Qype Logo Bei Yelp registrieren

Qype hat sich Yelp angeschlossen um dir noch mehr Beiträge, Community und Geschäfte zu bieten. Weitere Infos.

Bearbeiten
  • Invalidenstraße 50/51
    10557 Berlin
    Tiergarten
  • Transit Information Route berechnen
  • Telefonnummer 030 95611333
  • Webseite des Geschäfts ressort-berlin.de
    • Qype User Philip…
    • Berlin
    • 0 Freunde
    • 22 Beiträge
    5.0 Sterne
    7.5.2012

    Paradise in Moabit!
    Excellent food, especially the fresh fish or pork from the grill but expensive.
    A bit hard to find (behind the Museum Hamburger Bahnhof) but otherwise it would be too crowded.

  • 4.0 Sterne
    12.6.2010
    Erster Beitrag

    Das Ressort ist eine Strandbar, mit Lounge und
    Grillareal. Am besten ist sie zu erreichen, wenn
    man am Hautbahnhof aussteigt.

    Das Ressort ist aber eher ein edel Grill Laden.
    Hier landet Chateau Briand, Fleisch des irischen
    Fleischers Donald Russel oder argentinisches
    Rindfleisch auf dem Teller, keine Thüringer
    Rostbratwurst.

    Sehr lecker fand ich den gegrilten Fisch, der als
    Ganzes serviert wird. Da fühlt man sich gleich
    wie in Südfrankreich.

    • Qype User tosus…
    • Berlin
    • 11 Freunde
    • 24 Beiträge
    3.0 Sterne
    29.5.2010

    Ein neues Strandcafé mit Restaurant und Disco direkt am Berlin-Spandauer Schifffahrtskanal, auf der Moabiter Seite. Invalidenstraße rein, hinter dem Hamburger Bahnhof, hinter Mitte Meer, hinter den Galerien in der Halle am Wasser findet man den Eingang. Es geht natürlich auch von der Heidestraße aus, rein beim Tape Club und dann um die Halle rumlaufen.
    Gemütliche Lokation, gegen den Schatten wurde noch eine Sonnenterrasse aufgebaut. Ort zwar in Moabit, die Preise passen aber eher nach Mitte. Der Schokokuchen war lecker, na das soll er bei 4,50 Euro aber bitte auch sein. Der Milchcafé serviert im Glas, kostete zwar wie ein Latte Macchiato 3,50 Euro schmeckte aber wie laberiger Milchcafé.
    Die gefüllte Artischoke für 10 Euro soll auch gut gewesen sein. Also Ausblick herrlich, ein bißchen Kleingeld mitbringen und die Sonne genießen.

    • Qype User berlin…
    • Berlin
    • 83 Freunde
    • 27 Beiträge
    5.0 Sterne
    7.7.2010

    Ich war letzte Woche dort zur WM Zeit und fand die Location sehr cool und die ist sicherlich kein Geheimtipp mehr. Eine Website habe ich noch nicht gefunden und die Lage ist auch wunderbar direkt hinter dem Hamburger Bahnhof am Wasser gelegen. Am besten auf dem Gelände parken auch wenn das pro Stunde einen Euro Parkgebühren kostet. Zum gastronomischen Angebot kann ich nicht viel schreiben, da wir nicht reserviert hatten und daher keinen Tisch mehr bekommen konnten. Wir haben uns dann an einer "Lava Grill Aussenstelle" einen Resort Burger für 6 Euro bestellt und der hat sehr gut geschmeckt.

    Einen guten Bericht über das Rodeo Resort habe ich hier gelesen:
    food.wetravel24.de/?p=91

    viele Grüsse
    Nils

    • Qype User CTM_Gm…
    • Berlin
    • 0 Freunde
    • 1 Beitrag
    1.0 Sterne
    17.12.2012

    Wir hatten mit dem Ressort für den 07.12.12 ein Weihnachtsessen für die Firma organisiert.
    Wir haben die geforderten Vorkasse.Beträge für Essen und Getränke überiwesen.
    Zum vereinbarten Termin war alles verschlossen und niemand vom Ressort zu erreichen.
    Bis dato erfolgte auch nicht die von uns geforderte Rücküberweisung der 2600,00Euro Anzahlung.
    CTM GmbH

    • Qype User Sterne…
    • Hamburg
    • 49 Freunde
    • 277 Beiträge
    4.0 Sterne
    10.8.2010

