• “Von den lokalen Büdchen kann man sich sein Bier der Wahl holen und dieses entspannt auf der Treppe genießen.” in 8 Beiträgen

  • “Was ich nicht vergessen darf zu erwähnen ist die wunderschöne Aussicht auf den Sonnenuntergang und die Oberkasseler Rheinwiesen.” in 4 Beiträgen

  • “Hier kann man sich bei einem selbst mitgebrachten Bier überlegen, wie der Abend weitergeht oder bei schönem Wetter die Sonnenuntergänge genießen.” in 2 Beiträgen

Empfohlene Beiträge

Dein Vertrauen ist unser Hauptanliegen, daher können Unternehmen nicht für Änderungen oder Löschungen von Beiträgen bezahlen. Mehr darüber
  • 4.0 Sterne
    22.5.2014

    Rheintreppe = Place to be?!  Sobald die Temperaturen mild werden, zieht es den Düsseldorfer an die Rheintreppe. Ist es doch mal ganz angenehm hier im Freundeskreis zu sitzen und zu quatschen und etwas mitgebrachtes zu trinken (oder auch zu essen... Die "Treppenpizza" ist auch weit verbreitet).

    Darüber, dass das Klientel auf der Treppe bunt gemischt ist, brauchen wir nicht reden, darüber dass die Treppe hier und da vielleicht "Asitreppe" genannt wird (wie in anderen Beiträgen beschrieben) auch nicht... Aber man kann sich ja immer noch aussuchen, wo man sich hinsetzt, und wenn es unerträglich wird, dann geht man halt... ;)

    Gestern war es auf jeden Fall wieder schön, mit guten Freunden, einem Cocktail To Go, auf der Rheintreppe sitzend den Sonnenuntergang schauen, bevor man auf die Ratinger Straße weiterzieht...

    Mit den richtigen Leuten bin ich gerne hier... Und irgendwie trifft man hier immer wieder wen, den man kennt...

  • 3.0 Sterne
    20.11.2011
    Aufgelistet in Trinken und feiern

    Hier muss man einfach mal gesessen haben!
    Es ist die billige Variante zur Kneipe. Man kauft sich am Büdchen ein Bier und dann hockt man sich hier hin, betrachtet den Rheinturm und den Rhein selber, der gemütlich vorbeifließt.
    Die Leute, die sich hier ansammeln sind unterschiedlich. Teilweise ist es auch etwas unangenehm hier zu sitzen, wenn die Leute um einen rum so alkoholisiert sind, das die Stimmung dann einfach nur noch laut und aggressiv ist. Es ist ein bisschen eine Glückssache, wie die Atmosphäre hier ist.
    Meist ist es auch ab einer gewissen Zeit hier dermassen zugemüllt, dass es keinen Spaß mehr macht sich hier niederzulassen.
    Mir sind die Bänke an der Promenade eh etwas lieber, da kriegt man auch keinen kalten Hintern.
    Aber ich sollte mich doch auch mal wieder auf die Treppen setzten, nur um wieder zu wissen, wie das ist.

  • 2.0 Sterne
    30.9.2011

    Schön beschrieben: Asitreppen So unpassend ist es nicht, denn was sich hier teilweise rumtreibt ist leider auch nicht anders zu bezeichnen. Klar kann so etwas witzig sein zu beobachten, aber mit steigendem Alkoholpegel der Anderen kann dies auch schon mal handgreiflich werden.
    Die Situation hat sich allerdings in den letzten Jahren ein wenig verbessert, wahrscheinlich auch durch eine vermehrte Polizeipräsenz. Trotzdem finde ich nicht, dass es ein Muss ist sich auf die Rheintreppen mit einem am Büdchen gekauften Bier zu setzen. Zwar günstig, aber auch dementsprechend.

  • 3.0 Sterne
    11.11.2011

    An nahezu jedem Sommerabend, natürlich bevorzugt am Wochenende, sammelt sich hier eine bunte Heerschar von Menschen und lässt bei mitgebrachtem Bier und Wein den Tag ausklingen. Das Panorama lädt dazu allerdings auch wirklich ein. Der Blick auf die linke Rheinseite und das schicke Oberkassel mit den hübschen Hausfassaden, dazu die darüber verschwindende Abendsonne haben ganz sicher einiges für sich.

