Qype Logo Bei Yelp registrieren

Qype hat sich Yelp angeschlossen um dir noch mehr Beiträge, Community und Geschäfte zu bieten. Weitere Infos.

  • 4.0 Sterne
    24.7.2013

    ..trotz der in letzter zeit eher negativen beiträge (wobei es ja irgendwie immer nur um den service ging,komisch) hat es uns heute hierhin verschlagen.
    ich kannte den laden nich nicht und war als erstes sehr angetan vom ambiente: die theke und zwei große tische mit bänken und platz für jeweils ca. 10 personen stehen in einer alten diele mit stein-pflaster. das ganze wirkt auch mit der restaurant-einrichtung immer noch gemütlich mit dem charme einer alten bauernhof-diele. der blick geht direkt durch den gastraum zum grünen, munter bewachsenen (aber privaten) hinterhof. ein zweiter gestraum ein paar stufen höher ist dann mit den üblichen kleineren tischen ausgestattet.
    die karte bietet eine gute auswahl an vegetarischen, fischigen und fleischigen gerichten, wobei die auswahl nicht riesig ist. aber ausreichend auf jeden fall. wir hatten ziegenkäse mit honig und walnuß (das topgericht des abends, ich fands großartig!), kartoffeln mit zweierlei pestosaucen, hackbällchen in tomatensauce, piementos, tomaten mit spinat-pflaumen-gorgonzola-füllung, ziegenkäse im speckmantel.
    vorab gab es etwas leckeres sesam- und olivenbrot. bis auf die gefüllten tomaten hat mir alles sehr gut geschmeckt. die spinatfüllung war etwas wenig gewürzt,so dass ausschließlich der oben aufliegende gorgonzola geschmack verlieh, das war dann etwas mächtig.
    günstig sind die gerichte nicht grad, alles im schnitt ca. 7 euro, aber die qualität war auch gut.
    die beiden jungs vom service waren beide sehr nett und entspannt, das essen und die getränke kamen fix, es wurde nachgefragt, ob alles ok ist. alles gut also.

  • 4.0 Sterne
    11.4.2008

    Das Café Ribatejo hatte mich beim Vorbeigehen schon seit Längerem gereizt, gestern hat es zur Vorbereitung der Qype City Night im Vereinsheim Kaderschmiede (das kreative Networker und/oder vereinsmeiernde Nikotin-User anspricht) endlich mal gepasst.

    Der Tipp der Vorschreiber, unbedingt zu reservieren, sollte ernst genommen werden. Und das rechtzeitig: Als ich nachmittags anrief, waren alle Zweiertische schon längst vergeben.

    Wir saßen also an einem der längeren Tische im Eingangsbereich und bekamen den Trubel um die Tapas-Theke herum aus der Nähe mit. An besagter Theke stellten wir uns eine Tapas-Auswahl für Zwei zusammen (siehe Foto), für die uns am Ende günstige 10 Euro berechnet wurden.

    Das Essen passte bestens zum Wein (der in der informativen Weinkarte gut beschrieben wurde) und zum Gesamtkunstwerk Ribatejo. In einem reinen Restaurant ohne Ablenkung durch Wandermusikanten (siehe Video) und ständig hereinströmende Platz suchende Laufkundschaft hätte mich wahrscheinlich eher gestört, dass die meisten Tapas sehr zurückhaltend gewürzt waren und man zum Beispiel den Knoblauch in der Schale mit den darin eingelegten Scampi, der unser Interesse geweckt hatte, in der servierten Portion kaum herausschmeckte.

    Es stimmt ebenfalls, dass man mit offensiven Annäherungen an die netten Servicekräfte schneller zum Zug kommt als mit passivem Warten. Aber wer vor dem Ribatejo-Besuch die Qype-Beiträge gelesen hat, kann sich darüber hinterher nicht beschweren  er hat es ja wissentlich in Kauf genommen. ;-)
    Video link: youtube.com/watch?v=859I…

  • 5.0 Sterne
    9.6.2013

    Wir fanden es sehr gemühtlich, lecker u. eine gute Weinempfehlung.

