Qype Logo Bei Yelp registrieren

Qype hat sich Yelp angeschlossen um dir noch mehr Beiträge, Community und Geschäfte zu bieten. Weitere Infos.

  • 4.0 Sterne
    23.11.2013
    1 Check-In hier

    Inmitten vieler kleiner Orchideen leckeres vietnamesisches Essen geniessen. Sehr freundlicher Service, besonders lecker Gericht Nr. 424 - scharf gebratene Rindfleischstreifen mit grob gehacktem Gemüse und zerstossenem Pfeffer :)

  • 4.0 Sterne
    22.10.2013

    Aufgrund der Bewertung von Chantalator bin heute da mal hingefahren. Ein netter Vietnamese. Nette (und hübsche) Mädels bedienten mich! Mein Extrawunsch Ente süss/sauer (8,50) wurde erfüllt.
    Sehr sauber ! (Koch und Köchin tragen Haarnetz) Parkplatz im Notfall auch in der Einfahrt nebenan! Essen ist OK, da bin ich sicher wieder mal dort.

  • 4.0 Sterne
    2.8.2010 Aktualisierter Beitrag

    Das Lokal liegt leider extrem abgelegen und nicht unbedingt in einer der schöneren Ecken Münchens -- aber insgesamt war ich dann doch angenehm überrascht!

    Der Innenraum ist zwar kleiner als ich gedacht hätte, aber unaufdringlich eingerichtet und absolut nicht beengt. Das Essen war sehr lecker und über dem Standard vieler anderer Asien-Restaurant. Der Service sehr freundlich und zuvorkommend und die Preise absolut angemessen.

    Leider weiß ich nicht, wann ich mich mal wieder nach Laim verirren werde, aber der Besuch im "Hoa Quynh" hat sich auf alle Fälle gelohnt.

    4.0 Sterne
    8.4.2010 Vorheriger Beitrag
    Das Lokal liegt leider extrem abgelegen und nicht unbedingt in einer der schöneren Ecken Münchens --… Weiterlesen
  • 1.0 Sterne
    1.2.2011

    Ein Gasthaus für Thai- und Vietnam-Küche, so jedenfalls preist sich dieser Laden im Internet an. Was "Hoa Quynh" heißt, darüber gibt die Website keine Auskunft. Sollte es vietnamesisch sein, dann fehlen jedenfalls die unverzichtbaren Tonzeichen. Mit etwas Raten könnte der Schuppen sich 'Roter Rubin' oder 'Rubinrote Blume' schimpfen - aber darum geht es hier gar nicht.

    Durch den Lobpreis auf der Website angelockt, ließ ich mein Navi mich zu mittäglicher Stunde dort hinführen, in ein Quartier in der Verlängerung der Hansastraße, dem berühmt-berüchtigten Straßenstrich und Nachtjackenviertel im Westen Münchens. Leider war ich nur eine Person - was für ein Fehler! (An Wochentagen aber durchaus nicht ausgeschlossen, nicht jeder arbeitet im Rudel ...)

    Die Butze in der Elsendingsdastraße war (Uhrzeit: 12.17) voll und ich empfahl mich mit den Worten, ich sei leider nur 1 Person. Freilich, ein paar Minuten zu warten wäre ich ja durchaus bereit gewesen. Aber sogleich kam die

    Antwort: "Das ist schlecht!!!"

    Das ist schlecht! - War das jetzt das Essen? (Na gut, das rote Curry, das sich die anwesenden White-collar-workers lieblos auf die Teller schaufelten, sah nicht so aus, als würde ich das nicht auch schnell selber zusammenrühren können) oder war es der Umgang mit den werten Gästen??

    Schade, schade, dass hier offenbar der schnelle Profit über die Qualität gestellt wird. Hätte man nicht auch einfach sagen können: O, momentan ist alles voll, es tut uns Leid, bitte nehmen Sie kurz an der Bar Platz? Oder: Bitte reservieren Sie, um diese Zeit sind wir wirklich sehr voll? Zum Glück bin ich nicht "Rach, der Restaurant-Tester", aber es wird ja wohl erlaubt sein, folgendes

    Fazit zu ziehen: DAS IST SCHLECHT! Mehr bleibt nicht zu sagen.