    Wieso also in den wenige Meter entfernten Kasematten viel Geld für Blick und Getränk bezahlen, wenn es das hier auch erheblich günstiger gibt? Ich entscheide mich meistens doch für die Kasematten. Denn da wo günstiger Alkohol konsumiert wird sind leider nicht zwangsläufig junge Leute, Studenten und Künstler, die hier ganz gerne mal mehr oder weniger gut Gitarre spielen, sondern leider auch hin und wieder Gruppen pöbelnder Halbstarker und abgestürzte Gestalten die einem mit der Flasche Korn in der Hand die Welt erklären wollen.

  • 3.0 Sterne
    14.11.2011

    Ich bin eine ganz neue Düsseldorfer..... Ich wohne in diese Stadt nicht seit länger, aber ob ich die Rheintreppe als Sehenswürdigkeit betrachten kann ist wirklich fraglich.... ich glaube bestimmt nicht.... Die Treppen sind ok... Ich meine in anderen Städte der Welt geben richtigen Treppen und zwar riesigen.... sehr hoch und von dort hat man einen sehr schönen Blick auf der Stadt oder Natur.

    Die Rheintreppen sind nur eine paar Treppen und wirklich nichts besonderes... Ob das Nahe am Rhein der Grund ist, dass man es als Sehenswürdigkeit betrachtet, finde ich wirklich nicht so schön und interessant. Die Treppen sind wie jeder Treppen und hat wirklich nicht besonders... Wenn ich Besuch aus Nordamerika, anderen EU Ländern oder wo auch immer bekommen und wir dort vorbei laufen, nimmt keine von den Wahr, aber die Brücken über den Rhein finden sie alles sehr schön und besonders. Also mit Sicherheit sind diesen kleinen Treppen nichts besonderes und keine Grund zum aufregen.....

    Ich würde mit Sicherheit nicht empfehlen aber die Promenade am Rhein ist was besonderes.... ja da ist was man schätzen kann...

  • 2.0 Sterne
    20.11.2011

    Die Rheintreppe befindet sich direkt hinter dem Schloßturm, neben der Rheinpromenade. Die Aussicht von hier ist einfach wunderschön. Gerade bei besserem Wetter kann man hier das Rheinufer und die Brücken und den Turm wunderbar sehen und fotographieren. Und Abend kann man von hier tolle Biler von den Lichter des Rheins machen.
    Leider sammeln sich hier viele Obdachlose ein, die sich sehr breit machen und dank alkoholeinfluss seit frühestem Morgen, auch immer einen ziemlichen Lautstärkepegel pflegen.
    Nur an Karneval verschlägt es mich öfter hier her, um zur "Ruhe" zu kommen oder das erste Bier vor dem Aufbruch zu mir zu nehmen. Hier her setzen finde ich immer ansonsten unangenehm, da es mich nervt andauernt um Zigaretten angeschnorrt zu werden.

  • 5.0 Sterne
    28.4.2010
    Erster Beitrag

    Die Rheintreppen, oder auch von Freunden des guten Humors Asitreppen genannt.

    Im Sommer und auch generell bei Sonnenschein toller Ort um ein Bier zu trinken. Von den lokalen Büdchen kann man sich sein Bier der Wahl holen und dieses entspannt auf der Treppe genießen.

    Oft finden sich hier unterhaltsame Auftritte von Künstlern, aber auch halbstarke und durch Alkohol ermutigte zeigen hier ihr bestes. Lachen und den Abend an- oder ausklingen lassen kann man hier wirklich sehr gut. Zu dem spielen hier wenn man Glück hat auch Musiker Klassiker von den Toten Hosen oder Oasis.

    Empfehlen kann ich auch eine Pizza oder ein Eis auf der Treppe zu genießen.

    Der Ausblick ist sehr schön und ein Sonnenuntergang sicher auch nicht zu verachten. Wer lieber Sonnenaufgänge beobachtet, kommt hier auch auf seine Kosten.