  • 4.0 Sterne
    20.8.2010

    Das Café Ribatejo ist ein kleines gemütliches portugiesisches Restaurant. Es befindet sich einer holprigen Durchfahrt zum Hinterhof. Für ein Dach über dem Kopf und eine Tür zum Schließen wurde gesorgt. Keiner muss frieren. Ein origineller Platz mit uriger, aber gemütlicher Einrichtung.

    Wenn abends, hier, die Kerzen angehen stimmt das Ambiente. Von  morgens bis spät am Abend kann man fast alles bestellen, was das Herz begehrt, ob Kaffee und Kuchen oder hausgemachte Pasta in selbst kreierter Soße. Und dazu noch einen leckeren portugiesischen Wein.

    Wie alles andere, werden auch die Vorspeisen frisch zubereitet. Durch ein Fenster können die Gäste dem Koch auf die Finger schauen, wie er die Speisen zubereitet. Das gefällt mir besonders gut. Zeit muss man mitbringen, dafür schmeckt es hinterher sehr gut. Die Preise, wie Service sind sehr kundenfreundlich. Das Ribatejo ist eine Empfehlung wert.

  • 4.0 Sterne
    29.9.2010

    An der Ecke Bahrenfelder und Lobusch befindet sich dieser kleine Portugiese, der immer ein paar Bänke draußen und auch immer ein paar Gäste auf diesen Bänken sitzen hat. Der Bürgersteig an dieser Ecke ist so schmal, dass die Fußgänger auf die Straße ausweichen müssen, um an den Gästen des Ribatejo vorbeizukommen.

    Jedes Mal wenn ich mich am Ribatejo vorbeischiebe weht mir ein unwiederstehlicher Mix verschiedenster Aromen entgegen. Hier gibt es die unbestritten besten Tapas in der Gegend. Das frische Brot ist zum niederknien, vom Kaffee ganz zu schweigen. In der konstanten Güte der Speisen liegt denn auch das Geheimnis der kleinen Fangemeinde, die hier regelmäßig einkehrt. Die Atmosphäre im Ribatejo ist nahezu familiär und weckt das unmittelbare Bedürfnis, bald wieder her zu kommen.

  • 4.0 Sterne
    14.10.2010

    Ein urgemütliches kleines Restaurant in dem man Frühstücken, Mittagessen, Kaffee trinken und auch romantisch zu Abend essen kann.

    Meist bevorzuge ich es hier am Abend her zu kommen, denn dann wird es richtig gemütlich. Kerzenschein, schöne Einrichtung und einfach entspannte Leute. So muss es sein. Die Kellner sollten manchmal ein bisschen weniger entspannt sein, aber gut man kann nicht alles haben.

    Das Essen ist super lecker. Da gibt es gar nichts auszusetzen. Am Morgen war ich noch nie da. Sollte ich vielleicht auch mal ausprobieren, denn am Nachmittag schmeckt das Gebäck und der Kaffee auch ganz fantastisch. :-)

    Im Sommer kann man vor dem Lokal sitzen und das Treiben in Hamburg beobachten. Mir ist es hier fast ein bisschen zu eng, aber es ist okay.

  • 4.0 Sterne
    18.10.2010

    Jedesmal wenn ich im Ribatejo bin, ist es brechend voll, die Fenster beschlagen und die Stimmung bestens. Schon überkommt ein das Gefühl, irgendwo in Spanien oder Portugal in einer typischen Tapas-Bar gelandet zu sein.
    Die Angestellten haben also meistens viel zu tun, bleiben aber stets freundlich und bemüht. In einer Vitrine am Tresen kann man sich die portugiesischen Leckereien ansehen und sich seinen Tapasteller zusammen stellen. Dazu gibt es neben einigen deutschen Bieren auch Sagres, San Miguel und Tango-Bier mit Grenadine.

    Wer mit mehreren Leuten kommen will, sollte abends unbedingt reservieren!

    • Qype User zuj…
    • Hamburg
    • 49 Freunde
    • 66 Beiträge
    3.0 Sterne
    23.8.2007

    Charmanter kleiner Portugiese unweit der Ottensener Hauptstrasse.
    Nichts Spektakuläres, abgesehen vielleicht von der südländische anmutenden Architektur mit kleinem, kopfsteingepflasterten Innenhof.