  • 5.0 Sterne
    9.1.2007
    Erster Beitrag

    Wenn ich nicht eines Tages zufällig vorbei gelaufen wäre, würde ich das Hoa Quynh bestimmt immer noch übersehen, obwohl ich fast täglich daran vorbei fahre.

    Von von außen etwas unauffällige Eindruck wird auch innen durch die eher einfache Einrichtung bestätigt. So kennt man eigentlich keinen Thailänder.

    Doch auch wenn das Ambiente nicht zum besten gehört, das Essen ist super! Es gibt ein Mittagsbuffet für 7,90EUR bei dem es Suppe, Salate, Vorspeisen, 4 Hauptgerichte (2 vegetarisch), und Nachspeise gibt.

    Der Service ist absolut top. Da kann sich manch etabliertes Restaurant eine dicke Scheibe abschneiden!

    Ambiente eher 3, aber wegen Qualität des Essens und dem Service 5!!

    • Qype User chanta…
    • München, Bayern
    • 15 Freunde
    • 57 Beiträge
    5.0 Sterne
    27.10.2009

    Im Münchner Westend zu finden.

    Sehr leckeres, frisches vietnamesisches und Thai-Essen im traditionellen Stil. Gemütliche familiäre Atmosphäre.

    Auch für Firmencatering eine hervorragende Möglichkeit, bei der auch auf spezielle Kundenwünsche eingegangen wird. Auch die deutsche und europäische Küche die beim Catering angeboten wird ist empfehlenswert. Sehr zuverlässsiger und pünktlicher Service. Das Preis-Leistungsverhältnis passt entsprechend Münchner Verhältnisse.

    Da bleiben keine Wünsche offen!!!
    Wir danke für die jahrelange zuverlässige Zusammenarbeit!

    Viele Grüße ABBYY !!!!

    • Qype User silent…
    • München, Bayern
    • 32 Freunde
    • 56 Beiträge
    5.0 Sterne
    14.1.2009

    köstliches thailändisches und vietnamiesisches essen ..sehr frisch zubereitet und in top qualität .
    sehr gutes preis leistungsverhältnis .
    super netter service ..ein lokal das man nur mit viel lob empfehlen kann
    hingehen essen und geniessen und in eine andere welt verführen lassen ..

    • Qype User ubba…
    • München, Bayern
    • 2 Freunde
    • 24 Beiträge
    3.0 Sterne
    27.11.2009

    Das Essen ist OK, jedoch nicht herausragend (t.w. etwas lieblos bzw. geschmacksneutral), jedoch geht das Preis-Leistungsverhältnis insgesamt in Ordnung.

    Und das Lokal könnte etwas gemütlicher eingerichtet sein.

    Volle Punktzahl bekommt der Service: Sehr aufmerksam (ohne aufdringlich zu sein) und super nett.

    Mein Fazit: Es gibt bessere und schönere Thai-Restaurants in München (und auch in Laim), jedoch wenige mit einem so netten Service

    • Qype User Dona…
    • München, Bayern
    • 3 Freunde
    • 125 Beiträge
    4.0 Sterne
    8.2.2010

    Thailändisches Restaurant mit sehr freundlicher Bedienung und leckeren Speisen. Wenn ich in der laimer Ecke bin, ist das Hoa Quynh eine willkommene Abwechslung. Das Ambiente ist zwar wenig spektatkulär, hat aber trotzdem etwas typisch thailändisches. Mittags gibt es ein Buffet, das preislich absolut in Ordnung ist und gut schmeckt.

  • 2.0 Sterne
    21.7.2012

    War zweimal da und habe den Eindruck: ganz nett, aber nicht wirklich authentisch, wie andere meinten (und ich habe jahrelange Asien Erfahrung). Die Ente war zwar knusprig, aber viel zu trocken und von der Fleischqualität mittelmäßig. Als ich zum telefonieren auf die Straße ging wurde mein Getränk gleich abgeräumt, obgleich noch meine große Tasche gut sichtbar an meinem Platz war. Der (deutsche) Chef wird auf Beanstandung schnell pampig

  • 5.0 Sterne
    18.7.2009

    Sehr nettes Lokal - sehr freundlicher, persönlicher Service, tolles, sehr leckeres Essen zu günstigen Preisen. Atmosphäre ist wirklich gemütlich - unprätentiös.

