Qype Logo Bei Yelp registrieren

Qype hat sich Yelp angeschlossen um dir noch mehr Beiträge, Community und Geschäfte zu bieten. Weitere Infos.

Empfohlene Beiträge

×
Ihr Ruf ist unser Hauptanliegen, daher können Unternehmen nicht für Änderungen oder Entfernungen von Beiträgen bezahlen. Mehr darüber
    • Qype User Rudri…
    • Norderstedt, Schleswig-Holstein
    • 2 Freunde
    • 2 Beiträge
    5.0 Sterne
    28.4.2013

    Ich kann die Erfahrungen meiner Vorredner nicht teilen. Als Einsteiger in Sachen Mountainbike bin ich dort super beraten worden, ich war letzte Woche 3 mal da und hatte mit beiden Verkäufern aus der Mountainbikeabteilung zu tun.
    Montag bin ich ganz unverbindlich mal rein, weil ich gleich gegenüber arbeite. Der arme Kerl hat über ne Stunde lang meine vielen Fragen beantwortet und mir echt viel erklärt.
    Am Ende kamen 2 Fahrräder für mein Budget in Frage, und er empfahl mir als Anfänger das 1200 Euro günstigere Rad. Da war ich echt überrascht, da beide in dem von mir genannten Preisrahmen lagen.
    Donnerstag war ich zum Probefahren da, und wer jetzt glaubt ich bin nur das empfohlene Bike gefahren der irrt.
    6 Bikes hat er mir fertig gemacht und auf meine Größe und Gewicht eingestellt, damit auch ich als Einsteiger mal die Unterschiede der verschiedenen Bikes selber zu spüren bekomme.
    Eine Nacht hab ich drüber geschlafen und Freitag hab ich mir dann mein Traumbike bestellt.
    Ich war zwischen Besuch 1 und 2 noch bei diversen anderen Mountainbike Händlern in und um Hamburg, und was man dort teilweise erlebt ist echt abenteuerlich. Von 7 besuchten Geschäften hab ich mich nur bei zweien gut aufgehoben gefühlt. Es ist ein schönes Gefühl, wenn es Leute gibt, die ihren Job mit solcher Begeisterung machen wie die Jungs dort.
    Dort bekommt man noch das Gefühl, dass der Kunde König ist.
    Zum Service kann ich nichts sagen, mein Bike kommt ja erst noch.
    Jungs wenn ihr mal hier reinschauen solltet: Macht weiter so bitte, ihr macht einen tollen Job.
    Ich kann Radsport von Hacht ohne Bedenken JEDEM empfehlen.

    • Qype User thecoo…
    • Berlin
    • 7 Freunde
    • 113 Beiträge
    2.0 Sterne
    30.1.2013

    Ich finde den Laden richtig toll, super auswahl, nur sind die Leute, Mitarbeiter, absolut desinteressiert und gleichgültig, nach dem Motto, wir brauchen dich nicht, es ist egal, ob du da bist oder nicht.
    Ganz ehrlich, ich habe nie gedacht, ich würde so was sagen, bzw. schreiben, aber ich wurde viel besser bei BOC (Wandsbek) bedient und habe mich dort für den Winter ausgerüstet.
    2 Sterne, weil das Sortiment sehr gut ist. Es fehlt leider die menschliche Seite, weil sich die Produkte nicht allein verkaufen, falls sie so denken.

  • 4.0 Sterne
    18.12.2009

    Radsport ist teuer! Sogesehen kann von Hacht nichts dafür, dass er teuer ist. Dafür bietet der Laden aber auch einen riesige Auswahl an Rädern und vor allen Dingen an Klamotten und Accessoires.

    Zum Geburtstag hab ich ne Top-Winterradhose von Assos geschenkt bekommen. Bedarf hatte ich aber an Sommerhosen. Also schnell mal an einem Samstag kurz vor Ladenschluss hingerast (an den Öffnungszeiten sollte man noch mal "schrauben") ein paar Assos Sommerhosen anprobiert und glücklich wieder von dannen gezogen. Aus einer hatte ich nun zwei gemacht. Daran ist von Hacht nat. unschuldig.

    Bei dem kurzen Besuch konnte ich nur einen ebenso kurzen Blick auf das restliche Sortiment werfen. Der hat aber def. Lust auf mehr gemacht.

    • Qype User moa23…
    • Hamburg
    • 84 Freunde
    • 43 Beiträge
    5.0 Sterne
    28.5.2010

    Ich war vom Service und dem Preis meines Rennrads sehr zufrieden.
    Es wurde versucht mich optimal zu beraten und auch habe ich das Gefühl bekommen dass hier der Kunde noch König ist.
    Somit kann ich dieses Geschäft absolut weiter empfehlen!

  • 4.0 Sterne
    3.6.2010

    Habe natürlich die überwiegend negativen Bewertungen hier gelesen und bin mit der Erwartung in den Laden gegangen, dass ich einen weiteren Verriß hinzufügen muss.

    Denkste. Eine suuuper Beratung!! Total ausführlich. Über Rahmengeometrien. Vor und Nachteil Mountainbike etc.
    Es haben sich sogar zwei Mitarbeiter um uns gekümmert. Wir sind verschiedene Modelle ausgedehnt probegefahren. Dabei wurden wir beobachtet und es wurde über die Körperaltung gesprochen und analysiert welches Modell besser oder schlechter für den Fahrkomfort und den Rücken etc. ist.

    Obendrein waren die Jungs auch noch sympathisch.

    Top!!