    Wer einmal da war, weiß, warum diese Treppe im Volksmund liebevoll Asitreppe genannt wird.
    Video link: youtube.com/watch?v=VUDf…

  • 5.0 Sterne
    23.12.2011

    Auch wenn die Meinungen hier immer sehr auseinandergehen  ich mag die Rheintreppen. Es gibt nicht Schöneres, als sich nach Feierabend mit einem kalten Bierchen und Freunden dorthinzusetzen, dem Treiben der Menschen und den Schiffen zuzusehen und dem Flussrauschen und der Musik zuzuhören. Man lernt auf jeden Fall neue Leute kennen und kommt mit ihnen ins Gespräch  manchmal ist das sehr angenehm und manchmal eben nicht. Aber letzeres gehört zu dem bunten Durcheinander dazu. Da hilft es, manche Dinge nicht allzuernst zu nehmen, sich ein paar Stufen weiterzusetzen oder in die direkt angrenzende Altstadt weiterzuziehen.
    Ein Besuch lohnt sich in jedem Fall  entweder es wird ein verdammt entspannter oder lustig-skuriller Abend. Und das für den Euro, den das Bier kostet.

  • 4.0 Sterne
    13.8.2013

    Sehr schöner Ort mit tollen Blick über den Rhein, gemütlich um mit Freunden das eine oder andere Getränk und den Sonnenschein am Nachmittag zu genießen heute leider bewölkt und sehr wechselhaft.

  • 5.0 Sterne
    6.11.2011
    Aufgelistet in Sehenswürdigkeiten

    Die Spanische Treppe am Burgplatz im Herzen der Altstadt am Rhein gelegen ist das erste Anlaufziel für laue Wochenendabende im Sommer. Hier kann man sich bei einem selbst mitgebrachten Bier überlegen, wie der Abend weitergeht oder bei schönem Wetter die Sonnenuntergänge genießen. Der auch einfach 'Treppe' genannte Ort wurde nach der Eröffnung des Rheinufertunnels begeistert angenommen und wird seitdem als Treffpunkt benutzt.

  • 4.0 Sterne
    14.11.2011

    Ein Fester Treffpunkt in Düsseldorf.

    Jaa die Rheintreppe. In meiner Teenagerzeit war die Rheintreppe eine nötige Instanz. An vielen Abenden hat man sich da verabredet und sich da etwas aufgehalten, bis alle da waren, immer Sommer ist man gern auch mal direkt da geblieben. Das machte den Abend direkt mal günstiger, mit 16 kann man nicht jedes Wochenende ein Vermögen lassen. Außerdem wars immer recht angenehm da und aufgefallen ist man schon gar nicht, die Rheintreppe ist nämlich meistens gut besetzt. Ob jetzt Abends da alle mit nem Bierchen sitzen oder Tagsüber da die Leute pause machen und ein Eis genießen. Mittlerweile bin ich da nicht mehr so oft, aber die Erinnerungen sind immer noch schön. Man hat frische Luft, die Lärmbelästigung hält sich in Grenzen und im gegensatz zu vielen Clubs, kann man sich an der frischen Luft auch mal nett unterhalten. Man blickt direkt auf den Rhein und hat die Altstadt hinter sich, wenn man doch noch weiter ziehen will. Also für jeden der ein schönes Stimmigen Ambiente im freien zu würdigen weiß und nicht Angst hat sich mal mit seinem Popo auf den Boden zu setzen, der kann da super etwas chillen, ne Pause einlegen oder einfach nur Vorglühen, nett ist es da auf jeden Fall :)

  • 4.0 Sterne
    21.11.2011

    Klar es ist nicht gerade die gemütlichste Art seinen Feierabend zu verbringen. Sauber ist es auch nicht und seinen Sitznachbarn kann man sich eben nicht immer aussuchen. Aber, es ist irgendwie trotzdem schön.
    Mit den ersten Sonnenstrahlen im Frühling beginnt die Saison der Rheintreppe. Dann pilgern die jungen Düsseldorfer mit einem Bier und manchmal sogar einer frischen Pizza unter dem Arm hier hin und genießen noch für ein zwei Stündchen die frische Brise eines warmen Tages. Das kostet nicht viel und bietet dir dennoch die Möglichkeit für eine kurze Zeit den Alltag zu vergessen, während du der Sonne beim Untergehen über dem seicht vor sich hin fließenden Rhein zu schaust.
    Die Stimmung ist entspannt, super entspannt. Und mit ein paar Kollegen, den besten Freunden oder den neuen die gerade neben dir versuchen auf der Betontreppe die gemütlichste Position zu finden richtig viel Spaß haben. An den Wochenenden lohnt sich auch ein Besuch am Nachmittag. Mit ein bisschen Glück bekommt man dann hier auch noch eine Show geboten. Der Platz genau vor der Treppe ist sehr beliebt bei Strassenkünstlern aller Art. Neben Breakdancern, Clowns und diesen Luftballonmenschen habe ich hier auch schon einem Feuerspucker bei seinem Treiben zu gucken dürfen.