    • Qype User bepp…
    • München, Bayern
    • 3 Freunde
    • 50 Beiträge
    1.0 Sterne
    6.10.2011

    Ich war auch sehr enttauscht.
    Motiviert von der vielen guten Bewertungen, habe ich heute hier das Buffet gegessen.
    Für satte 9 EUR, habe ich ein sehr mittelmäßiges Essen bekommen: so kann ich auch Asiatisches kochen und ich bin kein guter Koch!!!
    Das Fleisch war zäh, das Angebot sehr beschränkt. Ich habe viel bessere Buffet in München gehabt.
    Hier werde ich nicht zurückkommen. Ich frage mich, wie es sein kann dass die Bewertungen so verschieden sind .
    PS. nach diese Kommentar 2 Leuten, die meine Meinung nicht teilen, haben mich angeschrieben. es scheint das für einige Restaurants man darf nicht sich öffentlich ausdrucken.
    3 Tagen später: .und es wird immer hießer!

  • 3.0 Sterne
    19.10.2011

    Wir waren gestern Abend dort und sind von der Speisenqualität sehr angetan. Als Vorspeise gab es Yam Ped (Entenbrustsalat) sowie Goy Cuon (Glücksrollen gefüllt mit Garnelen, Eier.). Als Hauptgang bestellten wir den Curry Sampler für 2 Personen. Dieser beinhaltet 3 verschiedene Currys mit Rind, Huhn und Gemüse. Als Getränk genossen wir Mangoschorle. Eines mal vorweg: Das Essen war phantastisch! Als Thailandkenner können wir das ganz gut beurteilen, ob die Küche authentisch ist oder nicht. Klar, in Thailand sind die Gerichte, wenn man sie bei Garküchen bestellt, um ein Vielfaches schärfer. Das kann man hier aber bei der Bestellung sicherlich vorher erbitten. Uns war es scharf genug. Der letzte Thailandbesuch ist schon wieder eine Weile her und der Gaumen ist Superscharfes nicht mehr gewöhnt ;-) Die Gemüsesorten schmeckten allesamt frisch und kamen m. E. nicht aus der Kühltruhe. Wieso auch? Nebenan ist ein kleiner thailändischer Lebensmittelladen, der zum Restaurant gehört. Dort befindet sich genug frische Ware zum Verarbeiten. Der Entenbrustsalat sucht seinesgleichen. Der Geschmack war so fein und dennoch würzig, dass wir beschlossen, den auf alle Fälle beim nächsten Mal wieder zu bestellen! Die Glücksrollen waren ebenfalls sehr schmackhaft.
    Und die 3 Currys erst! Die Portionen waren sehr reichlich bemessen. Geschmacklich waren alle 3 Speisen sehr unterschiedlich und köstlich. Auch dieses Gericht würden wir jederzeit wieder bestellen. Im Anschluss an das Mahl gab es einen Teller aufgeschnittene Apfelschnitzen. Die passten mangels Raum aber nicht mehr in den Magen und lockten uns auch geschmacklich nicht wirklich. Ein Likörchen oder ein Brand wäre uns lieber und der Verdauung dienlicher gewesen. Alles in allem, sampt 4 Mangoschorlen, haben wir 55 Euro bezahlt. Das ist ein mehr als fairer Preis für die erbrachte Leistung! Ach ja, wichtig ist wohl noch zu erwähnen, dass offenbar OHNE GLUTAMAT gekocht wird. Ich leide an einer krassen Überempfindlichkeit, die jegliche Verwendung solcher Zusätze sofort aufdecken würde. Das Ambiente des Lokals ist recht schlicht. Tische und Stühle aus hellem Holz, Kerzen und Papierservietten. Was ich persönlich ok finde. Ich brauche keinen überladenen Asiakitsch. Die Bar in der Mitte des Lokals empfinde ich eher als unpassend. Tangiert mich aber als Gast auch nicht. An den Wänden hängen etliche Fotos vom Thailändischen König und anderen Persönlichkeiten aus der Heimat. Für ein Candlelight-Dinner würde ich die Location allerdings nicht empfehlen. Dafür ist es dann doch zu unkuschlig. Die Bedienungen sind freundlich, aber nicht aufdringlich. Ebenso der Wirt. Für jeden Gast hat er ein freundliches Wort. Es wirkt aber nicht anbiedernd oder aufgesetzt. Wir haben uns sehr wohl gefühlt und werden ganz sicher wieder kommen. Den Herrschaften, die sich hier negativ über das Restaurant ausgelassen haben, können wir nicht im mindesten beipflichten. Allerdings gehören wir auch nicht zu den Mittags-Buffet-Essern. Vielleicht hat man Mittags auch einen anderen Koch Ich hoffe der Inhaber des Restaurants liest die Kritik und macht sich ein eigenes Bild davon. Wie gesagt, wir hatten einen sehr angenehmen und schmackhaften Abend gestern und können dieses Lokal, wenn man original thailändische bzw. vietnamesische Küche zu schätzen weiß, guten Gewissens weiter empfehlen. Wir vergeben mit Freuden 5 Sterne! NACHTRAG:
    Leider muss ich meine o.g. Lobeshymnen etwas zurück nehmen. Ein erneuter Besuch war sehr enttäuschend. Als Vorspeise bestellten wir wieder Yam Ped (Salat von gebratener Entenbrust mit Mangostreifen). Diesmal war der Salat komplett überwürzt. Die einzelnen Komponenten waren nicht herauszuschmecken. Das Som Tam Talay (Papayastreifen mit Garnelen, Jakobsmuscheln, Tintenfisch, Tomatenstückchen) war sehr lecker, aber mengenmäßig mehr als überschaubar Als Hauptspeise gönnten wir uns Geang Koa Ped Krob (Kross gebacken  Ente, mit rotem Thai  Kokosmilch  Curry) und Thit Bo xao Rau Muong (Hohlstieliger Wasserspinat mit Rindfleisch). Die Ente war knochentrocken totgebraten, die dazugehörige Soße war lecker, aber leider kaum vorhanden. Aus dem Grund bekam man das Fleisch nur schwerlich hinunter. Am schlimmsten aber empfanden wir das Rindfleischgericht mit Wasserspinat. Es war komplett überwürzt! Es war nicht möglich den Geschmack des Rindfleisches oder des Spinats zu erkennen. Die Würze erinnerte stark an eine deutsche Flüssigwürze. Es schmeckte ekelhaft. Wir konnten es nicht hinunter bekommen. Der Wirt war wieder sehr bemüht, konnte aber auch nicht aufklären, nach WAS dieses Gericht schmeckte Ich glaube nicht, dass wir das Restaurant nochmal aufsuchen. Das Essen war einfach zu ungenießbar. Der Grund des Qualitätsunterschiedes zwischen dem ersten und dem zweiten Besuch würde mich allerdings schon interessieren Sollte es einen neuen Koch geben, würde ich ihn entlassen und den vorherigen zurück holen.

