Qype Logo Bei Yelp registrieren

Qype hat sich Yelp angeschlossen um dir noch mehr Beiträge, Community und Geschäfte zu bieten. Weitere Infos.

    • Qype User DieSus…
    • Berlin
    • 0 Freunde
    • 262 Beiträge
    3.0 Sterne
    8.1.2013

    Seit langem wollte ich hier schon einmal hin. Und letztes Wochenende war es soweit. Die Anreise von Berlin ist angenehm kurz. Der Check-in ging reibungslos, flott und freundlich. Wir waren im Seitenflügel untergebracht, welcher natürlich nicht so schön wie das Schloss ist, aber OK.
    Das Hotelzimmer war angenehm. Die Möblierung in Ordnung, nicht ganz mein Geschmack. Es könnte etwas moderner sein, aber das ist nunmal Geschmackssache. Leider sammelten sich im Bad auf der Spülkastenabdeckung schon die Staubmäuse, sowas muss doch nicht sein.
    Das Abendessen bestellten wir auf's Zimmer. Leider wurden aus den angekündigten 25 Min. Wartezeit fast 40, aber dafür war das was dann kam, sehr lecker.
    Das Frühstücksbuffett in der Orangerie bot reichlich Auswahl, leider war das Rührei an beiden Morgen unter seiner Wärmelampe schon kalt. Leider war der Mitarbeiter, der uns zum Platz führte unfreundlich und darauf angesprochen auch noch uneinsichtig. Das gehört sich in einem 5*-Hause nicht. Auch war die Orangerie zu voll, so dass wir vor dem Restaurant im Übergang, wo der Teppich etliche Wasserflecken hatte, sitzen mussten.
    Das Abendbuffett fand auch in der Orangerie statt. Dafür hatten wir einen Tisch reserviert. Auch hier war die Speiseauswahl reichlich. Jedoch passte die thailändische Tom Ka Gai Suppe weniger zum italienischen Saltimbocca in Barolosauce. Leider war das Fleisch des Saltimboccas trocken und auch nicht wirklich warm, dasselbe gilt auch für die anderen Speisen. Schade!
    Lobend hervorheben möchte ich jedoch die Freundlichkeit des Personals im Restaurant, am Empfang oder telefonisch über den One Touch Service. Auch der Service zum Kaffee im Wintergarten war prima. Nur als wir bezahlen wollten, war plötzlich niemand mehr zu sehen und ich musste erst jemanden suchen, doch dieser Mitarbeiter war sofort zur Stelle.
    Der Pianospieler in der Bar 1842 sollte das Singen und extravagante Interpretieren lieber seinlassen und einfach nur angenehm klavierspielen. Daher verweilten wir hier nicht allzulange.
    Das hoteleigene Spa empfanden wir angenehmer als die Fleesenseetherme am Vortag. Die finnische Sauna war prima und man konnte sogar selbst einen Aufguss machen. Ein Wasserbereiter stand auch parat. Der eine von 2 Ruheräumen war mir jedoch etwas zu kühl. Da es aber eher leer war, haben wir zum Glück immer einen Platz im anderen Ruheraum gefunden. Auch den Pool fanden wir für ein Hotel ausreichend.
    Im Großen und Ganzen fand ich das Preis-Leistungs-Verhältnis nicht top, aber es war trotzdem ein schönes Wochenende.

    Kristin L.
    Kommentar von Kristin L. von Radisson Blu Resort Schloss Fleesensee
    Mitarbeiter
    13.12.2013 Sehr geehrte DieSusi,

    wir hoffen, Sie hatten einen angenehme Heimreise und bedanken uns, dass Sie…
    Weiterlesen
  • 3.0 Sterne
    1.9.2012

    Schönes Gebäude, dass leider etwas lieblos renoviert wurde.
    Weiter würde ich in solch einem Hotel erwarten, dass man auch nach 23 Uhr noch ein Clubsandeich bekommt oder die Bar auch nach 1 Uhr noch geöffnet ist.

  • 3.0 Sterne
    9.9.2011

    Das hat sich so gut angehört Schlosshotel und es sieht auch wirklich sehr hübsch aus. Wir hatten mal wieder eine Tagung  also keine wirklich zeitlose Entspannungsreise. Daher nervt es manchmal etwas wenn der Service trotz echt nicht doller sonstiger Auslastung einfach lange braucht für alles.

    Nicht ganz alles: der Frühstücks-Service war fix und freundlich, die Auswahl fand ich nicht so ostig wie hier teilweise beschrieben, aber 5* lassen einen einfach mehr erwarten.