    Es sollte also die Sommer-Residenz des Rodeos werden - wir waren gestern mit Freunden dort und haben einen sehr netten Abend verbracht. Anfangs ist es natürlich nicht so einfach, den Eingang zu finden - man läuft wirklich etwas länger in den Hinterhof am Alten Hamburger Bahnhof hinein und gerade, wenn man sich fragt "Bin ich hier wirklich richtig?" geht es dann rechts ab. Also von der Invalidenstraße auf den Hinterhof abbiegen (bei den Parkschranken) und einfach ganz durchlaufen, dann rechts.
    Die Anlage ist nicht allzu groß, aber sehr schön. Vorne gibt es einen Stand, an dem man für 6 Euro frisch zubereitete Burger kaufen kann, dazu gibt es Kartoffel - oder Couscous-Salat für je 3 Euro oder einfach eine Thüringer Bratwurst im Brötchen für 3 Euro. Die Preise hier finde ich angemessen, habe den Burger gesehen, er sah großartig aus und roch auch so und da könnte man sich für 9 Euro verköstigen. Es gibt eine Dachterrasse, auf der man toll sitzen und die Abendsonne genießen kann, was wir dann auch erstmal getan haben. Kissen und Decken lassen den Gemütlichkeitsfaktor noch steigen. Bedient wird hier oben nicht, man muss sich seine Getränke an der Bar holen. Das Personal dort hätte gestern etwas ambitionierter sein können, aber was soll's.
    Wir sind dann nach unten ins Restaurant gewechselt, das sich quasi direkt unter der Dachterrasse befindet. Tipp: Reservieren! Gegen 20 Uhr 30 war der Laden brummend voll und das auf einen Montag! Hier werden außergewöhnlichere Speisen zu gehobenen Preisen angeboten - einfach mal die Speisekarte checken. Wir haben aber alle etwas preislich angemessenes gefunden, was uns geschmeckt und gut gestättigt hat. Wir hatten je zweimal die mit Schafskäse und Tomate gefüllte Aubergine mit Couscous und Joghurt-Minz-Sauce (tolle Komposition, eine sättigende Portion, 11 Euro 50), einmal Roastbeef mit kleinem Salat für 12, 50 (das war nur eine Vorspeise und auch entsprechend klein war die Portion, aber es wurde jederzeit soviel frisches, warmes Brot dazugereicht, wie man mochte). Dafür war das Roastbeef großartig, die Fleischqualität stimmte und es war mit ein wenig Pesto mariniert, gerade genug, um den Eigengeschmack des Roastbeefs nichts zu erdrücken. Letztlich gab es für den Herren der Runde noch ein Kotelett vom Apfel-Mastschwein, das auch wirklich sehr fruchtig schmeckte und das Fleisch war auf den Punkt gebraten. Dazu gab es kalten Bohnensalat (interessante Komposition angemacht mit Zwiebelchen, Möhren und getrockneten Tomaten) und frische Pommes - die waren allerdings ganz ganz furchtbar dünn, eher so als wären sie mit dem Rösti-Eisen gehobelt worden. Dadurch haben sie das Frittierfett natürlich umso mehr angenommen und schmeckten nicht mehr allzu sehr nach Kartoffel. Was den Herren aber begeistert hat: Ungefragt wurde hier ein kleines Einmachglas mit frischem Ketchup dazugereicht - das hat die Sache mit den Pommes eindeutig wieder rausgerissen ;-) Preis hierfür 17 Euro 50 - teuer, aber angemessen.
    Die Getränke sind sehr hochpreisig, wie ich finde - 6,50 Euro für einen Aperol Sprizz und kein Cocktail auf der Dachterrasse unter 8 Euro ist für Berlin schon gehobenes Niveau und für Strandbar ohnehin.
    Die Küche ist aber wirklich sehr gut und empfehlenswert, ebenso der Service. Das überrascht ein wenig, weil das Personal sehr jung und cool gestylt ist, aber alle Finessen des Services einwandfrei beherrscht.

    Ich gebe dem Ressort 4 Sterne und diese sehr gerne. Für den fünften Stern fehlt mir wie gesagt bei den Getränken gerade im Barbereich etwas mehr Angepasstheit, aber ansonsten ist das hier eine top Adresse, die vor allem nicht so überlaufen ist, wie andere Strandbars/-restaurants.

    • Qype User Nero96…
    • Dusseldorf, Nordrhein-Westfalen
    • 0 Freunde
    • 3 Beiträge
    5.0 Sterne
    21.9.2012

    Wir waren ein paar Tage zur Besuch in Berlin und uns ist die Location von mehreren Freunden und Bekannten empfohlen worden, die in Berlin leben.
    Das Essen und der Service waren ausgezeichnet, lediglich die Preise über den berliner Durchschnitt. Dafür war das Publikum entsprechend. Sehr stylische und chice Menschen.Für mich, bzw. uns, waren die Stunden dort wie ein kleiner Urlaub. Absolut entspannend und empfehlenswert.
    Falls jemand schon mal auf Ibiza gewesen ist kann das Feeling dort sehr gut nachempfinden.
    Der dazugehörige Club ist klein und die Musik ist auf jeden Fall einen Besuch wert.
    Es ist die Tage sogar die Idee entstanden unsere nächste Firmenveranstaltung dort zu machen.
    Die bieten diese Möglichkeit an.