    • Qype User axolot…
    • Hamburg
    • 4 Freunde
    • 16 Beiträge
    5.0 Sterne
    16.8.2006

    Der blaublütige Name täuscht nicht: von Hacht ist ein Fahrradladen der gehobenen Klasse. Es wird konsequent auf Marken gesetzt. Es gibt Räder aus allen Bereichen - Rennrad, Mountain Bike, Trekking, Triathlon, sowie diverse Großstadt-geeignete Kreuzungen. Nicht finden wird man ein Hollandrad für Oma.
    Die Einstiegs-Modelle unter 1000 EUR werden noch komplett "aufgebaut" verkauft, und wirken dabei schon elegant und ausgewogen. Echte Radprofis puzzeln sich ihr Sportgerät natürlich aus Komponenten zusammen.
    Die Angestellten sind allesamt aktive "Radsportler" und haben auf mich ausnahmslos sehr kompetent gewirkt. Generell wird man schnell bedient.
    Gegenüber gibt's dann noch die zugehörige Bekleidung (Fahrradhelm, Handschuhe, Fahrradhosen, Trikots, Tachos, Sportlerfutter,...) Eine Werkstatt hat's auch, die scheinen auch zu wissen was sie tun. Fazit: Qualität.

    • Qype User MinH…
    • Hamburg
    • 11 Freunde
    • 9 Beiträge
    4.0 Sterne
    12.3.2007

    Mein erstes "richtiges" Fahrrad habe ich 1994 bekommen und zwar von Von Hacht aus Flensburg. Schon deshalb bin ich auch hier in HH zu meinem Laden des Vertrauens und kann diesen sehr empfehlen. Zwar ist er nicht der günstigste, aber der Service ist super. Mir wurde auch beim Kauf meines neusten Rads nicht gleich das teuerste Zubehör empfohlen. Ebenfalls wurde mir auch nicht das teurere Rad empfohlen, was ich eigentlich stylischer fand.

    Was ich nicht so gut finde ist, dass es für Studenten keine Specials gibt und auch maximum 3% Rabatt vom VK sind nicht gerade ein Traum bei Ausgaben von über 800 EUR! Trotzdem Daumen rauf!

    • Qype User timboo…
    • Hamburg
    • 4 Freunde
    • 40 Beiträge
    3.0 Sterne
    16.4.2010

    Bei von Hacht bin ich irgendwie zweigespalten. Als ich letztes Jahr mein Rennrad dort gekauft habe, nach einer von Hacht - Abstinenz von ca 10 Jahren, war die Beratung eigentlich überhaupt nicht vorhanden und es war einer der Geschäftsführung, der mich "bedient" hat. Also für den Service an dem Tag gibt es eine glatte 6!
    Das Rad war aber preislich ok und da ich inzwischen weiss, was mir passt, habe ich es dann auch gleich mitgenommen.
    Andererseits möchte ich auch mal den Herrn Krause loben, kenne den seit ca 15 Jahren und er ist einer der wenigen immer freundlichen & kompetenten Verkäufer im Haus von Hacht!

    Anders ist es im Klamottenladen nebenan, da habe ich bisher nur nette & motivierte Verkäufer kennen gelernt.
    Dort kann man bedenkenlos und gut Klamotten & Helme & Co kaufen.

    Nachtrag:
    Ich war letztens nochmal dort und habe nach einem längeren Vorbau gefragt, insgesamt hat sich der Verkäufer eine Stunde zeit genommen um alles optimal einzustellen. Im Endeffekt habe ich doch einen neuen Vorbau bekommen, dafür verlangte er dann 10EUR, was ich aber mehr als Fair fande.

    • Qype User hhmagu…
    • Hamburg
    • 0 Freunde
    • 9 Beiträge
    5.0 Sterne
    15.12.2009

    Bin schon seit Jahren dort Kunde und kann eigentlich nur gutes berichten. Die Jungs im Shop und in der Werkstatt haben richtig Ahnung und die Auswahl ist super. Die Preise sind schon recht teuer aber dafür sind die gewünschten Teile fast immer vorrätig. Einzig der Klamotten-Shop gefällt mir nicht so. Die Verkäufer wirken ein wenig unmotiviert und die Auswahl ist doch zu sehr auf Assos fixiert.

    Fahre immer gerne dort hin und werde mein nächstes Bike wieder bei von Hacht kaufen!!

    • Qype User c_nic…
    • Hamburg
    • 0 Freunde
    • 1 Beitrag
    1.0 Sterne
    17.5.2011

    Radsport von Hacht - Schwarzes Schaf unter den Fachgeschäften.

    Schöner Laden mit guter Auswahl im Zubehörbereich. Motivierte Verkäufer - solange es um's Verkaufen geht. Wie viele Kunden musste ich aber leider erfahren, dass im Service bei von Hacht eine bemerkenswerte "mir-doch-egal" Haltung herrscht.

    Zurücknahme oder Umtausch bei Produktmängeln - Fehlanzeige. Vorschläge zur Überbrückung (Radrennen steht vor der Tür) - Fehlanzeige. Von Hacht verweist auf die Politik des Herstellers und zieht sich aus der Haftungs- und Servicekette raus. Einsatz für den Kunden - Fehlanzeige. Stattdessen penetrant wiederholtes Mantra "außer Einschicken kann ich nichts machen" - mit anderen Worten: "Produktfehler eindeutig, aber Ihr Problem". Eigentlich müsste es dem Händler von Hacht peinlich sein, wenn er fehlerhaftes Material verkauft hat und er müsste es als Händler dem Hersteller um die Ohren hauen. Stattdessen wälzt von Hacht den Konflikt auf den Endkunden ab. Und zwar derart resistent diskutierend, dass es einem irgendwann zu blöd ist, seinen Feierabend so zu verbringen.

    Mal ganz abgesehen vom juristischen und betriebswirtschaftlichen Verständnis finde ich dieses Verhalten armselig. Besonders ärgerlich für die Kultur der serviceorientierten Fachgeschäfte: Radsport von Hacht enttäuscht ausgerechnet solche Kunden, die bewusst den Internet-Händler vermeiden wollen.

