Qype Logo Bei Yelp registrieren

Qype hat sich Yelp angeschlossen um dir noch mehr Beiträge, Community und Geschäfte zu bieten. Weitere Infos.

  • 5.0 Sterne
    22.12.2010

    Das Rheinkultur-Festival findet 1x im Jahr in Bonn statt. Man zählte in den letzten Jahren bis zu 170.000 Besucher.

    Das Besondere - Rheinkultur ist kostenlos!!!

    Und dafür wird einem eine ganze Menge geboten. Nicht etwa irgendwelche unbekannten Bands aus der Region, sondern bekannte Gruppen aus aller Welt sind hier schon aufgetreten.

    Hier einige Highlighs der letzten Jahre:

    Apocalyptica / Ash / Beatsteaks / Bloodhound Gang / BossHoss / Fanta4 /
    Feeder / H-Blockx / Incubus / Kettcar / Madsen / Mando Diao / Mighty Mighty Bosstones / Muff Potter / NOFX / Schandmaul / Selig / Slut / Sportfreunde Stiller / Suzanne Vega / Tito and Tarantula & Tomte

    Natürlich noch viele mehr, die in einigen Jahren vielleicht schon zu den ganz großen Acts zählen.

    Das Gelände war Anfangs von allen Seiten aus begehbar, wurde aber irgendwann eingezäunt. Grund: Das Festival wird zum Teil durch die Einnahmen aus Getränkeverkäufen finanziert. Deshalb wurden am Eingang Taschenkontrollen durchgeführt, damit niemand seine eigenen Getränkevorräte mitbringen konnte. Zwar etwas nervig, aber natürlich in Ordnung.

    Die Anreise ist allerdings immer etwas chaotisch. Direkt in der Nähe gibt es keinen Bahnhof. Man muss mit der U-Bahn, die in Wirklichkeit eine Straßenbahn ist, zum Gelände fahren.

    Allerdings hat das auch was Gutes - Die U-Bahn ist derart überfüllt, dass man gut schwarzfahren kann...

    Auf dem Gelände kann man nicht nur Essen und Trinken bekommen, sondern natürlich auch Merchandising-Artikel der auftretenden Bands.

    Wenn es nicht so weit weg wäre, würde ich jedes Jahr zum Rheinkultur fahren!

  • 5.0 Sterne
    7.7.2008
    Erster Beitrag

    Die "Rheinkultur" ist dieses Jahr mit ca. 150.000 Besuchern und letztem Jahr ca. 200.000 Besuchern das wohl größte Musikfestival Deutschlands. Wer braucht da noch "Rock am Ring", zumal die Rheinkultur auch noch umsonst ist.
    Man findet hier nicht die Top-Seller aus Übersee aber auch nicht nur Kellerbands aus der umliegenden Provinz. Dieses Jahr spielten dort unter anderem die "Sportfreunde Stiller", "Schandmaul", "Blackmail", "Tomte" etc.
    In Zeiten von horenden Festivalpreisen verdienen die Macher dieses Festivals einen kräftigen, nach oben gerichteten Daumen für so viel Kreativität und Angagement dieses "Umsonst und Draußen-Festival" zu organisieren.
    Übrigens der Rockpalast hat einige der Bands auf der "Blauen Bühne" aufgezeichnet, also unter rockpalast.de informieren, wann die Sendung läuft.

    • Qype User Rubbel…
    • Neuss, Nordrhein-Westfalen
    • 9 Freunde
    • 93 Beiträge
    5.0 Sterne
    11.8.2008

    Die Rheinkultur ist ein Riesen-Event, wo dank der weitläufigen Rheinauen trotzdem genug Platz bleibt um sich irgendwo gemütlich hinzusetzen. Die verschiedenen Bühnen bieten nach Musikgeschmack sortiert für jeden etwas. Die Getränkepreise sind für Festivalverhältnisse durchaus im Rahmen, für Action (neben der Musik) sorgt zum Beispiel das Bungee Jumping. Futterbuden (mit meist eher kleinen Portiönchen) und Verkaufsstände runden das Angebot ab.

    Da für derart viele Besucher nicht ausreichend Parkplätze geben kann, wird stets empfohlen mit der Bahn anzureisen. Dafür gibt es auch extra ein spezielles Ticket. Soweit so gut. Aber ein echter Nachteil der Rheinkultur ist, dass man als Bahnreisender den Headliner verpasst, weil man sonst nicht mehr nach Hause kommt! Es sei denn vielleicht man kommt aus Köln oder Bonn, weiß ich nicht. Daran müsste man was ändern. Schade auch, dass es keine Möglichkeit zum Zelten gibt, gerade wo doch das Gelände so groß ist.

    Ansonsten ein klasse Festival. Und weil es nix kostet und viel bietet gibt es trotz der genannten kleinen Nachteile die volle Punktzahl.

    • Qype User AnnaS1…
    • Köln, Nordrhein-Westfalen
    • 0 Freunde
    • 34 Beiträge
    4.0 Sterne
    16.1.2011

    Tolles Festival für wenig Geld, die Rheinauen sind eine tolle Location.
    Soweit ich weiß darf man ein 1l Tetrapack mit Saft oder Wasser pro Person mitnehmen.
    Da es umsonst ist finde ich es ok sich dort auch mal ein überteuertes Getränk zu kaufen (0,2 l 3,30EUR plus 1 EUR Pfand !!), normale Festivalpreise.

