin
    99,9 MHz - Prignitz, Standort Pritzwalk
    106,1 MHz - Uckermark, Standort Casekow
    89,1 MHz - Märkisch-Oderland, Standort Boossen
    99,3 MHz - Teltow-Fläming, Standort Belzig
    95,1 MHz - Oberspreewald-Lausitz, Standort Calau

    Kabel
    99,95 MHz - Berlin
    89,25 MHz - Potsdam
    94,55 MHz - Dresden

    • Qype User apir…
    • Berlin
    • 12 Freunde
    • 108 Beiträge
    4.0 Sterne
    7.2.2009

    Kurz und knapp: So muss Radio sein. So muss eine Redaktion arbeiten. So muss man mit Gebührengeldern umgehen. Keine nervigen Trailer! Keine Superhits der 80er, 90, 2000er. Keine dilletantischen Moderatoren. Kein Debilenquiz. Hin und wieder verwundern einen einzelne peinliche Wortbeiträge, einzelne Musikstücke, die an den NDR erinnern, und insgesamt nervt die Werbung. Für letzteres einen Punkt Abzug. Bei den anderen Kritikpunkten liegt die Betonung auf einzeln.

  • 5.0 Sterne
    12.2.2007

    Meine Liebesgeschichte mit Radio Eins muss irgendwann um die Jahrtausendwende begonnen haben, als ich diverse Berliner Sender durch und die Nase voll von besten Hits hatte.
    Die marktschreierischen Zwischenrufe und dümmlichen Morgensendungen der meisten anderen Sender hatten mir schlicht den Nerv getötet. Und für manch anderen Sender (z.B. Stadtradio 88,8, wie es damals hieß), bin ich nicht alt genug, bzw. werde wohl nie so alt werden, dass ich mir freiwillig so olle Schlagerkamellen anhören würde.
    Kurz: Ich war SFB2-verwöhnt, und nach dessen Ableben ziemlich Radio-heimatlos.
    Bei Radio Eins nun, hatte ich alles gefunden, was mir an SFB2 so gefallen hatte: Gute Musikmischung (nicht ewig die Charts rauf und runter, sondern intelligente Musik, Indiestücke, neben vereinzelt eingestreuten Hits) und fundierte Wortbeiträge. Keinen Money-Man oder ähnliche Nervensägen.
    Buchvorstellungen bekommen genügend Zeit (überhaupt liegen die Wortbeiträge des Senders vier Minuten über dem Bundesdurchschnitt), Sonntags sogar eine ganze Stunde bei 'Seite Eins'.
    Es gibt einmalige Serien, wie die genialen 'Pop-Splits' bei denen man die Story zu bestimmten Songs erfährt. Wochenendformate, wie 'Die Profis', 'Zwei auf Eins', 'Hörbar Rust', etc. lassen uns auch weiterhin die Treue halten.
    Dass Radio Eins 2003 als erster Radiosender überhaupt den 'Echo' erhalten hat, erscheint mir mehr als verdient.

    Einzig, wenn ich abends nach 20:00 Uhr im Auto unterwegs bin, dann ist die Musik nicht mehr wirklich nach meinem Geschmack, aber dafür hab ich ja auch einen CD-Player im Auto ;-)

  • 5.0 Sterne
    11.1.2010

    Ich meine, dieses Land recht gut zu kennen, vor allem aber seine Radiostationen, die man bei den vielen Fahrten durch die Republik zwangsläufig und selten erfreulicherweise kennenlernt.
    Ich denke, man kommt grundsätzlich mit zwei bis drei verschiedenen Kategorien von Radiosendern in der ersten Beschreibung aus.
    Zum einen die reinen Informationssender wie Info Radio, NDR Kultur, Deutschlandfunk usw.
    Zum anderen alle anderen privaten und nicht privaten Sender, die eine Mischung darstellen möchten aus leichter Newsunterhaltung, viel Wetter, hin und wieder Gewinnspielen und natürlich der "besten" Musik aus den 80-er, 90-er und so weiter Jahren.
    Dann gibt es sicherlich noch einige spezialisierte Sender wie Jazzradio und ähnliches mehr.
    Es gibt meines Erachtens aber nur einen Sender, der es seit Jahren schafft, intellektuelle Ansprüche mit moderner, zeitgemäßer, interessanter, kluger, witziger und informativer Moderation zu garnieren. Gerade so, dass man nicht immer weiß, ob man sich auf die nächste Anmoderation oder auf den nächsten coolen Song freuen soll, auf die folgende Sendung unter einem spezifischen Topos oder auf den Börsenbericht. Denn alles, auch wenn es gar nicht immer mein persönliches Interessensfeld deckt, ist von hoher Qualität.
    Hier scheinen Moderatoren noch wirklich ausgebildet zu sein, hier scheint der Witz noch Ironie zu beinhalten und Nachrichten sind im Gegensatz zu allen privaten Radiostationen in einem hochwertigen Format, das mit der Tagesschau durchaus mithalten kann.
    Der Wetterbericht wird auf das Notwendige reduziert und dadurch überhaupt eine Meldung wert.
    Keine dämlichen Umfragen, wer wo und wie gerade in der Badewanne hockt und angeblich sein Haus nicht verlassen kann, weil draußen eine Schneeflocke gesichtet wurde und auch keine gebetsmühlenartig herunter gedröselten Rhythmen in der Reihenfolge Wetter, Einzelschicksalnachrichten, Wetter, Verkehr, Blitzer, Werbung, zwei Songs und wieder Wetter...
    Ein hohes Lob an die Macher und Moderatoren von Radio Eins (1) in Potsdam bzw. inzwischen Berlin. So muss Radio sein.
    Ich wünschte wir hätten in Hamburg ähnliches zu verzeichnen.