    • Qype User Atomsp…
    • Hamburg
    • 0 Freunde
    • 62 Beiträge
    1.0 Sterne
    25.9.2011

    Auf der Suche nach einem neuen Rennrad fuhren wir auch zweimal zu von Hacht. Beim ersten Mal war im Laden kaum etwas los. Bedient wurde ich trotzdem nicht, selbst nach 15 Minuten gab es nicht einmal ein Hallo o.ä.

    Zwei Wochen spaeter sind wir nocheinmal hin, wollte dem Laden noch eine Chance geben. Und außerdem wollte ich mir endlich ein neues Rad kaufen. Anderer Tag, selbe Situation. Weder eine Begrueßung noch eine Beratung, obwohl Verkaeufer frei waren. Ich hatte schon oft solche Kommentare gelesen und von Bekannten gehoert, aber ich konnte mir nicht vorstellen, dass es wirklich so schlimm ist. Leider wurde es bestaetigt.

    Auf dem Rueckweg hielten wir spontan bei der Konkurrenz, wo wir am selben Tag zwei Fahrraeder kauften. Wer nicht will Seitdem meiden wir diesen Laden. Vergebe nur ungern einen Punkt, aber gleich zweimal so kundenunfreundlich geht gar nicht.

    • Qype User timonz…
    • Hamburg
    • 0 Freunde
    • 2 Beiträge
    1.0 Sterne
    3.5.2013

    Brauchte auf die Schnelle eine Kettenblattschraube für Campa und fuhr bei van Hacht vorbei. Ein Werkstattmitarbeiter hatte dann eine Hälfte der Schraube da, die ich brauchte! Hat er mir dreist für unverschämte 5 Euro überlassen. Einmal und nie wieder!

  • 3.0 Sterne
    19.6.2006
    Erster Beitrag

    Gut sortierter Radladen. Bei der Beratung muss man Schwein haben nicht jeder Mitarbeiter ist gleich kompetent. Habe das Gefühl das vor allem hochpreisige Produkte empfohlen werden.

    • Qype User MarkH…
    • Hamburg
    • 14 Freunde
    • 36 Beiträge
    1.0 Sterne
    16.1.2008

    Zu Hacht hat es mich getrieben, als ich ein Crossrad für mich gesucht habe und mir der Laden empfohlen wurde und Stevens-Bikes generell auch nen guten Ruf haben.

    Als wir dort ankamen hat es erstmal ne gute Zeit gedauert, bis wir überhaupt beachtet wurden, obwohl mehrere Mitarbeiter nichts zu tun hatten. Als wir dann eine Beratung bekamen gings direkt mal mit dem teuersten Modell los (hatte mich schon ein wenig vorinfomiert) und als ich nach einem günstigeren Modell fragte, war das Interesse des Verkäufers an uns schlagartig verschwunden und seine Erklärungen wurden auch immer dürftiger.

    Schlussendlich sind wir ohne Einkauf wieder gegangen.

    - Fazit -
    Für den dicken Geldbeutel sicherlich zu empfehlen, wenn man aber nicht so viel Geld ausgeben will, ist man dort als Kunde nicht sehr interessant.

  • 3.0 Sterne
    2.4.2009

    Ich war vor zwei Tagen bei von Hacht auf der Suche nach einer neuen Radjacke usw.

    Spezielle ging ich zu von Hacht, weil sie bei Assos als Premium Partner aufgeführt sind. Das ist auch definitiv der Fall, statt dem üblichen einen Ständer stehen hier gleich 5 gefüllt mit Sachen bereit. Im Prinzip sind alle Farben und fast alle Produkte von Assos auch mit dabei. Nur Leider ist die Größenauswahl etwas beschränkt, bis XL kein Problem, dadrüber allerdings recht ausgesucht. Daher konnte ich auch nichts finden für mich und habe mich an einen Verkäufer gewandt. Der war sehr freundlich und hat mir alternativen gezeigt von anderen Firmen wie Gore. Leider konnten mich diese nicht zufriedenstellen.
    Da ich eine Jacke von Assos aus der Winterkollektion suchte, konnte diese auch nicht mehr bestellt werden, denn es ist ja schon Frühling (laut Assos) - schade, aber da kann der Laden ja nichts für.

    Die allgemeine Auswahl an Radbekleidung ist bei von Hacht groß, die Verkaufsfläche dafür ist genauso groß wie für die Räder ansich, was selten der Fall ist. Auch Schuhe gibt es viele, unter anderem wird hier auch das Shimano Custom Fit Programm angeboten.

    Auch in der Fahrrad und Teile Abteilung waren die Mitarbeiter selbst kurz vor Ladenschluss sehr freundlich und halfen scheinbar gerne noch weiter.

    Daher muss ich sagen, bin ich mit meinem Besuch wirklich sehr zufrieden.

    Ergänzung:

    Ich habe mir heute meine Schuhe dort gekauft. Service war wunderbar, Kaffee gab es auch, weil das anpassen etwas dauerte. Es sei anzumerken für den Rest, dass es sich um das beste Modell von Shimano handelt.

    Und hier kommt nämlich der große Schnitt, warum ich auch die Punktzahl nach unten korrigieren muss. Das Obere Feedback bezieht sich nur auf die Bekleidungsabteilung, die ist wirklich super und mit freundlichen Mitarbeitern gesegnet.