    Der Hauswein kommt in glasierten, kleinen Krügen daher, die "Tapas" liegen flach auf einem weissen Frühstückstellerchen.
    Halbrohe Ingwermöhrchen und hirsegelber Couscous, Koriander-Linsenhäuflein und ein getuntes bisschen Dosenthuna.
    Dazu Riesenböhnchen, eine Ideeportiönschen geschmortes Tomaten-Muschelragout, anbei zwei längliche Streifchen eingelegte Paprika (oder milder Peperoni?) und ein Löffelchen in Öl eingelegte Chamignons und Zucchini.
    Im Brotkörbchen 5 Scheibchen Aufgebackenes.

    Von Tapas kann hier nicht wirklich die Rede sein, eher von kalter Beschäftigung zum Wein.
    Und da in Deutschland derartige Möglichkeiten rar gesäht sind Hauswein zu trinken und Passendes zu knabbern, lange sitzen und reden... freue ich mich auch über diesen Portugiesen, relativ frei von kulinarischen Ansprüchen und romantischen Anwandlungen.

    Obwohl ... nachmittags schien die Sonne durch eine Baulücke gegenüber, alles schattig, ausser auf der schmalen Bank des Ribatejos: Sonne, Auszeit, eine Insel.
    Und auch wenn man in solchen Moment direkt an der Strasse sitz: es macht nichts und ich dachte mir, das gehört halt dazu, als Teil südländischer Gelassenheit, Weinchen, Flair.

    Wie die Deutschen sagen, dass die Franzosen sagen.
    Und die Franzosen sagen, dass die Deutschen sagen, dass die Franzosen sagten.
    C`est la vie.

    • Qype User Multan…
    • Hamburg
    • 61 Freunde
    • 26 Beiträge
    4.0 Sterne
    5.1.2008

    Nun auch nochmal mein Senf zu dem Laden. Wie schon geschrieben, sehr gemütlich und sehr lecker hier alles. Ein kleines Kaffee, mit Kopfsteinpflaster im unteren Raum, der auch gleichzeitig die Bar und den Eingang beinhaltet. Die sehr preisgünstige Karte hält viele Leckereien vor und wenn man etwas haben möchte, was nicht der Karte entspricht, auch kein Problem.

    Das einzige Problem ist leider die Aufmerksamkeit der Bedienung. Wenn man Glück hat, sind sie nur ein wenig langsam, wenn man Pech hat, geht aber auch einiges durcheinander und man wartet dort sehr lange.

    Ich werde trotzdem wohl öfter mal dort sein, da ich dummerweise Leute kenne, die da fast wohnen, und insgesamt überwiegt auch das positive.

  • 5.0 Sterne
    7.10.2007

    Mein Lieblingsportugiese.
    Urgemütlich, frische und leckere Tapas, gute Stimmung, faire Preise

    • Qype User Tin…
    • Hamburg
    • 6 Freunde
    • 5 Beiträge
    5.0 Sterne
    29.3.2006

    Super netter kleiner Portugiese mit Tapas und Mittagstisch, wie von Muttern gekocht.
    Abends manchmal nette Veranstaltungen.
    Auch ein super Platz zum WM gucken, mit Leinwand!

  • 3.0 Sterne
    13.11.2011

    3 Sterne ergeben sich aus folgender Gewichtung:
    - Ambiente (30%) volle 5 Sterne, alles großartig.

    - Bedienung (10%) volle 5 Sterne, denn die Dame war herzallerliebst, sehr bemüht und fähig.

    - Wein (10%) volle 5 Sterne, schöne Auswahl.

    - Tapas (50%) 2 Sterne, da einfallslos und überteuert.
    Fazit: für den gemütlichen Weinabend oder die geseelige Runde sehr gerne wieder, doch um Tapas zu genießen nie wieder.