    • Qype User looke…
    • Berlin
    • 114 Freunde
    • 364 Beiträge
    5.0 Sterne
    6.7.2009

    Kostenfrei, gut und vor allem für jede Musikgeschmack was dabei. Gerade mit den diesjährigen Top acts culcha candela & Selig und vielen weiteren Künstlern wars ein wirklich gelungenes, tolles Spektakel. Das hier nur noch Getränke im Tetra-Pack erlaubt sind ist schlicht und einfach eine Frage der Sicherheit. Richtig, es gibt kein Getränkeverbot = Tetra-Packs sind erlaubt! Weiterhin muss sich dieses Fest auch irgendwie finanzieren, wenn schon niemand Eintritt bezahlt. Dies geschieht über den Getränkeumsatz, und das finde ich vollkommen in Ordnung.
    Da leider immer noch genug Deppen unterwegs sind, die nichts anderes mit ihrer Freizeit anfangen können als sich zu besaufen, aber nicht im Stande sind auf die zig Ansagen im Radio und den diversen Zeitungshinweisen zu vertrauen das Glasflaschen dort untersagt sind, zeichnet sich vor dem Eingang bzw. den heutzutage unumgänglichen Sicherheitskontrollen ein düsteres Bild ab. Berge an zerschellten Bier- Wein- und Schnapsflaschen sowie zertretene Bierkästen. Mittendrin Kinder die mal groß werden wollen und sich die komplette Aldi-Ladung Billig-Bier auf einmal reinhelfen um nach vollbrachter Arbeit komplett verpeilt dann doch noch durch die Sicherheitskontrolle zu watscheln und von den Auftritten der Künstler eh nichts mehr mitzubekommen. Das obligatorische Auskotzen in den für die Gäste aufgestellten Dixi-Klos stelle ich mir ehrlich gesagt dann auch nicht so spannend vor.
    Leute, bevor ich für meinen Eintrag hier zerrissen werde: Die Künstler bei diesem Event sind gut genug, daß man gut und gern darauf verzichten kann, sich unnötig die Rübe zuzudröhnen. Hier gehts schliesslich nicht um das Jamba-Sparabo was der eine oder andere von Euch so liebt!!!
    ...spätestens culcha candela hat Bonn gerockt. Die Performance war super geil.

    Ich war und bin gern hier und danke den Veranstaltern für die Ausrichtung.

    Noch eines zum Kommentar von rubbeldiekatz: Was die ÖVP angeht muss ich voll und ganz zustimmen. Auch wenn das Festival nicht das erste Mal stattfindet scheint der SWB immer wieder damit überfordert zu sein. Ja, es sind mehr Bahnen und Busse als üblich eingesetzt worden. Aber dennoch grenzt es schlichtweg an einen schlechten Witz wie mit der Situation umgegangen wird. Es wird weit weniger eingesetzt als notwendig gewesen wäre, gleiches gilt auch bei Rhein in Flammen. Gerade bei den letzten, besten Auftritten mussten die meisten Gäste das Festival verlassen um hier noch weg zu kommen. Hier macht der SWB wie gewohnt leider eine schlechte Figur und schädigt damit auf unnötige Weise dieses Großereignis.

    • Qype User Mr5hre…
    • Bonn, Nordrhein-Westfalen
    • 4 Freunde
    • 40 Beiträge
    5.0 Sterne
    7.1.2012

    Wir werden dich vermissen liebe Rheinkultur! Deinen 30. Geburtstag hätten wir alle gerne erlebt! :-/

    • Qype User dumdid…
    • Bonn, Nordrhein-Westfalen
    • 3 Freunde
    • 35 Beiträge
    4.0 Sterne
    21.3.2010

    Rheinkultut ist einfach Kult. Immer gute Stimmung, gute Bands und das für umsonst. Allerdings sorgen zwei Punkt bei mir für nen Punktabzug. Zum einen die Wartezeiten am Getränkestand und die Qualität der Getränke die waren nämlich richtig warm und die Kohlensäure war auch irgendwo nur nicht mehr im Getränk. Da muss man dran arbeiten aber sollte sich umsetzen lassen. Das andere ist der katastrophale ÖPNV aber das ist Sache der SWB und der ÖPNV in Bonn ist generell eine Katastrophe ;)

    Also Fazit ist eigentlich positiv wenn die Getränkesituation sich besset

    • Qype User Helle1…
    • Linnich, Nordrhein-Westfalen
    • 0 Freunde
    • 72 Beiträge
    5.0 Sterne
    22.7.2009

    Sowas hab ich noch nie erlebt! Ein Topevent mit allem was das Musikherz begehrt und dann auch noch kostenlos und in einer traumhaften Umgebung mit den Rheinauen. Auch die Getränkepreise waren sehr annehmlich dafür dass das Event keinen Eintritt gekostet hat! Topacts in diesem Jahr waren Culcha Candela,Selig,Dr. Motte und She's all that!EInfach ein Wahnsinnsfestival!

    • Qype User jsi…
    • Köln, Nordrhein-Westfalen
    • 0 Freunde
    • 13 Beiträge
    5.0 Sterne
    5.10.2010

    Ich kann mich meinen Vorrednern nur anschließen! Top Event und das ohne Eintritt!

    • Qype User Gastro…
    • Bonn, Nordrhein-Westfalen
    • 0 Freunde
    • 37 Beiträge
    3.0 Sterne
    13.10.2012

    am anfang war es ein 5sterne event,zum ende hat die RK aber viel von ihrem charakter verloren.

    • Qype User cestmo…
    • Sankt Augustin, Nordrhein-Westfalen
    • 0 Freunde
    • 11 Beiträge
    5.0 Sterne
    5.12.2011

    wirklich sehr schade dass es im nächsten jahr nicht sattfindet!! mir hat es immer spass gemacht!!!

Seite 1 von 1