    Ein ganz anderes Bild habe ich allerdings von der Fahrrad und Zubehörabteilung bekommen. Neue Schuhe passen wunderbar zu neuen Pedalen, also dachte ich mir, die könnte ich auch gleich mitnehmen. Und wenn man schon soviel Geld für die Schuhe ausgegeben hat, kann man, denke ich, auch einen Rabatt bei den Pedalen erwarten. In den Räumen beim den Fahrrädern muss auch tatsächlich die Verkäufer gezielt ansprechen, sonst passiert wohl gar nichts. Die ausgesuchten Pedale waren erstmal grundsätzlich 15% teurer als bei der Konkurrenz, denn man richtet sich bei von Hacht nach dem Listenpreis. Auf meine Frage ob man im Hinblick auf die Schuhe noch was machen könnte, wurde mir nur pampig entgegnet, dass das im Internet sicherlich ginge, die würden ja auch ganz anders einkaufen und überhaupt anders wirtschaften - im Laden aber nicht. Nach einer weiteren Nachfrage, dieselbe Antwort, nichts zu machen. Ich bin sogar jetzt sehr froh, dass ich sie nicht gekauft habe. Denn nun habe ich im Internet geschaut und festgestellt, dass von Hacht 60% teurer ist als der beste Internetpreis Der Sprung ist einfach viel zu groß, da muss dringend nachgebessert werden. Und am Umgang mit dem Kunden auch in dieser Abteilung!

    Klamottenabteilung: TOP
    Fahrrad- und Zubehörabteilung: Flop

    • Qype User Themis…
    • Hamburg
    • 41 Freunde
    • 165 Beiträge
    4.0 Sterne
    24.5.2006

    Eine Größe im Norddeutschen Radsport ist die Firma von Hacht. Neben dem Laden konzipiert von Hacht die Velo-Marke "Stevens", die das wohl beste Preis-Leistung-Verhältnis unter den frei verkäuflichen (also nicht Mail-Order / Eigenmarke) Fahrrädern hat. Die Stevens-Bikes gehen vom Alltagsgerät bis zum zigtausendteurenRaceGerät. Hier bekommt man alles. Sowohl bei Teilen, als auch bei Kleidung und Fahrrädern. Besonders wichtig: Die göttlichen (und teuflisch teuren) und unübertroffenen schweizer Assos-Hosen. Beratung: In der Kleidungsabteilung schnell und kompetent, im Verkauf und Reparatur wartet man lange, wird aber auch kompetent beraten. Die Preise für eigentlich alles liegen am oberen Ende der Skala. Lohnenswert immer die Schlußverkäufe, da bekommt man auch mal eine gute HoseJackeoderähnliches zum echten Schnäppchenpreis. In Summe: 4 Sterne.

    • Qype User okapit…
    • Hamburg
    • 53 Freunde
    • 115 Beiträge
    5.0 Sterne
    20.3.2007

    Kompetent, super Service aber leider nicht preiswert. Trotzdem der vielleicht beste Fahrradladen in Hamburg. Spezialisiert auf STEVENS Räder. Viele meiner Freunde haben sich hier ein STEVENS Rad gekauft und würden nie wieder etwas anderes fahren wollen. ich selbst habe mir mir ein Stevens Strada 900 zugelegt und düse wahnsinnig gern damit herum.

  • 3.0 Sterne
    17.7.2010

    Hier bekommt man immer Hilfe, wenn man was an seinem Bike hat, allerdings oft mit langen Wartezeiten. Teile und Zubehör sind eher in der gehobenen Preisklasse...leider wirken die Verkäufer oft ein wenig arrogant.. mit welchem Recht?? Da bringe ich mein Geld doch gerne bei der Konkurrenz unter... aber wenn man damit umkann... tolle Bikes, tolles Sortiment... mal reinschsauen lohnt sich...

    • Qype User padd…
    • Hamburg
    • 0 Freunde
    • 7 Beiträge
    3.0 Sterne
    11.7.2006

    Sehr gut sortierter Radladen, große Ausstellungsfläche, die Beratung ist gut, Probefahrten sind kein Problem, die Werkstatt ist ebenfalls groß, allerdings habe ich schon schlechte Erfahrung mit falsch eingebauten Zügen gemacht. Sehr nett finde ich auch die Klamottenabteilung, dort kann man auch mal n Schnapper machen. Was man sonst bei von Hacht nicht unbedingt macht. Die Bedienungen kommen für mich immer ein bisschen Arrogant rüber. So nach dem Motto wofür brauchst DU denn diese und jenes....Ansonsten finde ich die Radmarke Stevens sehr gut, deshalb treibt es mich von Zeit zu Zeit immer wieder dort hin!

  • 4.0 Sterne
    16.8.2009

    ich bin bestimmt dreimal Probe gefahren, bevor ich mich entschieden habe. Bei der letzten Probefahrt hat mir der Verkäufer sogar den Lenkervorbau (heißt das Teil so ?) ummontiert, da ich aufgrund meiner langen Beine den größten Rahmen brauchte, aber dann der Abstand zum Lenker zu weit war. Ich fand die Beratung kompetent und freundlich. Habe mir ein cross bike gekauft und bin absolut zufrieden bisher.

    • Qype User blackh…
    • Hamburg
    • 2 Freunde
    • 4 Beiträge
    1.0 Sterne
    3.12.2009

    So. Ich habe es getan. Ein Fahrrad bei von Hacht gekauft. Und das entgegen der vielen negativen Meinungen hier. Ojeoje.

    Die Geschichte beginnt mit einer ziemlich langen Beratung(bestimmt ne halbe Stunde) und einer anschließenden Probefahrt... Obwohl mir man am Telefon sagte dass ich 50EUR zu zahlen hätte, was meine anfänglichen Bedenken zerstreut hat.

    Das Rad selbst ist B-Ware und so habe ich nochmal einen Preisnachlass bekommen - die Macke selbst kaum zu sehen und damit eigentlich ein guter Preis.

    Die Beratung selbst war beim ersten Mal gut, sehr ausführlich und jede noch so kleine Frage wurde beantwortet, fand ich super. Man muss also wirklich Glück haben.