  • 4.0 Sterne
    27.5.2012

    Es ist ja spannend, nach einem gelungenen Abend im Ribatejo zu lesen, wie extrem gegensätzlich die letzten Bewertungen ausfallen.
    Wir sind abends durch Zufall dort gelandet  uns hat die offene (ehemalige) Tordurchfahrt mit dem dahinter liegenden gepflasterten Boden angesprochen, und auch das Preisniveau schien nach einem Blick auf die außen angebrachte Tafel akzeptabel. Immerhin kostete die Dorade dort 5 EUR weniger als beim Italiener, den wir wenige Meter vorher passiert hatten.
    Nach einem Blick auf die Karte würde ich das Ribatejo nicht als typisch portugiesisches Restaurat bezeichnen, sondern hätte es eher als spanisch eingestuft  also auf jeden Fall iberisch. ;-) Auch die Weinkarte bietet eine große Auswahl sowohl an portugiesischen als auch an spanischen Weinen.
    Wir haben uns zu zweit vorweg für die große Ein-Personen-Portion an gemischten kalten Tapas entschieden. Dazu gab es Brot und Aioli. Die Tapas waren ok, aber nichts besonderes  bis auf die sehr leckeren Karotten mit Minze. Anschließend hatten wir (in zwei Etappen) warme Tapas: Pflaumen im Speckmantel (auch ok) und Kartoffeln mit (bzw. ohne) Salzkruste, dann gebackenen Ziegenkäse (sehr gut) mit einer Honigsoße und ein Stück Kartoffel-Tortilla (auch ok). Zu den Kartoffeln: das waren nicht die patatas arrugadas, die ich erstmals auf Teneriffa gegessen habe (klein, etwas runzelig, mit einer Salzkruste). Hier waren es kleine gekochte Kartoffeln mit grobem Salz bestreut. Geschmacklich aber zusammen mit dem mojo rojo (angenehm scharf) und mojo verde auch ok  es muss ja auch nicht alles überall gleich zubereitet werden.
    Die Weinkarte ist sehr umfangreich und bietet eine große Auswahl an spanischen und potugiesischen Weiß- und Rotweinen. Positiv: fast alle Weine gibt es auch in 0,1 l-Größe (beginnend bei etwa 2 EUR)  wir haben so die Gelegenheit genutzt, 6 verschiedene Weine zu probieren. Die Weine (2 mal weiß, 4 mal rot) waren allesamt gut  es fehlt mir leider die Expertise, das genauer zu beschreiben. Meine Begleiterin mit deutlich mehr Know-how hatte zum Glück die Auswahl übernommen und war auch zufrieden. Definitiv waren sie ihr Geld wert. Man kann die Weine auch zu sehr akzeptablen Preisen flaschenweise mit nach Hause nehmen.
    Wir hatten einen sehr netten und aufmerksamen Service  weswegen ich die schlechten Bewertungen weiter unten nicht nachvollziehen kann (allerdings war das Restaurant auch nur zu einem knappen Drittel gefüllt). Zum Abschluss gab es noch eine kleine Nascherei  die Nata hat mir sehr gut geschmeckt, obwohl ich eigentlich schon satt war.
    Wir hatten jedenfalls einen angenehmen Abend. Fazit: Tapas 4 Sterne, Wein 5 Sterne, zusammen 4. Mal sehen, was bei einem erneuten Besuch eines der anderen Gerichte hergibt  ganz abgeneigt bin ich dem fünften Stern nicht. ;-)

    • Qype User Spicy5…
    • Hamburg
    • 0 Freunde
    • 3 Beiträge
    1.0 Sterne
    10.12.2011

    Waren heute im Laden, um zu fruehstuecken. Lange Wartezeit, schedderiges Inventar und eine gnatschige, wortkarge Bedienung.
    Die Menge des Essens auf den Tellern
    war eine Frechheit fuer den Preis!
    Der angebotene Prosecco war warm.
    Einzig positiv erwaehnenswert der Galao und der frischgepresste O-Saft.
    Einen zweiten Besuch werden wir tunlichst vermeiden!!! Andere Portugiesen koennen's besser!!!

  • 2.0 Sterne
    15.5.2008

    Als ich mit PJebsen im Ribatejo vor der 11. QCN hier einkehrte, fand ich die sehr engen kleinen Räume zwar urig eingerichtet, aber doch einfach zu eng. Wir saßen relativ wackelig und unbequem eng an Biertisch und Bierbank direkt am Eingang mit Blick auf die Tapastheke.
    Es dauerte etwas bis wir am Tisch bedient wurden und mussten auch recht aktiv werden, um Bestellungen loszuwerden oder die Rechnung zu fragen.
    Die Tapasauswahl war nicht gewöhnlich, sondern speziell. Es gab nicht so viele fritierte Sachen/Fingerfood, wie in anderen Tapasbars, dafür mehr eingelegte Gemüse und Salatähnliche kalte Speisen. Die Kartoffel-Omellette-kuchen oder Tortilla, die niemals bei Tapas fehlen, gab es natürlich auch hier.

