Qype Logo Bei Yelp registrieren

Qype hat sich Yelp angeschlossen um dir noch mehr Beiträge, Community und Geschäfte zu bieten. Weitere Infos.

Karte
Bearbeiten

Empfohlene Beiträge

Dein Vertrauen ist unser Hauptanliegen, daher können Unternehmen nicht für Änderungen oder Löschungen von Beiträgen bezahlen. Mehr darüber
    • Qype User 4ndr01…
    • Lübeck, Schleswig-Holstein
    • 0 Freunde
    • 4 Beiträge
    5.0 Sterne
    5.3.2012

    Kurze Version:
    Sehr schönes Ambiente, zuvorkommende Bedienung, super leckeres Essen, kurz gesagt, der Abend, ja es war ein ganzer Abend, von 20 Uhr bis 00 Uhr, war rund herum erstklassig und ist absolut zu empfehlen. Lange Version:
    Normalerweise muss man nichts mehr schreiben, man könnte sich seinen Vorredner einfach anschließen, aber das ZETT ist nicht so ein Laden wo man mal einfach auf die anderen verweist, daher hier mal meine Lobesrede, alles andere wäre meiner Meinung nach gelogen. Wir waren am 2 März 2012 mit 4 Personen im ZETT. Das Gebäude machte den Anschein eines Hexenhäuschens und innen erwartete einen dann die dazugehörige Wohnzimmeratmosphäre, Bücher auf den Fenstersimsen inklusive dem gehäkelten Bücherwurm Die Tische waren so gestellt, dass man nicht gleich mit dem Nachbartisch kollidierte. Die Bilder waren augenscheinlich selbst gemacht, einfach aber modern und nicht kitschig (selbst wenn es sich um ein Bettlacken eines schwedischen Möbelhauses handelte, welches auf einen Rahmen gespannt war). Kurz gesagt die Einrichtung gefiel uns.
    Doch nun mal zum Hauptteil, das Essen, wir haben jedes Gericht in der Version Tapa gegessen. die Abendkarte (ich weiß nicht ob es eine andere Mittagskarte gibt) hatte 12 Gerichte gelistet und durch das Angebot der Tapa-Version konnte man alle 12 Gerichte probieren, wobei probieren der falsche Ausdruck ist, denn nach den 12 Gängen, war man nicht nur sehr erfreut über die gute Küche sondern auch satt. Ab und an schielte man auf die Nachbartische und stellte gleichzeitig fest, dass die Gerichte sich tatsächlich nur in ihre Menge unterscheiden, alleine das Anrichten war immer schon ein Augenschmaus, und man hatte sofort das Gefühl, das Auge isst mit. In jedem Gang gab es ein extra Highlight, im ersten Gang gab es z.B. Basilikumeis, beim Salat wurde das Mangodressing separat in einem kleinen Fläschchen mit Korken serviert, ganz zu schweigen von einer sehr leckeren kleinen Rinderroulade, oder einer Zitronensoße die zu Kalbsmedaillons serviert wurde. Viele Gerichte kamen mit unterschiedlichen Formen von Geschirr daher, z.B. wurde die Rinderroulade in einem schmalen, länglichen Teller serviert der wie ein Schiffchen aussah, während andere wiederum in einer anderen Form von Teller/Töpfchen präsentiert wurden. Es wurden auch Zutaten verwendet die man nicht sehr häufig antrifft, z.B. gab es Risotto mit Safran, oder Rote-Bete-Lachs mit Safran-Sahne-Meerrettich. Die Kombinationen waren allesammt stimmig, ob es nun das Rotbarschfillet war oder das Osso Bucco vom Lamm, auch die Nachspeisen entfalteten bei uns die Gaumenfreude ob nun Creme Brüllee mit Ingwer / Basilikum pder das Schokoladentörtchen mit Granatapfel-Cranberry-Eis, die Geschmacksxplussion um Mund war einem Gewisse, da die vorherigen 10 Gänge eine einzige Köstlichkeit waren. Rund um war es ein überaus gelungener Abend, dem nichts gefehlt hat, und ich kann nur jedem raten dort ein zu kehren, wenn er in der Nähe ist oder sogar dort wohnt (auch wenn ich auf diese Leute neidisch bin, die die Möglichkeit haben, dort regelmäßig zu verkehren). Ich würde aber einen Platz reservieren lassen, sonst steht man womöglich vor vollem Haus, was mich nicht wundern würde bei diesem Restaurant, es hatte so ein bisschen etwas von Erlebnis-Gastronomie, auf das man sich allemal einlassen kann, das Handwerkszeug stimmt hier absolut und dazu kommen die Highlight der Gerichte, welches es zu einem unvergesslichen Abend macht, wo keiner aufdringlich wird, man sich aber immer gut versorgt gefühlt hat, obwohl alle Tisch belegt waren kam keine Wartezeit zustande, man wurde aber in keinster Weise abgefertigt. Wir kommen auf jeden Fall wieder, und wenn es nur auf der Durchreise ist und wir dort einen Zwischenstopp einlegen. Junge Leute mit solch einem Engagement und einer solchen Hingabe zu ihrem Beruf sind unterstützenswert. Nachtrag: Mag sein, dass das alles wie eine Lobeshymne daher kommt, aber ich kann einfach nichts anderes sagen. Danke an das ZETT für einen unvergesslichen Aufenthalt in Nürnberg.