    Nach 1 Woche hatte ich mich dann entschieden und wollte das Fahrrad haben. Zusammen mit einem anderen, nun nicht mehr ganz so freundlichen Mitarbeiter wurde dann ein Auftrag ausgefüllt und da kam der erste Hammer: Bei einem Rad von deutlich über 1000EUR musste ich nochmal 25EUR Montagegebühren zahlen. Für was??? Pitlock, Steck(!)lichter, Tacho(schurlos!), Schloß. Wie bitte? Schön ist auch, dass darauf vorher nicht hingewiesen wird!

    Ganz schön frech dachte ich mir. Da ich nicht der große Beschwerdetyp bin, das Fahrrad wollte und ja schon ein wenig wusste worauf ich mich einlasse habe ich nichts gesagt und mich einfach nur auf das Fahrrad gefreut.

    Tja, und was passiert? Gleich bei der 1. Fahrt über Kopfsteinpflaster fällt das Stecklicht vorne ab, der Tacho funktioniert nicht, ist nicht richtig angebracht. Normalerweise würde ich da nix sagen, sind ja nur "Kleinigkeiten", aber bei MONTAGEGEBÜHREN??? Hallo??? Wie stümperhaft ist das denn?

    Der nächste Witz: Bei allen Fahrradläden, die ich mir bisher angeschaut habe (und das waren einige) war die erste Inspektion kostenlos... nicht so bei von Hacht: die 1. Inspektion ist ermäßigt - oh großartig da spart man ja sogar - von 55EUR auf 15EUR!

    Tut Euch einen Gefallen und macht um diesen arroganten, überteuerten Laden einen großen Bogen, es gibt noch andere Stevens Händler in Hamburg!

    Damit auch zu dem einzigen Pluspunkt: Das Fahrrad, denn das ist wirklich nicht schlecht.

    Eigentlich würde ich gerne -5 Sterne vergeben, aber das geht leider nicht.

    Ich schließe mich damit den Vorrednern an:
    Gute Nacht, von Hacht.

    • Qype User Grindh…
    • Hamburg
    • 0 Freunde
    • 7 Beiträge
    1.0 Sterne
    5.5.2010

    Vorab möchte ich sagen, dass sich dei 1-Sterne Bewertung lediglich auf die Werkstatt bezieht:

    1. WERKSTATT:

    Ich habe vor etwas über einem Monat einen Platten Hinterreifen eines Damen-Cityrades dort machen lassen. Die Reparatur wurde schnell ausgeführt, trotz Saisonstart im Frühjahr und es wurde ein neuer Schwalbe Marathon-plus Mantel aufgezogen, der mir als quasi unplattbar angepriesen wurde.

    So weit, so gut?!!P Denkste!!! Gestern morgen komme ich zur Haustür raus, sehe Hinterrad wieder platt. Da ich entnervt im Stress erst zur Uni gehe rufe ich abends an und der freundliche Herr meinte ,ich solle am nächsten morgen gleich vorbeikommen, sie sähen sich an was sie tun könnten.

    Am nächsten morgen werde ich erstmal angeranzt, bevor ich überhaupt erklären kann, dass es am Ventil irgendwo zischt. Man meinte es müsse ein neuer Schlauch eingezogen werden und am Preis könne man auch nichts machen. Von Garantiefall wurde erst recht nicht erwähnt.
    Abends kam ich wieder holte mein Rad und der Verkäufer bestätigte mir den Verdacht: Ein aus dem Schlauch ausgerissenes Ventil!!! " die Schraube da, nicht festdrehen!" sagte er. Dass soewas bei einem Continental-Markenschlauch nicht passiern sollte und dürfe war ihm auch egal. ich Habe den Schlauch dann bezahlt , weil ich keine Lust auf Diskussionen hatte.

    2. FAHRRADHANDEL:

    Über den Fahrrad- und Teilehandel kann ich leider auch wenig Gutes berichten.

    Wir Kritisieren hier aber mal in Sandwichtechnik:-)

    Also die Auswahl ist super und wenn etwas mal nicht im Laden ist, kanns geordert werden. Aber ich muss mich vielen meiner Vorredner anschliessen: Immer deutlich teurer als im Internet.

    Als ich mir vor 3 Jahren mein erstes NEUES Triathlonrad kaufen wollte, habe ich mir gleich einen von diesen immer -hippen, super-coolen, berufsjugendlichen Verkäufern geschnappt. Beachtet wird man eh erst , wenn man mit ner Platincard in der Hand schreit." Diggaa, bekommst Verkaufsprovisison?"
    Mir sollte dann auch gleich das Toptriathlonrad für knapp 5000EUR aufgeschwatzt werden. Ich weiss zwar, dass es in Triathletenkreisen üblich ist viel Geld für ein Radl auszugeben, hatte aber deutlich gemacht, dass ich a) nicht soviel Geld ausgeben wollte und b) auch erst Anfänger bin.

    Letzten Endes habe ich mein Sportrad doch woanders gekauft, denn auch ich fühlte mich bei vH nicht wohl.
    Vielleicht ist es oft nur ein Gefühl was zum Kauf entschlossen macht, aber dieses Gefühl konnte mir vonHacht nicht geben.