    Wir durften uns für den gemischten Tapasteller für 2 Personen an der Theke diverses aussuchen. Unsere Bedienung schrieb sich die Wünsche auf und beschrieb freundlich und nett die verschiedenen Gerichte auf die wir zeigten.
    Auch auf Laktose-relevanz wurde dabei für mich eingegangen.
    Unsere Bedienung richtete die verschiedenen Gerichte in Portionen ringsherum auf dem Teller an, so dass es wirklich schön aussah.
    Sehr froh war ich mit unserer Bedienung, als ich eine andere Bedienung sah, die relativ chaotisch und hektisch ebenfalls einen gemischten Tapasteller erstellte für andere Gäste. Diese Bedienung fasste alles mit den Fingern an und schubste die Lebensmittel auf dem Teller herum und klatschte schon mal was daneben, und die Haufen auf dem Teller sahen gar nicht nett aus. Aber das Schlimmste fand ich eben, das Anfassen aller Sachen mit den Fingern.
    Ich wartete fast schon darauf, was er noch mit den Fingern anstellt.Niesen-und-Nase-Putzen? Ablecken?... Na zum Glück nicht. PJebsen meinte, es wäre der Koch, der hätte sowieso saubere Hände.
    Dem Vertrauen gebe ich mich nicht hin. Ich bin heilfroh, dass wir die andere Bedienung hatten und wirklich unseren Teller bekamen. Denn zwischendurch hatte die andere Bedienung so wild herumgewuselt, dass die beiden Teller kurzzeitig vertauscht waren. Aber bevor es an unseren Tisch kam, erkannte unsere Bedienung dies und tauschte zügig zurück.

    Die meisten Speisen auf dem Teller waren lecker. Einen eingelegten Auberginen-Knoblauch-Salat fand ich gar nicht gut. ca 80% der Auberginenscheiben schmeckten nach Alkohol. Als ob diese schon viel zu lange rumgestanden haben. pfui.
    Der Knoblauch-Geschmack war vorhanden, allerdings war es etwas zu sauer.

    Die Knoblauch-Scampis waren leider kaum knobig. Das fand ich enttäuschend.

    Die Auswahl an Tapas finde ich ok, ist mal was anderes. Aber die Qualität und der Geschmack waren teilweise leider sehr enttäuschend.
    2 Sterne

    Den Preis der Tapas fand ich angemessen.
    3 Sterne

    Das Ambiente war ok, allerdings ist es anstrengend, sich nach der Bedienung zu bemühen. Die Live-Musiker, die kurze Zeit spielten, waren ok aber man konnte sich dann nicht mehr unterhalten. Ich kann darauf verzichten.
    2 Sterne

    Die Sitzgelegenheit fand ich unbequem.
    1 Stern

    • Qype User wedega…
    • Hamburg
    • 143 Freunde
    • 137 Beiträge
    3.0 Sterne
    19.5.2007

    also der gemischte tapas teller für vier personen war gestern abend eher ein gemischter vorspeisen teller, wie man ihn auch beim italiener findet. mit tapas hatte das nicht viel zu tun.

    der laden war angenehm gefüllt und hatte eine gute atmosphäre, die auch die recht genervte kellnerin nicht kaputtkriegen konnte.

    das hauptgericht mit mehresfrüchten schmeckte besser als das es aussah. mein magen grummelt allerdings noch ganz schön, so dass ich nicht weiss, ob die tintenfischringe nicht vielleicht schon nen tag zu viel aufm buckel hatten...

    • Qype User RausAu…
    • Berlin
    • 108 Freunde
    • 242 Beiträge
    4.0 Sterne
    27.11.2008

    Meine lieblings Tapas Bar in Hamburg! Hier sitzt man gemühltich beisammen bei Wein und geniesst lecker Tapas, Salte oder sonstige kleine Gerichte. Das letze Mal sorgte sogar ein Flamenco Gitarrist für schönen Hintergrund Flair.