  • 4.0 Sterne
    17.9.2010

    Ein wirklich schöner Laden, -oben Lounge und eine kleine -nicht besonders gut ausgestattete- Bar, unten ein Strand und das eigentliche Restaurant direkt am Kanal und wohl nur für den Sommer gedacht. Man sitzt angenehm und die Tatsache, daß in der Woche jeder Tisch besetzt war ist in diesem Fall für mich ein gutes Zeichen. Die Qualität der Gerichte war gut bis sehr gut und es gab eigentlich keinen Grund zum Klagen. Der Service war sehr nett, zuvorkommend und gut geschult und dabei nicht steif sondern eher alternativ. Hier kann man ohne Bedenken gelungene Abende verbringen und ist dann auch bereit, das etwas gehobene Preisgefüge zu akzeptieren. Vom Image her sehr passend zum Rodeo Club in Mitte (der ja wohl leider demnächst umziehen muß).

  • 2.0 Sterne
    30.9.2010

    Trendiges, szeneverdächtiges und sandbefülltes Bretterbuden-Restaurant mit Spreeblickfeeling + unscheinbarem Club + spartanischer Toilettenausstattung hinter dem Berliner Hauptbahnhof. Passend zur Berliner Schmuddel-Szene in Mitte + Prenzlberg. Feiern gern, Essen woanders.

    • Qype User mannam…
    • Köln, Nordrhein-Westfalen
    • 0 Freunde
    • 137 Beiträge
    5.0 Sterne
    18.6.2011

    Die große Überraschung: hatte aufgrund einer Empfehlung aus der Geo Saison Gutes vom Ressort erwartet, aber es war nochmal besser.

    Die Vorspeise war fantastisch (Marinierte Rotbarben auf gegrilltem Fenchel), die Haupstspeise sensationell - Dorade habe ich so perfekt nur einziges Mal bekommen, und das war auf einer griechischen Insel. Wo natürlich gefühlt eh alles besser schmeckt.

    Das Ambiente ist auch sehr nett. Man sitzt an hübsch eingedeckten Tischen, die Mischung aus liebevoll und leicht improvisierter Location passt. Erstaunlich, dass auch der Service so angenehm, schnell und höflich war. Ich bin mir auch nicht sicher, ob das halten wird, denn wie der ganze Laden ganz schön Schicki-Micki ist, so auch die Bedienungen. Es war nicht viel los, aber die völlig ungehemmten Privatgespräche an der Theke lassen mich doch ein bisschen skeptisch sein. Minuspunkt auch: sehr hohe Getränkepreise, zumindest beim Wein.

    Zusammengefasst: wenn man das etwas aufgeszente Ambiente bei Location, Personal und Gästen aushält, kann man hier einen tollen Abend haben. Bin gespannt, ob das hält.

    • Qype User Carlit…
    • Berlin
    • 0 Freunde
    • 19 Beiträge
    4.0 Sterne
    12.4.2011

    Etwas schwer auffindbare Location. Der Service und die Qualität der Speisen macht dies jedoch wieder gut.

    • Qype User bandar…
    • Berlin
    • 0 Freunde
    • 42 Beiträge
    2.0 Sterne
    20.7.2011

    Hier gibts Sterne für die Location  das ist aber leider schon alles. Tolle Lage direkt am Wasser, etwas versteckt. Ambiente: cool, loungig; einfache aber szenige Ausstattung mit Abenteuerfeeling. Die Preise sehr angehoben  dazu leider nicht passend: träger unaufmerksamer service und leider auch inkompetent bei der Beratung. Surf and Turf (Rindsteak mit gegrillten Scampis) mit 34EUR wirklich stolzer Preis: leider war die Qualität wirklich miserabel: die Scampis haben"modrig" geschmeckt und waren fast ungeniessbar geschmacklich. Das Rindfleisch hatte einen breiten Fettrand und das Fleisch war von zähen Fasern durchzogen, dazu wirklich mickriges Stück. Beilage Gemüse und Kartoffeln waren ok. Vorspeise und Nachspeise waren ok aber sehr angehoben vom Preis. Trotz stetigen Umsatz an getränken wurden wir dann rausgeschmissen da wir die letzten Gäste (15 Gäste!) waren.

Seite 1 von 1