    Und das gilt für Zimmerqualität, Essen, Service. Bemühte 3 bis 4*.

    • Qype User ichwil…
    • Hamburg
    • 22 Freunde
    • 26 Beiträge
    1.0 Sterne
    2.2.2009

    Selten habe ich bei einem Hotel eine größer Diskrepanz zwischen Anspruch (fünf Sterne) und Wirklichkeit erlebt.

    Die fünf Sterne wurden weder objektiv (kein Turndownservice, keine personalisierte Begrüßung) noch subjektiv erreicht. Der Service war (wohlwollend ausgedrückt) sehr hemdsärmlig. Das Mitarbeiter des Hotels zeitgleich mit dem Klopfen schon im Zimmer stehen und mit dem Worten tschuldigung habe `nen Schlüssel verloren anfangen unter dem Betten zu suchen ist schon skurill.

    Absolut nicht akzeptabel ist aber, dass sich die Bedienung im Restaurant während der Arbeitszeit mal vor der Tür eine Zigarette ansteckt und danach - nach Zigarette stinkend - an den Tisch kommt um zuerst dem Mann (indem er über den Teller der Frau langt) und dann erst der Frau den Wein einschenkt.

    Ebenfalls nicht akzeptabel sind Setzungsrisse im Mauerwerk, angeschlagene Möbel, keine Spinde für die Kleidung im Spa (Sofern man im Ost-Flügel untergebracht ist darf man dann im Bademantel den Schlossplatz überqueren), eine Hausdame die das Staubwischen nur an den leicht zugänglichen Stellen für notwendig erachtet, Fitnessgeräte von schlechter Qualität in einem Kellerverschlag, etc. etc.

    Positiv war ausschließlich die Lage und der erste Eindruck von außen. Aber Schloßhotels gibt es rund um die Müritz reichlich - und sicherlich auch einige darunter die halten was sie versprechen.

    • Qype User GG…
    • Berlin
    • 12 Freunde
    • 104 Beiträge
    5.0 Sterne
    3.1.2010

    Das Radisson ist das Juwel im "Land Fleesensee". Ein Schlosshotel mit historischem Flair. Die Zimmer und die allgemeine Einrichtung sind stilvoll. Der Service grundsätzlich gut, auch wenn es nicht auf 5-Sterne-Niveau von Großstadthotels ist (das Angebot von qualifiziertem Personal ist auf dem "flachen Land" bekanntlicherweise geringer).

    Der angeschlossene Golfplatz ist ebenfalls sehr gut (vor allem der Schlosscourse).

    Auch als Ausgangspunkt für Wassertouren auf der Müritz ist die Lage sehr gut. Die Entfernung von der Autobahn (ca. 15 min) ermöglicht eine gute Erreichbarkeit.

  • 3.0 Sterne
    5.1.2013

    Herrschaftlich liegt das alte Schloß bei der der ersten Anfahrt vor uns. Ein freundlicher Empfang direkt am Auto verspricht einen tollen Aufenthalt. Der Checkin ist schnell erledigt. Das Zimmer hat Renovierungsbedarf. So löst sich die Tapete bereits an der Wand und in der Dusche tanzt der Schimmel Boogie. Die Familienangehörigen von ihm treffe ich dann auch wieder im Spabereich. Wobei die Ausbreitungsmöglichkeit desselbigen hier aufgrund der geringen Größe des Wellnessareals begrenzt ist. Die Ruhebereiche sind lieblos und laden nicht zum Entspannen ein.
    Erstaunlich bleibt wieviele Mitarbeiter es schaffen einem das Gefühl zu vermitteln, dass man als Gast lästig ist.
    Es bleibt die Vorfreude auf das Frühstück
    Eine große Halle  man nennt es hier Orangerie  ist schon von weitem zu hören. Eine Brigade von aushelfenden Laien verbreitet Unruhe und verspricht gekonnt Ignoranz. Die Frühstücksauswahl kennt man aus durchschnittlichen Touristen-Stadthotels der großen Ketten, aber ist das First Class??? Was einem 5-Sterne eigentlich suggerieren.
    Sehr sehr schade! Das Haus hat Potential, aber es fehlt an einigen Ecken und Kanten.