  • 5.0 Sterne
    20.10.2009

    Mein absoluter Lieblingsportuguise in eine Tordurchfahrt gebaut.Urgemütlich.Meistens voll und bisher immer sehr nett. Fast mein liebstes Gastroörtchen in ganz HH.

  • 3.0 Sterne
    13.1.2007
    Erster Beitrag

    Gemütliches kleines Restaurant. Tapas und Gerichte zu fairen Preisen. Wenn Freunde der Servicekräfte der sind kanns manchmal ein wenig dauern, da sie es dann mit dem Service für die andern Gäste nicht so Ernst nehmen.

    • Qype User upi…
    • Barsinghausen, Niedersachsen
    • 51 Freunde
    • 135 Beiträge
    5.0 Sterne
    29.12.2007

    Das beste Rührei meines Lebens habe ich hier gegessen. Sehr nette Bedienung und großartiges Ambiente. Top-Adresse in Ottensen!

    • Qype User luvolk…
    • Berlin
    • 8 Freunde
    • 23 Beiträge
    4.0 Sterne
    21.2.2011

    Auf einer Kurzreise nach HH und Besuch im St. Pauli Museum sind wir dank qypes Empfehlung eingekehrt. Und die Kommentatoren haben nicht übertrieben: sehr gemütlich, fast familiär mit direktem Blick in die Küche, freundlicher Bedienung und einer übersichtlichen Karte an der Tafel. Die Dorade war frisch, perfekt gegrillt, nicht zu trocken und mit EUR 13,50 wirklich nicht zu teuer. Mein Flan war zwar nicht ganz perfekt, dafür der Service und das Publikum. Schade nur, dass es nach neun keine warmen Tapas gibt.

    • Qype User Martin…
    • Hamburg
    • 32 Freunde
    • 81 Beiträge
    5.0 Sterne
    30.3.2006

    Das Ribatejo ist ein absolut lauschiger Portugiese mit einem Fassungsvermögen von max. 30 Personen. Die Atmosphäre ist einfach super. Die Küche liegt etwas erhöht in einer kleinen ans Restaurant angrenzenden Nische. Man kann Sie auf seiner Holzbank sitzend, Kopfsteinpflaster tretend, Kerzenscheingenießend sehen. Die Tapas gibt es zu absolut fairen Preisen, so dass man auch eine kleine Gesellschaft einladen kann, ohne sich in den Ruin zu stürzen. Die Bedienung fand ich ausgesprochen symphatisch (männlich wie weiblich!).

    • Qype User hugo20…
    • Hamburg
    • 2 Freunde
    • 24 Beiträge
    5.0 Sterne
    18.11.2008

    meinen vorredner sei in vollem umfang recht gegeben:
    das ribatejo ist klein, eng, laut, und lecker.

    schade ists, dass manche die tapaskultur als solche in diesem laden nicht als authentisch erkennen, sondern mit dem maßstab eines normalen bis gehobenen hamburger restaurant messen.

    wer je in barcelona oder sonstwo in spanien oder portugal in einer tapasbar war, die nur einheimische aufsuchen, der wird ein vergleichbares ambiente erkennen.

    hier geht es locker zu, viele stammgäste, da kommen musiker rein (meist sogar recht gute), da wird gehudelt, beeilt und gelärmt.

    was die bedienungen des ribatejo anbetrifft, ja, die sind locker im umgang, einer hat mir von einem nicht ganz geleerten aber schon beiseite gestellten teller mal ein stück käse gemopst und mich grinsend gefragt, ob mir der käse nicht schmecken würde da muss man drauf stehen, ich mag sowas, es vermittelt ein bisschen lockerheit, die oftmals in restaurants fehlt. hier arbeiten alle engangiert und man fühlt sich ein bisschen wie in deren wohnzimmer.

    zu erwähnen noch der fantastische rioja, (es gibt nur einen), der zu einem sensationellen flaschenpreis auch mitgenommen werden kann.

    meine stammkneipe in ottensen.