    • Qype User pequen…
    • Nürnberg, Bayern
    • 29 Freunde
    • 149 Beiträge
    4.0 Sterne
    12.12.2011

    Ein Highlight in der kulinarischen Wüste von Zerzabelshof. Man betritt das Lokal und fühlt sich sofort wohl. Sehr gemütlich und stimmig eingerichtet. Eine kleine Sitzecke mit Ledersesseln um einen Aperitif zu nehmen oder auf Gäste zu warten lockert den Gastraum mit seinen Tischen aus unbehandelten Naturholz auf.
    Ich habe das Zett mittags besucht und hatte einen sehr aufmerksamen, flinken und freundlichen Kellner.
    Die Karte bestand aus 3 Vorspeisen, 7 Hauptgerichten und 2 Desserts. Obwohl überschaubar ist die Karte so abwechslungsreich, dass für jeden etwas darauf zu finden ist. Schön ist, dass man neben ganzen Portionen auch jedes Gericht in Tapasgröße bekommen kann. Ich hatte eine herrlich abgeschmeckte Karotten-Ingwer Suppe und danach rosa gebratene Entenbrust mit Birnencarpaccio, beides in Tapasgröße. Als Hauptgericht nahm ich das Zanderfilet mit Maronenkruste auf Rahmwirsing mit Sesamkartoffeln. Zander und Wirsing waren gut gewürzt und passten gut zueinander. Die Sesamkartoffeln waren leider nicht geschält und obwohl ich das aus Spanien kenne finde ich das nicht gut. Kartoffelschalen schmecken einfach nicht. Die Speisen kamen mit angenehmen Pausen und waren stets frisch gemacht und heiß serviert.
    Die Getränkeauswahl ist, speziell was die Weine betrifft, sehr übersichtlich. Die 5 angebotenen Weine sind BIO und ich hatte ein Glas white MAX vom Weingut Max Müller aus Franken der mit seinem harmonischen Säurespiel hervorragend zu den Gerichten gepasst hat.
    Hier wird man mich sicher öfters sehen.

  • 1.0 Sterne
    27.10.2012
    Erster Beitrag

    Erst einmal finde ich es seltsam, dass man sein eigenes Restaurant mit 5 (fünf) Sternen bewertet, obwohl man sich für einen Qualitätsverlust entschuldigen will. Wir waren heute das erste Mal im Zett. Das Konzept klingt richtig gut und das Ambiente passt. Wir hatten einen Gutschein über ein 12 Gänge (Tapas) Menü. Auf die Frage ob Geschmacksverstärker verwendet werden kam die böse Überraschung. Von den 12 Gängen blieben nur 6 übrig. Wie das mit dem Konzept (ausgewählter Metzger, frische regionale Zutaten) zusammen passt, blieb uns ein Rätsel. Der Service war bemüht. Die Portionen für 12 Gänge viel zu groß. Die einzelnen Gänge wurden nicht frisch zubereitet, sondern wurden aufgewärmt serviert. Wir waren folglich gleich zweimal dort: das erste und das letzte Mal!!!