    • Qype User Martin…
    • Potsdam, Brandenburg
    • 7 Freunde
    • 138 Beiträge
    5.0 Sterne
    13.7.2011

    Ein Sender, wo auch mal das intellektuellere Programm und ein Kommentar zum Nachdenken dabei ist. Sehr wohltuend in dem Sumpf aus hirnloser Beschallung und flachen Kommentaren rundherum ... Und wir haben einen DJ der RadioEINS Sommer-Party bei uns erlebt. Großes (Kino) wenn auch noch mit CD's.

  • 3.0 Sterne
    28.2.2008

    Ok - dieser Sender hebt sich vom sonstigen Einheitsbrei ab! Qualitativ hochwertige redaktionelle Arbeit, zum Teil aber auch schlechte Moderatoren oder eventuell nur meiner Hörgewohnheit konträr. Manchmal etwas zu locker. Was ich überhaupt nicht mag, ist das teilweise praktizierte Belehr-Radio.
    Super Konzept! Wünschte mir als Potsdamer mehr Informationen zu Potsdam+Brandenburg, aber das sit von einem HAuptstadt-Radio das in Potsdam ansässig ist wohl auch des Guten zuviel ;-)

  • 2.0 Sterne
    11.6.2012

    Eines vorneweg: Die große Liebe ist RadioEins nicht mehr. 1998 noch Grund den Fernseher abzuschaffen, ist es nunmehr bloß ein Radiosender.

    In den Anfangsjahren hatte man das Gefühl, die Moderatoren gehörten zur Familie. Über die Jahre hat man sich voneinander entfernt. Immer mehr wird vorproduziert, Jingles ersetzen das live gesprochene Wort. Wenn der Sender jetzt noch anfängt, gute Laune verbreiten zu wollen, dann sind wir endgültig geschiedene Leute.

    Ich ertappe mich immer öfter dabei, dass ich FluxFM einschalte, und das, obwohl es sich dabei um einen privaten Radiosender handelt. RadioEins hat zwar Silke Super von FluxFM abgeworben. Aber bei RadioEins ist sie so handzahm, dass man dort nur Silke Super mit angezogener Handbremse zu hören bekommt. Warum das? Dann hätte man irgendeine Moderatorin engagieren können.

    Ich hatte mir vom neuen Chefredakteur Robert Skuppin bedeutend mehr erwartet, irgendwie so etwas wie eine Rückbesinnung zu alter Klasse, zumal er an der Gründung des Senders beteiligt war. Sendungen wie 'Escape' werden gestrichen, 'Arena' gibt es dafür volle 4 Stunden lang. Die Stadionschaltungen im Radio sind so schon eine Zumutung, aber 4 Stunden lang? Anderer Sender rein. Dann kommt es schon mal vor, dass es die nächsten Wochen eben FluxFM gibt. Noch hege ich die Hoffnung, dass RadioEins die Qualität der Anfangsjahre wieder erreicht. Allerdings reift FluxFM derzeit zu einer ernstzunehmenden Alternative heran. Wenn Schulz und Böhmermann (Sanft & Sorgfältig (radioeins.de/archiv/podc…)) zu FluxFM wechseln würden, würde ich sicherlich nur noch 2 Stunden am Samstag "Dancehall" hören.

    • Qype User Ccamil…
    • Potsdam, Brandenburg
    • 0 Freunde
    • 11 Beiträge
    5.0 Sterne
    11.6.2012

    Radio eins ist mein absoluter Lieblingssender im Radio. ich finde die verschiedenen Sendungen super und die Musik trifft (zumindest fast immer) meinen Geschmack. Weiter so!

    • Qype User huziha…
    • Berlin
    • 0 Freunde
    • 4 Beiträge
    5.0 Sterne
    4.5.2013

    Tolles Programm, immer wieder gerne zu hören, weiter so!!!

    • Qype User bernd5…
    • Berlin
    • 0 Freunde
    • 22 Beiträge
    5.0 Sterne
    21.1.2013

    Der einzige Radiosender fuer Berlin und Brandenburg den man hoeren kann. Weit weg von dem Einheitsbrei der anderen Sender ist RadioEins eine Offenbarung. Endlich anspruchsvolle Unterhaltung und kein Dummgequatsche und Pseudohappines.

    • Qype User slowma…
    • Potsdam, Brandenburg
    • 5 Freunde
    • 45 Beiträge
    5.0 Sterne
    5.7.2012

    Der Beste Sender schlechthin.Intellektuelle Sendungen, nicht so dieses Hirnlose Programm der anderen Sender.Robert Skupin in der Nacmittagsshow einfach Spitze.Höre diesen Sender seid der Gründung.Er ist einfach der Beste

    • Qype User bon…
    • Berlin
    • 10 Freunde
    • 30 Beiträge
    4.0 Sterne
    8.6.2006

    in berlin auf der frequenz 95,8 zu hören. auf grund der netten wortbeiträge und unaufdringlichen jingles das ideale radio zum den-ganzen-tag-radio-hören. moderatoren (und hörer) kommen oft von radio fritz, wenn sie sich dort von zu vielen jungen leuten umgeben fühlen

Seite 1 von 1