    • Qype User dkpmk…
    • Hamburg
    • 6 Freunde
    • 76 Beiträge
    5.0 Sterne
    17.8.2011

    Total gemütliches, kleines Cafe mit einer leckeren Auswahl an Speisen.
    Die Erfahrung, dass die Bedieniung besonders langsam oder unfreundlich sei, hab ich hier bisher noch nie gemacht.
    Die Preise würde ich als normal bezeichnen.
    Zumindest für tagsüber würde ich es noch als sowas wie einen Geheimtip bezeichnen. Und der Galao mit Biomilch ist einfach unschlagbar! So, mittlerweile kann ich auch schon etwas zu abends sagen:
    Hier kann man sehr gut, in stimmungsvoller Atomosphäre leckere Weine genießen und lecker essen.
    Allerdings bin ich kein Tapasesser, aber alles andere kann ich nur empfehlen!

    • Qype User wek…
    • Hamburg
    • 6 Freunde
    • 18 Beiträge
    4.0 Sterne
    8.9.2011

    Da wir die einzigen Gäste am Sonntagmorgen waren, haben wir uns bisschen gewundert warum wir über eine halbe Stunde auf 3 Sandwiches gewartet haben. Aber egal, war ja Sonntag und keine Eile. Die Sandwiches waren dann auch ganz gut, den mit Ziegenkäse, Honig und Apfel kann ich wirklich empfehlen. Preise sind auch ok, so um die 2.50  4 Euro. Was ich nur etwas nervig finde ist, dass man immer die beine einziehen muss wenn Fußgänger vorbei gehen, wenn man draußen sitzt. Der platzt ist doch etwas zu eng. Als Fußgänger und Jogger war mir das aber nie aufgefallen. :)

    • Qype User romanh…
    • Hamburg
    • 17 Freunde
    • 80 Beiträge
    5.0 Sterne
    18.2.2012

    Hier kann man gut sitzen und sehr gut essen.

    • Qype User Greebo…
    • Hamburg
    • 0 Freunde
    • 16 Beiträge
    4.0 Sterne
    22.6.2012

    Karte immer interessant und lecker, Wein und Bier super, tolles Angebot, netter Service. Leider manchmal super laut und eng, Service leider manchmal etwas unaufmerksam  vielleicht überfordert, also nicht ganz die volle Sternzahl, und ich habe auch schon mal statt milde gebratene Pepperoni aus Versehen sehr sehr scharfe gebratene ebensolche erhalten (ich habe 10 Minuten lang geweint sozusagen)  aber wir haben viel gelacht, dem Koch war der Fehl-Einkauf sehr peinlich, mir wurde zum Ausgleich ein leckerer Sekt kredenzt und insgesamt  ich finde es super dort.

    • Qype User markym…
    • Hamburg
    • 7 Freunde
    • 33 Beiträge
    5.0 Sterne
    11.6.2006

    Ein wirklich charmantes Ambiente. Kopfsteinpflaster im Eingangsbereich, rustikales Interieur.
    Gute Küche und freundliche Bedienung zeichnet diesen Portugiesen aus.
    Gutes Preis-Leistungsverhältnis.

    • Qype User sandhy…
    • Hamburg
    • 1 Freund
    • 105 Beiträge
    3.0 Sterne
    7.12.2007

    Mein Lieblingsplatz in Ottensen. Klein, urig, saugemütlich und immer gerammelt voll. Spontan ist fast nie etwas zu kriegen, daher unbedingt, unbedingt reservieren! Nachtrag vom 12.09.2012: Tja, das war einmal mein Lieblingsplatz. Mittlerweile muß man mit einer über fünf Personen Reservierung mit dem Büro Rücksprache halten, da es sich ja nicht lohnen würde, für mehr als fünf Personen zu reservieren, die beispielsweise nur etwas trinken möchten.
    Ich wurde dann nach besagter Rücksprache gefragt, ob wir denn auch essen würden, mit oben genannter Begründung. Man könne ja auch ein Menü basteln, zum Beispiel.
    Nein danke, kein Menü, aber ja um Gottes Willen, wir essen etwas. Fand ich alles relativ unverschämt.
    War danach noch zwei- dreimal da und hatte jedesmal das Gefühl, bei einem Besuch zu zweit mit nur einem halben Liter Wein im Sinn wird man als Kunde zweiter Klasse abgestempelt.
    Ich kann die Gedanken ja ansatzweise verstehen, weil der Laden recht klein ist und natürlich Umsatz gemacht werden muß  aber wenn Kunden wie ich dann zukünftig aufgrund solcher Geschichten wegbleiben, sollte man seine Politik vielleicht doch noch einmal überdenken.
    Deshalb: zwei Sterne Abzug!