  • 3.0 Sterne
    16.12.2009

    Ich war im November geschäftlich im Radisson Blu Resort Schloss Fleesensee. Der Service entsprach auf keinem Fall einem 5-Sterne-Haus. Bestellte Getränke wurden mehrfach vergessen und entsprachen nicht der Bestellung!
    Speisen und Frühstücksauswahl sowie Qualität entsprachen auch nicht den Erwartungen. Habe selten ein so schlechtes Rührei zum Frühstück angeboten bekommen.
    Die Atmosphäre im Haus und die Zimmer sind sehr angenehm.
    Da ich einen Vortrag zu halten hatte, benötigte ich einen WLAN-Zugang im Konferenzbereich. Dieser funktionierte aber nicht einwandfrei. Ein Neustart des Routers war aber durch das Hauspersonal nicht möglich, oder gewollt.
    Mein Fazit: Das Haus hat objektiv nicht mehr als 3 Sterne verdient!

  • 4.0 Sterne
    29.4.2011

    Ein von außen wunderschönes Hotel, angenehm moderne Zimmer, tolles Frühstück auch am Bett (gegen Aufpreis natürlich), leckeres Essen, mehrere Cafés, kleiner Pool, ... für ein kurzes Entspannungs-Wochenende absolut in Ordnung. Länger würde ich hier nicht bleiben wollen, dazu gibt es in der Umgebung zu wenig zu entdecken.

    Alles in allem kann man das Hotel aber durchaus weiterempfehlen.

    • Qype User Mardia…
    • Kiel, Schleswig-Holstein
    • 2 Freunde
    • 64 Beiträge
    2.0 Sterne
    11.9.2011

    Mehr für's Geld erwartet. Aussen hübsch.
    Aber:
    - Zimmer verwohnt und altbacken
    - SPA Bereich eine Frechheit. nur 2 Saunen und ein mini Schwimmbecken.. auch wenn ein extra SPA in der Nähe ist (welches extra Eintritt kostet): ich möchte im Hotel meine Wellness haben und nicht noch dafür rausgehen müssen
    - Frühstück ok, aber Saal sehr hellhörig und überlaufen/wuselig
    - viele Schickimicki-Golfer
    - Tiefgarage 10EUR pro Nacht Lieber mehr Geld ausgeben und den Robinson Club buchen An sich hat Fleesensee nix zu bieten ausser Golfplätze. Der Hund begraben (waren nicht auf Party aus aber hier ist echt nix los auch Shopping eher mau.. 3 Geschäfte in Göhren) Sorry. Aber hier werden wir ne wieder hinfahren. (32 und 56 Jahre alt) Totale Enttäuschung

    • Qype User obarde…
    • Eppstein, Hessen
    • 4 Freunde
    • 27 Beiträge
    3.0 Sterne
    20.9.2011

    Wir haben uns hier recht wohl gefühlt, das Ambiente und die Zimmer sind sehr gut. Abzüge müssen wir machen für den mikrigen SPA-Bereich, auch wenn wir kostenlosen Eintritt in die Fleesensee Spa hatten, für ein 5* Hotel erwartet man doch etwas mehr. Die Wellness Anwendungen die wir mitgebucht hatten waren nicht wirklich Ihr Geld wert. Die sogenannte WellnessMassage war mehr ein etwas festeres Streicheln. Nein, ich erwarte keine handfeste Sportmassage, aber da ich selbst Wellnessmassagen anbiete weiß ich, daß es auch ein Mittelmass gibt wo man sehr gut und entspannt aus der Behandlung kommt.

    Die geliehenen Räder sind eine Zumutung, hier wäre mein Rat den Radverleih um die Ecke auszuprobieren, das kostet das Gleiche.

    Der Service war durchwegs sehr bemüht und freundlich. Das Manko hierbei war, daß es sich in den meisten Fällen wohl um Auszubildende handelt. Da läuft halt das ein oder andere nicht so rund. Aber alles in Allem waren wir soweit zufrieden.

    Das Buffet ist eher durchschnittlich, gerade für Vegetarier wurde eher etwas einfallsloser serviert. Manche Speisen waren sehr lecker, wogegen auf der anderen Seite Nudeln ungeniessbar waren weil sie schon zu lange in der Schüssel waren und hart wurden.

    Fleesensee an sich ist auch nicht unbedingt ein Ort wo man leben will, bzw. begraben sein möchte. Wir suchen uns das nächste Mal doch etwas interessanteres.