    • Qype User Zehler…
    • München, Bayern
    • 0 Freunde
    • 13 Beiträge
    3.0 Sterne
    16.11.2010

    Leckeres Essen - kein so ein Glutamant-Asiate! Preise sind eher im mittleren Bereicht, leider liegt das Restaurant nicht gerade in der nettesten Lage - das sollte aber dem Essensgenuß keinen Abbruch tun! Aber wir werden sicher mal wiederkommen, denn einen gutenThai bzw. Asiaten in München zu finden ist nicht so einfach. Das Ambiente würde ich mir noch etwas gemütlicher wünschen - aber hauptsache das Essen ist gut, und meine Zitronengras-Nudelsuppe war es auf jeden Fall!

    • Qype User gutmen…
    • München, Bayern
    • 1 Freund
    • 3 Beiträge
    1.0 Sterne
    4.10.2011

    Hallo Freunde, ich frage mich wirklich, wovon ihr euch ernährt, wenn ihr die in diesem Lokal verkauften Speisen über den grünen Klee lobt.

    Ich hatte Hunger, fuhr um die Mittagszeit durch die Elsenheimer Straße, erinnerte mich an die vielen positiven Bewertungen in Qype und ein Parkplatz war auch frei.

    Es war 30-9-2011 gegen 12.30 Uhr, also mitten im Mittagsgeschäft.

    Zwei!!! Tische waren belegt (2 Frauen mit 2 Kindern und 3 jüngere Herren am anderen Tisch).