    • Qype User elisab…
    • Giessen, Hessen
    • 0 Freunde
    • 22 Beiträge
    5.0 Sterne
    16.10.2009

    Mein Lieblingsportugiese!!! Leckeres Essen und eine angenehme Atmosphäre! Allerdings überträgt sich die entspannte Atmosphäre manchmal auf die Bedienung, weshalb das manchmal etwas länger dauert! Mich hat es nie gestört...

    • Qype User jaycee…
    • Hamburg
    • 0 Freunde
    • 15 Beiträge
    1.0 Sterne
    12.6.2012

    Früher war ich sehr oft hier. Es war unkompliziert, lecker und günstig. War neulich hier und das Café ist richtig hochnäsig geworden. Viel zu teuer für was man bekommt und wir wurden tatsächlich vergessen. Kommt ja vor aber das wäre früher nie passiert. Schade. Komme hier leider nicht mehr.

    • Qype User spider…
    • Berlin
    • 0 Freunde
    • 27 Beiträge
    4.0 Sterne
    28.11.2008

    Lecker, gemütlich, super Atmosphäre, guter Wein. Manchmal braucht der Service etwas länger und manchmal sollte man den Koch hinter'm Glasfenster nicht zu lange beobachten, wenn man hygienefanatisch ist..

    • Qype User Want…
    • Hamburg
    • 0 Freunde
    • 9 Beiträge
    3.0 Sterne
    29.9.2009

    Das Restaurant hat eine wirklich tolle Inneneinrichtung, sehr gemütlich!

    Das Essen finde ich recht teuer, ein Tapasteller für 2 Personen kostet rund 12Euro und ist eher für eine Person. Brot extra zu bekommen ist meist damit verbunden, dass man dem Kellner 3-4 mal darum bitten muss. Die Kellner zeichnen sich seit Jahren nicht durch Freundlichkeit aus und ich nehme mir immer wieder vor, deshalb nicht wieder hinzugehen und werde dann doch wegen des netten Ambientes von Freunden dazu überredet.

    • Qype User walden…
    • Hamburg
    • 0 Freunde
    • 5 Beiträge
    5.0 Sterne
    10.2.2011

    Mein Stammportugiese. Immer freundlich, herrliche Tapas und ein einmaliges, herrlich rustikales Ambiente.

    Habe gestern Sepia gegessen und es war frisch, sehr gut gewürzt und schön serviert. Für 12EUR ein fantastisches Preis-Leistungsverhältnis.

  • 2.0 Sterne
    5.8.2010

    ...schade, dass der Kaffee so schlecht schmeckt. Trink ich halt ein Bier oder ein Glas Wein ...

    • Qype User ricomo…
    • Hamburg
    • 1 Freund
    • 13 Beiträge
    5.0 Sterne
    28.11.2010

    In einer alten Schmiede gelegene portugiesischeTapasbar. Zweckmaessig eingerichtet. Fuer Juppys ungeeignet. Originale Tapaskueche . Tapas in verschiedenen Groessenordnungen. Auch fur den grossen Apetit ist gesorgt. Es gibt eine Extrakarte. Dringende Vorreservierung ist gegeben.Getraenkepreise liegen im hamburger Durchschnitt. Immer gern besucht.

    • Qype User kh4…
    • Hamburg
    • 0 Freunde
    • 4 Beiträge
    1.0 Sterne
    1.6.2011

    Ich muss mich leider den Kommentaren bzgl. miesen und herablassenden Service anschließen. Zudem ist die Tapasauswahl ziemlich bescheiden.

    • Qype User Coyote…
    • Berlin Charter Township, Vereinigte Staaten
    • 1 Freund
    • 15 Beiträge
    1.0 Sterne
    19.6.2011

    Sehr unfreundliche Bedienung und Kunde ist dort nicht König. Coolness eher im negativen... Fragen werden nicht gerne beantwortet. Habe schon mal besser gegessen.

Seite 1 von 1