    • Qype User jacque…
    • Dusseldorf, Nordrhein-Westfalen
    • 1 Freund
    • 116 Beiträge
    4.0 Sterne
    10.7.2012

    Die Rheintreppen gehören einfach zu Düsseldorf. Natürlich hält sich hier nicht nur die Düsseldorfer Prominenz auf, trotzdem ist es schön anzuschauen oder auch mal ein Bierchen zu trinken . Langweilig wird es dort nie.

  • 5.0 Sterne
    12.11.2011
    Aufgelistet in Chillen

    Da ich bereits schon einmal den Vergleich mit Rom gewagt habe, mache ich es jetzt einfach wieder. Unserer Rheintreppe muss sich auf jeden Fall nicht verstecken und ist für mich die Spanische Treppe Düsseldorfs An lauen Sommernächten sammeln sich die Massen auf dieser Treppe und mampfen dabei genüsslich ihre Pizza und die selbst mitgebrachten oder am nächsten Kiosk gekauften alkoholischen Getränke. Das projizierte Licht, das abends die Treppe noch schöner aussehen lässt trägt zu der locker-lässigen Stimmung bei. Tags über genießt man die unterhaltsamen Showdarbietungen von talentierten Musikern oder Akrobaten, die entweder die eine Millionste Break-Dance-Darbietung abliefern oder zu Michael Jacksons Billy Jean einen mehr oder weniger gut gelungenen Moonwalk hinlegen. Ich bleibe zumindest jedes Mal stehen, wenn wieder eine Gruppe von Tänzern/Musikern eine Show abliefert. Was ich nicht vergessen darf zu erwähnen ist die wunderschöne Aussicht auf den Sonnenuntergang und die Oberkasseler Rheinwiesen. Absolut romantisch und sehenswert!

  • 3.0 Sterne
    19.11.2011

    Was kann man über die Rheintreppen schreiben...?
    Also erst einmal gehöre ich nicht zu den Leuten, die dort regelmäßig sitzen. Ich laufe dann lieber die Promenade auf und ab oder setzte mich auf die Bänke dort. Ich finde es auf den Treppen immer viel zu voll. Gerade am Wochenende gilt der Ort als Treffpunkt für viele.  
    Was mir aber auch nicht gefällt ist die Tatsache, dass alle ihre Bierflaschen und restlichen Müll dort liegen lassen. Ich kann ja verstehen, dass man sich billigeres Zeug beim Kiosk oder im Supermarkt besorgt und das dann dort verzehrt, denn die Preise in den umliegenden Lokalen sind schon happig. Aber trotzdem kann man seinen Müll doch wegräumen und ihn nicht überall liegen lassen. Außerdem
    Ansonsten hat man von dort eine tolle Aussicht auf Düsseldorf, den Rhein und die Rheinwiesen. Besonders, wenn die Sonne untergeht, wirkt alles noch viel schöner und romantischer ;)
    Viele sitzen dort aber auch wegen den Streetdancer und Musiker, die dort immer mal wieder coole und lustige Shows abliefern.

  • 3.0 Sterne
    20.11.2011

    Wenn man von Düsseldorfs Rheinpromenade spricht, dann wird auch immer die Rheintreppe genannt. Da hat man sich wohl schon seit jeher eingefunden, um unter dem gemischten Völkchen, dass sich da breit macht, das Feierabendbier zu trinken, in netter Gesellschaft den Spazierenden zuzusehen, auf Rhein und Oberkassel zu blicken. Mich persönlich hat's nie so sehr dorthin gezogen, da bevorzuge ich lieber die etlichen Bänke, trudel am Rhein entlang oder stelle mich an den 'Zaun'. Schon vor Jahren hat sich an den Rheintreppen das dubiosere Volk, soziale Randschichten, Junkies und dergleichen breit gemacht, was meiner Meinung nach ein wenig die Stimmung trübt. Andere sagen, das gehört dazu, ich brauch es nicht, daher sitz ich dort kaum. Toll sind die Künstler und Straßenmusiker, wenn sie dann mal da sind, die dann den Sonnenuntergang noch wunderbar melodisch unterlegen oder die Leute mit irgendwelche akrobatischen Darbietungen begeistern.

Seite 1 von 1