    • Qype User kathi5…
    • Nürnberg, Bayern
    • 0 Freunde
    • 3 Beiträge
    2.0 Sterne
    27.1.2012

    Update: Nach unseren weiteren Besuchen im Restaurant Zett muss ich meinen Beitrag leider korrigieren. Nach dem tollen ersten Besuch waren wir im Restaurant mehrmals essen und hatten Eindruck es wird mit jedem Mal ein bisschen schlechter. Aber der letzte Besuch war sehr enttäuschend. Die Gerichte sind nicht mehr raffiniert, sind sehr fad, einfach und lieblos eingerichtet. Am meisten hat der Hauptgang enttäuscht. Die Forelle war nicht mal gesalzen und gepfeffert, geschweige den von den anderen Gewürzen. Der Geschmack war komplett neutral. Das Lammcarré meines Freundes bestand zur Hälfte aus Fett, ich kenne Lammcarre anders. Die Bedienung war auch unfreundlich, sie hat nicht mal auf meinen komplett stehen gelassenen Fisch reagiert. Nach dem ersten Besuch war ich wirklich begeistert von dem Restaurant, aber mittlerweile würde ich nicht mehr hingehen Erster Beitrag: Tolles modernes aber gemütliches restaurant mit ausgezeichneten Gerichten. Ich bin froh in Nürnberg so ein schönes Restaurant gefunden zu haben. Ich finde toll die Idee, dass es jedes Gericht auch in einer Tapa-Größe gibt.
    Ich und mein Freund hatten ein Gutschein für zwölf Gänge Menu und konnten so jedes Gericht aus der Karte probieren. Und jedes Gericht war sehr lecker und raffiniert und sehr schön angerichtet. Man merkt, dass das Essen liebevoll zubereitet und angerichtet wird und die Zutaten frisch sind. Mich begeistern haben die Tomatensuppe mit Basilikumeis, Rotbarschfilet im Süßkartoffelmantel und Creme Brûlee mit Ingwer & Basilikum war ein Gedicht. Aber alle anderen Gerichte waren auch sehr sehr lecker.
    Die Bedienung ist aufmerksam und freundlich. Wenn man aufgegessen hat, wurde sofort aufgeräumt und der nächste Gang kam ganz schnell.
    Also man kann in diesem Resaurant richtig gut Essen in einer schönen Atmosphäre. Wir kommen auf jeden Fall auch ohne Gutschein wieder, aber ohne dailydeal Gutschein würden wir dieses schönes Restaurant sicherlich nicht entdecken.

    • Qype User siewe…
    • Amberg, Bayern
    • 0 Freunde
    • 3 Beiträge
    5.0 Sterne
    28.11.2011

    Wir waren am 20.11.2011 im Zett. Das Lokal ist urgemütlich, mit Wohnzimmeratmosphäre. Gegessen haben wir mit einem Groupon-Gutschein, 29 statt 70 EUR  12-Gänge-Tapas-Menü für Zwei mit Birnen-Carpaccio, Kürbis-Haselnuss-Gnocchi, Zanderfilet, Hirschsteak mit Schoko-Chili-Soße, Schokoladenkuchen und mehr. Wir bekamen von jedem Gericht auf der Karte eine kleine Portion. Das Essen war liebevoll angerichtet, jeder Gang mit einem kleinen Pfiff versehen, durchgängig von hervorragender Qualität, ein Genuss für Augen und Gaumen. Die Getränke waren ebenfalls von hoher Qualität (biologischer Anbau aus Franken), mit wirklich sehr gutem Preis-Leistungs-Verhältnis. Wir haben uns gefühlt, wie auf einer Familienfeier daheim. Die Bedienung war nett und freundlich könnte aber ein besseres Outfit und etwas mehr Know How vertragen (2 der 3 Servicekräfte erinnerten etwas an eine Studentenkneipe). Aus unserer Sicht ist das Zett ein absoluter Geheimtipp, in den man auch mal die Schwiegermama ausführen kann und damit punkten wird.

Seite 1 von 1