  • 4.0 Sterne
    12.9.2012

    Ca. 150 Km oder auch 1,5 Stunden Autofahrt von Berlin entfernt (Alexanderplatz), liegt das Land Fleesensee, direkt am Nationalpark Müritz. Ein Autobahnanschluss der A 19 (Berlin-Rostock) ist nicht weit.
    Das Schloss gehört zu Deutschlands größter Ferien/Freizeitanlage und liegt in der Gemeinde Göhren-Lebbin, in der Nähe von Waren/Müritz, an der Mecklenburgischen Seenplatte.
    Im Jahre 2000 wurde die Anlage eröffnet. Das Schlosshotel und die umliegenden drei anderen Hotels, bieten über 2000 Betten. Dazu gibt es Ferienanlagen wie Wohnungen und Hauseinheiten.
    (Siehe Foto unten)
    Im Umfeld der Hotel- und Ferienanlagen gibt es viele Ausflug- und Freizeitmöglichkeiten, so zum Beispiel ein SPA (qype.com/place/192376-La…) und mehrere Golf-Anlagen.
    Die Anlagen sind für gehobene oder hervorragende Ansprüche geeignet und bieten sich an für einen Tages-Ausflug, für ein Wochenend-Arrangement oder auch zu einem Wochenurlaub.

    • Qype User KAFre…
    • Dusseldorf, Nordrhein-Westfalen
    • 1 Freund
    • 23 Beiträge
    4.0 Sterne
    10.3.2009

    Wir waren in der ersten Februarwoche 2009 im Schloss Fleesensee, anläßlich eines runden Geburtstages. Das erklärt auch die etwas unortodoxe Jahreszeit, denn wir haben uns alle gewünscht die herliche Umgebung mal in grün zu sehen. Allerdings hatten auch die allesamt zugefrorenen Seen und die vereisten im morgentlichen Nebeldunst auftauchenden Bäume ihren Reiz.
    Das 5-Hotel wird von uns mit aufrichtigen 4 bewertet und vor allem dem Service und der zuvorkommenden Freundlichkeit kann man selbige zollen. Allerdings war es nachmal beim Frühstück schon etwas nervig den kaum verlassenen Teller bei der Rückkehr nicht mehr vorzufinden, da fleißige Hände diesen schon wieder entfernt hatten. Ansonsten sehr aufmerksam und jederzeit anprechbar sofern etwas benötigt wurde. Auch im Hinblick des Blumen besorgens' war die Rezption sehr hilfsbereit. Speziell am Geburtstag wurde dem Geburtstagskind ein wunderbarer Tisch gedeckt und Sekt aufs Haus kredenzt. Die Servicekraft, die an diesem Abend für uns abgestellt war bekam von uns 5*+. Dem Mädel merkte man an, dass sie ihren Job mit Enthusiasmus und Liebe ausübte und in jeder Hinsicht perfekte Dienstleistung bot - nett, freundlich, versiert, nicht aufdringlich, nicht ins kumpelige verfallend, sehr gutes Timing in Bezug auf die Abstände zwischen den einzelnen Gängen und überhaupt einfach grandios! Grandios war auch unser Essen dort. Sowohl Frühstück wie auch Abendessen, sei es als Menue oder in Buffetform (hier immer ein bestimmtes Thema), war topfrisch, ohne Zusätze oder Tütenbinder, etc. geschmacklich meist auf den Punkt (es schmeckte nach dem was es war) und egal ob Vorspeise, Hauptgang oder die sehr verführerischen Desserts waren alle hervorragend. Abstriche gab es nur bei den Frischfisch-Zubereitungen, da traute sich die Brigade wohl nicht selbige zu würzen und damit meine ich nicht Pfeffer und Salz. Schade eigentlich um das sehr gute Produkt, wenn es so fad dargereicht wird.
    Lage und Optik des Hotels sind natürlich wunderbar in die Landschaft gebettet und die Anbauten sehr gut im Gefüge des Schlosses integriert. Fleesensee ist eh eine Art Kunstdorf aus Schloss, Dorf und Robinson Club. Zusätzlich gibt es ein angeschlossenes SPA, was uns allerdings sehr entäuschte, denn von 5 Saunen wurden 2 gewartet (gerade die Draussen-Saunen) und das Schwimmbad war mit einem grauenvollen Hall gesegnet, der bei spärker werdendem Kindergekreische schon sehr laut war. Zu den angebotenen Anwendungen kann ich leider nichts sagen, da wir keine genommen haben.
    Das Zimmer im Hotel, wir hatten Kategorie Charlotte, war ausreichend groß und das Bad sehr clever durchdacht. Die Sauberkeit ließ an der ein oder anderen Stelle leider ein wenig zu Wünschen übrig und nicht nur direkt im Zimmer. Schön war, das es ein Heißwassergerät auf den Zimmern gab und man sich jederzeit bereitliegenden Tee oder Kaffee machen konnte.
    Gemütlich waren die Sitzgelegenheiten innerhalb des Hotels vor allem vor dem brennenden Kamin, im Wintergarten (dort teils etwas kühl) und auch in der schnuckeligen Bar (gute Cocktails). Die Restaurantes allesamt sehr schön, mit o.g. Abstrich. Das Schwimmbad innerhalb des Schlosses hatte ich morgens um 7:00 i.d.R. für mich allein. Schade war, dass im gläsernen Durchgangsweg zur Orangerie der Teppich immer wieder klitschnass war  wohl Undichtigkeit an den Glasfenstern oder im Türbereich
    Alles in allem ein wunderbarer Urlaub und die Umgebung mit Ihren Ausflugsmöglichkeiten, wie Mürizeum in Waren, der Feldsteinscheune, diverse Schlösser und der Nähe zu Schwerin und Rostock/Warnemünde sehr empfehlenswert. Für Golfer, Reiter und Radler ein wahres Eldorado in der grünen Jahreszeit und die Wassersportler kommen bei der Nähe der Seen auch nicht zu kurz.
    Tip noch zum Kaffee: in Malchow das Cafe Caramel, wird von einer jungen Frau geführt, die selber backt und das richtig lecker.