    Eigentlich wollte ich vom Mittagsbuffet essen. Die 4 Warmhalteschüsseln

    waren bis auf kleine Reste bereits leer, also entschloss ich mich zu á la carte.
    Vorspeise waren Frühlingsrollen (lt. Zahlbeleg heißen die "Poh Pia Pak Tord)

    und entpuppten sich als Fertigware (ähnliche Produkte gibt es zu 16 Stück im Karton als Tiefkühlprodukt in jedem Supermarkt) und haben mir nicht geschmeckt. Die beiden Soßen waren ebenfalls meiner Ansicht nach Fertigprodukte.

    Die beiden Römersalatblätter der Dekoration waren frisch. Die beiden Gurkenscheiben machten schon einen etwas schrumpeligen Eindruck und sahen für meine subjektiv empfindenden Augen nicht ganz so frisch aus.
    Zum Hauptgericht eine Speise mit Huhn (Rat Na Gai) das ich scharf gewürzt bestellt hatte. Neben der üblichen Portion Reis auf dem Teller schwammen in einer graubraunen Soße Scheiben vom blassesten Huhn, das ich jemals gesehen habe (das war aber O.K., weil das Huhn vermutlich nur gedünstet war).

    Gekrönt wurde diese Kreation von einigen Stückchen Lauch und irgendwelchen Krümeln obendrauf, die einzuordnen mir nicht gelang.

    Die Soße war von einer in meinen Augen ungewöhnlichen Konsistenz. Womit diese Soße gebunden wurde ist mir nicht klar. Ich möchte das ja nicht bei der allseits gelobten Kochkunst dieses Hauses behaupten, aber ein wenig erinnerte es mich schon an ein Fertigprodukt.

    Die Soße war offenbar wegen meiner Bestellung scharf noch aufgehübscht worden und schmeckte scharf und sonst nix. Wo waren sie nur, die aromatischen Kräuter und Gewürze der thailändischen Küche?
    Freunde, ich gebe euch einen Rat.

    Alles Gemüse, das ihr braucht gibt es in jedem Supermarkt oder Wochenmarkt; einige exotische Sorten und alles an Gewürzen findet ihr den Asienläden Münchens. Für das Fleisch geht zum Metzger eures Vertrauens (Herrmannsdorfer Werkstätten).

    Und dann kocht selber; es wird sicherlich zu einem großen Geschmackserlebnis führen, das nicht mit der Qualität mancher Lokale vergleichbar ist. Und billiger ist es auch noch.

    Und beim großen Hunger um die Mittagszeit ist eine ehrliche Leberkässemmel immer noch besser.

    Also, Daumen ganz weit nach unten und keinen Punkt (aber das geht ja nicht).

    • Qype User Cappi…
    • München, Bayern
    • 1 Freund
    • 5 Beiträge
    1.0 Sterne
    22.4.2012

    Dieses Lokal füttert die Gäste für teures Geld mit Fertigprodukten aus der Tiefkühltruhe oder aus der Dose ab. Ausserdem hat das Lokal keine Atmosphäre und ist nicht geheizt (Raumtemperatur während der Abfütterung: ca 19°C).
    Samstagabend um 19:30 Uhr 5 Gäste, das kann dauern, bis sich der Raum erwärmt.
    Nach Reklamation der Fischsuppe, die fast ausschliesslich aus Wasser bestand und nur lauwarm war, zeigt sich das Personal äußerst begriffsstutzig, fast analphabetisch, nicht aber beim Abkassieren!

  • 5.0 Sterne
    25.5.2012

    Das Ambiente ist zwar nicht sooo schön, aber das Essen ist super lecker und definitiv frisch zubereitet und der Service ist sehr freundlich und aufmerksam. Alles in allem waren wir sehr zufrieden und kommen gerne wieder.

    • Qype User TimAus…
    • München, Bayern
    • 5 Freunde
    • 48 Beiträge
    4.0 Sterne
    16.7.2010

    die einrichtung mag nun nicht vollkommen sein, aber das essen ist echt gut, bei angemessenen preisen. und vom viertel her...fast wie in der sukkhumvit ;-)
    nee- das ist echt gut. und die bedienung ist top!
    interessanterweise waren auch viele thais dort zum essen und das spricht ja nun mal für sich.

Seite 1 von 1