    • Qype User Superp…
    • Hamburg
    • 3 Freunde
    • 10 Beiträge
    4.0 Sterne
    31.10.2010

    Wenn man ein Fahhrad in in einer höheren Preiskategorie und kompetente Beratung sucht, dann ist man bei von Hacht an der richtigen Stelle. Ich habe mir dieses Jahr ein neues Rennrad von "Stevens" gekauft und habe mich vorher ausführlich und sehr gut beraten lassen. Mein besonderer Dank an dieser Stelle geht an Herrn Sickmöller, bei dem ich nie das Gefühl hatte, er wolle mir etwas verkaufen, das ich nicht brauche.
    Die Auswahl der Fahrräder ist groß und es ist für jeden ambitionierten Sportler etwas dabei. Nach Probefahrt und ein paar Tagen "drüber schlafen" habe ich mich entschieden. Die Abwicklung hat hervorragend geklappt.
    Der kleine Wermutstropfen ist der nebenan liegende Bekleidungsstore. Da ich mich komplett neu eingekleidet habe (Schuhe, Helm, Hose,...) habe ich hier ebenfalls ein paar hundert Euro gelassen. Hier hätte ich mir mehr Beratung gewünscht. Während ich diverse Sachen anprobierte, waren die Verkäufer eifrig dabei ein Regal für Sportriegel aufzubauen. Fragen wurden zwar zwischendurch beantwortet, aber ich hatte trotzdem die ganze Zeit das Gefühl, dass das Regal irgendwie interessanter war. Nichtsdetostrotz gehe ich gerne zu von Hacht und auch wenn etwas mehr auf den Tisch legen muß, mein Fahrrad würde ich immer wieder dort kaufen.

    • Qype User anne_g…
    • Hamburg
    • 4 Freunde
    • 17 Beiträge
    5.0 Sterne
    15.11.2010

    Meinem Enkel habe ich zum 14. Geburtstag ein Fahrrad schenken wollen - und wusste nicht, auf welches Abenteuer ich mich da einlassen musste. Jan dirigierte mich zu "von Hacht", nachdem wir eine Preisvorstellung geklärt hatten - zu seiner Freude teilte ich seine Meinung, dass Qualität eben auch seinen Preis haben müsse.
    Doch dann betrat ich eine neue Welt - um es kurz zu machen - mal wieder fühlte ich mich von der Flut der Informationen überfordert, die klassiche 3 Gang Schaltung gibt es auch nicht mehr! Dennoch empfand ich den jungen Mann, der uns beriet, sehr freundlich, keine meiner Nachfragen erntete Ungeduld. Das empfinde ich als Service!
    Nach einigen Überlegungen entschied sich Jan für ein bestimmtes Modell - wenn ich doch das Leuchten in seinen Augen hier übermitteln könnte! Kurzum - ich wurde sehr aufmerksam informiert, alle Fragen waren willkommen, Sicherheitsbedenken meinerseits ernsthaft beantwortet. Ich kann dieses Fachgeschäft mit voller Überzeugung empfehlen!

    • Qype User darga…
    • Hamburg
    • 0 Freunde
    • 1 Beitrag
    1.0 Sterne
    10.8.2012

    Finger weg. Zum zweiten Mal wegen Verkehrssicherheit falsch beraten worden. Verkäufer wollte mir mir erzählen, dass das vor einem Jahr dort gekaufte Rücklicht nicht zugelassen sei. Bei Vorzeigen der K Kennzeichnung kannte er diese nicht einmal. Zudem kannte er das eigene Rad nicht behauptete, es sei eh über 11 kg. Ein Blick in den eigenen Prospekt hätte gereicht um das richtige Gewicht festzustellen Für so miese Beratung ist der Laden zu teuer.

    • Qype User nanc…
    • Hamburg
    • 0 Freunde
    • 16 Beiträge
    1.0 Sterne
    12.6.2011

    Auf der Suche nach neuen Schuhen bin ich zu von Hacht gefahren.
    Riesige Auswahl und alles gut sortiert. Auf den 1. Blick!
    Keiner außer mir im Laden.
    Keine Begrüßung, zwei quatschende Kollegen am Kaffee trinken.
    Ich ging zu den Schuhe, zog mir selber die das Wunschmodell und weitere heraus, meine Größe war nicht dabei: ich musste also nach vorne laufen um um Hilfe zu bitten.
    Die Dame kam dann auch: wir haben nur die Schuhe die hier stehen. Weg war sie wieder....
    Hmm, ich hab mir dann leider doch ein paar Handschuhe ausgesucht, beim kassieren wurde der Kaffee weiter geschlürft und ich hatte deutlich das Gefühl zu stören (zumal es mich auch nicht interessiert hat, lieber hätt ich Hilfe bei den Schuhen gehabt....)
    Service und Beratung -5 Sterne, muss ja leider 1 vergeben....

    • Qype User cheeta…
    • Hamburg
    • 0 Freunde
    • 25 Beiträge
    2.0 Sterne
    13.10.2011

    Schicker Laden, bis man bedient wird, kann man sich ne Pizza bestellen (bitte bei nem Service der lange braucht). Am Tresen stehen viele Jungs die erst mal laaaange glotzen und sich kaum bewegen. Fachberatung? Hüstel naja. Aber verkauftüchtig sind sie, da wird sofort im Lager nachgeschaut, obwohl ich noch gar keine Entscheidung getroffen hatte. Die Räder sind teilweise ganz gut, teilweise überteuert. Viel Schickimicki. Nicht mein Fall.

    • Qype User Gabin…
    • Hamburg
    • 0 Freunde
    • 1 Beitrag
    1.0 Sterne
    28.11.2009

    Ich arbeite hart für mein Geld. Nun will ich etwas davon weitergeben an einen Fahrradhändler meines Vertrauens.

    Heute wollte ich die beiden Großen: B.O.C.und von Hacht befragen und nicht ohne Rad nach Hause gehen. Erste Adresse: B.O.K. ein sympathischer Fahrradfreund berät mich mit viel Zuwendung, gemeinsam spielen wir alle Möglichkeiten durch, die leider nicht sehr vielfältig sind.

    Der nette Verkäufer wird Montag sein privates Rad mitbringen um zu testen ob die Bereifung auch auf "meinen" Renner passen würden.

    Zweite Anlaufstelle 10 vor 3, von Hacht: keiner beachtet mich. Schließlich spreche ich mutig einen jungen Mann an der. Ob er mich beraten könnte.. ich würde gern ein Rad kaufen... Antwort: 3 Minuten. OK denk ich (knappe Beratung aber wenn es denn so sein soll- ) ... im Onlinekatalog habe ich ein Rad gesehen..