    • Qype User kate_m…
    • Hamburg
    • 0 Freunde
    • 12 Beiträge
    3.0 Sterne
    30.1.2011

    Plus: Schönes Haus, gutes Essen, schönes Spa (das separate Fleesensee Spa - das im Haus haben wir nicht ausprobiert), Minus: Der Hotelbetrieb scheitert an den Basics - weder Ruhe (superhellhörig, und auf den Fluren vor den Zimmern wurde ein komisches Indoor-Golf-Turnier veranstaltet!) noch gute Betten (sondern Matratzen von der Konsistenz von ungetoastetem Toastbrot), gute Duschen (sondern ein lustiges Wechselbad im Sekundentakt) oder guter Service (Personal teils bemüht-nett, teils auch patzig, aber in jedem Fall keine Profis). An vielen Stellen auch unterbesetzt - die "ich bringe Ihnen Ihr Gepäck selbstverständlich aufs Zimmer, während jemand anders Ihren Wagen parkt"-Gepäckwagen standen durchgehend verwaist und angeschlossen herum, das Sternerestaurant war gar nicht erst geöffnet, und nachmittags in der Bar dauerte es eine Viertelstunde, eine Saftschorle zu bringen. (Darauf angesprochen gab der Service-Bubi spitz zurück, man habe nunmal eine Veranstaltung im Nebenraum. Ah, oh, die ist offensichtlich ganz unerwartet über das Haus hereingebrochen ;))

    Unter dem Strich: Seit der Sternevergabe scheinen ordentlich Einsparungen beim Personal gemacht worden zu sein, quantitativ und qualitativ, aber Küche und Massagen haben es weitgehend herausgerissen :)

    • Qype User franky…
    • Großhansdorf, Schleswig-Holstein
    • 0 Freunde
    • 24 Beiträge
    2.0 Sterne
    4.10.2011

    Schöne Lokation, der Schloßcourse ist für jeden Golfer ein Erlebnis.

    Das Essen im Feinschmecker Restaurant Frederik sollte man sich sparen.

    Pasta mit Scampi und Trüffel kam mit trockener Pasta.

    Reh auf Polenta, Polenta aus der Tüte?

    In die anderen weniger hochwertigen Restaurants haben wir uns nicht getraut.

    Service unfreundlich und inkompetent. 5 Sterne Haus ohne Rose Champagner auf der Karte.

    Nicht auf dem Zimmer Essen, das Geschirr steht noch am nächsten Tag und wird nicht abgeholt. Stellt man es dann auf den Gang bleibt es auch da lange stehen.

    Wenn man eine Suite anmietet bekommt

    man laut Hoteleigener Seite eine Flasche Champagner zur Begrüßung. Wir hatten einen billigen übel schmeckenden Haussekt. Auch die obligatorisch bei Suiten gelieferte gratis Zeitung wurde unterschlagen. Der Aufschnitt beim Frühstücksbüffet ist billige Ware aus der Packung. Den Käse lasst man lieblos und unhygienisch von jedem anfassen um sich ein Stück abzuschneiden, ekel!

    Lieber Hotelmanager, mach mal deinen Job und bring eine eigentlich schöne Location wieder auf Trab!

  • 2.0 Sterne
    8.3.2009
    Erster Beitrag

    Man gibt sich Mühe, aber das reicht nicht. Der Spa-Bereich ist eigentlich nicht schlecht, aber die Umkleidesituation (siehe Vorredner) oder einige unfreundliche Mitarbeiter(innen) vermiesen einem die Laune. Das Restaurant (Orangerie, Buffet) ist von den Speisen meist gutbürgerlich und ein wenig ostig, aber weit weg von 5 Sternen. Beim Service kommt man sich eher vor, wie in einem Ausbildungsbetrieb für Köche und Bedienungen. Die Einrichtung ist mittelmäßiges Hotelketten-Rokoko, es fehlt an Authentizität. Ein Stern fürs kostenlose WLAN.

    • Qype User DUT…
    • Lübeck, Schleswig-Holstein
    • 0 Freunde
    • 2 Beiträge
    1.0 Sterne
    9.2.2011

    Der Anblick mit abendlicher Illumination ist beeindruckend. Das Essen und die Unterkunft ist für ein 5 Sternehotel in Ordnung. Der Wellnessbereich ist für ein Hotel dieser Kategorie unwürdig!!! Äußerst beengt. Der Ruheraum ist eine Lachnummer. Das Schwimmbad ist eine größere Badewanne und die Wassertemperatur war kurz oberhalb des Gefrierpunktes. Das ging gar nicht !
    Übrigens braucht man mindestens eine Pfadfinderpatent, um diese über verwinkelte Treppen, geschlossene Türen und unmarkierte Wege zu finden. Die Gesichtsmassage war super und hob sich positiv von dem Rest ab. Unmöglich war auch, wie man den Spabereich erreichen sollte. Man mußte von den Zimmern durch die Speiseräume durchgehen !!! Das dann im Badebekleidung oder eigenem Bademantel (wurde nicht gestellt!). DAs glich einer Fleischbeschau, unwürdig hoch zehn. Die Krönung war die Rezeption. Unprofessionell, unausgebildet (Azubis) und dann auch noch unfreundlich!!
    Das brachte dann das Faß zu überlaufen. Übrigens Vorsicht: Die tollen Bilder im Internet stellen den Wellnessbereich im nahegelegenen Robinsonklub dar, der aber nur mittels kräftiger Zubezahlung genutzt werden kann.
    Also bitte Vorsicht vor Buchung !!

  • 4.0 Sterne
    11.12.2009

    Wir waren Anfang Dezember für 3 Tage da und haben uns gedacht, wenn dann nehmen wir auch ein tolles Zimmer. Leider gab es die Wellness-Suite nicht mehr (stehen auch nur 2 zur Verfügung). Daher haben wir die Schloss-Suite genommen. Irgendwie hatte ich da wohl etwas anderes erwartet. OK, es gab einen kleinen Flur, einen extra Raum mit Couch, Schreibtisch und Fernseher und schließlich ein Schlafzimmer (mit Fernseher). Das Bad wiederum fand ich sehr nett. Es hatte zwar kein Fenster, wurde aber schön hell beleuchtet. Den Wellness-Bereich im Schloss haben wir auch 2x genutzt. Es gibt einen Pool, ein Solarium (extra zu bezahlen), ein Dampfbad, eine Sauna und einen Ruhebereich. Also recht gemütlich. Anwendungen werden auch geboten. Es gibt etwas vom Hotel entfernt noch das Fleesenspa. Dies haben wir nicht geschafft. Wir waren 2x in der Vinothek Graf Ludwig essen und es hat ausgezeichnet geschmeckt. Besonders sei hier das selbstgebackene Brot erwähnt (gab es vor dem Essen), dass echt voll lecker war. Das Frühstück gab es in der Orangerie. Ansonsten ist die Umgebung wahrscheinlich ein Golf-Paradies. Es waren viele verschiedene Golfplätze auf dem Plan eingezeichnet. Wir hatten aber auch einen wunderbaren langen Spaziergang gemacht. Das Gelände ist sehr großzügig. Leider haben wir einen Reitausflug nicht geschafft, da wir u. a. auch einen netten Ausflug nach Waren gemacht haben. Das Personal war immer sehr nett. Letztendlich hat es uns gut gefallen, aber beim nächsten Mal, ist auf jeden Fall die Wellness-Suite angesagt!

Seite 1 von 1