    Onlinekatalog? Kenn ich nicht. Mein Vorschlag: dann gehen Sie doch bitte kurz auf: wwwn.radsportvonhacht.de - Nein das ist kein Internet, das ist die Kasse. Aha. Ok. Noch 2 Minuten, wir machen gleich zu. gut. Wuste ich nicht, B.O.K hat bis 18:00 Uhr auf.

    Spielen wir "Dingsda".. also, es war schwarz, hat die Ergonomie eines Rennrades... ah, meinen Sie das Strada 600? ..dahinten. Ich gehe in die mir gewiesene Richtung.

    ..ähm, mehr links, oder wo genau?... einen Ausfallschritt hätte gereicht und er hätte mir konkretere Hinweise liefern können. Nein das war es nicht. Das was ich meinte hatte.. ach Sie meinen vielleicht das Gran Tourismo.

    Ja!!! Ne haben wir nicht da. Versuchen Sie es Februar 2010. von Hacht. Gute Nacht. Ob ich mein Glück noch mal bei von Hacht versuche weiß ich noch nicht, vielleicht der Verkäufer nur einen schlechten Moment. Mal sehen.

    • Qype User Gabiun…
    • Lüneburg, Niedersachsen
    • 6 Freunde
    • 34 Beiträge
    5.0 Sterne
    1.9.2009

    Nun war ich auch bei von Hacht, und ich hab es nicht bereut. Nachdem ich mir vor einigen Monaten überlegt hatte, mir ein Rennrad zu kaufen, fing ich an mich zu informieren, in Geschäften und im Internet.
    Irgentwann wußte ich so etwa die Richtung, so stieß ich dann auch auf von Hacht.
    Die vielen schlechten Bewertungen haben mich wirklich zögern lassen dort zu suchen. Aber ich habe eine sehr gute Beratung erlebt.
    Einige andere Fahrradläden mit unterschiedlichen Meinungen und Kundenfreundlichkeit hatte ich schon hinter mir, als ich in Hamburg ankam. Nach kurzer Zeit kam ein Verkäufer auf mich zu und fragte, ob er mir helfen könne. Ja, und dann hat er sich wirklich ins Zeug gelegt mich zu beraten und mir Räder zu zeigen, alle durfte ich zur Probe fahren. Freundlich, aufmerksam und gar nicht arogant wurde mir geholfen.
    Zu diesem Zeitpunkt war im Geschäft auch sehr viel Betrieb, denn es gab auf die gesamte Lagerware 15%. Ich durfte mir trotzdem Zeit lassen, meine Fürs und Wieder diskutieren, und auch mein Mann konnte Fragen stellen. Ein Rad bekam sogar mal eben andere Laufräder, um mir den Unterschied bei einem Cyclo Cross Rad zu demonstrieren, auch diese Versionen durfte und sollte ich ausprobieren.
    Ein Rad wurde mir für einen Tag zurück gestellt, aber auch am kommenden Tag konnte ich mich nicht entscheiden.
    Am darauffolgenden Samstag fuhr ich erneut nach Hamburg und fand MEIN Rad. Bei der Rahmenhöhe war ich nicht so entscheidungsfreudig. Wieder half mir ein Mitarbeiter kompetent und ruhig weiter. An diesem Tag kaufte ich mir Zubehör, wie Helm, Licht etc. mit 15 % Nachlaß. Auch hier war eine freundiche Verkäuferin, die allerdings auch noch ziemlich viel nebenher erledigen mußte.
    Montag, nach einem Telefonat, bin ich dann wieder nach Hamburg gefahren. Wieder nahm sich ein aufmerksamer Verkäufer Zeit für mich.
    Es folgten mehrere Probefahrten, Erklärungen und sachliche Auskünfte.Ich wurde auf den jeweiligen Rädern immer beobachtet, ob ich auch gut saß, zuvor wurde der Sattel etc. auf meine Grtöße eingestellt.
    Ja, und dann hab ich mich entscheiden können, ich hoffe richtig. Ich werde ein wunderschönes rotes Rennrad der Marke Stevens fahren.
    Mein noch fehlendes Zubehör kaufte ich auch noch ein, mit den 15 % Nachlaß.
    Ich habe auch keine Extras bekommen, aber dies ist mir schon ganz zu Anfang gesagt worden, probiert habe ich es trotzdem. Aber nein, das ist das Geschäftsprinzip und ich habe es akzeptiert.
    Auf jeden Fall haben sich die von Hacht Mitarbeiter viel Mühe gegeben, mir meinen Radwunsch zu erfüllen. Bezahlen mußte ich dafür, das muß ich woanders auch, manchmal sogar mit weniger kompetenter und freundlicher Beratung, und dafür bezahl ich dann die Flaschenhalter eben selber.

    • Qype User wasser…
    • Hamburg
    • 0 Freunde
    • 8 Beiträge
    5.0 Sterne
    2.8.2011

    Ich hab hier vor einem Jahr mein Rad gekauft und nur gute Erfahrungen gemacht. Mein Stevens -Cross fährt super und sieht einfach schön aus. Hab immer noch täglich große Freude daran.Der Preis war Ok.

    • Qype User Funkyh…
    • Hamburg
    • 0 Freunde
    • 2 Beiträge
    2.0 Sterne
    4.10.2012

    Ich war mehrmals bei Radsport Von Hacht, da es der nächste Fahrradladen mit Werkstatt für mich ist. Leider war ich mit den Reparaturen nicht zufrieden. Die Mitarbeiter in der Annahme haben jedes mal grundsätzlich versucht, mir vollkommen unnötigen Dinge aufzuschwatzen. Einmal wurde mein Rad gar nicht angenommen, offenbar war ihnen die Reparatur eines Tretlagers nicht lukrativ genug. Meine Bitte wurde sehr harsch unter fadenscheinigen Argumenten abgebügelt. Unfreundlich und teuer  ich suche weiter nach einer Alternative.

    • Qype User coa…
    • Hamburg
    • 0 Freunde
    • 7 Beiträge
    5.0 Sterne
    6.7.2012

    Also ich hatte eine Wartezeit von 30sek. Wurde höflich und ausbiegig beraten und meine preislichen Wünsche wurden berücksichtigt. Ich komme wieder!

    • Qype User Sentie…
    • Hamburg
    • 0 Freunde
    • 4 Beiträge
    1.0 Sterne
    31.12.2008

    Drei Chancen gab ich von Hacht: Bei den ersten beiden Gelegenheiten brauchte ich Erstatzteile für mein Rennrad (ein Italienischer Oldtimer aus den 90ern, natürlich mit Campagnolo-Komponenten). Leider hatten ich wohl beide Male Aushilfen am Wickel, die mir entweder falsche Teile verkaufen wollten oder eben keine Ahnung hatten. Beim zweiten Versuch wurde ich zwanzig Minuten stehen gelassen, obwohl ich der einzige Kunde war!
    Die dritte Chance bekam vH, weil meine Freundin unbedingt ein Stevens haben wollte. Sie bestellte nach eingehender Beratung dann ein Mountain-Bike, welches noch mit einem anderen Sattel, Beleuchtung und Gepäckträger ausgestattet werden sollte. Für das Rad, die Teile und deren Anbau leistete sie eine Anzahlung. Vier Wochen später wollte sie das Rad dann wie vereinbart abholen. Leider war es aber noch nicht geliefert. Eine Benachrichtigung haben sich die lässigen Verkäufer natürlich erspart. Weitere zwei Wochen später war das Rad dann da. Allerdings fehlte der neue Sattel und die Teile wurde ihr unmontiert in einer Tüte gereicht. Von einer Montage stand angeblich nichts auf dem Auftragszettel, wohl aber auf der Rechnung! Die Frage, ob man den Satteltausch nicht gegenrechnen könne, wurde barsch abgewiesen. Von Kulanz keine Spur.
    Dieses Geschäft glänzt durch den Schein und nicht durch kompetenten, kundenfreundlichen Service. Vielleicht ergeht es einem anders, wenn man dort eine sauteure Rennmaschine kauft, als Normalkunde fühlte ich mich arrogant behandelt. Zum Glück gibt es durchaus Alternativen zum gehypten Stevens.

    • Qype User Ladelu…
    • Hamburg
    • 0 Freunde
    • 39 Beiträge
    2.0 Sterne
    26.3.2012

    Tendenz fallend Ich kenne den Laden schon seit ein paar Jahren. Damals setzte sich der Laden Qualitativ vom Rest der Konkurrenz ab. Der Service war äußerst gut und vor allem sehr kulant. Die Beratung war sehr kundebezogen und ein Berater hätte mir niemals irgendeinen scheiß angeboten, es waren damals totale Fahrradfreaks, die genau wußten, was zu einem passt und was nicht. Trotzdem musste man damal schon lange auf einen Mitarbeiter warten. Auf der Suche nach einem geeigneten Fahrrad habe ich denen wieder einen Besuch abgestattet und was soll ich schreiben? Schade. Schade, dass es kein Verkäufer in beratender Funktion war, sondern ein Verkäufer mit reinem Absatzinteresse. Wollte mir tatsächlich Tektro V-Breaks als gute Bremsen verkaufen. Von guten Bremsen hängt mein Leben ab, da lasse ich mir keine das geht schon Ware aufquatschen. Bei der Garantie wollte er mit Fachbegriffen verwirren, und dass der kostenlose Wartungscheck wegfällt, wollte er mir auch noch schönreden. Ich hatte den Eindruck, dass der Verkäufer mich für dumm hielt. Schade eigentlich.
    In einem Laden, wo qualitativ teilweise sehr gute Ware hängt, erwarte ich bessere Beratung, was leider nicht der Fall war. Gehe seitdem schweren Herzens zur Konkurrenz.

    • Qype User resiw…
    • Hamburg
    • 0 Freunde
    • 17 Beiträge
    1.0 Sterne
    4.11.2011

    Als ich vor einiger Zeit Probleme mit meinem Fahrrad hatte musste ich sehr lange darauf warten überhaupt bedient zu werden. Erst mussten sich die beiden Mitarbeiter ausführlich und laut über private Dinge unterhalten! Nach einer ganzen Weile des Wartens wurde mir dann doch geholfen und ein Ersatzteil für mein Fahrrad verkauft. Ich wollte dies gleich in der Werkstatt reparieren lassen  dies schien einfacher gesagt als getan. Die Verkäuferin brachte das Fahrrad zur Reparatur und ließ mich zum Warten Platz nehmen. Sie sagte, dass alles nur 10 Minuten dauern würde und das die Mitarbeiter aus der Werkstatt das Fahrrad rüber bringen wenn alles montiert ist. Nach 20 Minuten fragte ich noch mal nach und die Mitarbeiterin versicherte mir, dass es gleich fertig sei. Nach 30 Minuten fragte ich sie erneut, da ich in der Zwischenzeit eigentlich noch andere Sachen hätte erledigen können. Nun schaute sie also in der Werkstatt nach und ließ mich weiter warten. Nach weiteren 10 Minuten machte ich mich selbst auf den Weg dorthin und sah die Mitarbeiterin mit meinem Fahrrad auf dem Hof stehen: natürlich hielt sie mein Anliegen nicht von großer Not, sondern quatschte nun mit anderen Kollegen. Als ich sie fragte, ob das nun ihr Ernst sei, sagte sie ich solle nicht so übertreiben. Ich zahlte den überteuerten preis und ging. Da gehe ich definitiv nicht noch mal hin!

Seite 1 von 1